Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Bautagebuch Arlberg 2016


Moderator: snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Arlbergfan » 06.10.2016 - 19:28

Puh hier gehts mal wieder rund. Lasst doch bitte mal diesen 45Mio Investitionswinter vergehen und dann schaun wir weiter.
Ganz klar wird Madloch ein Nadelöhr - noch mehr als es das eh schon ist - aber das gilt es als fachkundiger Arlberg Gast einfach zu umfahren und erst dann zu nehmen, wenns gemütlich zu geht. Rüfikopf - 3.PB wird sicher nicht kommen. Wenn dann werden die bisherigen eher aufgestockt - das kann ziemlich schnell mit einem Neubau der 1er passieren. Die Wartezeiten, die ihr ansprecht, kommen vor - aber eben auch wieder nur, wenn man falsch fährt. Dass sich nicht jeder hier so perfekt auskennt, ist auch klar und kann nicht der Anspruch vom Arlberg sein, aber derzeit ist der Ausbau erst mal nicht drin.

So - und jetzt wieder zu den Neuigkeiten - es liegt verdammt viel Holz vor der Hütte: Die Talstation der Bergbahn Oberlech bekommt scheinbar eine Holzverkleidung:

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr


menno2707
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 20.04.2016 - 15:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von menno2707 » 09.10.2016 - 09:28

Winter 2015/16: 8x Ski Arlberg, 3x Ischgl/Samnaun
Sommer 2016: 5x Ischgl, 5x St. Anton am Arlberg, 5x Serfaus

Nexus5
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2016 - 23:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Nexus5 » 10.10.2016 - 23:32

Die Schibrücke über die Passstrasse ist echt hoch, wirkt gar nicht so richtig auf den Bildern (Fotos vom 4.10.)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nexus5
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2016 - 23:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Nexus5 » 10.10.2016 - 23:38

Verlegung der Passstraße ist jetzt auch fertig - das Rauz-Häuschen verkehrstechnisch gesichert ;-)

Bild

Bild

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 291
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von stockhorn » 11.10.2016 - 18:26

Danke für die Bilder. Ich stelle mir immer wieder die Frage, ob man die Station der Flexenbahn auf Alpe Rauz nicht hätte näher Richtung Berg schieben können, damit sie nicht so hoch wird. Das ist jetzt schon sehr gewaltig...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Arlbergfan » 11.10.2016 - 19:01

War heute auch in Zürs - sogar zusammen mit User zürs ( :D ) und hab mal 3 Bilder von der Trittkopfbahn mit gebracht - die ersten Bilder in Schnee. Die Mittelstation ist deutlich zu erkennen.

Bild

Bild

Bild

Die nächsten Tage werden spannend!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Choisir
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 178
Registriert: 09.09.2013 - 15:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Choisir » 12.10.2016 - 19:14

Nexus5 hat geschrieben:Verlegung der Passstraße ist jetzt auch fertig - das Rauz-Häuschen verkehrstechnisch gesichert ;-)
von wo genau wurde das Bild gemacht? Kannst du mir die Koordinaten geben, am besten in dieser Form: 47.139525, 10.170881
einfach bei google maps rechtsklick auf die stelle, dann werden die angezeigt
2012/13: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 2 Tage Skiliftkarrussell Winterberg, 5 Tage St. Anton am Arlberg
2013/14: 6 Tage Hochkönig, 3 Tage Postwiese Neuastenberg
2014/15: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 6 Tage St. Anton am Arlberg, 3 Tage Lech/Zürs
2015/16: 1 Tag Postwiese Neuastenberg, 4 Tage St. Anton am Arlberg, 2 Tage Lech/Zürs, 1 Tag Skiliftkarrussell Winterberg
2016/17: 1 Tag Zillertal Arena, 3 Tage Mayrhofen, 6 Tage Arlberg
2017/18: 5 Tage Hochzillertal/Hochfügen
2018/19: 6 Tage Bad Gastein
2019/20: 6 Tage Zillertal (Planung)


Choisir
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 178
Registriert: 09.09.2013 - 15:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Choisir » 12.10.2016 - 19:21

Choisir hat geschrieben:
Nexus5 hat geschrieben:Verlegung der Passstraße ist jetzt auch fertig - das Rauz-Häuschen verkehrstechnisch gesichert ;-)
von wo genau wurde das Bild gemacht? Kannst du mir die Koordinaten geben, am besten in dieser Form: 47.139525, 10.170881
einfach bei google maps rechtsklick auf die stelle, dann werden die angezeigt
ach das ist die alte Kreuzung an der die Piste nach Stuben drunter her geht, oder?
2012/13: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 2 Tage Skiliftkarrussell Winterberg, 5 Tage St. Anton am Arlberg
2013/14: 6 Tage Hochkönig, 3 Tage Postwiese Neuastenberg
2014/15: 4 Tage Postwiese Neuastenberg, 6 Tage St. Anton am Arlberg, 3 Tage Lech/Zürs
2015/16: 1 Tag Postwiese Neuastenberg, 4 Tage St. Anton am Arlberg, 2 Tage Lech/Zürs, 1 Tag Skiliftkarrussell Winterberg
2016/17: 1 Tag Zillertal Arena, 3 Tage Mayrhofen, 6 Tage Arlberg
2017/18: 5 Tage Hochzillertal/Hochfügen
2018/19: 6 Tage Bad Gastein
2019/20: 6 Tage Zillertal (Planung)

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Arlbergfan » 13.10.2016 - 07:52

Na schau an - die Kabinen kamen gestern Nachmittag rechtzeitig - heute erfolgt die Montage und das Einsetzen aufs Seil.

Bild

Bild

Bild

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Arlbergfan » 13.10.2016 - 14:35

Und da hängt sie auch schon:

Bild

Bild

Bild

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
flauschiges Murmele
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 262
Registriert: 02.10.2009 - 15:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von flauschiges Murmele » 13.10.2016 - 18:42

Gibt es einen Grund, warum beide Kabinen bergseitig eingehängt wurden?

Zum einen hätt ich gedacht, dass talseitiges Einhängen weniger Arbeit macht, als die erst nach oben zu karren. Und zum anderen widerspricht es irgendwie meiner Logik von Pendelseilbahnen, dass beide Kabinen in derselben Station sind... :gruebel:
---> Rekordsaison 2002/03: 65 Skitage <---

Saison 2009/10: 30 Skitage (Arlberg: 10, Garmisch-Classic: 3, Axams: 1, Lenggries: 1, Winklmoos-Steinplatte: 1, Spitzing: 1, Wildschönau: 2, Alpbachtal: 1, Dolomiti Super Ski: 10)
Saison 2010/11: 27 Skitage (Arlberg: 13, Garmisch-Classic: 1, Axams: 2, Lenggries: 5, Sudelfeld: 1, St. Johann i. T.: 1, Winklmoos-Steinplatte: 3, Stubaier Gletscher: 1)

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 424
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Tannberg » 13.10.2016 - 19:15

flauschiges Murmele hat geschrieben:Gibt es einen Grund, warum beide Kabinen bergseitig eingehängt wurden?

Zum einen hätt ich gedacht, dass talseitiges Einhängen weniger Arbeit macht, als die erst nach oben zu karren. Und zum anderen widerspricht es irgendwie meiner Logik von Pendelseilbahnen, dass beide Kabinen in derselben Station sind... :gruebel:
Ist flauschiges Murmele ein Alterego von Mr.X?

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von David93 » 13.10.2016 - 19:16

Wenn ich mir die Platzverhältnisse so ansehe denke ich dass man sich an der Bergstation wesentlich leichter tut mit dem Kran als im Tal, wo direkt davor der Bach ist.
Und mit den Kabinen in der selben Station ist das kein Problem. Kann man ja einfach vom Zugseil lösen und dann auf der richtigen Position wieder einklemmen wenn die Gegenkabine im Tal angekommen ist.


menno2707
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 20.04.2016 - 15:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von menno2707 » 13.10.2016 - 19:31

https://www.facebook.com/46489331037989 ... =3&theater
Bilder Speichersee Warth

@Arlbergfan danke für die Bilder
Winter 2015/16: 8x Ski Arlberg, 3x Ischgl/Samnaun
Sommer 2016: 5x Ischgl, 5x St. Anton am Arlberg, 5x Serfaus

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Mr. X » 14.10.2016 - 10:58

http://www.arlberghaus.com/fileadmin/li ... s-live.jpg
Auch in Zürs sind bereits die Kabinen da!
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
flauschiges Murmele
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 262
Registriert: 02.10.2009 - 15:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von flauschiges Murmele » 14.10.2016 - 20:39

David93 hat geschrieben:Wenn ich mir die Platzverhältnisse so ansehe denke ich dass man sich an der Bergstation wesentlich leichter tut mit dem Kran als im Tal, wo direkt davor der Bach ist.
Und mit den Kabinen in der selben Station ist das kein Problem. Kann man ja einfach vom Zugseil lösen und dann auf der richtigen Position wieder einklemmen wenn die Gegenkabine im Tal angekommen ist.
Alles klar, die Platzverhältnisse kannte ich nicht so genau... Aber das beantwortet meine Frage.
Tannberg hat geschrieben:Ist flauschiges Murmele ein Alterego von Mr.X?
Das nicht. :loldev:
---> Rekordsaison 2002/03: 65 Skitage <---

Saison 2009/10: 30 Skitage (Arlberg: 10, Garmisch-Classic: 3, Axams: 1, Lenggries: 1, Winklmoos-Steinplatte: 1, Spitzing: 1, Wildschönau: 2, Alpbachtal: 1, Dolomiti Super Ski: 10)
Saison 2010/11: 27 Skitage (Arlberg: 13, Garmisch-Classic: 1, Axams: 2, Lenggries: 5, Sudelfeld: 1, St. Johann i. T.: 1, Winklmoos-Steinplatte: 3, Stubaier Gletscher: 1)

menno2707
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 20.04.2016 - 15:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von menno2707 » 15.10.2016 - 11:03

http://www.flexenbahn.ski/news_detail.h ... id=news+25
Neue Bilder mit Schnee und Sonnenschein!
Winter 2015/16: 8x Ski Arlberg, 3x Ischgl/Samnaun
Sommer 2016: 5x Ischgl, 5x St. Anton am Arlberg, 5x Serfaus

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Mr. X » 16.10.2016 - 19:06

Heute gibt es wieder ein Update von Mittelstation und Trittkopf-Talstation von mir ;)
Sorry wenn das eine oder andere Bild etwas unscharf ist.

Zunächst zur Mittelstation: Hier werden zurzeit Testläufe und Einstellungen an den Trittkopfbahnen durchgeführt. Außerdem laufen die Arbeiten an der Fassade auf hochtouren:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Weiter zur Talstation Trittkopfbahn I - Übungshangbahn: Die Kabinen wurden bereits geliefert und teilweise schon eingehängt. Auch dort wird gerade an der Außenfassade gearbeitet.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Weitere Deteils:
Um die alte Bergstation wurde ein Baugerüst errichtet
Bild
Stütze 4 TKII mit verschneitem Fels
Bild
Die neuen Gazexkanonen warten auf ihre Montage
Bild
Hier gammelt eine alte einsame Eisgratgondel vor sich hin
Bild

Übrigens:
Von der Straße aus konnte man erkennen, dass die alte Albona II immer noch steht, allerdings habe ich keine Sessel gesehen. Vielleicht war ich auch zu weit weg.

Und:
Jetzt auch auf der Seite der AbbAG
http://www.abbag.com/de/winter/skigebiet/skibusse/
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
Kapi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 541
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 618 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Kapi » 17.10.2016 - 07:37

@Mr. X: Danke für die Bilder.
Da hilft wohl künftig auch der dickste Schmackes nicht mehr, wer vom Trittkopf kommt schafft es nicht, bis "vor die ´Haustür" der Trittkopf I zu fahren, die Bretter müssen vorher runter und dann gehts den Buckel zu Fuß nach oben. Oder wird's 'ne Einfahrt in Parterre geben? Eher nicht, denke ich mal. Das zu erwartende Getümmel am Ende der "7" stelle ich mir unerquicklich vor.

K.
A bisserl woas gehd ollaweil.


Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 799
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Mr. X » 17.10.2016 - 08:11

Kapi hat geschrieben:@Mr. X: Danke für die Bilder.
Da hilft wohl künftig auch der dickste Schmackes nicht mehr, wer vom Trittkopf kommt schafft es nicht, bis "vor die ´Haustür" der Trittkopf I zu fahren, die Bretter müssen vorher runter und dann gehts den Buckel zu Fuß nach oben. Oder wird's 'ne Einfahrt in Parterre geben? Eher nicht, denke ich mal. Das zu erwartende Getümmel am Ende der "7" stelle ich mir unerquicklich vor.
Redest du von der Talstation? Dort gibt es 3 Eingänge, einen beim Parkplatz oben, wo man direkt in die Bahn kommt, einer beim Parkplatz unten, wo man bei der Kassenhalle vorbeikommt und einen gleich neben der Einfahrt von der Übungshangbahn, wo man ebenfalls bei den Kassen vorbeikommt und dann (auch beim 2. Eingang) mit den Treppen, den Rolltreppen oder den Aufzügen hochkommt.
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von stephezapo » 17.10.2016 - 08:56

Unglaublich scheußlich, diese hohen Masten.
Aber offensichtlich (bzw. hoffentlich) war das technisch nicht anders möglich.
Oder gehen dort regelmäßig 60m hohe Lawinen runter?

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 291
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von stockhorn » 17.10.2016 - 09:25

Je öfter man die Fotos der Massten in Zürs sieht, desto schlimmer ;)
Gestalterisch doch sehr schade, wenn man sich die geniale Mittelstation und die mehr oder weniger gelungene Talstation in Zürs ansieht.
Nach wie vor finde ich die Flexenbahn Talstation in Alpe Rauz aus ästhetischen Gesichtspunkten eine Katastrophe!! Nur weil es dort kein Ort und "nur" eine Strasse hat, muss man da ja nicht gleich so eine Betonburg hinbauen...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Administrator
Beiträge: 5459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 819 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von Arlbergfan » 17.10.2016 - 09:33

Kapi hat geschrieben:@Mr. X: Danke für die Bilder.
Da hilft wohl künftig auch der dickste Schmackes nicht mehr, wer vom Trittkopf kommt schafft es nicht, bis "vor die ´Haustür" der Trittkopf I zu fahren, die Bretter müssen vorher runter und dann gehts den Buckel zu Fuß nach oben. Oder wird's 'ne Einfahrt in Parterre geben? Eher nicht, denke ich mal. Das zu erwartende Getümmel am Ende der "7" stelle ich mir unerquicklich vor.

K.
Jepp - wie Mr.X schon erklärt hat, kann man auch von unten zur Trittkopfbahn zusteigen. Der Hügel fällt also zukünftig weg. Und falls nicht, sehe ich hier keine Änderung zu früher. Mein Schwung hat jedenfalls immer hoch gereicht. :wink:
stephezapo hat geschrieben:Unglaublich scheußlich, diese hohen Masten.
Aber offensichtlich (bzw. hoffentlich) war das technisch nicht anders möglich.
Oder gehen dort regelmäßig 60m hohe Lawinen runter?
Habe mich auch nochmal unterhalten. Ist technisch nicht anders möglich gewesen. Auflagen haben diese Stützenhöhe eingefordert!
EIN FRANKE IM LÄNDLE
Ihr könnt gerne auf Instagram vorbeischauen: https://www.instagram.com/powderhuntr

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 474
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von biofleisch » 17.10.2016 - 15:42

Arlbergfan hat geschrieben:
stephezapo hat geschrieben:Unglaublich scheußlich, diese hohen Masten.
Aber offensichtlich (bzw. hoffentlich) war das technisch nicht anders möglich.
Oder gehen dort regelmäßig 60m hohe Lawinen runter?
Habe mich auch nochmal unterhalten. Ist technisch nicht anders möglich gewesen. Auflagen haben diese Stützenhöhe eingefordert!
Das wäre wirklich sehr interessant, welche Gründe das sind?
Ich bin zwei niemand vom Fach, aber für mich sieht das ein bisserl nach Kostenoptimierung aus.
Ich könnte mir vorstellen, dass man bei einer niedrigeren Höhe mehr Masten gebraucht hätte und dies dann entsprechend teurer geworden wäre...

Ist das bei dieser Höhe nicht auch viel Windanfälliger?

Was anderes: Kann man schon sagen, wie sicher eine Inbetriebnahme im Dezember ist? Ich bin gebranntes Kind, weil ich vor zwei? Jahren extra nach Arosa im Januar gefahren bin, weil die Verbindungsbahn im Dezember fertig sein sollte. Sie wurde dann aber erst am Abreisetag Mitte Januar in Betrieb genommen, was schon sehr ärgerlich war...
tägliche Dosis Medienkritik und Realität der Volkswirtschaftspolitik

rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 332
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bautagebuch Arlberg 2016

Beitrag von rower2000 » 17.10.2016 - 18:02

biofleisch hat geschrieben:
Arlbergfan hat geschrieben:
stephezapo hat geschrieben:Unglaublich scheußlich, diese hohen Masten.
Aber offensichtlich (bzw. hoffentlich) war das technisch nicht anders möglich.
Oder gehen dort regelmäßig 60m hohe Lawinen runter?
Habe mich auch nochmal unterhalten. Ist technisch nicht anders möglich gewesen. Auflagen haben diese Stützenhöhe eingefordert!
Das wäre wirklich sehr interessant, welche Gründe das sind?
Ich bin zwei niemand vom Fach, aber für mich sieht das ein bisserl nach Kostenoptimierung aus.
Ich könnte mir vorstellen, dass man bei einer niedrigeren Höhe mehr Masten gebraucht hätte und dies dann entsprechend teurer geworden wäre...
Eventuell hat auch der Gedanke, möglichst unter 50.000 m^2 Landverbrauch zu bleiben, mitgespielt dass man da keine zusätzliche Stütze wollte ;).


Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast