Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Patscherkofel

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
sakul93
Massada (5m)
Beiträge: 96
Registriert: 27.11.2010 - 15:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von sakul93 » 22.04.2017 - 13:36

Glaubt ernsthaft jemand, da würden überhaupt 50% der Wahlberechtigten hingehen?


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 23.04.2017 - 12:30

sakul93 hat geschrieben:Glaubt ernsthaft jemand, da würden überhaupt 50% der Wahlberechtigten hingehen?
Möglicherweise schon. Dazu ein Stimmungsbild aus dem ("grün"affinen) Innsbrucker Strassenbahnforum:

"Beitrag #106489
Meine persönliche Sicht auf die Patscherkofelbahn. Ich möchte mich an dieser Stelle entschuldigen, ich weiche hier stark vom Thema ab, würde aber wirklich gerne wissen was Ihr denkt ... auch weil es schwierig ist, im persönlichen Bekanntenkreis über diese Thema zu sprechen - zum Glück gibt es ja Internetforen wie dieses. Und versprochen: Am Ende geht es wirklich um die Patscherkofelbahn! Und gerade von den Befürwörtern (von denen es hier sicher einige gibt) würde mich interessieren, was sie denken!
Ich habe eine technische Ausbildung, bin mittlerweile 34 Jahre alt und wohne seit vielen Jahren in verschiedenen Wohngemeinschaften in und um Innsbruck. Mit meinem und dem Gehalt meiner langjährigen Freundin versuchen wir seit vielen Jahren für eine "lebensgerechte" Wohnung zu sparen (also irgendetwas mit ca. 70m² und Balkon). Nur werden wir uns auf Grund der starkten Preissteigerung maximal 45m² leisten können - egal wie lange wir sparen. Klar, wir würden vielleicht irgendwann mal eine Sozialwohnung bekommen - aber eigentlich macht man eine Ausbildung doch auch, um im Alter eine gewisse Sicherheit zu haben (in der Regel in Form einer Eigenimmobilie) - oder nicht?
Das soll hier definitiv kein "herumsudern" sein - mir geht es gut, in meiner WG habe ich nette Mitbewohner - und seit 3 Monaten wohnt hier auch ein Baby. Die Eltern wohnen beide bei uns in der WG und beide haben auch eine gute Ausbildung. Seit letzter Woche überlegen Sie auch, eine Sozialwohnung zu beantragen (die auch sicher schön sein wird).
Aber dennoch - und genau deswegen denke ich: Viele in meiner Generation schämen sich dafür, dass sie den Lebensstandard ihrer Eltern nicht halten können. Das „nicht darüber sprechen“ nimmt mir manchmal wirklich die Luft zum Atmen – schließlich geht es letztendlich um ein Grundbedürfnis:
Wohnen!!
Wie wir alle wissen, wird das Patscherkofelbahprojekt knapp unter 60 Mio. Euro kosten – und das Projekt ist finanziell nicht nachhaltig. Zum Vergleich: Das größte aktuelle Wohnbauprojekt (Campagne-Areal) kostet der Stadt Innsbruck ca. 35 Mio Euro* - und damit werden ganze 2000 Wohnungen gebaut! Jetzt frage ich euch: Auch wenn die neue Bahn sicher toll und schön wird: Wäre es nicht sinnvoller, das Geld anders zu investieren um den Wohnungsmarkt endlich einmal wirklich zu entlasten?
"
Quelle:http://www.strassenbahn.tk/inntram/index.html

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 818
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Tyrolens » 24.04.2017 - 14:09

Der Innsbrucker Immobilienmarkt krank sicher nicht daran, dass zu wenig gemeinnützig gebaut wird. ;)

Mit der Patscherkofelbahn hat das auch sonst nicht viel zu tun. Mit dieser Argumentation könnte man ja gegen jede Form der Investition außerhalb des gemeinnützigen Wohnbaus sein.

Dass die Baby Boomer weit über den Verhältnissen unserer Volkswirtschaft leben, sollte bekannt sein.

Es liest sich so, als wollte der Autor so lange auf eine Wohnung sparen, bis er sie zu 100% mit Eigenmitteln bezahlen kann. Das ist natürlich weitaus schwieriger, als den Kauf per Kredit zu finanzieren.

Aber wie du so schön schreibst: "Grün affin". ;)

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1642
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Kris » 24.04.2017 - 17:30

Nunja, der Luxus am Kofel wird aus dem Stadtbudget bezahlt. Umgelegt auf jeden Innsbrucker Erwerbstätigen ergeben die (zuletzt) erwähnten Gesamtkosten von 70Mio€ etwa 1400€.

Diese 1400€ müssen also "irgendwie" von jedem Local erwirtschaftet werden. Durch erhöhte Abgaben und Gebühren oder gekürzte Ausgaben oder erhöhte Kreditaufnahme mit wiederum gleichen Konsequenzen.
Verdünnt über vieles, im einzelnen nicht zuordenbar. Der Betrag ist aber hoch genug, dass er "spürbar" wird.

Dies umso mehr als eine Umwegrentabilität hier nur in sehr geringen Masse gegeben ist da der Winterkofel explizit nicht als "Investition in den Tourismus" ausgerichtet ist (auch weil dies illegal wäre, was somit ein weiterer Grund der Abtrennung von (Tourismus-)Igls Dorf sein dürfte):

Mich wundert dass private Skigebietsbetreiber im Innsbrucker Einzugsgebiet (insbes. Fröschl von der Lizum) hier nicht den Klagsweg gehen. Der Staat als Investor im privaten Umfeld MUSS sich per Gesetz an Kriterien von verantwortlichem/ökonomischen wirtschaftsgebahren halten, was hier definitiv nicht der Fall ist. Nahezu unendliche Mittel führen sehr wohl zu Wettbewerbsverzerrungen.

Dies auch zum Nachteil der ebenso durch (Para-)Steuergelder finanzierten Kleingebiete Muttereralm, Götzens, Tulfes und wie sie alle heißen...

Über Fröschl wird oft gelästert ob seiner vermeintlich "alten" Liftanlagen in der Axamer Lizum, jedoch muss er als Unternehmer diese vollständig aus eigener Tasche (re-)finanzieren, er wirtschaftet also. Während Innsbruck nur so klotzen kann mit Steuergeldern.
Zb. eine nicht mal so so kleine Pumpstation inklusive Räumlichkeiten nach 9 Saisons auf den Müll werfen aus mehr als obskuren Gründen, dito Panoramabahn und wohl auch Olyexpress.

Es wurde im Vorfeld des Kaufs der Anlagen am Kofel kein Gutachten bzgl. Renovierung der Bestandsinfrastruktur erstellt, weder bzgl. Pendelbahn noch sonst-was. Somit ergibt sich ein Bild rein politische Entscheidungen zugunsten einer sehr speziellen Klientel, unter besonderer Ausklammerung der Bedürfnisse Igler- und Stadtbevölkerung.

Übrigens wird aktuell ein 14m hohes Geschiebe/Regenrückhaltebecken gefordert von den entsprechenden Behörden, wohl wg. Erweiterung des privaten Golfplatzes, neuen Parkplatzflächen und in der Vergangenheit gerodeten Waldflächen für den Heiligwasserskibetrieb. Dies wird frecherweise aus anderen (Steuer-)töpfen bezahlt ..

Hoffe wenigstens dass die Stadt die in der Vergangenheit gegenüber den Locals arroganten Schneiverantwortlichen rauskickt...

Eine Rüge des Rechnungshofs ist wohl zu erwarten, aber dann sind die Steuerunsummen bereits versenkt.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
sakul93
Massada (5m)
Beiträge: 96
Registriert: 27.11.2010 - 15:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von sakul93 » 25.04.2017 - 19:05

Im Blog gibts ein Video, wo auch die Mittelstation als Visualisierung gezeigt wird:

http://blog.patscherkofelbahn.at/artike ... n-hausberg

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1642
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Kris » 25.04.2017 - 22:18

Impressionen:
Der Komplex an der Talstation des OLEX war 9 Wintersaisons in Betrieb. Er beinhaltete das bekannte Restaurant an der Schneefront, sowie im Untergeschoss Kassa und Betriebsräume und die Hauptpumpenanlage der Beschneiungsanlage (Talstation -> Ochsalmspeicher, 2x355kW, 100m^3/h) und einen Intersport Fachhandel.
Der sehr aufwändige Abriss und nachfolgende Neubau ist nicht nachvollziehbar und nährt somit Spekulationen über Nutzniesser und Einflussnehmer. Die Talstation der neuen EUB wird übrigens fast in gleicher Lage der abgerissen KSB erstellt, also neben dem nun abgerissenem Komplex.

Bild

Bild

Bild


foto upload
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 26.04.2017 - 19:51

http://www.tt.com/panorama/12907857-91/ ... ragung.csp
"Am Patscherkofel kommt der Spatenstich vor der Volksbefragung"


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 04.05.2017 - 12:47

"Das Gesprächsklima zwischen dem Alpenverein und der Stadt Innsbruck spitzt sich zu."
http://tirol.orf.at/news/stories/2840730/

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 09.06.2017 - 19:21


Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 310
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 12.06.2017 - 08:39


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 24.06.2017 - 13:20

Der Innsbrucker Steuerzahler muss ein Masochist sein :sauer:
http://www.tt.com/politik/landespolitik ... in-bei.csp

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1852
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von rajc » 19.07.2017 - 19:41

Bilder sind vom 11.07.2017

Die Ersten sind vom Gegenhang ( Alpenzoo aufgenommen ) geben eine gute Übersicht der Trasse.

Bergstation

Bild

Mittelstation

Bild

Bild

Bild

Bild

Sind das Teile der alten Bahn oder schon neue ?

Bild

Bild

Talststation

Bild

Bild

Bild
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2066
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Talabfahrer » 16.01.2018 - 10:36

Nachdem das eigentlich nichts mehr mit dem "Bautagebuch" zu tun hat, stelle ich das jetzt wieder in die ursprüngliche Diskussionsfolge:

Artikel in der TT vom 16.1.2018:
Der ,,Katastrofel“: Kofelbahnen nehmen Pechsträhne mit Humor


raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 25.08.2019 - 11:59

Ein wenig unbemerkt von den Diskussion über die sagenhaften Mehrkosten ist dieser Tage eine neue Verbindungspiste zwischen der Familienabfahrt (6) und dem Gasthof Heiligwasser fertiggestellt worden. Der Pistenplan https://www.patscherkofelbahn.at/de/winter#pisten wurde bereits entsprechend adaptiert. Falls es mich einmal mit dem MTB nicht einregnet gibt's ein paar Fotos.

Ebenfalls für Herbst 2019 ist die Errichtung der neuen Parkplatzebenen geplant, noch gibt es dazu aber keine Genehmigung. Bin zudem gespannt, wie die Innsbrucker Verkehrsstadträtin von den Grünen Parkplätze statt Wald mit der medial groß verkündeten Ausrufung des Klimanotstandes in Innsbruck vor ein paar Wochen rechtfertigt. Aber Politiker sind bekanntlich sehr anpassungsfähig, da stellen die Grünen keine Ausnahme dar.

In Planung ist zudem der Ersatz des Kinderliftes oberhalb des Zauberteppiches durch einen Tellerlift - und zwar jener, der derzeit noch bei der alten Talstation der Patscherkofelbahn seinen Dienst versieht. Allerdings hat sich die Patscherkofelbahn seinerzeit vertraglich gegenüber der Agrar verpflichtet, den Schibetrieb in Igls dauerhaft weiterzubetreiben. Eine entsprechende Aufstiegsalternative für diei sog. "Zimmerwiese" will die Patscherkofelbahn allerdings nicht zahlen, ebenso hat man vorsorglich die Beschneiungsanlage bereits demontiert. Momentan gibt es damit weder das Eine noch das Andere.

rajc
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1852
Registriert: 30.08.2008 - 23:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von rajc » 09.09.2019 - 21:09

Wieso stehen eigenlich die ersten 3 Stützen der alten Bahn noch?

Bild

Bild

Bild

Weiter oben alles Rückgebaut inkl. Abriss Bergstation
Skitage in 2011/12: 4 x Obertauern 8 x Kitzbühel 2 x Skiwelt 2x Stuhleck 2x Semmering/ Hirschenkogel
1 x Haus/Schladming 1 x Reiteralm/Hochwurzen 1 x Radstadt/Zauchensee/Flachauwinkel/Kleinarl
Skitage in 2012/13:5x Obertauern 1x Skijuwel 1x St. Johann/T 1x Steinplatte 1x Fieberbrunn 3 xSkiwelt 4x Kitzbühel 2x Stuhleck 1x St. Corona
1 x Mönichkirchen , 2 x Hirschenkogel , 1 x Schladming , 2x Reiteralm
Skitage in 2013/14:8x Obertauern 11xBad Hofgastein 3x Schladming 2xMönichkirchen 2x Semmering 1x Stuhleck 2xSt. Corona 1x Großeck 1x Zauchensee
Skitage in 2016/17: 13x Bad Hofgastein 2x Hochkönig 1x Lackenhof /Ötscher 1 X Gemeindealpe 1 x Hochkar 1x Stuhleck 6xFlachau 1x Katschberg 1x Obertauern 8 x Kitzbühel 1xSaalbach 1x Hochfilzen 1 x Wildkogel 3x Skiwelt

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5451
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 423 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 10.09.2019 - 11:54

Damit die Golfspieler mehr Hindernisse haben :mrgreen: :biggrin:

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 11.09.2019 - 14:50

rajc hat geschrieben:
09.09.2019 - 21:09
Wieso stehen eigenlich die ersten 3 Stützen der alten Bahn noch?
Die Stütze in Igls oberhalb des Parkplatzes gilt mittlerweile offiziell als Mobilfunkmast. Es wurde ein separates Genehmigungsverfahren durchgeführt damit diese Stütze als solche weiter stehen bleiben kann. Ansonsten hätte man sie samt den ganzen Antennen entfernen und an der gleichen Stelle einen neuen Masten errichten müssen.

Die Stützen im Golfplatz sollten ursprünglich heuer im März entfernt werden, gleichzeitig mit dem Umbau der den Golfplatz querenden ÖBB-Leitung (die macht momentan noch den "Knicks" unter der nicht mehr existenten Pendelbahn). Die Leitungserneuerung verzögerte sich aber, sodass die Golfsaison bereits wieder begonnen hatte - und noch andauert.

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Highlander » 04.10.2019 - 17:53

Die Kostenexplosion könnte der ehemaligen Bürgermeisterin und jetzigen Vizebürgermeisterin von Innsbruck Ihren Job kosten...

https://www.tt.com/politik/landespoliti ... emeinderat

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 04.10.2019 - 21:07

Highlander hat geschrieben:
04.10.2019 - 17:53
Die Kostenexplosion könnte der ehemaligen Bürgermeisterin und jetzigen Vizebürgermeisterin von Innsbruck Ihren Job kosten...

https://www.tt.com/politik/landespoliti ... emeinderat
:bindafür:


Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3112
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Werna76 » 09.10.2019 - 18:57

Zum Thema, Situation eskaliert anscheinend, die Geschäftsführer wurden abberufen:
https://www.meinbezirk.at/innsbruck/c-l ... r_a3677034
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Patscherkofel

Beitrag von Highlander » 10.10.2019 - 05:52

da pfeift ja ganz schön der Föhn durch den politischen Blätterwald von Innsbruck... :biggrin:
das Tuch zwischen Bürgermeister und Vize-Bürgermeisterin ist scheinbar zerschnitten...


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste