Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Tobi-DE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 474
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Tobi-DE » 07.09.2020 - 21:36

Vielleicht ja auch eine Ursache für die derzeit niedrige Hospitalisierungsrate. Die Urlaubsrückkehrer hatten immerhin genug Sonne abbekommen.

Also folglich im Winter schön artig bei Sonnenschein auf die Piste, Vitamin D dazu nehmen und eben mit MNS oder Buff in die Gondel, dann wird alles prima.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobi-DE für den Beitrag:
Jan Tenner
19/20 [13]: Sölden 1x - H'tux 2x - Nauders 6x - Kaltenbach 1x - Hochzeiger 1x - Rifflsee 1x - Pitztal Gletscher 1x
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x


Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 630
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 144 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von scratch » 07.09.2020 - 22:15

Ich (als totaler medizinischer Laie!) sehe Vitamin D als weltbewegendes Heilmittel gegen Covid19 bisher eher skeptisch.

Sind insgesamt 76 (!) beobachtete Patienten signifikant genug, um ein seriöses Fazit ziehen zu können? Warum wurde die These schon seit einigen Monaten immer wieder aufgegriffen, aber ein durchschlagender Erfolg war bisher eher nicht wahr zu nehmen?
Wenn man bedenkt, dass solche Nahrungsergänzungsmittel frei erwerbbar sind und sich viele Leute möglicherweise die Pillen unreflektiert in Massen rein schmeißen, könnte dann der Schuss nicht auch nach hinten losgehen? Schließlich weiß man, dass man Vitamin D überdosieren und zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Mit den ganzen Nahrungsergänzungszeugs wird eh schon sehr viel Geld gemacht, bei so einer Pandemie könnte das noch viel mehr ausgenutzt werden. Die Kosten für die Bestimmung des Wertes kommen ja auch noch dazu. Man müsste ja idealerweise alle Menschen ständig kontrollieren, damit die Dosis ggf. angepasst werden kann und nicht erst, wenn sie an Covid19 erkrankt sind.

https://www.swr.de/wissen/corona-und-vitamin-d-100.html
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitam ... Liste.html
https://www.rnd.de/gesundheit/corona-un ... M7HNA.html
https://www.swr3.de/aktuell/fake-news-c ... s-100.html

Im Prinzip hat man also bisher noch nichts handfestes. Wäre schon, wenn ich mit meiner Ansicht falsch liege.
Ich will aber keinesfalls abstreiten, dass es bei Patienten, mit einem (zu) niedrigen Vitamin D - Wert, einen positiven Einfluss auf den Krankheitsverlauf haben könnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag:
flamesoldier

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12968
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 880 Mal
Danksagung erhalten: 3762 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 07.09.2020 - 22:47

Ich bin ja schon bisher sehr zufrieden mit meinem oft sonnigen Job. Aber dass der zusätzlich auch noch mehr Schutz bringt, freut mich natürlich :wink: Bisher gingen die Aussagen vom Dermatologen ja eher in die andere Richtung.

Themenwechsel: Es wird hier ja gerne erwähnt, wie die grosse Mehrheit mit den beschlossenen Massnahmen einverstanden sei. Aber es gibt offenbar auch genügend andere:
https://www.20min.ch/video/kunden-fahre ... 1755569438
EINKAUFEN OHNE MASKE:
Kunden fahren extra über die Kantonsgrenzen
2020/21:5Tg:3xH’tux,2xSFee
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7385
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 08.09.2020 - 01:05

ski-chrigel hat geschrieben:
07.09.2020 - 22:47
Ich bin ja schon bisher sehr zufrieden mit meinem oft sonnigen Job. Aber dass der zusätzlich auch noch mehr Schutz bringt, freut mich natürlich :wink: Bisher gingen die Aussagen vom Dermatologen ja eher in die andere Richtung.
Klassischer Zielkonflikt ;) Hautkrebs vs. Vitamin D-Mangel. Da man Vitamin D problemlos substituieren kann, ist generell konsequenter Sonnenschutz empfohlen.

hch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 309
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 111
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von hch » 08.09.2020 - 08:52

Pilatus hat geschrieben:
08.09.2020 - 01:05
ski-chrigel hat geschrieben:
07.09.2020 - 22:47
Ich bin ja schon bisher sehr zufrieden mit meinem oft sonnigen Job. Aber dass der zusätzlich auch noch mehr Schutz bringt, freut mich natürlich :wink: Bisher gingen die Aussagen vom Dermatologen ja eher in die andere Richtung.
Klassischer Zielkonflikt ;) Hautkrebs vs. Vitamin D-Mangel. Da man Vitamin D problemlos substituieren kann, ist generell konsequenter Sonnenschutz empfohlen.
Es gibt ziemlich brauchbare Studien die sagen Dass Vitamin D auch bei Hautkrebs hilft. Insbesondere der schlimme "schwarze" Hautkrebs trifft vor allem bei Menschen mit Vitamin D Mangel auf, und korreliert negative mit höherer UV-Belastung. Der relativ Harmlose "weisse" Hautkrebs hingegen korreliert positiv mit höherer UV-Belastung. Aber das sollte einem ein sonst gutes Leben Wert sein :) Und nein, das ist kein Freibrief für schwere Sonnenbrände, die sollte man trotzdem vermeiden.

Halbwegs massentauglicher Link hier: https://www.focus.de/gesundheit/ernaehr ... 88146.html , bei mehr Interesse selber Studien suchen und lesen.

Online
Benutzeravatar
be4ski
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von be4ski » 08.09.2020 - 12:43

Heute Schulstart in Bayern. Nur ums kurz vorweg zu nehmen: Mich störts nicht, im Gegenteil, ich bin froh drüber, aber ich will's halt mal berichten.

Volle Busse, volle Gänge, Maske, keine Abstände.

Zu 90. eng an eng in einem Raum und in der Turnhalle zur Oberstufeneinteilung. Kuscheln mit jedermann :lol: ist echt was besonderes und hat schon was (endlich) mal wieder nach so langer Zeit. Mir gefällts :wink:
Bin nur echt mal gespannt wie sich das ganze bewähren wird. Die jetzige Maskenpflicht im Unterricht ist sowieso fraglich, da es im Bus, Gängen oder sonst wo natürlich genügend Leute gibt, die nichts von der Pflicht halten. Somit ist es eh schon nutzlos.
Aber Hauptsache wir können in die Schule.
Andererseits, Sportunterricht darf stattfinden inkl. jedem Kontakt, allerdings mit Desinfizierung der Geräte :?:
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach | Rhön | Serfaus-Fiss-Ladis | Gasteinertal
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!
Historisches: Großglockner 1965, Obergurgl/Hochgurgl 1960 und 1981, Ischgl 1983, 1987 und 1990, Canazei 1974, Pitztal 2008, Kleinarl 1979

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12522
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 627 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von snowflat » 08.09.2020 - 12:58

Apropos Bayern:
▶ LIVE nach der Kabinettssitzung: Um 13 Uhr informieren Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo in einer Pressekonferenz über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen.
Einen Livestream findet ihr auf Bayern.de und www.youtube.com/bayern.
Die in Gebärdensprache übersetzte und untertitelte Pressekonferenz kann hier verfolgt werden: https://www.verbavoice.net/player/bayer ... tskanzlei/
Quelle: Corona in Bayern: Grenzwert in drei Städten überschritten - reagiert Söder heute mit neuen Regeln?
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4951
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 08.09.2020 - 14:49

Das Vitamin-D Mangel die Gefahr stark erhöht - war ja schon seit Monaten in Diskussion - bzw in Studien belegt - halt nur nicht Doppelblind...
Und ohne Mangel ist die Gefahr von Covid-19 nach der letzten Studie - ja quasi wie eine Erkältung - also ungefährlicher als die normale Grippe. Denn es wurden ja eh schon nur Patienten mit mittlerem bis schwerem Verlauf behandelt - und da ist von 50 Personen niemand mehr gestorben, und nur 2 mussten auf die Intensivstation. 2-3% aller Erkrankten mussten bisher ins Krankenhaus? Davon dann also nur noch 4% die bei Behandlung mit Vitamin-D noch auf die Intensivstation müssen. Also 0,03*0,04 = 0.12% Oder 1,2 Personen von 1000 Angesteckten die auf Intensivstation enden. Wer schon im vorhinein aufpasst dass er keinen Vitamin D Mangel hat (ist ja auch für normale Grippe wichtig) - für den ist Coronavirus also quasi schon irrelevant - selbst in der Risikogruppe der über 80 jährigen...
Sprich Vorbeugung = Sonne und oder Vitamin D3+K2. Bei Ansteckung Vitamin D3 in Form von Calcifediol (bzw halt Calcifediol Level testen). Alte Personen müssen evtl generell substituieren - da sie schlechter Vitamin D bilden.

Die ersten Meldungen hierzu waren ja schon im März/April als bemerkt wurde das BAME (Black & Asian Minority Ethnic) Menschen im Gesundheitswesen in UK stark überproportional betroffen waren. Bzw halt generell auch Leute die viel zu viel arbeiteten stark betroffen waren (die Ärzte kamen ja kaum mehr raus ans Tageslicht). Dazu halt auch das alte Personen im Altenheim viel gefährdeter waren als alte die noch zu Hause lebten. Usw.
Man sieht halt leider da das typische Problem - Studien hat man quasi nur für all jenes gemacht wo es Geld zu verdienen gibt. Selbst Medikamente die kein Patentschutz mehr haben wie Avigan/Favipiravir versprechen ja noch recht guten Profit - da die Herstellung nur sehr langsam hochgefahren werden kann. Vitamin D dagegen - da ist nix zu verdienen - viel zu einfach herzustellen - und je mehr Bedarf - desto eher dürfte sogar der Preis fallen (erst recht wenn etwa Länder beschließen dass ab jetzt Vitamin D in Mehl oder andere Grundnahrungsmittel beigemischt wird).


Und im Bezug auf Sonne und Krebs - soweit ich weiß gab es da einige Studien dass konstant in Sonne sein - die Gefahr nicht erhöht. Sprich wer jeden Tag unter der freien Sonne arbeitet - hat keine erhöhte Krebsgefahr. Erhöhte Krebsgefahr habe nur jene Personen die (oft/stark) Sonnenbrand bekommen (aber das bekommen bis auf Sonderfälle keine Menschen die jeden Tag in der Sonne draußen sind). Klar jemand mit super weißer Haut wird sich bei Umzug Richtung Äquatornähe wohl sein Leben lang nicht genug anpassen können - um dort keinen Sonnenbrand zu bekommen bei ganzen Tag in Sonne. Aber wer in etwa dort lebt wo seine Vorfahren auch waren - muss sich nur langsam an die Sonne gewöhnen.
Wer aber vom Äquator weg zieht gen Polnähe - der wird wohl generell dank der dunklen Haut nicht genug Vitamin D produzieren - und ist auf Nahrungsmittelergänzung angewiesen (zumindest im Winter egal wie viel er draußen ist).

Und wenn von 50 Personen mit Vitamin D randomnisiert nur 2 (also 4%) in der Intensiv landen, von 26 ohne Substition aber gleich 50% - dann ist das eindeutig Aussagekräftig genug. Genug eigentlich um jede weitere Studie abzubrechen - da man es nicht verantworten kann Patienten nicht mit Vitamin D zu behandeln (außer es spricht etwas dagegen). Man kann nur noch einwenden - dass man Calcifediol Level testet - und danach nochmal Gruppen einteilt - aber das ist quasi auch schon unethisch bei den Zahlen. Viel mehr also mal schauen ob überhaupt noch jemand an Covid 19 stirbt - der nicht schon schwerst vorgeschädigt war - bei dem sofort mit Ergänzung begonnen wird. Bzw analog zur einer Studie III Grippeimpfung - schauen ob Bevölkerungsgruppen mit hohem Calcifediol Level überhaupt je Symptome zeigen bei Ansteckung (halt alle 2-3 Wochen testen lassen - und bei zu niedrigem Wert substituieren).
Warum es bisher kein Erfolg war - ganz einfach - man kann kein Geld damit verdienen - ergo gabs keine Studien. So ist das heute halt leider einmal. Aufgefallen ist es ja eh. Und klar verdienen die Nahrungsmittelergänzungsmittelhersteller daran - aber vor allem so lange wie das Zeug Over the Counter auf Amazon und Apotheke verkauft wird. Würde Deutschland beschließen dass jetzt einfach Grundnahrungsmitteln beizumengen - die Beschaffung wäre superbillig, und die Hersteller hätten wohl eher Verlust vs vorher. Auch Krankenhäuser werden das wohl billigst einkaufen. um 10€ bekommt man ja auf Amazon schon 3-4 Jahresdosen D3+K2. Wenn das jetzt etwa Mehl beigemischt wird - das kg Mehl wird wohl nichtmal 1% teurer (bzw das teuerste wird sein - die Produktionsstraße zu ändern für die Beimischung).

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1434
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 677 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 08.09.2020 - 16:09

Eigentlich wollte ich hier so gut wie nichts mehr schreiben, aber so viele Schüler bzw. Lehrer, die sich zur Situation in Deutschland äußern können, gibt es wohl nicht ;-).
be4ski hat geschrieben:
08.09.2020 - 12:43
Volle Busse, volle Gänge, Maske, keine Abstände.
Das hängte sehr stark von der Schule ab ;-). Volle Gänge gibt es bei uns nicht. Unsere gesamte Schule besteht nur aus Einbahnstraßen oder Gängen, die bestimmten Jahrgängen (= Kohorten) vorbehalten sind. Maske(npflicht) haben wir mittlerweile nur mehr, wenn eine Durchmischung der Kohorten droht. Das kommt aber so gut wie nie vor, da jede Kohorte seine eigenen Gänge und Pausenbereiche hat.
be4ski hat geschrieben:
08.09.2020 - 12:43
Zu 90. eng an eng in einem Raum und in der Turnhalle zur Oberstufeneinteilung. Kuscheln mit jedermann :lol: ist echt was besonderes und hat schon was (endlich) mal wieder nach so langer Zeit. Mir gefällts :wink:
Also bei uns war die Anfangsveranstaltung auch in der Turnhalle, aber mit viel Abstand wegen der Gefahr durch die Reiserückkehrer.
be4ski hat geschrieben:
08.09.2020 - 12:43
Bin nur echt mal gespannt wie sich das ganze bewähren wird. Die jetzige Maskenpflicht im Unterricht ist sowieso fraglich, da es im Bus, Gängen oder sonst wo natürlich genügend Leute gibt, die nichts von der Pflicht halten. Somit ist es eh schon nutzlos.
Auch das hängt von der Schule ab und ist von der Disziplin abhängig. Bei uns halten sich so gut wie alle dran. Auch die Maskenverweigerer tragen bei Pflicht eine Maske. Es gibt nur eine Ausnahme und die ist völlig verständlich: Wir haben unseren eigenen Gang, auf dem wirklich niemand außerhalb unserer Kohorte unterwegs ist. Auf diesem Gang gilt theoretisch Maskenpflicht. Praktisch stört es weder Lehrer noch Schüler, wenn auf dem Gang keine Masken getragen werden. Warum? Weil wir auf diesem Gang keiner Person begegnen, mit der wir nicht eh den ganzen Tag ohne Maske im Unterricht zusammen sind. Da die Fächer fast nur in klassenübergreifenden Kursen unterrichtet werden, hat man eh jeden Tag Kontakt zu fast allen der 60 Schüler in unserem Jahrgang.
be4ski hat geschrieben:
08.09.2020 - 12:43
Andererseits, Sportunterricht darf stattfinden inkl. jedem Kontakt, allerdings mit Desinfizierung der Geräte :?:
Die ersten zwei Wochen durften wir Sportunterricht nur mit Maske oder Abstand machen, und wenn's irgend möglich ist, auch nur draußen. Von der Desinfizierung von Tischen wurde mittlerweile Abstand genommen, weil sie festgestellt haben, dass es a) eine zu vernachlässigende Gefahr darstellt, b) enorm viel Zeit kostet und c) unter Umständen gesundheitsschädlich sein kann. Keine Ahnung warum, aber das ist denen dann nach vier Wochen aufgefallen. Offiziell wurde uns vom Ministerium vorgelesen, dass "das Besprühen der Tische zum Desinfizieren gesundheitsschädlich sein kann". Sehr beruhigend, wenn man vier Wochen lang merkt, wie das alles stinkt und klebt...

Außerdem gelten bei uns die "Empfehlungen zum Umgang mit Erkältungssymptomen (Aktualisierte Fassung, Stand 26.08.2020)": https://www.schleswig-holstein.de/DE/Sc ... onFile&v=6
Gibt es irgendwo etwas ähnliches? Speziell in Bayern?

Entnommen von dieser Seite: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwer ... nplan.html

Dort heißt es unter anderem zum sogenannten "Schnupfenplan":
Leichte Erkältungssymptome

Leichter Schnupfen ohne weitere Krankheitszeichen, genauso wie leichter oder gelegentlicher schwacher Husten beziehungsweiße Halskratzen oder Räuspern, ist kein vorgegebener Ausschlussgrund für Kita und Schule. Eltern entscheiden auch abhängig vom allgemeinen Befinden ihres Kindes. 

Kinder, bei denen die Symptome wie Husten bekannt sind und einer nicht-infektiösen Grunderkrankung wie z. B. Asthma zuzuordnen sind, können grundsätzlich ebenfalls weiterhin ihre Kita besuchen.

COVID-19-Symptome

Kinder mit einer Symptomatik, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeutet, sollen ihre Kita / Schule nicht besuchen. Hierzu zählt:
  • Fieber ab 38°C
  • und/oder Muskel- und Gliederschmerzen
  • und/oder trockener Husten / Halsschmerzen
  • und/oder der Verlust des Geruchs- bzw. Geschmackssinns
Zuletzt geändert von maba04 am 08.09.2020 - 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Grammatikfehler korrigiert.
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.” (inspiriert durch miki)

Geplant Winter 2020/21 (ca. 31x Ski): 20.-27.12.2020 Pinzgau, 29.12.2020-03.01.2021 Osttirol, 18.-21.02.2021 Schladming, 02.-09.04.2021 Lungau, 11.-16.04.2021 Ötztal
Berichte: Ski Hintertux 07.2020 | Tuxertal 07.2020 | Ski Kitzsteinhorn 07.2020 | Pinzgau 06.2020 | Ski Pinzgau 12.2019

christopher91
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6113
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2022 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 08.09.2020 - 16:32

snowflat hat geschrieben:
08.09.2020 - 12:58
Apropos Bayern:
▶ LIVE nach der Kabinettssitzung: Um 13 Uhr informieren Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann, Gesundheitsministerin Melanie Huml und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo in einer Pressekonferenz über die wesentlichen Ergebnisse der Beratungen.
Einen Livestream findet ihr auf Bayern.de und www.youtube.com/bayern.
Die in Gebärdensprache übersetzte und untertitelte Pressekonferenz kann hier verfolgt werden: https://www.verbavoice.net/player/bayer ... tskanzlei/
Quelle: Corona in Bayern: Grenzwert in drei Städten überschritten - reagiert Söder heute mit neuen Regeln?
Reagiert hat er mit Lockerungen. Kehrtwende irgendwie ein bissl.

Mich freut es, ab 19. ist endlich Amateursport erlaubt, mit 200 Zuschauern indoor und 400 outdoor. Das Wochenende hat somit wieder einen Sinn mehr. Der Druck aller Sportverbände hat gewirkt, zwar später als in anderen Bundesländern aber endlich.

Zudem dürfen Bars und Kneipen wieder öffnen mit Vorgaben ähnlich zu Restaurants.

Die Testzentren an Autobahnen und Bahnhöfen werden auch erstmal eingestellt.

Maskenpflicht bei Demos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor christopher91 für den Beitrag:
WackelPudding

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Jan Tenner » 08.09.2020 - 16:53

christopher91 hat geschrieben:
08.09.2020 - 16:32
Mich freut es, ab 19. ist endlich Amateursport erlaubt, mit 200 Zuschauern indoor und 400 outdoor. Das Wochenende hat somit wieder einen Sinn mehr. Der
Na, geht doch!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
christopher91

sheridan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 129
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von sheridan » 08.09.2020 - 17:05

ski-chrigel hat geschrieben:
07.09.2020 - 22:47
Themenwechsel: Es wird hier ja gerne erwähnt, wie die grosse Mehrheit mit den beschlossenen Massnahmen einverstanden sei. Aber es gibt offenbar auch genügend andere:
https://www.20min.ch/video/kunden-fahre ... 1755569438
EINKAUFEN OHNE MASKE:
Kunden fahren extra über die Kantonsgrenzen
Mach ich aktuell auch, aber irgendwann wird der Weg zu weit zum letzten Kanton, der noch "offen" ist.
19/20: Airolo, Anzère, Auron, Charmey, Crans Montana, Crevacol, Davos, Glacier 3000, 2xGrimentz Zinal, 2xGröden, Isola, Les Deux Alpes, Leysin, Meiringen-Hasliberg, Moleson, Montgenèvre, 2xPila, Pitztaler Gletscher, Saas-Fee, Serre Chevalier, Schwarzsee, 3xVerbier, 2xVillars-Gryon, Zugspitze

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12968
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 880 Mal
Danksagung erhalten: 3762 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 08.09.2020 - 19:57

sheridan hat geschrieben:
08.09.2020 - 17:05
Mach ich aktuell auch, aber irgendwann wird der Weg zu weit zum letzten Kanton, der noch "offen" ist.
Da lobe ich mir, das ich im Kanton Nidwalden wohne. Maskenpflicht wird da noch lange kein Thema sein. 1. weil wir seit anfangs August gerade mal insgesamt 9 dokumentierte Fälle haben und aktuell genau eine einzige Person hospitalisiert ist. Und 2. weil die rechtsbürgerliche Regierung mit sowas sehr zurückhaltend ist. Der SVP-Bildungsdirektor hat such erfolgreich verhindert, dass es eine Maskenpflicht in den höheren Schulen gibt (in den Primarschulen sowieso nicht). Mein Sohn, neuerdings im Gymnasium, ist darüber mehr als nur froh, obwohl er aktuell wegen abklingendem Husten und Schnupfen ausnahmsweise eine Maske tragen muss. Aber wenigstens darf er nach einwöchiger Pause wegen der stinknormalen Erkältung wieder in die Schule (die Schulen werden dann noch verwaisen, wenn alle Kinder mit Erkältungen zu Hause bleiben müssen...).

Ich muss also nicht ausserkantonal einkaufen, aber ich überlege mir bei Autofahrten wie heute ins Wallis auch, noch vor der Kantonsgrenze im Tankstellenshop was zu kaufen.
Manchmal ist es sehr angenehm, in so einer Blase wie den Kanton NW zu leben.
2020/21:5Tg:3xH’tux,2xSFee
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1753
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Chlosterdörfler » 08.09.2020 - 20:24

Eine Studie vom 24 January 2018, die von der University of Western Australia, der Busselton Health Study und dem Sir Charles Gairdner Hospital durchgeführt wurde, hat herausgefunden, dass Vitamin-D-Mangel bei Erwachsenen mittleren Alters zu einer schlechten Atemfunktion und Gesundheit beitragen kann.
Es ist zwar bekannt, dass Vitamin D eine wichtige Rolle bei der Erhaltung gesunder Knochen und der Vorbeugung von Osteoporose spielt, doch die Studie deutet darauf hin, dass Vitamin D durch seine Auswirkungen auf die Entwicklung und Struktur der Lunge, die Stärke der Atemmuskulatur, Entzündungen und die Immunreaktion auf Atemwegserreger auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Atemwege spielen könnte.

Im Rahmen der Busselton Healthy Ageing Study haben die Forscher den Vitamin-D-Spiegel im Serum, die Lungenfunktion und die Atemwegssymptome bei mehr als 5000 Babyboomern gemessen und festgestellt, dass niedrige Vitamin-D-Spiegel mit Atemwegserkrankungen wie Asthma und Bronchitis sowie mit Atemwegssymptomen wie Keuchen und Engegefühl in der Brust, die bei diesen Erkrankungen häufig auftreten, assoziiert sind.

Wichtig war den Forschern auch, dass eine niedrige Lungenfunktion (erzwungene Vitalkapazität oder FVC) signifikant mit niedrigen Vitamin-D-Spiegeln zusammenhing. Umgekehrt wurden hohe Vitamin-D-Spiegel mit einer besseren Lungenfunktion in Verbindung gebracht, was darauf hindeutet, dass Vitamin D eine wichtige Rolle bei der Erhaltung einer guten Gesundheit der Atemwege spielt. Die Wirkung von Vitamin D auf die Gesundheit der Atemwege blieb gleich, selbst wenn man andere Aspekte berücksichtigt, die zum Vitamin-D-Spiegel beitragen, wie saisonale Schwankungen, Adipositas und andere chronische Krankheiten.
Quelle: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/ful ... resp.13239

In einer retrospektiven Studie an Patienten, die auf COVID-19 getestet wurden, fanden Forscher an der University of Chicago Medicine einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und der Wahrscheinlichkeit, sich mit dem Coronavirus zu infizieren.
Das Forschungsteam untersuchte 489 Patienten mit UChicago Medicine, deren Vitamin-D-Spiegel innerhalb eines Jahres gemessen wurde, bevor sie auf COVID-19 getestet wurden. Bei Patienten, die einen unbehandelten Vitamin-D-Mangel (< 20ng/ml) aufwiesen, war die Wahrscheinlichkeit, positiv auf das COVID-19-Coronavirus zu testen, fast doppelt so hoch wie bei Patienten, die einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel aufwiesen.

Die Hälfte der Amerikaner hat einen Vitamin-D-Mangel, wobei viel höhere Raten bei Personen, die in Gegenden wie Chicago leben, wo es schwierig ist, im Winter genug Sonne zu bekommen, beobachtet wurden.

Meltzer und sein Team betonen die Bedeutung experimenteller Studien, um festzustellen, ob eine Vitamin-D-Supplementierung das Risiko und den möglichen Schweregrad von COVID-19 verringern kann. Sie betonen auch die Notwendigkeit von Studien darüber, welche Strategien der Vitamin-D-Supplementierung in bestimmten Bevölkerungsgruppen am besten geeignet sind. Sie haben mehrere klinische Studien bei UChicago Medicine und mit Partnern vor Ort initiiert.
Quelle: https://jamanetwork.com/journals/jamane ... le/2770157

Nach den zwei Studien ist Vitamin D ein Faktor wo die Covid-19 Krankheit begünstigen kann. Wer dazu weitere Grunderkrankungen hat kann trotzdem nachher eine Reha benötigen. Wer ein günstiger verlauf haben möchte muss soweit er noch kann die Grunderkrankungen postiv beeinflussen.

Auch hier zählt die Eigenverantwortung klärt das mit eurem Hausarzt bitte ab.


Weltweit werden Anstrengungen unternommen, das Coronavirus SARS-CoV-2 zu bekämpfen. Impfstoffe und schützende Masken sind dabei von zentraler Bedeutung. Empa-Forscher Peter Wick, Leiter des Particles-Biology Interactions-Labors in St. Gallen, äussert sich im Interview zu Antikörperstudien, die für die Entwicklung eines COVID-19-Impfstoffs entscheidend sind und die nächste Generation von textilen Schutzmaterialien, die Coronaviren inaktivieren oder gar abtöten.

Info: https://www.empa.ch/web/s604/corona-immunitaet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chlosterdörfler für den Beitrag:
Tobi-DE
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4951
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 08.09.2020 - 20:43

In der von mir verlinkten Studie sind noch zig weitere Studien zu Vitamin D verlinkt - allerdings war da halt keine einzige darunter die Randomnisiert war. Dazu wurde halt leider nicht generell der Vitamin D Spiegel erhoben.

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Roymarcoi » 09.09.2020 - 08:17

christopher91 hat geschrieben:
08.09.2020 - 16:32

Mich freut es, ab 19. ist endlich Amateursport erlaubt, mit 200 Zuschauern indoor und 400 outdoor. Das Wochenende hat somit wieder einen Sinn mehr. Der Druck aller Sportverbände hat gewirkt, zwar später als in anderen Bundesländern aber endlich.

Sehr gut, freut mich, dass es nun auch bei dir endlich wieder losgeht. Und nun seid ihr uns sogar mit 100 Zuschauern voraus. Eure Obergrenze hätten wir am vergangenen Wochenende bei uns schon gut gebrauchen können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Roymarcoi für den Beitrag:
christopher91

Benutzeravatar
Tobi-DE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 474
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Tobi-DE » 09.09.2020 - 20:39

Was ich mich heute mal gefragt hab: Was passiert eigentlich, wenn es einen oder zwei sichere Impfstoffe gibt? Wird dann immer noch die Schule geschlossen wenn ein paar Kinder Corona haben oder sagt man dann, nicht mehr nötig, Risikogruppen könnten sich ja impfen?
19/20 [13]: Sölden 1x - H'tux 2x - Nauders 6x - Kaltenbach 1x - Hochzeiger 1x - Rifflsee 1x - Pitztal Gletscher 1x
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7385
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 10.09.2020 - 00:47

Glaube das hängt sehr davon ab wie effektiv die Impfung das einzelne Individuum zu schützen vermag und wie die der nächste Winter abläuft..,

christopher91
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6113
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2022 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 10.09.2020 - 20:44

Jetzt wird es aber unlogisch in Österreich. Generelle Ausweitung der Maskenpflicht auch wo die Ampel auf grün steht.

Führt die Ampel doch irgendwie ad absurdum?!

Auch wenn zugegebenermaßen die Zahlen in Österreich gerade deutlich stärker steigen als in Deutschland.


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3178
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von David93 » 10.09.2020 - 21:25

Ich bin der Meinung, wenns wirklich nur ein paar räumlich begrenzte Regionen sind sollte man auch nur dort mit Maßnahmen reagieren. Bis heute waren ja lediglich 4 Regionen in Österreich "gelb". Mit der morgigen Ampelschaltung aber werdens ein paar mehr werden. Da wird das irgendwann unübersichtlich, insbesondere da man die Bezirksgrenzen ja nicht immer merkt beim überschreiten. Da fände ich die Verwirrung zu groß. Bei der derzeitigen Entwicklung in Gesamt-Österreich ist so eine Pauschal-Maßnahme besser denke ich.

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3706
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von j-d-s » 11.09.2020 - 02:47

David93 hat geschrieben:
10.09.2020 - 21:25
Ich bin der Meinung, wenns wirklich nur ein paar räumlich begrenzte Regionen sind sollte man auch nur dort mit Maßnahmen reagieren. Bis heute waren ja lediglich 4 Regionen in Österreich "gelb". Mit der morgigen Ampelschaltung aber werdens ein paar mehr werden. Da wird das irgendwann unübersichtlich, insbesondere da man die Bezirksgrenzen ja nicht immer merkt beim überschreiten. Da fände ich die Verwirrung zu groß. Bei der derzeitigen Entwicklung in Gesamt-Österreich ist so eine Pauschal-Maßnahme besser denke ich.
Wieso soll eine gesamtösterreichische Pauschal-Maßnahme besser sein?
Wenn wir uns mal dieses hier ansehen: https://experience.arcgis.com/experienc ... 49e9984a71
https://coronavirus.datenfakten.at/

Infektionen pro 7 Tage und 100.000 Einwohner/aktuell Infizierte:
Wien 80,00 / 2585
Tirol 42,67 / 479
Vorarlberg 25,36 / 115
Burgenland 21,13 / 84
NÖ 21,04 / 428
OÖ 19,97 / 369
Steiermark 11,42 / 253
Salzburg 9,37 / 113
Kärnten 3,92 / 30

Wien hat also - pro Einwohner gerechnet - 20mal mehr als Kärnten und immer noch doppelt so viel wie Tirol und macht von allen 4456 aktiven Infektionen 58% aus, bei 21% Anteil an der Bevölkerung.
In ganz Ö sind 205 Coronainfizierte im Krankenhaus und 39 auf Intensivstationen.

Daher ist es ganz offensichtlicher Unsinn, hier wieder mal über alle drüberzufahren mit keinerlei Differenzierung. Wieso sollte man in Kärnten irgendwas verschärfen? Dass in Wien haufenweise Fälle sind kann da sicher kein Kriterium sein.

Man kann daher nur hoffen, dass die Landeshauptleute sich gegen die Pläne per Zentralismus aus Wien für ganz Österreich durchzudrücken, wehren. (In D könnte übrigens die Bundesregierung quasi gar nichts anordnen, das ist Ländersache.)

Und wenn das dann doch gemacht wird, wärs ne massive Niederlage für Kurz und Anschober. Da wird die Ampel monatelang angekündgt als der große Wurf, hat aber bei der ersten Schaltung noch gar keine Folgen (weil die Veordnung ja erst heute kommt) und wird dann bei der zweiten Schaltung direkt wieder ad absurdum geführt, weil keinerlei Differenzierung mehr durchgeführt wird. Wenn man eh per Zentralentscheid aus Wien für ganz Österreich verschärft, braucht man die Ampel nicht und es würde auch die seit Monaten getroffenen Ankündigen von Kurz und Anschober zu Lügen machen, die ja eben immer sagten, man werde nur entsprechend der Ampel verschärfen.
Außerdem scheinen die anderen Faktoren der Ampel (die ja neben den Infektionszahlen von Prozentualem Anteil der positiven Tests, Nachverfolgbarkeit der Cluster und Auslastung der Krankenhäuser/Intensivstationen abhängt) inzwischen auch nicht mehr so wirklich zu zu zählen, sondern man ist wieder beim reinen Infektionszahlen-Zählen angelangt und lässt die Krankenhauskapazitäten völlig außer Acht.

Also man kann ja zu Corona stehen wie man will, aber wenn sie in Ö jetzt bundesweite Verschärfungen machen können sie die Ampel auch direkt wieder abschaffen. Und man muss sich gute Argumente überlegen, wieso Kärntner, Salzburger und Steirer jetzt auch stärkere Einschränkungen bekommen müssen...
Wenn überhaupt müsste man vorher doch wohl Wien auf Orange schalten (auch wenn das angesichts der Krankenhausauslastungen eher nicht geboten scheint), bevor man den Rest des Landes einschränkt wegen den Zahlen in Wien.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor j-d-s für den Beitrag (Insgesamt 2):
maba04Widdi
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12968
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 880 Mal
Danksagung erhalten: 3762 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 11.09.2020 - 06:42

Und da wundern sich die Behörden, wieso sich Leute nicht registrieren lassen, falsche Angaben machen und das Tracing-App eine so extrem geringe Akzeptanz hat?

https://www.luzernerzeitung.ch/leben/ni ... ld.1256176
Nicht einmal ein Spaziergang mit Maske liegt drin: So streng handhaben die Kantone die Quarantäneregeln
https://www.luzernerzeitung.ch/leben/be ... ld.1255468
Bericht aus der Quarantäne: «Ich habe grossen Respekt vor dem Virus. Aber was ich erlebe, ist Willkür, reine Schikane!»
Spannend auch die gestrige Dok-Sendung im Schweizer Fernsehen, die gnadenlos Fehler in der Vorsorge aufdeckt. Einige Exponenten, auch Gesundheitsminister Alain Berset haben sichtlich Mühe, sich zu erklären:
https://www.srf.ch/play/tv/redirect/det ... 514eb1861d
Pandemie-Vorsorge: Mangelhaft
2020/21:5Tg:3xH’tux,2xSFee
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3706
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von j-d-s » 11.09.2020 - 08:06

Derweil sieht die bayerische Polizei die Gästelisten als prima Möglichkeit um selbst Kleinkriminelle zu verfolgen:
https://www.nordbayern.de/region/bayeri ... 1.10402130
Der Antwort zufolge griffen die Beamten mit Stand Ende Juli in 24 Fällen auf die Gästelisten zurück, die Besucher etwa von Restaurants oder Biergärten ausfüllen. Dreimal ging es dabei um Betrug, je einmal um Diebstahl und Beleidigung.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
Wursti
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 16.08.2015 - 11:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Wursti » 11.09.2020 - 14:36

Eine lustige Geschichte von meinem Chef:

War von Dienstag bis Donnerstag im Waadtland, ist ja nun bekanntlich von Deutschland deklariertes Risikogebiet.
Hat am Mittwochabend in der Schweiz einen Coronatest gemacht, der selbstverständlich negativ ausgefallen ist.

Nach Rückkehr nach Deutschland (Main-Kienzig Kreis) nun die Diskussion mit dem Gesundheitsamt:
Offizielle Erklärung :
Er soll sich zuhause von Ehefrau und schulpflichtigen Kindern isolieren. Weiterhin gibt es aber keinerlei Einschränkungen, er darf sich auch am Wochenende mit Freunden treffen, darf in Supermärkte, Kirchen etc. :lol: :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wursti für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91skifam

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 173
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von skifam » 11.09.2020 - 17:34

Hi,
Haben die Schweizer unter uns etwas s.u.
Auch zu den Schweizer Kantonen???
j-d-s hat geschrieben:
11.09.2020 - 02:47
Infektionen pro 7 Tage und 100.000 Einwohner/aktuell Infizierte:
Wien 80,00 / 2585
Tirol 42,67 / 479
Vorarlberg 25,36 / 115
Burgenland 21,13 / 84
NÖ 21,04 / 428
OÖ 19,97 / 369
Steiermark 11,42 / 253
Salzburg 9,37 / 113
Kärnten 3,92 / 30
Wäre toll bzw. Der Link dorthin..

Vielen Dank im voraus

Bitte Zitate auch als solche erkenntlich machen. Danke. / Mod. maba04
MagnumPISkifam in 2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec 2x dann wg Schneemangel ab in die Alpen.. 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste