Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Ist die Erde eine Scheibe?

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 23.05.2019 - 17:11

Hallo zusammen,

ich habe einfach mal spaßhalber etwas gegoogelt, einige werden sich vielleicht denken können, wodurch ich dazu angeregt wurde...

...und wurde fündig. Ich bin noch etwas erschrocken, ich dachte nicht, dass es das wirklich gibt. Flatearther. Sie glauben, die Erde ist eine Scheibe. 8O

Bitte guckt euch das mal an:
https://flache-erde.info/

...und bitte, sag mir einer, dass das so eine Art Satire ist, wie die Bielefed-Verschwörung, dass das nicht ernst gemeint ist. 8O
https://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeld ... %C3%B6rung

Falls doch, sind 10.000$ zu verdienen:
https://flache-erde.info/10-000-dollar- ... us-beweis/

Ähnlichkeiten zu anderen hier laufenden Diskussionen sind keinesfalls beabsichtigt, drängen sich aber auf.
Es gibt eine International Flat Earth Research Society / IFERS, die die Erkenntnisse der etablierten Mainstreamwissenschaft, die gleichgeschaltet immer wieder behauptet, die Erde sei eine Kugel, durch eigene Forschung widerlegt.

Auch der Sprech klingt wie ein Echo:
Wer glaubt zu wissen, muß wissen, daß er glaubt - und einer dieser Glaubenssätze, die uns bereits seit frühester Kindheit in die Wiege gelegt worden sind, ist das heliozentrische Weltbild, das uns praktisch ohne zu hinterfragen von Generation zu Generation als Phantasie ein rein psychologisches Weltbild davon vermittelt, wo wir uns befinden. Klar ist jedoch auch, das dies so mit der physischen Realität nicht im Einklang stehen kann und so ist der Moment, in dem wir aus dem "heliozentrischen [Alp]Traum" erwachen, ein Moment, der unglaublich viele Fragen aufwirft.
https://flache-erde.info/21-fragen-zur-flachen-erde/

Ich weiß es wirklich nicht - glauben die das, oder ist das so ne Art satirisches Kunstprojekt um den Leuten den Spiegel vorzuhalten?

Fassungslose Grüße...

Ach bei einer flachen Erde umgibt die Antarktis die Erdscheibe quasi wie einen Rand, damit die Ozeane nicht ablaufen (wohin hab ich noch nicht herausgefunden...) 8O
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 3):
MeckelbörgernoisiFlorian86


Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4093
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von noisi » 23.05.2019 - 18:25

Der Mainstream ist sich zu einig, also ja, die Erde ist eine Scheibe.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 23.05.2019 - 22:33

Ja, die Rolle der Medien wäre auch zu hinterfragen. Hast Du dich schonmal gefragt, warum die uns bei jeder Nachrichtensendung diese vermeintliche Kugel präsentieren? Wirkt zu gewollt konform.

Übrigens liebe ich diese Seite. Habe noch etwas geschmökert. Zur internationalen Raumstation:
Warum ist die ISS mit einem Teleskop sichtbar?

Bei der ISS-Inszenierung wurden in der Tat zu viele Schwindeleien aufgedeckt, um wirklich noch daran glauben zu können, dass die ISS existiert. Sollte sie tatsächlich mit einem Teleskop zu sehen sein, was einige sehr komisch und ähnlich wie ein Hologramm wirkende verschwommene Bilder zeigen sollen, ist die Frage, wie dieser Trick funktioniert. Angeblich kann man die ISS nur mit sehr modernen Teleskopen sehen. Es ist nicht auszuschließen, dass in diesen modernen Teleskopen (auch für den Amateurbereich) eine gewisse Software integriert ist, die eine ISS simuliert und auch immer weiß, wo sich die ISS gerade befinden soll.
https://flache-erde.info/haeufig-gestellte-fragen/

Hab ich bei meinen Favoriten gespeichert. Ich werd die komplett durchlesen.

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von valdebagnes » 23.05.2019 - 22:38

klar ist die Erde eine Scheibe. Oben und unten sitzt halt noch eine Halbkugel drauf. So, what...
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"

Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von scratch » 23.05.2019 - 23:39

Also für mich ist das alles nix neues...dank meiner "tollen" Kollegen bin ich schon lange vorher vom "Glauben" abgefallen ;)

Benutzeravatar
Skimarkus
Massada (5m)
Beiträge: 76
Registriert: 20.08.2018 - 20:15
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Skimarkus » 24.05.2019 - 07:38

Gestern hat vor mir einer im Kreisverkehr zurückgesetzt, weil er die Ausfahrt verpasst hat.
Warum also soll die Erde eine Kugel sein?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skimarkus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Panchomiki

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 24.05.2019 - 08:19

valdebagnes hat geschrieben:
23.05.2019 - 22:38
klar ist die Erde eine Scheibe. Oben und unten sitzt halt noch eine Halbkugel drauf. So, what...
Halb richtig. Am Rand der Welt, da wo die Antarktis als Wall verhindert, dass die Ozeane ablaufen, stützt sich die Domkuppel, das was die Leugner als Himmel bezeichnen, ab. Bewaffnete Einheiten der NASA bewachen den Eiswall, damit ihnen keiner auf die Schliche kommt und sie weiter mit ihrer Traumfahrt Illusion weiter machen können und einen Vorwand haben, weiter Geld zu unterschlagen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 62461.html


Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 195
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Lukaaas » 24.05.2019 - 09:12

valdebagnes hat geschrieben:
23.05.2019 - 22:38
klar ist die Erde eine Scheibe. Oben und unten sitzt halt noch eine Halbkugel drauf. So, what...
Das ist doch quatsch.... die Halbkugeln sitzen vorne und hinten

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17920
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von starli » 24.05.2019 - 12:22

Pancho hat geschrieben:
23.05.2019 - 17:11
...und wurde fündig. Ich bin noch etwas erschrocken, ich dachte nicht, dass es das wirklich gibt. Flatearther. Sie glauben, die Erde ist eine Scheibe. 8O
Echt, du hast noch nie davon gehört? Ist mir schon lang bekannt und freut sich vmtl. besonders in Amerika großer Beliebtheit. Ebenso dort soll es ja auch immer mehr Leute geben, die nicht an die Evolution glauben. Die find ich ja noch schlimmer. Im Gegensatz zur CO2-Debatte ist aber beides, insb. die Scheiben-Theorie, ja von jedem leicht visuell überprüfbar.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 24.05.2019 - 12:35

Gehört schon, aber in dem Ausmaß nicht für möglich gehalten.

Wie überprüfst du denn, ob die Erde eine Kugel ist?

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17920
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von starli » 24.05.2019 - 12:50

Pancho hat geschrieben:
24.05.2019 - 12:35
Gehört schon, aber in dem Ausmaß nicht für möglich gehalten.

Wie überprüfst du denn, ob die Erde eine Kugel ist?
na z.B.
-> ich fahr auf einen hohen Berg mit Blick ins Flachland (oder noch besser mit Blick aufs offene Meer) und nehme ein gerades und langes Lineal mit und sehe, dass der Horizont gebogen und nicht gerade ist.
-> ich fahr ans Meer und nehme einen Feldstecher mit und sehe, wie das Schiff aus dem Wasser auftaucht.

Beides sollte einleuchtend nicht bei einer Scheibe möglich sein!?

-> und wenn man etwas mehr Geld hat, fliegt man halt ein paar Mal um die Welt. Oder mit einem Heisluftballon in die Stratosphäre von verschiedenen Orten. Oder was weiß ich.
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 24.05.2019 - 12:58

Optische Täuschungen, mit einem Lineal ist das nicht genau messbar. Selbst wenn, es ist kein Kugelbeweis. Natürlich ist die Scheibe nicht wie ein Teller, lokale Wölbungen hat niemand bestritten - wie sollten sonst wohl die Meeresströmungen zu Stande kommen? Niemand bestreitet, dass es Berge gibt.
Natürlich ist die Lichtbrechung über dem Wasser eine andere durch den unvermeidlichen Wasserdampf. Wirkt wie eine Linse, ein typisches Scheinargument der Kugel-Alarmisten.

Bist Du schon ein paar Mal um die Welt geflogen?
Welches Flugzeug kann das, ohne Landung zum Tanken?

Selbst wenn? Woher willst Du wissen, ob du eine Kugel umrundest, oder auf einer Scheibe große Kreise geflogen bist? Bei den Dimensionen ist das unmöglich wahrnehmbar.
starli hat geschrieben:
24.05.2019 - 12:50
Oder was weiß ich.
Diese Bemerkung zeigt übrigens, dass Du offensichtlich nicht bereit bist, sich wrklich kritisch mit dem auseinander zu setzen, was dir die Medien zu dem Thema gleichgeschaltet auftischen. Oder sind das erste Zweifel...?

EDIT: Das ausgelobte Preisgeld von 10.000,-$ für den Kugel-Beweis ist noch immer ausgelobt? Was glaubst Du warum - hol es dir doch einfach!!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 2):
Skitobinoisi

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Drahtseil » 24.05.2019 - 13:53

Manchmal bin ich mir nicht sicher, ob die Leute einfach nur trollen oder das wirklich ernst meinen...

Es gibt doch so viele Beweise dafür, dass die Erde eine Kugel ist, wie kann man da an eine Scheibe glauben?

- Wenn die Erde eine Scheibe ist, wie entsteht Tag und Nacht? Und warum sehe ich die Sonne nicht 24 Stunden?
- Wie lässt es sich erklären, dass die Sonne zur gleichen Zeit bei zwei gleich hohen Objekten unterschiedliche Schatten wirft, deren Winkel bei dem bekannten Abstand der Objekte zueinander nur auf eine Kugel rückführbar sind?
- ...

Es gibt noch so viel mehr Beweise, dass die Erde eine Kugel ist. Aber man sieht ja bekanntlich nur das, was man sehen will..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drahtseil für den Beitrag:
Pancho
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"


Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 24.05.2019 - 14:04

Mich musst Du nicht überzeugen - ich will das auch nicht weiter in die Länge ziehen, weil die Erde natürlich eine Kugel ist. Das wäre dann wirklich trollen, der letzte Beitrag war Satire.

Ich habe auch keine Lust, mich weiter in den Blödsinn einzuarbeiten. Aber ich bin mir sicher, ein echter Jünger wüsste jede Menge antworten darauf und würde diesen Thread bis zum Jahre 2031 weiter füttern können.

Übrigens wird die Mondlandung samt damals entstandener Fotos von der Erde als Kugel auch nicht akzeptiert. Weil auch die ein Fake ist. Tatsächlich musste die logischerweise gefälscht werden, weil sonst auch der "Kugel"-Fake aufgeflogen wäre. So wird Blödsinn mit Blödsinn "bewiesen".
Drahtseil hat geschrieben:
24.05.2019 - 13:53
Es gibt noch so viel mehr Beweise, dass die Erde eine Kugel ist. Aber man sieht ja bekanntlich nur das, was man sehen will..
Das ist die Quintessenz. :ja:
Beweise auswerten, Beweise kritisch prüfen, dann folgern.

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 467
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 422 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Skitobi » 24.05.2019 - 14:33

Pancho hat geschrieben:
24.05.2019 - 12:58
Optische Täuschungen, mit einem Lineal ist das nicht genau messbar. Selbst wenn, es ist kein Kugelbeweis. Natürlich ist die Scheibe nicht wie ein Teller, lokale Wölbungen hat niemand bestritten - wie sollten sonst wohl die Meeresströmungen zu Stande kommen? Niemand bestreitet, dass es Berge gibt.
Natürlich ist die Lichtbrechung über dem Wasser eine andere durch den unvermeidlichen Wasserdampf. Wirkt wie eine Linse, ein typisches Scheinargument der Kugel-Alarmisten.

Bist Du schon ein paar Mal um die Welt geflogen?
Welches Flugzeug kann das, ohne Landung zum Tanken?

Selbst wenn? Woher willst Du wissen, ob du eine Kugel umrundest, oder auf einer Scheibe große Kreise geflogen bist? Bei den Dimensionen ist das unmöglich wahrnehmbar.
starli hat geschrieben:
24.05.2019 - 12:50
Oder was weiß ich.
Diese Bemerkung zeigt übrigens, dass Du offensichtlich nicht bereit bist, sich wrklich kritisch mit dem auseinander zu setzen, was dir die Medien zu dem Thema gleichgeschaltet auftischen. Oder sind das erste Zweifel...?

EDIT: Das ausgelobte Preisgeld von 10.000,-$ für den Kugel-Beweis ist noch immer ausgelobt? Was glaubst Du warum - hol es dir doch einfach!!!
Danke für diesen Thread, Pancho! :lach: :yau:
Es ist leider unglaublich, wie viel Unwissen sich im Internet sammeln kann :rolleyes:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
Pancho

Pancho
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1533
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 443 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Pancho » 24.05.2019 - 14:57

Dahinter stecken, wie bei der von starli erwähnten Leugnung der Evolution, mutmaßlich Creationisten. Extrem fundamentalistische Christen, denen die Erkenntnisse der etablierten Wissenschaft nicht ins Weltbild passen. Wie Trump, der sie gerne als Stimmvieh rekrutiert. Die Liebe zu "alternativen Fakten" verbindet.

Joko Winterscheidt hat sich wohl mal auf eine Tagung bei denen eingschlichen.

Wenn man erstmal nicht mehr an Wissenschaft glaubt und sich nur noch in passenden "alternativen Medien" informiert, sind alle Belgier Kommunisten und Hillary Clinton frisst kleine Kinder:
https://www.stern.de/lifestyle/jwd/die- ... 96658.html
Meine Liebingsstelle:
Eigentlich war der Plan der JWD-Redaktion, dass ich den Flacherdlern auf ihrer Konferenz ein inszeniertes Video zeige, das eine Verschwörung aufdeckt: Ein Angestellter der chinesischen Raumfahrtagentur sitzt im Gefängnis, weil er die Wahrheit über die Raumfahrt erzählen will. Alles gefälscht. Aber das interessiert keinen, es ist hier zu normal. Außerdem wissen das ja schon alle: Es gibt keine Raumfahrt, hat es nie gegeben. Die Mondlandung ist von Stanley Kubrick inszeniert, der von der Trilateralen Kommission oder der US-Regierung oder den Bilderberg-Heinis oder Luzifer, so genau weiß man das nicht, dazu gezwungen wurde. "Warum heißt der Film wohl 'Eyes Wide Shut'?", fragt ein Referent namens Jeran in seinem Vortrag "Nasa and other space lies".

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17920
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von starli » 27.05.2019 - 12:45

Bei all den Verschwörungstheorien muss man sich aber halt als Gläubiger immer auch die Frage stellen: Wem nützt das was (dass die Erde eine Scheibe sei) und wer gibt für die ganzen Vertuschungsaktionen (dass die Erde wie eine Kugel wirkt) Geld aus und wer koordiniert das alles auch noch weltweit zwischen den ganzen teils verfeindeten Staaten? Schon allein damit sollte doch egtl. die Scheibentheorie ad absurdum geführt sein ..
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von tafaas » 27.05.2019 - 16:01

starli hat geschrieben:
27.05.2019 - 12:45
Bei all den Verschwörungstheorien muss man sich aber halt als Gläubiger immer auch die Frage stellen: Wem nützt das was...
Ist doch klar, den Reptiloiden. :D

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von valdebagnes » 27.05.2019 - 16:15

starli hat geschrieben:
27.05.2019 - 12:45
Bei all den Verschwörungstheorien muss man sich aber halt als Gläubiger immer auch die Frage stellen: Wem nützt das was (dass die Erde eine Scheibe sei) und wer gibt für die ganzen Vertuschungsaktionen (dass die Erde wie eine Kugel wirkt) Geld aus und wer koordiniert das alles auch noch weltweit zwischen den ganzen teils verfeindeten Staaten? Schon allein damit sollte doch egtl. die Scheibentheorie ad absurdum geführt sein ..
Wann hat ein Gläubiger schon mal einen (Gottes-)Beweis gebraucht um an seinen Glauben zu glauben?
Die Staaten sind ja auch nur zum Schein verfeindet und machen in Wirklichkeit gemeinsame Sache, nämlich dir vorgaukeln, das die Erde eine Kugel ist, obwohl es doch klar wie Hühnersuppe eine Scheibe ist.
Ist doch wie auf alle Einwände eine plausible Erklärung deren Gegenteil nicht beweisbar ist, zumindest nicht auf Basis dieser Argumentationskette.
[IRONIE ON]
In Wirklichkeit ist Starli auch noch nie im Kaukasus und in diesen für die meisten unbekannten Skigebieten gewesen, alles nur fake, Bilder sind gefakt, GPS-Daten sowieso, ggf. auch Zeitungsberichte der vom Staat manipulierten lokalen Pressen. Un den Kilometerzähler dreht er per Software hoch und feilt nachts das Profil seiner Reifen ab, damit es so wirkt als ob... Warum er das tut? Warum nicht? [IRONIE OFF] ;) ;) ;)
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"


Benutzeravatar
Skimarkus
Massada (5m)
Beiträge: 76
Registriert: 20.08.2018 - 20:15
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Skimarkus » 27.05.2019 - 17:49

Vielleicht liegt es daran, dass wir in der Matrix leben?

Benutzeravatar
Greithner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 218
Registriert: 03.02.2012 - 22:50
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 4
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauplitz
Hat sich bedankt: 351 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von Greithner » 27.05.2019 - 18:33

Das Thema vergleiche ich eher mit dem Fermi Paradoxon. Vielleicht haben andere nur verstopfte Filter und können es gar nicht besser wissen. :lol:

Ob die Basis jetzt eine Kugel, Scheibe oder gar Hohl ist, hindert doch keinem. Glauben ist nicht wissen, wissen ist jedoch Macht und wer Macht hat, hat das Weltbild für die Welt. Vielleicht ist es besser solche zu ignorieren um weiter zu kommen. Wenn Fehler entstehen, schreibt man diese richtig um und geht den neuen Weg weiter. Erst wenn man versteht, fällt der Glaube und bis dahin weiß man es dann auch, meistens. :lol: :juggle:

@Skimarkus

Interessanter Zweig. Dann sind wir eine Simulation. Der Zweck könnte für uns oder gegen uns sein. Mal abwarten...
Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.
*Albert Einstein*

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17920
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 940 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von starli » 28.05.2019 - 12:51

valdebagnes hat geschrieben:
27.05.2019 - 16:15
Wann hat ein Gläubiger schon mal einen (Gottes-)Beweis gebraucht um an seinen Glauben zu glauben?
Allgemein gesagt haben sich Menschen die Götter erschaffen, weil sie sich etwas nicht erklären konnten und/oder um irgendwem die Schuld zuschieben zu können ;) Soweit macht das irgendwie durchaus Sinn.

Nur mir persönlich wäre es doch komplett egal, ob die Erde eine Scheibe oder eine Kugel ist?! Die Erde und die Natur funktioniert so wie es sie es tut, ob das hinter dem Vorhang nun eine Kugel, Kartoffel oder der Rücken einer interdimsensionalen Schildkröte ist, ändert ja nichts an meinem Leben?! Warum sollte also jemand wollen würden, mir weiß zu machen, die Erde sei eine Kugel, wenn sie in Wirklichkeit keine wäre?

Von all den "Verschwörungstheorien" ist und bleibt diese Scheiben-Kugel-Diskussion für mich die sinnloseste. Gefakte Mondlandung? Das wäre einleuchtend, da hätten die Amis einen großen Marketingnutzen. Aber bei Scheibe vs. Kugel?!

Die Matrix-Theorie fände ich an sich durchaus möglich, allerdings spricht mir dagegen, dass es zu perfekt wäre, zu wenig "Glitche" gibt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
margau
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

valdebagnes
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Ist die Erde eine Scheibe?

Beitrag von valdebagnes » 28.05.2019 - 21:31

starli hat geschrieben:
28.05.2019 - 12:51
valdebagnes hat geschrieben:
27.05.2019 - 16:15
Die Matrix-Theorie fände ich an sich durchaus möglich, allerdings spricht mir dagegen, dass es zu perfekt wäre, zu wenig "Glitche" gibt.
Stimmt, mehrere Jahrzehnte online ohne einen einzigen Absturz.
Wobei das wieder einleuchtend ist, den in anderen Systemen sind Abstürze ja bewusst eingebaut um davon abzulenken das es eigentlich keine Kunst ist ein absturzresistenzes System wie die Matrix zu programmieren.
"Das ist so schrecklich, dass heute jeder Idiot zu allem eine Meinung hat. Ich glaube, das ist damals mit der Demokratie falsch verstanden worden: Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten." - Dieter Nuhr, Nuhr nach vorn, 1998, "Fresse halten"


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste