Tour de France 2020

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5477
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 823 Mal
Kontaktdaten:

Tour de France 2020

Beitrag von Arlbergfan » 01.09.2020 - 16:32

Schaut eigentlich von euch jemand aktiv die Tour de France?
Ich würde gerne mit ein paar Gleichgesinnten disktutieren. Finde es gerade heuer in Abwesenheit alles anderen Sportgroßveranstaltungen sehr spannend.
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


Benutzeravatar
Marmotte
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 566
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 18/19: 24
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Marmotte » 01.09.2020 - 16:56

Ja, sehr interessante Tour dieses Jahr. Bergetappe schon am zweiten Tag, heute Bergankunft. Und insgesamt sehr viele Berge und kein Topfavorit. Wird spannend!

Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2177
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2143 Mal
Danksagung erhalten: 996 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von icedtea » 01.09.2020 - 17:27

Ich schaue mir das eigentlich auch ganz gern an, wenn es zeitlich passt. Was aber (schon nach den ersten Tagen) aus meiner Sicht auffällt ist, dass es zu immer mehr Stürzen kommt.

Ok, Stürze gab es schon immer, aber derzeit hat man echt das Gefühl es kracht auf jeder Etappe mehrfach. Fahren die einfach riskanter; können Sie es nicht mehr so gut oder täuscht mein Eindruck :?:

Ich meine neulich (ich meine von Jens Voigt) gelesen zu haben, dass das derzeitige Material auch dazu führe, dass man auf der kleinsten Unebenheit abhebt wie auf einer Sprungsschanze; vielleicht auch deswegen :?

Immer schön finde ich auch die Landschaftsbilder; die Tourregie hat da für jeden Geschmack was interessantes zu bieten.
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 01.09.2020 - 17:46

Ich schaue auch Tour de France. Habe ich eigentlich immer mindestens nebenher laufen.
Ziemlich stark heute von Jumbo-Visma und Roglic.
Und ich hoffe, dass nach dem kleinen Dämpfer das dauernde Hypen von Buchmann bei der ARD ein bisschen weniger wird.

christopher91
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6113
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2025 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von christopher91 » 01.09.2020 - 17:57

Roglic bärenstark eben. Seine Story als Ex Skispringer ist halt auch cool.

Bei Buchmann sollte man fairerweise aber schon sehen, dass der Sturz bei der Dauphine sich sicher nicht positiv ausgewirkt hat.

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 01.09.2020 - 18:03

christopher91 hat geschrieben:
01.09.2020 - 17:57
Bei Buchmann sollte man fairerweise aber schon sehen, dass der Sturz bei der Dauphine sich sicher nicht positiv ausgewirkt hat.
Absolut! Ich meine das auch nicht abwertend gegenüber Buchmann. Der fährt das, was er kann. Aber er war und ist trotzdem kein absoluter Favorit auf den Toursieg, da sind einige doch noch einen Tick stärker einzuschätzen. Und es hat sich auch gezeigt, dass bei einer verhältnismäßig einfachen Bergankunft (also im Vergleich zu den Bergen, die noch kommen), Buchmann schon alleine auf weiter Flur war und keine Unterstützung vom Team mehr hatte. Das sah bei Ineos und Jumbo-Visma ganz anders aus.
Daher wird es auch dieses Jahr maximal dafür "reichen", immer gut mitzufahren und dranzubleiben, was ja schon aller Ehren wert ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
christopher91

Benutzeravatar
spinne08
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 231
Registriert: 20.06.2014 - 12:05
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 26624
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von spinne08 » 01.09.2020 - 19:19

Ja es wird hoffentlich eine spannende Tour. Roglic ist stark. Aber Ineos mit Bernal sah ebenfalls noch sehr locker aus. Ich denke, die haben noch nicht alle Karten aufgedeckt.
2017/18: 3x Gurgl, 6x SFL, 1x Willingen
2018/19: 2x Winterberg, 1x Biberwier, 3x Lermoos, 1x Zugspitze, 1x Ehrwald, 3x Pitztaler Gletscher und Rifflsee
2019/20: Skihalle Neuss, 7xSFL


Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Gleitweggleiter » 01.09.2020 - 20:09

Hier!

