Bautagebuch Winterberg 2011


Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 23.04.2011 - 15:02

In Winterberg (Skiliftkarussell) wird auch in diesem Sommer wieder gebaut werden - auch wenn z.T. die Genehmigungen noch fehlen.

Daher eröffne ich schon einmal das Bautagebuch für 2011.

Da ich den Karfreitag genutzt habe, dem Skiliftkarussell einen ersten (Sommer)besuch abzustatten, möchte ich zunächst die Projektierten Anlagen vorstellen - hier ist allerdings noch viel Spielraum (Art der Liftanlagen, Hersteller, neue Pistenmarkierungen etc.). Das ganze werde ich dann Anhand von Fotos und Karten erläutern.

Ich hoffe auf eine rege Beteiligung weiterer User, das es mir nicht möglich sein wird mehr als einmal im Monat vorbei zu schauen.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

6(K)SB - "Büre-Brembergkopf

Beitrag von noisi » 23.04.2011 - 15:03

Zunächst zur geplanten 6er Sesselbahn "Bremberg-Büre", die als Ersatz des Ankerliftes "Große Büre" geplant ist.




Der Antragssteller wurde unkenntlich gemacht, ich gehe aber davon aus, das es die Brembergkopf Liftgemeinschaft ist, die auch den zu ersetzenden Lift betreibt.



Der endgültige Beschluss sollte also nur noch eine Formalität sein.
Was mich ein bisschen wundert:
Hier ist nur die Rede vom ausholzen der Lifttrasse. Es braucht aber auf jeden Fall auch eine kurze neue Verbindungsabfahrt vom Bremberg zur bisherigen Abfahrt Große Büre.
Das diese über den Parkplatz führen soll halte ich für ausgeschlossen.
Ich schätze, das man einfach ein bisschen Wald oberhalb des Parkplatzes wegnehmen wird um dort für eine Verbindung zu sorgen. Für Ortsunkundige werde ich das später noch mal näher erläutern.
Zusätzlich ist auch ein Ausbau der Beschneiungsanlage von Nöten. Nicht nur zur Beschneiung der Anzulegenden Verbindungsabfahrt, sondern auch um die "Talabfahrt" vom Bremberglift in die Büre endlich schneesicher zu machen. Diese dürfte dann zur Hauptpiste der neuen Bahn werden.

Geschätzte Daten der neuen Bahn:
Talstation: ~675m
Bergstation: ~810m
Höhenunterschied: ~135m
Schräge Länge: ~820m

Man kann davon ausgehen, das es sich um eine kuppelbare Sesselbahn handeln wird. Das wiederum eine Kindersicherung eingebaut wird, halte ich ebenfalls für wahrscheinlich. Über den Hersteller ist zwar noch nichts bekannt, aber nachdem im letzten Jahr bereits Doppelmayr die Brembergkopfbahn gebaut hat...
Irgendwo im News Topic wurden vor ein paar Jahren sogar einmal Bubbles diskutiert, glaube ich aber nicht.

Bilder:
Aufgrund des noch jungen Jahres gibt es natürlich noch nicht viel zu sehen - auch da zumindest offiziell noch nichts beschlossen ist. Die Rodungsarbeiten werden vermutlich auch erst im Sommer beginnen.

Bild
Diese Markierungen deuten schon mal an was hier passieren wird.

Bild
Blick gen Bremberg.

Bild
Talstation - im Hintergrund "Kleine Büre".

Bild
Nochmals Große Büre, die Bügel sind schon ab.

Bild
Talstationsbereich vom Bremberglift aus. Im Hintergrund Herrloh mit Wintersportanlagen.

Bild Hochauflösend
Panoramabild von der Talstation des Brembergliftes, zeigt die vermutliche Hauptabfahrt in der totalen.

Bild
Bergstationsbereich der großen Büre - noch ist offen, wie man diese Abfahrt in Zukunft erreichen kann.

Bild
Bulli an der Bergstation.

Später folgen noch ein paar weitere Bilder ohne Baubezug.
Zuletzt geändert von noisi am 28.01.2014 - 20:02, insgesamt 2-mal geändert.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 26.04.2011 - 16:25

Hier noch ein paar Neuigkeiten zur geplanten Sesselbahn "Büre-Bremberg", die mir freundlicherweise von einem leider nicht mehr aktiven, aber immer ziemlich gut informierten User mitgeteilt wurden:

Ob die Bahn bereits in diesem Jahr oder erst im nächsten Jahr gebaut wird, ist noch nicht sicher - ein Bau in diesem Jahr ist jedoch angedacht und somit wahrscheinlicher.
Hersteller der Bahn und der Bahnsteuerung wird Leitner sein (die erste Leitner Sesselbahn im Skiliftkarussell, der zu ersetzende Schlepplift ist passenderweise auch ein Leitner).
Desweiteren erhält der Sessellift Wetterschutzhauben sowie den ersten LeitnerDirectDrive in Deutschland.
Zuletzt geändert von noisi am 26.04.2011 - 17:09, insgesamt 1-mal geändert.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

kaldini
Moderator
Beiträge: 4481
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von kaldini » 26.04.2011 - 17:04

Hersteller der Bahn und des Getriebes wird Leitner sein (die erste Leitner Sesselbahn im Skiliftkarussell, der zu ersetzende Schlepplift ist passenderweise auch ein Leitner).
Desweiteren erhält der Sessellift Wetterschutzhauben sowie den ersten LeitnerDirectDrive in Deutschland.
ich würde eher sagen die Bahn bekommt kein Getriebe, wird ja die erste Direktantriebsbahn von Leitner in Deutschland.
Leider kein echter Skifahrer.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 26.04.2011 - 17:09

kaldini hat geschrieben:
Hersteller der Bahn und des Getriebes wird Leitner sein (die erste Leitner Sesselbahn im Skiliftkarussell, der zu ersetzende Schlepplift ist passenderweise auch ein Leitner).
Desweiteren erhält der Sessellift Wetterschutzhauben sowie den ersten LeitnerDirectDrive in Deutschland.
ich würde eher sagen die Bahn bekommt kein Getriebe, wird ja die erste Direktantriebsbahn von Leitner in Deutschland.
Mein Fehler - ich meinte die Steuerung.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: 6(K)SB - "Büre-Brembergkopf

Beitrag von Bjoerndetmold » 26.04.2011 - 20:52

noisi hat geschrieben:Bild
Bergstationsbereich der großen Büre - noch ist offen, wie man diese Abfahrt in Zukunft erreichen kann.
Eine schöne kleine rote Piste. Sie wäre ja dann entweder nur über Ziehwege erreichbar oder es müsste doch in nicht ganz kleinem Maßstab abgeholzt werden. Der "vertical drop" vom Brembergkopf mit den zwei alten und der neuen Bergstation zum Beginn der Piste ist nicht besonders groß, vielleicht ist da auch gar keine echte Piste möglich. Ich denke aber, es wird da irgendwo ein neuer Abzweig von einer der beiden umschließenden Pisten geschaffen.
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: 6(K)SB - "Büre-Brembergkopf

Beitrag von noisi » 27.04.2011 - 11:43

Bjoerndetmold hat geschrieben: Eine schöne kleine rote Piste. Sie wäre ja dann entweder nur über Ziehwege erreichbar oder es müsste doch in nicht ganz kleinem Maßstab abgeholzt werden. Der "vertical drop" vom Brembergkopf mit den zwei alten und der neuen Bergstation zum Beginn der Piste ist nicht besonders groß, vielleicht ist da auch gar keine echte Piste möglich. Ich denke aber, es wird da irgendwo ein neuer Abzweig von einer der beiden umschließenden Pisten geschaffen.
Einen Abzweig (als Ziehweg) halte ich zwar für machbar, aber nicht für besonders sinnvoll. Die Abfahrt an der Großen Büre ist sowohl beschneit als auch mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Sollten diese Investitionen nicht für die Katz sein müsste schon eine halbwegs "normale" Abfahrt her.
Von daher würde ich das ausholzen einer neuen Abfahrt mit vieleicht 20m Breite schon bevorzugen. Vieleicht baut man die Schneise für die Liftanlage auch bis zum Beginn der bisherigen Abfahrt einfach etwas breiter. Das Gefälle fiele natürlich mit knapp 50 Höhenmetern auf etwa 400m Strecke nicht besonders üppig aus, zum Abfahren ohne schieben sollte es aber reichen.
Ich bin wirklich gespannt wie man das lösen wird.

Nun wie versprochen noch die restlichen Bilder ohne Baubezug:

Bild
Büre-Herrloh Hang mit Abfahrtsvarianten und z.T. noch ziemlich großen Restschneefeldern.

Bild
Weiter oben am korrigierten Pistenteil

Bild
So sieht es also aus, wenn man eine Abfahrt von den natürlichen Gegebenheiten entkoppelt.

Bild
Andere Pistenseite. Der bewuchs sieht om übrigen im Vergleich zu anderen Hängen recht normal aus.

Bild
Die Sessel hängen auch im Sommer am Seil - schade ich hatte eigentlich heimlich gehofft, das man auch diese fixe Bahn auf kuppelbar umrüsten würde, vieleicht ja ein andern mal.

Bild
Unterer Bereich mit der Wüstenlandschaft des Landal Ferienparks - Regen dringend erwünscht. Eine Begrünung würde dem Park gut tun.

Bild
Ausfahrstützen 4SB Büre-Herrloh.

Bild
Talstation Kleine Büre - zukünftiger Engpass im Karussell.

Bild
Hier liegt Nordseitig auch noch eine ganze Menge Restschnee.

Bild
Bisher wusste ich nicht, das Starli eine Schwester hat.

Bild
Bremberglift

Bild
An der Brembergkopfbahn steht kein Grashalm mehr - kein Wunder nach der verhältnismäßig späten eröffnung der Bahn.

Bild
Talstation Sommer 2010

Bild
Frühjahr 2011

Bild
Sessel hängen schön aufgereiht - es sollen ja noch ein paar mehr werden zur nächsten Saison.

Bild
Der Rodellift am Herrloh/Astenstraße läuft auch im Sommer und bedient die Gummi-Tubingbahn.

Bild
Letztjährige Pistenkorrektur am Parallelhang.

Bild
Ausfahrt am Quick Jet, mal abwarten wann es hier wieder grün wird.

Bild
Neue Skihütte am Flutlichthang.

Bild
St.Georgsschanze - Die Skipiste kommt einem ohne Schnee bei weiten Steiler vor.

Bild
Steilhang an der Schanze mit erstem zarten Grün.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
krimmler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 983
Registriert: 31.03.2010 - 12:12
Skitage 16/17: 15
Skitage 17/18: 3
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: 6(K)SB - "Büre-Brembergkopf

Beitrag von krimmler » 27.04.2011 - 12:16

noisi hat geschrieben: Bild
Ausfahrt am Quick Jet, mal abwarten wann es hier wieder grün wird.
War dieses kleine Garagierungsgleis nicht früher kürzer , oder wirkt das nur so anders weil da so viele Sessel darauf sind?

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 27.04.2011 - 12:19

Bild

Ist mir eigentlich noch nie aufgefallen, gab es im Winter aber auch schon so.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1913
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Estiby » 27.04.2011 - 12:53

Das Gleis war in der Tat kürzer. Hier ein Bild aus dem Sommer 2007:

Bild

Bei einem weitern Bild hab ich gesehen, dass das Gleis auch im Februar 2009 noch kurz war, im Dezember 2009 war das Gleis dann zwar schon länger, aber noch ohne Verkleidung:

Bild

Benutzeravatar
krimmler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 983
Registriert: 31.03.2010 - 12:12
Skitage 16/17: 15
Skitage 17/18: 3
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von krimmler » 27.04.2011 - 13:36

Könnte es sein, dass man auch beim Quick Jet eine erhöhung der Förderleistung gemacht hat? Oder man wollte einfach weniger Sessel in der Station haben, das erleichtert vielleicht die Revisionsarbeiten.

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von jojo2 » 27.04.2011 - 15:03

Auf jeden Fal ist ein Wartungsfahrzeug hinzu gekommen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4887
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Oscar » 16.05.2011 - 20:19

Soweit ich weiss hat man Sessel dazu gekauft!

Den Revisionskorb gibt es seit Anfang an

Das Gleis ist in der tAt verlängert worden, denke mal da man sonst mit der Stationsgaragierung nicht hinkommt

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 24.05.2011 - 16:34

Am kommenden Donnerstag entscheidet der Winterberger Rat über die Feststellung des Bebaungsplanes des neuen Sesselliftes.

Quelle: http://212.227.97.55/ratsinfo/winterber ... select=927

Ich liste mal das auf was neu ist:
- Liftrasse wird 20m breit, das könnte für eine Abfahrt reichen allerdings nicht für die volle Kapazität einer 6KSB
- Die Bezeichnung des Liftes könnte "Bremberg-Talexpress" lauten
- Wie die "alte" Abfahrt in Zukunft zu erreichen sein wird ist weiterhin offen.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Bjoerndetmold » 24.05.2011 - 19:25

In der Vorlage zur Artenschutzprüfung kann man allerdings gut erkennen, dass die Trasse der neuen Sesselbahn so geführt wird, dass ihre Nutzung als Verbindungspiste zur bisherigen Abfahrt Große Büre nicht in Frage kommt. Das Rätsel ist also offen.
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 24.05.2011 - 20:14

Das die Trasse so geführt wurde war ja ohnehin klar. Ich dachte vielmehr an eine neue mögliche Variante.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 03.06.2011 - 13:46

Da ich mal wieder ein paar frische Bilder in Winterberg geschossen habe, auch wenn es zur Zeit nicht wirklich etwas zu sehen gibt - zur Neuerschließung des Sürenbergs.

Nun zur geplanten Erweiterung des Skiliftkarussells über den Sürenberg mit drei Liftanlagen, die auch gleichzeit der Anbindung des Landal Ferienparks dienen. Bauträger ist die Poppenberg Skilift GmbH ("Möppi"). Deweiteren wird eine Beschneiungsanlage mit einem neuen Speicherteich errichtet sowie zwei weitere Gastronomische Betriebe.

Antrag zur Änderung des Flächennutzungsplanes vom 16.09.2010"
Originalquelle: hier

Protokoll der Sitzung
Originalquelle:hier

Ergebnis der Abstimmung.
Bild
Der Rat hat somit bereits der Änderung zugestimmt. Dennoch waren noch einige weitere Genehmigungen einzuholen.

Wie dem auch sei, aus dem Antragskauderwelsch werde ich nicht ganz schlau. Ob der Bau nun entgültig genehmigt ist oder nicht ist mir noch nicht ganz klar. In jedem Fall wurden in der Sitzung vom 23.11.2010 weitere Details offenbar.
Originalquelle: hier

Egal ob es nun gebaut wird oder nicht - ich gehe eigentlich schwer vom Bau aus (nach Ende der Brutphase könnte mit der Rodung der Pisten und Liftrasse begonnen werden), hier nun eine Karte meinerseits wie es nach Beendigung des Baus aussehen könnte.

Neuerschließung Sürenberg

Geschätzte Daten zu den Liftanlagen:
Lift I: Den Gerüchten hier im Forum nach, vermutlich eine 4SB.
Länge ca. 500m, 645-740m ü.NN, Südosthang, 95, Höhenunterschied.

Lift II:, wahrscheinlich ein Ankerlift.
Länge ca. 390m 690-740m ü.NN, Nordwesthang, 50m Höhenunterschied.

Lift II:, wahrscheinlich ein Ankerlift
Länge ca. 210m, 690-730m ü.NN, Nordhang, 40m Höhenunterschied
Hier könnte auch (zusätzlich?) ein Rodellift oder ein Förderband entstehen.

Über Hersteller etc. ist mir noch nichts bekannt, spekulationen sind natürlich möglich und erwünscht :wink:. Wissende werden natürlich gebeten sich zu äußern!


Bilder:
Poppenberg mal aus einer etwas anderen Perspektive - rechts der Landal Ferienpark.
Bild

Sürenberg von Norden mit Landal Ferienpark, aus dieser Perspektive sieht man die aktuelle Wüstenlandschaft nicht. Eine der neuen Liftanlagen verliefe am rechten Rand des Parks und währe vom diesem Standpunkt aus noch so gerade eben zu erkennen.
Bild

Ferienhäuser - ich finde so schlimm sehen die garnicht aus. Währe es dieses Jahr bisher nicht so trocken gewesen wäre die Bergrünung sicherlich schon weiter fortgeschritten. Im jeden Fall ist der Park aber gut ausgelastet.
Bild

Haupthaus mit Schwimmbad und Versorgungseinrichtungen. Der Grüne gegenhang bitet einen gewaltigen Kontrast.
Bild

Nochmals die Häuser im Detail, irgendjemand hatte mal geschrieben der Sauerlandkitsch wäre erfunden - ist was wahres dran, wobei die Häuser in vielen anderen Ferienparks hässlicher sind.
Bild

Wiese südöstlich der Poppenbergbahn. Diese wird wohl den Pistenauslauf bilden.
Bild

Baugrube nahe des neuen, vergrößertes Parkplatzes. Könnte eine Talstation reinkommen, aufgrund der Lage ca. 5 Höhenmeter oberhalb der weiteren Talstation halte ich dies aber nicht für wahrscheinlich.
Bild

Möppis "Schrottplatz". Hier steht auch noch der Antrieb des ersetzten Poppenbergschleppers herrum - dürfte man die wiederverwenden? Daneben war auch noch die Umlenkscheibe eines Seilliftes zu sehen. Ersetzte der Poppenberg IIa Schlepper am Funpark seinerzeit einen Seillift? Ich kann mich da nich mehr dran erinnern.
Bild

"Pistenauslauf" von oben.
Bild

Wenn es nichts neues zu sehen gibt versuch man eben krampfhaft etwas zu finden, Markierungspfahl im Wald.
Bild

Gefällte Bäume - der Wald könnte aber auch vor dem Antrag bereits Möppi gehört haben.
Bild

Poppenberg mit 4SB und Ankerlift.
Bild

Nun zur großen Büre die in diesem oder nächstem Jahr durch die 6KSB "Brembertalexpress" ersetzt werden soll. Nach eine Jet nun also auch der erste Express in Winterberg. Hier aber noch keinerlei Bautätigekeiten. Die Pfähle zur markierung der Stützenpositionen standen immernoch unverändert an Ort und Stelle.
Bild

Dieses Kabel/ Seil lag hier beim letzten mal noch nicht.
Bild

Blick auf die Abfahrt - immernoch ungewiss was daraus wird.
Bild

Vieleicht eines der letzten Bilder vom Schlepper bevor dieser abgetragen wird. Die Flutlichtanlage ist im übrigen auf die Stützen montiert. werden diese abgebaut fehlt diese natürlich.
Bild

Kleine Büre - nix neues, aber wirkte grad so Fotogen.
Bild

Nochmal Poppenbergbahn.
Bild

Webcambild Büre-Herrloh
Bild
Zuletzt geändert von noisi am 15.06.2011 - 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Bjoerndetmold » 03.06.2011 - 14:30

noisi hat geschrieben:Da ich mal wieder ein paar frische Bilder in Winterberg geschossen habe, auch wenn es zur Zeit nicht wirklich etwas zu sehen gibt - zur Neuerschließung des Sürenbergs.

Nun zur geplanten Erweiterung des Skiliftkarussells über den Sürenberg mit drei Liftanlagen, die auch gleichzeit der Anbindung des Landal Ferienparks dienen. Bauträger ist die Poppenberg Skilift GmbH ("Möppi"). Deweiteren wird eine Beschneiungsanlage mit einem neuen Speicherteich errichtet sowie zwei weitere Gastronomische Betriebe.
Echt der Hammer. Ein komplett neuer Gipfel wird mit 2 1/2 Flanken erschlossen und ins Gebiet eingebunden. Sowas werden wir in den Alpen nicht mehr erleben, aber in Winterberg! Und wenn die Klimaerwärmung kommt, dann stellen die halt noch ein paar Kanonen hin oder legen in alle Pisten Kühlschleifen... :-)

noisi hat geschrieben: Der Rat hat somit bereits der Änderung zugestimmt. Dennoch waren noch einige weitere Genehmigungen einzuholen.

Wie dem auch sei, aus dem Antragskauderwelsch werde ich nicht ganz schlau. Ob der Bau nun entgültig genehmigt ist oder nicht ist mir noch nicht ganz klar.
Beschlossen ist die Änderung des Flächennutzungsplanes. Die Regionalplanungsbehörde muss gem. § 34 LPanungsG NW noch zustimmen. Parallel muss der Bebauungsplan geändert werden. Erst dann könnten Baugenehmigungen erteilt werden.

Björn
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 03.06.2011 - 14:34

Bjoerndetmold hat geschrieben: Beschlossen ist die Änderung des Flächennutzungsplanes. Die Regionalplanungsbehörde muss gem. § 34 LPanungsG NW noch zustimmen. Parallel muss der Bebauungsplan geändert werden. Erst dann könnten Baugenehmigungen erteilt werden.
Björn
Ist der Bebauungsplan hiermit nich geändert LINK?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Bjoerndetmold » 03.06.2011 - 14:56

Interessant ist übrigens auch, was jetzt genau auf der waldfreien Südflanke passiert. Die ist zur Hälfte schon im Bebauungsplan 21 drin, die obere Hälfte soll mit den Neuerschließungen zum Bebauungsplan zugeschlagen werden.

Es sind aber auf der Südflanke nirgendwo bauliche Veränderungen o.ä. geplant. Vielleicht ist das für das bloße Ausschildern und Walzen der Piste nicht erforderlich. Dass da eine Südabfahrt hinkommt ist ja klar, um den Brembergkopflift, die große Büre und wohl auch die kleine Büre direkt anzuschließen. Sonst müssten Poppenberg I+II und Büre-Herrloh die Verbindung bereitstellen und auf den Brembergkopf käme man nur über lange Umwege (Abfahr Poppenberg III und SB Brembergkopf I).

Genau betrachtet macht der Bau der SB Große Büre eigentlich erst dann wirklich Sinn, wenn man ihn auch als Folgelift für die ganzen Skifahrer sieht, die dann vom Sürenberg über die Südflanke runterkommen.
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Bjoerndetmold » 03.06.2011 - 15:02

noisi hat geschrieben: Ist der Bebauungsplan hiermit nich geändert LINK?

Nö. Das Protokoll v. 30.11. lautet:

Punkt 2:
12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 21 "Ski-, Freizeit- und
Erholungsgebiet Herrloh/Bremberg", Winterberg
- Beschluss über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit,
der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange
gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie § 4 Abs. 1 BauGB 123/2010
In den Beratungen werden folgende Themen angesprochen:
- Berücksichtigung und Einhaltung immissionsschutzrechtlicher Vorschriften
(Geräusche, Licht),
- Verkehrliche Erschließung über die Straße „In der Büre“ sowie Anordnung einer
Halteverbotsregelung wie in der Vergangenheit,
- Parkplatzsituation im Bereich der Skihütte „bei Möppi“ (nach Auskunft von
Herrn Leber stehen ca. 100 Stellplätze zur Verfügung und eine Ampelanlage
zur Parkraumbewirtschaftung ist geplant),
- Schaffung von zwei zusätzlichen Gastronomieangeboten sowie von Toilettenanlagen
sind im Erweiterungsgebiet vorgesehen, um ausreichendes Angebot,
insbesondere an Wochenenden/Ferien bereit zu halten und die Kundenzufriedenheit
zu verbessern.
Nach Abschluss der Beratungen beschließt der Bau- und Planungsausschuss einstimmig,
den Vorentwurf zur 12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Ski-, Freizeit-
und Erholungsgebiet Herrloh/Bremberg“ anzuerkennen.

Weiter beschließt der Bau- und Planungsausschuss einstimmig, die frühzeitige Beteiligung
der Öffentlichkeit in Form einer öffentlichen Auslegung des Vorentwurfs für die
Dauer eines Monats sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher
Belange gem. § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

http://212.227.97.55/ratsinfo/winterber ... n/6514.pdf
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 574
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Willingen/Upland

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von sir_ben » 05.06.2011 - 10:59

noisi hat geschrieben:Geschätzte Daten zu den Liftanlagen:
Lift I: Den Gerüchten hier im Forum nach, vermutlich eine 4SB.
Länge ca. 500m, 645-740m ü.NN, Südosthang, 95, Höhenunterschied.

Lift II:, wahrscheinlich ein Ankerlift.
Länge ca. 390m 690-740m ü.NN, Nordwesthang, 50m Höhenunterschied.

Lift II:, wahrscheinlich ein Ankerlift
Länge ca. 210m, 690-730m ü.NN, Nordhang, 40m Höhenunterschied
Hier könnte auch (zusätzlich?) ein Rodellift oder ein Förderband entstehen.

Über Hersteller etc. ist mir noch nichts bekannt, spekulationen sind natürlich möglich und erwünscht :wink:. Wissende werden natürlich gebeten sich zu äußern!
Ganz sicher, dass da nirgendwo ein Zahlendreher oder so ist? Oder bauen die <nachbarn tatsächlich drei Lifte die gigantische 40, 50 und 95 Höhenmeter machen? Ist das nicht arg viel Aufwand für so wenig Höhe?
Wellnessskifahrer.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3633
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 05.06.2011 - 11:09

sir_ben hat geschrieben: Ganz sicher, dass da nirgendwo ein Zahlendreher oder so ist? Oder bauen die <nachbarn tatsächlich drei Lifte die gigantische 40, 50 und 95 Höhenmeter machen? Ist das nicht arg viel Aufwand für so wenig Höhe?
Kein Zahlendreher!
Das Gelände gibt einfach nicht mehr her, es geht ja auch vorrangig um die verbesserte Anbindung des Landal Ferienparks an das Skigebiet. Wobei die meisten anderen Anlagen dort ähnliche Höhendifferenzen haben, i.d.R. sind es etwa 70-100Höhenmeter pro Lift.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1652
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von snowotz » 06.06.2011 - 16:35

Mit dem Bau der KSB Büre-Bremberg wird ja auch der Bremberglift völlig überflüssig.
Glaube kaum, daß den dann noch einer fahren wird!
Skisaison 17/18 Skitage aktuell: 18
<D> Bayrischzell (Sudelfeld), Garmisch (Zugspitze), Winterberg(2)
<A> St. Johann i.T./Oberndorf, Kitzbühel, Westendorf Skiwelt, Bad Kleinkirchheim, Hermagor, Goldeck
<I> Klausberg, Helm/Rotwand/Kreuzbergpass, Padola, Innichen, Kronplatz, Cortina d'Ampezzo, Speikboden, Ratschings, Tarvisio
<SLO> Kranjska Gora

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste