Seite 3 von 3

Re: Amokläufe

Verfasst: 19.02.2018 - 00:33
von Wurzelsepp
Nur nützt das halt nichts, wenn du im Nachbarstaat das Sturmgewehr gleich neben dem Hundefutter im Baumarkt findest... Illinois (Chicago) hat zB relativ strenge Waffengesetze, die nützen aber nicht so viel, wenn es im Nachbarstaat (Wisconsin) keine Gesetze gibt, in Wisconsin ist man von Chicago aus in weniger als einer Stunde.

Edit: Erschwerend kommt hinzu, dass die Staaten nur den Verkauf erschweren können, aber nichts gegen den Besitz unternehmen können, da das national übergeordnet (nicht) geregelt ist. Illinois kann also relativ einfach den Erwerb von Waffen erschweren, aber nichts dagegen unternehmen, wenn sich die Bürger in Wisconsin mit Waffen eindecken, da der Besitz straffrei ist.

Re: Amokläufe

Verfasst: 22.02.2018 - 07:52
von 3303
Dass in den USA eine allenthalben eher andere Sicht der Dinge vorherrscht als bei uns, kann man an Trumps Vorschlag erkennen, zu prüfen, ob Personal in den Schulen bewaffnet werden könne. Man hätte dann keine „gun free zone“ mehr in den Schulen. Zum Schutz der Schüler natürlich....
Immerhin soll offenbar auch darüber nachgedacht werden, ob die Zugänglichkeit von Waffen oder Equipment teilweise leicht erschwert werden könnte.

Re: Amokläufe

Verfasst: 23.02.2018 - 00:22
von GIFWilli59
3303 hat geschrieben:
22.02.2018 - 07:52
Dass in den USA eine allenthalben eher andere Sicht der Dinge vorherrscht als bei uns, kann man an Trumps Vorschlag erkennen, zu prüfen, ob Personal in den Schulen bewaffnet werden könne. Man hätte dann keine „gun free zone“ mehr in den Schulen. Zum Schutz der Schüler natürlich....
Ich finde auch, dass die Waffengesetze in den USA verschärft werden sollten. Dabei spielen die Schulen eine wichtige Rolle: Dort muss der richtige Umgang mit Waffen von Anfang an gelehrt werden, genauso wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Der Besitz mindestens einer Schusswaffe wird zur Pflicht für jeden US-Bürger. Nur so hat er die Chance, sich zu verteidigen und im amerikanischen Waffendschungel zu überleben. Dass es absolut utopisch ist, große Teile der USA zu entwaffnen, macht diesen Vorschlag nur noch wahrscheinlicher.
Er dürfte auch im Sinne der Waffenhersteller sein - so wird die Wirtschaft ordentlich angekurbelt und Amerika wird "great again".

Re: Amokläufe

Verfasst: 18.05.2018 - 19:51
von 3303
Eine weitere Schießerei fordert Todesopfer.
Unklar aktuell, ob es ein Amoklauf war.
http://www.tagesschau.de/ausland/texas- ... e-101.html

Re: Amokläufe

Verfasst: 15.05.2020 - 13:21
von daFlitzer
Spezialwidde hat geschrieben:
06.11.2017 - 11:42
Schurlrocks hat geschrieben:
Keine Sorge, ich verstehe deinen Punkt. Und es ist defakto auch nicht möglich zu erwarten dass sich in der Hinsicht was ändert. Aber die Tatsache, dass in Amerika zur Zeit über die Legalisierung von Schalldämpfern (!) geredet und ernsthaft auch in Erwägung gezogen wird, entbindet sich jeglichen Verständnis von mir.
USA und Logik sind für mich 2 Begriffe die für mich sowieso nicht vereinbar sind. Aber wenn du schon die Drogengesetze ansprichst: Dann ist das für mich ja das absolute Paradebeispiel wie schlecht eine solche Regelung funktioniert. Man muss bloß mal durch den nächsten Bahnhof laufen. da die Polizei ja auch genau weiß dass sie nicht viel dagegen machen kann spricht sie außer Platzverweise auch keine größren Strafen mehr aus. Im Gegenteil, man richtet mittlerweile schon Räumlichkeiten ein, in denen starffrei gedrückt werden darf um den Drogenkonsum wenigstens etwas aus der Öffentlichkeit zu nehmen wenn man ihn schon nicht verhindern kann. Klar rede ich jetzt eher von den armen Gestalten, nicht von den Dealern.
Ich sehe das halt aus der Sicht eines Sportschützen. Mittlerweise habe ich einen Waffenschrank der in der Estrichplatte mit eingegossen ist. Die Auflagen werden immer erdrückender. Aber was nutzt das alles wenn man an unregistrierte Waffen ohne große Probleme rankommt. Ich bin ja nicht gegen schärfere Waffengesetze, schon gar nicht in den USA. Ganz im Gegenteil. Aber sie müssen eben sinnvoll sein. Und das ist meiner Meinung nach sehr schwer umzusetzen.
Ersetze Bahnhof mit Görlitzer Park :D