Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3149
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von David93 » 28.07.2020 - 20:29

^^ Ich auch.

Habs leider zu schnell weggewischt und hab die Zahlen bei mir jetzt nicht mehr im Kopf.


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12459
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von snowflat » 28.07.2020 - 21:52

icedtea hat geschrieben:
28.07.2020 - 18:59
Die deutsche Corona-App hat wohl noch weitere Updates bekommen. Gerade bekam ich das erste Mal eine Wochenzusammenfassung, dass in den letzten 14 Tagen 219 Begegnungen überprüft wurden und die letzte heute um 11:49 Uhr.
Hatte ich vorher noch nie.
Trotz aktuellster Version hab ich keine Wochenzusammenfassung bekommen. In der App finde ich die auch nirgendwo?!
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2050 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 28.07.2020 - 21:56

snowflat hat geschrieben:
28.07.2020 - 21:52
icedtea hat geschrieben:
28.07.2020 - 18:59
Die deutsche Corona-App hat wohl noch weitere Updates bekommen. Gerade bekam ich das erste Mal eine Wochenzusammenfassung, dass in den letzten 14 Tagen 219 Begegnungen überprüft wurden und die letzte heute um 11:49 Uhr.
Hatte ich vorher noch nie.
Trotz aktuellster Version hab ich keine Wochenzusammenfassung bekommen. In der App finde ich die auch nirgendwo?!
Das kam als Meldung (push-Nachricht :?: ) separat; in der App findet man es dann nicht mehr
Android Version
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
be4ski
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 592
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 326 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von be4ski » 28.07.2020 - 22:23

Heute war ich in der Bahn von Nürnberg nach Hof. Der Zug war ziemlich leer. Mit mir im Wagon waren vielleicht 15 Leute. Und das was ich heute gesehen habe, war wirklich einmalig. Keiner (!) dieser vorwiegend älteren Leute hat es geschafft diese dumme Maske entweder über die Nase oder sogar übers Kinn zu ziehen :nein: Wozu gibt es denn diese Scheißpflicht? Und es war offensichtlich, dass es auch Absicht war, was ich aus Gesprächen mithörte.
Da habe ich mich gar nicht schlecht gefühlt, als ich dann mein Vesper ausgepackt habe.
Warum ich das schreibe? Bisher hatten in all meinen Zugfahrten 90-100% der Fahrgäste den Fetzen vorm Gesicht. Auch bei meinem Zug heute zuvor. Was war da los?
Meinen die Leute, wenn sie einmal am Platz sitzen, ist es auf einmal nicht mehr nötig?
Was mich hier vor allem nervt ist, dass sie dann nicht den Mut dazu haben, gleich ganz ohne Maske im Zug zu sitzen, was allemal noch authentischer ist als dieses komplett nutzlose Mittelding.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor be4ski für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kamikatzehegauner
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach | Rhön | Fiss | Bad Gastein | Fieberbrunn | Wilder Kaiser | Kitzbühel
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!
Historisches: Großglockner 1965, Obergurgl/Hochgurgl 1960 und 1981, Ischgl 1983, 1987 und 1990, Canazei 1974, Pitztal 2008, Kleinarl 1979

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12459
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von snowflat » 28.07.2020 - 23:08

icedtea hat geschrieben:
28.07.2020 - 21:56
snowflat hat geschrieben:
28.07.2020 - 21:52
icedtea hat geschrieben:
28.07.2020 - 18:59
Die deutsche Corona-App hat wohl noch weitere Updates bekommen. Gerade bekam ich das erste Mal eine Wochenzusammenfassung, dass in den letzten 14 Tagen 219 Begegnungen überprüft wurden und die letzte heute um 11:49 Uhr.
Hatte ich vorher noch nie.
Trotz aktuellster Version hab ich keine Wochenzusammenfassung bekommen. In der App finde ich die auch nirgendwo?!
Das kam als Meldung (push-Nachricht :?: ) separat; in der App findet man es dann nicht mehr
Android Version
okay, bei iOS kam keine Push-Nachricht, ist aber in der App aktiviert.
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Kamikatze
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 05.01.2017 - 20:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Kamikatze » 29.07.2020 - 01:51

Oha, das klingt neu - hab ich bisher auch noch nirgendwo gelesen. Welches OS? Android oder iOS?

