Bautagebuch Willingen 2018


Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 12.11.2018 - 20:54

Update 37 vom 11.11.2018

Dorfwiese

Dieses Mal gibt es nach langer Pause mal wieder ein paar Bilder von der Dorfwiese - der Grund dafür ist die Montage der Gehänge (Bilder 1-5 vom 10.11.).

Bild
#1 Die Bügel sind im gelb-grün des MND/LST-Konzerns gehalten.
Bild
#2 Gehänge im Detail mind. 46 gibt es mindestens (weiter hoch bin ich dann nicht).
Bild
#3 Einstieg mit Gehänge.
Korrigiert mich, falls ich falsch liege, aber gehören die Gehäuse nicht normalerweise andersherum montiert? Zumindest bei DPM sind die Seilfang-Trichter eigentlich immer nach hinten ausgerichtet.

Ritzhagen

Etwas OT ist es zwar, aber bevor sich im Winter jemand wundert, was zwischen den Verbindungsabfahrten 16a (r.) und 16b (l.) gebaut wird, hier entsteht für die Trinkwasserversorgung ein neuer Hochbehälter (Fassungsvermögen: 2 x 500 cbm).

Bild
#4
Bild
#5 So wie es aussieht, dürfte die Baustelle auch im Winter zu Einschränkungen beim Beschneien und Präparieren führen.

K1/Köhlerhagen

Bild
#6 An der Talstation liegen noch einige Info-Tafeln für die beiden Einstiege bereit.
Bild
#7 Mit den montierten Holzbalken erinnert die Talstation mMn schon ein wenig an ein Gefängnis...
Bild
#8 Im Auslauf der Piste wurde nochmal eine Schicht Erde aufgetragen und befestigt.
Bild
#9 Auch die Böschung zum Pumpenhaus wurde wohl nochmal etwas angedrückt.
Bild
#10 Am Mf-Gebäude wurden einige Paletten Steine angeliefert. Noch kann ich mir nicht so richtig vorstellen, hier in knapp 5 Wochen mit dem Auto zum Parkplatz zu fahren.
Bild
#11 Beim Abbau des alten Walzenschuppens geht es eher langsam voran. In der Mitte wurde das Garagentor und der alte Tank entfernt, links die eingelagerten Dämmmaterialien weggefahren.
Die neue MTB-Strecke (4. Abschnitt) soll wohl westlich um das Waldhotel auf die Wiese geführt werden und dann wahrscheinlich in etwa dort enden, wo jetzt noch der Schuppen steht.

Bild
EDIT3: #12 Dieses Bild ist mir doch glatt durch die Lappen gegagen. Am 11.11.18 war neben der Bodenplatte ein Teil des ersten Stockwerks fertig.
Bild
#13 Oberhalb der Restaurationsgebäude wurde das Gelände nun schon halbwegs fertig modelliert.
Bild
#14 Blick auf die Piste. Links wurde der Erdhaufen optisch auch etwas gefälliger gestaltet. Direkt dahinter befindet sich die Baugrube des Mf-Gebäudes.
Bild
#15 Pistenauslauf leicht gezoomt.
Bild
#16 Grey Beauty :love:
Bild
#17 Ein Teil des Bergstationshügels wurde noch etwas verdichtet.
Fast während meines ganzen Besuchs absolvierte die Bahn fleißig Testfahrten, allerdings stets ohne Sessel, dafür wohl mit Höchstgeschwindigkeit. Würden die Windgeräusche auf meinen Aufnahmen nicht überwiegen, hätte ich auch ein paar Videos der Stützen und insbes. des Antriebs hochgeladen. Der Antrieb wirkte auf mich recht laut, aber mal sehen, wie das dann später im Betrieb sein wird.
Bild
#18 Garagentore im UG der Bergstation mit Bewegungssensor (r.) und Lampe.
Bild
#19 Seitdem die Webcam Mittwoch Vormittag den Dienst quittiert hat, wurden hier einige Rampen modelliert. Für ein ganzes Garagentor (r.) hat das Geld offenbar nicht mehr gereicht :lach:
Bild
#20 Vorplatz der Bergstation. Rechts fehlt noch eine Rampe. Da man die aber (außer fürs Personal) nur im Sommer braucht, wird es vielleicht auch nur ein Holzgestell, das im Winter abgebaut wird.
Bild
#21 Nein, das ist kein Webcam-Bild :wink:
Etwas irritierend finde ich den recht breiten Streifen an der Station. Klar ist der für Wartungsarbeiten praktisch, aber wird dadurch die Abfahrt nicht sehr schmal?
(Wobei das natürlich bei einem Gefälle von geschätzt 3-5 % nicht so schlimm ist.)
Bild
#22 Die Verbindung zum K1 wird heuer (stand jetzt) recht kurz gehalten: Statt 3 x T60 nur 1 x M12 für die Beschneiung und 2 statt 4 Lichtmasten mit 4 statt 7 Strahlern.

Auf dem Weg ins Tal habe ich mir dann wieder die Fortschritte am 2. Flow Trail angesehen.
Im 1. Abschnitt wurde bisher auf 670 m die Tragschicht aufgetragen (etwa 100 m fehlen noch).
2. Abschnitt: 770/1100 m ohne Tragschicht, Rest nur grob vorbereitet.
3. Abschnitt: 560 m ohne Tragschicht.

Dem 1. Flow Trail fehlen noch etwa 100 m Tragschicht, bis dort alle 3 Abschnitte fertig sind.

Bild
#23 Diese Kurve sieht etwas seltsam aus - liegt möglicherweise daran, dass man in der Bildmitte auf recht harten Untergrund gestoßen ist (Flow Trail 2, Abs. 2).
Bild
#24 Am Waldhotel wurde eine größere Fläche gerodet. Dass mehr als nur das Nötigste gerodet wurde, lag wohl auch am Wunsch des Waldbesitzers. Immerhin sollen einige neue Bäume gepflanzt werden.
Bild
#25 Unterer Teil der Rodung. Man rodet nicht bis nach ganz unten, weil man mit dem Besitzer des unteren Teils wohl keine Einigung erzielt hat.
Der Neugier halber habe ich mal die Jahresringe des Baumes gezählt, auf dessen Stumpf ich stand, als ich das Bild gemacht habe - ich kam auf 73.
Bild
#26 Am künftigen Parkplatz lagert noch genug Erde für schlechte Zeiten und links auch etwas Schotter.
Bild
#27 Der Graben für die querende Wasserleitung bei Stütze 4 wurde abschnittsweise wieder verfüllt.
Bild
#28 Kleines Loch wenige Meter oberhalb des Tunnels. Sieht fast nach einem Rohrbruch aus?
Bild
#29 Die Wege wurden schon etwas geschottert. Mal sehen, wann die Bauarbeiten hier abgeschlossen sind. Inzwischen ist von einer Eröffnung/Einweihung am 14.12. die Rede - fast 9 Monate nach Baubeginn.

Edit 2: Inhaltliche Korrektur
Edit 3: Bild #12 eingefügt, nachfolgende Nummerierung angepasst
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 19.11.2018 - 00:49, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 3):
sir_benrotwildixiseilbahn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

zynx
Massada (5m)
Beiträge: 53
Registriert: 21.01.2011 - 12:36
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von zynx » 12.11.2018 - 22:05

Danke für die tollen Bilder.
Die „Holzverkleidung“ (verdient den Namen nicht wirklich) ist ja wirklich noch viel schlimmer, als ich sie mir vorgestellt habe.
Da hätte es ganz ohne ja besser ausgesehen.
Das muss ich dem Betreiber schreiben, geht gar nicht...
Ansonsten tolle Bahn.
Saison 2017/18: Willingen 5 Tage

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 12.11.2018 - 22:25

zynx hat geschrieben:
12.11.2018 - 22:05
Die „Holzverkleidung“ (verdient den Namen nicht wirklich) ist ja wirklich noch viel schlimmer, als ich sie mir vorgestellt habe.
Da hätte es ganz ohne ja besser ausgesehen.
Finde ich auch. Eine große Glasfassade hätte da deutlich besser ausgesehen, als diese Pseudo-Holzverkleidung.

Mit den unterschiedlichen Abständen der Hölzer im Entwurf von 2016 sah das schon etwas besser aus:
Bild
#1
Bild
#2 Mal sehen, ob der große Schriftzug noch kommt...

zynx
Massada (5m)
Beiträge: 53
Registriert: 21.01.2011 - 12:36
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von zynx » 13.11.2018 - 08:28

GIFWilli59 hat geschrieben:
12.11.2018 - 22:25
zynx hat geschrieben:
12.11.2018 - 22:05
Die „Holzverkleidung“ (verdient den Namen nicht wirklich) ist ja wirklich noch viel schlimmer, als ich sie mir vorgestellt habe.
Da hätte es ganz ohne ja besser ausgesehen.
Finde ich auch. Eine große Glasfassade hätte da deutlich besser ausgesehen, als diese Pseudo-Holzverkleidung.

Mit den unterschiedlichen Abständen der Hölzer im Entwurf von 2016 sah das schon etwas besser aus:
Bild
#1
Bild
#2 Mal sehen, ob der große Schriftzug noch kommt...
Genau die Idee hatte ich auch und hatte mal in den alten Unterlagen geschaut. Klar, dass sich in der Bauphase immer Dinge ändern, aber das geht so gar nicht. Vielleicht hat der Handwerker das einfach falsch verstanden, oder keine Vorgaben bekommenn. Ich hoffe sehr, dass man dort noch etwas hinsichtlich der Optik ändert.
Saison 2017/18: Willingen 5 Tage

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

zynx
Massada (5m)
Beiträge: 53
Registriert: 21.01.2011 - 12:36
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von zynx » 13.11.2018 - 14:05

Habe Antwort vom K1-Team erhalten:

„danke für Ihre Info und Frage. Als Info für Sie: Die Holzverkleidung ist noch nicht vollständig. Derzeit hängt nur ein Grundgerüst.

Wir freuen uns auch auf den Start der Bahn im Dezember.

Herzliche Grüße vom K1,“

Also soll wohl noch nachgearbeitet werden. Bin mal gespannt...
Saison 2017/18: Willingen 5 Tage

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 321
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Meckelbörger » 13.11.2018 - 20:43

@GIFWillli59 ich verfolge das Bautagebuch hier gern und freue mich über die aktuellen Bilder von dir.

Bloß das folgende Zitat ist für mich keine Ironie/Sarkasmus sondern Überheblichkeit, da ändert auch der Disclaimer nichts. Im Grunde sollte ja jedem klar sein das man auf Baustellen nichts zu suchen hat. Wenn man doch eine betritt und dieser anschließend verwiesen wird braucht man sich nicht zu beschweren. Sicherlich macht dabei auch der Ton die Musik. Das ändert aber nichts daran, dass der Monteur recht hatte. Falls jetzt wieder einer kommt das wäre Auslegungssache, bei uns wärst du auch von der Baustelle geflogen. Ist halt eine eine Haftungsfrage wenn dir was passiert. Anders sieht es natürlich aus, wenn du angemeldeter Besucher gewesen wärst. Vielleicht war der Monteur auch im Streß, weil der nächste Inbetriebnahmetermin schon ansteht. Es ist bei Seilbahnbauern im Moment hochbetrieb. Aus deinem Post schließe ich, dass du noch nie ausliegen warst.

GIFWilli59 hat geschrieben:
12.11.2018 - 20:54
Eigentlich wollte ich ja auch einen Blick hinter die schwedischen Gardinen werfen, aber gerade als ich im Begriff war, das Gebäude zu betreten, eilte ein freundlicher Mitarbeiter der Firma aus dem Schluchtenscheißer-Land (Name ist mir leider entfallen) herbei und wies mich höflichst darauf hin, dass die Baustelle trotz oder gerade wegen der an diversen Zuwegungen nicht vorhandenen Schilder oder Absperrungen nicht zu betreten sei.
Sein überaus freundliches und zuvorkommendes Angebot, zur Klärung des Sachverhalts die nächste Polizeidienststelle zu konsultieren, lehnte ich dankend unter anderem aus Zeitgründen ab.
Leider vergaß ich infolge dieser Umstände, ihn zu fragen, weshalb die Bahn den ganzen Tag leer fährt.

Wahrscheinlich war der Arme einfach nur gestresst, weil er aufgrund von Anwohnerbeschwerden und Behördenauflagen sonntags nur 10 h arbeiten darf. Tut mir wirklich Leid für ihn, dass er so wahrscheinlich noch eine Woche länger hier arbeiten muss.
Edit:
Disclaimer: Der vorangegangene Beitrag könnte Ironie/Sarkasmus enthalten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meckelbörger für den Beitrag (Insgesamt 3):
WitzlaffOscarmarkus

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 15.11.2018 - 10:17

Jetzt interessiert mich:
Ist man für den Kälteinbruch gerüstet?
Sind die Arbeiten soweit, dass man am Köhlerhagen schon nächste Woche beschneien kann?
JA, es hat in der letzten Zeit auch mal geregnet, aber in der Summe zu wenig.
Die Aussichten versprechen auch keinen ergiebigen Niederschlag.
Deshalb möchte ich Wissen, wie voll der Speicherteich auf dem Ettelsberg ist?
Für wieviele Pisten reicht ein Vollbeschneiung?

Gruß snow*Uwe

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 53
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Marsipulami » 15.11.2018 - 10:30

Ich habe mal geschaut - es sieht so aus als wenn ab Montag 19.11 mit richtigen Minus Graden und Niederschlag zu rechnen ist...

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 15.11.2018 - 11:02

snow*Uwe hat geschrieben:
15.11.2018 - 10:17
Ist man für den Kälteinbruch gerüstet?
Sind die Arbeiten soweit, dass man am Köhlerhagen schon nächste Woche beschneien kann?
Die Leitungen sind ja soweit verlegt, ob die Schächte richtig angeschlossen sind, weiß ich nicht genau, aufgefallen ist mir nur, dass im Gegensatz zu den alten Schächten bisher kein Schlauch oben raus schaut.
Mal schauen. Der Parkplatz sah letztes WE noch nicht so fertig aus, da schaut man schon auf Mitte Dezember...
Die Abnahme der Bahn soll ja wohl auch erst am 8.12. vollzogen sein.
Deshalb möchte ich Wissen, wie voll der Speicherteich auf dem Ettelsberg ist?
Der ist voll. Nur auf die Schnelle nachfüllen kann man da nicht.

Ich denke, wir sollten aber hier nicht zu weit abschweifen, die Wetterentwicklung ist ja eher ein Fall fürs Schneesituationstopic.

Benutzeravatar
rotwild
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 07.04.2015 - 16:08
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58285
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von rotwild » 15.11.2018 - 11:51

snow*Uwe hat geschrieben:
15.11.2018 - 10:17
Jetzt interessiert mich:
Ist man für den Kälteinbruch gerüstet?
Sind die Arbeiten soweit, dass man am Köhlerhagen schon nächste Woche beschneien kann?
JA, es hat in der letzten Zeit auch mal geregnet, aber in der Summe zu wenig.
Die Aussichten versprechen auch keinen ergiebigen Niederschlag.
Deshalb möchte ich Wissen, wie voll der Speicherteich auf dem Ettelsberg ist?
Für wieviele Pisten reicht ein Vollbeschneiung?

Gruß snow*Uwe
Füllstand ist vom 3.11. - scheint voll zu sein - wie weit das reicht kann ich aber auch nicht beantworten.
2018-11-03 15.22.44.jpg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

david02
Massada (5m)
Beiträge: 43
Registriert: 26.10.2017 - 19:17
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von david02 » 15.11.2018 - 13:58

GIFWilli59 hat geschrieben:
12.11.2018 - 20:54

Bild
#2 Gehänge im Detail mind. 46 gibt es mindestens (weiter hoch bin ich dann nicht).
Bild
#3 Einstieg mit Gehänge.
Korrigiert mich, falls ich falsch liege, aber gehören die Gehäuse nicht normalerweise andersherum montiert? Zumindest bei DPM sind die Seilfang-Trichter eigentlich immer nach hinten ausgerichtet.
Da hast Du recht, diese Trichter sind meist nach hinten ausgerichtet. Prinzipiell ist es aber vollkommen egal, die Seiltrommel wird trotzdem in die vorgesehene Richtung ausgerollt, demnach funktioniert auch die Feder problemlos. Wäre aber relativ einfach den Teller richtig einzusetzen, man müsste nur die Schraube zwischen Einzugsapparat und Gehängestange lösen, Trommel umdrehen und wieder montieren.
Beim neuen Doppeltellerlift Oberschwarzach in Hinterglemm von DM waren die Teller letzten Winter auch "verkehrt" montiert, dort lag es aber wahrscheinlich daran, dass die Gehänge der beiden Lifte vertauscht wurden.
Optisch finde ich diese Variante jedoch nicht sehr ansprechend, mir kommt es immer so vor als würde der Lift rückwärts fahren wenn man von der Seite schaut. :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor david02 für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59ixiseilbahn

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 590
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Willingen/Upland
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von sir_ben » 15.11.2018 - 17:24

rotwild hat geschrieben:
15.11.2018 - 11:51
Füllstand ist vom 3.11. - scheint voll zu sein - wie weit das reicht kann ich aber auch nicht beantworten.
2018-11-03 15.22.44.jpg
50.000 Kubikmeter wenn ich mich nicht irre.
Wellnessskifahrer.

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1056
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von chrissi5 » 15.11.2018 - 18:29

sir_ben hat geschrieben:
15.11.2018 - 17:24
rotwild hat geschrieben:
15.11.2018 - 11:51
Füllstand ist vom 3.11. - scheint voll zu sein - wie weit das reicht kann ich aber auch nicht beantworten.
2018-11-03 15.22.44.jpg
50.000 Kubikmeter wenn ich mich nicht irre.
Jo, das sagt aber erstmal nichts darüber aus wie weit man damit kommt..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chrissi5 für den Beitrag:
GIFWilli59
Winter 18/19 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3735
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von noisi » 15.11.2018 - 18:40

Die Frage ist halt wie viel Risiko man gehen möchte. Fängt man so früh, weit vor der Saison an zu beschneien besteht die reale Möglichkeit das vor Weihnachten alles wieder weggeschmolzen ist und mangels Wasser kein zweiter Versuch möglich ist.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
Marmotte
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Marmotte » 15.11.2018 - 19:02

noisi hat geschrieben:
15.11.2018 - 18:40
Die Frage ist halt wie viel Risiko man gehen möchte. Fängt man so früh, weit vor der Saison an zu beschneien besteht die reale Möglichkeit das vor Weihnachten alles wieder weggeschmolzen ist und mangels Wasser kein zweiter Versuch möglich ist.
Ja, genau, hier ein sehr informativer Artikel bzgl. der Beschneiungssituation:

https://www.wr.de/staedte/altkreis-bril ... 62137.html

Der Speicherteich auf dem Ettelsberg fasst demnach 52.000 Kubikmeter, für eine Erstbeschneiung ist genügend Wasser vorhanden.
Man darf aber wohl auch nur dreimal pro Saison Wasser aus der Hoppecke entnehmen.

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1056
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von chrissi5 » 15.11.2018 - 20:42

noisi hat geschrieben:
15.11.2018 - 18:40
Die Frage ist halt wie viel Risiko man gehen möchte. Fängt man so früh, weit vor der Saison an zu beschneien besteht die reale Möglichkeit das vor Weihnachten alles wieder weggeschmolzen ist und mangels Wasser kein zweiter Versuch möglich ist.
Dann musst du aber auch das gegenteilige Risiko erwähnen. Das das möglicherweise einzige Schneifenster vor Weihnachten oder noch weiter darüber hinaus nicht genutzt wurde.. ist ja schon so geschehen..
Winter 18/19 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 405
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von snow*Uwe » 17.11.2018 - 10:04

Also bei den länger kalt bleibenden Wetteraussichten wird die Saison sicher schon vor der Weihnachtssaison starten!

Mich interessiert: Wie groß wird denn nun der neue Parkplatz an der Ruthenaar- Straße / Talstation Köhlerhagen ? Wird der aus versiegeltem Asphalt oder wasserdurchlässigem Schotter (=weniger Schneematsch) gebaut?
Müssen alle durch den Tunnel oder gibt´s auch vorher schon Parkmöglichkeiten?

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3735
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von noisi » 17.11.2018 - 10:45

[
chrissi5 hat geschrieben:
15.11.2018 - 20:42
Dann musst du aber auch das gegenteilige Risiko erwähnen. Das das möglicherweise einzige Schneifenster vor Weihnachten oder noch weiter darüber hinaus nicht genutzt wurde.. ist ja schon so geschehen..
Na klar ist das auch ein Risiko. Noch würde ich dies aber geringer einschätzen als das beschriebene. Wir haben Mitte November, bis Weihnachten kann noch viel passieren.

snow*Uwe hat geschrieben:
17.11.2018 - 10:04
Also bei den länger kalt bleibenden Wetteraussichten wird die Saison sicher schon vor der Weihnachtssaison starten!
Das es nachhaltig kalt wird muss sich erst noch bestätigen. Erstmal sieht es nämlich nicht mehr danach aus.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Dominik B.
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 16.11.2018 - 14:42
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Dominik B. » 17.11.2018 - 14:25

Die aktuellen Wetter Berechnungen sehen wirklich leider nicht mehr winterlich aus.
Ich denke das dieses Jahr alles geschottert bleibt und nächstes Jahr im Sommer eine Asphalt Schicht aufgetragen wird

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 19.11.2018 - 18:00

Update 38 vom 18.11.2018

Am Wochenende war die Bahn zu Testzwecken mit Sesseln unterwegs (zuvor ja meist nur unter der Woche), sodass ich einige Fotos von selbigen machen konnte.

Bild
#1 Übersichtsbild (17.11.18)
Bild
#2 Im unteren Teil wurden einige Zäune aufgestellt bzw. befinden sich noch in Bau. Unmittelbar am Tunnel wird es wohl auf die gleiche Bauart wie am Tunnel zum Waldhotel hinauslaufen, der Rest besteht wahrscheinlich nur aus einfacheren Plastik-Schneezäunen. (17.11.18)
Bild
#3 Strecke mit Wintersesseln
Bild
#4 Und nochmal leicht gezoomt
Bild
#5 Damit auch die dünnsten Doppelmayr-Monteure nicht ausbrechen können, wird die Talstation mit dünneren Gittern ausgestattet :wink:
Bild
#6 Im Hintergrund wurde ein Teil der künftigen Parkfläche mit Schotter belegt. Lt. den Plänen von 2016 werden übrigens sämtliche Parkflächen geschottert bleiben - lediglich die Zufahrtsstraße wird (wieder) asphaltiert. Ob es sich bei dem hier sichtbaren Schotter schon um die finale Schicht handelt, wage ich aber zu bezweifeln.
Bild
#7 Gegenüber letzter Woche wurde im Westteil ein ganzes Stück Wand hochgezogen und diverse Säulen betoniert. Den Fortschritt von letzter Woche habe ich oben kurzerhand noch ergänzt (Bild #12).
Bild
#8
Bild
#9 Welches Ereignis wohl früher eintritt: Das Zufrieren des Schlauches oder die Verbindung der Leitungen (bei Stütze 4)? :lach:
Bild
#10 Zeit für einen weiteren Streckenzoom...
Bild
#11 Und nochmal zurück zur Talstation. Die Bahn war nur mit 55 von 60 Wintersesseln unterwegs, mindestens ein Sessel befand sich noch in der Talstation. Zwischenzeitlich wurden auch die D-Line-typischen Nummern aufgeklebt. Am Seil waren Sessel 006-060.
Bild
#12 Schutzzaun vor der Baustelle des Mf-Gebäudes.
Bild
#13 Halbfertiger Zaun am Waldhotel-Tunnel.
Bild
#14 Ohne den Geländeeinschnitt wäre es hier eng geworden.
Bild
#15 Zwei Sessel auf Stütze 6
Bild
#16 Die Mittagssonne lud zu Spielereien ein...
Bild
#17
Bild
#18 Haubensessel kreuzen die einst beidseitig von Bäumen umstandene Köhlerhagen 2 - Piste.
Bild
#19
Bild
#20 Weiter oben sieht es schon etwas fertiger aus..
Bild
#21 Winterliche Landschaft und ein paar Leute im Sessel vorausgesetzt, wäre das sicher ein gutes Werbemotiv.
Bild
#22 Rückblick auf den flachen Teil der Strecke. Unterhalb von Stütze 7 könnte es ein bisschen knapp werden, da die beiden TF10 recht weit auseinander stehen und die Lanze in Bezug auf die Schneeproduktion eher vernachlässigbar ist.
Bild
#23
Bild
#24 Stütze 8
Bild
#25 Und nochmal aus einem anderen Blickwinkel
Bild
#26
Bild
#27 Stütze 11 und 10; hier sieht man gut die niedrige Seilführung, die aber zur Verringerung der Windanfälligkeit offenbar so beabsichtigt war.
Bild
#28
Bild
#29 Hier sieht man übrigens die größere Lücke (ca. 340 m; Standard-Intervall müssten 57,6 m sein).
Bild
#30 Und weil es so schön ist, das Ganze nochmal mit normalen Abständen. Dank der mit hoher Geschwindigkeit fahrenden Bahn brauchte ich dafür nur rund eine Minute zu warten.
Bild
#31 Oberes Pistenstück aus Skifahrer-Perspektive.
Bild
#32 Großteils befestigter Bergstations-Hügel.
Bild
#33 Auch im Bereich der Zufahrten und um den Trafo wurde noch etwas Erde aufgefüllt.
Bild
#34 Vorplatz
Bild
#35 Blick vom nicht mehr ganz so hohen Erdhaufen auf die nun ebenfalls vergitterte Bergstation.
Bild
#36 Blick ins Innere, die Ausstiegsrampe für die Skifahrer fehlt noch.
Bild
#37 Blick aufs Gipfelplateau
Bild
#38 Fertige Einstiegsrampe (Talförderung) rechts und Podest (für Bikebetrieb?) links.
Bild
#39 Etwas später zeigten sich auch mal die Sommersessel, gut zu erkennen ist das größere Intervall, das etwa 90 m beträgt.

Auf dem Weg ins Tal habe ich wieder den Flow Trail 2 benutzt.
1. Abschnitt: Tragschicht fertig (770 m)
2. Abschnitt: 120/1100 m mit Tragschicht, Rest ohne
3. Abschnitt: 290/560 m mit Tragschicht, Rest ohne

Aus dem gerodeten Bereich wurden nun alle Baumstämme entfernt, mal sehen, ob man den Streckenbau dort dieses Jahr noch in Angriff nimmt.

Bild
#40 Im bisherigen Zielbereich der beiden neuen Strecken wird es noch spannend, so wie die Kurve (Trail 1) im Hintergrund jetzt gebaut wurde, würden sich die Biker von beiden Trails entgegen kommen :wink:
Bis auf dieses letzte Stück ist die Tragschicht bei Trail 1 vollständig. Seit letzter Woche sind anstelle der Radlader 3 Kettenfahrzeuge unterwegs, um den Brechsand auf die Strecke zu bringen. Da vielfach die Strecke als Zufahrt dient, sind die zurückgelegten Strecken oft recht lang, gerade im mittleren Teil (2. Abschnitt).
Ob man hier aber angesichts des teils gefrorenen Bodens in der nächsten Woche noch nennenswerte Fortschritte erzielen kann, wage ich zu bezweifeln.
Bild
#41 Sommersessel im oberen 'Steilhang' mit den Stützen 8-10.
Bild
#42 Tunnelblick :wink:
Bild
#43 Untere Strecke mit Sommersesseln
Bild
#44 Strecke mit Sommersesseln
Zuletzt geändert von GIFWilli59 am 21.11.2018 - 21:57, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ram-Brandsir_benrotwild

Benutzeravatar
Marmotte
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Marmotte » 19.11.2018 - 18:19

Vielen Dank für das Update und die Bilder, wie immer sehr interessant !
Von den aktuellen Testfahrten mit Sesseln gibts auch einen Bericht in der Hessenschau:
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/w ... nVEdBRs_eE

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11300
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von Ram-Brand » 19.11.2018 - 18:51

Hab mir das Video angeschaut.
Für den BL ist alles in Ordnung.

Für mich immer noch nicht. Die D-Line Variante "scheppert" ja immer noch bei jeder Stützenüberfahrt. Ist ja gruselig.
Davon werd ich wohl nie ein Fan.
Bei jeder UNI-G Anlage ist das besser. :roll:
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 19.11.2018 - 22:16

Die K1 als modernste Sesselbahn Europas zu beschreiben, ist aber mMn etwas hoch gestochen. Inwiefern soll denn eine Gampenbahn in Ischgl weniger modern sein...?
Ram-Brand hat geschrieben:
19.11.2018 - 18:51
Hab mir das Video angeschaut.
Für den BL ist alles in Ordnung.

Für mich immer noch nicht. Die D-Line Variante "scheppert" ja immer noch bei jeder Stützenüberfahrt. Ist ja gruselig.
Davon werd ich wohl nie ein Fan.
Bei jeder UNI-G Anlage ist das besser. :roll:
Ich weiß nicht, oder liegt das am geöffneten Bubble bzw. der hohen Geschwindigkeit?
Hast du zufällig ein Video von einer Uni-G da? Meine letzte Fahrt mit einer solchen Bahn liegt schon fast 10 Monate zurück...

Benutzeravatar
rotwild
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 07.04.2015 - 16:08
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 58285
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von rotwild » 20.11.2018 - 12:06

Im Videobericht ist vom 8.12. als Eröffnungstermin die Rede.... was ist denn nun richtig? 14. oder 8.12.?! Hat einer fundierte Info´s?

Online
Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1368
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Bautagebuch Willingen 2018

Beitrag von GIFWilli59 » 20.11.2018 - 14:00

Stand Sonntag erwartet man am 8.12. die Betriebsbewilligung, die Eröffnungs'feier' soll aber erst am 14.12. stattfinden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag (Insgesamt 2):
rotwildhook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kukma und 6 Gäste