Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Wiede
Eiger (3970m)
Beiträge: 4002
Registriert: 12.09.2003 - 19:22
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostalb - www.schwaebische-ostalb.de
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Wiede » 04.02.2018 - 10:47

Wie lange verhandeln die eigentlich noch???
Jetzt gleich voll die ganze Legislaturperiode durch zur Bildung der dann übernächsten Regierung?
Am 24. September 2017(!) war die Wahl...
Kein Wunder wenn immer mehr Leute Politikverdrossen werden!
:evil:
Skisaison 2018/2019: *** leider nur 4 Tage ***


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2629
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von David93 » 04.02.2018 - 13:07

Vielleicht werden sie sich ja jetzt dann einig und am Ende stimmen die SPD-Mitglieder dann dagegen. :mrgreen:
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
Wiede
Eiger (3970m)
Beiträge: 4002
Registriert: 12.09.2003 - 19:22
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostalb - www.schwaebische-ostalb.de
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Wiede » 04.02.2018 - 13:24

Also egal welches Parteibuch man hat, dass ist doch langsam aber sicher ein schlechter Witz...

Die Trägheit blockiert unser Land. Mich wundert es, dass seitens der Wirtschaft nicht noch mehr Druck kommt nun endlich mal „in die Puschen zu kommen...“

Und für die Demokratie finde ich es erschreckend, wenn man des Volkes Wille so strapaziert. Das gibt im Endeffekt dann nachher / bei den nächsten Wahlen nur noch viel mehr Nichtwähler oder Protestwähler.

Finde ich gar nicht gut!
Skisaison 2018/2019: *** leider nur 4 Tage ***

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3735
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von 3303 » 04.02.2018 - 14:11

Tja - was will denn das Volk...
Gar nicht so einfach zu beantworten in einer sich zunehmend polarisierenden Gesellschaft.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 301
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Bergfan » 04.02.2018 - 16:16

Wiede hat geschrieben:
04.02.2018 - 10:47
Wie lange verhandeln die eigentlich noch???
Solange sie verhandeln, bilden sie sich ein, eine Daseinsberechtigung zu haben. Politiker sind mehr als flüssig, nämlich überflüssig :boese: :boese:

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3663
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von br403 » 04.02.2018 - 16:17

Tja, war halt ein schwieriges Ergebnis der Wahl welches die "Volksparteien" nicht gewohnt waren. Ähnlich wie in den Niederlanden, da hat es noch länger gedauert: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... -koalition

Ich bin zum Glück kein Politiker, aber einige wissen es anscheinend hier ganz gut wie sowas viel schneller geht...

Benutzeravatar
Wiede
Eiger (3970m)
Beiträge: 4002
Registriert: 12.09.2003 - 19:22
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostalb - www.schwaebische-ostalb.de
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Wiede » 04.02.2018 - 18:07

br403 hat geschrieben:
04.02.2018 - 16:17
Tja, war halt ein schwieriges Ergebnis der Wahl welches die "Volksparteien" nicht gewohnt waren. Ähnlich wie in den Niederlanden, da hat es noch länger gedauert: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... -koalition

Ich bin zum Glück kein Politiker, aber einige wissen es anscheinend hier ganz gut wie sowas viel schneller geht...
Also bitte...

Es ist jetzt ja nicht so, dass sich CDU/CSU und SPD völlig fremd wären und noch nie miteinander koaliert hätten...
Man kennt sich Bestens! Da ist nun einfach viel Taktik und Poker dabei.

Dass Jamaika gescheitert ist steht auf einem anderen Blatt und gibt dem ganzen weitere Tragik.

Es kann’s doch aber nicht sein, dass sich das so lange hinzieht. Wir haben nun Februar und die Wahl war im September. Also alles was recht ist...

Bei der Diätenerhöhung zwischendurch war man sich ja auch recht rasch einig. Da brauchst dich doch nicht wundern wenn viele Menschen politikverdrossen werden.

Ich bin übrigens selbst in einer der genannten großen Parteien lokal etwas politisch aktiv. Daher nehme ich mir raus, dies im Sinne unserer Demokratie gar nicht für gut zu befinden, wenn man Menschen so unnötig lange frustriert!
Skisaison 2018/2019: *** leider nur 4 Tage ***


Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3663
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von br403 » 04.02.2018 - 18:29

Wiede hat geschrieben:
04.02.2018 - 18:07
Es ist jetzt ja nicht so, dass sich CDU/CSU und SPD völlig fremd wären und noch nie miteinander koaliert hätten...
Man kennt sich Bestens! Da ist nun einfach viel Taktik und Poker dabei.
Ach was...

Na klar will man nun etwas herausholen, machen ja alle. Letztlich sieht man ja das so alles auch weiter läuft, kann man ja eigentlich alles so lassen wie es ist (eigentlich mag ich das nicht, dieses "keine Änderung", aber diesmal wäre es wirklich gut). Ich brauche persönlich auch keine Änderungen an der jetzigen Politik.

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 482
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Wurzelsepp » 04.02.2018 - 19:07

"Weiter wie bisher" wäre objektiv wohl tatsächlich nicht das Schlechteste (Deutschland geht es grundsätzlich gut), aber: Beide Parteien haben bei der Wahl ganz schön Stimmen verloren, da kann ich begreifen, dass es aus Parteisicht "weiter wie bisher" nicht eine gute Option ist, schliesslich wollen sie bei der nächsten Wahl (und die kommt bestimmt) nicht noch weiter an Boden verlieren.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2629
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von David93 » 04.02.2018 - 19:20

Die SPD ist aber momentan auf dem besten Weg dahin noch weiter an Boden zu verlieren.
1. Weil sie überhaupt wieder eine Groko mitmachen
2. Weil sie ihr Wort dass sie nach der Wahl gegeben haben nun schon wieder brechen.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3133
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Theo » 04.02.2018 - 19:40

Das Problem hat man beinahe in allen Ländern. Früher gab es 2 - 3 Parteien die einander auch respaktieten, heute ist man bei 5 -8 wovon jede mit mindestens 2 der anderen nichts zu tun haben will.
Es gibt nur zwei brauchbare Lösungen, ob mehrheitsfähig oder nicht sei dahin gestellt.
1. Der Sieger erhält so viele zusätzliche Sitze dass er alleine regieren kann.
2. Jede Partei erhält so viele Minister wie ihr Prozentual zustehen und die müssen dann halt miteinander auskommen.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von schwarzwaelderski » 04.02.2018 - 22:28

Die SPD hatte auch schon ohne Schwarz-Rot Stimmen verloren und sie wird mit oder ohne bei der nächsten Wahl weiter verlieren!
Der Schwund an Wählerstimmen hat ziemlich vielschichtige Gründe. In einer Regierung kann man seine Ziele aber besser umsetzen.

Die "goldenen Zeiten" der Sozialdemokraten sind einfach gezählt:
1. Schwindet schon seit Ewigkeiten schleichend die eigentliche Wählerschaft der Gewerkschaftler.
2. Vielen Wählern ist die SPD nicht links genug. Man sieht sich leider ständig unter Druck, extremere Ansichten haben zu müssen (Verlust an Linke/Grüne).
3. Falsche Wahlkampfthemen, z.B. Vereinigtes Europa (keine Relevanz, da zu früh), Bürgerversicherung (nicht umsetzbare Utopien), Flüchtingspolitik (die SPD hat in ähnlichem Maße an die AfD verloren, wie CDU und CSU, das rafft man dort aber einfach nicht)
4. Gute wirtschaftliche Lage und geringe Arbeitslosigkeit
5. Schulz

Bezüglich der Ansichten begrüße ich es, dass die SPD an Bedeutung verliert. Leider geht es aber auch zum Teil zugunsten der Linken und Grünen.

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 350
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von skwal » 04.02.2018 - 22:42

Wiede hat geschrieben:
04.02.2018 - 13:24


Die Trägheit blockiert unser Land.

was ist den de Unterschied zwischen dem Zustand seit September und den 10 Jahren davor?
Gefühlt nicht wirklich einer und tatsächlich ist er auch nicht gross.
die paar Dinge die entschieden wurden gingen in die Hosen, sonst ausruhen auf dem was die Vorgänger hinbekommen haben
aber die Leute stehen halt drauf, deshalb stört sich jetzt auch keiner dran


Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3735
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von 3303 » 04.02.2018 - 23:22

schwarzwaelderski hat geschrieben:
04.02.2018 - 22:28
3. Falsche Wahlkampfthemen, z.B. Vereinigtes Europa (keine Relevanz, da zu früh), Bürgerversicherung (nicht umsetzbare Utopien), Flüchtingspolitik (die SPD hat in ähnlichem Maße an die AfD verloren, wie CDU und CSU, das rafft man dort aber einfach nicht).
Das ist auch mE ein wichtiger Aspekt.
Früher hatte die SPD die Antworten auf die meisten Fragen und Probleme der einfachen Leute. Heute versucht sie es mit ähnlichen Antworten wie vor 50 Jahren, aber viele Probleme haben sich geändert. Somit fehlen wichtige Antworten. Und die Lücke besetzen jetzt andere.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2859
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Rüganer » 05.02.2018 - 12:21

von mir aus können die noch ewig weiterverhandeln.

Immerhin wurden schon fast 8 Monate kein neues unsinniges Gesetz beschlossen..., kein neuer Krieg ähm Friedenseinsatz angefangen usw...
Nicht sooo schlecht.

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 708
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Che » 06.02.2018 - 08:42

Was für mich eben wirklich kompletter Unfug ist, ist dass die SPD nun Ihre Mitglieder befragt. Sorry, aber die haben unsere Demokratie anscheinend nicht im Ansatz verstanden (die Liberalen hätten es ja gleich gemacht :roll: ).

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 482
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Wurzelsepp » 06.02.2018 - 16:07

Das finde ich jetzt nicht so unlogisch:

Vor der Wahl wurde den SPD-Wählern hoch und heilig versprochen, in KEINE GroKo zu gehen, da finde ich es eigentlich nur recht, dass sie nachträglich noch einmal gefragt werden, ob es nun okay ist... schliesslich hat man eines der zentralen Wahlversprechen gebrochen.

Benutzeravatar
burgi83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 02.08.2004 - 13:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 663xx IGB
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von burgi83 » 06.02.2018 - 17:35

Wurzelsepp hat geschrieben:
06.02.2018 - 16:07
Das finde ich jetzt nicht so unlogisch:

Vor der Wahl wurde den SPD-Wählern hoch und heilig versprochen, in KEINE GroKo zu gehen, da finde ich es eigentlich nur recht, dass sie nachträglich noch einmal gefragt werden, ob es nun okay ist... schliesslich hat man eines der zentralen Wahlversprechen gebrochen.
Wann hat die SPD ihren Wählen versprochen in keine GroKo zu gehen? Vor der Wahl? Also ich habe davon bis zum Wahlergebnis nichts davon mitbekommen und ich bin mir auch sicher, dass die SPD überhaupt nur so viele Stimmen noch bekommen hat, da die Mehrheit der Wähler eine GroKo wollten.

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von EKL » 06.02.2018 - 18:53

Da sind die Nachrichten wohl seit einem halben Jahr an Dir vorbeigegangen :lol: https://www.n-tv.de/politik/Schulz-been ... 50150.html


gfm49
Wurmberg (971m)
Beiträge: 995
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von gfm49 » 06.02.2018 - 19:20

Wurzelsepp hat geschrieben:
06.02.2018 - 16:07
Vor der Wahl wurde den SPD-Wählern hoch und heilig versprochen, in KEINE GroKo zu gehen, da finde ich es eigentlich nur recht, dass sie nachträglich noch einmal gefragt werden, ob es nun okay ist... schliesslich hat man eines der zentralen Wahlversprechen gebrochen.
Man fragt aber nicht die Wähler (11,4 Mio Erst- bzw. 9,5 Mio Zweitstimmen), sondern die Mitglieder (Ende 2017: 443.152) - also nicht einmal 5%

Benutzeravatar
burgi83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 02.08.2004 - 13:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 663xx IGB
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von burgi83 » 06.02.2018 - 19:44

EKL hat geschrieben:
06.02.2018 - 18:53
Da sind die Nachrichten wohl seit einem halben Jahr an Dir vorbeigegangen :lol: https://www.n-tv.de/politik/Schulz-been ... 50150.html
Wie gesagt nach und nicht vor der Bundestagswahl. Der Artikel und das Video aus dem Link stammt vom 24.09.17, dem Tag der Bundestagswahl.

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von EKL » 06.02.2018 - 19:56

Danach haben Sie exakt dasselbe gesagt https://www.zdf.de/nachrichten/heute/sp ... n-100.html
Naja die Quittung wird die SPD bei der nächsten Wahl bekommen, eine derartige Wendehalspolitik akzeptieren nichtmal die deutschen Wähler.

Benutzeravatar
burgi83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 475
Registriert: 02.08.2004 - 13:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 663xx IGB
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von burgi83 » 06.02.2018 - 20:00

EKL hat geschrieben:
06.02.2018 - 19:56
Danach haben Sie exakt dasselbe gesagt https://www.zdf.de/nachrichten/heute/sp ... n-100.html
Naja die Quittung wird die SPD bei der nächsten Wahl bekommen, eine derartige Wendehalspolitik akzeptieren nichtmal die deutschen Wähler.
Es geht nicht um das danach sondern um das davor. Alle deine Berichte sind von nach der Bundestagswahl, aber du hast behauptet die SPD hat vor der Bundestagswahl schon eine GroKo ausgeschlossen.

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3054
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von j-d-s » 07.02.2018 - 05:30

Größter Vorteil der Groko gegenüber Jamaika: Die Grünen sind nicht dabei, wodurch gefährliche und teure völlig überzogene, bevormundende Umweltschutzmaßnahmen nicht kommen werden.

Ich sag ja immer, die Grünen sind die gefährlichste Partei von allen, weil die nämlich wirklich Extremisten sind, es aber kaum jemand erkennt. (Wer alles dem Umweltschutz unterordnen will ist Extremist, weil er jegliche Interessensabwägung oder Vernunft außen vor lässt.)
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 708
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Bundestagswahl & Bundesregierung Deutschland

Beitrag von Che » 07.02.2018 - 08:29

Wurzelsepp hat geschrieben:
06.02.2018 - 16:07
Das finde ich jetzt nicht so unlogisch:

Vor der Wahl wurde den SPD-Wählern hoch und heilig versprochen, in KEINE GroKo zu gehen, da finde ich es eigentlich nur recht, dass sie nachträglich noch einmal gefragt werden, ob es nun okay ist... schliesslich hat man eines der zentralen Wahlversprechen gebrochen.
Du bist dir aber schon bewusst, dass das Ganze noch nicht einmal verfassungstechnisch klar ist, ob das so möglich ist?! Sie versuchen ja eh schon einen Workaround, indem die Deligierten nicht an das Mitgliedervotum gebunden sind.
63 Millionen Bürger wurden zur Wahl aufgerufen und nun sollen 463.000 SPD-Mitglieder entscheiden, ob eine Groko zustande kommt oder nicht. Und der Witz ist ja, dass man nicht vor dieser Entscheidung bereits Mitglied sein musste, sondern Jeder konnte sich dieses Wahlrecht für 10€ erkaufen.
Ich dachte wir leben in einer Demokratie, dass nun aber ausgerechnet die sozialdemokratische Partei daraus eine Plutokratie formen möchte, ist mehr als nur lächerlich.
Und nein, vor der Wahl haben sie eine Groko nicht kategorisch ausgeschlossen. Dass es nicht ihr Wunsch war ist klar, aber das war es von der Union auch nicht.


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste