Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Obersaxen / Val Lumnezia

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
yves
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 23.04.2003 - 15:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Genf, Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von yves » 28.07.2005 - 15:03

Hallo!

Haben wir wirklich kein News-Topic für Obersaxen? Hab jedenfalls keins gefunden. Auf http://www.vallumnezia.ch gibts was neues zu berichten:
Sesselversteigerung

Wollten Sie nicht schon immer einmal Besitzer einer Bergbahn sein?

Am 30. Juli 2005 können Sie es werden!

Und jetzt zum "Kleingedruckten":

Natürlich werden Sie nicht Besitzer einer ganzen Bergbahn, aber Sie können zumindest stolzer Besitzer eines bequemen Sessels der alten 2er Sesselbahn Vella-Triel werden. Die bestehende Sesselbahn aus dem Jahre 1970 wird in diesem Sommer durch eine moderne 4er-Sesselbahn ersetzt.

Aus diesem Grund versteigern die Bergbahnen Obersaxen/Piz Mundaun die alten, nicht mehr benötigten Sessel. Der ganze Erlös aus dem Sesselverkauf und der Festwirtschaft wird an wohltätige Institutionen im Val Lumnezia überwiesen.

Datum: Samstag 30. Juli 2005
Ort: auf dem Parkplatz der Bergbahnen in Vella
Zeit: ab 10.00 Uhr

Für Festwirtschaft mit Grill ist gesorgt

Der Anlass findet bei jeder Witterung statt

Auf Ihren Besuch freuen sich der Gantrufer mit dem Bergbahnteam
Liebe Grüsse und viel Erfolg, falls sich jemand einen Habegger-Sessel ersteigern will!

yv

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4310
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von jwahl » 28.07.2005 - 15:06

Hui, an die DSB habe ich ganz ganz vage Kindheitserinnerungen. Bleibt nur die Frage ob dass eine 4KSB oder 4SB wird.

J

Benutzeravatar
Tommyski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 332
Registriert: 05.07.2004 - 09:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Tommyski » 28.07.2005 - 16:18

Find ich gut dass sie die Sessel versteigern wollen - und noch besser find ich dass eine neue Bahn kommen wird :mrgreen:

Wollen wir hoffen dass es eine kuppelbare Bahn handelt. Dann müssten Sie nur noch Bahnen im Bereich Stein durch kuppelbare Bahnen ersetzen dann wärs echt gut.

Mein Vorschlag:

Kurzfristig:
6-KSB von Gischniga nach Stein als Ersatz für den SL
4-KSB von Wali nach Stein als Ersatz für die 3 SB

Langfristig:
8-EUB von Meierhof nach Stein mit Mittelstation Kartitscha als Ersatz für die 4 KSB und die 3 SB

Auch im Bereich Lumnezia - Lumbrein - Patlarm - Alp Sezner könnte man noch viel machen. Die Abfahrten / Landschaft in diesem Bereich sind echt spitze :gut:

Aber Bahnen dieser Dimensionen werden wohl noch auf sich warten lassen, denn so locker sitzt das Geld bestimmt nicht... :nixweiss:

Greetz, Tommyski
Ein Winter ohne Skifahren ist wie ein Auto ohne Motor - undenkbar !

jul
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2375
Registriert: 09.06.2003 - 20:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jul » 28.07.2005 - 21:12

Die 4KSB Triel-Hitzeggen könnte man auch ersetzen obwohl sie nicht so alt ist, aber die ist Marke Schüttelmayr, so arg bin ich noch nie durchgeschüttelt worden wie bei der. Ansonsten geb ich dir recht mit den Plänen. Vll noch die 3SB Valata-Cuolm Sura ersetzen. Die neue 4KSB wird lt. MM kuppelbar!
NICHT MEHR IM FORUM AKTIV!!!!!

Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddington » 30.09.2005 - 17:49

23. September 2005, Bündner Tagblatt
Ve l l a
SpektakuläreHelikopterflüge

Heute Freitagnachmittag werden in Vella die zehn Masten für die
neue Vierer-Sesselbahn Vella–Triel der Bergbahnen Piz Mundaun
geflogen und montiert. Der Helikopterflug mit dem Kamov,
dem grössten Helikopter der Schweiz, dürfte wohl der spektakulärste
und spannendste Arbeitsvorgangbei der Realisierung dieser
Transportanlage darstellen.
Der Spatenstich für den neuen Zubringer aus dem Oberlugnez in
das Skigebiet von Mundaun-Obersaxen erfolgte am 11. Juli. Wie Josef
Brunner,Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Piz Mundaun
AG, auf Anfrage erklärte, geht der Neubau in grossen Schritten voran.
Die Rohbauarbeiten an den Berg- und der Talstation sowie an
den Fundamenten der Masten seien abgeschlossen. Nun gehe es um
die Installationen. Sobald die Masten stehen, werden die Rollen
montiert und die Seile eingezogen.
In den Stationen werden derzeit die notwendigen technischen
Einrichtungen installiert. Gemäss Brunner befindet man sich gut im
Terminplan, und auch kostenseitig habe es bisher keine Überraschungen
gegeben. Die Einweihung ist für Anfang Dezember vorgesehen
und wird mit der Generalversammlung kombiniert.

Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddington » 04.11.2005 - 15:38

auf der HP des Hotel Gravas habe ich noch Bilder dazu gefunden:

BildBild


Bei den Bergbahnen ist davon ja gar nichts zu lesen.
Wo auch? Auf deren Homepage (http://www.obersaxen-mundaun.ch) steht seit 2 Jahren:
DIESE HOMEPAGE BEFINDET SICH NOCH IN ARBEIT. SIE KÖNNEN UNS GERNE EIN MAIL SCHICKEN

Eigentlich unglaublich für ein so grosses Skigebiet! :kapierichnicht:

Aber dazu passt dieser Artikel aus der SÜDOSTSCHWEIZ vom FREITAG, 21. OKTOBER 2005
Komitee übt harsche Kritik an Bergbahnen Obersaxen
Das neu gegründete Komitee «Pro Tourismus» wehrt sich
gegen die Geschäftspolitik der Bergbahnen Obersaxen AG
und will sich für touristische Anliegen der Region einsetzen.
so.- In Obersaxen haben sich Anfang dieses Monats Gäste,
Einwohner und Bergbahnaktionäre zum Komitee «Pro
Tourismus» formiert. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt,
die Region Obersaxen- Mundaun-Lumnezia als Ferienziel aufzuwerten,
wie aus einer Medienmitteilung von gestern hervorgeht.
Konkrete Vorschläge und Forderungen, wie dieses Ziel
erreicht werden soll, werden an der Generalversammlung
der Bergbahnen Obersaxen AG vom 29. Oktober präsentiert.
Verärgerte Gäste Ein weiterer Grund für die Gründung
des Komitees ist die wachsende Unzufriedenheit über die
Geschäftspolitik der Bergbahnen Obersaxen AG.
Diese verhindere konstruktive und kooperative Lösungen
zur Erhaltung und Förderung der Tourismusregion, wird
in der Medienmitteilung betont. Mit veralteten Strukturen,
zurückhaltender Informationspolitik sowie mangelnder
Kooperationsbereitschaft gegenüber anderen Institutionen wie
Verkehrsverein, Gemeinde und Skischule sorgten die Bergbahnen
für zunehmende Verärgerung unter Einheimischen und Gästen.
So wurde beispielsweise erst gerade kürzlich die Sponsoring-
Partnerschaft mit dem Ski- und Sportclub Obersaxen, der unter
anderem den Nachwuchsskisport fördert, aufgelöst.
Kurswechsel gefordert Das Komitee «Pro Tourismus» fordert
deshalb in einem ersten Schritt einen radikalen Kurswechsel
des Verwaltungsrats der Bergbahnen und eine aktive, zukunftsgerichtete
Tourismuspolitik. Das Gremium soll künftig mit Vertretern aus dem
Komitee – insbesondere Mitgliedern des Gemeinderats sowie Marketingspezialisten – verstärkt werden, die die Bedürfnisse der
Gäste und die wirtschaftlichen Interessen der Region repräsentieren,
wie es weiter heisst. Mit einer Strategie, die den Gast ins Zentrum
rückt, soll die touristische Entwicklung der Region wieder angekurbelt,
das Potenzial ausgeschöpft und die wirtschaftliche Zukunft der Region Obersaxen- Mundaun-Lumnezia langfristig gesichert werden.
Halfpipe für die Jungen?
Abgesehen davon setzt sich das Komitee ein für einen attraktiveren Sommerbetrieb, ein umfassendes Restaurationsangebot und
mehr Flexibilität bei den Bergbahn-Abonnementen, die auf
die Bedürfnisse von Familien und Jugendlichen zugeschnitten
werden sollen. Mit einer offenen Informationspolitik soll Gerüchten
über die mögliche Schliessung von Transportanlagen vorgebeugt
werden. Und unpräparierte Pisten und Wintergolfanlagen sollen
baldmöglichst der Vergangenheit angehören. Für das jüngere
Publikum soll ausserdem eine gepflegte Halfpipe an geeigneter
Stelle errichtet werden.

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 05.11.2005 - 13:17

Sorry aber der Sommerbetrieb da oben ist echt mies!! :( Nur Wochenende 3h am Tag und erst noch nur am Sektion 2 vom Wali zum Stein und Cuolm Sura zum Piz Mundaun sowie Triel Hitzeggen. Anbindung an den ÖPV = 0 Echt Schade!! ---> Überdenken!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4310
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von jwahl » 05.11.2005 - 16:50

Das mit dem mangelnden Marketing ist ja nichts neues: Kein kleines Skigebiet, in keinem Skiatlas eingetragen, keine Werbung usw. Und es soll ja Leute geben die es dort besser finden als in der gegenüberliegenden Alpenarena. Unverständlich
Jakob

Schiffle
Massada (5m)
Beiträge: 55
Registriert: 08.02.2005 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Rheinfelden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Schiffle » 05.11.2005 - 17:28

Im neuen Skiatlas von Naumann und Göbel ist das Skigebiet von Obersaxen-Lumnezia übrigens drinnen.

Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddington » 14.12.2005 - 12:12

BT 12.12.2005
Neuer Zubringer

«Was lange währt, wird endlich gut.» Unter diesem Motto stellte
Josef Brunner die Einweihungsfeier der Vierersesselbahn Vella–Triel,
die nach der Generalversammlungerfolgte.

Von Gieri Dermont
Die Einsegnung der neuen Vierersesselbahn Vella – Triel an der
Talstation in Pellas erfolgte durch den Ortspfarrer, Dekan Marcus Flury.
Das lange Warten habe sich gelohnt und man dürfe stolz sein auf
das gelungene Werk, bemerkte Josef Brunner,Verwaltungsratspräsident
der Bergbahnen Piz Mundaun AG. Die Benützer der Anlage, die
nicht nur alle Vorzüge der modernen Bergbahntechnik aufweise,
sondern sich auch gut in die Umgebung einfüge, dürften deshalb
die komfortable Fahrt ins Skigebiet geniessen und nicht wehmühtig
an den ersetzten, 35 Jahre alten Sessellift zurückdenken.
In knapp fünf Minuten Vom neuen Zubringer auf der
Lugnezer-Seite dürften auf der anderen Seite der Mundaun-Sezner-
Kette sowohl die Bergbahnen Piz Mundaun wie die Bergbahnen
Obersaxen profitieren. Die von der Firma Garaventa gelieferte
kuppelbare Vierersesselbahn ersetzt die festgeklemmte Zweiersesselbahn,
die in diesem Sommer abgerissen wurde. Sie überwindet auf
einer Länge von 1230 Metern eine Höhendifferenz von 380 Metern.
Die Fahrgeschwindigkeit beträgt fünf Meter pro Sekunde und die
Fahrzeit knappe fünf Minuten. Auf den 55 Sesseln werden 1500 Personen
pro Stunde befördert.
Nach dem Einweihungsakt hatten Aktionäre und Gäste Gelegenheit,
sich von der Qualität der Bahn zu überzeugen. Im Bergrestaurant
«Triel» wurde ihnen von der Gemeinde Vella ein Apéro offeriert,
bevor es – wieder mit Bahn – ins Tal ging. Beim gemeinsamen
Mittagessen zeigten sich Einheimische und Gäste überzeugt,
dass mit dieser Bahn ein wichtiger Schritt für das Gedeihen der Unternehmung
und des Tals erfolgt sei.

Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von paddington » 14.12.2005 - 12:23

und noch ein Bild
Bild
Zuletzt geändert von paddington am 06.01.2010 - 00:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2335
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Any News bezueglich Obersaxen?

Beitrag von intermezzo » 20.02.2008 - 12:14

Obersaxen:

Gibts eigentlich so etwas wie Breaking News in Bezug auf den Ersatz (Zeithorizont) des Skilifts Gischniga-Stein in Obersaxen? Habe irgendwann in einem Geschäftsbericht der Bergbahnen davon etwas gelesen... Sonstige konkreten Ausbauplaene, dh. Ersatzanlagen in Sicht. Vielleicht weiss jemand in diesem Forum mehr dazu...

Im nächsten Winter 2008/09 soll ja die Beschneiung, vor allem auf dem Gebiet der ehemaligen Bergbahnen Obersaxen (Meierhof-Kartitscha-Stein), tuechtig ausgebaut werden.

intermezzo

Benutzeravatar
Seilbahnsimi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 574
Registriert: 21.02.2007 - 13:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hubersdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Seilbahnsimi » 20.02.2008 - 16:31

In den Geschäftsberichten beider Bergbahnunternehmren steht, dass man sich vor alle auf die Beschneiung konzentrieren wolle. Vielleicht kann dieses Jahr mit dem Bau der Beschneiung bereits dieses Jahr im Frühsommer begonnen werden. Von neuen Liftanlagen steht leider nichts! :(
Am Balmberg da gehts ab im Schnee,
man muss nicht immer an die See!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2335
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Beitrag von intermezzo » 21.02.2008 - 15:12

Der Ersatz des Skilifts Gischniga-Stein wird kommen, wahrscheinlich aber nicht so schnell, da die Bergbahnen zuerst in die neuen Beschneiungsanlagen investieren...

Aber:

Zitate aus den beiden Geschäftsberichten 2006/07 resp. 2005/06 der Bergbahnen Obersaxen bzw. Piz Mundaun sagen aber klar und deutlich:

"Die Umsetzung des ganzen Projektes mit einem Investitionsvolumen von schätzungsweise gut 9 Mio. Franken hängt dann wesentlich von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln ab, zumal parallel dazu auch noch Ersatzanlagen für die Skilifte Misanenga und Gischniga geplant sind.

"Obwohl wir in den zwei Jahren nach der Sanierung der Gesellschaft bereits gut 6,7 Mio. Franken bilanzwirksam in neue Anlagen und Einrichtungen investiert haben, können und dürfen wir uns noch lange keine Ruhepause gönnen. Nunmehr konzentrieren wir uns voll auf die Verbesserung der Beschneiungsinfrastruktur. Zu diesem Zweck haben Experten aus verschiedenen Fachrichtungen im Verlaufe dieses Jahres die Grundlagen für die erforderlichen Ortsplanrevisionen zuhanden der Gemeindebehörden erarbeitet, sodass demnächst die raumplanerischen Verfahren in Gang gesetzt werden können. Sobald diese abgeschlossen sind, würden wir etappenweise an die Umsetzung dieses
Gesamtprojektes, welches primär die flächenmässige Beschneiung von Meierhof /Miraniga über Stein und Hitzeggen bis Vella vorsieht und mit Investitionen für die Bergbahnen Mundaun und Obersaxen zusammen von schätzungsweise gut 9 Mio. Franken verbunden wäre, gehen. Dies sind für ein mittleres Bergbahnunternehmen sicher beachtliche Brocken, die für alle Beteiligten eine grosse Herausforderung darstellen und nur mit vereinten Kräften bewältigt werden können."

Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von Mirco » 27.10.2008 - 16:07

In der heutigen Ausgabe der Südostschweiz war auf Seite 2 ein informativer Artikel über die Bergbahnen Obersaxen zu finden, wo der (gut ausgefallene) Geschäftsbericht präsentiert wurde. Da waren dann auch die Projekte zu hören: Am wichtigsten sei weiterhin die Erweiterung der Beschneiung - So wurde anscheinend diesen Sommer ein Speichersee erstellt. Der Ersatz der beiden Skilifte ab Misanenga und Gischniga sei zwar geplant, habe aber vorerst keine Priorität, da
1. die Bewilligungen noch laufen und
2. in den Umbau des Bergrestaurants Kartitscha Geld in Millionenhöhe gesteckt wurde.

Nicht nur Positives ist zu vermelden: Wenn die Betriebsbewilligungen der Skilifte Sasolas und Plitsches ablaufen, käme ein Abbruch der Anlagen in Frage.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2335
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von intermezzo » 28.10.2008 - 10:20

Abbruch der beiden Skilifte Sasolas und Plitsches: Diese Geschichte hatten wir doch schon mal! Was soll jetzt das nun wieder? Das wäre mit Abstand der idiotischste Entscheid, den die Bergbahnen Obersaxen treffen könnten, da das Gebiet Sasolas sehr variantenreich ist und landschaftlich unvergleichlich schön ist.

Aber die beiden Skilifte werden ja schon seit längerer Zeit von einem Unterstützungsverein (Prosasolas) sowie von den umliegenden Gemeinden (Ilanz, Surcuolm, Flond etc.) finanziell unterstützt, damit dieses Gebiet nicht den Spar- und Konsoliderungsplänen der Bergbahnen zum Opfer fällt.

Anzumerken ist auch noch, dass auf Lugnezer Seite mit dem Bau der Beschneiungsanlage begonnen wurde...
intermezzo

Richie
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3445
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von Richie » 28.10.2008 - 10:49

Hier gibt es auch noch noch ein Foto vom Bau des neuen Speichersees:

http://www.obersaxen-mundaun.ch/NEWS.82.0.html

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3408
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von Wombat » 28.02.2009 - 19:37

Ich hab da letzte Woche zufällig Telesguard gesehen. Dabei gab es einen Berricht aus dem Val Lumnezia. Sehe ich das Richtig das Obersaxen und Val Lumnezia 2 getrennte Bergbahn-Gesellschaften sind und Fusionieren wollen?
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5
18/19 Arzt hat gemeint, ich soll auf die Saison verzichten, wegen der Diskushernie.

Mirco
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1029
Registriert: 24.09.2006 - 13:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Graubünden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von Mirco » 01.03.2009 - 10:42

Kann es nicht sein, dass sie schon fusioniert sind? Mir sind die zwei Gesellschaften Obersaxen und Piz Mundaun (Val Lumnezia und die anderen Lifte am Piz Mundaun). Intermezzo sagt, der Skilift Stein sei die Grenze gewesen. Irgendwann zu Beginn des 21. Jahrhunderts machten die Obersaxen Bergbahnen irgendwas mit den Bergbahnen Piz Mundaun, die wegen ihrer überdimensioniert geplanten (und gebauten) Piz Mundaun-Sesselbahn in die Schulden geriet. So hat man es mir jedenfalls da oben erzählt. Aber das kann möglicherweise nicht stimmen.

Das ist der Stand meines Wissens. Ich hoffe mal, das Intermezzo mich noch berichtigen wird. :wink:
Zuletzt geändert von Mirco am 01.03.2009 - 19:15, insgesamt 2-mal geändert.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5945
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von TPD » 01.03.2009 - 11:29

Also gemäss Handelsregister existieren immer noch eine "Bergbahnen Obersaxen AG" und eine "Bergbahnen Piz Mundaun AG".
Kann natürlich sein dass sie vor ein paar Jahren eine "Betriebsgemeinschaft" gebildet haben, die von Laien fälschlicherweise auch als Fusion verstanden wird. Und nun wollen sie eben echt fusionieren.
Ist bei Bergbahnen kein unübliches Vorgehen.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3115
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von Theo » 01.03.2009 - 19:11

Wer genau wissen will wer da wem gehört kann sich hier die Geschaftsberichte der beiden Gesellschaften reinziehen.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
EBM
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 369
Registriert: 19.05.2007 - 22:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von EBM » 01.03.2009 - 21:37

Aus dem Jahresbericht 07/08 der BB Obersaxen
Wesentliche Beteiligungen:
Bergbahnen Piz Mundaun AG, Surcuolm
Geschäftstätigkeit: Bau und Betrieb von touristischen Beförderungsanlagen sowie von Hotel- und Restaurationsbetrieben

Aktienkapital: 1 530 000.00
Beteiligungsquote: 58.98%
Aus dem Jahresbericht 07/08 der BB Piz Mundaun AG, Surcuolm
Wesentliche Beteiligungen:
Valata-Tobel AG
175 Namenaktien der Valata-Tobel AG à CHF 1.00 = CHF 175.00
somit sind die Verhältnisse klar.

MarkyMark
Massada (5m)
Beiträge: 38
Registriert: 30.10.2008 - 03:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von MarkyMark » 02.03.2009 - 01:32

Früher gab es noch eine "Sutgeras Lumnezia SA" mit Sitz in Vella, die den Zweck des Baus und Betriebs von touristischen Beförderungsanlagen, von Hotel- und Restaurationsbetrieben sowie Kauf, Verkauf und Verwaltung von Immobilien hatte. Diese Gesellschaft fusionierte 1991 mit den Bergbahnen Piz Mundaun AG.

Insofern sind in der Region alle ursprünglichen Bergbahngesellschaften zumindest wirtschaftlich fusioniert worden. Die rechtliche Fusion der Bergbahnen Piz Mundaun AG mit der Muttergesellschaft ist wohl einzig eine noch nachzuholende Formaliät.
2008/2009: Lenzerheide, Vals, Sarn, Brigels, Obersaxen, Heavenly Valley, Kirkwood

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2335
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Obersaxen / Val Lumnezia

Beitrag von intermezzo » 02.03.2009 - 08:33

Wie EBM bereits richtig festgestellt und geschrieben hat, sind die Verhältnisse klar. Und das seit 2003 (wenn ich mich nicht irre), rechtlich spätestens aber seit 2004.

Kurz: Die Bergbahnen Obersaxen haben dank ihrer Mehrheitsbeteiligung an den BB Piz Mundaun AG das alleinige Sagen, sie bestimmen, was in Zukunft läuft (oder eben nicht läuft). Was die seit Jahren geplante Stilllegung des Sasolas-Gebiets betrifft, so kann man nur hoffen, dass vor allem die Gemeinde Luven gegenüber den BB Obersaxen Druck aufsetzen kann (mit den beiden Alpen im Skigebiet als Faustpfand) und das nach wie vor höchst bedrohliche Szenario der Gesamtschliessung der Skilifte Sasolas und Plitsches abwänden kann.

Ich bleibe dabei: Das Skigebiet Obersaxen ohne den Sasolas-Teil wäre für mich nur noch halb so viel Wert. Sasolas bietet nämlich ungeahnt viele Möglichkeiten: breite Carvinghänge, steile Freeride-Pisten vom Piz Mundaun runter, praktisch die einigen Waldabfahrten im ganzen Gebiet (ausser Lumnezia), landschaftlich einzigartiger Blick auf Ilanz, Laax und Chur etc. etc.

ich werde vom 7. März bis 14. März wieder in Obersaxen sein, vielleicht bringe ich ja dann Neues in Erfahrung...

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2335
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Beitrag von intermezzo » 02.03.2009 - 08:37

whats happening here?
Zuletzt geändert von intermezzo am 02.03.2009 - 11:47, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Florian86, gipfelstürmer1, Maxlii, Rennstier, ski-chrigel, Wursti und 23 Gäste