Die Zahl der Begegnungen ist aber schon ne ganze Menge 8O also entweder treibst du dich viel rum oder verdammt viele haben diese App installiert. Wobei "Begegnungen" ja auch recht unspezifisch ist. Der Schlüssel der Handys ändert sich ja aus Datenschutzgründen regelmäßig im Abstand von 2h oder so. Sprich: Ein und dieselbe Kontaktperson wird in dieser Zahl mehrfach erfasst - also z.B. das Handy von Mitbewohnern und so.

EDIT: Ok, die Frage ja sich ja beantwortet, hab nicht gesehen, dass ich erst auf der vorletzten Seite war.
Kein Skiurlaub in Saalbach ab 14. März 2020 :cry: danke, Corona! :evil:

WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 43
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von WackelPudding » 29.07.2020 - 07:08

be4ski hat geschrieben:
28.07.2020 - 22:23
Heute war ich in der Bahn von Nürnberg nach Hof. Der Zug war ziemlich leer. Mit mir im Wagon waren vielleicht 15 Leute. Und das was ich heute gesehen habe, war wirklich einmalig. Keiner (!) dieser vorwiegend älteren Leute hat es geschafft diese dumme Maske entweder über die Nase oder sogar übers Kinn zu ziehen :nein: Wozu gibt es denn diese Scheißpflicht? Und es war offensichtlich, dass es auch Absicht war, was ich aus Gesprächen mithörte.
Da habe ich mich gar nicht schlecht gefühlt, als ich dann mein Vesper ausgepackt habe.
Warum ich das schreibe? Bisher hatten in all meinen Zugfahrten 90-100% der Fahrgäste den Fetzen vorm Gesicht. Auch bei meinem Zug heute zuvor. Was war da los?
Meinen die Leute, wenn sie einmal am Platz sitzen, ist es auf einmal nicht mehr nötig?
Was mich hier vor allem nervt ist, dass sie dann nicht den Mut dazu haben, gleich ganz ohne Maske im Zug zu sitzen, was allemal noch authentischer ist als dieses komplett nutzlose Mittelding.
Naja, wenn man halt genügend Platz um sich herum hat - und davon gehe ich bei 15 Passagieren/Wagen aus - ist die Maske ja auch nicht sonderlich sinnvoll. Pflicht hin, Pflicht her.

Ich handhabe das bei meinen Zugfahrten eigentlich immer auch so. Wenn der Abstand groß genug zu Mitreisenden ist (ich meine da nicht nur die 1,5m, eher 4-5m), dann lasse ich die Maske auch weg, denn es besteht dann ja offensichtlich auch kein Grund, die Maske zu tragen, denn ich kann dann ja dann mit der Maske an und für sich weder andere, noch mich schützen.


Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2105
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2050 Mal
Danksagung erhalten: 935 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 29.07.2020 - 09:04

Kamikatze hat geschrieben:
29.07.2020 - 01:51
Oha, das klingt neu - hab ich bisher auch noch nirgendwo gelesen. Welches OS? Android oder iOS?

Die Zahl der Begegnungen ist aber schon ne ganze Menge 8O also entweder treibst du dich viel rum oder verdammt viele haben diese App installiert. Wobei "Begegnungen" ja auch recht unspezifisch ist. Der Schlüssel der Handys ändert sich ja aus Datenschutzgründen regelmäßig im Abstand von 2h oder so. Sprich: Ein und dieselbe Kontaktperson wird in dieser Zahl mehrfach erfasst - also z.B. das Handy von Mitbewohnern und so.

EDIT: Ok, die Frage ja sich ja beantwortet, hab nicht gesehen, dass ich erst auf der vorletzten Seite war.
Zur Anzahl der Begegnungen: Da wird der Großteil naturgemäß auf meine Frau entfallen, die die App auch installiert hat. Wobei ich acuh nicht weiß, ob hier Begegnungen oder Personen gezählt werden; müssen aber Begegnungen sein; bei so vielen verschiedenen Leuten waren die Kriterien für eine Prüfung sicher nicht erfüllt.
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2657
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1748 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 29.07.2020 - 09:51

So hätte ich das jetzt auch gesagt... :lach: ;D
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
3303
Eiger (3970m)
Beiträge: 3994
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von 3303 » 29.07.2020 - 11:19

Wie ja leider zu erwarten war, dynamisiert sich die Lage zB in Genf wieder stark, wobei Clubs eine wichtige -, wenn nicht die Hauptrolle spielen. Im Fall Genf wird auch die Internationalität erwähnt. Es bestätigt sich somit, dass die liberalen Regelungen für Clubs/Feiern die Zahlen in die Höhe treiben.

https://www.srf.ch/news/schweiz/messlat ... -grenzwert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 3303 für den Beitrag:
Kamikatze
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Kamikatze
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 05.01.2017 - 20:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Kamikatze » 29.07.2020 - 12:37

3303 hat geschrieben:
29.07.2020 - 11:19
Wie ja leider zu erwarten war, dynamisiert sich die Lage zB in Genf wieder stark, wobei Clubs eine wichtige -, wenn nicht die Hauptrolle spielen. Im Fall Genf wird auch die Internationalität erwähnt. Es bestätigt sich somit, dass die liberalen Regelungen für Clubs/Feiern die Zahlen in die Höhe treiben.

https://www.srf.ch/news/schweiz/messlat ... -grenzwert
Es waren schon in Ischgl die Clubs und Bars - und hier wieder das gleiche Spiel. Ich weiß nicht, warum man die Erfolge durch den Lockdown so leichtfertig auf das Spiel setzt. Der einzige Unterschied zu "damals": Die Kontaktverfolgung nach Clubbesuchen funktioniert jetzt besser (was aber nicht zu 100% heißt). Da läuft man offenen Auges wieder in eine Situation, die man nicht haben will :nein: dabei sollte man doch meinen, dass man gelernt hat: Clubs dicht machen und damit einen der Hauptinfektionsherde rausnehmen. Dafür hält man vielleicht bis Anfang / Mitte nächsten Jahres mit ansonsten milden Maßnahmen wie der Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden usw. durch, ohne sonst starke Einschränkungen einführen zu müssen (Skigebiete schließen usw.). Ich verstehe es einfach nicht. Das ist wie das Meme mit dem Radfahrer, der sich den Stock zwischen die Speichen vom Vorderrad steckt.
icedtea hat geschrieben:
29.07.2020 - 09:04
Kamikatze hat geschrieben:
29.07.2020 - 01:51
Oha, das klingt neu - hab ich bisher auch noch nirgendwo gelesen. Welches OS? Android oder iOS?

Die Zahl der Begegnungen ist aber schon ne ganze Menge 8O also entweder treibst du dich viel rum oder verdammt viele haben diese App installiert. Wobei "Begegnungen" ja auch recht unspezifisch ist. Der Schlüssel der Handys ändert sich ja aus Datenschutzgründen regelmäßig im Abstand von 2h oder so. Sprich: Ein und dieselbe Kontaktperson wird in dieser Zahl mehrfach erfasst - also z.B. das Handy von Mitbewohnern und so.

EDIT: Ok, die Frage ja sich ja beantwortet, hab nicht gesehen, dass ich erst auf der vorletzten Seite war.
Zur Anzahl der Begegnungen: Da wird der Großteil naturgemäß auf meine Frau entfallen, die die App auch installiert hat. Wobei ich acuh nicht weiß, ob hier Begegnungen oder Personen gezählt werden; müssen aber Begegnungen sein; bei so vielen verschiedenen Leuten waren die Kriterien für eine Prüfung sicher nicht erfüllt.
Wie gesagt, es müssen die Begegnungen sein. Aufgrund der technischen Umsetzung ist techschnisch eine Zuordnung auf die Zahl der Personen schlichtweg nicht möglich - sonst könnte man die ID ja auch in der Öffentlichkeit zum Tracking verwenden usw.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kamikatze für den Beitrag:
flamesoldier
Kein Skiurlaub in Saalbach ab 14. März 2020 :cry: danke, Corona! :evil:

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1353
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 839 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Bergwanderer » 29.07.2020 - 14:48

Zum Thema Maskenpflicht ein kurzer Blick zur Situation in Dänemark, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland:
https://www.freitag.de/autoren/der-frei ... doch-nicht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergwanderer für den Beitrag (Insgesamt 2):
ski-chrigelstarli

Kamikatze
Massada (5m)
Beiträge: 85
Registriert: 05.01.2017 - 20:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 571 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Kamikatze » 29.07.2020 - 15:34

Nicht schon wieder. Es gibt doch u.a. die Studie bzgl. Jena, die zeigt, dass die Masken mit hoher Wahrscheinlichkeit helfen.

Der Artikel spricht von „Infektionsgeschehen“ usw. und „vergleicht“ das mit anderen Ländern. Ohne statische Modelle oder überhaupt irgendwelche Zahlen. Massiv subjektiv, hat mit Wissenschaft nichts zu tun. Da will nur ein Autor seine Stammtischmeinung populär machen.

Gerade der Kommentar zur fehlenden Maskenpflicht in China zeigt ja, wie schlecht dieser Artikel ist. Erstens gibt / gab es in einzelnen Regionen definitiv eine Maskenpflicht (Wuhan beispielsweise) und zweitens ist „fehlende Pflicht“ in einem Land wie China nicht gleichzusetzen mit „man muss keine Maske tragen“. Das könnte durchaus inoffiziell trotzdem durchgedrückt werden.

https://www.tagesschau.de/ausland/china ... n-101.html

Und in diesem schon etwas älteren Artikel heißt es direkt am Anfang: trotz fehlender Pflicht tragen trotzdem alle.

EDIT: Typo
Zuletzt geändert von Kamikatze am 29.07.2020 - 22:42, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kamikatze für den Beitrag (Insgesamt 2):
Oliver.Oflamesoldier
Kein Skiurlaub in Saalbach ab 14. März 2020 :cry: danke, Corona! :evil:


Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 659 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 29.07.2020 - 16:54

Aus den letzten drei Tagen hier noch drei Artikel von der Süddeutschen Zeitung. Den ersten Artikel empfinde ich als ganz gelungenen Rückblick auf die Entwicklung in Bayern und wann, was erlaubt / verboten wurde. Der zweite Artikel beantwortet nochmal die wichtigsten Fragen rund um Reisen in Risikogebiete und der dritte Artikel handelt davon, dass sämtliche Corona-Fälle auf der Diamond Pincess im Februar sehr wahrscheinlich auf einen einzigen Infizierten zurückzuführen sind.
--------------------
Am 27. Januar wurde erstmals ein Mann in Bayern positiv auf das neue Coronavirus getestet. Damals ahnte niemand, was auf den Freistaat noch alles zukommen wird. Ein Rückblick.
Quelle: Corona-Krise: Sechs Monate, die das Land verändert haben (vom 27. Juli 2020, 19:47 Uhr)
Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss sich nach dem Willen der Bundesregierung künftig einem Test unterziehen. Doch wo wird getestet? Und wer bezahlt das Ganze? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Quelle: Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten: Wer sich testen lassen muss - und wie das organisiert wird (vom 28. Juli 2020, 16:45 Uhr)
Hunderte Ansteckungen auf Kreuzfahrtschiff gehen auf einzelnen Passagier zurück
Die rund 700 Corona-Ansteckungen auf dem in Japan zeitweise unter Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiff Diamond Princess sind vermutlich auf einen einzelnen Infizierten zurückzuführen. Das berichten japanische Forscher im Fachjournal PNAS. Sie hatten bei rund 70 Infizierten das Viren-Erbgut entschlüsselt und bei allen Proben ein sehr spezifisches DNA-Merkmal gefunden. Daraus schließen die Forscher, dass diese Infektionen auf einen einzelnen Fall vor Beginn der Quarantäne zurückzuführen sind.
Quelle: Coronavirus: Hunderte Infektionen auf Kreuzfahrtschiff durch einen einzigen Passagier (vom 29. Juli 2020, 13:04 Uhr)
--------------------
Bergwanderer hat geschrieben:
29.07.2020 - 14:48
Zum Thema Maskenpflicht ein kurzer Blick zur Situation in Dänemark, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland:
https://www.freitag.de/autoren/der-frei ... doch-nicht
Der letzte Satz des vorletzten Absatzes erklärt auch, warum viele Menschen sich größtenteils nicht mehr an die Regeln halten:
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/die-daenen-muessen-verrueckt-sein-oder-vielleicht-doch-nicht hat geschrieben:Als Österreich Mitte Juni die Maskenpflicht in Geschäften aufhob, hielt der bayerische Nachbar dann plötzlich still. Erst als es aus dem fast infektionsfreien Mecklenburg erneut einen Vorstoß zum Ende der Maskenpflicht Anfang August (!) gab, intervenierte die Bayerische Staatskanzlei erneut – zusammen mit zahlreichen Bundespolitikern. Doch weil sich die Diskussion diesmal nicht so leicht abwürgen ließ, ersann Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) eine neue Vorgabe von weniger als 100 täglichen landesweiten Neuinfektionen für ein Ende der Maßnahme. Das war auch deshalb notwendig, weil alle bisher ausgegebenen Ziele in der Virusbekämpfung längst erreicht worden sind.
Und das ist genau der Punkt, der wahnsinnig viele stört. War ein Ziel erreicht, wurde das nächste aufgestellt.
Zuletzt geändert von maba04 am 29.07.2020 - 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rechtschreibfehler korrigiert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maba04 für den Beitrag (Insgesamt 3):
NeandertalerChlosterdörflerchristopher91
Geplant Winter 2020/21 (ca. 27x Ski): 20.-27.12.2020 Pinzgau, 29.12.2020-03.01.2021 Osttirol, 02.-09.04.2021 Lungau, 11.-16.04.2021 Ötztal
Winter 2019/20 (16x Ski): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig
Winter 2018/19 (25x Ski): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/18 (31x Ski): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel
Berichte: Ski Hintertux 07.2020 | Tuxertal 07.2020 | Ski Kitzsteinhorn 07.2020 | Pinzgau 06.2020 | Ski Pinzgau 12.2019

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1217
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 29.07.2020 - 19:01

Kamikatze hat geschrieben:
29.07.2020 - 15:34
Nicht schon wieder. Es gibt doch u.a. die Studie uu Jena, die zeigt, dass die Masken mit hoher Wahrscheinlichkeit helfen.
Natürlich "helfen" Masken. Trotzdem sind sie jetzt nicht mehr sinnvoll:
:arrow:
wetterstein hat geschrieben:
20.07.2020 - 22:23
Die Zahl der Neuinfektionen würde eine Einführung der Maskenpflicht nicht rechtfertigen, sagt AGES-Chef Franz Allerberger. Die Maske habe null Wirkung auf die Corona-Kurve.

Bei Franz Allerberger laufen alle Corona-Zahlen österreichweit zusammen. Er ist der Leiter der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, AGES. Warum die Bundesregierung jetzt über die Wiedereinführung und Ausweitung der Maskenpflicht nachdenkt, ist für den Experten nicht nachvollziehbar. „Es gibt keine Belege für eine Maskenpflicht.“
https://www.tt.com/artikel/30742756/exp ... kenpflicht
wetterstein hat geschrieben:
28.07.2020 - 13:16
Dass es keinen wissenschaftlichen Beleg zur Einführung einer Maskenpflicht gebe, sah auch die Innsbrucker Mikrobiologin Cornelia Lass-Flörl so. „Der Druck auf die Politik ist so groß, dass Maßnahmen gesetzt werden, ohne Fakten heranzuziehen“, kritisierte sie. „Eine österreichweite Maskenpflicht einzuführen halte ich derzeit für nicht nötig“, hielt sie fest.
https://orf.at/stories/3174428/
Idem der Chefarzt und Infektiologe Pietro Vernazza :
:arrow:
Interview zur Schweizer Corona-Strategie löst riesiges Echo aus

Sein Vorschlag: Die Schutzmassnahmen in der breiten Bevölkerung reduzieren, damit junge Menschen mit dem Virus in Kontakt kommen, während man die älteren schützt.
https://www.tagesanzeiger.ch/interview- ... 1348786351
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag:
christopher91
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4208
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von noisi » 29.07.2020 - 20:01

Wie kann denn einerseits:
wetterstein hat geschrieben:
20.07.2020 - 22:23
Die Maske habe null Wirkung auf die Corona-Kurve.
...und andererseits:
wetterstein hat geschrieben:
28.07.2020 - 13:16
Die Schutzmassnahmen (...) reduzieren, damit (...) Menschen mit dem Virus in Kontakt kommen(....)
Haben Masken dann also etwa doch eine Wirkung?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 3):
Jan TennerKamikatzeGIFWilli59
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1217
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 29.07.2020 - 20:26

noisi hat geschrieben:
29.07.2020 - 20:01
Haben Masken dann also etwa doch eine Wirkung?
:arrow:
wetterstein hat geschrieben:
29.07.2020 - 19:01

Natürlich "helfen" Masken. Trotzdem sind sie jetzt nicht mehr sinnvoll:
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4208
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von noisi » 29.07.2020 - 20:39

Und? Den Widerspruch in den von dir zitierten Sätzen hast du nicht aufgelöst. Da bringt es auch nichts sich selbst zu zitieren.
Wenn Masken Null Wirkung auf die Corona-Kurve haben,
wetterstein hat geschrieben:
20.07.2020 - 22:23
Die Maske habe null Wirkung auf die Corona-Kurve.
Wie kann es dann sein, dass eine Abschaffung der Masken zu mehr Infektionen führt?
wetterstein hat geschrieben:
28.07.2020 - 13:16
Die Schutzmassnahmen (...) reduzieren, damit (...) Menschen mit dem Virus in Kontakt kommen(....)
Wenn Masken doch eine Wirkung auf die Corona-Kurve haben,
wetterstein hat geschrieben:
29.07.2020 - 20:26
Natürlich "helfen" Masken.
Warum sind sie dann jetzt nicht mehr sinnvoll?
wetterstein hat geschrieben:
29.07.2020 - 20:26
Trotzdem sind sie jetzt nicht mehr sinnvoll:
Warum waren sie dann je sinnvoll? Deine Aussage impliziert, dass sie sinnvoll waren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag (Insgesamt 9):
Tobi-DEicedteaflamesoldierPanchoJan TennerKamikatzeOliver.OFlorian86GIFWilli59
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1721
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Chlosterdörfler » 29.07.2020 - 20:44

Fallmerkmale, Ressourcenverbrauch und Ergebnisse von 10 021 Patienten mit COVID-19, die in 920 deutsche Krankenhäuser eingewiesen wurden: eine Beobachtungsstudie

Studie vom 28.07.2020 : https://www.thelancet.com/journals/lanr ... 7/fulltext

Aus der Studie:
So fallen pro 100 stationäre Patienten durchschnittlich 240 Beatmungstage an. In Bezug auf normale Krankenhausbetten ist aber auch bei hohen Infektionszahlen kein Problem zu erwarten."

Haustierstudie (Hund und Katzen) aus Italien vom 23.07.2020

Das bedeutende daraus selbst wenn die Haustier in einer Gegend mit hoher Fallzahlen unterwegs sind. Werden die im gleichen Haushalt wohnenden Menschen nicht angesteckt.

Studie: https://www.biorxiv.org/content/10.1101 ... 1.214346v2
Die Aufteilung unter den Hunden war wie folgt: 6/47 Hunde und 1/22 Katzen aus COVID-19-positiven Haushalten, 1/7 Hunde aus Haushalten, von denen vermutet wird, dass sie positiv sind, und 2/133 Hunde und 1/38 Katzen aus Haushalte negativ für COVID-19.

Dies bedeutet, dass in Haushalten, in denen mindestens ein Fall bestätigt wurde oder vermutet wird, 13% bis 14% der Hunde Antikörper-positiv waren, verglichen mit 5% der Katzen in nur bestätigten positiven Haushalten. In negativen Haushalten sank dies auf ungefähr 2% der Tiere, ob Hunde oder Katzen.

Laut dieser Studie unten ist in der gegenwart mit zusätzlichen Herzerkrankungen zu rechnen (Anzahl 100 Patienten/ Median alter 49). Diese Studie bestätigt schon eine andre Studien wo an Spanischen Gesundheitspersonal gemacht wurde. Wie es bei den Jüngern Jahrgänge aussieht lassen die Studien leider offen.

Studie vom 27.07.2020: https://jamanetwork.com/journals/jamaca ... le/2768916

Aus der Studie:
Bei 78 Patienten (78%) und eine anhaltende Myokardentzündung bei 60 Patienten (60%) mit einer kürzlich aufgetretenen COVID-19-Erkrankung, unabhängig von Vorerkrankungen, Schweregrad und Gesamtverlauf der akuten Erkrankung und dem Zeitpunkt ab der ursprünglichen Diagnose.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chlosterdörfler für den Beitrag:
christopher91
Wer Träume hat der lebt noch.


Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 610
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Jan Tenner » 29.07.2020 - 22:56

maba04 hat geschrieben:
29.07.2020 - 16:54
Der letzte Satz des vorletzten Absatzes erklärt auch, warum viele Menschen sich größtenteils nicht mehr an die Regeln halten:
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/die-daenen-muessen-verrueckt-sein-oder-vielleicht-doch-nicht hat geschrieben:Als Österreich Mitte Juni die Maskenpflicht in Geschäften aufhob, hielt der bayerische Nachbar dann plötzlich still. Erst als es aus dem fast infektionsfreien Mecklenburg erneut einen Vorstoß zum Ende der Maskenpflicht Anfang August (!) gab, intervenierte die Bayerische Staatskanzlei erneut – zusammen mit zahlreichen Bundespolitikern. Doch weil sich die Diskussion diesmal nicht so leicht abwürgen ließ, ersann Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) eine neue Vorgabe von weniger als 100 täglichen landesweiten Neuinfektionen für ein Ende der Maßnahme. Das war auch deshalb notwendig, weil alle bisher ausgegebenen Ziele in der Virusbekämpfung längst erreicht worden sind.
Und das ist genau der Punkt, der wahnisnnig viele stört. War ein Ziel erreicht, wurde das nächste aufgestellt.
Ich würde da aus verschiedenen Gründen dagegen halten:
  • Halte ich da nicht viel davon, Motivation und Gründe, warum Menschen etwas tun oder lassen, ohne Kontext ferndiagnostizieren zu wollen. Ich will überhaupt nicht bestreiten, dass du Menschen kennst, die sich genau aus deinem angegebenen Grund nicht an die Regeln halten oder die dies oder jenes wahnsinnig stört. Das hat aber mit einer generalisierten Aussage "viele" oder "wahnsinnig viele" nichts zu tun! Wenn man denn meint zu wissen, dass zahlreiche Menschen dies oder das tun oder mögen, dann muss man auch dazu sagen, woher man das denn weiß. Außerdem muss man dann auch sagen wie viele genau das sind oder besser noch, diese Gruppe benennen können. Ansonsten bleibt die ganze Aussage nämlich nicht mehr als eine reine Vermutung und Unterstellung.
    Es wurde hier schon von vielen Usern darum gebeten, die Ferndiagnostiziererei von Motiven bein anderen Usern und Außenstehenden einfach möglichst sein zu lassen. Gefühlt kommt das aber in jedem 2. Beitag vor (und das ist jetzt überhaupt nicht nur auf dich gemünzt, fällt mir aber insgesamt negativ auf).
  • Kann ich den Eindruck nicht stehen lassen, sämtliche Maßnahmen würden willkürlich immer verlängert und die Ziele ebenso willkürlich abgeändert, nur damit man die Maßnahmen beibehalten kann.
    Erstens ist es von dem Autor des Artikels wieder eine reine Unterstellung bzw Mutmaßung, aus welchem Grund Peter Altmaier irgendwelche Ziele ersonnen hat.
    Zweitens wird sowohl in dem Artikel als auch in deiner Schlussfolgerung überhaupt nicht differenziert zwischen Zielen, Zwischenzielen und Parametern zum Erreichen der Ziele. Wenn ich zB eine Strecke von a nach b in einer bestimmten Zeit zurücklegen muss und ich ausrechne, dass ich dazu eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 25km/h fahren muss, nützt es recht wenig rumzujammern und die Beine hochzunehmen, wenn man nach der ersten Beschleunigung die 25km/h erreicht hat und somit das Ziel ja wohl auch schon erreicht hätte. Die 25km/h aus dem vereinfachten Beispiel sind genauso ein Paramater wie die Zahlen von bestimmten Neuinfektionen in einem bestimmten Zeitraum. Und diese Parameter bleiben anpassbar, ohne dass man daraus automatisch Willkür unterstellen kann! Das Ziel ist doch nicht Unterschreitung einer bestimmten Neuinfektionszahl, das große Zwischenziel ist (nach meinem Verständnis), dass man in die Containment-Phase kommt. Das bedeutet, dass man weitesgehend einschränkende Präventionsmaßnahmen möglichst jede Infektionskette erkennen, isolieren und damit austrocknen kann. Und um dieses Ziel zu erreichen, müssen halt die Parameter wie die Neuinfektionen an die Gegebenheiten angepasst werden.
    Ohne dir oder anderen unterstellen zu wollen, das Ganze nicht zu verstehen zu können, würde ich trotzdem noch mal das hier schon oft verlinkte Video von MaiLab empfehlen. Da wird das Ganze nämlich sehr gut erklärt. Außerdem ist im Großen und Ganzen alles, was von Mai als "Corona-Pandemie-Fahrplan" prognostiziert wurde, genauso eingetroffen.
  • Vergisst der Artikel und auch dein Resümee zu erwähnen, dass nun ja unbestreitbar auch viele Maßnahmen bei Abflachung der Pandemie gelockert oder abgeschafft wurden. Die zumindest in dem Artikel angedeutete völlige Willkür ist daher äußerst einseitig und in meinen Augen unfair beschrieben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag (Insgesamt 6):
PanchoicedteaOliver.OFlorian86flamesoldierKamikatze

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1414
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 514 Mal
Danksagung erhalten: 659 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 29.07.2020 - 23:56

Jan Tenner hat geschrieben:
29.07.2020 - 22:56
Ohne dir oder anderen unterstellen zu wollen, das Ganze nicht zu verstehen zu können, würde ich trotzdem noch mal das hier schon oft verlinkte Video von MaiLab empfehlen. Da wird das Ganze nämlich sehr gut erklärt. Außerdem ist im Großen und Ganzen alles, was von Mai als "Corona-Pandemie-Fahrplan" prognostiziert wurde, genauso eingetroffen.
Sorry, ich habe ein "vermutlich" vergessen. Ich wollte nicht irgendwelche vermuteten Thesen als Fakten verkaufen. Ich wollte das Video schon lange ansehen, aber habe es jetzt erst gemacht. Zu Deiner Information: Zu 99 % waren mir die Dinge schon bekannt. Und man muss ja auch nicht Dinge nicht verstehen (hast Du mir aber dieses Mal auch nicht unterstellt), um gegen bestimmte Maßnahmen zu sein. So oder so werden wir uns aber nicht einig werden ;-). Fakt ist aber, dass wahrscheinlich viele einen 2. Lockdown wahrscheinlich wirtschaftlich nicht überleben würden.

Edit: Falls sich jemand wundert: Ja, ich habe gerade einen Fehler meinerseits zugegeben (das kann ich).
Geplant Winter 2020/21 (ca. 27x Ski): 20.-27.12.2020 Pinzgau, 29.12.2020-03.01.2021 Osttirol, 02.-09.04.2021 Lungau, 11.-16.04.2021 Ötztal
Winter 2019/20 (16x Ski): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig
Winter 2018/19 (25x Ski): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/18 (31x Ski): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel
Berichte: Ski Hintertux 07.2020 | Tuxertal 07.2020 | Ski Kitzsteinhorn 07.2020 | Pinzgau 06.2020 | Ski Pinzgau 12.2019

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 610
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 736 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Jan Tenner » 30.07.2020 - 07:13

So ein Vorgehen und solche Fehler der Behörden finde ich dann schon sehr bedenklich:
https://www.tagesschau.de/investigativ/ ... e-101.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag (Insgesamt 6):
christopher91PanchoBergwandererOliver.OGIFWilli59flamesoldier

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3532
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 345 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Theo » 30.07.2020 - 08:36

Wenn die ganzen "hohen" Zahlen wo uns da vorgesetzt werden bei weitem nicht stimmen ist das glaube ich mehr als nur bedenklich.
Was hatten die, etwas über 1000 positive? Davon bleiben jetzt noch etwas über 200. Waren ja nur ca. 400% mehr. Ist meine Rechnung richtig so?

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 429
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von chatmonster » 30.07.2020 - 08:52

Nein, die Rechnung stimmt in sofern nicht, als das es nicht darum geht, dass falsche Positive Tests "erfunden" wurden, sondern "nur", dass Leute ganz ohne positiven Test fälschlicher Weise weiterhin unter Quaratäne gestellt wurden...
Es wurden also scheinbar mehr quarantinisiert als es tatsächlich positive Tests gab...
Schöne Grüße

christopher91
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6041
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 1844 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 30.07.2020 - 09:25

261 Patienten aktuell in Deutschland in intensivmedizinischer Behandlung, 9% der Infizierten bisher mussten ins Krankenhaus, aktuell ca. 11.500 Intensivbetten von 33.000 frei.

Zahlen aus einem aktuellen Bild Artikel.


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hegauner, Laurenz Neumann und 14 Gäste