Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 27.07.2020 - 17:21

Bergwanderer hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:57
Schilda gibt es ja wirklich ... :D :wink:
Na klar, was hast Du gedacht :D

Ich finde diesen Kleinkrieg hier auch wirklich blöd, und dieses Forum hat sich in den letzten Jahren - wie so viele andere auch - leider zum Schauplatz von Weltanschauungsauseinandersetzungen entwickelt. Ich denke aber doch, dass man das Recht hat (so war es zumindest früher hier) eine sachliche Ansicht zu äußern, ohne dass andere, die diese Meinung vielleicht abstrus finden, gleich persönlich werden. Harte Auseinandersetzung in der Sache - unbedingt; aber nicht mit der Sandkastenschaufel draufhauen, wenn einem nicht passt, was jemand schreibt.
Dass man eine Ansicht äußert und dann quasi vorgehalten bekommt, man sei halt zu blöd - so etwas ist wirklich grob untergriffig und entlarvt den Autor solcher Aussagen mehr, als es dessen Ziel trifft.
Trotz allem konnte ich mir diese Replik nicht verkneifen, die ich im Verlauf einer normalen Diskussion so sicher nicht anbringen würde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HBB für den Beitrag (Insgesamt 2):
BergwandererWahlzermatter


gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1347
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von gfm49 » 27.07.2020 - 17:52

wmenn hat geschrieben:
27.07.2020 - 17:12
Gerade im "Spiegel" gelesen:
Bildzeitung für Lehrer :wink:
aber im Ernst:
wmenn hat geschrieben:
27.07.2020 - 17:12
Zitat:"...Das Infektionsschutzgesetz, Grundlage der meisten Corona-Maßnahmen, macht zwar den Weg für Schulschließungen oder Ausgangsbeschränkungen frei... "
Ich halte eine zweiwöchige Einsperrung aka Quarantäne für einen erheblicheren Eingriff in das Persönlichkeitsrecht als einmal mit einem Tupfer im Hals rumwedeln
wmenn hat geschrieben:
27.07.2020 - 17:12
Zitat:"...heißt es lediglich, dass Kranke oder Ansteckungsverdächtige einer Beobachtung unterworfen werden können - für wen das gilt, der muss die erforderlichen Untersuchungen durch die Beauftragten des Gesundheitsamtes dulden."
Kann man auch so sehen: Wer aus einem Risikogebiet kommt, ist per se ansteckungsverdächtig und muß dulden. Ich würde das durchfechten.

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 279
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wmenn » 27.07.2020 - 19:09

Wird wohl auch so kommen, eben in den Nachrichten: Pflichttest für Urlauber aus Risikogebieten
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 97c0c609af

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2050 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 27.07.2020 - 19:20

Bergwanderer hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:51
Wenn ich die Kommentare hier so lese, mache ich mir langsam Sorgen!
Hoffentlich kann @icedtea's geplante Weinwanderung im Rheingau im September noch stattfinden ... :wink:
Wird schon werden :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag:
Pancho
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2657
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 27.07.2020 - 19:24

Aber sowas von... ;D
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3532
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Theo » 27.07.2020 - 19:58

Mit frühzeitiger Reaktion ist es möglich die Wirtschaft am laufen zu halten UND die Opfer gering zu halten. Diese Aussicht ist natürlich für das Lager der "um-jeden-Preis-Regierunghasser" nicht schön, weil wenig Nahrung für das Wutbürgertum. Je frühzeitiger und entschlossener die Reaktion, umso weniger schädlich für die Wirtschaft.
Also zu den Wutbürgern zähle ich mich nicht, zu den Regierungshassern in einem gewissen Prozentsatz schon.
Deinen letzten Satz kann man eigentlich so unterschreiben. Nur haben wir jetzt ein Problem. Quasi alles was man bis jetzt gemacht hat war für die Katz, es bleibt also nur die Möglichkeit es konsequent anders zu machen. Genau dieses "anders" will aber unsere Politik ( aus rein ideologischen Gründen ? ) aber anscheinend ums verrecken nicht machen.

Dazu die Fragen:
Sind die 53 aus St Wolfgang irgendwo in gesicherter und überwachter Isolation oder laufen die auch immer noch unkontrolliert frei rum wie alle anderen auch?
Ist überhaupt schon mal einer der Quarantänebrecher anständig ( überwachte Zwangsisolation ) versorgt worden?
Hat überhaupt schon mal einer der Quarantänebrecher seine Busse bezahlt? 1200 Euro sind ja eh nur ein Witzgeld.
Die Liste könnte man noch ganz gut verlängern.

Meine Prozentzahl wo ich die Regierungen wegen ihrer Corona-Strategie hasse kommen daher dass die "Gefährlichkeit der Krankheit" und alle die Aktionen der Regierungen und Behörden sich komplett wiedersprechen.

Für die Sicherheit des Volkes haben unsere Regierungen bisher quasi überhaupt nichts getan. Angemessene Reaktionen: Fehlanzeige!
Ich kritisiere nicht die Fehler von Februar bis April wo aus Unwissenheit geschehen sind. Ich kritisiere aber die Fehler wo mit dem heutigen Wissenstand ( absichtlich? ) gemacht werden und für mich ganz klar strafrechtlich relevant sind.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3480
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1781 Mal
Danksagung erhalten: 882 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von GIFWilli59 » 27.07.2020 - 20:01

Julian96 hat geschrieben:
27.07.2020 - 15:09
Blöd nur dass ich bei all meinen Reisen die ich zum Spaß unternehme bisher mit niemandem in Kontakt gekommen bin, dafür aber ständig bei notwendigen Dingen wie z.B. Einkaufen. Es gibt aktuell keine Lebenssituation in der ich mich sicherer fühle und kein Risiko für irgendwen darstelle, als wenn ich etwas zu meinem Vergnügen mache.
Was unternimmst du denn zum Spaß?

Z. B. im Urlaub einkaufen oder Skifahren ist so ja auch nicht drin...
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:11
Auf Facebook habe ich solch eine Meinung schon öfter gelesen, aber ich dachte hier im Forum wären die Leute gebildeter.
HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:52
@christopher91
Übrigens - ich hätte normalerweise nichts gesagt; aber weil Du das Thema Bildung ja so explizit angesprochen und mir auf äußerst raffinierte Weise einen Mangel an derselben unterstellt hast:
christopher91 hat geschrieben:
27.07.2020 - 16:28
Ähhh ja, denn Urlaub trägt massiv zur Lebensqualität bei und warum nun jeder der in den Urlaub fährt sinnlos umher reißt deiner Meinung nach, muss man nicht verstehen?! In Risikogebiete muss man nicht ja, aber normale Urlaube reißen sicher nicht sinnlos umher und sollten deshalb auch nicht zu Tests verpflichtet werden und diese erst recht nicht selber zahlen.
Ich habe Orthographie und Interpunktion bisher auch immer unter "Bildung" subsumiert.
Vielleicht sind die Leute bei Facebook genauso ungebildet wie er selbst...
Aber das ist nun reine Spekulation.


Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1721
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Chlosterdörfler » 27.07.2020 - 20:13

Persönlich ein halbes Jahr seit ich mich mit dem Virenthema beschäftige. Es fang mit einem Deutschen Mitarbeiter vom Autozulieferers Webasto an. Er war offiziell der erste Patient mit positiven PCR Test Nachweis in Europa. Wo sich auf dem Kontinent nachweislich angesteckt hatte. Nach drei Monate hatte er keine nachweisbare Antikörper mehr.

Info: https://www.welt.de/vermischtes/article ... -mehr.html

Vorher habe ich das Thema aus den Augenwickel beobachtet nachdem es öffentlich wurde in China. Heute weis ich das der Virus sehr wahrscheinlich im letzten Dezember in meinem Wohnort ankam. Es gab neugierige Personen welche sich nachträglich ein Antikörper Test machen liessen. Der fiel positiv aus sie wissen das sie ihn damals gehabt hatten.

Eigentlich wollte ich mich nur über die ausbauten zur Winterolympiade informieren. Auf den dortigen Infokanäle welche über die ausbaute berichten.
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3149
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von David93 » 27.07.2020 - 20:15

:nein:

Ich weise nochmal eindringlich darauf hin, dass wir hier einen anständigen Umgangston erwarten. Persönliche Anfeindungen sind absolut fehl am Platz. Ich bitte alle Beteiligten (wie schon so oft in diesem Thread) darum sich daran zu halten. Andernfalls müssen wir den Thread wieder zeitweise schließen. Das wäre schade für die sachlichen Poster hier, die es ja durchaus auch gibt.

flamesoldier
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1130
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 51
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1533 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von flamesoldier » 27.07.2020 - 20:24

Julian96 hat geschrieben:
27.07.2020 - 15:09
HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
Ich hoffe nur (und denke, das wird mit einer Testpflicht auch einhergehen), dass Urlauber diese Tests dann auch selbst bezahlen müssen. Wer jetzt meint, ohne triftigen Grund zum Vergnügen umherreisen zu müssen, sollte die damit verbundenen Riskioaufschläge auch selbst tragen.
Oh man :wall:
Blöd nur dass ich bei all meinen Reisen die ich zum Spaß unternehme bisher mit niemandem in Kontakt gekommen bin, dafür aber ständig bei notwendigen Dingen wie z.B. Einkaufen. Es gibt aktuell keine Lebenssituation in der ich mich sicherer fühle und kein Risiko für irgendwen darstelle, als wenn ich etwas zu meinem Vergnügen mache.
Also dann lieber Pflichttests an jedem Supermarkt :wink: :lol:
Weil du ja auch der Maßstab für Urlaubsreisende in Risikogebiete bist. :roll:
Es geht hier eben nicht um den 0815-Urlauber in den Alpen, der alleine wandern geht und abends im Hotel-eigenen Restaurant isst. Es geht hier um die Partytouristen, die in Risikoländern dem Alkohol fröhnen oder sonstige Menschenaufläufe mitnehmen. Es geht um Leute die ihre Verwandten in Ländern besuchen, wo man im Moment einfach nicht hinreisen sollte, denn jeder weiß wie viel Abstand bei Familientreffen eingehalten wird. Ziemlich genau eine Bussi-Breite Abstand :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flamesoldier für den Beitrag (Insgesamt 3):
GIFWilli59wmennJulian96
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2890
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Widdi » 27.07.2020 - 21:40

Gut ist jetzt etwas Off-Topic, aber ich würde mich ähnlich wie den hier einschätzen (Grantler, aber kein Wutbürger). Und unsere Regierung wartet noch immer auf den Geistlichen Beistand, sicher schon seit 50 Jahren, ka wann der Aloisius erstmals kam. Ihr müsst euch das aber bis Ende durchhören. Ist aus Youtube und vom BR dort veröffentlicht. Aber immer noch Aktuell dieser Alte Sketch (letzte 2 Minuten). Den Humor darf man nciht verlieren
Direktlink
Das was unsere Poltiker derzeit und da rede ich Insgesamt von Mitteleuropa /egal ob der Söder oder die anderen Länderchefs und höher) wieder für ein Theater aufführen ist ein schlechter Witz. Klar am Anfang, wo man nix wusste ok, aber man weiß nun eigentlich mehr und will das nicht weitergeben und schaut lieber auf Qualitätsmedien wie die "Bild" und Konsorten, die aus jedem Infizierten gleich einen Brontosaurus machen, bringt ja Geld die Panikmacherei. Um Infektionsschutz geht das meiner Meinung nach lang nicht mehr. Man will schauen, wie man am besten eine neue Diktatur aufmachen kann, hoffentlich fällts denen auf die Füße! Und eh der Witz pünktlich zum WE 700-800 Fälle am Tag neu, auf heute "nur" 340, also das war nen kurzes erneutes Aufflammen, wobei ich aber die Zahlen der nächsten Tage noch abwarte. Wenn das wirklich jetzt mehrere Wochen so anstiege würde ich mir Sorgen machen, aber auf 83 Millionen Einwohner sind 800 Infektionen eh sehr wenig, aber dennoch eine Horrormeldung wert. AT 140 bedenklich, aber kein Grund zur Sorge. Hier 800 neue Fälle: zweite Welle :wall: :kapierichnicht: umgerechnet auf die Bevölkerung auch nicht mehr als in AT dzt. an Infektionen auftaucht! Dazu trotz 3 Neuinfektionen in Tirol 4 aktive Fälle weniger, AT hatte ja deutlicher gelockert, zwar jetzt wieder zurückgefahren wg. Ausbrüchen und dennoch ned mehr Fälle auf die Bevölkerung als in D wenn mans auf die Bevölkerung hochrechnet. Dem Virus sind also die Massnahmen und Lockerungen egal. Warum lebt man da nciht einfach so damit wie bei einem Schnupfen, ich kapier den ganzen Coronaschmarrn nicht mehr!

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 37 Tage
Sommer 2020: 10x Wandern

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 616
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Julian96 » 28.07.2020 - 08:38

flamesoldier hat geschrieben:
27.07.2020 - 20:24
Weil du ja auch der Maßstab für Urlaubsreisende in Risikogebiete bist. :roll:
Es geht hier eben nicht um den 0815-Urlauber in den Alpen, der alleine wandern geht und abends im Hotel-eigenen Restaurant isst. Es geht hier um die Partytouristen, die in Risikoländern dem Alkohol fröhnen oder sonstige Menschenaufläufe mitnehmen. Es geht um Leute die ihre Verwandten in Ländern besuchen, wo man im Moment einfach nicht hinreisen sollte, denn jeder weiß wie viel Abstand bei Familientreffen eingehalten wird. Ziemlich genau eine Bussi-Breite Abstand :wink:
Das sehe ich genau so. Die meisten dieser Leute reisen aktuell aber mit dem Flugzeug und nicht mit dem Auto. Bei Flugreisen kann man auch noch sehr gut nachvollziehen wer sich von wo nach wo bewegt. Wie will man das bei Autoreisen nachvollziehen?
Reisen in Risikogebiete zu Freizeitzwecken würde ich sowieso komplett unterbinden, dann müsste man sich die Frage mit dem Testen gar nicht erst stellen.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

valdebagnes
Wurmberg (971m)
Beiträge: 979
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von valdebagnes » 28.07.2020 - 08:54

Wir waren gestern in einem Freizeitpark (Tripsdrill), haben lange überlegt ob oder ob nicht, aber die ganzen Schulferien zu Hause ist auf Dauer auch nervig.
Ingesamt recht entspannt, weniger los als sonst, da die Bahnen aber nur mit 50% belegt werden normale Wartezeiten.
Und hier ist eigentlich das Problem zu sehen. Klar bei 30 Grad ist das Maskentragen nicht angenehm, aber was hält die Leute davon ab einfach mal Abstand zu halten und dem Vordermann/-gruppe nicht dicht auf die Pelle zu rücken? Es geht ja dadurch nicht schneller, tut nicht weh, schränkt nicht ein und wäre daher sehr einfach.
Dreimal habe ich in verschiedenen Warteschlagen die Gruppe hinter uns darauf aufmerksam. Zweimal volles Verständniss und funktionierend, einmal leider erst nach Androhung von Gewalt.
Abstand war im Wartebereich jedoch eher die Ausnahme, an die Masken wurde regelmäßig ermahnt, an den Abstand jedoch leider nicht. Würde das funktionieren, könnte man sich die nervige Maske sicher auch sparen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor valdebagnes für den Beitrag (Insgesamt 2):
Michi_BlnKamikatze
“Man muss schon ein eigentümliches Verständnis von Freiheit und Coolness haben, um einen Platz auf der Intensivstation mit Hauptgewinn Erstickungstod attraktiv zu finden.“


Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1217
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 28.07.2020 - 10:37

valdebagnes hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:54
...einmal leider erst nach Androhung von Gewalt.
:nein:
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18817
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 91
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 475 Mal
Danksagung erhalten: 1751 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von starli » 28.07.2020 - 12:21

Julian96 hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:38
Reisen in Risikogebiete zu Freizeitzwecken würde ich sowieso komplett unterbinden, dann müsste man sich die Frage mit dem Testen gar nicht erst stellen.
Falsch. Was gestern während deiner Abfahrt noch kein Risikoland war, kann sich während deines Urlaubs morgen bereits in ein solches verwandeln. (Also die Einstufung in deinem Heimatland)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 5):
PanchoicedteaGIFWilli59WackelPuddingKamikatze
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2050 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 28.07.2020 - 12:26

starli hat geschrieben:
28.07.2020 - 12:21
Julian96 hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:38
Reisen in Risikogebiete zu Freizeitzwecken würde ich sowieso komplett unterbinden, dann müsste man sich die Frage mit dem Testen gar nicht erst stellen.
Falsch. Was gestern während deiner Abfahrt noch kein Risikoland war, kann sich während deines Urlaubs morgen bereits in ein solches verwandeln. (Also die Einstufung in deinem Heimatland)
Genau; so wie jetzt die Briten in Spanien, die bei Heimkehr in Quarantäne müssen :naja:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1064
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ThomasZ » 28.07.2020 - 12:26

Julian96 hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:38
Reisen in Risikogebiete zu Freizeitzwecken würde ich sowieso komplett unterbinden, dann müsste man sich die Frage mit dem Testen gar nicht erst stellen.
Schön, dass du es einfach verbieten würdest, aber der Gerichtsentscheid, der zur Aufhebung regionalen Lockdowns im Kreis Gütersloh geführt hat, zeigt wie eng die Gerichte solche massiven Einschränkungen von Grundrechten, und das ist die Reisefreiheit, sehen.

Da ist wohl ein Test die weniger einschränkende Massnahme und wird eher Bestand haben.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12812
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 828 Mal
Danksagung erhalten: 3582 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 28.07.2020 - 13:02

HBB hat geschrieben:
27.07.2020 - 14:34
Wer jetzt meint, ohne triftigen Grund zum Vergnügen umherreisen zu müssen, sollte die damit verbundenen Riskioaufschläge auch selbst tragen.
Zum Glück denken Millionen von Urlaubern nicht so wie Du, sonst könnte man die Tourismusindustrie grad schliessen und abertausende Menschen auf die Strasse stellen.
Auf unserer Reise treffen wir jedenfalls auf sehr viele und sehr entspannte Urlauber. Abstände und dort wo nötig Masken, sonst aber alles völlig normal und mit viel Genuss.
valdebagnes hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:54
aber was hält die Leute davon ab einfach mal Abstand zu halten und dem Vordermann/-gruppe nicht dicht auf die Pelle zu rücken? Es geht ja dadurch nicht schneller, tut nicht weh, schränkt nicht ein und wäre daher sehr einfach.
Dasselbe habe ich mich Mitte Juni im Europapark auch gefragt. Vor allem nachmittags. Am Morgen waren die Abstände noch ok. Nachmittags stiessen sie ständig von hinten gegen meinen Rucksack und ich konnte nicht begreifen, was das soll. Einfach zu dumm? Aber wohl wegen so dummen Leuten geht es auch nicht, dass man im öffentlichen Verkehr und den Bergbahnen eine angepasste Maskenpflicht einführen würde, sprich dann, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können und nicht auch bei leeren Abteilen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
Kamikatze
2020/21:3Tg:3xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1217
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 28.07.2020 - 13:16

wetterstein hat geschrieben:
21.07.2020 - 19:30
Naja, der AGES-Chef Prof. Allersberger ist ja mit seiner Einschätzung nicht alleine (und um Krankenhäuser und Altenheime geht es ja aktuell nicht):
:arrow:
Dass es keinen wissenschaftlichen Beleg zur Einführung einer Maskenpflicht gebe, sah auch die Innsbrucker Mikrobiologin Cornelia Lass-Flörl so. „Der Druck auf die Politik ist so groß, dass Maßnahmen gesetzt werden, ohne Fakten heranzuziehen“, kritisierte sie. „Eine österreichweite Maskenpflicht einzuführen halte ich derzeit für nicht nötig“, hielt sie fest.
https://orf.at/stories/3174428/
Idem der Chefarzt und Infektiologe Pietro Vernazza :
:arrow:
Interview zur Schweizer Corona-Strategie löst riesiges Echo aus
Das Gespräch mit Infektiologe Pietro Vernazza hat für Tausende Kommentare gesorgt. Was nun Experten diskutieren.

Sein Vorschlag: Die Schutzmassnahmen in der breiten Bevölkerung reduzieren, damit junge Menschen mit dem Virus in Kontakt kommen, während man die älteren schützt.
https://www.tagesanzeiger.ch/interview- ... 1348786351
Audiatur et altera pars


Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 616
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Julian96 » 28.07.2020 - 13:52

starli hat geschrieben:
28.07.2020 - 12:21
Falsch. Was gestern während deiner Abfahrt noch kein Risikoland war, kann sich während deines Urlaubs morgen bereits in ein solches verwandeln. (Also die Einstufung in deinem Heimatland)
Kann schon sein, man muss die Situation halt auch bisle beobachten. Wer da hinfährt wo sich große Menschenmengen tummeln ist halt selber Schuld und kann schlecht sagen er hätte nichts vom potenziellen Risiko gewusst.
Wenn sich tausende auf Malle tummeln oder beim Partytourismus in Serbien anstecken kann ich halt nur den Kopf schütteln.
Und da würde ich halt nach wie vor konsequent sagen, dass solche Massenansammlungen einfach tabu sind...unsere Krankenkassen sollen dann wieder für die Tests zahlen weil die sich an solchen Orten aufgehalten haben, also ich hab da wenig Verständnis für. :nein:

Dem durchschnittlichen Ballermangänger kann man halt nicht genügend Verstand zuschreiben, dass er sich an eventuelle Abstandsregeln hält, denke da sind wir uns einig :lol:
Dass z.B. Großbritanien dann her geht und ganz Spanien wieder als Risikoland einstuft ok...jeder sollte wissen, dass er ein Risiko eingeht wenn er aktuell reist. Mehr als maximal 1-2 Tage ins Ausland würde ich aktuell z.B. nicht gehen.

Edit:
Vielleicht kurz und knapp gesagt, ich würde Reisen in Risikogebiete ab dem Zeitpunkt der Ausweisung als Risikogebiet unterbinden, dann müsste man zumindest nur die testen die aktuell dort sind/waren und nicht Leute die weiterhin laufend dort hin gehen.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2657
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 28.07.2020 - 14:16

starli hat geschrieben:
28.07.2020 - 12:21
Julian96 hat geschrieben:
28.07.2020 - 08:38
Reisen in Risikogebiete zu Freizeitzwecken würde ich sowieso komplett unterbinden, dann müsste man sich die Frage mit dem Testen gar nicht erst stellen.
Falsch. Was gestern während deiner Abfahrt noch kein Risikoland war, kann sich während deines Urlaubs morgen bereits in ein solches verwandeln. (Also die Einstufung in deinem Heimatland)
Es kann sich sogar auch erst nach deiner Rückkehr rückwirkend ändern, und Du musst in Quarantäne. So wie wir letzten Winter....
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4944
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 426 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 28.07.2020 - 14:27

Ich hoffe auch dass Reisen so langsam wieder los geht - weil Covid-19 werden wir in absehbarer Zeit ja eh nicht los. Und wie man sieht bei euromomo - die Übersterblichkeit ist inzwischen in den stark betroffenen Ländern in Untersterblichkeit gegangen. Covid-19 ist saugefährlich für Leute die eh nicht mehr lange leben würden, und etwas Gefährlich für die bekannten Risikogruppen.

Ich bin ja seit langem für Eigenverantwortung so lange die Zahlen so unter Kontrolle bleiben - dass kein Chaos ausbricht (und zwar echtes Chaos wegen Überlastung der Kapazitäten im Gesundheitswesen, nicht so wie in Italien wegen Streiks, wegen Zusammenbruch der 24/7 Pflege weil man Panik verbreitet hat, usw), und inzwischen wissen wir ja recht gut wie man sich etwas schützen kann - und für wen es eine Gefahr darstellt. Wenn die Malle Urlauber kräftig Sonne tanken (krebsrote Urlauber mit Sonnenbrand sind ja keine Ausnahme - und bezüglich Covid-19 wohl nicht allzu verkehrt), und Spaß haben, dann wird es schon passen. Im Gegensatz zu Ischgl ist es ja vor allem draußen und nicht drinnen bezüglich Nachtleben - und viel mehr Sonne.

Taiwan zu kopieren und Covid-19 frei zu bleiben - das haben wir schon vor langem versaut - also schwedischer Weg, Vitamin D, Sonne, Spaß und lasst die jungen ihr Leben leben, statt verpfuschen solange die Wirtschaft noch halbwegs rettbar ist. Auf keinen Fall aber die alten reichen dank Hyperinflation mal wieder bevorzugen und den jungen das Leben verpfuschen wie seit 10-20 Jahren immer mehr das Motto ist. Wenn die Leute 1 Jahr früher sterben - wäre das eh gar nicht verkehrt volkswirtschaftlich betrachtet...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
christopher91

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12812
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 828 Mal
Danksagung erhalten: 3582 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 28.07.2020 - 16:54

Julian96 hat geschrieben:
28.07.2020 - 13:52
Kann schon sein, man muss die Situation halt auch bisle beobachten. Wer da hinfährt wo sich große Menschenmengen tummeln ist halt selber Schuld und kann schlecht sagen er hätte nichts vom potenziellen Risiko gewusst.
Wenn sich tausende auf Malle tummeln oder beim Partytourismus in Serbien anstecken kann ich halt nur den Kopf schütteln.
Typische Stereotypisierung. Es gibt genügend Urlauber, die nach Mallorca, Ibiza, Kanaren etc. reisen, ohne an Ballermann und Co. teilzunehmen. Wir zB.. Und wir finden das dann gar nicht lustig, wenn Staaten wieder mal überreagieren und Quarantäne für alle Rückkehrer ausrufen, während man dort ist. Dann bitte sollten sie das Problem an der Wurzel packen, wie sie es beim Ballermann gemacht haben, sprich dort schliessen, wo das Problem liegt. Und nicht den umsichtigen Urlauber bestrafen, der an einer ganz anderen Ecke geruhsame Ferien verbringt, den er schon vor Monaten gebucht hat.
Zumindest diskutiert Grossbritannien nun mit Spanien, die Balearen und Kanaren wieder von der Liste zu streichen. Zu Recht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 6):
WackelPuddingJulian96icedteaKamikatzeschwabenzorroMichi_Bln
2020/21:3Tg:3xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Julian96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 616
Registriert: 23.01.2019 - 11:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 225 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Julian96 » 28.07.2020 - 17:16

Wirfst du jetzt mir eine Stereotypisierung vor oder der Politik mit ihrer allgemeinen Vorgehensweise? :lol:

Ich sehe das nämlich genauso wie du, ich war auch schon auf Mallorca und das ohne Party und gesaufe. Habe ja auch geschrieben, da wo sich tausende tummeln...das ist nicht überall auf Mallorca der fall.
Nur wenn man eben dabei bleibt immer gleich ganze Länder als Risikogebiet einzustufen, nur weil z.B. so was wie am Ballerman passiert dann geht's halt nicht ohne Reiseverbot.

Ich fänds auch sinnvoller man würde lieber ein genaueres Auge auf die gefährlichen Hotspots werfen.
Wenn ich z.B. mal schnell ne Runde übers Furkajoch drehe war ich auch im Ausland, bin aber mit niemandem in Kontakt gekommen. Im Fall der Fälle würde man aber wahrscheinlich wieder ganz Österreich oder Deutschland als Risikogebiet einstufen.
Saison 19/20: Skitage 9: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 1x Kappl, 1x See, 1x Nauders, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diedamskopf, 1x Fellhorn/Kanzelwand
Saison 18/19: Skitage 16: 2x Hochgurgl/Obergurgl, 3x Davos, 1x Hochzeiger, 2x Sölden, 2x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Thaler Höhe, 1x Arlberg, 1x Iberg, 1x Oberjoch, 1x Brandnertal, 1x Pitztaler Gletscher

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2050 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 28.07.2020 - 18:59

Die deutsche Corona-App hat wohl noch weitere Updates bekommen. Gerade bekam ich das erste Mal eine Wochenzusammenfassung, dass in den letzten 14 Tagen 219 Begegnungen überprüft wurden und die letzte heute um 11:49 Uhr.
Hatte ich vorher noch nie.
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Laurenz Neumann und 17 Gäste