Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Laax/​Flims/​Falera

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
philipp
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 04.01.2007 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von philipp » 14.12.2018 - 11:53

Hier die Präsentation anlässlich der Gemeindeversammlung in Flims am 10.12.2018

http://www.gemeindeflims.ch/data/pages/ ... resse).pdf

Aktueller Stand:

- Kapazität der Gondeln weiter reduziert auf 150 statt 250 Personen
- Weiterhin Sektionen Flims-Nagens und Nagens-Cassons (Igls Cuns)
- Etappe Nagens-Cassons 2022, Flims-Nagens 2024
- Wegfallen sollen: (1) Seilbahn Startgels - Grauberg (!), (2) Sesselbahn Foppa-Naraus
- Weiterhin auf der Karte sind: Sesselbahn Flims-Foppa, Skilift Spalegna (!)

Kommentar meinerseits:
- Mir erschliesst sich der Mehrwert der ersten Sektion weiterhin überhaupt nicht, nachdem Nagens schon durch die Gondelbahn bestens erschlossen ist, und somit das gleiche Ziel einfach mit einer zweiten Bahn angeschlossen wird.
- Mit der Wiedererschliessung des Cassons werden zusätzliche Skifahrer nach Startgels fahren. Gleichzeitig wird die Verbindung zurück nach dem Grauberg aufgehoben, womit man dann immer bis ins Tal hinunterfahren muss, was gänzlich unattraktiv ist.

Rätselhaft ist für mich die Finanzierung:
WAG 20 Mio
Gemeine Flims 20 Mio
Banken / Dritte tbd 40 Mio

-> Was soll der letzte Punkt heissen? Soll das ein Darlehen sein? Und wer ist dann Schuldner des Darlehens? Da wurde auch noch eine Cassons AG gegründet, in welcher die WAG und die Gemeinde im VR sitzen. Ich befürchte, dass nach Vorstellung der WAG die Gemeinde Flims am Schluss für 60 Mio ein Risko tragen soll. Und allfällige Gewinne macht dann die WAG, welche ja Betreiberin sein soll. Man muss sagen, der Gurtner hat das wieder schlau aufgesetzt ...
Zuletzt geändert von philipp am 14.12.2018 - 12:08, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11997
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 14.12.2018 - 12:06

nachdem Naraus schon durch die Gondelbahn bestens erschlossen ist
Du musst noch „Naraus“ mit „Nagens“ ersetzen. Ansonsten stimme ich Dir völlig zu und meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Ich trauere dem Ypsilon weiterhin nach. Das wäre für Skifahrer UND Fussgänger die mit Abstand bessere Variante gewesen und der Grauberg-Ast hätte man dank der PB auch noch lange aufschieben können.
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

philipp
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 04.01.2007 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von philipp » 14.12.2018 - 12:13

ski-chrigel hat geschrieben:
14.12.2018 - 12:06
nachdem Naraus schon durch die Gondelbahn bestens erschlossen ist
Du musst noch „Naraus“ mit „Nagens“ ersetzen. Ansonsten stimme ich Dir völlig zu und meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Ich trauere dem Ypsilon weiterhin nach. Das wäre für Skifahrer UND Fussgänger die mit Abstand bessere Variante gewesen und der Grauberg-Ast hätte man dank der PB auch noch lange aufschieben können.
Danke für den Hinweis. Nagens und Naraus sind zwei Orte, wo ich immer wieder daneben greife, obschon ich an sich genau weiss, welcher Ort wo ist.

Für mich war das Y ebenfalls die bessere Variante, zumal mit dem neuen Konzept im Frühling / Sommer auch keine Erschliessung der mittleren Höhenlage mehr besteht, wenn es auf +2000 müM noch zu viel Schnee hat bzw. zu kühl / neblig ist.

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 891
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von simmonelli » 14.12.2018 - 12:21

Soll es dort eigentlich nur das Besucherzentrum geben oder werden vom Cassons dann auch Pisten geplant? In den Unterlagen klingt es eher nach "Verdichtung" des Skigebietes in die andere Richtung. Und wenn die Grauberg-PB ersatzlos gestrichen wird, wird der Sektor deutlich unattraktiver.

Spannend auch das man mit dem Projekt "SWISSNESS" erreichen möchte - vermutlich ist das die Motivation für die vielen PB ;D
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
snowworld
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 272
Registriert: 31.07.2003 - 22:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von snowworld » 14.12.2018 - 14:02

Ich finde diese Variante auch nicht besonders. Da wäre eine Gondelbahn mit Mittelstation Stargels dann Nagens - doch wirklich viel attraktiver. Die Graubergpiste ist nur noch umständlich zu erreichen und bei steigenden Temperaturen ist ja gerade das Stück Stargels-Flims nicht sehr schön zu fahren bzw. überhaupt offenzuhalten. Für den Skifahrer bringt dass keinen großen Mehrwert. Ich glaube man plant da noch lange vor sich hin......dann wird's 2025 :(

Wie man das "gemütliche" Naraus opfern kann ist mir sowieso ein Rätsel....

Spannend wird es ja dann bei der Aufteilung der Verkehrseinnahmen zwischen der Cassons AG und der WAG sowie der Höhe der Betriebskosten.
Die WAG wird die Cassons AG ja nur betreiben, wenn auch hier ein Gewinn aus diesem Betriebsauftrag für die Cassons AG für die WAG übrigbleibt.

Die Cassons AG wird dann ja lange in den roten Zahlen bleiben, da die Abschreibungen ja sehr hoch sein werden.

Der Sommergast will doch auch keine Pendelbahnen....lange Wartezeiten bei Fahrt nach Fahrplan...kein Fahrkomfort....wenig Aussicht bei vielen Leuten....keine 360 Grad Aussicht an der Bergstation......warum das also ein Jahrhundertprojekt wird?

Eschinger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 127
Registriert: 04.09.2006 - 22:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Donaueschingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Eschinger » 14.12.2018 - 16:11

Mir kommt der Preis für beide Bahnen mit 80 Mio. sehr hoch vor.
Dafür sollte man schon für die untere Sektion eine 3-S und oben eine Stützen-freie Luftseilbahn bekommen.
Mir wäre aber auch die erste Y- Variante am liebsten!
Mit den eingesparten 30 Mio. Investitionskosten kann ich lange einen höheren Unterhalt bedienen.

philipp
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 04.01.2007 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von philipp » 15.12.2018 - 23:29

Falls es woanders besser passt, bitte verschieben:

Das neue Stenna bzw. die dortige Kindercity nutzt man bei der WAG, um den Kunden mit Kindern eine Preiserhöhung von rund CHF 6 pro Kind von 6-12 für die Tageskarte aufzuzwingen: Preis ist nicht mehr 1/3, sondern 1/3 plus rund CHF 6. Auch bei Mehrtageskarten gibt es erhebliche Preiserhöhungen.

Grund: Man verkauft Kindertageskarten nur noch mit einem Kindereintritt in die Kindercity zusammen, ohne dies gibt es die Tageskarte für Kinder nicht mehr.

Der Witz: Die Kinder können allein gar nicht in die Kindercity, sondern man müsste dazu noch ein teures Erwachsenenticket kaufen.

Das werden natürlich die wenigsten tun, weshalb es sich in meinen Augen schlicht und einfach um die neuste Kundenveräppelung von Laax handelt. Wenn man die Preise für die Kinder erhöhen will, dann soll man es offen sagen, und nicht hinter solch doofen Zwangs-"Kombiticket" verstecken.


j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3372
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von j-d-s » 16.12.2018 - 00:33

Hm, wird Foppa-Naraus ersatzlos gestrichen, d.h. die Pisten dort fallen weg? Oder solls ne Abfahrt Cassons-Naraus geben? (Und geht das überhaupt?)
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11997
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 16.12.2018 - 05:38

Gehen würde das schon, siehe zB. Pistenplan von 1994: http://s14.directupload.net/images/140226/ezuulxih.pdf
Quelle: viewtopic.php?p=4970556#p4970556
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 767
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Tiob » 17.12.2018 - 01:47

Grauberg zu streichen wäre ziemlich bekloppt bei dieser Variante. Der Sinn schlappe 80 Millionen in ein Projekt zu investieren das kaum Mehrwert generiert, und eher einen Rückschritt in Punkto Komfort bedeutet erschließt sich mir nicht. Wenn man mal überlegt was man alles (sinnvolles) mit so viel Geld machen könnte :nein:

oberländer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 551
Registriert: 05.09.2009 - 13:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von oberländer » 17.12.2018 - 21:01

philipp hat geschrieben:
14.12.2018 - 11:53
Kommentar meinerseits:
- Mir erschliesst sich der Mehrwert der ersten Sektion weiterhin überhaupt nicht, nachdem Nagens schon durch die Gondelbahn bestens erschlossen ist, und somit das gleiche Ziel einfach mit einer zweiten Bahn angeschlossen wird.
- Mit der Wiedererschliessung des Cassons werden zusätzliche Skifahrer nach Startgels fahren. Gleichzeitig wird die Verbindung zurück nach dem Grauberg aufgehoben, womit man dann immer bis ins Tal hinunterfahren muss, was gänzlich unattraktiv ist.
Ich werde aus Gurtner nicht mehr schlau.
Warum wälzt der Pläne für Anlagen, wo selbst der Laie sieht, dass das finanziell nicht aufgehen kann und anlagentechnisch ein grosser Rückschritt wär? Bringt den niemand zur Vernunft?

Wenn ich Gurtners Pläne richtig interpretiert habe, dann sollen die beiden Bahnen auch in erster Linie den Sommerbetrieb abdecken.
Im Sommer fährt der Arena-Express ohnehin leer. Warum also eine zweite Luftseilbahn von Flims her?
Da kann man den Arena-Express mit reduzierter Förderleistung Laax-Nagens durchgehend laufen lassen und eine neue Luftseilbahn mit Talstation direkt neben der Bergstation vom Arena-Express bauen.
Für das Geld, dass die Luftseilbahn kostet, kann man die Betriebskosten noch lange stemmen. Der Arena-Express macht Landschaftlich durchaus was her, die Kunden fahren mit Garantie lieber Gondeli als Luftseilbahn und den "Leuchtturm" Luftseilbahn lässt sich auch mit der 2. Sektion realisieren.
Selbst die 150er Gondeln finde ich viel zu gross für die Nachfrage. Man schaue zum Beispiel an den Titlis als Vergleich. Die Rotair ist halb so gros...
Rätselhaft ist für mich die Finanzierung:
WAG 20 Mio
Gemeine Flims 20 Mio
Banken / Dritte tbd 40 Mio

-> Was soll der letzte Punkt heissen? Soll das ein Darlehen sein? Und wer ist dann Schuldner des Darlehens? Da wurde auch noch eine Cassons AG gegründet, in welcher die WAG und die Gemeinde im VR sitzen. Ich befürchte, dass nach Vorstellung der WAG die Gemeinde Flims am Schluss für 60 Mio ein Risko tragen soll. Und allfällige Gewinne macht dann die WAG, welche ja Betreiberin sein soll. Man muss sagen, der Gurtner hat das wieder schlau aufgesetzt ...
Es sieht so aus, dass ein Viertel WAG zahlt, ein Viertel die Gemeinde und die Hälfte (!) holt man sich als Kredit bei den Banken, als Sicherheit dienen wohl WAG und die Gemeinde je zur Hälfte.
Die Gewinne wird man sich schon aufteilen, aber wenn die Cassons AG hops geht, kann Gurtner hinstehen und sagen, "wir von der WAG haben keine finanz. Mittel um die Kredite zurückzuzahlen, geht zur Gemeinde..."

Fassen wir also zusammen:
-Gurtner präsentiert als grossen Leuchtturm ein Projekt, was im Prinzip nur aus zwei Luftseilbahnen besteht, eine davon parallel zur bestehenden Gondelbahn.
-Das Potential um die 150er Kabinen zu füllen ist kaum vorhanden.
-Die Gemeinde Flims muss 25% der Kosten übernehmen und trägt das Risiko für den Kredit über weitere 25%.
-Geht die Bahn konkurs ist Gurtner mit einem blauen Auge raus und die Gemeinde bleibt auf dem Kredit und die verlorenen 20 Mio. sitzen.

An der kommenden Abstimmung wird sich zeigen, wie sehr "hörig" die Gemeinde Gurtner ist. Rein rational gesehen wäre es Wahnsinn, dem Kredit zuzustimmen.
Zuletzt geändert von oberländer am 20.12.2018 - 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11997
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 17.12.2018 - 21:22

Im Sommer fährt der Arena-Express ohnehin leer. Warum also eine zweite Gondelbahn von Flims her?
Da kann man den Arena-Express mit reduzierter Förderleistung Laax-Nagens durchgehend laufen lassen und eine neue Luftseilbahn mit Talstation direkt neben der Bergstation vom Arena-Express bauen.
Völlig einverstanden. Wenn schon kein Y, dann einfach die PB Nagens-Cassons, fertig, mehr braucht es nicht. Diese PB hat eine eindrückliche Strecke mit atemberaubenden Panorama auf beide Seiten. Das macht schon Sinn, aber die erste Sektion ist einfach nur Unsinn. Und bitte die Grauberg PB stehen lassen!

PS: Es geht um die Gemeinde Flims, nicht Laax.
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 19.12.2018 - 08:29

oberländer hat geschrieben:
17.12.2018 - 21:01
Ich werde aus Gurtner nicht mehr schlau.
Warum wälzt der Pläne für Anlagen, wo selbst der Laie sieht, dass das finanziell nicht aufgehen kann und anlagentechnisch ein grosser Rückschritt wär? Bringt den niemand zur Vernunft?
Ich habe leider das Gefühl, dass es die Gemeinde Flims ist, die hier zur Vernunft gebracht werden soll. Es scheint, dass sie keine Bahn (den Arena Express) mittragen wollen, wenn dieser mehr als die Hälfte in Laax ist. So wird auch bei der neuen Platzierung der Mittelstation genau darauf geachtet, dass man ja keinen Meter weiter als nötig in Laaxer Gemeindegebiet rein kommt. Eigentlich ist gerade mal die Station auf Laaxer Boden (Seite 28 in der Präsentation). Klar, ist nur eine Vermutung, aber ich sehe nicht ein, wieso man hier ansonsten so eine unvernünftige Lösung präferiert.


fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1708
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 20.12.2018 - 09:49

Nö, es geht wohl darum, dass man die Gäste möglichst schnell auf den Berg bringen will. 1x umsteigen, dann ist man auf dem Cassons. Damit möchte man die Bustouristen anlocken.

Es stimmt aber schon, das ganze Projekt ist eher ein Murks. Schon die Talstation ist nicht zentral gelegen, sondern hinter dem Stenna-Center, sonst kommt man nicht an den Häusern am Hang vorbei. Da wäre halt der Arena-Express besser gelegen. Und da könnte man doch die Gondeln mit Tablets, Multimedia oder sonstigem Schnick-Schnack ausrüsten, damit die Gäste aus Asien das geil finden. :biggrin:

An die Sektion auf den Cassons mag ich noch glauben, an die 1. Sektion kaum.

Und wenn es Grauberg und Naraus nicht mehr gibt, geht der Innerberg grösstenteils flöten. Dann kann nur noch ein verschärfter Klimawandel mich trösten, da es dann kaum mehr Tiefschneewetterlagen in den tieferen Regionen geben wird....

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11997
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 20.12.2018 - 10:12

Schon die Talstation ist nicht zentral gelegen, sondern hinter dem Stenna-Center, sonst kommt man nicht an den Häusern am Hang vorbei.
Wie kommst Du darauf? Gemäss dem Plan soll sie etwas oberhalb der Legna-Bar quasi auf der heutigen Piste zu stehen kommen.
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 20.12.2018 - 10:36

fabile hat geschrieben:
20.12.2018 - 09:49
Nö, es geht wohl darum, dass man die Gäste möglichst schnell auf den Berg bringen will. 1x umsteigen, dann ist man auf dem Cassons. Damit möchte man die Bustouristen anlocken.
OK, eine Ausrichtung auf Bustouristen ist durchaus möglich. Den mit den grossen Gondeln kann man diese direkt abgreifen. Der Bus kann gleich komplett mit Reiseleitung in die Gondel einsteigen und ab geht die Post. Das kann durchaus für genau dieses Klientel eine gute Lösung sein, für den Rest der Touristen hat diese Lösung aber nur Nachteile.
Ein Problem haben die Herren aber mit dieser Ausrichtung, die Asiaten wollen auf den Gipfel und nicht irgendwo am Hang ausgeladen werden. Ich weis, auch Titlis geht nicht bis ganz rauf bietet jedoch in fast alle Himmelsrichtungen ausblick, und Jungfraujoch ist auch kein richtiger Gipfel (die Sphinx dient hier jedoch als Ersatz für einen richtigen Berggipfel). Ils Cugns wird es hier schwer haben UNESCO hin oder her.

So wie ich es sehe, geht der Trend im Bahnenbau sowieso genau in die andere Richtung, Pendelbahnen werden wo möglich durch andere Systeme ersetzt. Das sieht man bei vergleichbaren Bergen welche bereits Ganzjahrestourismus erfolgreich anbieten, z.B. Klein Matterhorn und Titlis. Am Klein Mattehorn wurde zuerst der MEX gebaut, parallel zur bestehenden PB Kette, und nun auch noch die 3S für die letzte Sektion. Am Titlis wurde die EUB weiter nach oben gezogen so dass nun nur noch das letzte Stück eine PB ist.
Es stimmt aber schon, das ganze Projekt ist eher ein Murks. Schon die Talstation ist nicht zentral gelegen, sondern hinter dem Stenna-Center, sonst kommt man nicht an den Häusern am Hang vorbei.
Laut Seite 26 der Präsentation wird die Talstation zwischen AEX und Talstation Foppa kommen und über einen Tunnel angebunden. Es werden wohl ein paar Häuser überquert!
Da wäre halt der Arena-Express besser gelegen. Und da könnte man doch die Gondeln mit Tablets, Multimedia oder sonstigem Schnick-Schnack ausrüsten, damit die Gäste aus Asien das geil finden. :biggrin:
Im MEX in Zermatt gibt es in den Gondeln neu (wie neu kann ich nicht genau sagen) Lautsprecherdurchsagen bei denen man in mehreren Sprachen in der Gondel begrüsst wird und die Stationen werden jeweils einiges vor der Einfahrt angesagt. Die Durchsagen werden für jede Gondel einzeln gesteuert (vielleicht über Funk von den Stützen aus?). Eine schöne Sache und scheinbar nachrüstbar.

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 891
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von simmonelli » 20.12.2018 - 11:02

philipp hat geschrieben:
15.12.2018 - 23:29
Falls es woanders besser passt, bitte verschieben:

Das neue Stenna bzw. die dortige Kindercity nutzt man bei der WAG, um den Kunden mit Kindern eine Preiserhöhung von rund CHF 6 pro Kind von 6-12 für die Tageskarte aufzuzwingen: Preis ist nicht mehr 1/3, sondern 1/3 plus rund CHF 6. Auch bei Mehrtageskarten gibt es erhebliche Preiserhöhungen.

Grund: Man verkauft Kindertageskarten nur noch mit einem Kindereintritt in die Kindercity zusammen, ohne dies gibt es die Tageskarte für Kinder nicht mehr.

Der Witz: Die Kinder können allein gar nicht in die Kindercity, sondern man müsste dazu noch ein teures Erwachsenenticket kaufen.

Das werden natürlich die wenigsten tun, weshalb es sich in meinen Augen schlicht und einfach um die neuste Kundenveräppelung von Laax handelt. Wenn man die Preise für die Kinder erhöhen will, dann soll man es offen sagen, und nicht hinter solch doofen Zwangs-"Kombiticket" verstecken.
Da kann ich ja froh sein, dass ich dieses Jahr bei der Tourismusorganisation der Schweiz einen 6-Tagespass für 6-12jährige gewonnen habe. :wink:
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1708
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 20.12.2018 - 11:18

Laut Seite 26 der Präsentation wird die Talstation zwischen AEX und Talstation Foppa kommen und über einen Tunnel angebunden. Es werden wohl ein paar Häuser überquert!
Na dann mal viel Spass, da wird es mit Einsprachen nur so hageln. Fraglich wird auch sein, ob die Flimser Stimmbürger dem Abriss von Grauberg und Naraus einfach so zustimmen werden. Ich würde da - wäre ich Flimser - wohl auch mit nein stimmen. Foppa und Spalegna (!) will man gnädigerweise stehen lassen. Ein Dreiersessel und einen Skilift im schneearmen Gebiet. Irgendwie scheint mir das alles nicht so recht durchdacht.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 20.12.2018 - 12:45

fabile hat geschrieben:
20.12.2018 - 11:18
Na dann mal viel Spass, da wird es mit Einsprachen nur so hageln. Fraglich wird auch sein, ob die Flimser Stimmbürger dem Abriss von Grauberg und Naraus einfach so zustimmen werden. Ich würde da - wäre ich Flimser - wohl auch mit nein stimmen. Foppa und Spalegna (!) will man gnädigerweise stehen lassen. Ein Dreiersessel und einen Skilift im schneearmen Gebiet. Irgendwie scheint mir das alles nicht so recht durchdacht.
Ich hoffe sehr, dass die erste Sektion scheitert. Mein Hauptgrund dagegen ist die Talstation, und der Wegfall der bestehenden Bahnen. Die Talstation für so eine riesige Gondel wird auch entsprechend gross sein, und dies sehe ich als absolut unnötige Verschandelung des Ortsbildes. Klar hat es an der Stelle bereits Gebäude und Stützen, aber nicht in dieser Grösse.
Ich sehe auch überhaupt keine finanziellen Vorteile dieses Projekts. Für dieses Geld werden an anderen Orten 3S-Bahnen gebaut oder eine EUB mit Zwischenstationen.

Die zweite Sektion sehe ich viel positiver. Da könnte wirklich was schönes entstehen, mit einer stützenlosen PB welche vielleicht ein par Extras für die Touris. Cabrio, Rotair, Glassboden, da gibt es einiges was mach da machen könnte.


fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1708
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von fabile » 21.12.2018 - 09:37

Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, wo die Talstation genau hinkommt. Direkt zwischen dem Foppasessel und dem Arenaexpress ist kaum genügend Platz und wenn man die weiter oben hinstellt, dann müssen die Gäste laufen, kann man das den Bus-Touris zumuten? Es wird wohl so kommen, das man zuerst Nagiens-Cassons baut. Hoffentlich gibt es dann eine Gnadenfrist für Naraus und Grauberg, bis sich herausstellt, ob eine 1. Sektion überhaupt Sinn macht.

Gespannt bin ich auf den neuen Zielhang beim Stenna-Center, wie der realisiert wurde.

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1950
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Estiby » 21.12.2018 - 10:07

fabile hat geschrieben:
21.12.2018 - 09:37
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, wo die Talstation genau hinkommt. Direkt zwischen dem Foppasessel und dem Arenaexpress ist kaum genügend Platz und wenn man die weiter oben hinstellt, dann müssen die Gäste laufen, kann man das den Bus-Touris zumuten? Es wird wohl so kommen, das man zuerst Nagiens-Cassons baut. Hoffentlich gibt es dann eine Gnadenfrist für Naraus und Grauberg, bis sich herausstellt, ob eine 1. Sektion überhaupt Sinn macht.

Gespannt bin ich auf den neuen Zielhang beim Stenna-Center, wie der realisiert wurde.
Ist alles in dem verlinkten PDF-Dokument zu sehen (Standort Talstation/Tunnel zur Talstation/Zielhang Stenna-Center/Geplante Öffnungstermine):
Was nicht dabei steht ist, wann Naraus und Grauberg stillgelegt werden soll. Auch ich hoffe auf nie - wenigstens in Bezug auf Naraus wohl Wunschdenken. Aber Grauberg macht einfach keinen Sinn diese im Zusammenhang mit der neuen Bahn Nagens-Ils Cugns abzureißen. Durch diese Bahn gelangt sie doch erst wieder zu mehr Bedeutung. Auf die PB Flims-Nagens kann ich auch verzichten
philipp hat geschrieben:
14.12.2018 - 11:53
Hier die Präsentation anlässlich der Gemeindeversammlung in Flims am 10.12.2018

http://www.gemeindeflims.ch/data/pages/ ... resse).pdf

Aktueller Stand:

- Kapazität der Gondeln weiter reduziert auf 150 statt 250 Personen
- Weiterhin Sektionen Flims-Nagens und Nagens-Cassons (Igls Cuns)
- Etappe Nagens-Cassons 2022, Flims-Nagens 2024
- Wegfallen sollen: (1) Seilbahn Startgels - Grauberg (!), (2) Sesselbahn Foppa-Naraus
- Weiterhin auf der Karte sind: Sesselbahn Flims-Foppa, Skilift Spalegna (!)

Kommentar meinerseits:
- Mir erschliesst sich der Mehrwert der ersten Sektion weiterhin überhaupt nicht, nachdem Nagens schon durch die Gondelbahn bestens erschlossen ist, und somit das gleiche Ziel einfach mit einer zweiten Bahn angeschlossen wird.
- Mit der Wiedererschliessung des Cassons werden zusätzliche Skifahrer nach Startgels fahren. Gleichzeitig wird die Verbindung zurück nach dem Grauberg aufgehoben, womit man dann immer bis ins Tal hinunterfahren muss, was gänzlich unattraktiv ist.

Rätselhaft ist für mich die Finanzierung:
WAG 20 Mio
Gemeine Flims 20 Mio
Banken / Dritte tbd 40 Mio

-> Was soll der letzte Punkt heissen? Soll das ein Darlehen sein? Und wer ist dann Schuldner des Darlehens? Da wurde auch noch eine Cassons AG gegründet, in welcher die WAG und die Gemeinde im VR sitzen. Ich befürchte, dass nach Vorstellung der WAG die Gemeinde Flims am Schluss für 60 Mio ein Risko tragen soll. Und allfällige Gewinne macht dann die WAG, welche ja Betreiberin sein soll. Man muss sagen, der Gurtner hat das wieder schlau aufgesetzt ...

fabile hat geschrieben:
12.12.2018 - 15:49
Neu sind die Sessel beim Plaun-Sessel, die sogar beheizt werden sollen.

Im PR-Heftchen wurde eine 10er Gondelbahn vorgestellt, die von Falera via Curnius auf den Crap führen soll. Dies mit einem Projekt von einem Art Rock Resort in Falera (aber am Dorf Eingang).
Kann man dazu eigentlich auch irgendwelche Informationen im Internet finden? Davon habe ich in deinem Post das erste Mal gelesen/gehört. Wo soll die Talstation in Falera denn genau hinkommen?

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Naturbahnrodler » 21.12.2018 - 10:32

fabile hat geschrieben:
21.12.2018 - 09:37
Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, wo die Talstation genau hinkommt. Direkt zwischen dem Foppasessel und dem Arenaexpress ist kaum genügend Platz und wenn man die weiter oben hinstellt, dann müssen die Gäste laufen, (...)
Habe ich doch geschrieben, ist auf Seite 26 in den Folien, da stehen sogar die Koordinaten und dass es einen 90 Meter langen Tunnel als Zugang geben wird.
kann man das den Bus-Touris zumuten?
Nein, kann man nicht. Man sollte eine Seilbahn ohne Kabinen entwickeln, nur mit einer Plattform. Da können die Busse dann direkt drauf fahren und die Asiaten müssen nicht mal umsteigen und können direkt auf dem Cassons aussteigen [/Sarkasmus]

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4360
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von jwahl » 21.12.2018 - 11:27

Worüber ich auch gestolpert bin: Betonstützen?

Jakob

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1950
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von Estiby » 21.12.2018 - 12:12

jwahl hat geschrieben:
21.12.2018 - 11:27
Worüber ich auch gestolpert bin: Betonstützen?

Jakob
Ist schon wieder veraltet :wink: Soll jetzt doch "normale" Stützen geben.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 11997
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal

Re: Projekte und Neuigkeiten in Flims LAAX Falera

Beitrag von ski-chrigel » 27.12.2018 - 12:01

Der neue Ziehweg zum Sattel besteht u.E. nicht nur aus Schnee. Da wurde vermutlich gebaggert. Hoffentlich hatten sie eine Bewilligung, nicht dass der Weg dann noch geschlossen wird... ;-)
Bild

Hier ein Vergleichsfoto vom Dezember 2017. Da es damals viel Schnee hatte, fällt der Vergleich schwierig:
Bild

Und eines vom Dezember 2016, damals natürlich noch nicht offen (ging erst im Februar auf):
Bild


Hier noch ein Bild der neuen Plaun-Sessel. Mir ist nicht ganz klar, ob die Gehänge die bisherigen sind. Die Federn der Klemmen sehen jedenfalls neu aus:
Bild
2019/20:75Tg:32xLaax,10xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Brambrüesch
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 12 Gäste