Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Neues in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderator: snowflat

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Hochzeiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 323
Registriert: 18.06.2015 - 09:30
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 36100
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Hochzeiger » 18.06.2015 - 17:27

Den Fellhornlift durch eine 6-KSB zu ersetzen halte ich für äußerst sinnvoll. Denn es gibt dadurch jede Menge Entlastung für die Möserbahn und eine solch lange und steile Schlepplifttrasse erscheint heutzutage in modernen Skigebieten einfach nicht mehr zeitgemäß. Eine Überbelastung der bestehenden Pisten sollte durch das Anlegen von zwei - drei (vermutlich schwarzen) Pisten aus dem Gipfelbereich eigentlich nicht gegeben sein.
Für den Komfort am Fellhorn ist die neue Anlage sicher ein Gewinn.
Saison 2019/20: 5 Skitage (4x Ratschings, 1x Plose)
Saison 2018/19: 7 Skitage (3x Hochzeiger, 1,5x Tuxer Gletscher, 1,5x Eggalm-Rastkogel, 1x Skiwelt)
Saison 2017/18: 12 Skitage (3x Hochzeiger, je 1x Golm, Fellhorn-Kanzelwand, Lermoos-Grubigstein, Nebelhorn, Warth-Schröcken, Ifen, Zugspitze, Schmittenhöhe, Kitzsteinhorn)
Saison 2016/17: 9 Skitage (2x Tuxer Gletscher, 2x Eggalm-Rastkogel, 2x Lermoos-Grubigstein, 1x Hochzeiger, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Gargellen)
Saison 2015/16: 8 Skitage (3x Rastkogel-Penken-(Eggalm), 3x Planai-Hochwurzen-(Hauser Kaibling), 1x Tuxer Gletscher, 1x Radstadt-Altenmarkt-Zauchensee-Flachauwinkl)
Saison 2014/15: 10 Skitage (3x Obertauern, 3x Adelboden-Lenk, 2x Dorfgastein-Großarl, 1x Kitzsteinhorn, 1x Lenk-Betelberg)


Benutzeravatar
Xtream
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3752
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Xtream » 18.06.2015 - 21:28

so in etwa wird der 6er dann kommen.....!

Ifen 6er geplante Trasse

derschwabe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 284
Registriert: 08.04.2009 - 09:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von derschwabe » 19.06.2015 - 09:17

Und ein paar Neuigkeiten vom Söllereck - dort gibt's nach drei Jahren einen neuen Geschäftsführer:

http://www.all-in.de/nachrichten/lokale ... 90,1972618

Bin gespannt, was aus dem Höllwies-Projekt wird.

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3011
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Harzwinter » 19.06.2015 - 10:03

@Investitionen am Ifen:

Meine (geringe) Erfahrung vor Ort ist, dass die beiden Engpässe die uralte Steurer-DSB im Tal und die 2KSB Hahnenköpfle am Berg sind. Dort fahren (und warten) die Massen. Der SCHL Hahnenköpfle fungiert als Entlastungsanlage für die Skifahrer, die sich das Schlangestehen nicht antun wollen.

Auch wenn ich jetzt meine Schleppliftfan-Mütze absetze: Warum ersetzt man unter o.g. Aspekt nicht "einfach" die beiden Sesselbahnen unter Beibehaltung der Stationsstandorte durch eine leistungsfähige, kuppelbare Bahn mit Mittelstation und lässt den Schlepper als Entlastungsanlage für andrangsstarke Tage stehen? So würden sowohl die schönen Talpisten als auch der höchste Punkt im Skigebiet endlich mit ausreichender Grundkapazität erschlossen.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6409
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.06.2015 - 10:47

Zum Einen muss man das auch finanzieren, und zum Anderen gibt's oben Probleme mit dem Naturschutz. Allerdings lässt die Bergstation unterhalb vom Alpbord schon die Vermutung zu, dass man mit einem Ersatz der KDSB rechnet.

Benutzeravatar
Xtream
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3752
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Xtream » 19.06.2015 - 12:03

die hahnenkoepfle KDSB wird mittelfristig sicherlich auch ersetzt! mit dem schlepplift kam man auch bisher nicht weit genug rauf um die pisten 3,4,5 zu erreichen, insofern nicht wirklich ein verlust :!:

die neue bahn bekommt mit 1,8-1,9km auch eine beachtliche laenge und erschliesst den unteren skigebietsteil wirklich perfekt!

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 04.07.2015 - 11:28

Auch bei "Das Höchste" gibt es aktuell zwei Baustellen:

1. An der Kanzelwandtalabfahrt erfolgt Pistenverbreiterung Teil 2. Alles was letztes Jahr nicht geschafft wurde, ist jetzt dran...
2. Nebelhorn: Seit Montag wurde mit dem Bau der Beschneiung oberhalb Höfatsstation begonnen.


Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Pauli » 04.07.2015 - 18:20

Kanzelwandabfahrt: Die ist doch in voller Länge bis zur Lawienenschutzgalerie ausgebaut. (Hässlich modelliert) Was will man dort noch breiter machen? So stark befahren wird diese Piste doch auch nicht, das diese Baumaßnahmen nötig wären.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6409
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 04.07.2015 - 21:56

Das kann eigentlich nur eine Vorbereitung auf eine neue Bahn sein. Bei der bisherigen Kapazität könnte es höchstens abends zu Staus kommen wenn die Leute zur selben Zeit runter wollen.

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 05.07.2015 - 08:39

...es sind noch nicht alle Engstellen beseitigt gewesen und ferner werden dort auch Rohre verlegt, d.h. die Beschneiung wird ausgebaut.
Seilbahnjunkie hat geschrieben:Das kann eigentlich nur eine Vorbereitung auf eine neue Bahn sein. Bei der bisherigen Kapazität könnte es höchstens abends zu Staus kommen wenn die Leute zur selben Zeit runter wollen.
Exakt das wurde mir bereits vor 3 Jahren gesagt, dass eine potentielle Neubaugenehmigung der Kanzelwandbahn mit höherer Kap. nur bei Erweiterung der Piste erteilt wird. Man arbeitet also vor...

Strada
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 12.11.2007 - 12:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Biberach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Strada » 05.07.2015 - 08:45

Gibt es da Überlegungen, die Bahn Richtung Fluß/Heubergarena runterzuziehen, oder ist das eher unrealistisch? Dort wäre ja auch evtl. Platz für Parkplätze etc.? War schon ewig nicht mehr dort, daher die Frage...
Skitage: 11/12:
1x Zoetemeer, 2x Stelvio, 6x Evasion Mont Blanc, 1x Damüls-Mellau, 1x Grasgehren
Skitage 10/11:
1x Thalkirchdorf/Hündle, 1x Steibis, 6x Trois Vallees, 1x Gerardmer, 1x La Bresse, 1x Feldberg, 4x Skiwelt WilderKaiser/Brixenthal, 1x SFL, (6x Paradisiki)

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 05.07.2015 - 09:01

...keine Ahnung - allerings wäre diese Idee nicht verkehrt!
Soweit ich weiss, soll ein Neubau erst mittelfrisitig erfolgen. Ich gehe mal davon aus, das erst der Ifen dran ist und dann kommt die Kanzelwandbahn. Zuletzt ist dann das Walmendingerhorn dran...

Der Ausbau der Kanzelwandpiste ist bereits jetzt erfolgt, weil die für den Ifen zurückgelegten Gelder sinnvoll anders investiert werden sollten. Deshalb hat man den Ausbau der Kanzelwandabfahrt vorgezogen. Auch der jetzt geplante Ausbau am Fellhorn fällt unter diese Rubrik.
Nebelhornausbau hat damit nichts zu tun, es ist eine andere AG mit teilweise anderen Gesellschaftern.

Ich war letzte Woche nur 3 Tage kurz in Oberstdorf um nach dem Rechten in meienr Wohnung zu schauen. Daher hatte ich leider keine Zeit, mich kontreter in Sachen Bergbahnplänen umzuhören. Das wird erst im Winter wieder der Fall sein.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6409
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 05.07.2015 - 12:42

Gehört das alles dem gleichen Betreiber? Ich dachte der Ifen hat einen eigenen Eigentümer.


Benutzeravatar
talent
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 803
Registriert: 21.11.2010 - 12:59
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von talent » 05.07.2015 - 13:02

Der Ifen hat früher mal mehrheitlich der oberschwäbischen Unternehmerfamilie Merckle gehört, ist inzwischen aber Teil der Kleinwalsertaler Bergbahn AG, genau wie Walmendinger Horn, Kanzelwand, Fellhorn und 26,01% des Nebelhorns.
Saison 17/18: 1x Pizol, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Laterns, 1x Hündle-Thalkirchdorf, 1x Kaunertaler Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 2x Zugspitze, 2x Hochhäderich, 3x Ski Arlberg, 7x Portes du Soleil, 1x Sunshine Village, 3x Lake Louise, 2x Kicking Horse, 2x Revelstoke
Saison 18/19: 1x Passo Stelvio, 1x Ski Arlberg, 1x Scuol, 1x Disentis, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Gemsstock, 1x Davos Parsenn, 1x Davos Jakobshorn
Saison 19/20: 4x Madesimo, 1x Ski Arlberg, 1x Silvretta Montafon, 1x Ovronnaz, 5x Zermatt-Breuil-Cervinia-Valtournenche, 1x Les Marécottes, 1x Gargellen, 4x Adelboden-Lenk, 1x Engstligenalp

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1154
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Pauli » 05.07.2015 - 13:13

Es währe schon sinnvoll, die Kanzelwandbahn richtung Heubergarena zu bauen. Überall macht man hart umstrittene Verbindungen, und dort sind es gerade mal 100 Meter Luftlinie von der Kanzelwandbahn bis zur Kombibahn. Das währe doch eine sehr einfache Verbinung.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
Xtream
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3752
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Xtream » 05.07.2015 - 20:32

also ein Neubau der Kanzelwandbahn kommt mit Sicherheit nur auf gleicher Trasse infrage!! erstens Mal müsste auch die Tal abfahrt verlegt werden und eine verschwenkte Trasse hätte zur Folge dass vor der Bergstation erst mal 2 km keine Stützen Standort zur Verfügung stände!!! Richtung parsenbahn müssten sie ja dort oben das komplette Hochtal überqueren!!! also den Gedanken kann man zu 1000 % verwerfen..... eine Verbindungsbahn vom Bereich Talstation Richtung parsenbahn über die Breitachklamm könnte ich mir da schon eher irgendwann mal vorstellen!!!!

Strada
Massada (5m)
Beiträge: 100
Registriert: 12.11.2007 - 12:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Biberach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Strada » 05.07.2015 - 21:24

Wenn man eine Mittelstation an die Bergstation des Schleppers Nr. 31 setzen würde? So könnte man das Hochtal umgehen, nur ob das dann noch eine attraktive Abfahrt wäre?
Skitage: 11/12:
1x Zoetemeer, 2x Stelvio, 6x Evasion Mont Blanc, 1x Damüls-Mellau, 1x Grasgehren
Skitage 10/11:
1x Thalkirchdorf/Hündle, 1x Steibis, 6x Trois Vallees, 1x Gerardmer, 1x La Bresse, 1x Feldberg, 4x Skiwelt WilderKaiser/Brixenthal, 1x SFL, (6x Paradisiki)

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von manitou » 06.07.2015 - 12:01

Der m.E einzige alternative Standort für eine versetzte Talstation wäre der Bereich vor der Breitachbrücke auf Riezler Seite.

Ich sehe es jedoch wie Xtream, dass man die Bahn wohl nur auf bestehender Trasee erneuern wird. Eine Versetzung wäre mit erheblichen zusätzlichen Kosten verbunden. Es müssten alle Stützeen samt Fundamenten komplett neu gebaut werden sowie auch Berg- und Talstation. Bei einer 10ZUB (Zweiseilumlaufbahn) kann man die Gebäudehüllen und Stützen beibehalten. Es brauchte eine neue Garage und neue T-Aufsätze bei den Stützen.
Ich bin jedoch nicht hinreichend technisch versiert, ob sich das mit den Stützen/Aufsätzen so realisieren lässt. Da gibt es hier sicherlich einige Experten, die da besser Bescheid wisssen...
Leute, ich denke, dass wir derzeit darüber nicht weiter diskutieren brauchen, denn bis die Kanzelwandbahn ersetzt wird werden noch einige Jahre vergehen...
Allerdings glaube ich, dass die schon ziemlich genau wissen, was die wann wie bauen wollen. Es ist halt nur nicht konkret zu erfahren.

Ich hab im Zuge der abgelehnten Ifen-Pläne mal gehört, dass man dort hinter den Kulissen gar kein Interesse an einer Breitachverbindung habe. Vielmehr sollten zwei getrennte zusammenhängende Skigebiet entstehen. Am Wochenende sollten Tagesgäste gezielt zu Kw/fh gelenkt werden, während die Übernachtungsgäste primär das hintere Skigebiet nutzen sollten. So wollte man auch den Verkehr zumindest etwas kanalisieren können.

broesl
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 224
Registriert: 08.01.2006 - 20:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von broesl » 26.07.2015 - 14:41

Neuigkeiten bzgl. Ifen :)

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2723189/

http://www.das-hoechste.de/unternehmen/ifen-projekt/

https://www.youtube.com/watch?v=09TFSAjx9Pk

...mich würde es allerdings wundern, wenn man bei den beiden 10 EUBs nicht auf eine Lösung wie beim Auenfeldjet zurückgreifen würde...also dass die Bergstation der unteren Sektion im gleichen Gebäude ist wie die Talstation der oberen Sektion, sodass man nach Wunsch die Kabinen der beiden Anlagen auf das Zugseil der jeweils anderen Anlage einkuppeln lassen kann...natürlich in Hinblick auf den Winterbetrieb! Das Umsteigen würde man sich so sparen. Und im Sommer dann lediglich die untere Sektion laufen lassen.


ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von ThomasK » 26.07.2015 - 16:31

An die 10er-EUB auf den Ifen glaube ich erst dann, wenn ich es mit eigenen Augen sehe.

Ich kann mich noch daran erinnern, wie seinerzeit der beschlossene Neubau einer 2S in zwei Sektionen auf das Nebelhorn (Höfatsblick) gefeiert wurde. Später hat man dann festgestellt, dass kein Geld da ist. :biggrin: Seitdem hat man von dem Projekt nie wieder etwas gehört. :lach: :biggrin: Die nordische Ski-WM war ein gewaltiges Minusgeschäft und die Gemeinde Oberstdorf ist hoch verschuldet.

Jetzt verkauft man die 10er-EUB auf den Ifen als zweiten Ausbauschritt, um die Leute bei der Stange zu halten. :lach:

Fragwürdig finde ich auch, dass man plant, im Sommer nur die erste Sektion fahren zu lassen. Im Gespräch mit den Langes-Bergbahnen hat man mir gesagt, dass sich die "Idee" im Sommer nur bis auf 1712 müM zu fahren, überhaupt nicht bewährt hat. Auch im Sommer wollen die Leute ganz nach oben. Also fährt man nun auch im Sommer wieder ganz nach oben - früher mit dem Sessellift und heute mit der 10er-EUB. Die BZB teilte mir mit, dass in den letzten Jahren seit der Eröffnung des Alpspix Fahrgaststeigerungen von mehr als 50% eingetreten sind - im Sommer wohlgemerkt. An schönen Sommertagen benutzen an Wochenenden oder an Ferientagen 1500 Fahrgäste die Osterfelderbahn bzw. die Alpspitzbahn.

Abgesehen davon geht der Trend auch allgemein dahin, auch Bahnen immer mehr im Sommer fahren zu lassen, um die Kapitalkosten besser erwirtschaften zu können. Das Sommergeschäft wird zunehmend an Bedeutung gewinnen.

In Oberstdorf scheint man sich noch hauptsächlich auf den Wintertourismus konzentrieren zu wollen. Allzu durchdacht scheint mir das Ganze nicht zu sein.
Zuletzt geändert von ThomasK am 26.07.2015 - 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
the2b
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 278
Registriert: 25.05.2003 - 23:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Oberndorf i.T.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von the2b » 26.07.2015 - 16:36

Du vergisst vielleicht, dass es am Ifen keine Genehmigung für Sommerbetrieb ab der Ms gibt.

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von ThomasK » 26.07.2015 - 16:42

the2b hat geschrieben:Du vergisst vielleicht, dass es am Ifen keine Genehmigung für Sommerbetrieb ab der Ms gibt.
Wo ein politischer Wille ist, ist auch ein Weg.

Die Erfahrung zeigt, dass man die Projekte fast immer durchbekommt, wenn man es umweltverträglich macht. Der Sommertourismus ist bei weitem umweltverträglicher als der Wintertourismus.

Die Seilbahnunternehmen in Tirol sind in der politischen Arbeit bei weitem erfolgreicher. In den Hintergrundgesprächen auf der Interalpin konnte man das sehr gut sehen, wie man erfolgreich politisch arbeitet. Bis auf ganz wenige Projekte (Kalkkögl und noch ein oder zwei Projekte) hat man in Tirol politisch alles durchgeboxt. Selbst bei der Verlegung der ersten Sektion der 3S im Stubaital konnte man gewinnen.

Benutzeravatar
Xtream
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3752
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Xtream » 26.07.2015 - 16:55

bei diesem Unternehmen ist ja Kapital vorhanden, insofern mache ich mir da jetzt bei der Umsetzung nicht so die Sorge !!

aber wozu bitte eine Zehnerkabinenbahn in zwei Sektionen bis ganz oben!! auch soll laut Grafik die Beschneiung auf einer Piste bis ganz oben gebaut werden wovon auch vorher keine Rede war! dazu ab Wasserleitung etc.

also erst mal alles schön bauen um dann später vielleicht doch noch das Sommer Fahrverbot zu kippen !!! meiner Meinung nach wäre eine Zehnerkabinenbahn bis zur Ifen Hütte schon sinnvoll für den Sommerbetrieb aber wozu oben eine Kabinenbahn!!!

nur für die Versorgung der Bewirtung!! wenn man schon jetzt eine Olympiabahn baut die durch aus Sinn macht und die Pisten toll erschließt dann sollte man doch oben raus auch eine Sesselbahn verwenden weil das für den reinen Skifahrer vom Komfort wesentlich angenehmer ist!!

die Olympiabahn würde ja bei der Umsetzung vom zweiten Projektabschnitt mehr oder weniger überflüssig werden wenn man mal die Förderkapazität außer Acht lässt !!! Überhaupt ist dieser Videoclip schon sehr frech wenn man mal das Intro liest und die vorgeschichte kennt...für unsere Kinder und so weiter.... so eine Scheinheiligkeit !!!!
Zuletzt geändert von Xtream am 26.07.2015 - 17:00, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
the2b
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 278
Registriert: 25.05.2003 - 23:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Oberndorf i.T.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von the2b » 26.07.2015 - 16:56

Naja, das mit dem Karstgebiet hat aus meiner Sicht einen anderen Naturschutz-politischen Stellenwert, wie die Nummer im Stubaital, zumal hier die Einheimischen das zu einem größeren Teil eher mittragen als pro Seilbahn.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6409
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Neuigkeiten in Oberstdorf/Kleinwalsertal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 26.07.2015 - 17:57

Ganz ehrlich, die spinnen doch. Ich hab noch selten so eine schlechte Planung gesehen. Der Ifen bietet zwar viel Platz zum Schifahren, aber man braucht dort trotzdem nicht 10er EUB und 6er KSB von unten weg. Da hätte ich doch auf eine etwas durchdachtere Planung gehofft. Statt der 6er KSB sollte man eine Kombibahn bauen, vielleicht auch nur so wie am Feldberg (muss aber nicht unbedingt sein). Eine Mittelstation, von mir aus auch einseitig, auf Höhe der jetzigen Mittelstation. Dazu ein einfacher Ersatzbau für die DKSB als 6er oder 4er KSB. Das wäre vollkommen ausreichend und würde das Gebiet für Schifahrer auch besser erschließen. Für den Sommer reicht das ebenfalls aus, ganz hoch darf man eh nicht.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CorvaraFan, Paul_Fiss, Sprechhorn und 22 Gäste