Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Bautagebuch Winterberg 2011


Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 06.06.2011 - 17:52

Solange die "Talabfahrt" nicht beschneit wird ist der aber dennoch wichtig ;-). Gehe aber davon aus das man dort abhilfe schaffen wird.
Ansonsten hast du natürlich recht, außer es ist voll - was ja eigentlich jedes Wochenende ist.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 06.06.2011 - 20:07

Hallo zusammen!

Seit ich denken kann, haben mich das Skifahren und vor allem die Lifte aller Art schon immer interessiert und fasziniert.

Leider habe ich erst am heutigen Abend diese Seite hier entdeckt und bin absolut begeistert, was hier los ist!
Da ich ich so ziemlich jedes Wochenende in Winterberg bin, kann ich Euch natürlich gerne auf dem Laufenden halten mit Fotos etc.,
da ich viel im Gebiet um Poppenberg, Bremberg und Co. unterwegs bin.

Also, wenn Ihr mal konkrete Fragen oder Fotos haben wollt habt, lasst es mich wissen!

Gruß

Bergdoc

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 06.06.2011 - 21:05

bergdoktor hat geschrieben:Hallo zusammen!
Da ich ich so ziemlich jedes Wochenende in Winterberg bin, kann ich Euch natürlich gerne auf dem Laufenden halten mit Fotos etc.,
da ich viel im Gebiet um Poppenberg, Bremberg und Co. unterwegs bin.
Also, wenn Ihr mal konkrete Fragen oder Fotos haben wollt habt, lasst es mich wissen!
Willkommen im Forum!
Bilder und Informationen sind natürlich immer willkommen! Ich schaffs leider aufgrund der Distanz nicht regelmäßig nach Winterberg. Konkretere Infos zu den Bauplänen hast du sicher auch nicht?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

SnarfFlevoland
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2009 - 18:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von SnarfFlevoland » 07.06.2011 - 00:40

Aber was passiert mit der Schlepplift Kleine Büre? Da muss mann mit einer Büre-Bremberg Sessellift bestimmt viel anstehen und warten! :evil:

Benutzeravatar
PlaneFreak89
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 18.11.2010 - 20:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von PlaneFreak89 » 07.06.2011 - 13:37

Ich als Winterberg finde den Sessellift total Sinnlos. Anstatt mal die bisherigen zwei 4er-Sessellifte auf kuppelbar umzurüsten oder einen davon (Möppi) zum 6-er umzurüsten wird gleich wieder son nagelneuer gebaut der eigentlich nicht seinen Sinn erfüllt, nur um das Skigebiet im allgemeinen Skigebiets-Ranking unter den ersten Plätzen stehen zu haben.

Und mein Vorredner hat Recht mit der kleinen Büre. Normalerweise müsste dann dort auch ein CLD gebaut werden, um den Ausgleich zu schaffen. Ansonsten wird man dort bestimmt 30-45 Minuten anstehen :lol:

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 07.06.2011 - 13:53

Winterberger89 hat geschrieben:Ich als Winterberg finde den Sessellift total Sinnlos. Anstatt mal die bisherigen zwei 4er-Sessellifte auf kuppelbar umzurüsten oder einen davon (Möppi) zum 6-er umzurüsten wird gleich wieder son nagelneuer gebaut der eigentlich nicht seinen Sinn erfüllt, nur um das Skigebiet im allgemeinen Skigebiets-Ranking unter den ersten Plätzen stehen zu haben.

Und mein Vorredner hat Recht mit der kleinen Büre. Normalerweise müsste dann dort auch ein CLD gebaut werden, um den Ausgleich zu schaffen. Ansonsten wird man dort bestimmt 30-45 Minuten anstehen :lol:
Sehe ich nicht so!
Zwar hätte ich natürlich nichts dagegen die bisherigen fixen Lifte umzurüsten - das mit dem 6er wird nicht klappen, aber der neue Lift erschließt immer hin eine schöne "neue" Abfahrt für die bisher immer 2 Liftfahrten nötig waren. Sollte das mit der erreichbarkeit des bisherigen Hangs zufriedenstellend gelöst werden, was ich annehme, ist es doch in jedem Fall ein Gewinn wobei die Bubbles natürlich überflüssig sind.

Das es sich an der Kleinen Büre stauen kann ist schon möglich, allerdings gibts ja durchaus alternativen um an den Poppenberg zu kommen, sei es über den Waldweg oberhalb der Talstationen kleine-und große Büre, oder über die blaue Abfahrt an der kleinen Büre. Alles mit der neuen Bahn erreichbar. Sollte man vieleicht nur besser ausschildern bzw. beschneien.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Bjoerndetmold » 07.06.2011 - 14:15

noisi hat geschrieben: aber der neue Lift erschließt immer hin eine schöne "neue" Abfahrt für die bisher immer 2 Liftfahrten nötig waren.
Sehe ich auch so. Der Hang am Brembergflift ist sowieso eine der schönsten Pisten, gerade auch für Anfänger, in Winterberg.
Gleichmäßiges Gefälle, nicht so flach, nicht so schmal, nicht so voll wie am Brembergkopf 1.

Der Lift erfüllt eben verschiedene Funktionen:
Ersatz Große Büre, vereinfachte Wiederholungsfahrten vom Bremberg, Anschluss Bremberg für die Bewohner des Ferienparks, Entlastung der Nachbarlifte.
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.


Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1951
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Estiby » 07.06.2011 - 14:15

Das es sich an der Kleinen Büre stauen kann ist schon möglich, allerdings gibts ja durchaus alternativen um an den Poppenberg zu kommen, sei es über den Waldweg oberhalb der Talstationen kleine-und große Büre, oder über die blaue Abfahrt an der kleinen Büre. Alles mit der neuen Bahn erreichbar. Sollte man vieleicht nur besser ausschildern bzw. beschneien.
Oder über die Abfahrt am Brembergkopf-Sessellift und dann entweder per 2-SL Poppenberg III oder über die Skiweg zum Quick-Jet. Möglichkeiten gibt es also eigentlich genug. Und wer weiß, vielleicht gibt es an der Kleinen Büre in den nächsten Jahren auch was neues. Was kuppelbares muss es da ja nicht unbedingt sein :wink:

Benutzeravatar
PlaneFreak89
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 18.11.2010 - 20:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von PlaneFreak89 » 07.06.2011 - 15:29

Was heißt denn neue Abfahrt?? Es bleibt alles wie es bisher auch war bis eben auf die 3 neuen Lifte am Sürenberg und das die lange Talabfahrt vom Bremberg zur Büre beschneit wird. Ich seh da überhaupt keinen Sinn drin. Und zu erhöten Wartezeiten wird es auf jedenfall kommen. Das beste Beispiel dafür ist der Bremberg CLD an dem man mittlerweile noch viel länger anstehen muss als beim alten Schlepper, weil JEDER unbedingt damit fahren muss. Hier gehts nur darum an allen erdenklichen Stellen CLD's zu bauen um ja das modernste Skigebiet in Deutschland zu sein. Ob der Zweck erfüllt wird ist letztlich Nebensache :sauer:

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1951
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Estiby » 07.06.2011 - 19:32

Winterberger89 hat geschrieben:Was heißt denn neue Abfahrt?? Es bleibt alles wie es bisher auch war bis eben auf die 3 neuen Lifte am Sürenberg und das die lange Talabfahrt vom Bremberg zur Büre beschneit wird. Ich seh da überhaupt keinen Sinn drin. Und zu erhöten Wartezeiten wird es auf jedenfall kommen. Das beste Beispiel dafür ist der Bremberg CLD an dem man mittlerweile noch viel länger anstehen muss als beim alten Schlepper, weil JEDER unbedingt damit fahren muss. Hier gehts nur darum an allen erdenklichen Stellen CLD's zu bauen um ja das modernste Skigebiet in Deutschland zu sein. Ob der Zweck erfüllt wird ist letztlich Nebensache :sauer:
Aber dann ist es doch gerade gut, dass die neue Sesselbahn gebaut wird. Wenn jeder unbdingt Sesselbahn fahren will (so wie du es geschrieben hast), dann trägt die neue Sesselbahn ja quasi zur Entlastung der Brembergkopf Sesselbahn bei (rein theoretisch). Und es gibt eine zweite "unkomplizierte" Verbindung zum Brembergkopf. (Als ich dass letzte mal dort war, wollte ich zum Bremberglift, Am Brembergkopflift I gabs Wartezeiten also nahm ich die Variante Große Büre-Bremberg, doch der Verbindungsweg dazwischen war die reinste Steinwüste da unbeschneit und im Wald.)
Ich sehe die neue Sesselbahn als große Bereicherung für das Skigebiet, da die Abfahrt für den Bremberglift eine wirklich schöne (mal nicht ganz so flache) blaue Abfahrt ist, die mit dem unteren "neuen" Stück ideal erschlossen ist und relativ lang. Mit einer vernünftigen Verbindung vom Brembergkopf zur jetzigen Großen Büreabfahrt ist auch diese weiterhin gut erschlossen. Die neue Bahn bedient also zwei attraktive Abfahrten.
Und zum Rückstau sehe ich absolut nicht das Problem, da es zum einen, wie oben aufgezeigt genug Möglichkeiten gibt und sich mit Sicherheit auch nicht alle Skifahrer jetzt nur an diese Bahn tummeln werden und Abends schlagartig gleichzeitig wieder zurück wollen. Klar wird es zu Wartzeiten kommen, aber schlimmer als die Jetzigen wird sie wohl kaum werden können.
Und nun noch zum letzten, was du geschrieben hast, dass es nur darum geht kuppelbare Bahnen zu bauen ohne Sinn und Zweck: Das ist an dieser Stelle totaler Schwachsinn (sorry). Das die Bahn einen guten Zweck hat schrieb ich oben schon und zum zweiten ist es auch aus Sicht des Unternehmes (bzw. der einzelnen Betreiber) zu sehen. Den geht es natürlich darum Geld zu verdienen und das langfristig gesehen. Und das der Weg mit kuppelbaren Bahn durchaus der richtige Weg ist, zeigt doch quasi die Überfüllung des Skigebiets jedes Wochenende.
Dieses Forum zeigt es doch schon quasi. Wenn es ums Sauerland geht ist das Skiliftkarussell fast immer sofort genannt bzw. die meisten Beiträge übers Sauerland hier im Forum werden wohl vom Skiliftkarussell, da sich hier am meisten tun. Andere Skigebiete, wie die Postwiese oder Altastenberg bleiben eher im Hintergrund (was nicht heißt, dass sie gar nicht erwähnt werden).

bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 07.06.2011 - 23:21

Ich denke mal, dass ein Sessellift auf die Kleine Büre im nächsten Jahr kommen wird. Dann kommt über den Winter 2011/12 für den Bau nochmal wieder richtig Kohle rein (sofern der Winter einigermaßen mitspielt) und der letzte zentral gelegene Schlepper kommt weg.
Dann hat man bis auf den Bremberglift und den Brembergkopf 2 das gesamte Karussell mit Sesseln erschlossen und man ist wahrscheinlich am ersehnten Ziel, den höchsten Liftkomfort zu bieten.
Also, ich wette um eine Flasche Astenfeuer, dass es 2012 so kommen wird! Wer hält dagegen?? :D
Dazu evtl. eine Verbreiterung der Piste an der Kleinen Büre durch Baumrodung mit Pisten-Anschluss an Poppenberg.

Gruß

Bergdoc

bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 13.06.2011 - 17:56

So, ich war am langen Pfingst-WE mal wieder rund um Poppenberg und Co. unterwegs.
Viel offensichtlich neues ist nicht passiert. Wenn man aber hin und wieder genau hinschaut und etwas interpretiert, kann man doch das eine oder andere interessante entdecken... :-)

Neben dem Wanderweg zwischen den Liften Bremberg und Große Büre steckte einer dieser rosa angesprühten Pflöcke, wie man sie ja desöfteren sieht (Stütze 1, Stütze 2 etc.). Darauf war ein Pfeil abgebildet, der bergauf genau zwischen die vorher genannten Lifte und Richtung Bremberggipfel zeigte. Es könnte sich meiner Meinung nach sehr gut um die geplante Trassenführung des neuen Sessels handeln. Er würde somit den unteren Teil der Großen Büre queren und dann im oberen Teil in das (noch existente) Waldstück gehen. Die Bergstation könnte somit links versetzt zur Bremberglift-Bergstation entstehen. Von da aus könnte man perfekt über die Bremberg-Abfahrt rüber zur Büre fahren. Und auch die Piste Große Büre wäre nach Fällung einiger Bäume über einen Waldweg oder eine schmale Piste bestens zu erreichen, da das Gelände von der geplanten Bergstation bis dort ein gutes Gefälle hat.

Soweit meine neueste Info und Vermutung.

In diesem Sinne, schönen Montag noch,

Bergdoktor

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 13.06.2011 - 20:00

Danke für die Info auch wenns jetzt nichts wirklich weltbewegendes ist. So einen Pflock hatte ich auch schon gesucht aber nicht finden können.

Weiß inzwischen jemand etwas neues zum Bautermin der Bahn, also 2011 oder 2012?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


Benutzeravatar
PlaneFreak89
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 18.11.2010 - 20:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von PlaneFreak89 » 29.06.2011 - 22:07

Hallo zusammen.
Also ein Arbeitskollege, der im Winter beim Skiverleih arbeitet meinte, dass der neue 6er wohl eher Mitte 2012 gebaut wird, da wohl die Trassenführung noch nicht 100% sicher sei.

Man darf also gespannt sein :)

Benutzeravatar
PlaneFreak89
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 18.11.2010 - 20:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von PlaneFreak89 » 30.06.2011 - 22:46

Update 30.Juni: Hab vorhin erfahren , das der Bauantrag noch lange nicht durch ist, weder für den neuen 6er noch für die anderen 3 neuen. Ausserdem wird "wenn" höchstwahrscheinlich der gesamte Wald um die große Büre und den hinteren Bremberglift abgeholzt werden :!: Ob das so schön für die Natur und das Gesamtbild ist :?: Dann doch lieber alles so beibehalten wie es jetzt ist

bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 30.06.2011 - 23:01

Winterberger89 hat geschrieben:Update 30.Juni: Hab vorhin erfahren , das der Bauantrag noch lange nicht durch ist, weder für den neuen 6er noch für die anderen 3 neuen. Ausserdem wird "wenn" höchstwahrscheinlich der gesamte Wald um die große Büre und den hinteren Bremberglift abgeholzt werden :!: Ob das so schön für die Natur und das Gesamtbild ist :?: Dann doch lieber alles so beibehalten wie es jetzt ist
Also wenn das gesamte Waldstück abgeholzt werden sollte, dann wäre das schon heftig!! Jeder will mehr Pisten haben, aber irgendwo muß auch mal Schluss sein! Der Landal-Park war schon ein Eingriff, der das Landschaftsbild arg negativ beeinflusst hat.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4147
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 452 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von noisi » 01.07.2011 - 08:44

Winterberger89 hat geschrieben:Update 30.Juni: Hab vorhin erfahren , das der Bauantrag noch lange nicht durch ist, weder für den neuen 6er noch für die anderen 3 neuen. Ausserdem wird "wenn" höchstwahrscheinlich der gesamte Wald um die große Büre und den hinteren Bremberglift abgeholzt werden :!: Ob das so schön für die Natur und das Gesamtbild ist :?: Dann doch lieber alles so beibehalten wie es jetzt ist
Danke für die Info. Dann bin ich ja mal wirklich gespannt wann und ob das überhaupt etwas wird.
Warum dort aber dann gleich der ganze Wald abgeholzt werden sollte verstehe ich nicht so ganz. Das wäre weder optisch besonders schön noch bräuchtes es das aus skifahrerischer Sicht.
Die Natur wird es verkraften können, wäre es ja nicht das erste mal das dort ein Kahlschlag vorgenommen wird. Die Fichtenwälder sind ja von jeher alles andere als natürlich. Dafür wird dann an andererer Stelle aufgeforstet - dann aber mit Pflanzen die dort auch in ihrer natürlichen Umgebung sind. Hatte man gelesen das für die ausgleichsmaßnahmen die Alte Grimme in Elkeringhausen vorgesehen war.

