Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2657
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 27.07.2020 - 10:06

Das ganze hat mal mutmaßlich mit einem (1!) angefangen. Wahnsinn!!!
8O
Weltweit betrachtet tobt die Pandemie gerade.

Natürlich sind diese Zahlen kein Grund für Hysterie oder Panik - aber wohl für Vorsicht und Beobachtung...

...das meinte ich auch mit meiner vielleicht etwas provokanten (sorry wenn ich jemanden damit getroffen habe) Äußerung, es würde nicht verstanden werden. Unbeobachtet und ohne bekämpfende Maßnahmen haben wir am Anfang eine exponentielle Ausbreitung. Unbeobachtet und ohne bekämpfende Maßnahmen sind 61 Fälle viel, mit entsprechender Vorsicht aber sicher gut in den Griff zu bekommen. Man muss es nur tun: Gleich am Anfang bekämpfen, Belustigung ist auch bei einem Fall nicht zielführend.

Wesentlich alarmierender als absolute Zahlen sind meiner Meinung nach auch Trends in der Entwicklung. Ich halte Tausend Fälle für beruhigender, wenn es stabil bleibt, etwas alternierend leicht abnimmt, als 60 Fälle, wenn dahinter ein eindeutiger Trend zu weiterem Anstieg zu erkennen ist. Dann ist sehr schnell Ursachenforschung und konsequente Bekämpfung / Eindämmung angesagt.

Aber das ist vielleicht zu differenziert für die politische Brille einiger Zeitgenossen hier.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 7):
icedteaOliver.OGIFWilli59Florian86flamesoldierKamikatzePilatus
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do


christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6040
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 27.07.2020 - 10:49

Wesentlich alarmierender als die Anzahl positiv getesteter ist die Bereitschaft der Politik die Wirtschaft zu zerstören.

Die fahren langsam alles lang aufgebaute an die Wand!

Aber diese Komponente lasst ihr Panikmacher ja gerne total außer Acht!

Nun führen sie kostenlose Test auch an den Autobahnen am Walserberg, bei Kiefersfelden und Passau ein. Was wird dann wohl passieren? Steigende Zahlen und noch mehr Panikmache! Söder kann man langsam echt nicht mehr hören.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag:
wetterstein

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 611
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Julian96 » 27.07.2020 - 11:07

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:49
Steigende Zahlen und noch mehr Panikmache! Söder kann man langsam echt nicht mehr hören.
Die tatsächlichen Zahlen bleiben doch genau gleich, es werden nur mehr entdeckt.
Wenn man immer wieder Hotspots wie Schlachtbetriebe, jetzt ein Hof in Bayern oder in St.Wolfgang aufdeckt, dann ist das doch eher Zufall. Dass sich mehrere 100 Leute auf engstem Raum innerhalb von kurzer Zeit angesteckt haben ist eher unwahrscheinlich. Vermutlich läuft eine solche regional starke Infektion bestimmt über eine Woche oder so, nur entdeckt wird dann halt alles in kurzer Zeit. Drum sind die Zahlen eigentlich auch erst vernünftig zu bewerten wenn man mindestens eine Woche am Stück betrachtet.

Aber im Prinzip geb ich dir vollkommen recht, ich habe auch schon längst aufgehört mich noch regelmäßig über den neuesten Stand zu informieren, weil man in den Medien gefühlt seit Wochen eh immer wieder das selbe liest und mans echt nicht mehr hören kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag:
christopher91
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2657
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 27.07.2020 - 11:26

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:49
Wesentlich alarmierender als die Anzahl positiv getesteter ist die Bereitschaft der Politik die Wirtschaft zu zerstören.

Die fahren langsam alles lang aufgebaute an die Wand!

Aber diese Komponente lasst ihr Panikmacher ja gerne total außer Acht!

Nun führen sie kostenlose Test auch an den Autobahnen am Walserberg, bei Kiefersfelden und Passau ein. Was wird dann wohl passieren? Steigende Zahlen und noch mehr Panikmache! Söder kann man langsam echt nicht mehr hören.
Ich mache weder Panik, noch verspüre ich Panik. Panik hilft nie. Gerade weil ein erneuter teilweiser Lockdown unbedingt verhindert werden muss, ist eine Beobachtung notwendig.
Mit frühzeitiger Reaktion ist es möglich die Wirtschaft am laufen zu halten UND die Opfer gering zu halten. Diese Aussicht ist natürlich für das Lager der "um-jeden-Preis-Regierunghasser" nicht schön, weil wenig Nahrung für das Wutbürgertum. Je frühzeitiger und entschlossener die Reaktion, umso weniger schädlich für die Wirtschaft.

Offensichtlich möchte man ein "Sommer-Ischgl" verhindern.

Entspannte Grüße, Schaum vor dem Mund wegwischen - alles wird gut. :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 3):
flamesoldierde YetiKamikatze
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 606
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 735 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Jan Tenner » 27.07.2020 - 11:28

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:49
Wesentlich alarmierender als die Anzahl positiv getesteter ist die Bereitschaft der Politik die Wirtschaft zu zerstören.

Die fahren langsam alles lang aufgebaute an die Wand!
Gut, dass das keine Panikmache ist!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag (Insgesamt 6):
PanchoOliver.Oflamesoldierde YetiKamikatzePilatus

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6040
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 27.07.2020 - 11:33

Julian96 hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:07
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:49
Steigende Zahlen und noch mehr Panikmache! Söder kann man langsam echt nicht mehr hören.
Die tatsächlichen Zahlen bleiben doch genau gleich, es werden nur mehr entdeckt.
Wenn man immer wieder Hotspots wie Schlachtbetriebe, jetzt ein Hof in Bayern oder in St.Wolfgang aufdeckt, dann ist das doch eher Zufall. Dass sich mehrere 100 Leute auf engstem Raum innerhalb von kurzer Zeit angesteckt haben ist eher unwahrscheinlich. Vermutlich läuft eine solche regional starke Infektion bestimmt über eine Woche oder so, nur entdeckt wird dann halt alles in kurzer Zeit. Drum sind die Zahlen eigentlich auch erst vernünftig zu bewerten wenn man mindestens eine Woche am Stück betrachtet.

Aber im Prinzip geb ich dir vollkommen recht, ich habe auch schon längst aufgehört mich noch regelmäßig über den neuesten Stand zu informieren, weil man in den Medien gefühlt seit Wochen eh immer wieder das selbe liest und mans echt nicht mehr hören kann.
Ja die tatsächlichen Zahlen bleiben gleich, die in den Medien verbreiteten Zahlen aber eben nicht. Und diese werden ja von der Politik dann benutzt um Maßnahnen zu rechtfertigen!

@Pancho: Söder deutet aber schon wieder Lockdown an in seinen Interviews! Das kann einfach keine Option sein!
Und die Wirtschaft läuft momentan nicht, die Pleitewelle kommt da erst noch mit Verzögerung.

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1250
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von baeckerbursch » 27.07.2020 - 11:37

Aus Risikogebieten testen:

Ja, warum denn nicht. Aber wie soll das denn funktionieren? Grenzen wieder dicht und dann jeder zum Test? Oder der Grenzbeamte schickt die entsprechende Klientel zum Test? Nicht so einfach das ganze. Wenn man es konsequent macht, müssen sicherlich auch wieder Grenzen geschlossen werden.

Wobei da ich auf AT hoffe, die greifen im Zweifelsfall härter durch als unser "möchtegern Kurz" und testen alle vom Balkan kommend.

Zum Thema "fake positiv":

Hier ist wohl vor allem das Thema, wie mit den Fällen umgegangen wird. Ich stelle mir folgenden Ablauf vor:

- Test positiv, wird gemeldet (muss!) - geht in die Corona Statisik und somit in die Horror Meldungen und den "Zombie- Counter"
- nach 2-3 Tagen wird wieder ein Test gemacht - negativ - aber ich denke dann passiert erstmal nix (warum ja auch)
- nach 2-3 Tagen wird wieder ein Test gemacht - negativ - hm, war vielleicht doch falsch positiv, könnte aber auch sein das die Krankheit einfach so vorüber ging.

Im Endeffekt kannst ja so gar nicht herausfinden was genau war. Kann ja falsch positiv oder auch einfach nur symtomfrei sein. Selbst wenn alle drauf folgenden Tests negativ sind, gibt es immer noch viele Gründe warum gerade der erste auch echt positiv neben falsch positiv sein kann.


Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 606
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 735 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Jan Tenner » 27.07.2020 - 11:42

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:33
Und die Wirtschaft läuft momentan nicht, die Pleitewelle kommt da erst noch mit Verzögerung.
Die Wirtschaft ist aber gar nicht im Panikmodus, sondern verhalten optimistisch. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist gerade zum dritten mal in Folge gestiegen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 588df7b482

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6040
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 27.07.2020 - 11:44

Jan Tenner hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:42
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:33
Und die Wirtschaft läuft momentan nicht, die Pleitewelle kommt da erst noch mit Verzögerung.
Die Wirtschaft ist aber gar nicht im Panikmodus, sondern verhalten optimistisch. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist gerade zum dritten mal in Folge gestiegen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 588df7b482
Von einem historischen Tiefpunkt aus kann es ja nur optimistischer werden.
Schon krass wie du dir alles drehst, wie du es brauchst!
baeckerbursch hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:37
Aus Risikogebieten testen:

Ja, warum denn nicht. Aber wie soll das denn funktionieren? Grenzen wieder dicht und dann jeder zum Test? Oder der Grenzbeamte schickt die entsprechende Klientel zum Test? Nicht so einfach das ganze. Wenn man es konsequent macht, müssen sicherlich auch wieder Grenzen geschlossen werden.

Wobei da ich auf AT hoffe, die greifen im Zweifelsfall härter durch als unser "möchtegern Kurz" und testen alle vom Balkan kommend.
Der verpflichtende Test für Leute aus Risikogebieten soll ja nur am Flughafen kommen. Bei Bus, Bahn und Auto freiwillig.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 626
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Wurzelsepp » 27.07.2020 - 11:49

TPD hat geschrieben:
26.07.2020 - 21:34

Und wie sollen denn die Behörden momentan entscheiden?
Fakt ist, die Situation kann sich täglich ändern und es wäre absolut unseriös heute schon einen definitiven Entscheid für den 10.08 zu fällen.

Ich musste letzte Woche auch ein Meeting für Mitte September organisieren. Schlussendlich ist mir auch nichts anderes übrig geblieben, als in der Einladung explizit zu vermerken, dass das Meeting als Telco abgehalten wird, falls sich die Situation wieder verschlechtern sollte. Nur so ist sichergestellt, dass sich niemand mit der Ausrede COVID vom Meeting drücken kann.
Nicht momentan, das wäre tatsächlich unseriös, aber zB am 5.8. könnte man schon entscheiden, dann hätten die (seriösen) Lehrer noch zwei Arbeitstage Zeit, sich auf die Situation einzustellen und müssten nicht (eventuell) das Wochenende drangeben und schon gestresst mit der Schule starten. So viel wird zwischen Mittwoch und Freitag auch nicht passieren, dass man nicht zwei Tage früher entscheiden könnte.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3472
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1775 Mal
Danksagung erhalten: 881 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von GIFWilli59 » 27.07.2020 - 12:10

Pancho hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:06
Aber das ist vielleicht zu differenziert für die politische Brille einiger Zeitgenossen hier.
Wie kommst du denn darauf? :lach: ;D
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 10:49
Die fahren langsam alles lang aufgebaute an die Wand!

Aber diese Komponente lasst ihr Panikmacher ja gerne total außer Acht!
------
baeckerbursch hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:37
Aus Risikogebieten testen:

Ja, warum denn nicht. Aber wie soll das denn funktionieren? Grenzen wieder dicht und dann jeder zum Test? Oder der Grenzbeamte schickt die entsprechende Klientel zum Test? Nicht so einfach das ganze. Wenn man es konsequent macht, müssen sicherlich auch wieder Grenzen geschlossen werden.
Die Tests müssten schon irgendwie verpflichtend sein, denn sonst schafft man ja falsche Anreize, wenn man ungetestet nicht in Quarantäne muss, getestet aber schon...
baeckerbursch hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:37
Wobei da ich auf AT hoffe, die greifen im Zweifelsfall härter durch als unser "möchtegern Kurz" und testen alle vom Balkan kommend.
Allerdings haben die vor ein paar Monaten auch alle passieren lassen, wenn sie versichert haben, nicht auszusteigen. Da würde ich mich also nicht drauf verlassen.

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 27.07.2020 - 14:34

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 11:44
Der verpflichtende Test für Leute aus Risikogebieten soll ja nur am Flughafen kommen. Bei Bus, Bahn und Auto freiwillig.
Für D ist diese Aussage so keineswegs richtig; es ist vielmehr so, dass es im Moment generell mit einer Rechstgrundlage für verpflichtende Tests schwierig ist; denn das ist ja doch ein erheblicher Grundrechtseingriff. Wenn das aber geklärt bzw. rechtlich wasserdicht gemacht ist, dann wird eine Verpflichtung nicht nur an Flughäfen gelten. Natürlich wird das im Autoverkehr wahrscheinlich nur stichprobenartig erfolgen können - aber es kann sich niemand sicher sein, dass er nicht getestet wird.
Ich hoffe nur (und denke, das wird mit einer Testpflicht auch einhergehen), dass Urlauber diese Tests dann auch selbst bezahlen müssen. Wer jetzt meint, ohne triftigen Grund zum Vergnügen umherreisen zu müssen, sollte die damit verbundenen Riskioaufschläge auch selbst tragen.

Online
Benutzeravatar
Balu83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 504
Registriert: 24.11.2011 - 21:19
Skitage 17/18: 24
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Balu83 » 27.07.2020 - 14:42

Ich habe in diesem Topic ja schon viel Schwachsinn gelesen, aber die letzten beiden Sätze haben sich jetzt auf Platz 1 geschoben :lach: :top:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Balu83 für den Beitrag:
christopher91
Saison 19/20: 1x Hochficht, 4x Arber, 1x Geißkopf,

Saison 18/19: 1x Hochficht, 9x Geißkopf, 7x Arber, 1x Loser, 1x Hohenbogen, 1x Hinterstoder, 1x Kitzsteinhorn


Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 611
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Julian96 » 27.07.2020 - 15:09

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
Ich hoffe nur (und denke, das wird mit einer Testpflicht auch einhergehen), dass Urlauber diese Tests dann auch selbst bezahlen müssen. Wer jetzt meint, ohne triftigen Grund zum Vergnügen umherreisen zu müssen, sollte die damit verbundenen Riskioaufschläge auch selbst tragen.
Oh man :wall:
Blöd nur dass ich bei all meinen Reisen die ich zum Spaß unternehme bisher mit niemandem in Kontakt gekommen bin, dafür aber ständig bei notwendigen Dingen wie z.B. Einkaufen. Es gibt aktuell keine Lebenssituation in der ich mich sicherer fühle und kein Risiko für irgendwen darstelle, als wenn ich etwas zu meinem Vergnügen mache.
Also dann lieber Pflichttests an jedem Supermarkt :wink: :lol:
Zuletzt geändert von Julian96 am 27.07.2020 - 15:14, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julian96 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Skitobichristopher91
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1347
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von gfm49 » 27.07.2020 - 15:10

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
denn das ist ja doch ein erheblicher Grundrechtseingriff.
Ein Rachenabstrich??

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6040
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 27.07.2020 - 16:11

Balu83 hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:42
Ich habe in diesem Topic ja schon viel Schwachsinn gelesen, aber die letzten beiden Sätze haben sich jetzt auf Platz 1 geschoben :lach: :top:

Auf Facebook habe ich solch eine Meinung schon öfter gelesen, aber ich dachte hier im Forum wären die Leute gebildeter.

Auf der Autobahn wird fix kein verpflichtender Test kommen, da kann man ja auch nicht so einfach nachvollziehen, wer aus Risikogebieten kommt, wie am Flughafen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag:
HBB

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 27.07.2020 - 16:14

gfm49 hat geschrieben:
27.07.2020 - 15:10
HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
denn das ist ja doch ein erheblicher Grundrechtseingriff.
Ein Rachenabstrich??
Ja, schon; da geht's um das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit. Und so ein Grundrechtseingriff muss legistisch sauber und gut begründet sein, sonst ist so eine Regelung schnell wieder einkassiert.
Balu83 hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:42
Ich habe in diesem Topic ja schon viel Schwachsinn gelesen, aber die letzten beiden Sätze haben sich jetzt auf Platz 1 geschoben :lach: :top:
Schön, dass ich Dir die Freude machen konnte!
Bin zwar überrascht, dass so eine doch dem Hausverstand gehorchende Aussage für überbordende Heiterkeit sorgt - aber bitte...

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 27.07.2020 - 16:24

christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:11
Auf Facebook habe ich solch eine Meinung schon öfter gelesen, aber ich dachte hier im Forum wären die Leute gebildeter.
Ehrlich?
Und schon geht's wieder auf die persönliche Ebene. Das ist ja eh so eine Eigenschaft von den selbsternannten Freiheitskämpfern hier im Forum. Sobald sich jemand anders die Freiheit nimmt, eine andere Meinung zu äußern, wird das grobe Besteck rausgeholt.
Ich frage mich, wer das Niveau hier runterzieht...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HBB für den Beitrag:
flamesoldier

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6040
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1836 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 27.07.2020 - 16:28

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:24
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:11
Auf Facebook habe ich solch eine Meinung schon öfter gelesen, aber ich dachte hier im Forum wären die Leute gebildeter.
Ehrlich?
Und schon geht's wieder auf die persönliche Ebene. Das ist ja eh so eine Eigenschaft von den selbsternannten Freiheitskämpfern hier im Forum. Sobald sich jemand anders die Freiheit nimmt, eine andere Meinung zu äußern, wird das grobe Besteck rausgeholt.
Ich frage mich, wer das Niveau hier runterzieht...
Ähhh ja, denn Urlaub trägt massiv zur Lebensqualität bei und warum nun jeder der in den Urlaub fährt sinnlos umher reißt deiner Meinung nach, muss man nicht verstehen?! In Risikogebiete muss man nicht ja, aber normale Urlaube reißen sicher nicht sinnlos umher und sollten deshalb auch nicht zu Tests verpflichtet werden und diese erst recht nicht selber zahlen.


Weil wir gerade bei Schwachsinn waren, ist das wohl auch, wegen 4 Infizierten eine Stadt zu evakuieren:

https://www.spiegel.de/panorama/vietnam ... 41b4604ed1


WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von WackelPudding » 27.07.2020 - 16:32

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:14
Balu83 hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:42
Ich habe in diesem Topic ja schon viel Schwachsinn gelesen, aber die letzten beiden Sätze haben sich jetzt auf Platz 1 geschoben :lach: :top:
Schön, dass ich Dir die Freude machen konnte!
Bin zwar überrascht, dass so eine doch dem Hausverstand gehorchende Aussage für überbordende Heiterkeit sorgt - aber bitte...
Mit welcher Begründung sollte ich einen Test machen müssen, wenn ich z.B. aus einem der deutschen Nachbarländer einreise, aber nicht, wenn ich z.B. von der Ostseeküste zurück zu mir nach Baden-Württemberg fahre?
Urlaub ist halt nunmal per se unnötiges herumreisen ohne triftigen Grund.

Man kann von der Thematik halten was man will, aber:
Offene Grenzen sind eine der größten Errungenschaften Europas. Es ist normal, jederzeit in ein anderes Land fahren zu können, auch wenn es dafür keinen vernünftigen Grund gibt. Und das muss auch so bleiben, Corona hin oder her. Es gibt auch Dinge, die wichtiger sind als Corona.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WackelPudding für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91maba04

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1350
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Bergwanderer » 27.07.2020 - 16:51

Wenn ich die Kommentare hier so lese, mache ich mir langsam Sorgen!
Hoffentlich kann @icedtea's geplante Weinwanderung im Rheingau im September noch stattfinden ... :wink:

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 27.07.2020 - 16:52

WackelPudding hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:32
Man kann von der Thematik halten was man will, aber:
Offene Grenzen sind eine der größten Errungenschaften Europas. Es ist normal, jederzeit in ein anderes Land fahren zu können, auch wenn es dafür keinen vernünftigen Grund gibt.[...]
Da gebe ich Dir völlig recht; nur sind halt, im Moment, die Zeiten nicht normal.


@christopher91
Übrigens - ich hätte normalerweise nichts gesagt; aber weil Du das Thema Bildung ja so explizit angesprochen und mir auf äußerst raffinierte Weise einen Mangel an derselben unterstellt hast:
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:28
Ähhh ja, denn Urlaub trägt massiv zur Lebensqualität bei und warum nun jeder der in den Urlaub fährt sinnlos umher reißt deiner Meinung nach, muss man nicht verstehen?! In Risikogebiete muss man nicht ja, aber normale Urlaube reißen sicher nicht sinnlos umher und sollten deshalb auch nicht zu Tests verpflichtet werden und diese erst recht nicht selber zahlen.
Ich habe Orthographie und Interpunktion bisher auch immer unter "Bildung" subsumiert.

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1350
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 836 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Bergwanderer » 27.07.2020 - 16:57

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:52
WackelPudding hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:32
Man kann von der Thematik halten was man will, aber:
Offene Grenzen sind eine der größten Errungenschaften Europas. Es ist normal, jederzeit in ein anderes Land fahren zu können, auch wenn es dafür keinen vernünftigen Grund gibt.[...]
Da gebe ich Dir völlig recht; nur sind halt, im Moment, die Zeiten nicht normal.


@christopher91
Übrigens - ich hätte normalerweise nichts gesagt; aber weil Du das Thema Bildung ja so explizit angesprochen und mir auf äußerst raffinierte Weise einen Mangel an derselben unterstellt hast:
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:28
Ähhh ja, denn Urlaub trägt massiv zur Lebensqualität bei und warum nun jeder der in den Urlaub fährt sinnlos umher reißt deiner Meinung nach, muss man nicht verstehen?! In Risikogebiete muss man nicht ja, aber normale Urlaube reißen sicher nicht sinnlos umher und sollten deshalb auch nicht zu Tests verpflichtet werden und diese erst recht nicht selber zahlen.
Ich habe Orthographie und Interpunktion bisher auch immer unter "Bildung" subsumiert.
Schilda gibt es ja wirklich ... :D :wink:

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1347
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von gfm49 » 27.07.2020 - 17:03

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:14
gfm49 hat geschrieben:
27.07.2020 - 15:10
HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
denn das ist ja doch ein erheblicher Grundrechtseingriff.
Ein Rachenabstrich??
Ja, schon; da geht's um das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit.
Das war nicht der Auslöser meiner Fragezeichen, sondern der Begriff "erheblich". Eine Lumbal- oder Organpunktion zu Untersuchungszwecken ist sicher ein "erheblicher" Eingriff in die körperliche Unversehrtheit, vielleicht sogar eine Blutentnahme - aber ein Rachenabstrich ist sicher kein "erheblicher" Grundrechhtseingriff.
Ich bin jetzt zu faul, mich durch die Vorschriften zu quälen, vermute aber stark, daß das Bundesinfektionsschutzgesetz + Länderverordnungen das jetzt schon hergeben.

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 278
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wmenn » 27.07.2020 - 17:12

gfm49 hat geschrieben:
27.07.2020 - 17:03
...- aber ein Rachenabstrich ist sicher kein "erheblicher" Grundrechhtseingriff.
Ich bin jetzt zu faul, mich durch die Vorschriften zu quälen, vermute aber stark, daß das Bundesinfektionsschutzgesetz + Länderverordnungen das jetzt schon hergeben.
Gerade im "Spiegel" gelesen: https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 97c0c609af
Zitat:"Die Frage, ob eine Pflicht zum Test rechtlich überhaupt möglich ist, wird noch immer geprüft. Für medizinische Eingriffe gelten höhere Hürden als für eine Quarantäne-Maßnahme, es muss Gründe geben, damit die Maßnahme auch gerechtfertigt ist....Das Infektionsschutzgesetz, Grundlage der meisten Corona-Maßnahmen, macht zwar den Weg für Schulschließungen oder Ausgangsbeschränkungen frei. Vorgaben für zwingende Tests enthält es aber nicht. In Paragraf 29 des Gesetzes heißt es lediglich, dass Kranke oder Ansteckungsverdächtige einer Beobachtung unterworfen werden können - für wen das gilt, der muss die erforderlichen Untersuchungen durch die Beauftragten des Gesundheitsamtes dulden."

Wenn man eine Neuregelung beschließen wollte, würde das wohl dauern, da Bundestag und Bundesrat regulär erst wieder im September tagen...

Edit 19:00 Uhr: Für Risikogebiete wohl bald verpflichtende Tests:
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 97c0c609af
Zuletzt geändert von wmenn am 27.07.2020 - 19:04, insgesamt 1-mal geändert.


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], Martin_D, skilinde und 30 Gäste