Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1574
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von NIC » 19.12.2018 - 23:33

Ich bin bis jetzt mit meinem Frontantrieb-Auto noch überall raufgekommen wo ich hinwollte, viel entscheidender sind da meiner Meinung nach gescheite Winterreifen. Da waren auch schon ein paar unangenehme Sachen dabei, das Klippitztörl oder Salzstiegl bei Schneefahrbahn waren nicht ohne. Wenn man nicht mit Topspeed über die Pässe rasen will, ist ein Fronantriebler ausreichend.

Nur einmal habe ich das Auto stehen gelassen weil ich mich nicht "getraut" habe, aber da hat es über Nacht 40 cm Neuschnee gegeben (Neujahr 2017). Ob ich da mit einem normalen Allrad weit gekommen wäre, wage ich aber zu bezweifeln aufgrund der Bodenfreiheit.
Saison 2018/19: 40 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3916
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von extremecarver » 20.12.2018 - 00:08

Wichtig ist auf Schnee halt dass man schmale Reifen hat. Hab letztes Jahr mal Abends bei sehr starkem Schneefall und nix geräumt , einige SUV mit Allrad am Rand bzw auf der Fahrbahn stehen sehen (von Mayrhofen rauf nach Finkenberg) beim Ketten aufziehen, während ich mit Fronttriebler grad noch durchkam (evtl hatten die auch Pech mit Gegenverkehr - oder können halt die Breite nicht richtig einschätzen - SUVs sind da halt nicht optimal, und einmal gestanden kamen sie trotz Allrad halt nicht wieder los).

Würde ich wo wohnen wo sowas dauernd vorkommt - wäre aber nicht Allrad das Mittel zum Zweck für mich - sondern Spikereifen im Winter. Da kann halt auch ein Allrad einpacken vs fast egal welches Auto mit Spikes. Praktisch ist es halt in der Schweiz - wo man sehr oft Allrad oder Kettenpflicht hat - andereseits oft genug hab ich das missachtet (Ketten im Kofferaum) und immer gutgegangen.


Ein einziges Mal in meinem Leben wo rauf wo wir nach ein paar Anläufen aufgeben mussten und Ketten draufziehen mussten - da wäre es mit Allrad sicher gegangen. Wer es sich leisten kann - sicher Komfortvorteil - ähnlich Automatik/DSG usw. Als nötig sehe ich es nicht. Und bergab sind die Krapfen SUV mit ihren breiten Reifen eh aufgeschmissen - Asphaltschneider viel wichtiger (siehe Rally Autos mit ihren dünnen Reifen bei Schnee/Nässe/Matsch).

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von albe-fr » 20.12.2018 - 03:39

extremecarver hat geschrieben:
20.12.2018 - 00:08
Wichtig ist auf Schnee halt dass man schmale Reifen hat.
:top: - ich fahr 145/80 - erinnere mich noch an die Zufahrt zu 'nem LVS Training bei dem ich erst 'nem G beim Ketten aufziehen geholfen habe und dann mit Frontantrieb weiter gefahren bin....
I love the smell of napalm in the morning

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1375
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Pancho » 20.12.2018 - 11:26

Es kommt halt wie immer drauf an. Schmalere Reifen = mehr Kraft pro Fläche (also Druck), bedeutet weniger Aquaplaning, Aufschwimmen, Rutschen auf Matsch, was ein Vorteil wäre (speziell im Motorsport bei hohen angestrebten Geschwindigkeiten), andererseits tieferes Einsinken, was ein Nachteil auf tiefem Schnee sein kann...

Benutzeravatar
extremecarver
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3916
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von extremecarver » 20.12.2018 - 11:50

Wenn der Schnee so hoch ist - dass du aufsitzt wegen schmalen Reifen, dann bringt Allrad aber auch nichts mehr - bzw wenns knapp davor ist ist bergauf wohl auch mit Allrad nicht mehr viel los. Wennst auf die Skipiste fährst ist es fast egal ob mit schmalen oder dicken Reifen, da hilft wenn nur ein echtes Geländeauto und kein SUV. Ansonsten halt rausziehen mit Traktor, Pistenraupe, Kran....

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1375
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Pancho » 20.12.2018 - 11:55

Mit dickeren Reifen würdest Du aber nicht zwangsläufig einbrechen, da wo das mit dünnen passiert, das war mein Einwand...

Mit einem Allrad hast Du immer größere Chancen, irgendwo rauszukommen, wo sonst nix mehr geht.

Benutzeravatar
extremecarver
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3916
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von extremecarver » 20.12.2018 - 12:01

Dass ist solange man auf eine Straße fährt aber wohl wenig relevant, oder? Und auf Skipiste ist der Grad dazu wohl auch sehr schmal - muss schon gut eisig sein dass da ein Auto nicht einbricht.

Öffentliche Straßen die statt geräumt nur plattplaniert werden - sind wohl wenn nur irgendwo im Norden von Skandinavien in Europa anzutreffen - bleibt halt die Skipiste wenn wer den Spott riskieren möchte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17365
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 67
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 479 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von starli » 20.12.2018 - 12:15

extremecarver hat geschrieben:
20.12.2018 - 12:01
Öffentliche Straßen die statt geräumt nur plattplaniert werden - sind wohl wenn nur irgendwo im Norden von Skandinavien in Europa anzutreffen - bleibt halt die Skipiste wenn wer den Spott riskieren möchte.
Gibt auch ungeräumte Feldwege, wo man das probieren könnte, wenn man es will.

Wobei man es ja schon mal probieren sollte, um die Grenzen auszuloten. Hoffe, ich hab heuer mit Trincerone mal die Gelegenheit dazu - alleine möcht ich ungern stecken bleiben.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 751
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von siri » 20.12.2018 - 13:22

extremecarver hat geschrieben:
20.12.2018 - 11:50
Wenn der Schnee so hoch ist - dass du aufsitzt wegen schmalen Reifen, dann bringt Allrad aber auch nichts mehr - bzw wenns knapp davor ist ist bergauf wohl auch mit Allrad nicht mehr viel los. Wennst auf die Skipiste fährst ist es fast egal ob mit schmalen oder dicken Reifen, da hilft wenn nur ein echtes Geländeauto und kein SUV. Ansonsten halt rausziehen mit Traktor, Pistenraupe, Kran....
Ich hatte schon das Vergnügen im "Tiefschnee" mit ganz normaler Allrad-Limousine. Hat den Schnee einfach vor der Stosstange her/weggeschoben. :wink: Ok, war frischer Pulverschnee.
In dem Fall, dass Schneekettenpflicht angeschrieben ist würde ich es mit normalem PKW nicht unbedingt versuchen, obwohl ich überzeugt bin, dass man trotzdem durch kommen würde. Aber mit Allrad dann kein Problem, und währen die anderen unten die Ketten im kalten Matsch montieren, ziehe ich einsam die ersten Spuren in den Tiefschnee bis der Rest auch da ist. :P

Benutzeravatar
extremecarver
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3916
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von extremecarver » 20.12.2018 - 14:06

Solange da niemand steht in kontrolliert fahre ich halt auch bei Schneekettenpflicht und Allrad frei ohne Allrad rauf,. Und zur Not montiere ich halt die Ketten (Kontrolle oder wirklich nötig was mir erst einmal vorkam) - die Strafe wird wenn geringer als der Mehrverbrauch übers Jahr sein ( und Ketten hab ich eh mit, bzw sollte man das am Allrad auch wegen bergab).

Aber klar, komfortabler wäre es sicherlich, wichtiger wäre mir aber Abstandstempomat, Automatik/dsg usw, was mein aktuelles Auto aber auch nicht hat. Sprich Allrad ist bei mir recht wenig Priorität obwohl ich viel in Bergen fahre im Winter.

Vorne weg etwas geschoben bei Starkschneefall in der Nacht hatte ich auch schon, da gilt aber klar schmale Reifen und nix Gefahr von aufsitzen.

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 929
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 20.12.2018 - 16:12

Die Frage der schmalen Reifen ist ja auch nur sehr eingeschränkt gültig.
Ich darf auf meinem nichts kleineres als 245-18 fahren, bedingt durch die Motorisierung ist die Bremsanlage halt für was kleineres zu groß.
Ist aber serienmäßig ein Quattro und ich komme überall hin wo ich hin will.
Allerdings mutiert auch mit Allradantrieb keine Limousine zum Geländewagen, dass sollte auch klar sein.
Ob man es braucht?
Ich sage mal nice to have, unbedingt nötig ist es gerade bei kleineren und vor allem leichteren Fahrzeugen sicher nicht.
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von albe-fr » 20.12.2018 - 17:18

Sauerland_6_CLD hat geschrieben:
20.12.2018 - 16:12
Ob man es braucht?
Ich sage mal nice to have, unbedingt nötig ist es gerade bei kleineren und vor allem leichteren Fahrzeugen sicher nicht.
ich sage, ich brauchs... wenn ich mit meinem kleinen leichten (800 kg leer) Fahrzeug z.B. hier:

http://www.quaeldich.de/paesse/stollenb ... -oberried/

bei 30 cm Neuschnee hoch will, ist nur mit Frontantrieb kein Hochkommen - mit Allrad ist es unproblematisch.

edit: wobei 30 cm Neuschnee derzeit ein ziemlich unrealistisches Szenario ist.... :?
I love the smell of napalm in the morning

atsuni
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.2011 - 19:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von atsuni » 21.12.2018 - 10:03

bin auch ein Freund von Allrad und kenne diese Diskussion zu genüge!

Nun meine evtl. nippische Frage an die Piloten, welche einachsgetriebene Fahrzeuge bewegen:
Seit Ihr bereits bei grenzwertigen Verhältnissen auch schon mal mit nem Allradler (Reifen <205) unterwegs gewesen?

Es geht ja nicht nur ums ankommen, sonder der Weg ist ja bekanntlich das Ziel!
oli hat geschrieben:
19.12.2018 - 07:06
Ich habe irgendwo in nen Auto-Forum die Aussage gelesen ... "Oh, es schneit - ich geh raus ... ein bisschen Allrad fahren!"
Als ich noch keinen Allrad hatte, dachte ich, was für ein Spinner. Nachdem ich den ersten 4Matic gefahren bin wusste ich ... er hatte recht.
Es kam schon oft vor, das ich genauso viel Spaß auf den verschneiten Landstraßen zum Schwarzwaldlift, wie auf dessen Piste hatte!
Das schöne daran ist, dass man nun den "eigentichen" Fronttriebler, welcher doch eher zum über untersteuern neigt, dank dem Allrad doch zum unter übersteuern bewegen kann und somit schön mit dem Gas anstellen bzw. lenken kann!
Und dazu braucht man noch nciht einmal schnell sein, das Manöver lässt sich auch wunderbar bei langsamen Geschwindigkeiten durchführen!

[EDIT] unter und über verwechselt [EDIT]
Zuletzt geändert von atsuni am 21.12.2018 - 10:47, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2243
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von NeusserGletscher » 21.12.2018 - 10:11

Bislang hatte ich nur Frontantriebler und habe damit noch jede Heckschleuder am Pass überholt. Mein nächster Wagen könnte trotzdem ein Allrad werden, auch wenns ökonomisch gesehen eigentlich Unsinn ist. Denn in den letzten 10 Jahren habe ich meine Ketten nur als Ballast mitgenommen und hatte genau einmal eine Situation bei Neuschnee, bei der ich fast nicht ohne Ketten den Berg raufgekommen wäre. Also eigentlich wäre Allrad für mich nicht nötig. Aber was ist von den vielen Dingen, die man im Leben kauft, schon wirklich nötig?

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 949
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von gfm49 » 21.12.2018 - 10:42

atsuni hat geschrieben:
21.12.2018 - 10:03
Das schöne daran ist, dass man nun den "eigentichen" Fronttriebler, welcher doch eher zum übersteuern neigt,
:?: :?: Ich muß zugeben, daß ich nur sehr wenig Erfahrungen mit Fronttrieblern habe (Renaults meiner Ex), aber die paar mal, wo ich damit bei Schnee unterwegs war, sind mir gruselig in Erinnerung, weil die Kisten einfach geradeaus über die Vorderräder weitergeschoben haben (=untersteuern). Meine Heckschleudern wären da mit sanft dosiertem Gas jedesmal gut eingelenkt; das daraus erlernte intuitive Gasgeben hat bei den Frottrieblern den Übersteuereffekt natürlich weiter verstärkt.

Auch mit Heckantrieb bin ich nur ein einziges Mal hängengeblieben - auf einem Parkplatz, wo auch sonst keiner mehr wegkam.

Heute auch mit Allrad unterwegs - fährt sich problemlos bei allen Witterungsverhältnissen, Mehrverbrauch marginal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gfm49 für den Beitrag:
atsuni

atsuni
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 12.01.2011 - 19:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von atsuni » 21.12.2018 - 10:50

gfm49 hat geschrieben:
21.12.2018 - 10:42
atsuni hat geschrieben:
21.12.2018 - 10:03
Das schöne daran ist, dass man nun den "eigentichen" Fronttriebler, welcher doch eher zum übersteuern neigt,
:?: :?: Ich muß zugeben, daß ich nur sehr wenig Erfahrungen mit Fronttrieblern habe (Renaults meiner Ex), aber die paar mal, wo ich damit bei Schnee unterwegs war, sind mir gruselig in Erinnerung, weil die Kisten einfach geradeaus über die Vorderräder weitergeschoben haben (=untersteuern). Meine Heckschleudern wären da mit sanft dosiertem Gas jedesmal gut eingelenkt; das daraus erlernte intuitive Gasgeben hat bei den Frottrieblern den Übersteuereffekt natürlich weiter verstärkt.
Du hast natürlich recht...
Habe die Ausdrücke Untersteuern und Übersteuern vertauscht! :D

Habe es gerade korrigiert!

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1670
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von danimaniac » 21.12.2018 - 10:58

Das ist der Vorteil der Hecktriebler.
Den Baum der dich umbringt, den siehst du vorher nicht.

Ganz anders beim Untersteuern, da fliegt das Grauen gradwegs auf dich zu. :evil:
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von albe-fr » 21.12.2018 - 11:06

...wobei heutzutage eigentlich fast jedes moderne Auto (auch Hecktriebler) untersteuernd ausgelegt ist
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 929
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 21.12.2018 - 13:39

Ja bitte vorsichtig:
Wir schreiben nur über das raufkommen, wir sollten bedenken das die Fuhre auch wieder runter muss!
Ich habe immer noch Ketten dabei, sollten die Verhältnisse mal ganz schlecht werden.
Es ist ja denkbar das dort wo man morgens noch problemlos per Allrad rauf gekommen ist, man nach erfolgreichem Skitag sich die Verhältnisse weiter verschlechtert haben. Und ich versichere, wo nicht raufzukommen ist ärgerlich.
Aber wo abzurutschen ist das allerletzte und sorgt sofort für kalten Handschweiß am Volant.

In diesem Zusammenhang ist auch schade das die Autofahrer heute nach dem Pareto Prinzip ausgebildet sind:
80% der Fahrer kennen 20% der Funktionen ihrer Fahrzeuge und verschenken damit deutlich Sicherheit.
Ein Beispiel, wenn ich den Taster zur Handbremse beim fahren länger als 2 Sekunden bediene, dann schmeiße ich einen virtuellen Stock in die Speichen aller vier Räder.
Gerade wenn man droht wo abzurutschen ist diese Funktion sehr hilfreich.
Es weiß nur kaum jemand....
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von EKL » 21.12.2018 - 15:02

Sauerland_6_CLD hat geschrieben:
21.12.2018 - 13:39
In diesem Zusammenhang ist auch schade das die Autofahrer heute nach dem Pareto Prinzip ausgebildet sind:
80% der Fahrer kennen 20% der Funktionen ihrer Fahrzeuge und verschenken damit deutlich Sicherheit.
Ein Beispiel, wenn ich den Taster zur Handbremse beim fahren länger als 2 Sekunden bediene, dann schmeiße ich einen virtuellen Stock in die Speichen aller vier Räder.
Gerade wenn man droht wo abzurutschen ist diese Funktion sehr hilfreich.
Es weiß nur kaum jemand....
Die Funktion kenne ich, aber was bringt es mir wenn ich eh schon rutsche (und wahrscheinlich per Fuß die Bremse betätige) ändert sich doch nichts wenn ich noch mehr bremse oder denke ich da jetzt falsch.

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1670
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von danimaniac » 21.12.2018 - 16:55

Du überstimmst das ABS, kannst dadurch evtl vor dir Schnee aufschieben und dadurch mit komplett blockierten Rädern höhere Bremswirkung als mit ständig lösendem ABS
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag:
EKL
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 751
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von siri » 21.12.2018 - 18:57

auf glatter Strasse Handbremse ziehen wird meistens mit einem Dreher belohnt, da hilft auch kein aufgeschobener Schnee :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor siri für den Beitrag (Insgesamt 2):
Panchobiofleisch

Pancho
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1375
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 367 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Pancho » 21.12.2018 - 19:37

Das funktioniert nur in Ausnahmesituationen, eigentlich auf Schotter besser als auf Schnee. Würde da keine Allgemeingültigkeit ableiten.
Zuletzt geändert von Pancho am 21.12.2018 - 19:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
albe-fr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 175
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von albe-fr » 21.12.2018 - 19:40

und man sollte sich sicher sein, auf welche Achse(n) die Feststellbremse wirkt. Aus dem Gedaechtnis heraus fallen mir zumindest Citroen und Fiat als Hersteller ein, die Fahrzeuge gebaut haben bei denen sie nur auf die Vorderachse wirkt...
I love the smell of napalm in the morning

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 929
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Allrad? Sinnvoll oder völlig überbewertet

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 21.12.2018 - 20:57

Nix Achse, nix dreher.
Das ist eine Notbremsfunktion die auf alle vier Räder wirkt!
Während das ABS versucht die Räder an der spurgebenden Achse (immer hinten, egal welcher Antrieb) wenigstens ein bisschen drehen zu lassen, setzt die Notbremsfunktion dem ein Ende.
Dann blockiert wirklich alles!

Es sei den die Funktion wird beispielsweise auf der Autobahn bei entsprechender Geschwindigkeit ausgeführt.
Dann bremst das Fahrzeug massiv ab solange der Schalter bedient wird.
Ist wie gesagt eine Notfunktion sollte der Fahrer durch einen medizinischen Notfall ausfallen, dann kann der Beifahrer den Anker werfen, so er den um die Funktion weiß....
Und auch hier bremsen alle vier Räder ab.
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste