Seite 598 von 709

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 11:58
von Pancho
Ich persönlich hätte jetzt auch den ÖPNV als Infektionsherd im Verdacht. Währe ich jetzt der „bahnbursch“ würde ich eventuell aber so argumentieren:
https://www.fr.de/wissen/geringeres-cor ... 77566.html

Und jetzt? :D

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:14
von baeckerbursch
Im übrigen soll, stand 11.05 Uhr, die FFP Maskenpflicht nur für die Kunden gelten.

Re: Kitzbühel 2020/21

Verfasst: 13.01.2021 - 12:15
von Skitobi
der Wächter hat geschrieben:
13.01.2021 - 10:32

Angeblich hätte die alles im Griff und die Situation wäre nicht so dramatisch.


https://www.tt.com/artikel/30772885/kit ... diskussion
Von der Regierung klingt das komplett anders:

https://orf.at/stories/3197160/
Die Situation sei durch die nun auch in Österreich aufgetretene britische CoV-Mutation B.1.1.7 eine „sehr, sehr schwierige“, sagte Blümel im Pressefoyer.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:17
von Skitobi
Österreich denkt über Lockdown-Verlängerung nach, auch wegen der Mutation in Jochberg.

https://orf.at/stories/3197160/

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:27
von baeckerbursch
Rossmann hatte im letzten Sommer nach dem ersten Lockdown einige Zahlen zu dem Thema veröffentlich: Bis dahin wurden 30 Coronafälle bei Mitarbeitern gezählt (wobei nicht mal klar war, ob die Infektionen auf die Arbeit oder auf das persönliche Umfeld zurückzuführen waren) und das bei über 55.000 Mitarbeitern, die in diesem Zeitraum über 60 Mio Kundenkontakte hatten. Dieses Bild ist schon recht eindeutig.
Wir hatten bis Dezember gar keine Coronafälle im Verkauf, dann 3 in unterschiedlichen Verkaufsstellen. Pro Monat haben wir ungefähr 300tsd Kundenkontake, also Momentan ein Index von 3 :mrgreen:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:29
von Pancho
Nein. :D

(EDIT:
...also falls dein Index so etwas wie die amtliche Inzidenz (100.000 / 7 Tage) sein soll, falls nicht: was ist Index?)

EDIT 2:
Es ist davon auszugehen, dass die Betroffenen 3 zu sehr vielen Kunden Kontakt halten, bevor das entdeckt wurde, bei der hohen Frequenz. Wieviele Kunden wurden angesteckt?

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:52
von Pancho
Skitobi hat geschrieben:
13.01.2021 - 12:17
Österreich denkt über Lockdown-Verlängerung nach, auch wegen der Mutation in Jochberg.

https://orf.at/stories/3197160/
Ich hab gesagt, dass diese Drecks-Mutation vielleicht der endgültige Spielverderber für die Skisaison aus meiner Sicht wird :naja:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:56
von Tyrolens
Ziemlich sicher sogar.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 12:59
von Skitobi
Tyrolens hat geschrieben:
13.01.2021 - 12:56
Ziemlich sicher sogar.
Das kommt mir grad sehr ungut vor. Die Mutation in Tirol, in einem Skiort, wegen Skifahrern, dazu haben die Skigebiete gerade gar nicht mehr so viel Interesse am Öffnen wie noch vor Weihnachten, weil die Gäste und nach der Ferienzeit auch die Einheimischen massiv fehlen ohne Aussicht auf Besserung. Also wird der Druck auf die Politik zum Öffnen während Lockdown auch abnehmen...

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 13:02
von Pancho
Und da fragen sich hier einige, wieso die Politik Ski-Affinität vermissen läßt? :lol: :lol:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 13:05
von Kapi
Pancho hat geschrieben:
13.01.2021 - 12:52
Skitobi hat geschrieben:
13.01.2021 - 12:17
Österreich denkt über Lockdown-Verlängerung nach, auch wegen der Mutation in Jochberg.

https://orf.at/stories/3197160/
Ich hab gesagt, dass diese Drecks-Mutation vielleicht der endgültige Spielverderber für die Skisaison aus meiner Sicht wird :naja:
Bislang geht das aber über einen Verdacht nicht hinaus. Belegt ist das Auftreten der Mutations-Variante noch nicht.
https://www.tt.com/artikel/17731390/ver ... rg-negativ

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 13:21
von carvster|
Bezirk Kitzbühel wird wohl komplett getestet.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 13:22
von j-d-s
Ad FFP2-Masken: Die haben aber nur eine 95%ige Filtration - daher wärs doch besser gleich auf FFP3-Masken oder Gasmasken zu setzen. Letztere haben sogar den Vorteil dass sie schwerer falsch anzuwenden sind als FFP2-Masken:
Es bedürfe bei einer FFP2-Maske großer Expertise, sie komme aus dem Arbeitsschutz und sei nicht für Laien gedacht. "Wenn sie nicht absolut dicht aufgesetzt wird, wirkt sie nicht besser als eine einfache Einwegmaske", sagt etwa Johannes Knobloch, Leiter des Bereichs Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf der Deutschen Presse Agentur.
Der Atemwiderstand sei bei den dichteren FFP2-Masken größer als bei den einfachen Kunststoff- oder selbstgenähten Stoffmasken. "Durch eine Stoffmaske atme ich immer zumindest zum Teil hindurch, aber wenn bei einer FFP2-Maske irgendwo am Gesicht eine kleine Lücke bleibt, geht fast alle Luft dort hindurch - und mit ihr das Virus."
https://www.chip.de/news/FFP2-Maskenpfl ... 30785.html
Fazit: Eine weitere Kuriosität aus Söders Aktionismuskiste, die bestenfalls gar nichts bringt und sogar die Gefahr birgt, kontraproduktiv zu sein.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 13:52
von christopher91
Sorry aber dieses panische Agieren der Politik aufgrund der Mutation ist vollkommen lächerlich. Skirennen absagen nur weil der Verdacht besteht?

Bisher sind alle Testungen in Jochberg negativ, wieso teste ich dann nun den ganzen Bezirk?

Und generell wer suchet der findet. Wenn man nun Proben aus Dezember und November untersuchen würde, würde man sicher auch welche mit Mutation finden.

Solang man das ganze nicht wirklich untersucht hat und nicht ausschließen kann, dass die Mutation eh schon überall verbreitet ist, darf die Vermutung das sie sich nun erst noch Ausbreiten könnte nicht als Begründung für Verlängerungen dienen. Zumal es bisher auch kaum Studien gibt wie gefährlich die Mutation wirklich ist.

Das ist pures Handeln nach Panik gerade und Panik ist keine gute Entscheidungsgrundlage.

Re: Kitzbühel 2020/21

Verfasst: 13.01.2021 - 14:00
von hch
der Wächter hat geschrieben:
13.01.2021 - 13:49
Momentan ist nichts beständig.

Die beiden Slalom am 16 + 17 sind jetzt doch abgesagt worden, zu Sicherheit bis der gesamt Bezirk getestet wurde.
Zum testen eines ganzen Bezirk gibt es zumindest bisher keine gesetzliche Grundlage. Der Gesundheitsminister wurde dazu übrigens gestern im ORF interviewt und hat sich so lange heraus gewunden bis die Interviewerin aufgegeben hat. D.h. der Bezirk soll sich bitte freiwillig testen.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:07
von Pancho
Gemäß Vorsichtsprinzip muß die Ungefährlichkeit bewiesen werden, umgekehrt reicht ein hinreichender Verdacht.

Wer das vertauscht, g‘hört der Katz... :mrgreen:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:24
von molotov
Nochmal eine Frage:

Was sind denn die Erklärungen dafür, dass in AT die Inzidenz auf einem ähnlichen Niveau wie in De verharrt, das Krankenhauswesen aber gut damit zurecht kommt, hier zu Lande aber quasi Ende der Fahnenstange ist?
Bzw wie konnte AT mit einer Inzidenz von 500-600 jemals die Zahlen im Krankenhaus meistern? Soviel bessere Ausstattung?
Ausßerdem der erste Lockdown bewirkte eine deutliche Senkung, jetzt ist ähnlich hier eine Seitwärtsbewegung zu sehen. Warum das? Zeigt dass nicht eher das Normalniveau von 100 bis 200 Inzidenzen im Winter?

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:35
von christopher91
Pancho hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:07
Gemäß Vorsichtsprinzip muß die Ungefährlichkeit bewiesen werden, umgekehrt reicht ein hinreichender Verdacht.

Wer das vertauscht, g‘hört der Katz... :mrgreen:
Nein! Es handelt sich um Grundrechtseinschränkungen, die müssen gut begründet sein und da darf kein Verdacht oder Gefahr reichen.

Dann dürften wir nie wieder öffnen, kann immer wieder mutieren und den Impfstoff nutzlos machen.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:45
von baeckerbursch
Was kommt ist immer schlimmer als was ist. Egal ob Corona oder Klima, das unbekannte ist immer maximal tödlich und wir können uns in keinem Fall darauf einstellen.

Dabei machen wir den Fehler unser jetziges sein als statisch zu empfinden.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:46
von freerider13
Slalom schon mal abgesagt in Kitz:
https://www.tt.com/artikel/30773076/cau ... kitzbuehel

Aus internen Kreisen konnte ich Vernehmen, dass der Mist in jochberg schlimmer sein könnte als gedacht.
Wird noch untersucht, ist noch zu früh das zu veröffentlichen. Könnte aber sehr weitreichende Folgen haben wenn’s blöd läuft...

Jan

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:47
von Schneefuchs
Pancho hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:07
Gemäß Vorsichtsprinzip muß die Ungefährlichkeit bewiesen werden, umgekehrt reicht ein hinreichender Verdacht.
Ein "Vorsichtsprinzip" steht aber nicht im Grundgesetz.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 14:50
von molotov
freerider13 hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:46
Slalom schon mal abgesagt in Kitz:
https://www.tt.com/artikel/30773076/cau ... kitzbuehel

Aus internen Kreisen konnte ich Vernehmen, dass der Mist in jochberg schlimmer sein könnte als gedacht.
Wird noch untersucht, ist noch zu früh das zu veröffentlichen. Könnte aber sehr weitreichende Folgen haben wenn’s blöd läuft...

Jan
ahhh ein Insider...


der Massentest geht OK, der deutsche Weg wäre Absage, ohne weitere Maßnahmen und dadurch natürlich auch ohne Wirkung. ahh doch wahrscheinlich würde man noch ein paar Langlaufloipen zu machen...

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 15:02
von Pancho
Schneefuchs hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:47
Pancho hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:07
Gemäß Vorsichtsprinzip muß die Ungefährlichkeit bewiesen werden, umgekehrt reicht ein hinreichender Verdacht.
Ein "Vorsichtsprinzip" steht aber nicht im Grundgesetz.
Das war jetzt in meinen Worten geschrieben, bin kein Jurist. :D Find ich aber vom gesunden Menschenverstand jetzt aber nicht allzu dämlich irgendwie.

Ich glaub der Jurist spricht hier von der Abwägung von Rechtsgütern oder so was. Ich meine es gab jetzt an die 360 Verfahren und Beschwerden, einige erfolgreich, immerhin...

Verfassungsbeschwerden sind kostenlos und jeder kann eine einreichen. Wenn das dein Standpunkt ist -> tu es, es ist dein Recht!

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 15:04
von Kapi
Pancho hat geschrieben:
13.01.2021 - 14:07
Gemäß Vorsichtsprinzip muß die Ungefährlichkeit bewiesen werden, umgekehrt reicht ein hinreichender Verdacht.
Die Ungefährlichkeit einer Sache läßt sich aber per se nicht beweisen. Wenn ich das Vorsorge- oder Vorsichtsprinzip soweit ausdehne, dass ich jedwede Handlung unter Vorbehalt der "Ungefährlichkeit" stelle, mache ich daraus eine destruktive Anweisung, die Sicherheit suggeriert wo keine sein kann. Das konterkariert den Ansatz der Vorsorge, in dem ich die Abwägung von Risiko und Nutzen pauschal und per Verordnung unter den Vorbehalt "gefährlich oder ungefährlich stelle". Das ist ein riskanter Ritt - nicht nur auf der Rasierklinge.

K.

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Verfasst: 13.01.2021 - 15:09
von 3303
Als Nächstes könnte jedenfalls das bayerische Bartverbot kommen....