Ziemlich interessantes und unkonventionelles Profil dieses Jahr mit einigen Mittelgebirgsetappen, auch schon gleich in den ersten Tagen. Die ganz großen Klassiker wie Alpe d‘Huez, Tourmalet, Izoard, Galibier etc. fehlen diesmal, dafür einige Berge neu oder seit langem mal wieder dabei. Die ganz harten Bergetappen gibt es dieses Jahr eigentlich nicht- ich fürchte fast die Favoriten werden sich noch länger bedeckt halten. Wenn ich es richtig sehe, gibt es nur eine HC-Bergankunft auf der 17. Etappe. Könnte mir aber vorstellen dass am Peyresourde (8. Etappe) was gehen könnte. Einer der wenigen Klassiker, die dann doch dabei sind. Da kommt zwar noch die Abfahrt danach, aber der Aufstieg müsste von der schwierigeren Seite sein und gute Abfahrer könnten da durchaus was reissen - der Froome hatte das doch dort mal gemacht.

Der „Bergsprint“ heute dagegen etwas enttäuschend, so früh wollte halt noch keiner was riskieren. Hat mich an den Rohrkrepierer letztes Jahr auf der verkürzten „Königsetappe“ nach Val Thorens erinnert.
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 01.09.2020 - 20:18

Gleitweggleiter hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:09
Die ganz harten Bergetappen gibt es dieses Jahr eigentlich nicht- ich fürchte fast die Favoriten werden sich noch länger bedeckt halten. Wenn ich es richtig sehe, gibt es nur eine HC-Bergankunft auf der 17. Etappe.
Das stimmt nicht. Die 15. Etappe endet auf dem Grand Colombier. Und das ist ein richtig hartes Brett! Und wenn die Etappe mit noch zwei schweren Bergen vorher keine harte Etappe ist, weiß ich es auch nicht mehr. Da kann sich kein Favorit bedeckt halten...
Zuletzt geändert von Jan Tenner am 01.09.2020 - 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
br403
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3834
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von br403 » 01.09.2020 - 20:32

Wie jedes Jahr dabei. Bin gespannt ob es einene Deutschen Etappensieg gibt, Greipel nicht so fit, Degenkolb nicht mehr dabei. Also eher nix mit den Sprintern. Buchmann vielleicht wenn er fit ist, Geschke, Martin. Was könnte noch klappen?

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 01.09.2020 - 20:37

Eine spannende Tour ist mir wichtiger als deutsche Etappensiege.
Schachmann und Kämna wären noch Kandidaten für einen Coup gewesen, aber nach den diversen Stürzen muss man froh sein, wenn sie ihre Helferrollen ausfüllen können.
Zuletzt geändert von Jan Tenner am 01.09.2020 - 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3355
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 406 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Werna76 » 01.09.2020 - 20:59

Ich würde gerne schauen, aber leider laufen auf Eurosport die üblichen Zusammenfassungen oder Nachübertragungen der letzten 2 Stunden am Abend nicht mehr, dank der US-Open Übertragungen.
Gibts aktuell wirklich nirgends die Möglichkeit sich die Etappe am Abend nochmal anzusehen, trotz EurosportSkyDaznArdZdfDisneyNetflixYoutubePrimeVideo?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Highlander
Wurmberg (971m)
Beiträge: 976
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Highlander » 01.09.2020 - 22:24

Werna76 hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:59
Ich würde gerne schauen, aber leider laufen auf Eurosport die üblichen Zusammenfassungen oder Nachübertragungen der letzten 2 Stunden am Abend nicht mehr, dank der US-Open Übertragungen.
Gibts aktuell wirklich nirgends die Möglichkeit sich die Etappe am Abend nochmal anzusehen, trotz EurosportSkyDaznArdZdfDisneyNetflixYoutubePrimeVideo?
Ja, das ist mal wieder ein Armutszeugnis von Eurosport, aber da ja ein Boris Becker pleite ist, und dringend das Geld braucht, wird kurzerhand die Abendzusammenfassung von der Tour gestrichen..
Aber mehr ernsthaft.. ich vermute Eurosport hat fixe Verträge mit den Veranstaltern der US Open...
und normal kollidiert dieses ja auch nicht mit der Tour de France... :biggrin:

Ich habe die Abendzusammenfassung auch regelmässig angeschaut.. aber leider gibt es nirgendwo einen Ersatz..

Das einzige was einem jetzt noch bleibt ist der You-Tube channel der Tour de France.. dort gibt es zumindest etwa 5 Minuten Highlight Zusammenfassungen der Etappen, und auch tägliche On-Board Zusammenschnitte welche auch ganz interessant sind, zum Anschauen.. die Perspektiven sind immer wieder beeindruckend...
https://www.youtube.com/channel/UCSpycU ... 7gGIhGojhg

Leider ersetzt dieses nicht die täglichen Abendzusammenfassungen, aber immer noch besser als gar nichts... :D


Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3355
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 406 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Werna76 » 01.09.2020 - 22:29

Hab gerade doch was gefunden, im Eurosport-Player aber der ist natürlich kostenpflichtig.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 357
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von hegauner » 01.09.2020 - 22:42

Also auf der Homepage der ARD Sportschau gibt es viele Videos bis hin zur Aufzeichnung der Liveübertragung.

Hier zum Beispiel von heute:

https://www.sportschau.de/tourdefrance/ ... g-186.html

Weiss natürlich nicht ob man das auch ausserhalb von Deutschland anschauen kann.

Ich habe es am Sonntag im TV gesehen. Tolle Bilder.
Skitage 19/20 Elm, Arlberg (2x), Silvretta Montafon, Balderschwang, Ischgl
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5477
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 823 Mal
Kontaktdaten:

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Arlbergfan » 02.09.2020 - 09:17

Schön, dass hier doch einige mitschauen. Freut mich, dann hab ich ja Kollegen zum diskutieren. :wink:

Die Etappe gestern war eigentlich fast die bisher langweiligste. Da ist jetzt wenig spektakuläres passiert. Die Favoriten sind schön nacheinander ins Ziel gerollt, Roglic hat seine Form erneut unterstrichen. Ich glaube auch nicht, dass es dieses Jahr an ihm ein Vorbeikommen gibt. Der hat ja auch bei der Dauphine alles in Grund und Boden gefahren. Zudem gibt es am Ende der Tour ein Bergzeitfahren, das sollte ihm schon liegen.

Bzgl. Übertragung:
Ich kann den Eurosport Player für die Tour de France wirklich empfehlen. Die Tour läuft für das arbeitende Volk ja eher ungünstig. So kann man sich am Abend schön gemütlich, wann immer man will, die ganze Etappe geben. :wink:

Übrigens: Es gibt auch eine Fantasy Tour: https://fantasy.letour.fr/ Dort kann man sein Team zusammenstellen und die Fahrer erhalten je nach Platzierung dann Punkte. Ich bin in der Bora Hansgrohe League. :wink: Falls sich jemand anmelden will - ich lade ihn gern per Mail ein! :ja:
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Gleitweggleiter » 02.09.2020 - 09:18

Jan Tenner hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:18
Gleitweggleiter hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:09
Die ganz harten Bergetappen gibt es dieses Jahr eigentlich nicht- ich fürchte fast die Favoriten werden sich noch länger bedeckt halten. Wenn ich es richtig sehe, gibt es nur eine HC-Bergankunft auf der 17. Etappe.
Das stimmt nicht. Die 15. Etappe endet auf dem Grand Colombier. Und das ist ein richtig hartes Brett! Und wenn die Etappe mit noch zwei schweren Bergen vorher keine harte Etappe ist, weiß ich es auch nicht mehr. Da kann sich kein Favorit bedeckt halten...
Du hast Recht. Habe mich zu schnell durchgeklickt. Der Puy Marie (12.) mit dem kurzen Stich am Ende könnte auch interessant werden, ebenso auf der 18. das Plateau de Glieres - da kommt zwar noch eine Abfahrt danach, aber vom Profil her erinnert er mich an den legendären Col de Joux-Plane.
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

christopher91
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6113
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2025 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von christopher91 » 02.09.2020 - 09:21

Gleitweggleiter hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:09
Hier!

Ziemlich interessantes und unkonventionelles Profil dieses Jahr mit einigen Mittelgebirgsetappen, auch schon gleich in den ersten Tagen. Die ganz großen Klassiker wie Alpe d‘Huez, Tourmalet, Izoard, Galibier etc. fehlen diesmal, dafür einige Berge neu oder seit langem mal wieder dabei. Die ganz harten Bergetappen gibt es dieses Jahr eigentlich nicht- ich fürchte fast die Favoriten werden sich noch länger bedeckt halten. Wenn ich es richtig sehe, gibt es nur eine HC-Bergankunft auf der 17. Etappe. Könnte mir aber vorstellen dass am Peyresourde (8. Etappe) was gehen könnte. Einer der wenigen Klassiker, die dann doch dabei sind. Da kommt zwar noch die Abfahrt danach, aber der Aufstieg müsste von der schwierigeren Seite sein und gute Abfahrer könnten da durchaus was reissen - der Froome hatte das doch dort mal gemacht.

Der „Bergsprint“ heute dagegen etwas enttäuschend, so früh wollte halt noch keiner was riskieren. Hat mich an den Rohrkrepierer letztes Jahr auf der verkürzten „Königsetappe“ nach Val Thorens erinnert.
Am vorletzten Tag das Bergzeitfahren wird auch interessant, hat man ja eher selten im Programm. Dafür diesmal weder Team- noch normales Zeitfahren.

Heute was für die Sprinter, morgen wieder bergig.

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Gleitweggleiter » 02.09.2020 - 09:24

Werna76 hat geschrieben:
01.09.2020 - 20:59
Ich würde gerne schauen, aber leider laufen auf Eurosport die üblichen Zusammenfassungen oder Nachübertragungen der letzten 2 Stunden am Abend nicht mehr, dank der US-Open Übertragungen.
Gibts aktuell wirklich nirgends die Möglichkeit sich die Etappe am Abend nochmal anzusehen, trotz EurosportSkyDaznArdZdfDisneyNetflixYoutubePrimeVideo?
Was ich mache, wenn ich es nur abends schauen kann (aktuell dank home office meist kein Problem mehr ;) ):

Mediathek xx. Etappe googlen, man kommt dann auf die ARD oder ZDF Seite. Dann versuchen den richtigen Knopf zu suchen und zu drücken OHNE irgendwelche Kommentare/Texte, die auf das Ergebnis hindeuten, zu lesen. Nicht ganz leicht. Soweit ich weiss gibt es keine „spoilerfreie“ Möglichkeit (?)
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel


Nitram70
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 17.09.2010 - 14:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Nitram70 » 02.09.2020 - 09:37

Hallo,

obwohl ich selbst nie Rennrad gefahren bin verfolge ich den Radsport schon seit Jahren intensiv, auch über die Tour hinaus.

Zu Gestern,
wo waren Mühlberger , Schachmann und Kämna ??
Genau für solche Situationen fahren die da eigentlich mit, um ihren Kapitän zu helfen

Gruss Martin

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 02.09.2020 - 10:28

Nitram70 hat geschrieben:
02.09.2020 - 09:37
Zu Gestern,
wo waren Mühlberger , Schachmann und Kämna ??
Genau für solche Situationen fahren die da eigentlich mit, um ihren Kapitän zu helfen
Naja, das ist natürlich auch einfacher gesagt als getan. Übermäßig viele Teamkollegen von Uran, Pinot, Bardet oder Pogacar habe ich zum Schluss auch nicht mehr gesehen. Das schaffen dann wirklich nur die ganz ganz starken Teams. ZU denken gäbe mir aus Bora-Sicht eigentlich nur, dass Wout van Aert solange dabei war und auch noch das Tempo gemacht hat, während von den Buchmann-Helfern nichts mehr zu sehen war.

valdebagnes
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von valdebagnes » 02.09.2020 - 11:22

mit dem Programm 'Mediathekview' kann man nach Sportschau und oder 'x.Etappe - die komplette Übertragung' suchen und sich die komplette Aufzeichnung in HD (8GB/Sendung) oder weniger herunterladen.
Aktuell sind 1-4. Etappe vorhanden und werden etwa am Nachmittag eingestellt.
Optimal um je nach Zeit abends ganz zu schauen, die weniger interessanten Stellen schnell zu überspringen oder Highlights nochmal ungeschnitten zu sehen.
Dafür zahle ich meine Gebühren auch gerne :)

Auch ich schaue dieses Jahr wieder regelmäßig. Gerade nachdem ich Coronabedingt wieder öfters aufs Rad steige (Crossbike, seit März etwa 1000km) bin ich umso mehr von den Leistungen beeindruckt, wenn ich mir ansehe was ich selbst bei meinem 'Hausberg' von 197hm auf 564hm für eine Anstrengung auf mich nehmen muss um gerade mal uf einen Schnitt von 10-12km/h zu kommen.
Unvorstellbar mit einem Schnitt von knapp 20km/h mal so 1500hm zu fahren.
“Man muss schon ein eigentümliches Verständnis von Freiheit und Coolness haben, um einen Platz auf der Intensivstation mit Hauptgewinn Erstickungstod attraktiv zu finden.“

TVT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 191
Registriert: 23.10.2011 - 16:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von TVT » 02.09.2020 - 11:44

Schön zu sehen, dass hier doch einige die Tour verfolgen, hätte ich nicht unbedingt gedacht.
Jan Tenner hat geschrieben:
01.09.2020 - 18:03
Absolut! Ich meine das auch nicht abwertend gegenüber Buchmann. Der fährt das, was er kann. Aber er war und ist trotzdem kein absoluter Favorit auf den Toursieg, da sind einige doch noch einen Tick stärker einzuschätzen. Und es hat sich auch gezeigt, dass bei einer verhältnismäßig einfachen Bergankunft (also im Vergleich zu den Bergen, die noch kommen), Buchmann schon alleine auf weiter Flur war und keine Unterstützung vom Team mehr hatte. Das sah bei Ineos und Jumbo-Visma ganz anders aus.
Daher wird es auch dieses Jahr maximal dafür "reichen", immer gut mitzufahren und dranzubleiben, was ja schon aller Ehren wert ist.
Nitram70 hat geschrieben:
02.09.2020 - 09:37
Hallo,

obwohl ich selbst nie Rennrad gefahren bin verfolge ich den Radsport schon seit Jahren intensiv, auch über die Tour hinaus.

Zu Gestern,
wo waren Mühlberger , Schachmann und Kämna ??
Genau für solche Situationen fahren die da eigentlich mit, um ihren Kapitän zu helfen

Gruss Martin
Hier möchte ich aber noch kurz einhaken.
Das große Problem bei Bora-hansgrohe ist einfach dass jeder der Bergfahrer irgenwelche größeren Probleme hat/hatte. Buchmann mit seinem Sturz und den vielen Prellungen. Schachmann mit gebrochenem Schlüsselbeinbruch. Mühlberger auch mit Sturz bei der Dauphine und am Handgelenk verletzt. Der einzige ohne Probleme vor der Tour war Kämna und der hatte jetzt bei den ersten 2 Etappen schon 3 Stürze was auch nicht optimal war. Da muss man einfach hoffen, dass jemand davon mit der Zeit besser in Form kommt und Buchmann auch helfen kann, sonst wird das schwierig mit guten Platzierungen.
Und dass jeder der Helfer das Potential hat lange vorne mitzufahren, haben sie alle letztes Jahr oder dieses Jahr bewiesen. Kämna bei der Dauphine wo er souverän einen Etappensieg bei einer Bergankunft aus einer Spitzengruppe holte und da z.b. Alaphilippe abhängte. Schachmann bei seinem Gesamtsieg bei Paris-Nizza und starken Lesitungen nach Corona bei Strade Bianchi und Il Lombardia und Mühlberger bei der letzten Tour, wo er aber auch erst in der 3.Woche seine besten Leistungen zeigte.
Klar sind das keine so gute Helfer wie bei Ineos(bei denen die meisten aber auch schwächeln) und Jumbo, aber bessere als sie beispilsweise Pinot, Quintana, Bardet haben.

Jan Tenner
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 718
Registriert: 21.02.2018 - 17:10
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 213 Mal
Danksagung erhalten: 826 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von Jan Tenner » 02.09.2020 - 12:00

Man sollte auch erstmal abwarten. Am Ende kackt die Ente. Und das Ende wird hart, wenn es in der dritten Tourwoche auf über 2000m geht.
Außerdem kann ich mir auch gut vorstellen, dass Buchmann ein starkes Team gestern gar nicht so viel genützt hätte. Der Schlussanstieg war ja von Länge (bzw. Kürze) und Steilheit so beschaffen, dass Klassiker-Fahrer wie Alaphilippe am Ende noch Körner haben, um zum explosiven Punch anzusetzen.
Sowas liegt Buchmann sowieso nicht!
Kann gut sein, dass selbst wenn ihn sein Team bis kurz vor Schluss hochpilotiert hätte, ihm Alaphilippe, Roglic und Co genauso davongeknallt wären und er ein paar Sekunden verloren hätte.
Vielleicht zahlt es sich für Bora noch aus, dass die Helfer Körner gespart haben und sich für die richtig langen Anstiege noch etwas von ihren Sturzfolgen erholt haben. :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jan Tenner für den Beitrag:
Highlander

valdebagnes
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal

Re: Tour de France 2020

Beitrag von valdebagnes » 02.09.2020 - 12:04

was mir aktuell aufgefallen ist, da ich selbst beim Neukauf meines Rades mich mit dem Thema Scheibenbremsen erstmals auseinandergesetzt habe, dass alle oder fast alle auf Rändern mit Scheibenbremsen unterwegs sind. Irgendwie habe ich den Umstiegt in den letzten Jahren nicht wahrgenommen.
Gibt es hier neue Regeln? es war doch immer das Argument der Spitzenfahrer das Scheibenbremsen zu schwer, usw. sind.
“Man muss schon ein eigentümliches Verständnis von Freiheit und Coolness haben, um einen Platz auf der Intensivstation mit Hauptgewinn Erstickungstod attraktiv zu finden.“


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste