Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Bautagebuch Patscherkofel


Moderator: snowflat

Forumsregeln
raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 04.09.2017 - 09:15

Update 3.9.2017

Einfahrtsbereich Zwischenstation
Bild

Die Dimensionen der Stütze(n) #10 sind nicht ohne
Bild

Ausfahrtsbereich Richtung Bergstation
Bild

Garage
Bild

Ab heute ist die Römerstraße im Bereich der Talstation aufgrund Straßen- und Kanalbauarbeiten (u.a. Kiss&Ride-Spur, Umkehrplatz neu für Buslinie J, mehrere Linksabbieger, Kanal Entwässer Talstation etc.) bis Anfang Dezember gesperrt. Für den Heiligwasserlift liegt noch keine Bewilligung vor, die Versetzung des Liftes wird also noch ein wenig dauern.


raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 10.09.2017 - 09:29

Update 9.9.2017

Schlepplift Ochsenalm:
Bild

Die Dimensionen der Zwischenstation sind beachtenswert:
Bild

Bild

Der Einbau der Seilbahntechnik ist übrigens Anfang September angelaufen - zunächst der Antrieb der Sektion I in der Zwischenstation (die anderen 3 Stationen sind noch nicht soweit):
Bild

Ja, ich weiß - völlig veraltetes Klumpert, nicht barrierefrei, nicht innovativ und schon gar nicht nachhaltig:
Bild

Benutzeravatar
wetterstein
Brocken (1142m)
Beiträge: 1173
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 10.09.2017 - 10:49

Danke für die Bilder. Ja, die Alternative wäre der Neubau der Pendelbahn (mit eleganten Fachwerk Stützen) um 20 Mio statt 70 Mio Steuergeld gewesen.
Das wird ein Mahnmal für die Verschwendungssucht hypertropher Lokalpolitiker....
Zuletzt geändert von wetterstein am 10.09.2017 - 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 10.09.2017 - 18:26

Gibt es einen Grund, warum die Einfahrt in die Station 2 so hoch ist?

Die Windempfindlichkeit wird ein immer interessanteres Thema.


EDIT: Ah, Hanglage. Sieht man hier sehr gut: http://blog.patscherkofelbahn.at/artike ... s-der-luft

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9336
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von F. Feser » 10.09.2017 - 18:56

Das letzte Bild auf deinem Link lässt mich - Bauingenieur und ein Freund des Hochbaus auch wenn er mal nicht so ästhetisch ist - sprachlos zurück. Muss man ums verrecken an einer exponierten Stelle am Berg so eine hässliche Kiste hinstellen? Man beachte mal die Größenverhältnisse zwischen der kleineren Hütte und vor allem auch mit der PB Bergstation!!!!
Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - Für die Freiheit!Mehr Infos hier - KLICK

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 10.09.2017 - 21:52

Vor allem hätte das gar nicht sein müssen. Die Mittelstation scheint riesen groß zu werden. Man hätte die Bergstation sehr klein (reiner Ein- und Ausstieg) machen und ein Restaurant dann ein wenig entfernt von mir aus im Design der Umbrüggleralm bauen können.
Der Knick, den die Bahn an der Mittelstation macht, ist auch nicht ohne. 70°?

Vielleicht war es den Bauherren wichtig, die Bergstation vom Rathaus aus mit freiem Auge erkennen zu können.

Benutzeravatar
sunset
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 04.01.2011 - 12:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von sunset » 10.09.2017 - 22:29

Tyrolens hat geschrieben:Der Knick, den die Bahn an der Mittelstation macht, ist auch nicht ohne. 70°?
Das glaube ich nicht, die Perspektive der meisten Bilder bringt das vermutlich einfach falsch rüber.
Am ersten Bild von deinem Link sieht man das aber recht gut.
Ich tippe daher eher auf 30 bis 40°!
LG, Max


Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2141
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 232 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Talabfahrer » 10.09.2017 - 22:53

Christopher hat geschrieben: Die andere Seite:
Bild
Ist ja schon interessant, am rechten Rand Deines Bildes das optisch auf Randnotizgröße geschrumpfte Haus des Alpenvereins mit der Visualisierung zu vergleichen, die im Frühjahr auf der AV-Webseite mit dem Titel David gegen Goliath anlässlich der Volksbefragung bereitgestellt wurde. Von der Titelwahl gar nicht so schlecht getroffen.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2141
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 232 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Talabfahrer » 10.09.2017 - 23:24

F. Feser hat geschrieben:Das letzte Bild auf deinem Link lässt mich - Bauingenieur und ein Freund des Hochbaus auch wenn er mal nicht so ästhetisch ist - sprachlos zurück. Muss man ums verrecken an einer exponierten Stelle am Berg so eine hässliche Kiste hinstellen? Man beachte mal die Größenverhältnisse zwischen der kleineren Hütte und vor allem auch mit der PB Bergstation!!!!
Endlich mal eine Stationsarchitektur, gegen die sogar Doppelmayrs D-Line-Stationen filigran-elegant wirken. :biggrin:

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1912
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von rajc » 12.09.2017 - 21:45

Ich habe auch noch einige Bilder von der Talstation auch wenn sie schon vom 23.08.2017 sind.

Die Berstationsbilder sind von Mieders aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1377
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 24.09.2017 - 00:09

Ich war heute wiedermal an der Talstation. Die Stationstechnik und die Ausfahrtsstützen sind nun auch soweit montiert. Die Betonierungsarbeiten sind zu großen Teilen abgeschlossen, mittlerweile ist man beim Fenstereinbau und Innenausbau.
Auf der Heiligwasserwiese wurden 6x TF10 fix installiert.

6x TF10 auf der Heiligwasserwiese, ingesamt wurden mittlerweile 3x TF10, 3x T40 und 6x TF10 (fix) geliefert, bzw. installiert:
Bild

Bild

Der neue Vorplatz wird mittlerweile auch kräftig umgegraben:
Bild

Am Restaurant ist man schon recht weit. Die Betonierungsarbeiten sind soweit abgeschlossen und der Innenausbau dürfte schon laufen:
Bild

Bild

Talstation, auch hier geht es gut voran, hier fehlt im wesentlichen noch das Dach:
Bild

Die Montage der Stationstechnik ist nach meinen Vernehmen fertig:
Bild
Gruß Chris
_________
ASF

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 24.09.2017 - 11:42

Talstation, auch hier geht es gut voran, hier fehlt im wesentlichen noch das Dach:
Die beteiligten Baufirmen hätten eine Freude mit deiner Einschätzung "Gut voran": 4 Wochen ist man aktuell hinter dem Soll ;)

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3184
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 269 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Lord-of-Ski » 24.09.2017 - 12:14

raumplaner hat geschrieben: Die beteiligten Baufirmen hätten eine Freude mit deiner Einschätzung "Gut voran": 4 Wochen ist man aktuell hinter dem Soll ;)
Wie saggt man so schön am Bau: "Die Stunden bringens Geld" :)

Solange die Seilbahn pünktlich läuft fänds ich nicht so schlimm wenn innen nicht alles fertig ist.
ASF


Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 24.09.2017 - 15:16

Was sind die Ziele?

Bis zum ersten Frost sollte die Beschneiung laufen, der Schlepplift dann vermutlich ab Anfang Dezember und die EUB dann ab den Weihnachtsferien.

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 24.09.2017 - 16:03

Tyrolens hat geschrieben:Bis zum ersten Frost sollte die Beschneiung laufen, der Schlepplift dann vermutlich ab Anfang Dezember und die EUB dann ab den Weihnachtsferien.
Den ersten Frost hatten wir schon vor ein paar Tagen... :)

Die Eröffnung ist für Mitte Dezember angesetzt, die Lifte gehen keinen Tag früher in Betrieb. Das betrifft momentan nur die EUB, für den (zu versetzenden) Heiligwasserlift gibt es bis dato noch keine Baugenehmigung, daher wurde weder mit der Herstellung der Fundamente der neuen Stützen noch mit dem Abbau der bestehenden Anlage begonnen. Beschneiung ist übrigens erst ab 1.11. eines jeden Jahres rechtlich zulässig!

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1377
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 24.09.2017 - 17:19

raumplaner hat geschrieben:noch mit dem Abbau der bestehenden Anlage begonnen.
Auch wenn noch alle Stützen stehen, so wurde trotzdem schon das Seil abgenommen. In der jetzigen Form geht der Lift in dieser Saison sicher nicht mehr in Betrieb.
raumplaner hat geschrieben:Beschneiung ist übrigens erst ab 1.11. eines jeden Jahres rechtlich zulässig!


Nein ab 15. Oktober.
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2624
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Zottel » 24.09.2017 - 19:15

Warum soll der Heiligwasser umsetzt werden?

Und was ist mit dem SL Kasererwiese an der PB-Talstation? Der bleibt da doch sicher nicht so abgelegen stehen?

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1377
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 24.09.2017 - 19:22

Weil er letztlich den attraktiven großen Hang in zwei Teile teilt. Wie genau die neue Trasse aussehen soll, kann ich aber auch noch nicht sagen. Die Kasererwiese soll erstmal als Dorflift stehen bleiben.
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 25.09.2017 - 09:40

Zur Verteidigung (haha!) des Bergstationsdesigns muss man sagen, dass das auf den Bilder auch deswegen so wuchtig aussieht, weil noch die gesamte Ständerkonstruktion der Schalung dasteht. Gefallen tuts mir natürlich trotzdem nicht. War wohl ein Kompromiss aus guter Aussicht (weit vorne herausragend) und ebenem Ausstieg der Bahn (hätte man sonst weiter in den Hang graben müssen)

Irgendwie habe ich das Gefühl, man wollte hier Sölden nacheifern (Mittelstation Gaislachkogl).


Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 25.09.2017 - 10:09

Wird die Fassade der Bergstation aus Sichtbeton bestehen, oder kommen da noch Fassadenelemente dran?
Wenn die Baustelle mal aufgeräumt ist und die Umgebung begrünt, sieht's auch wieder anders aus.
Im Vergleich zur Mittelstation finde ich die Bergstation noch fast dezent.
Die Talstation könnte so auch irgendwo in der Stadt als Bürogebäude stehen.

kaldini
Moderator
Beiträge: 4885
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von kaldini » 25.09.2017 - 19:54

Weil er letztlich den attraktiven großen Hang in zwei Teile teilt.
Das erledigen ja nun die Turmkanonen...
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1377
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 25.09.2017 - 20:52

kaldini hat geschrieben:
Weil er letztlich den attraktiven großen Hang in zwei Teile teilt.
Das erledigen ja nun die Turmkanonen...
Aber da muss der Schlepper ja trotzdem aus dem Hang raus? Was hat das mit den Kanonen zu tun?
Gruß Chris
_________
ASF

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 08.10.2017 - 14:19

Update 7.10.2017

Ein paar Impressionen von der Zwischenstation - der Seilzug in der 1. Sektion ist abgeschlossen, die 2. Sektion folgt ab 9.10.:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die "Garage" zeigt ein wenig, wie dicht gedrängt der Zeitplan ist: im hinteren Bereich wird noch die Decke betoniert, ein paar Meter weiter vorner werden zwischen den Stehern bereits die Befestigungen für die Seilbahntechnik an Selbiger eingebohrt.
Bild

Bild

Bild

Bild

Über Geschmack kann man streiten, aber rein von der Kubatur her ist die neue Bergstation mit dem angeben liegenden Schutzhaus sicher nicht kompatibel:
Bild

Bild

Bild

Bild

Am Gipfel selbst schon winterliche Verhältnisse:
Bild

Bild

Knapp 2 Monate noch bis zur Eröffnung der Bahn. Interessant wird vielmehr, was zum Eröffnungstermin noch nicht fertig wird. Das Restaurant in der Talstation z.B. sperrt erst im Sommer 2018 auf. Die Verlegung des Heiligwasserschleppliftes samt Geländekorrekturen größeren Umfanges wird zwischenzeitlich auch eng, die Genehmigung(en) dafür fehlen jedoch noch. Im Bereich der Talstation wurde übrigens ein Kran bereits angebaut, die Außenwand des Restaurants wird mit Holzlatten verkleidet - schaut zugegeben nicht so schlecht aus.

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1341
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 08.10.2017 - 16:32

Super Photos.
Der Winter könnte ein guter werden. ;)

Ich finde auch, dass es die beste Lösung gewesen wäre, das Schutzhaus abzureißen.
Wird aber vielleicht noch kommen. Ich sehe da keine Chancen für einen Pächter.
Das Restaurant in der Bergstation wird sicher high end ausgestattet sein.

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 737 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Skitobi » 08.10.2017 - 17:59

Tyrolens hat geschrieben:Super Photos.
Der Winter könnte ein guter werden. ;)

Ich finde auch, dass es die beste Lösung gewesen wäre, das Schutzhaus abzureißen.
Wird aber vielleicht noch kommen. Ich sehe da keine Chancen für einen Pächter.
Das Restaurant in der Bergstation wird sicher high end ausgestattet sein.
Ja genau :lol:

An der alten Patscherkofel-Bergstation wurde auch mal ein Bergbahn-Restaurant gebaut. Nach einigen Jahren wurde es nicht mehr weiter betrieben und als riesiger Selbstversorgerraum genutzt- und jetzt wird es wohl wieder abgerissen. Es ist also eigentlich der zweite Versuch, dort eine Konkurrenz-Gastronomie zu eröffnen. Die Leute wollten aber einfach die schöne Sonnenterasse und die urige Athmosphäre im Schutzhaus genießen. Genau diese Sonnenterasse wurde jetzt "verbaut", um die Konkurrenz zu stören? Das war Stein des Anstoßes für die Volksbefragung...
Bekommt das neue Restaurant überhaupt eine Terasse oder macht man den gleichen Fehler nochmal? Ich könnte wetten, dass auch weiterhin mehr Leute das Schutzhaus besuchen. Gerade die Innsbrucker, die die ganze Diskussion um die neue Bahn mitbekommen haben, schon aus Prinzip.


Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sh90 und 5 Gäste