Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
LukaW
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 4
Registriert: 12.05.2016 - 20:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von LukaW » 27.10.2018 - 15:24

Ein Freund von mir sprach am Telefon kurz von einem Shredrack, was er wohl für den Transport der sperrigeren Dinge mit dem Auto in die Berge nutzt. Was kann ich mir darunter vorstellen? Kennt das jemand von euch?
Die Kraft, große Dinge zu entscheiden, kommt aus der ununterbrochenen Beobachtung der kleinen Dinge.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1814
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von NeusserGletscher » 27.10.2018 - 15:33

Weiß ich auch nicht. Aber ein Bekannter hat mir neulich was von Suchmaschinen erzählt. Weißt Du vielleicht, was er damit meint?

danimaniac
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1345
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von danimaniac » 27.10.2018 - 15:52

Ein Bekannter von mir hat das Unternehmen gegründet, macht ständig und überall auf der Welt Action Sport und transportiert damit sein Zeug. Weil er mit normalen Boxen und Trägern nicht zufrieden war, hat er halt was eigenes versucht, gut gefunden, für Serienproduktion fertig gemacht und auf den Markt gebracht.

In Endeffekt ist das ein ein sehr stabiler Sack den du aufpumpst und als Dachträger verwendest.
Befestigt wird das Ganze mit Spanngurten.

Funktioniert super für alles was lang ist und ist super schnell im Kofferraum verstaut, wenn man es nicht braucht. Die "Racks" gibt es in unterschiedlicher Größe. Auf den Bildern sieht man oft Surfbrett, Boardbags und ähnliches verstaut. Für Boards/Ski besser als normale Dachträger (ohne Skihalter) weil das Brett nicht verkratzt da drauf und etwas "einsinkt"...Je nachdem wie hart man aufpumpt.

Die Leute kann man auch einfach anschreiben und mal sagen was man so transportieren möchte. Alles umgängliche Leute und sehr Service orientiert.

shredrack.com

Ich selbet habe stattdessen übrigens in Kofferraum investiert, weil ich auch einen Fahrrad Anhänger transportieren wollte. Überlege aber immer noch die großen Racks zu kaufen.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
David93
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2484
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von David93 » 27.10.2018 - 19:36

Kann es sein dass du dich nur im Forum angemeldet hast um für Ergometer, Kletterschuhe und jetzt Shredracks zu werben?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David93 für den Beitrag:
Werna76
Skisaison 2017/2018:
20.12.17: Skiwelt / 25.12.17: Saalbach / 24.02.18: Zillertal Arena / 24.03.18: Skiwelt / 06.04.18: Arlberg

Skisaison 2016/2017:
31.10.16: Hintertuxer Gletscher / 04.12.16: Skiwelt / 09.12.16: Saalbach / 22.12.16: Saalbach / 31.12.16: Mayrhofen / 25.01.17: Skiwelt / 17.03.17: Kaltenbach / 10.04.17: Zillertal Arena

Skisaison 2015/2016:
24.10.15: Hintertuxer Gletscher / 12.12.15: Kitzbühel / 22.12.15: Zillertal 3000 (Mayrhofen) / 08.01.16: Zillertal Arena / 06.02.16: Skiwelt / 12.02.16: Saalbach / 13.03.16: Warth (Arlberg) / 27.03.16: Skiwelt

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

danimaniac
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1345
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von danimaniac » 28.10.2018 - 08:52

David93 hat geschrieben:
27.10.2018 - 19:36
Kann es sein dass du dich nur im Forum angemeldet hast um für Ergometer, Kletterschuhe und jetzt Shredracks zu werben?
In dem Fall meinst du den Thread Ersteller?
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
David93
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2484
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von David93 » 28.10.2018 - 09:17

danimaniac hat geschrieben:
28.10.2018 - 08:52
David93 hat geschrieben:
27.10.2018 - 19:36
Kann es sein dass du dich nur im Forum angemeldet hast um für Ergometer, Kletterschuhe und jetzt Shredracks zu werben?
In dem Fall meinst du den Thread Ersteller?
Ja genau. Du bist natürlich nicht gemeint, sorry, hätt ich dazuschreiben sollen. :wink:
Skisaison 2017/2018:
20.12.17: Skiwelt / 25.12.17: Saalbach / 24.02.18: Zillertal Arena / 24.03.18: Skiwelt / 06.04.18: Arlberg

Skisaison 2016/2017:
31.10.16: Hintertuxer Gletscher / 04.12.16: Skiwelt / 09.12.16: Saalbach / 22.12.16: Saalbach / 31.12.16: Mayrhofen / 25.01.17: Skiwelt / 17.03.17: Kaltenbach / 10.04.17: Zillertal Arena

Skisaison 2015/2016:
24.10.15: Hintertuxer Gletscher / 12.12.15: Kitzbühel / 22.12.15: Zillertal 3000 (Mayrhofen) / 08.01.16: Zillertal Arena / 06.02.16: Skiwelt / 12.02.16: Saalbach / 13.03.16: Warth (Arlberg) / 27.03.16: Skiwelt

Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 557
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von bamigoreng » 28.10.2018 - 09:58

David93 hat geschrieben:
27.10.2018 - 19:36
Kann es sein dass du dich nur im Forum angemeldet hast um für Ergometer, Kletterschuhe und jetzt Shredracks zu werben?
Ich beobachte das ganze mit Adleraugen :wink:
Stöckli - the swiss ski!

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von Kris » 28.10.2018 - 10:36

Selbstverständlich ist der Threadersteller ein Bot.

Drei Messages hat er verfasst, stets Fragte er allgemein nach Produkten.

Die Überschrift seiner ersten Message lautet":
"Habt Ihr neben dem Alpinsport auch einen Heimtrainer zu Hause?"

Was auffällt ist, dass die Grammatik nicht passt. Das sieht doch ganz nach Platzhaltersatz aus:
"Habt Ihr neben dem * auch einen Heimtrainer zu Hause?"

Tante Google findet hierzu: http://www.kletterportal.ch/forum/diver ... uch/45138/

"Habt Ihr neben dem Klettersport auch einen Heimtrainer zu Hause?"

"Ich bin ja zweimal in der Woche mit meiner Tochter beim Bouldern, aber das reicht mir eigentlich als sportliche Betätigung nicht aus auf Dauer. Ich denke deshalb über einen Heimtrainer nach, besser noch ein Ergometer. Der eine oder andere von Euch hat sicher auch so ein Gerät zu Hause. Was nutzt Ihr für eine Möglichkeit? Oder seid Ihr mit dem Klettern ausgelastet?"


Der zugehörige Textkörper im Alpinforum recht ähnlich:
"Im Winter klappt das ja immer ganz gut mit den Ski fahren, aber das reicht mir eigentlich als sportliche Betätigung nicht aus auf Dauer so übers Jahr verteilt. Ich denke deshalb über einen Heimtrainer nach, besser noch ein Ergometer. Der eine oder andere von Euch hat sicher auch so ein Gerät zu Haus..."

Fazit:
Entweder handelt es sich beim Thread Ersteller ein recht einfach gestrickter Mensch (Marketing für Webseite Heimtrainer.de, Shredreck.de o.dgl.) , <oder es ist ein in diesem Fall durchaus gut konzipierter BOT.

Auf meiner kleinen <webseite retrofutur finde ich regelmässig Kommentare, die suggerieren wollen, dass sie zum Seitenthema etwas beitragen. Tatsächlich finden sich nebst Themenbezogenem aber stets logisch derart falsche Satzstücke, die darauf hindeuten, dass es sich um einen BOT handel muss. Womit ich diese Messages dann lösche.
Ich vermute hier werden einfach AI Algorithem ausprobiert und trainiert, und die Reaktion dbaei monitorisiert: Wenn die Message bleibt, und darauf sogar eine Diskussion entsteht, war der BOT gut. Falls User oder Message gelöscht werden, muss BOT noch üben...

(Abgesehen davon finde ich das Shredrack Dings, die zwei aufblasbaren Dachträgerwülste hundsgefährlich, das sollte schnellstens aus dem Verkehr gezogen werden, bevor es zu schweren Unfällen kommt. Dachträger sind eine ernste Sache. Mir ist zu Schulzeiten ein Mitschüler durch eine in die Windschutzscheibe fliegende Holzplatte getötet worden, die sich vom Dach eines entgegen kommenden Fahrzeugs gelöst hat.)

Einen schönen Sonntag!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kris für den Beitrag (Insgesamt 3):
EKLDavid93NeusserGletscher
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Poul
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 27.05.2016 - 21:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von Poul » 28.10.2018 - 15:53

Ja, ich kenne das Shredrack auch. Ein Kumpel von mir hat es. Erklärt hat ja danimaniac dazu alles schon perfekt. Ist eine coole Sache, wie ich finde.
Jedes Problem, das man bewältigt, bringt einen in der Zukunft weiter. Und gibt auch neue Kraft.

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1599
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von Kris » 28.10.2018 - 16:57

Ja, ich kenne das pretty dangerous Shredrack auch. Ein Kumpel von mir hat es. Erklärt hat ja danimaniac dazu alles schon perfekt. Ist eine coole Sache, wie ich finde.

Die mich ein wenig länger hier kennen, wissen, daß ich gewiss Rundumsicherheits-Fetischist bin (Schliessbüglediskussion, Fangnetze u.s.f.), im Gegenteil plaidiere ich stets für Selbstverantwortung.

Somit: Diese aufblasbaren Shredrack Dachträger mit Spanngurt sind m.A. jedoch nahezu kriminell fahrlässig. Mag sein dass ich hier sensibel bin aufgrund der Erinnerung an den durch eine schlechte Brett-Fixierung getöteten Mitschülers. Wenn ich mir das beworbene Shredrack so ansehe (Video unten), läuft mir ein Schauer über den Rücken, derartiges im Straßenverkehr begegnen zu müssen.

Sollte einem nicht der Verstand einsagen, dass das Shredrack System potentiell urgefährlich sein kann?
Die zwei aufblasbaren Wülste verhalten sich per se wie Rollen in Fahrtrichtung. Entweicht Luft bzw. sinkt der Luftdruck u.U. wg. Hitze --> Kälte, so lockern sich vermutlich auch die Spanngurte. Euer Zeugs liegt bei der nächsten harten Bremsung, wenn nicht alles perfekt hält, im Nacken der Passagiere im Fonds des Fahrzeugs vor euch.

Des weiteren: Die Spanngurte des Shredrack würden durch ihre gummierte Beschichtung den Lack schonen und ein Verrutschen verhindern. Nundenn, wenn es regnet ist nasser Gummi auf glattem nassem Autolack oder Surfbag/board wohl der beste Gleiter überhaupt. Und nein, die gewisse Klemmung im i.d.R. bei Regen auch feuchten Türrahmen macht es nicht wett.

Shredrack: Tolles Ding, aber bitte nicht auf öffentlichen Straßen. Video dazu:
https://youtu.be/V636a_i3LtY?t=343

Aber gut, vielleicht irre ich mich auch, und das Ding ist super-sicher!
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1814
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Was genau ist unter einem Shredrack zu verstehen?

Beitrag von NeusserGletscher » 28.10.2018 - 18:31

WTF. :surprised: Alleine das Foto mit den 4 übereinander gestapelten Boards zeigt, dass die Macher der Seite überhaupt keine Ahnung von Ladungssicherung haben. So was wäre selbst mit ordentlichen Dachgepäckträgern grob fahrlässig.
Die Träger selbst können kein Sicherheitssiegel (GS ausgestellt durch bspw. den TÜV) bekommen.
Wundert mich nicht wirklich.
Allerdings sind die Zurrgurte „JawStrap“ bis 250 daN vom TÜV geprüft und zertifiziert bei einer Bruchlast von 750 KG.
Ist leider irrelevant, weil eine Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied (siehe Zugspitzbahn :wink: ). Und offensichtlich ist die Gesamtkonstruktion nicht Zertifizierbar. Konventionelle Dachträger dagegen schon.
Nach §22 der StVO ist der Fahrer verpflichtet und verantwortlich die Ladung so zu sichern, dass selbst es bei einer Vollbremsung oder plötzlichen Ausweichbewegung zu keinem Verrutschen, Rollen oder Herabfallen der Ladung kommen kann!

Die ShredRack GmbH haftet nicht für Schäden bei unsachgemäßer Bedienung!
Ja nee, iss klar. Wir verdienen nur das Geld, das Risiko aber liegt beim Käufer. Also ein leichtes Board mit maximal 50 km/h vom Ferienhaus zum Strand würde ich noch durchgehen lassen. Aber schwere Ski oder Snowboards und dann mit 120 km/h über die Autobahn in den Urlaub? Auf keinen Fall!

Abgesehen davon kommen die Dinger für mich eh nicht in Frage, weil der vordere Gurt die Kopffreiheit einschränkt. Ich habe ja schon Probleme, wenn das Auto ein Schiebedach hat. Unter dem Aspekt der Verletzungsgefahr sehe ich auch das als sehr fragwürdig an.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NeusserGletscher für den Beitrag:
EKL

Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste