Neues in Davos Klosters

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Skiphips
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 579
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 128 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Skiphips » 19.03.2021 - 15:38

Gemeinde Davos – Öffentliche Mitwirkungsauflage Ortsplanung
Gegenstand: Teilrevision Ortsplanung Neubau Speichersee Usser Isch und Neubau Piste Usser Isch - Carjöl
Da die Unterlagen nur vor Ort aufliegen, können vielleicht die Locals noch was ergänzen :wink:
Skitage Saison 19/20
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Nauders, 1x Samnaun-Ischgl, 1x Warth-Lech
Skitage 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet

Skitage 17/18 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon; Skitage 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage 13/14 2x Skicircus SHLF, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun; Skitage 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x SFL, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x SFL, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser


Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1285
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Schöditaz » 21.03.2021 - 22:19

Skiphips hat geschrieben:
19.03.2021 - 15:38
Gemeinde Davos – Öffentliche Mitwirkungsauflage Ortsplanung
Gegenstand: Teilrevision Ortsplanung Neubau Speichersee Usser Isch und Neubau Piste Usser Isch - Carjöl
Da die Unterlagen nur vor Ort aufliegen, können vielleicht die Locals noch was ergänzen :wink:
Bin an dem Thema dran und melde mich dann, wenn ich Details dazu habe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schöditaz für den Beitrag (Insgesamt 2):
Skiphipshitparade

Benutzeravatar
hitparade
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 29.10.2018 - 08:43
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 46
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von hitparade » 22.03.2021 - 09:20

Skiphips hat geschrieben:
05.03.2021 - 16:45
In Klosters beschäftigt weiterhin das Thema Parkhaus die Gemeinde. Am Sonntag soll wohl der Gemeinderat der Stimmbevölkerung einen Standort vorschlagen.
Ich persönlich würde die Tiefgarage Casana bevorzugen.
Das Stimmvolk hat sich für die Variante Casanna entschieden, relativ nahe der Gotschna Talstation. Nun geht es an die Planung des Parkhauses, frühestens 2024 könnte es soweit sein.
2020/21: 21x Davos/Klosters-Parsenn, 12x Klosters-Madrisa, 3x Davos-Rinerhorn, 3x Titlis, 2x Davos-Jakobshorn, 1x Stilfser Joch, 1x Davos-Pischa, 1x Corviglia, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Klewenalp
2019/20: 13.5x Klosters-Madrisa, 10.5x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Davos-Rinerhorn, 1x Davos-Pischa, 1x Davos-Jakobshorn, 1x Titlis, 1x Arosa/Lenzerheide, 1x Flims/Laax, 1x Zermatt
2018/19: 15.5x Klosters-Madrisa, 6.5x Davos/Klosters-Parsenn, 1x Davos-Jakobshorn, 1x Diavolezza, 1x Arosa/Lenzerheide
2017/18: 19x Davos/Klosters
2016/17: 26x Davos/Klosters, 2x Obersaxen

Parsenn
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 31.12.2018 - 12:29
Skitage 18/19: 27
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Parsenn » 04.04.2021 - 20:03

Hat jetzt schon jemand genauere Informationen zum Projekt Neubau Speichersee Usser Isch und Neubau Piste Usser Isch - Carjöl? Würde mich sehr Interessieren. Ich frage mich aber ob sie dann nicht einen Zwischeneinstieg Carjöl planen müssen, denn die Kapazität des Sesselliftes ist ja bereits jetzt stark strapaziert, aber eigentlich ja nur im Abschnitt Borgen - Carjöl. Aber über den Sinn dieses Projektes kann man schon streiten (3. Speichersee auf dem Jakobshorn :oops: ). Ich habe langsam Angst das sich dieser Investitionsstau auf Seiten der Anlagen rächen wird :? Aber im grossen und ganzen kann man sehr zufrieden sein mit den Bergbahnen und den Investitionen in einem doch so schwierigen Jahr( Beschneidung Piste 11/13, Pistenanpassungen Piste 7, grosse Investitionen Hotel Waldhaus, habe ich was vergessen?)

Benutzeravatar
Tiob
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Tiob » 05.04.2021 - 02:26

Parsenn hat geschrieben:
04.04.2021 - 20:03
Hat jetzt schon jemand genauere Informationen zum Projekt Neubau Speichersee Usser Isch und Neubau Piste Usser Isch - Carjöl? Würde mich sehr Interessieren. Ich frage mich aber ob sie dann nicht einen Zwischeneinstieg Carjöl planen müssen, denn die Kapazität des Sesselliftes ist ja bereits jetzt stark strapaziert, aber eigentlich ja nur im Abschnitt Borgen - Carjöl. Aber über den Sinn dieses Projektes kann man schon streiten (3. Speichersee auf dem Jakobshorn :oops: ). Ich habe langsam Angst das sich dieser Investitionsstau auf Seiten der Anlagen rächen wird :? Aber im grossen und ganzen kann man sehr zufrieden sein mit den Bergbahnen und den Investitionen in einem doch so schwierigen Jahr( Beschneidung Piste 11/13, Pistenanpassungen Piste 7, grosse Investitionen Hotel Waldhaus, habe ich was vergessen?)
Dass das Jakobshorn der DKB Liebling ist, ist ja schon lange kein Geheimnis. Über die Sinnhaftigkeit kann man sicherlich auch streiten, wobei ich zugeben muss dass ich den technischen Zustand der Beschneiung auf dem Jakobshorn nicht beurteilen kann. Der Verlauf einer solchen Piste würde mich auch mal interessieren. Das Gelände oberhalb vom Carjöler ist sehr steil und besteht ausschließlich aus Wald. Sie sollen lieber mal schauen das Rinerhorn mit dem Jakobshorn zu verbinden.

Benutzeravatar
Firnfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 343
Registriert: 15.08.2007 - 09:00
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich / Graubünden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Firnfan » 09.04.2021 - 13:21

Hat jetzt schon jemand genauere Informationen zum Projekt Neubau Speichersee Usser Isch und Neubau Piste Usser Isch - Carjöl? Würde mich sehr Interessieren. Ich frage mich aber ob sie dann nicht einen Zwischeneinstieg Carjöl planen müssen, denn die Kapazität des Sesselliftes ist ja bereits jetzt stark strapaziert, aber eigentlich ja nur im Abschnitt Borgen - Carjöl. Aber über den Sinn dieses Projektes kann man schon streiten (3. Speichersee auf dem Jakobshorn :oops: ). Ich habe langsam Angst das sich dieser Investitionsstau auf Seiten der Anlagen rächen wird :? Aber im grossen und ganzen kann man sehr zufrieden sein mit den Bergbahnen und den Investitionen in einem doch so schwierigen Jahr( Beschneidung Piste 11/13, Pistenanpassungen Piste 7, grosse Investitionen Hotel Waldhaus, habe ich was vergessen?)
Beschneiung Pisten 11/13 (Meierhoftäli, Bäsebinder): Diese war m.W. doch bereits für diese Saison 20/21 geplant, habe aber keine überirdischen Beschneiungsanlagen erkennen können. Ich hoffe und vermute, dass die unterirdischen Zuleitungen bereits gelegt worden sind und nun im Sommer 21 noch der Finish kommt, Inbetriebnahme dann auf Saison 21/22.

Pistenkorrektur Piste 7: Auf diese freue ich mich nicht, habe den Schlussteil mit der Brückenüberführung und der Friedhofpassage immer kultig gefunden, für mich daher kein Mehrwert, eher im Gegenteil (schöner wäre, wenn das Ende der Piste 7 besser mit der Talstation verbunden werden könnte, aber das ist vermutlich wirklich nicht machbar).

Investition Carjöl und Beschneiung neue Talbafahrt Usser Isch-Bolgen: Ok, der Carjöler-Sessel ist nicht der Neueste, aber oft ausreichend. Und die Beschneiung im Gebiet Jakobshorn ist ja schon nahezu flächendeckend, sehe dort überhaupt keinen Handlungsbedarf, ebenso auch nicht eine geänderte oder zusätzliche Talabfahrt, auf jeden Fall nicht prioritär, da gäbe es in den anderen Teilgebieten diverse andere Projekte, welche dem Kunden (und ist nicht dies entscheidend ...) einen viel höheren Mehrwert bieten würden. Offensichtlich scheinen da die Bedürfnisse des wichtigsten Kunden (VRP C. Schertenleib) massiv übergewichtet werden. M.E. wird das Jakobshorn-Gebiets, angesichts kaum vorhandener einfacher Carving-Pisten, in Zukunft am meisten Nachfrageschwund spüren, daher sind dort "Überinvestitionen" m.E. eh nicht smart.

Benutzeravatar
Firnfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 343
Registriert: 15.08.2007 - 09:00
Skitage 18/19: 40
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich / Graubünden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Firnfan » 09.04.2021 - 13:31

Sie sollen lieber mal schauen das Rinerhorn mit dem Jakobshorn zu verbinden.
Auf diese Verbindung bin ich nicht scharf, ausser es würde gelingen, diese via Talboden (+/- Mühle Sertig) und damit mit Wiederholungsfahrten zu realisieren. Eine reine Höhenverbindung à la Arosa-Lenzerheide finde ich nöd lässig. Und bezüglich Reihenfolge dann besser erst noch weiter direkt ins Rinerhorn-Gebiet investieren (Beschneiung, Gastro Mittelstation; die Skilifte selbst genügen angesichts der tiefen Frequenzen). Und statt der Höhenverbindung, viel günstiger wäre eine "Talverbindung", da eigentlich bereits vorhanden: Mit der RHB zusammensitzen und den Zug ab Davos Dorf wieder über Platz hinaus nach Glaris/Filisur führen. Ich persönlich wäre deutlich mehr im Rinherhorn anzutreffen, wenn ich bequem +/- 10' im Zug anstelle +/- 20' stehend im unbequemen Bus nach Davos-Glaris käme.

Was ich hier gerne loswerden will: Ein grosses Lob den Pistenmachern auf dem Rinherhorn, diese sind immer in einem megatollen Zustand (analog Parsenn).


Benutzeravatar
Schöditaz
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1285
Registriert: 16.10.2010 - 19:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Davos
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Schöditaz » 18.04.2021 - 22:43

Ich nehme oben genannte Punkte gerne auf:

Neue Talabfahrt Jakobshorn:
Infos zum Projekt gibt es hier: https://www.davoserzeitung.ch/tourismus ... orn#toggle
An und für sich ist dieses Projekt eine tolle Sache. In den Projektunterlagen geben die Bergbahnen u.a. an, die Sesselbahn Fuxägufer am Nachmittag besser auslasten zu wollen – das wäre natürlich sinnvoll. Aber ja, in Bezug auf die anderen Davoser Berge erscheint es seltsam, dass erneut beim Jakobshorn investiert wird, und nicht mal wo anders (obschon es beim Rinerhorn bezügl. beschneiung ja vorwärts geht). Ein zweiter Speichersee auf der Parsenn wäre sicherlich auch mal eine Überlegung wert. Oder auch mal einen Masterplan, was mit den Seilbahnen aus den 80er-Jahren längerfristig geschehen soll (Gipfel- u. Parsennhüttenbahn, Goitschnabahn, Schiferbahn). Zudem dürften auch die Sesselbahnen aus den 90ern (Meierhof, Gruoben- und Schwarzsseealp) früher oder später ein Refit erhalten (analog zum Totalp).

Beschneiung Pisten 11/13 (Meierhoftäli, Bäsebinder):
Das geht nicht so schnell, wie man meint. Die Bergbahnen haben auch kein verbindliches Datum genannt, wann die Beschneiungsanlage in Betrieb gehen soll. Da kommt auch noch eine Trafostation neben das Kommandohaus der Meierhoftäli-Talstation hin.

Pistenkorrektur Piste 7:
Na, ja für uns als fortgeschrittene Skifahrer ist diese Kurve sicher noch ein lässiges Ding. Aber schwächere Skifahrer (gut, für die ist eigentlich diese Talabfahrt eh nix) könnten bei eisigen Verhältnissen dort ins Scheludern kommen. Und ein wichtiger grund für die verlegeung ist ja die Erweiterung der beschneiungsanlage. Bis anhin musste für den unteren Teil Schnee mit Lastwagen hochgekarrt werden – das ist erstens umständlich und zweitens ökologisch ein Blödsinn.

Investitionen Waldhuus:
Da ohnehin das Dach des Hotels saniert werden muss, wollen die DKB die Gelegenheit nutzen, die Häuser um ein Geschoss aufzustocken. Zusätzlich soll eine Tiefgarage unter der Minigolf-Anlage gebaut werden, eventuell auch noch eine Residenz mit Eigentumswohnungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schöditaz für den Beitrag:
Tiob

Benutzeravatar
Pilatus
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7760
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 363 Mal
Danksagung erhalten: 551 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Pilatus » 19.04.2021 - 16:14

Der Fuxägufer-Sessel braucht auch Mal ein bisschen Farbe, die Stationen sehen langsam sehr französisch aus....

Benutzeravatar
Tiob
Wurmberg (971m)
Beiträge: 988
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Neues in Davos Klosters

Beitrag von Tiob » 04.05.2021 - 08:59

Vielen Dank Schödiatz für die Recherche. Schön dass die Chance genutzt wird und im Waldhuus investiert wird. Auch das das Projekt der Abfahrt am Fuxägufer ist super. Dem Jakobshorn fehlen einfach attraktive Waldpisten die keine Ziehwege sind. Auch schafft man eine Talabfahrt am Usser Isch sodass keine Bergfahrt mehr notwendig ist wenn der Lift mal steht. Der Zeitplan bis 2024 ist nachvollziehbar. Bergbahnunternehmen neigen dazu große Töne zu spucken und Projekte für die nächste Saison anzukündigen die dann letztendlich Jahre brauchen. In Davos ist man dagegen immer sehr realistisch. Ob es aber dagegen wirklich einen weiteren Speichersee am Jakobshorn braucht wage ich zu bezweifeln. Schon jetzt ist man da sehr flott und leistungsfähig. Die Parsenn könnte dagegen einen weiteren Ausbau der Beschneiung gut vertragen. Ich fände ein gutes Projekt wäre zum Beispiel eine fixe SB und eine Beschneiungsanlage im Hauptertäli. Damit würde man dort ein attraktives Angebot für Anfänger und Genusskifahrer schaffen. Auch könnte das Hauptertälli in der Vorsaison das Angebot auf der Parsenn erweitern. Aufgrund der hohen Höhenlage bleibt dort mit als erstes der Schnee liegen. Außerdem wäre ein Sommerbetrieb als Zubringer zum Felsenweg denkbar. Leider ist das wahrscheinlich aufgrund der Eigentumsverhältnisse am Hauptertälilift utopisch.

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste