Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Flüchtlingskrise

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3760
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von McMaf » 02.12.2015 - 20:34

Also hellhörig sollte man eigentlich schon werden, wenn es im Videotitel heißt: "Die pure Wahrheit in 6 Minuten" [sic] :roll:

Aber ich möchte mal auf ein paar Sätze aus dem Video eingehen:
1. "Die Amerikaner und ihre deutschen Vasallen" - Ich habe nur noch auf den Verweis zur fehlenden Souveränität Deutschlands oder die BRD GmbH gewartet.
2. "Wenn die Politk die Schnauze voll hat vom Volk, dann macht sie sich ein neues und dafür hat sie die Medien" - Klassische "Lügenpresse" Rhetorik.
3. "Danistakratie" [sic] - Das musste ich erstmal googeln. Ergebnis: Es handelt sich um eine Wortneuschöpfung von Popp persönlich und gemeint ist damit die "Wucherherrschaft" bzw. eine angebliche Zinsherrschaft. Er scheint jeden Zins oberhalb von Null abzulehnen. Damit verbindet Popp die internationale Geldmacht. All das sind Argumentationsmuster die sehr anschlussfähig zu antisemitischem Gedankengut sind, oder einer angeblichen jüdischen Weltverschwörung.
4. "Satte Menschen gehen nicht auf die Straße" und "Tiere werden vollgestopft mit Beruhigungsmitteln. Auch ein Mittel um uns nicht auf die Straße zu ziehen" - Ernsthaft? Das ist ziemlich verschwörungstheoretischer Bockmist. Das meine ich mit paranoid.
5. "Nachgerichtete Informationen. Das Gegenteil ist wahrscheinlich richtig" - OK, bei aller berechtigter Medienkritik für die ich auch immer wieder Verständnis habe: Das ist wieder dieser Lügenpresse-Unsinn der davon ausgeht, dass die Menschen Tag und Nacht manipuliert werden.

Bezogen auf unser eigentliches Thema hier, habe ich einen weiteren interessanten Beitrag Popps gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=YjxQ1g8yoTQ - Werden Flüchtlinge als Migrationswaffe missbraucht? - Andreas Popp im Gespräch mit Michael Vogt

Auch weitere Beiträge auf seinem Youtube-Channel und seiner Facebookseite haben diese Stoßrichtung.
Es tut mir leid, aber das ist wirklich alles krasse (rechte) Scheiße mit linken oder friedensbewegten Anstrich.
Diese Leute und Bewegungen machen mir fast noch mehr Angst, als die dummen NPD-Nazis, denen man ihre Gedankenwelt schon an den Schnürsenkeln ansieht. Diese ganzen "Truther" oder "Erwachten" oder "Friedensbewegten" die sich in letzter Zeit vor allem im Netz formieren, sind erstmal auch zu ansonsten linksorientierten Menschen sehr anschlussfähig. Rechtes oder völkisches Gedankengut sickert dann aber immer weiter ein. Und das muss man dann eben Querfront nennen.


Benutzeravatar
mark13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 346
Registriert: 28.03.2008 - 11:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von mark13 » 03.12.2015 - 05:32

Ohne mich jetzt für irgendwelche Verschwörungstheorien ausprechen zu wollen, ein gewisses Maß an Skepsis und der kritische Umgang mit dem was uns die Medien vorsetzen halte ich für angebracht.
Lügenpresse halte ich auch für ziemlich dumm, es reicht ja schon der Warheit eine andere Farbe zu geben um die Leute in eine Richtung denken zu lassen.
Wie beispielsweise dieser Faz mitherrausgeber ( :roll: ) der hier letztens gebracht wurde der ein Interview mit Frau Merkel(über den angeblich unmöglichen Grenzschutz Deutschlands) unter eine recht eigenartige Überschrift gesetzt hat.

Aber in Punkt 4. denke ich etwas anders. Man könnte jetzt das auch so interpretieren das er meint das Leuten die einen gewissen Wohlstand haben sich nicht drumm kümmern zu Protestieren weil es ihnen einfach zu gut geht (allem in allem).
Trotzdem vielen dank für deine Ausführliche Analyse :ja:
Gruß Mark13

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Bergwanderer » 03.12.2015 - 16:17

Aktuelles aus Freiburg im Breisgau ... 8O
http://www.badische-zeitung.de/die-wich ... echtlingen

Benutzeravatar
mark13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 346
Registriert: 28.03.2008 - 11:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von mark13 » 03.12.2015 - 16:35

Mich würden ja mal die werte relativ zur deutschen Jugend interessieren... Das wären dann mal interessante Fakten. Aber vermutlich ist die Statistik genau gleich, weshalb es nicht erwähnt wird.
Gruß Mark13

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1148
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Pauli » 03.12.2015 - 20:53

Mich auch, ist aber wahrscheinlich schwer zu vergleichen, so viele minderjährige Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland kommen, gibt es aber wahrscheinlich gar nicht, als das man da irgendeine Statistik machen könnte. Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass die jugendlichen Flüchtlinge deutlich mehr Straftaten machen, als die deutschen Jugendlichen. Die "Staraßenkinder mit sehr langen Fluchtgeschichten" mussten sich ja wahrscheinlich schon in anderen Ländern irgendwie über Wasser halten, was sie dann wahrscheinlich mit Raubüberfällen getan haben.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
mark13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 346
Registriert: 28.03.2008 - 11:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von mark13 » 04.12.2015 - 03:34

Ich werte deinen letzten Satz jetzt einfach mal als Sarkasmus .
Gruß Mark13

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Bergwanderer » 04.12.2015 - 10:42

Geschäftsmodelle am Rande der Flüchtlingskrise ...
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... n-paessen/


Benutzeravatar
ChrisB1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 23.03.2012 - 17:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Miesbach
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von ChrisB1 » 04.12.2015 - 10:51

Pauli hat geschrieben:Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass die jugendlichen Flüchtlinge deutlich mehr Straftaten machen, als die deutschen Jugendlichen. Die "Staraßenkinder mit sehr langen Fluchtgeschichten" mussten sich ja wahrscheinlich schon in anderen Ländern irgendwie über Wasser halten, was sie dann wahrscheinlich mit Raubüberfällen getan haben.
Du selber Straßenkind sein, das viele Straftaten machen? Woher Du sonst wissen Bescheid?

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1148
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Pauli » 04.12.2015 - 15:38

Das war eine Vermutung, die weder von eigenen Erfahrungen spricht, noch sarkastisch gemeint war.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
mark13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 346
Registriert: 28.03.2008 - 11:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von mark13 » 04.12.2015 - 19:54

Pauli hat geschrieben:
Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass die jugendlichen Flüchtlinge deutlich mehr Straftaten machen, als die deutschen Jugendlichen. Die "Staraßenkinder mit sehr langen Fluchtgeschichten" mussten sich ja wahrscheinlich schon in anderen Ländern irgendwie über Wasser halten, was sie dann wahrscheinlich mit Raubüberfällen getan haben.
Du selber Straßenkind sein, das viele Straftaten machen? Woher Du sonst wissen Bescheid?
:lach:
irgendwie über Wasser halten, was sie dann wahrscheinlich mit Raubüberfällen getan haben.

Code: Alles auswählen

Pauli.gehirn.Anschalten(100%) has encounterd an error  : nullpointerexception
Also ich weiß ja nicht wie viele schwerverbrechrische und asylsuchende Jugendliche du schon getroffen hast aber das ist eine Gnadenlose Pauschalisierung die nicht wirklich angebracht ist.
Gruß Mark13

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1148
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Pauli » 05.12.2015 - 14:18

Das hat eigentlich nichts mit Pauschalisierung zu tun. Ich sage ja nicht, dass jeder jugendliche Flüchtling ein Verbrecher ist. Vielleicht habt ihr das aber so verstanden. Ich denke nur,dass die "Verbrecherquote" etwas höher ist, als die bei deutschen Jugendlichen, die im Wohlstand leben. Pauschalisierung währe für mich eher, alle Flüchtlinge als Terroristen unter Generalverdacht zu stellen.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Fdisk100 » 05.12.2015 - 16:12

Würde einer von uns das anders machen wenn er in der gleichen lage wäre ?
Ich glaube nicht .

Wir könnten schon was ändern , aber das ist nicht das was die Groß Finanz will , es geht nicht um die Menschen , sondern nur ums Geld.

edit/bamigoreng

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Petz » 05.12.2015 - 19:35

Sorry aber ich halte die Beiträge von Fdisk100 in dem Fall nicht für obsolet weil sie durchaus im Zusammenhang mit der Flüchtlingsproblematik und deren Peripherien stehen.

Das jemand der sich als Kind oder Jugendlicher zumindest zeitweise ohne Eltern als Strassenkind durchschlagen musste, notfalls auch zu kriminellen Mitteln greifen musste um zu überleben prägt natürlich auch einen solchen Menschen. Wenn man aber diversen Dokus über Strassenkinder beispielsweise in Asien, Lateinamerika oder auch Russland Glauben schenken darf, ist mit krimimellen Handlungen in dem Moment Schluß wo man nebst ausreichender Versorgung ihnen Chancen bietet Schulen zu besuchen und/oder eine Ausbildung zu machen. Der prozentuelle Anteil jener Jugendlicher die dann trotzdem den kriminellen Weg fortsetzen dürfte in allen Ländern der Erde so ziemlich identisch sein.

Und ich kann langsam das Gejammer seitens der Politiker über die Kosten der Flüchtlingsversorgung nicht mehr hören, eigentlich sollten die wegen vorsätzlicher Ausbeutung weiter Teile der Bevölkerung vor den Kadi und in Folge ins Hotel Gitterblick weil sie es seit Jahrzehnten (meiner Ansicht mit Vorsatz um sich mit bestimmten Gruppen nicht anzulegen) verabsäumten, das Steuersystem so umzustellen das man dort wo seit Jahren die wirklich großen Gewinne erzielt werden auch dementsprechend abschöpft - Stichworte Börsentransaktionen, legale Steuervermeidung und Steuerhinterziehung.
Dann wär nicht nur mehr als genügend Geld für staatliche Aufgaben vorhanden sondern auch das Potential für deutliche Steuer - und Abgabensenkungen von Klein - und Mittelbetrieben sowie deren Mitarbeitern gegeben.

Und allein die Tatsache das die Staaten es zuliessen, daß das UNHCR so unterfinanziert wurde das nichtmal die Flüchtlinge in Syriens Anrainerstaaten ausreichend versorgt werden konnten (trotzdem das im Verhältnis zu z. B. den Militärausgaben der UN - Mitgliedsstaaten absolute Peanuts sind) ist eine absolute Schande und meiner Meinung nach eigentlich auch als menschenrechtswidriges Verbrechen zu werten. Diese Versäumnisse fallen aktuell der EU jetzt in erster Linie aufgrund der geographischen Gegebenheiten sprich Erreichbarkeit auf den Kopf aber deshalb müssten die Flüchtliche in entsprechendem Anteil unter anderem z. B. auch auf die USA mitverteilt werden denn auch die waren bei deren Beiträgen säumig.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 933
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 06.12.2015 - 05:05

Na also bitte Petz, da erwartest Du aber ein bisschen viel von der Politik :naja:
Das würde ja bedeuten das man einmal konsequent handeln müsste und Gewinne unabhängig ihrer Herkunft besteuern müßte.
Weiter würde das bedeuten das man Großunternehmen nicht mehr laut Statistik alle 20 Jahre, sondern wie kleine und mittlere Betriebe jedes Jahr Steuer prüfen müsste.
Da fehlt doch das Personal, leider garnicht durchführbar. :rolleyes:

Und wenn man diese "neue" Konsequenz zu Ende denkt, dann könnte es wohl kaum sein, das man an Saudi Arabien keine Panzer verkauft, aber zulässt das dieses Land ein riesiges Islamzentrum in München finanzieren möchte.
Am Ende sollen womöglich sogar noch unsere Grenzen gegen unkontrollierte Zuwanderung gesichert werden?
Nein Petz, da bist Du aber schwer hinter dem Zeitgeist :boese:
Sowas geht heute leider nicht mehr- wir haben nur noch alle lieb.
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

jbb-thr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 180
Registriert: 25.09.2010 - 14:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von jbb-thr » 06.12.2015 - 06:28

lasst es mich mal so beschreiben:

Meister Petz, welchen ich sehr schätze, hat eine tiefsinnige und diplomatische Aura, um an globale Themen sehr exakt heran zu gehen und dies` auch argumentativ sauber zu belegen.
Mister Sauerland schlägt oft einen groben Keil in einen groben Klotz; .. welches mir allerdings viel lieber ist, als unüberlegtes dümmliches jugendliches Klatschen einiger -wir packen das- Künstler.

break.

Als geborener Mitteleuropäer, mit humansten Ansichten; Not, Elend, Krieg, Waffen, Hunger habe ich in keiner Wahlkabine meines Daseins (bin 55) aussenpolitisch gewählt; bin als liberaler Mensch trotzdem in Sippenhaft ob der momentanen Strukturen gefangen; andere Kulturen, welche viel älter als die meinige sind in meinem kurzen Leben bedingungslos und zahllos zu akzeptieren. Ich mag auch nicht beschwindelt werden von Amtsträgern, Medien und Vasallen; dazu habe ich selbst Kopf und Herz genug.

ergo--> die letzten (Jahre) Monate können nicht zurückgedreht werden; die Zukunft hat die Ratio längst überholt und ich hoffe und denke, dass die Generation per anno neu mit all den Aspekten gut klar kommt. In tausend Jahren werden sich unsere Nachfahren, die Robots, kringelich lachen, wenn man das Wort Religion eingibt und das Display bleibt dunkel.

Um den Bogen zum Anfang des Postings wieder zu spannen bzw. zu finden; egal welcher Meinung hier Ausdruck verliehen wird; immer sensibel dem Gegenüber auftreten und nie das eigene Gesicht verlieren. fertsch.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Petz » 06.12.2015 - 08:31

@jbb-thr; Merci aber mit den Blümchen hast Du bei mir aktuell auch die folgende Gesichtsfarbe ausgelöst... :oops:
Sauerland_6_CLD hat geschrieben:Na also bitte Petz, da erwartest Du aber ein bisschen viel von der Politik :naja:
Ich mache "nur" auf die Versäumnisse aufmerksam die ich sehe; Erwartungshaltung gegenüber der Politik hab ich schon längst keine mehr denn wenn der Bruch von Wahlversprechen zur Kreuzigung führte würde man die Wände der Parlamente vor lauter dort rangenagelten verdörrten ötziähnlichen "Biokunstwerken" schon längst nicht mehr sehen können...:rolleyes:

Das Problem der Steuerlukrierung liegt meiner Ansicht nach nicht in z. B. der Demokratie an sich begründet sondern in den dort handelnden Personen (von absoluten Ausnahmeerscheinungen wie z. B. Nelson Mandela mal abgesehen) die offensichtlich alle zu abgehoben aber zugleich durch den andauernden Blick auf Wählerstromanalysen auch mutlos sind um die wirklich wichtigen Entscheidungen überhaupt mal zu treffen; von dem dafür richtigen Zeitpunkt will ich mal erst gar nicht sprechen.
Ich fürchte aber das sich an dem Prinzip erst dann was ändert wenn der betroffene Teil der Bevölkerung (und das ist zweifellos der größte) geschlossen auf die Straße geht und den Verantwortlichen Lynchjustiz zumindest androht; vorher fallen deren, die Bedürfnisse der Menschen abdeckenden Scheuklappen nämlich sicher nicht ab :ja:

Das es unter der Bevölkerung einen immer größer werdenden Teil gibt der den Flüchtlingszuzug ablehnt ist auch für mich als genereller Befürworter einer menschenrechtskonformen Flüchtlingspolitik verständlich weil man in der Vergangenheit nicht auf eine konsequente (und natürlich auch finanziell viel aufwendigere) Integration geachtet hat; die Konsequenzen daraus sind leider auch seit langem bekannt und trotzdem wurde es auch da verabsäumt entsprechend zu reagieren trotzdem man zumindest seit Jahrzehnten (wenn ich an die Aussiedler der ehemaligen deutschen Ostgebiete denke) die Unzulänglichkeiten sehr wohl kannte. Das sollte meiner Meinung nach andererseits aber kein Grund dafür sein, jetzt die Grenzen auch für Bürgerkriegsflüchtlinge zu schliessen sondern schnellstmöglich einen Neustart der ganzen Abläufe in Gang zu setzen um nicht dieselben fFehler wieder zu begehen.
Dazu gehörte meiner Ansicht nach dann aber auch, integrationsunwillige Personen und solche die sich mit dem europäischen Rechtssystem nicht anfreunden können oder wollen, völlig ungeachtet ihres Flüchtlingsstatus auch sehr konsequent wieder abzuschieben weil diese hier fehl am Platze sind. Ein solcher Passus gehörte sowohl in einen Vertrag rein den jeder Flüchtling bei der Registierung zu unterschreiben hätte wie auch bei der Verleihung der Staatsbürgerschaft mit dem 18. Lebensjahr bei eigenen Staatsbürgern damit man bei Zuwiderhandeln notfalls die Staatsbürgerschaft auch wieder entziehen könnte.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Flüchtlingskrise

Beitrag von Bergwanderer » 06.12.2015 - 22:42

markus hat geschrieben:Und wieder mal zwei sinnfrei Beiträge aus der Rubrik : Sachen die die Welt nicht braucht!! :rolleyes:
Vielleicht ist ja einiges komplexer als Du denkst ... 8)
https://t1.net/jpg/00/57/91/64/500_F_57 ... 1wh66W.jpg

Und hier noch was sachliches zum Thema Integration der Flüchtlinge und Zuwanderer ...
http://www.zeit.de/2015/47/integration- ... sforderung

Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Fdisk100 » 07.12.2015 - 22:09

Das ganze Thema ist zu Komplex, um das ganze in wenigen Worten zu beschreiben .
Warum ist das bei uns so , weil sich keiner mehr traut seine Meinung zu sagen, das ist ganz schlecht für uns alle , weil die Meinung der Bevölkerung nach Rechts geht .
Das ist genauso schlecht , als wenn das ganze nach Links geht.
Warum ist rechts nicht gut , aber links ?
Das ich gegen einer Meinung bin die andere nicht mögen , ist doch ganz normal, der eine mag regen oder Schnee haben , der andere Sonnenschein,
wo liegt das Problem .
Es soll jeder seinen Glauben Leben können , ohne das er angst haben muss , weil er nicht an das glaubt was andere für Richtig halten.
Wir sind eine Welt , mehr haben wir net , wenn wir die Welt unsere Erde aufgebraucht haben dann geht's dahin , wir meinen das wir die besten sind,
das ist nicht so

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Petz » 08.12.2015 - 00:12

Hast Du das geniale Bild eventuell noch über nen anderen Link verfügbar; wollte es mir offline runterladen aber der Link funzt leider nicht mehr... :rolleyes:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Fdisk100 » 08.12.2015 - 20:20

Das sind unsere Politiker , die uns vertreten
• „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”
Joschka Fischer

• Sinngemäß: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“
Daniel Cohn-Bendit

• „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.”

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”
Sieglinde Frieß

• „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
Claudia Roth

• „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
Claudia Roth

• „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”
Cem Özdemir

• „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland”.
Cem Özdemir

• Sinngemäß: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”.
Cem Özdemir

• „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
Jürgen Trittin

• „Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“
Joschka Fischer

• „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
Joschka Fischer

• „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.“
Jürgen Trittin

• „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen lassen nach dem Motto: Der Traum von Multi-Kulti ist vorbei.“
Claudia Roth

• „Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”
Jürgen Trittin

• „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“
Cem Özdemir

• „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“
Cem Özdemir

• „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
Joschka Fischer

• „Kommen Sie einmal nach Deutschland, z.B. nach Berlin: Berlin ist die größte türkische Stadt außerhalb der Türkei. Und wir leben friedlich zusammen.“
Joschka Fischer

• Um da noch mitreden zu können, empfiehlt Renate Künast (Grüne) am 30. August 2010 in der ARD-Sendung Beckmann:
»Integration fängt damit an, dass Sie als Deutscher mal türkisch lernen!« Wobei sich das eigentlich gar nicht mehr lohnt, weil uns bald die Deutschen ausgehen.
Renate Künast

___________


Ich finde es bei uns nicht in Ordnung wenn solche Aussagen von einer Partei gemacht werden, vor was haben die Angst ?
Und genau mit der angst macht unsere Regierung alles noch schlechter, die Stimmung kippt nach Rechts , das ist gar nicht gut.

Warum sollen wir in nahen Osten mit machen ?
Das gibt nur Probleme

edit/bamigoreng

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Petz » 09.12.2015 - 20:18

Um die Politikerzitate wirklich kompetenter beurteilen zu können müsste man aber immer auch den Zusammenhang kennen in dem sie geäußert wurden und deshalb enthalte ich mich diesbezüglicher Kommentare dazu.

Das deutsche Engagement in Syrien halte ich aber auch für problembehaftet; besser wär es, einerseits die wirtschaftlichen Resourcen des IS rasch, wirksam und nachhaltig auszutrocknen und Erdogan an die Kandare zu nehmen damit man Russland ins Boot holen kann. Die gemeinsamen (auch militärischen) Möglichkeiten und wirklich gezielte Wiederaufbauinvestitionen sollten reichen um den IS in die Bedeutungslosigkeit zu verdrängen und die Lage mit oder ohne Assad soweit zu stabilisieren das die Völkerwanderung deutlich abebbt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Fdisk100 » 09.12.2015 - 20:53

Petz das sehe ich auch so.
Ich möchte mich Entschuldigen bei allen Alpinforum Usern für meine mails , ich wollte keinen von den User etwas Böses.
Wir sehen uns beim Skifahren , was mir am meisten spass macht

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Bergwanderer » 09.12.2015 - 23:26

Petz hat geschrieben:
Hast Du das geniale Bild eventuell noch über nen anderen Link verfügbar; wollte es mir offline runterladen aber der Link funzt leider nicht mehr... :rolleyes:

Die beiden müssten funktionieren.
https://de.fotolia.com/id/57916427
https://t1.ftcdn.net/jpg/00/57/91/64/50 ... 1wh66W.jpg

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8818
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Petz » 10.12.2015 - 09:50

Danke !
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Flüchtlingskrise

Beitrag von Bergwanderer » 14.12.2015 - 10:07

Aufschlussreicher und objektiver Beitrag der ARD über die Situation in einem Stadtteil von Braunschweig:
http://www.ardmediathek.de/tv/FAKT/Die- ... tId=310854


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste