Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Tirolldk » 08.11.2020 - 07:08

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
07.11.2020 - 20:06
Tobi-DE hat geschrieben:
07.11.2020 - 14:29
Wie bitte?
Man baut den "Venet Bob" und eine Sternwarte und eine Saison später überlegt man die Schließung?
Schau dir Pettneu an, das ist kein Präzendensfall in der Gegend.
Da gibts einen großen Unterschied! Der Venet liegt vollkommen in öffentlicher Hand (Stadt Landeck + Gemeinden Zams und Fliess) und Pettneu war Privat geführt von dem Fam. Windisch! Landeck+Zams haben in den letzten Jahren jedes Jahr Hunderttausende dazugelegt um die Betriebsabgänge also Verluste zu kompensieren oder um Investitionen tätigen zu können.

Die Schließung hier ist eine reine Drohung der öffentlichen Hand weil augenscheinlich nichts funktioniert wie es soll und alles neue hinter den Erwartungen liegt! Aber das war in meinen Augen klar, denn es gibt mit Hochimst, Serfaus und Fiss die viel interessanten Alpincoster in nächster Umgebung! Man konzentriert sich auf Dinge des es zig mal gibt und kein Alleinstellungsmerkmal haben. Man könnte z.B. einen der längsten Biketrails der Alpen betreiben und das ohne großen Aufwand haben. Man verschläft alles oder „das Sture Volk der Grundbesitzer oder Bauern“ hier im Talkessel ist gegen neues! Und wenn eine Idee auf einmal wieder umgesetzt wird gibt es diese bereits und zieht auch nicht mehr Leute auf den Berg. Der Venet ist und bleibt das Naherholunhgsgebiet für uns Einheimische und wird niemals ein Berg der Gäste werden vor allem im Winter durch die großen und bekannten Gebiete in direkter Umgebung! Somit wird es auf Druck der Öffentlichkeit noch lange offen sein. Das man den Riefenlift im Dorf von Zams diesen Winter mal auflässt ist keine Schande. Aber auch hier gibt es immer wieder Petitionen von Eltern die sich zum Erhalt des Lifts aussprechen. Wichtig wäre das man die Rifenalbahn auf lange Sicht als zuverlässigen Zubringer Erhält. Durch die Beschneiung ist die zugehörige Abfahrt auch die einzigste sichere Achse ins Tal wenn mal alles stehen sollte.

Es gibt mittlerweile eine Hand voll guter Hotels in Landeck und Zams. Aber das macht den Venet immer noch nicht interessant das man eine Woche dort bleibt.

Das Geld vom Coster hätte man besser gespart um der Südabfahrt eine gscheite Beschneiung zu verpassen. Ohne diese braucht es hier keinen neuen Lift. Gerade dieser Teil des Gebietes ist der wichtigste für Familien und Anfänger. Denn hier liegt auch die Rodelbahn... Zudem wird der flache Teil durch den Wald rege von Tourengehern und Schneeschuhwanderen genutzt.

Es nutzt nichts immer der GF die Schuld an allem zu geben! Der Venet liegt wie schon geschrieben im Kreis vieler bekannter Gebiete das die Situation nicht einfacher macht sich als kleines Gebiet zu positionieren. Aber man könnte sich vor allem für den Winter ein Konzept Erarbeiten was noch niemand anbietet. Man sollte sich in Zukunft vor großen Investitionen genau anschaun ob diese noch nötig sind oder nicht. Denn der Venet ist ein absoluter Aussichtsberg und ist auch als Ski-/ und Wandergebiet immer einen Besuch wert.


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6496
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Seilbahnjunkie » 08.11.2020 - 14:07

Was ich z.B. nicht verstehe ist, dass man da oben eine Volkssternwarte errichtet und dann nicht mal zu astronomische Ereignissen Nachtfahrten anbietet.

Benutzeravatar
TONI_B
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 17.04.2020 - 13:25
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutsch-Wagram
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von TONI_B » 10.11.2020 - 05:08

Nachdem ich selber aktiver Amateurastronom mit kleiner eigener Sternwarte bin, wollte ich schauen, was da oben für Geräte vorhanden sind und wie man die eventuell nützen könnte. Doch auch eine längere Suche im Netz hat nichts gebracht! Wie kann man so viel investieren und dann keine Infos raus geben?

Das Einzige, was ich gefunden habe bezüglich der Beobachtungsmöglichkeiten ist das da: https://www.venet.at/highlights/sternenpark-venet/

Offensichtlich bringt man die Leute 1x pro Woche am Abend rauf zu einer kurzen "Führung" und bringt sie nach drei Stunden wieder runter. Aber nur wenn das Wetter passt...

Und die restliche Zeit? Steht das Ding unbenutzt herum? Auch wenn ich nicht heraus gefunden habe, welche Geräte aufgebaut wurden, sind sicher mehr als hunderttausend Euro investiert worden.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6496
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Seilbahnjunkie » 12.11.2020 - 21:44

Immerhin gibt es ja jetzt Abendfahrten, als ich letztes Jahr danach geschaut hatte gab es die noch nicht.

Benutzeravatar
TONI_B
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 17.04.2020 - 13:25
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutsch-Wagram
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von TONI_B » 13.11.2020 - 17:21

Na ja, das ist recht nett, wenn man aber nach drei Stunden wieder runter muss, stehen hunderttausende Euro sinnlos herum. Solche Geräte gehören die ganze Nacht genutzt! Belichtungszeiten über mehrere Nächte im Bereich von 10 bis 30 Stunden sind da keine Seltenheit.

Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Tirolldk » 13.11.2020 - 19:04

TONI_B hat geschrieben:
13.11.2020 - 17:21
Na ja, das ist recht nett, wenn man aber nach drei Stunden wieder runter muss, stehen hunderttausende Euro sinnlos herum. Solche Geräte gehören die ganze Nacht genutzt! Belichtungszeiten über mehrere Nächte im Bereich von 10 bis 30 Stunden sind da keine Seltenheit.
Ich würde es an Deiner Stelle mal bei den Bahnen anfragen!!! Denn es gibt ja noch das nicht unattraktive und fast neue Gipfelhotel der Bahnen nur wenige Schritte von der Warte entfernt! Dann sollte auch sowas wie Du sagst möglich sein ... Die meisten Besucher der Warte sind Gäste oder Familien mit Kindern aus der Region die einfache Dinge dort Erleben und Sehen wollen. Da reichen die 3 Stunden dann vollkommen aus. Dein Anliegen ist dann schon wieder was sehr spezielles aus Sicht eines Hobbyastronomen.

Benutzeravatar
TONI_B
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 17.04.2020 - 13:25
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutsch-Wagram
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von TONI_B » 14.11.2020 - 07:50

Klar kann man nachfragen!

Aber es wundert mich halt, dass nicht mehr Werbung gemacht wird. Und in der überschaubaren Community der Amateurastronomen ist darüber auch nichts bekannt. Ist für mich ein Zeichen, dass dort bezüglich Marketing nicht viel los ist...


Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Tirolldk » 14.11.2020 - 07:58

TONI_B hat geschrieben:
14.11.2020 - 07:50
Klar kann man nachfragen!

Aber es wundert mich halt, dass nicht mehr Werbung gemacht wird. Und in der überschaubaren Community der Amateurastronomen ist darüber auch nichts bekannt. Ist für mich ein Zeichen, dass dort bezüglich Marketing nicht viel los ist...
Die Bahnen haben zur Zeit auch andere Sorgen wie die Vermarktung eines Nischenproduktes.... Wie ich schon mal schrieb, halte ich Bob und Warte für eine absolute Fehlinvestition! Mit diesem Geld hätte man viel nötigere Dinge für den Sommer-/ und Wintertourismus angehen können! Das ist nur meine Sicht der Dinge! Dort läuft einfach vieles schief. Man muss nur im Sommer einmal durchs Gebiet wandern. Da nimmt man viel wahr!

Benutzeravatar
TONI_B
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 17.04.2020 - 13:25
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutsch-Wagram
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von TONI_B » 14.11.2020 - 09:30

Ich glaube sogar, dass gerade ein Nischenprodukt eine Chance für die Gegend wäre, denn mit "normalen" Tourismus hat man ja gegen die Konkurrenz (SFL, Arlberg usw.) nicht wirklich punkten. Da bleiben nur die "Einheimischen" als Gäste - und das ist wohl zu wenig. Aber wenn man in die Offensive geht und die Sternwarte im Paket mit dem Hotel vermietet, wäre das durchaus eine zusätzliche Einnahmequelle. Ich kenne das Fernrohr nicht, das da oben installiert wurde, aber rein nach der Größe der Kuppel dürfte es nicht gerade klein sein. Da kann man durchaus einige hundert € pro Nacht verlangen...

hch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 649
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von hch » 14.11.2020 - 09:39

TONI_B hat geschrieben:
14.11.2020 - 09:30
Ich glaube sogar, dass gerade ein Nischenprodukt eine Chance für die Gegend wäre, denn mit "normalen" Tourismus hat man ja gegen die Konkurrenz (SFL, Arlberg usw.) nicht wirklich punkten. Da bleiben nur die "Einheimischen" als Gäste - und das ist wohl zu wenig. Aber wenn man in die Offensive geht und die Sternwarte im Paket mit dem Hotel vermietet, wäre das durchaus eine zusätzliche Einnahmequelle.
Das sehe ich genauso, auch wenn mich persönlich weder Sternwarte noch Sommerrodelbahn nicht sonderlich interessieren, ist gerade ersteres ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal mit überregionaler Anziehungskraft. Letzteres gibt es zwar öfter, ist aber bei Familen (auch einheimischen) so weit ich das beurteilen kann immer sehr beliebt.

Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Tirolldk » 14.11.2020 - 11:10

hch hat geschrieben:
14.11.2020 - 09:39
TONI_B hat geschrieben:
14.11.2020 - 09:30
Ich glaube sogar, dass gerade ein Nischenprodukt eine Chance für die Gegend wäre, denn mit "normalen" Tourismus hat man ja gegen die Konkurrenz (SFL, Arlberg usw.) nicht wirklich punkten. Da bleiben nur die "Einheimischen" als Gäste - und das ist wohl zu wenig. Aber wenn man in die Offensive geht und die Sternwarte im Paket mit dem Hotel vermietet, wäre das durchaus eine zusätzliche Einnahmequelle.
Das sehe ich genauso, auch wenn mich persönlich weder Sternwarte noch Sommerrodelbahn nicht sonderlich interessieren, ist gerade ersteres ein ziemliches Alleinstellungsmerkmal mit überregionaler Anziehungskraft. Letzteres gibt es zwar öfter, ist aber bei Familen (auch einheimischen) so weit ich das beurteilen kann immer sehr beliebt.
Wieviele male gibt es die viel interessanteren und längeren Coaster in direkter Umgebung? Sag nur Fiss/ Serfaus und Hochimst. Deren Konzepte noch zu topen wird nicht gelingen.

Die Warte ist so klein, dass dort nicht die Massen kommen können wo ihr meint bzw. kostendeckend geführt werden könnte als Alleinstellungsmerkmal. Dafür braucht es Gäste die das gesamte Angebot des Berges nutzen müssten und z.B. nach einem genialen Skitag die der Venet bietet im Gipfelhotel zu Übernachten und dann eine Führung an Abend in der Warte machen würden. Es fehlt einfach ein schlüssiges Konzept dazu. Im Venet würde unendliches Potenzial stecken! Aber von außen gesehen kann man immer große Töne spucken. Deshalb bin ich jetzt ruhig. Vor allem als Wander-/ und Bikeeldorado gäbe es unzählige Möglichkeiten im Sommer außer dem E5 der ja bereits sehr gut angenommen wird. Das Gelände um den Berg herum ist so weitläufig und die Aussichten wo man genießen kann unvergleichlich!

hch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 649
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von hch » 14.11.2020 - 11:15

Tirolldk hat geschrieben:
14.11.2020 - 11:10
Wieviele male gibt es die viel interessanteren und längeren Coaster in direkter Umgebung? Sag nur Fiss/ Serfaus und Hochimst. Deren Konzepte noch zu topen wird nicht gelingen.
Ich glaube nicht dass man das Toppen muss. Sondern nur ein solides Angebot haben.
Tirolldk hat geschrieben:
14.11.2020 - 11:10
Die Warte ist so klein, dass dort nicht die Massen kommen können wo ihr meint bzw. kostendeckend geführt werden könnte als Alleinstellungsmerkmal. Dafür braucht es Gäste die das gesamte Angebot des Berges nutzen würden und z.B. nach einem genialen Skitag die der Venet bietet im Gipfelhotel zu Übernachten und dann eine Führung an Abend in der Warte machen würden. Es fehlt einfach ein schlüssiges Konzept dazu. Im Venet würde unendliches Potenzial stecken! Aber von außen gesehen kann man immer große Töne spucken. Deshalb bin ich jetzt ruhig. Vor allem als Wander-/ und Bikeeldorado gäbe es unzählige Möglichkeiten im Sommer außer dem E5 der ja bereits sehr gut angenommen wird. Das Gelände um den Berg herum ist so weitläufig und die Aussichten wo man genießen kann unvergleichlich!
Stimme dir als überzeugter Venet-Fan komplett zu. Übrigens gab es einmal einige selbstgebaute Bike-Strecken der lokalen kids. Die Venetbahn musste daraufhin auf drucke der Grundeigner den Bahntransport einstellen. Sprich es bräuchte eine größere politische Lösung, die aber leider auch z.B. am Patscherkopfel und umliegendem Mittelgebirge schwer ist.

Benutzeravatar
TONI_B
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 123
Registriert: 17.04.2020 - 13:25
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutsch-Wagram
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von TONI_B » 14.11.2020 - 11:20

Es ist schon klar, dass es die Sternwarte alleine nicht bringen wird! Aber in ein Gesamtkonzept eingebunden würde es für mich Sinn machen es wesentlich stärker zu bewerben. Das hat mich eben gewundert.

Beispielsweise gibt es auf der Gerlitzen ein Hotel mit eigener Sternwarte. Dort habe ich schon mal Urlaub gemacht und die binden dieses Angebot in ihre Werbung ein. So hätte ich es mir gedacht...
[Link setze ich keinen, sonst ist es ja Werbung. Aber man findet es leicht im Netz... :mrgreen: ]


Benutzeravatar
Skiphips
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 461
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Skiphips » 20.11.2020 - 17:11

Ehrenamtliche Allianz als Rettung für den Zammer Riefenlift
Der Riefenlift soll ehrenamtlich weiterbetrieben werden. Die Benutzung soll kostenlos sein.
Skitage Saison 19/20
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Nauders, 1x Samnaun-Ischgl, 1x Warth-Lech
Skitage 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet

Skitage 17/18 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon; Skitage 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage 13/14 2x Skicircus SHLF, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun; Skitage 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x SFL, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x SFL, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser

hch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 649
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von hch » 20.11.2020 - 17:42

Skiphips hat geschrieben:
20.11.2020 - 17:11
Ehrenamtliche Allianz als Rettung für den Zammer Riefenlift
Der Riefenlift soll ehrenamtlich weiterbetrieben werden. Die Benutzung soll kostenlos sein.
Finde ich eine gute Lösung. Mit dem Skigebiet hat der Lift mindestens seit der Schließung der Zammer Talabfahrt eigentlich nichts mehr zu tun, aber gerade für die lokale Jugend ist eher durchaus sinnvoll.

Tirolldk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 04.11.2014 - 15:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Neues am Venet – Landeck/​Zams/​Fliess

Beitrag von Tirolldk » 21.11.2020 - 15:57

Die Rifenalbahn und Abfahrt werden kommenden Winter wohl doch öffnen! Für den unteren Teil hat man wohl einige neue Schneeerzeuger von Techno Alpin Typ TR10 angeschafft! Dann ist man dieses mal wohl von Demac Lenko abgekommen!

Es ist schön zu sehen, dass es trotzt finanzieller Engpässe immer wieder weitergeht!

Spannend werden vor allem die kommenden 5 Jahre wenn Haupt-/ und Südbahn neu gebaut werden müssen! Hoffentlich finden sich hier ein paar finanzstarke Investoren aus der Region Landeck.
Dateianhänge
AA112A82-B97E-4EBB-A76C-AE752D3BB961.jpeg
B8C07C46-BB47-4625-A4A3-72E3256020C1.jpeg
5D37DE60-5A3D-4189-860E-1AE95DFC7FB7.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tirolldk für den Beitrag (Insgesamt 2):
Gleitweggleiterchristopher91

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste