Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Heute ist "Uploadfreier Sonntag"!


Um zu verdeutlichen, wie es hier im Alpinforum aussehen könnte, wenn es eine de-facto-Pflicht für Uploadfilter gäbe, haben wir einige Funktionen deaktiviert.
Hier gehts zu mehr Informationen

Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2168
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von NeusserGletscher » 14.02.2019 - 08:09

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 07:37
Ich hab so eine gewisse Vorstellung wie das gelaufen ist und bin voller Sympathie, Verständnis und Mitgefühl für den Politiker. :ja:
Viele Politiker haben das gleiche Problem wie manche Forenuser. Sie können nicht zuhören sondern verstehen unter einem Dialog in Wahrheit einen Monolog, in dem sie ihre Weisheiten in wortreichen Erklärungen unters Volk bringen. Seine eigene Meinung zu ändern ist dabei nicht vorgesehen. Oder hast Du irgendwann einmal eine Talkshow erlebt, an deren Ende ein Politiker zugegeben hat, dass er sich geirrt hat und ihn die Argumente der Gegenseite überzeugt haben?
Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 07:50
Geistiges Eigentum ist auch Eigentum, das prinzipiell geklaut wird und schützenswert ist...
Warum eigentlich? Ein Fliesenleger bekommt auch nicht jedesmal einen Obulus, wenn jemand sein künsterisches Werk benutzt. Er wird einmal bezahlt und fertig. Die Wahrheit in der ganzen Disksussion über geistiges Eigentum ist die, dass die Rechteverwerter glauben, sie könnten für eine einmalige Leistung ein Leben lang und über den Tod hinaus Kasse machen. Dies haben aber erst die vielen Tüftler und Techniker ermöglicht, welche Datenträger, Rundfunk und Internet erfunden haben. Ohne diese technischen Errungenschaften müssten Musiker ihr Geld mit Konzerten verdienen und Zeitungen ihr Geld mit Marktschreiern. Mir leuchtet daher nicht ein, wieso man die Interessen von wenigen Berufsgruppen sogar über Bürgerrechte und die Freiheit des Internet stellt. OK, man kann halt so mit wenig Leistung viel Geld machen und Geld bestimmt halt die Politik. Das ist halt die pragmatische Erklärung.

Und ohne Ideenklau würden wir wahrscheinlich heute noch immer die Briefe auf einer Kugelkopf-Schreibmaschine anstatt mit dem Computer verfassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag (Insgesamt 4):
RüganerKriswettersteinPetz

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 14.02.2019 - 08:22

Lass uns lieber beim Thema bleiben, es muss nicht jeder Thread hier zur Verkündung deines seltsamen Manifestes mutieren.

Benutzeravatar
icedtea
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von icedtea » 14.02.2019 - 09:35

Wikipedia ist übrigens eine Stiftung nach dem Recht des Staates Florida; generell ist die Rechtsform des Betreibers am Ende auch von Relevanz :?:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen
Was als nächstes kommt: vlt. Schnalstaler Gletscher

Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 303
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von DerNiederbayer » 14.02.2019 - 09:46

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 07:50
Habe gerade ins ZDF Morgenmagazin gezappt, leider nicht den ganzen Kontext mitbekommen, aber da wurde zum Thema gerade gesagt, man hätte noch zwei Jahre Zeit, an der konkreten Ausgestaltung zu feilen (vielleicht habe ich auch was falsch verstanden)?
Die Erfahrung zeigt, dass gerade Deutschland bei der Umsetzung von EU-Recht kaum mal Spielräume zur Entschärfung nutzt, sondern im Zweifel eher nochmal einen draufsetzt. Auf die konkrete Ausgestaltung würde ich da also nicht zu viel Hoffnung setzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerNiederbayer für den Beitrag (Insgesamt 3):
NeusserGletscherKrisEKL
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 2 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

Benutzeravatar
DerNiederbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 303
Registriert: 11.01.2012 - 19:45
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im Passauer Land
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von DerNiederbayer » 14.02.2019 - 09:55

NeusserGletscher hat geschrieben:
13.02.2019 - 22:25
Falls einer der Briefschreiber von seinem angeschriebenen Abgeordneten die Antwort erhält, er werde im EU Parlament gegen den von Merkel und Macron ausgehandelten Text stimmen, so kann er sich ja melden.

Was seid Ihr naiv! Mit Abgeordneten zu diskutieren ist ungefähr so erfolgversprechend wie der Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln. Abgeordnete wollen wieder gewählt werden. Und da entscheiden in erster Linie die Parteien, wer auf die Liste kommt und wer nicht.

Was etwas bringen könnte wäre IMHO eine euopaweite konzertierte Aktion der Forenbetreiber. Wenn die beispielsweise für einen Tag oder eine Woche alle Foren abschalten würden bzw. nur noch eine Seite zeigen würden, dass die Foren aus Protest gegen die zwangsweise Einführung von Zensurfiltern und die mit der Novelle verbundenen rechtlichen Folgen halt schon mal vom Netz gehen um zu zeigen, was die Folgen dieser lobbyhörigen Gesetzgebung sind.
Ob es naiv oder erfolgversprechend ist, weiß ich nicht. Aber die bestehenden Möglichkeiten nicht zu nutzen, wäre in diesem Fall doch auch leichtfertig. Dass sich Politiker auf persönliche Nachrichten eher nicht melden, sondern höchstens deren Büros oder Social-Media-Teams meist mit Textbausteinen antworten, ist leider so. Aber vielleicht hilft es, dem ein oder anderen Politiker klar zu machen, dass das Internet nicht nur aus Youtube und Facebook besteht.

Grade letzteres scheint mir ein Problem zu sein: dass den Politikern nicht bewusst ist, was es neben den großen Plattformen sonst noch im Internet gibt. So hat Axel Voss gestern Abend auf Kritik am Verhandlungsergebnis geantwortet, dass alles nicht so schlimm werde, Youtube werde es weiterhin geben. Deshalb bringt meiner Meinung nach ein vorübergehendes Abschalten von Foren eher nichts. Warum etwas abschalten, was die Politiker eh nicht kennen, und dann drauf hoffen, dass sie ihre Meinung ändern?

Da hilft doch eher die persönliche Ansprache.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerNiederbayer für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59Pancho
Saison 2018/19: 2 x Stubaier Gletscher, 2 x Zillertalarena, 1 x Zillertal 3000, 1 x Hochzillertal, 1 x Snowspace Salzburg, 1 x Wurzeralm, 2 x Skiwelt, 1 x Hinterstoder, 1 x Hochkönig, 1 x Skizentrum Mitterdorf, 1 x Hochficht, 1 x Haus/Schladming, 1 x Schlossalm/Stubnerkogel, 6 x Dachstein West, 1 x Obertauern

Skifahren kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.alpinforum.com.

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 14.02.2019 - 10:04

DerNiederbayer hat geschrieben:
14.02.2019 - 09:46
Die Erfahrung zeigt, dass gerade Deutschland bei der Umsetzung von EU-Recht kaum mal Spielräume zur Entschärfung nutzt, sondern im Zweifel eher nochmal einen draufsetzt. Auf die konkrete Ausgestaltung würde ich da also nicht zu viel Hoffnung setzen.
Du hast recht, die Deutschen geben gerne den Klassenstreber beim Umsetzen von Vorschriften - aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist auch noch lange nicht gewiss, wie das EU-Recht nun aussehen wird (?), zumindest heute morgen in den Nachrichten klang das für mich so, dass da durchaus noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde... :?:

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2825
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Rüganer » 14.02.2019 - 10:41

Ooch , irgendwie niedliche Diskussion.
Als ob emails oder Petitionen im Internet je was gebracht hätten... nee, die Zensur in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.

Es ist als gegenwärtig Herrschender einfach zu verlockend, diese ganzen Querdenker im Netz mit dem Urheberrecht stillzulegen.

Also sucht der Kreative sich Lücken .

Es gibt 2 Möglichkeiten :

1. das Forum betreibt offiziell jemand , der in Deutschland absolut pfändungssicher ist.
Dann können die Abmahnungen nur so flattern. :D
Nachteil - es gibt immer noch den Provider, der stark beeinflussbar ist.

2. komplettes Betreiben im nichteuropäischen Ausland, wie Panama oder USA. Haben einige Blogs und Foren schon gemacht.
Ist auch nicht besonders teuer.
Und dotcom haben wir doch schon.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 14.02.2019 - 11:43

Das Forum muss unbedingt weiter machen. Mir würden solche Beiträge extrem fehlen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag:
tobi27

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1691
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von GIFWilli59 » 14.02.2019 - 11:50

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 11:43
Das Forum muss unbedingt weiter machen. Mir würden solche Beiträge extrem fehlen!
:lach: :lach: :lach:

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17286
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal
Kontaktdaten:

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von starli » 14.02.2019 - 12:14

margau hat geschrieben:
13.02.2019 - 20:41
Es gibt Neuigkeiten:
Der Deal steht, es muss noch Final durch das EU-Parlament, die letzte Chance:
https://juliareda.eu/2019/02/eu-copyright-final-text/

Leider ist es wirklich die schlimmste Variante geworden: Ausnahmen gibt es nur, wenn die Dienste sehr klein und jünger als 3 Jahre sind - was auf uns nicht zutrifft, solange das Forum als kommerziell gilt.
Ich les in dem PDF wohl mal wieder ein paar andere Sachen als du / ihr ..

Ganz oben steht schon mal:
‘online content sharing service provider’ means a provider of an information society
service whose main or one of the main purposes is to store and give the public access to a
large amount of copyright protected works or other protected subject-matter uploaded by its
users which it organises and promotes for profit-making purposes. Providers of services such
as not-for profit online encyclopedias, not-for profit educational and scientific repositories,
open source software developing and sharing platforms, electronic communication service
providers as defined in Directive 2018/1972 establishing the European Communications
Code, online marketplaces and business-to business cloud services and cloud services which
allow users to upload content for their own use shall not be considered online content sharing
service providers within the meaning of this Directive.
Weiter unten bei den Erklärungen:
The definition of an online content sharing service under this Directive should target
only online services which play an important role on the online content market by competing
with other online content services, such as online audio and video streaming services, for the
same audiences. The services covered by this Directive are those services, the main or one of
the main purposes of which is to store and enable users to upload and share a large amount of
copyright protected content with the purpose of obtaining profit therefrom, either directly or
indirectly, by organising it and promoting it in order to attract a larger audience, including by
categorising it and using targeted promotion within it.
Damit sind m.E. Foren wie das hier außen vor.

Weiters wird dann auch noch mehrmals erwähnt, dass es nicht darum gehe, eine generelle Zensur zu erschaffen. Und es soll die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben:
In determining whether the service has complied with its obligations under paragraph
4,and in the light of the principle of proportionality the following should, among others be
taken into account:
(a) the type, the audience and the size of the service and type of works or other
subject matter uploaded by the users;
(b) the availability of suitable and effective means and their cost for service providers
Davon abgesehen: Je nachdem wieviel diese Rechte kosten (vielleicht nur ein paar Peanuts für unser kleines Forum) hätte es sogar den Vorteil, dass wir (wieder) kopiergeschütztes Material posten könnten, also z.B. relevante Zeitungsartikel und Fotos?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
margau
Administrator
Beiträge: 845
Registriert: 03.02.2012 - 21:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von margau » 14.02.2019 - 12:17

Hallo,
die PDF kam erst Später mit rein, der Post wurde zwischenzeitlich aktualisiert - ich kam bisher auch noch nicht dazu, mir die finale Fassung endgültig durchzulesen. Der Kompromiss von vor einer Woche war jedenfalls schlimmer als die alte Formulierung.

Viele Grüße
margau

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2168
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von NeusserGletscher » 14.02.2019 - 13:46

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 08:22
Lass uns lieber beim Thema bleiben, es muss nicht jeder Thread hier zur Verkündung deines seltsamen Manifestes mutieren.
Tja, der eine stellt halt einen Eimer auf, wenn es durch die Decke tropft, der andere schaut nach, worin die eigentliche Ursache besteht. :wink:

Upload-Filter sind die logische Schlußfolgerung einer lobbytomierten Politik. Seit dem die Technik voranschreitet und den Bürgern neue Möglichkeiten eröffnet, hat sich die Politik stets auf die Seite der Rechtemafia geschlagen. Das fängt mit viel zu langen Schutzfristen an (bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers) und geht bis hin zum strafbewehrten Verbot zur Umgehung von technischen Maßnahmen, mit denn die Nutzung oder Kopie "geschützter" Werke künstlich eingeschränkt wird.

Im dem aktuellen Fall reichte Bertelsmann ein einziges U-Boot im EU-Parlament, um zusammen mit Springer ihre Vorstellungen von Content-Filterung im Internet durchzusetzen. Die Bürger müssten sich dagegen schon viel mehr anstrengen, um jetzt noch die Umsetzung der Beschlüsse zu verhindern. Doch die normalen Tageszeitungen berichten nur in einer Weise, die niemanden aufschreckt. Die Internet-Experten sind sich dagegen weitgehend einig, dass die Beschlüsse manche Betreiber vor massive Probleme stellen und das freie Internet gefährden.

Es geht nicht nur um Internetforen. Politiker versuchen gerne, die Veröffentlichung geleakter kompromittierender Dokumente mit dem Hinweis auf das Urheberrecht zu unterbinden. Demnächst erledigen dann irgendwelche Algorithmen bei google für die Politik die Drecksarbeit und sorgen dafür, dass die Öffentlichkeit über die eine oder andere politische Sauerei nicht informiert wird. Es steht schlicht und einfach die Freiheit der Bürger auf dem Spiel, unzensiert ihre Meinung zu sagen und Dokumente zu veröffentlichen, die dem Prozess der Wahrheitsfindung dienen.

Trotzdem wurden und werden diese Argumente von den Abgeordneten nicht ernst genommen. Wahrscheinlich haben sie sich überhaupt nicht mit solchen Nebenwirkungen beschäftigt. Wir wissen ja nur zu gut aus den Abstimmungen über die Rettungsschirme, wie kompetent Mandatsträger sind. Den meisten reicht es, wenn die Fraktionsführung sagt, wo es lang geht. Selber denken ist dagegen unbequem, kostet Zeit und ggf. auch noch den gut bezahlten Platz im Parlament.

Ich tendiere daher immer mehr dazu, Wahlen ganz abzuschaffen und durch ein Losverfahren zu ersetzen. Damit würde man die meisten Karrieristen aus den Parlamenten raus- und endlich wieder normale Bürger aus der Mitte der Bevölkerung in die Parlamente reinbekommen. Der Opportunist und Apparatschik, der um der Karriere willen sich stets der Parteilinie fügt, würde damit der Vergangenheit angehören. Für Lobbyisten wäre es damit bedeutend schwieriger, durch massiven Einsatz von Geld eigene Kandidaten zu pushen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag (Insgesamt 2):
PetzFlachlandtiroler

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 14.02.2019 - 14:47

:sleep:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 271
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Bergfan » 14.02.2019 - 15:04

NeusserGletscher hat geschrieben:
14.02.2019 - 07:34
Mein letzter Schriftwechsel mit einem Politiker endete damit, dass er nicht mehr antwortete, nachdem ich ihm zweifelsfrei nachgewiesen hatte, dass seine Ausführungen nicht korrekt sind.
Politicker und korrekte Ausführungen... das passt einfach nicht!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergfan für den Beitrag:
Petz

Benutzeravatar
Kerker
Moderator
Beiträge: 900
Registriert: 01.12.2010 - 20:39
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Franken ganz oben...
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Kerker » 14.02.2019 - 15:20

NeusserGletscher hat geschrieben:
14.02.2019 - 08:09
Viele Politiker haben das gleiche Problem wie manche Forenuser. Sie können nicht zuhören sondern verstehen unter einem Dialog in Wahrheit einen Monolog, in dem sie ihre Weisheiten in wortreichen Erklärungen unters Volk bringen. Seine eigene Meinung zu ändern ist dabei nicht vorgesehen. Oder hast Du irgendwann einmal eine Talkshow erlebt, an deren Ende ein Politiker zugegeben hat, dass er sich geirrt hat und ihn die Argumente der Gegenseite überzeugt haben?
Welch große Worte aus berufenem Munde!
Bevor du hier immer wieder mit deinen Auffassungen von "Wahrheiten" schwadronierst, les dir doch diesen, deinen eigenen Satz noch einmal gut durch - also in der Politik müsstest du großartige Karrierechancen haben! :lol:

Sorry für offtopic, normalerweise beteilige ich mich nicht an Fütterungsaktionen, aber diesmal war es einfach verlockend und auch verlockend einfach.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kerker für den Beitrag (Insgesamt 6):
eMGeePanchonoisiSkitobiFlorian86Zottel
Winter: Schifoan; Sommer: Freizeitparks & Achterbahnen
Skisaison 2018/2019: 15 Skitage alpin | 0 Skitage Langlauf | Saison beendet
Freizeitparksaison 2019: 0 Parks | 0 Tage | Start: 27./28.04. Europapark

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3044
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von j-d-s » 14.02.2019 - 17:27

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 07:50
Zum Thema:
Ich glaube, dass da über das Ziel hinaus geschossen wurde, die (wir) Forenuser haben ziemlich gepennt. Ich glaube nicht, dass das alles so heiß gegessen, wie es jetzt gekocht wird.

Habe gerade ins ZDF Morgenmagazin gezappt, leider nicht den ganzen Kontext mitbekommen, aber da wurde zum Thema gerade gesagt, man hätte noch zwei Jahre Zeit, an der konkreten Ausgestaltung zu feilen (vielleicht habe ich auch was falsch verstanden)?

Nüchtern betrachtet haben ja beide Standpunkte eine Berechtigung. Geistiges Eigentum ist auch Eigentum, das prinzipiell geklaut wird und schützenswert ist, andererseits soll man halt das Kind nicht mit dem Bade ausschütten...
Es ist ja bisher auch noch nichts beschlossen worden, außer einem Entwurf, dem auch bestimmte Vertreter des Europaparlaments zugestimmt haben, dass man ihn dort eben zur Abstimmung bringen soll.

Eine Abstimmung im Europaparlament darüber wird es noch geben, und die kann noch scheitern.

Wenn wenn sie nicht scheitert, nennt der Beschluss dann ein Datum, ab dem es gilt, mglw. mit einer Übergangsfrist von 2 Jahren wie bei der DSGVO.
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)
Saison 18/19 [6]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, ...

Benutzeravatar
margau
Administrator
Beiträge: 845
Registriert: 03.02.2012 - 21:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von margau » 14.02.2019 - 17:47

Hallo zusammen,

ich habe mit einigen Parlamentariern telefoniert, und, was soll ich sagen; knapp die hälfte der Telefonate waren recht konstruktiv.

Viele Grüße
margau
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor margau für den Beitrag (Insgesamt 7):
Martin_DschneesuchernoisiicedteaDerNiederbayerFlorian86mez2006

Online
Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8626
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Petz » 14.02.2019 - 19:09

margau hat geschrieben:
14.02.2019 - 17:47
ich habe mit einigen Parlamentariern telefoniert, und, was soll ich sagen; knapp die hälfte der Telefonate waren recht konstruktiv.
Ich hoffe Du hast die Telefonate zur Beweissicherung mitgeschnitten um sie gerichtsfest öffentlich der Lüge bezichtigen zu können falls sie ihre Stimme entgegen ihrer Aussagen abgeben; ansonsten sind die Gespräche meiner Einschätzung nach völlig wertlos.
Die Politiker sollten sich lieber ein Beispiel am schweizer Urheberrecht nehmen das ich für wesentlich praxisorientierter halte; auch dort überleben Verlage und Rechteinhaber - allerdings nur wenn sie künstlerisch bedeutende Werke vertreiben da ansonsten der Schutz nicht greift. Stellte sich die Frage ob es eventuell sinnvoll wäre im Fall des Falles mit dem Forum in die Schweiz umzuziehen... ;D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteavetriolo
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2168
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von NeusserGletscher » 14.02.2019 - 19:17

Kerker hat geschrieben:
14.02.2019 - 15:20
....... also in der Politik müsstest du großartige Karrierechancen haben! :lol:
Ach, wie lustig 8O Im Gegensatz zu Politikern habe ich keine Probleme damit, einen Fehler zuzugeben oder meine Ansichten zu ändern, wenn jemand überzeugende Argumente anführt. Oft scheitert es allerdings genau an letzterem :wink:
margau hat geschrieben:
14.02.2019 - 17:47
ich habe mit einigen Parlamentariern telefoniert, und, was soll ich sagen; knapp die hälfte der Telefonate waren recht konstruktiv.
Und was ist mit der anderen Hälfte? Waren die nicht fähig, mal zuzuhören oder auf Argumente einzugehen? Und wie viele haben nun zugesagt, gegen die Novelle abzustimmen?

Auf Heise gibt es auch neue Artikel. Als Randnotiz wird darin noch darauf hingewiesen, dass die nun faktisch eingeführten Upload-filter sogar gegen den derzeitigen Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU verstoßen. Für Frau Merkel sind Bürgerrechte vermutlich auch #Neuland.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 14.02.2019 - 19:55

Petz hat geschrieben:
14.02.2019 - 19:09
Ich hoffe Du hast die Telefonate zur Beweissicherung mitgeschnitten um sie gerichtsfest öffentlich der Lüge bezichtigen zu können
Richter stehen auf mitgeschnittene Telefonate. Aber anders als Du denkst... :mrgreen:

Benutzeravatar
icedtea
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 382
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von icedtea » 14.02.2019 - 23:57

Petz hat geschrieben:
14.02.2019 - 19:09
Die Politiker sollten sich lieber ein Beispiel am schweizer Urheberrecht nehmen das ich für wesentlich praxisorientierter halte; auch dort überleben Verlage und Rechteinhaber - allerdings nur wenn sie künstlerisch bedeutende Werke vertreiben da ansonsten der Schutz nicht greift. Stellte sich die Frage ob es eventuell sinnvoll wäre im Fall des Falles mit dem Forum in die Schweiz umzuziehen... ;D
Ich finde die Frage nach dem Sitz des Forums in der Schweiz gar nicht so uninteressant :idea:
Gibt es denn Schweizer Mitforisten, die hier den Vorreiter machen könnten/wollten :?:
Verwaltungsratspräsidenten von Schweizer Aktiengesellschaften hat das Forum glaube ich und das Deutsche ihre Profession in die Schweiz verlegen (Kühne & Nagel und manch andere) ist ja auch nix neues. Eine gewisse Erfahrung scheint vorhanden :wink:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen
Was als nächstes kommt: vlt. Schnalstaler Gletscher

Benutzeravatar
Sabre43
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 28.06.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Sabre43 » 15.02.2019 - 11:49

Ich empfehle, das hier komplett anzuschauen:

Direktlink


Bei Minute 10 wird etwas genannt, was das Alpinforum retten könnte! :D
Unangefochtener Weltmarktführer im Seilbahnbau in Scrap Mechanic!

Es gibt genug Mist von Leitner Schrottways auf dieser Welt, make the Spieljochbahn Girak again!

Online
Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8626
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Petz » 15.02.2019 - 14:33

Pancho hat geschrieben:
14.02.2019 - 19:55
Richter stehen auf mitgeschnittene Telefonate. Aber anders als Du denkst... :mrgreen:
Wenn es darum geht das Du einen Politiker der öffentlich der Lüge bezichtigst; er Dich daraufhin verklagt und Du im Strafverfahren den Mitschnitt als Gegenbeweis einbringst würde sich eine eventuelle Strafe bez. des Mitschnitts sicher in einem verschmerzbaren Bereich bewegen auch weil Du damit faktisch in strafrechtlicher Notwehr handelst... :ja:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von Pancho » 15.02.2019 - 14:36

Na dann - hau rein... 8) :ja:

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Upload-Filter (EU: Artikel 13 der geplanten Urheberrechtsreform)

Beitrag von danimaniac » 18.02.2019 - 11:10

NeusserGletscher hat geschrieben:
13.02.2019 - 13:34
Ich weiß gar nicht, warum hier alle jammern. Der Verlust der AF wäre nicht schön aber verschmerzbar. Viel schlimmer ist der erneute Versuch, durch die Hintertüre eine Zensur-Infrastruktur im Internet aufzubauen, um das freie Internet noch weiter unter die Kontrolle der Konzerne und der Politik zu bringen. Doch in der Öffentlichkeit spielt solche Überlegungen kaum eine Rolle und die Medien machen sich auch kaum die Mühe, den Positionen von Netzaktivisten eine größere Bühne zu bieten.

Das kommt halt dabei raus, wenn man in einer Pseudo-Demokratie mit einer nur dem Anschein nach freien und unabhängigen Presse lebt. Alles nur Fassade. In Wahrheit sitzen in den Parlamenten die üblichen Opportunisten, welche von Kapitalinteressen gesteuert werden und in den Redationen sitzen auch nur Marionetten, die alle nach dem gleichen Taktstock ihr Liedchen summen. Von wenigen Ausnahmen mal abgesehen.

Doch wenn man es wagt, die grundsätzlichen Konstruktionsfehler anzusprechen, kommen sofort wieder die üblichen Beschwichtiger, Abwiegler und Whataboutismer, die unisono sagen, alles sei nicht so schlimm und woanders sei es ja auch nicht besser.

Also heult nicht rum, geht brav zur Wahl, macht Euer Kreuz bei den Volksverarschern aber wundert Euch nicht, wenn die Eure Interessen mit Füssen treten.
Die Danksagung übrigens nur für den ersten Absatz. Den verschwörerischen Rest kannst du in die Tonne treten. Und dann geh raus, demonstiere für das freie Internet, gegen Hass und Gewalt und ändere die Welt! (das geht nicht am Bildschirm)

edit.... sorry für die Antwort auf den alten Beitrag. lese erst gerade in den Thread ein...
Änderungen am Art.13 die nur das Überleben des AF sichern finde ich allerdings auch zu klein gedacht.
das gesamte Urherberrecht gehört neu gedacht. Zensur durch Uploadfilter sind diktatorisches Wunschdenken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag (Insgesamt 2):
PanchoPetz
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petz und 3 Gäste