Volki
Massada (5m)
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2010 - 07:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Volki » 01.07.2011 - 12:54

Also ich habe mal versucht, betreffend der neuen Lifte Büre-Bremberg und am Sürenberg "Licht ins Dunkel" zu bringen und habe per Mail in Winterberg nachgefragt.
Ich bekam prompt eine Antwortmail von der Wintersportarena Sauerland in der es wie folgt heisst:
Die von ihnen genannten Liftanlagen sind Projekte im Skiliftkarussell Winterberg, die geplant bzw. beantragt wurden
aber noch nicht endgültig genehmigt sind. Mit Sicherheit kann man zum jetzigen Zeitpunkt also noch nichts sagen. Das Projekt Büre-Bremberg ist in seinem Fortschritt aber weiter als der Bereich Sürenberg. Endgültige Aussagen können aber,
wie in jeder Saison, meist erst im September getroffen werden. Weitere geplante Investitionen der Skiliftbetreiber sind der Ausbau der Beschneiung z.B. in Züschen, Bödefeld-Hunau oder auf der Postwiese Neuastenberg sowie die Ausweitung des Flutlichtangebotes z.B. in Züschen und Willingen.
Ich schliesse daraus auch, dass es in diesem Jahr wohl nix mehr wird. Wenn dann wird sich wohl eher in Sachen 6KSB Büre-Bremberg etwas tun, am Sürenberg wenn ja dann wohl eher erst im nächsten Jahr.
Die 6KSB Brembergkopf wurde ja erst ab September gebaut. Mal abwarten.

Benutzeravatar
PlaneFreak89
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 18.11.2010 - 20:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von PlaneFreak89 » 01.07.2011 - 16:56

Man muss ja auch dazu sagen, dass am Bremberg nichts abgeholzt werden musste. Die paar Erdarbeiten gingen ja schnell, aber einen Kompletten Wald holzt man nicht mal eben so ab, auch nicht mit Harvester und Co. Ich versteh sowieso nicht wie man so etwas genehmigen kann. Bei Landal war das ja schon heftig, aber da steckt ja auch wenigstens ein durchdachter Sinn und Zweck hinter. Aber für einen einzigen Lift so einen Einschnitt in die Natur zu betreiben ist schon extrem. Irgendwo reichts dann auch mal, Geld hin oder her :sauer:


SNOWMAKER
Massada (5m)
Beiträge: 59
Registriert: 26.10.2006 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 59955 Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von SNOWMAKER » 04.07.2011 - 20:21

@ winterberger!
traurig das man als winterberger so denkt!
stillstand ist rückstand!

bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 04.07.2011 - 20:30

SNOWMAKER hat geschrieben:@ winterberger!
traurig das man als winterberger so denkt!
stillstand ist rückstand!
Sehe ich nicht so. Man darf für einen Skizirkus, der in 10 oder 20 Jahren vielleicht klimabedingt so gar nicht mehr betrieben werden kann, nicht alles kopflos abholzen! Alles andere wäre wahnsinnig!!

SNOWMAKER
Massada (5m)
Beiträge: 59
Registriert: 26.10.2006 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 59955 Winterberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von SNOWMAKER » 04.07.2011 - 20:41

im sauerland stehen genug bäume! es werden ja nur soviele bäume geholzt wie nötig! und auf die umwelt wird mehr rücksicht genommen als manche sich vorstellen! man muss mal sehen wie wichtig alles für die region ist! klar kann es in zwanzig jaheren anders aussehen! aber wir sind hier und heute! und man muss den gästen (sportlern) was bieten das ist auf der ganzen welt in alles skigebieten so! es kommt nicht auf die grösse des gebietes an sndern auf qualität!

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 539
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Skitage 17/18: 55
Skitage 18/19: 118
Skitage 19/20: 76
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg + Damüls
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von Snowworld-Warth » 04.07.2011 - 20:50

Ich sehe das so ähnlich. Natürlich fände ich es auch in Ordnung, wenn nur Lifttrasse + Pistenschneise abgeholzt werden würde. Jedoch könnte hierdurch viel mehr Pistenfläche entstehen. Und wenn dann sogar noch an anderer Stelle mit besseren Pflanzen aufgeforstet wird, ist es richtig so. Denn die Winterberger sollten vielleicht ihren Schnee nochmal ordentlich ausnützen, solange er noch fällt
18|19: Landgraaf, Stelvio, Hintertux/10,Bormes/4,Neuss,Landgraaf/2,Kronplatz/2,5,Alta Badia,Sellaronda, 3Zinnen/2,Cortina,Snowspace,Gastein,Skiwelt,SHLF, St.Johann, Damüls/10, Faschina/2, Thuile+Rosière/4, Pila, Courmayeur, Cervinia, Crans-Montana/3, Olpe, Andelsbuch-Bezau, Pfänder,Bödele,Damüls/22,Faschina,Warth,Obersaxen/2,Brigels, Orcières/3,Serre Che/4,PuyStVincent,Vialattea,AdH,Grand Massif, Contamines,Espace Diamant,Megève, Les Gets-Morzine,La Clusaz,4V,Châtel,Damüls/4, Livigno/2,Corvatsch,Diavolezza/3,Landgraaf, L2A/2,Tignes,Iseran/4,Cervinia-Zermatt/2,Landgraaf 19|20: Landgraaf,Neuss,Sölden/3,Gurgl/2,4Berge/2,Gastein,Zauchensee-Kleinarl,Kitzski, Pal-Arinsal/2,Arcalís,Grandvalira/4,Damüls/12,Faschina,Diedams,Warth,PdS/5, ValCenis/4,Aussois,Valfréjus,Norma,Clusaz,PdMB, Damüls/4,Jungfrau,Warth,Sonntag,Faschina,Diedams,Damüls/22 Durch Corona abgesagt(35): Praloup,Sauze,Serre Che,L2A, Montgenèvre,Sestriere,Bardonecchia, Prali,Limone,Mondole,Valloire,Sybelles,Valmorel,Diamant,Gd Bornand, Damüls,Arlberg,Val Tho

bergdoktor
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2011 - 23:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergdoktor » 04.07.2011 - 21:33

Natürlich ist der Wintersport ein ganz enormer Wirtschaftsfaktor für Winterberg! Und man muss heutzutage auch schon gut was auffahren und bieten, um im harten Wettbewerb um die Ski- und Snowboardfahrer zu bestehen. Komfort passt da, absolut d'accord!! Lifttechnisch ist das bald kaum zu toppen, denn wo wurde ein Skigebiet in kürzester Zeit so aufgerüstet?

Trotzdem sollte man nicht blindlings alles plattmachen und sagen, es zählt nur das hier und jetzt, nach uns die Sintflut! Nur mal angenommen, in 20 Jahren hat sich das Klima so verändert, dass im Winter kaum noch Schnee liegen bleibt. Und auch die Kanonen können keine Wunder vollbringen. Dann möchte ich nicht wissen, wie es im Landalpark aussehen könnte, wenn die Holländer wegbleiben. Dann heißt es vielleicht nur noch "das Geister-Village oberhalb von Möppis Hütte"!?

*Ironie an* Aber die Holländer werden sicher selbst dann noch kommen.... *Ironie aus*

Benutzeravatar
bergfuxx
Wurmberg (971m)
Beiträge: 997
Registriert: 21.08.2008 - 15:36
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Winterberg 2011

Beitrag von bergfuxx » 04.07.2011 - 21:53

Ähem, ist das hier eigentlich noch ein Bautagebuch oder schon der allgemeine Diskussionsthread zur Schönheit des Sauerlands? Und wozu ein Bautagebuch 2011, wenn noch oder vielleicht sogar gar keine Bautätigkeiten stattfinden?


Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste