Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 937
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 604 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von icedtea » 23.08.2019 - 23:17

Theo hat geschrieben:
20.08.2019 - 19:15
Mir kann es ja eigentlich egal sein was die da treiben, aber eine 2 Sektionen PB von Foppa bis Nagens und dann noch eine direkte PB von Masegn nach Vorab das sind mir einfach 3 PB's zuviel und 4 - 5 EUB's zuwenig.
Warum, das ist zumindest mein Gefühl, scheint man eigentlich in der Schweiz so auf Pendelbahnen zu stehen?
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon


j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3283
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von j-d-s » 24.08.2019 - 02:13

Sind billiger und man kann sie im Teilbetrieb laufen lassen. Also nach jeder Fahrt erstmal für 5-10 Minuten anhalten. Die Leute müssen dann zwar warten, aber Hauptsache man spart Geld.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Benutzeravatar
Christoph Lütz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 920
Registriert: 19.12.2005 - 10:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Christoph Lütz » 24.08.2019 - 08:10

In der Schweiz sind viele Bergbahnen Teil des öffentlichen Verkehrsnetzes und in den Taktfahrplan eingebunden. Oft verkehren sie ganzjährig und befördern neben Personen auch Güter und Gepäck. Viele Bahnen bestehen schon sehr lange und man hat deren bewährtes System einfach beibehalten und gegebenenfalls modernisiert. Viele Bahnen sind sehr lang oder exponiert trassiert und mit großen Kabinen auch als Pendelbahn sehr leistungsfähig. Aus diesen Gründen sind Stand- und Luftseilbahnen im Pendebetrieb oft eine gute Lösung. Dennoch waren in der Schweiz immer schon alle Seilbahnsyteme zahlreich vertreten. Auch kuppelbare Umlaufbahnen wurden maßgeblich in der Schweiz entwickelt.

In anderen Ländern sind Seilbahnen oft nur ein Sportgerät für den Wintersport. Man versucht derzeit immer öfter, sie auch im Sommer sinnvoll zu nutzen aber in der Regel ist es nur Tourismus. Für den allgemeinen Verkehr führen Straßen bis in höchste Höhen. Oft hätte man in den ersten Jahren nur Ski- und Sessellifte als Hauptanlagen auch in Gletschergebieten. Die Aufrüstung in Systeme mit Gondeln kamen viel später. Die Entwicklung ist schwer vergleichbar mit der Schweiz.

Sorry, das ich etwas ausholen musste, aber der ständige Wunsch, 08/15-Skigebieten und Lifte auch umfangreich in der Schweiz zu schaffen, nervt mich etwas. Wenn ich das suche, fahre ich nicht in die Schweiz.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christoph Lütz für den Beitrag (Insgesamt 10):
icedteaski-chrigelmaba04SCHLITTLER95PilatusTPDHausioberlandSkitobiSchöditaz

Benutzeravatar
snowworld
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 272
Registriert: 31.07.2003 - 22:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von snowworld » 26.08.2019 - 15:03

Warum muss man in Laax für jede Ersatzanlage eigentlich unbedingt eine neue Trasse finden? Die Vorschläge mit einer Pendelbahn von Foppa mit Zwischeneinstieg in Stargels sind ja wirklich nahezu lächerlich. Das war ja nicht mal in den 70er Jahren zeitgemäß! Wo hier der Leuchtturm Effekt sein soll?

Ich schlage vor das gesamte Gebiet neu zu konfigurieren ..alle Bahnen abreißen und eine Pendelbahn von Olgiati in Kugelform von Laax auf den Vorab bauen. Somit kann man die Betriebskosten senken, fast alle Pisten können erschlossen bleiben und der Blue Line Einstieg macht endlich Sinn :rofl: und das Landschaftsbild wird geschont.

Ich finde Laax ein tolles Gebiet und habe großen Respekt vor Herrn Gurtner aber dieses Gerede von absolut unsinnigen Bahnen ist ja fast bissl peinlich. Wie wird denn die Fuorcla Senke erschlossen bei einer Pendelbahn vom Masegn direkt zum Vorab bei einem Entfall der Gondelbahn zum Vorab?

Ich bin mir auch absolut sicher, dass nie eine Pendelbahn von Foppa nach Nagens mit Zwischeneinstieg gebaut werden wird.
Das Gelände kann ja jederzeit mit einer Gondelbahn erschlossen werden auf der Trasse der ehemaligen 3er Sesselbahn von Stargels aus.

Eine 10er Gondelbahn Flims-Foppa-Stargels-Nagens ist wohl wirklich die einzigste sinnvolle Variante für Ski- und Bikefahrer wie auch für Wanderer. Aber man wird noch viele Studien beauftragen mit ein paar witzigen Zwischenergebnissen :roll:

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von tafaas » 28.08.2019 - 10:58

snowworld hat geschrieben:
26.08.2019 - 15:03
Warum muss man in Laax für jede Ersatzanlage eigentlich unbedingt eine neue Trasse finden?
Die Überlegungen, neue Erschliessungswege zu suchen, finde ich äusserst löblich. Einfach neue Bahnen den alten Schlepper-Strecken (Bsp. Murschteg-Curnius-CSG) entlang zu führen, bringt nichts. Zumal die damaligen Streckenführung häufig auch politischer Natur waren (z.B. Grauberg Bergstation, welche auf Flimser Gemeindegebiet stehen musste). Die letzten Bahnprojekt mit ihren neuen Trassen (Treis Palas, Lavadinas, La Siala) haben imo das Gebiet deutlich aufgewertet.
snowworld hat geschrieben:
26.08.2019 - 15:03
Wie wird denn die Fuorcla Senke erschlossen bei einer Pendelbahn vom Masegn direkt zum Vorab bei einem Entfall der Gondelbahn zum Vorab?
Hierfür müsste logischerweise eine Ersatzanlage für die 6EUB hin. Aber auch der Standort Fuorcla ist nicht optimal und sollte weiter talauswärts verschoben werden um die Piste 43 attraktiver zu gestalten. Hier ist aber wegen der Wildruhezone wohl keine Änderung möglich.

snowworld hat geschrieben:
26.08.2019 - 15:03
Eine 10er Gondelbahn Flims-Foppa-Stargels-Nagens ist wohl wirklich die einzigste sinnvolle Variante für Ski- und Bikefahrer wie auch für Wanderer.
Fände ich auch klar die beste Lösung. Die Bergstation sollte aber weiter oben sein. bei der Kreuzung der Pisten 10, 12 und 14. Und als Zusatz eine weitere Sektion auf La Siala. :D

jotty
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 1
Registriert: 17.09.2018 - 07:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von jotty » 31.08.2019 - 11:03

Und täglich grüsst das Murmeltier. Heute in der SO wieder ein neuer Vorschlag:

https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... -den-fokus

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1751 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 31.08.2019 - 11:48

Was soll daran neu sein? Das ist das, was wir schon seit kurzem wissen.
Vermutlich hast Du diesen etwas doof formulierten Satz etwas zu schnell gelesen:
wird Foppa zum Startpunkt zweier neuer Pendelbahnen Foppa-Nagens und Nagens-Ils Cugns.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 03.09.2019 - 10:42

snowworld hat geschrieben:
26.08.2019 - 15:03
Eine 10er Gondelbahn Flims-Foppa-Stargels-Nagens ist wohl wirklich die einzigste sinnvolle Variante für Ski- und Bikefahrer wie auch für Wanderer.
Es gebe schon auch andere schöne Lösungen, aber mir wäre eine EUB tausend mal lieber als eine PB auf dieser Strecke. Die Positionierung der Mittelstation wäre mit einer EUB flexibler. Ich habe die Befürchtung, dass dieser Mitteleinstieg eine schlechte Lösung sein wird.

Eine EUB kann ja auch für die Asiaten attraktiv gestaltet, auch dort kann man z.B. einzelne Gondeln mit Glasböden ausstatten.
tafaas hat geschrieben:
28.08.2019 - 10:58
Fände ich auch klar die beste Lösung. Die Bergstation sollte aber weiter oben sein. bei der Kreuzung der Pisten 10, 12 und 14.
Als Skifahrer finde ich das nach wie vor das Beste. Ich habe dies ja auch bei der Y Variante schon vorgeschlagen. Bei der jetzigen Variante soll diese Sektion jedoch auch von Fussgänger benutz werden und da ist eine Positionierung bei Nagens in der Summe wohl besser. Auch für Skifahrer die auf die 3. Sektion wollen ist das Umsteigen einfacher, wenn die Stationen gleich nebeneinander sind und man nicht nochmals anschnallen und abschnallen muss.
Und als Zusatz eine weitere Sektion auf La Siala. :D
Dann würde ja dann der Nachteil mit der Positionierung der Zwischenstation in Nagens aber auch wieder wegfallen.

Ich hätte jedoch noch lieber eine separate 6KSB von der Kreuzung 16,13,25 bis zum Abzweig 12, 10.

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 447
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von tafaas » 05.09.2019 - 09:00

Naturbahnrodler hat geschrieben:
03.09.2019 - 10:42
Als Skifahrer finde ich das nach wie vor das Beste. Ich habe dies ja auch bei der Y Variante schon vorgeschlagen. Bei der jetzigen Variante soll diese Sektion jedoch auch von Fussgänger benutz werden und da ist eine Positionierung bei Nagens in der Summe wohl besser. Auch für Skifahrer die auf die 3. Sektion wollen ist das Umsteigen einfacher, wenn die Stationen gleich nebeneinander sind und man nicht nochmals anschnallen und abschnallen muss.
Dann würde ja dann der Nachteil mit der Positionierung der Zwischenstation in Nagens aber auch wieder wegfallen.
Die dritte Sektion in Richtung Cassons müsste natürlich auch bei dieser neuen Graubergstation starten. :D
Naturbahnrodler hat geschrieben:
03.09.2019 - 10:42
Dann würde ja dann der Nachteil mit der Positionierung der Zwischenstation in Nagens aber auch wieder wegfallen.
Das stimmt natürlich, aber eine Bahn Nagens-La Siala würde direkt über den Crap Ner führen, das wäre ein arger Einschnitt ins Landschaftsbild.
Parallel zur Piste 10 könnte man die Bahn gut hinter dem Bergkamm "verstecken".

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 05.09.2019 - 11:11

tafaas hat geschrieben:
05.09.2019 - 09:00
Naturbahnrodler hat geschrieben:
03.09.2019 - 10:42
Als Skifahrer finde ich das nach wie vor das Beste. Ich habe dies ja auch bei der Y Variante schon vorgeschlagen. Bei der jetzigen Variante soll diese Sektion jedoch auch von Fussgänger benutz werden und da ist eine Positionierung bei Nagens in der Summe wohl besser. Auch für Skifahrer die auf die 3. Sektion wollen ist das Umsteigen einfacher, wenn die Stationen gleich nebeneinander sind und man nicht nochmals anschnallen und abschnallen muss.
Dann würde ja dann der Nachteil mit der Positionierung der Zwischenstation in Nagens aber auch wieder wegfallen.
Die dritte Sektion in Richtung Cassons müsste natürlich auch bei dieser neuen Graubergstation starten. :D
Daran hatte ich nicht gedacht. Dann bleibt aber der Nachteil, dass das Restaurant weit von der Mittlelstation ist, und die 3. Sektion sicher ein bis zwei Stützen braucht.
Naturbahnrodler hat geschrieben:
03.09.2019 - 10:42
Dann würde ja dann der Nachteil mit der Positionierung der Zwischenstation in Nagens aber auch wieder wegfallen.
Das stimmt natürlich, aber eine Bahn Nagens-La Siala würde direkt über den Crap Ner führen, das wäre ein arger Einschnitt ins Landschaftsbild.
Parallel zur Piste 10 könnte man die Bahn gut hinter dem Bergkamm "verstecken".
Mit ein bischen Schieben und Würgen bekommt man auch von Nagens nach La Siala eine Streckenführung welche knapp am Crap Ner vorbei führt

Alles in allem dann knapp über 8 km lang. Wär das dann die längste Einseil-Umlaufbahn der Welt? Gurtner braucht doch was für's Marketing!

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 08.09.2019 - 11:14

Ich bin ja mal gespannt, was das Bundesamt für Verkehr über die neuen Varianten sagt, die wollten doch eine Entrümpelung des Skigebiets.

Und ganz sicher ist das nicht die letzte Variante, über die wir hier schreiben werden.

Und warum keine Gondelbahn von Flims-Foppa-Startgels-Nagens? Auf der letzten Sektion hab es ja auch schon einmal 2 Sessellifte. Schade nur, dass man von Nagens nicht direkt nach Startgels kommt oder reaktiviert man vielleicht die Platte? Oder baut man einen Händschefresser Richtung Grauberg?

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1751 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 08.09.2019 - 11:20

Es stand im Artikel, dass ein Verbindungsweg Sommer und Winter von Nagens zur Segneshütte geplant ist. Ich hoffe mal, dieser hat auch für Skifahrer genügend Gefälle.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 08.09.2019 - 12:11

Ein direkter Weg Nagens-Segneshütte ist wohl baulich ziemlich aufwändig und ob da wohl der Landschaftsschutz mitmacht?


Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 09.09.2019 - 07:32

fabile hat geschrieben:
08.09.2019 - 11:14
Ich bin ja mal gespannt, was das Bundesamt für Verkehr über die neuen Varianten sagt, die wollten doch eine Entrümpelung des Skigebiets.
Die neue Variante hat genau gleich viele Bahne wie die letzte, nur das die PB Foppa - Nagens fast 2 km kürzer sein wird als die PB Flims - Nagens. Da wird sowohl das BAV als auch das BAFU Freude haben.

"Freude Herrscht!"
Und ganz sicher ist das nicht die letzte Variante, über die wir hier schreiben werden.

Und warum keine Gondelbahn von Flims-Foppa-Startgels-Nagens? Auf der letzten Sektion hab es ja auch schon einmal 2 Sessellifte. Schade nur, dass man von Nagens nicht direkt nach Startgels kommt oder reaktiviert man vielleicht die Platte? Oder baut man einen Händschefresser Richtung Grauberg?
600 Meter ist doch ein bisschen lang für einen Ponylift. Wird halt die Mutta 6KSB noch mehr belastet :naja:
ski-chrigel hat geschrieben:
08.09.2019 - 11:20
Es stand im Artikel, dass ein Verbindungsweg Sommer und Winter von Nagens zur Segneshütte geplant ist. Ich hoffe mal, dieser hat auch für Skifahrer genügend Gefälle.
Nagens 2121 m.ü.M, Segneshütte 2103 m.ü.M, keine Chance.
fabile hat geschrieben:
08.09.2019 - 12:11
Ein direkter Weg Nagens-Segneshütte ist wohl baulich ziemlich aufwändig und ob da wohl der Landschaftsschutz mitmacht?
Ich bin mir zu 100% sicher, das dieser Wanderweg unterhalb der oberen Felswand vorbeiführen wird. Somit nicht besonders aufwändig.

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 09.09.2019 - 16:50

Ich bin von der "alten" Bergstation auf 2173m ausgegangen. Von dort her, wäre ein Weg zur Segneshütte problematisch. Aber der Nagenshütte gibt es ja einen Weg ins Tal. Kommt also ein wenig darauf an, wo man die Bergstation hinpflanzt.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 10.09.2019 - 08:20

Ohne Kunstbauten (Tunnel, Brücke oder riesige Sprengungen) würde ich sogar sagen, ein direkter Weg oder gar eine Piste ist von dort zur Segneshütte ist absolut unmöglich.

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 10.09.2019 - 09:10

Die Frage ist doch, wo die Bergstation der Sektion Startgels-Nagens und die Talstation von Nagens-Cassons am besten hinkommen sollen. Wenn man das Restaurant Nagens nützen will, dann in der Nähe davon. Wenn man das Restaurant nicht braucht, dann kann man die Stationen Richtung Grauberg verschieben. Eigentlich wäre ja vom Standort her Grauberg am besten. Die Linienführung auf den Cassons wäre am direktesten. Und man kann die Grauberg-Piste oder den bestehenden Wanderweg nach der Segnes-Hütte für den Zugang zur Segnes Hütte gebrauchen. Ein Restaurant wird man sowieso am Cassons brauchen.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 10.09.2019 - 11:14

fabile hat geschrieben:
10.09.2019 - 09:10
Die Frage ist doch, wo die Bergstation der Sektion Startgels-Nagens und die Talstation von Nagens-Cassons am besten hinkommen sollen. Wenn man das Restaurant Nagens nützen will, dann in der Nähe davon. Wenn man das Restaurant nicht braucht, dann kann man die Stationen Richtung Grauberg verschieben.
Das geht alles nur, wenn man alles auf einmal baut. Sofern man aber weiterhin erstmal die obere Sektion baut, muss man zwingend ab Nagens starten. Und zwar nahe genug, dass die Bahn bequem vom Arena Express erreichbar ist.
Eigentlich wäre ja vom Standort her Grauberg am besten. Die Linienführung auf den Cassons wäre am direktesten. Und man kann die Grauberg-Piste oder den bestehenden Wanderweg nach der Segnes-Hütte für den Zugang zur Segnes Hütte gebrauchen. Ein Restaurant wird man sowieso am Cassons brauchen.
Foppa - Nagens - Ils Cugns = 5.2 km
Foppa - Grauberg - Ils Cugns = 5.4 km
Nagens ist direkter. Wenn auch nur ein bisschen.

Und so super ideal ist der Standort Grauberg auch nicht, um zum Rest des Skigebiets zu kommen, muss man von Grauberg immer diesen Ziehweg/Schiebeweg (Piste 19) nehmen.

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 11.09.2019 - 11:07

Die Diskussion zeigt, dass es nicht so einfach ist, alle Interessen unter einen Hut zu bekommen.

Das heisst dann aber auch, dass wir die Graubergabfahrt nur via Mutta / La Siala werden fahren können. Auch sollte sich die WAG mal Gedanken machen, wie für den Wanderer die beste Lösung ausschauen könnte. Die Landschaft bei der Nagens Hütte ist ja nicht gerade super schön.


pat_rick
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 879
Registriert: 17.10.2012 - 13:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 67
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von pat_rick » 11.09.2019 - 12:46

Es ist doch nirgends schön wo Bergbahnen stehen ;)

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 11.09.2019 - 14:26

fabile hat geschrieben:
11.09.2019 - 11:07
Das heisst dann aber auch, dass wir die Graubergabfahrt nur via Mutta / La Siala werden fahren können.
Oder man könnte die Segnespiste wieder präparieren. Das Stück der Graubergabfahrt zwischen Grauberg und Segneshütte würde ich jetzt nicht vermissen.

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 11.09.2019 - 14:34

Segnespiste? Meinst Du die Platte?

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11278
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 1751 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 11.09.2019 - 14:48

Ich verstehe unter Segnespiste die ehemalige Piste vom Cassons via Segnesboden nach Startgels.
Allerdings ist mir nicht klar, wieso dann das Stück Grauberg-Segneshütte nicht mehr geben soll, zumal die Piste vom Cassons ja unterhalb der Segneshütte vorbei ging. Die Verbindung von Mutta und La Siala zur Segneshütte und weiter nach Startgels wird es immer brauchen, unabhängig wie die Bahnen gebaut werden.

Die Platt Alva kann er nicht meinen, die endet ja in resp. etwas unterhalb von Startgels.
2019/20:14Tg.:7xH’tux,3xSölden,2xPitztaler,1xSFee,1xTitlis 2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,Div.je1x
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1280
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 11.09.2019 - 14:52

Es war ein mal, vor langer Zeit, eine rote Piste welche vom Cassons über Ils Cugns zur Segneshütte führte. Diese gab es dann bis zur Stilllegung der Cassonsbahn noch als Route.

Plan findest du hier: viewtopic.php?t=8989&start=50

Unglaublich, wie viele Pisten seit damals aufgegeben wurden.
ski-chrigel hat geschrieben:
11.09.2019 - 14:48
Allerdings ist mir nicht klar, wieso dann das Stück Grauberg-Segneshütte nicht mehr geben soll, zumal die Piste vom Cassons ja unterhalb der Segneshütte vorbei ging. Die Verbindung von Mutta und La Siala zur Segneshütte und weiter nach Startgels wird es immer brauchen, unabhängig wie die Bahnen gebaut werden.
Ich meine, wenn du via Segnespiste zur Graubergabfahrt kommst, dann "verpasst" du den obersten Teil der Graubergpiste. Dass heisst du kannst diesen Teil via Cassons nicht wiederholen. Die Piste braucht es natürlich weiterhin.

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1583
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 11.09.2019 - 16:55

Ja ok, ich war immer noch beim Problem, wie komme ich von Nagens (bzw. wo die Bahn stehen wird) direkt zur Segneshütte. Die rote ab Cassons war eine der schönsten Pisten überhaupt, weil sie von der Landschaft her sehr schön war. Mit der neuen Bahn wird man wohl eine beschneite Piste machen müssen, damit man auch im Winter die Frequenzen hinbekommt. Die dürfte aber kaum über den unteren Segnesboden führen. Ich hoffe auch, dass man ab Cassons eine Verbindung nach Naraus macht, die besser ist als der Ziehweg, den es früher mal gab. Sonst ist Naraus völlig abgeschnitten. Bei Neuschnee jammerschade. Ich bin wohl rechtzeitig auf's Snowboard umgestiegen, da ist es mir eigentlich egal, ob Piste oder Route :D

Bis auf die Südhänge, die verharschen. Das war auch Problem am Cassons, dass der nur selten schön zu befahren war. Toll wäre ab Il Cuns eine präparierte Heini Hemmi, wo man direkt nach Foppa kommt. Ja, man muss ein wenig schieben....


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LK20, Zottel und 33 Gäste