Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Reutte

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9260
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Neues in Reutte

Beitrag von F. Feser » 18.02.2003 - 21:10

hab ich grad auf skiresort.de gelesen, dass nächstes jahr die PB in Reutte fällig sein wird. Ersetzt werden soll mit einer 8 EUB .. können die sich das überhaupt leisten?
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!


Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3145
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Jojo » 19.02.2003 - 10:33

Das steht da schon ewig! Und Verlass ist da auch nicht drauf!
Ich kann es mir auf keinen Fall vorstellen! Die waren ja letztes Jahr beim Bau der 4KSB schon (fast) bankrott! Wie sollen die sich dann ne 8EUB leisten?! Ich denke eher, dass die noch 3-4 Jahre warten müssen- aus finanziellen Gründen!

Benutzeravatar
Raph
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2215
Registriert: 17.11.2002 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Konstanz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Raph » 19.02.2003 - 13:58

das glaub ich auch. Ich würd auch eher die DSB ersetzen als die PB.

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4343
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von jwahl » 19.02.2003 - 19:12

Die waren nicht fast bankrott, die waren es. Erst letzten Sommer hat sich ein neuer Betreiber gefunden, der den Lift zuende gebaut hat. Von daher erwarte ich auch keine 8EUB...

Gruss
Jakob

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9260
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von F. Feser » 19.02.2003 - 19:21

naja, wenn es ein finanziell starker betreiber ist? wieso nich. Stell dir vor die Bergbahnen Sölden haben auch in das Gebiet Hochötz investiert. Die waren auch fast pleite, und haben nach Investoren gesucht!
... Wer weiß da näheres?
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4343
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von jwahl » 19.02.2003 - 19:30

Moin
Ich meine, es wären private Financiers gewesen, kann mich aber natürlich täuschen...

Gruss
Jakob

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gast » 19.02.2003 - 19:37

Also das sind private Investoren... Geld ist da net im Überfluss da! Früher waren es ja die Tannheimer Lifte die als Gesellschafter fungierten.
Zu den Neuheiten auf skiresort.de: 50% Mist. Kannst genausogut Lotto spielen.. Siehe auch 4SB Breitenberg /Aggenstein. Oft sind die Sachen Wunschvorstellungen die VIELLEICHT mal kommen.


Benutzeravatar
Raph
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2215
Registriert: 17.11.2002 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Konstanz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Raph » 19.02.2003 - 19:40

auf jeden Fall haben die Söldener kräftig gesponsort. Die Acherkogelbahn wurde gebaut, die Ochsengartenbahn, und noch n paar Lifte wurden in letzter Zeit gebaut. Das hätten die alleine bestimmt nicht alles bauen können. Die haben die Gondeln der Ochsengartenbahn glaub sogar geschenkt bekommen..bin mir aber nicht ganz sicher.s

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gast » 19.02.2003 - 20:03

Die Ochsengartenbahn habens komplett von den Söldenern bekommen. Net nur die Gondeln!

Benutzeravatar
Raph
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2215
Registriert: 17.11.2002 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Konstanz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Raph » 19.02.2003 - 20:04

echt? haben die das alles bezahlt? also der liftwart hat mir mal von den Gondeln erzählt.......

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3702
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Jens » 19.02.2003 - 20:25

Laut seilbahn.net vom 22.01.03 (war auch schon Thema hier) hat Leitner groessere Auftraege unter anderem aus Reutte, damit koennts eigentlich schon sein, dass ne 8EUB gebaut wird

Rob
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1252
Registriert: 05.09.2002 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Utrecht/Niederlande
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Rob » 23.04.2003 - 20:46

Die 8er Gondelbahn wird erst in ein paar Jahren gebaut. Erst sind andere Investionen geplant. Die neuen 4er Sessel hat in jedem Fall viel gutes gebracht und wird schon ausgebaut von 1400 zur 2000 P/h! Aus den Tiroler Tageszeitung von 23-4-03 ( http://tirol.com/oberland/artikel_20030 ... 3d7bc39647 ) ein Bilanz:
Neuer Sessellift rettete Wintersaison

Positive Bilanz zieht der Geschäftsführer des Reuttener Hahnenkamms. Die Ziele wurden zum Großteil erreicht, weitere Investitionen sind bereits geplant.

HÖFEN (fasi). Mit Ostermontag wurde der Liftbetrieb am Reuttener Hahnenkamm eingestellt - die Wintersaison ist beendet.

Sehr zufrieden über die Auslastung der Lifte zeigt sich Geschäftsführer Wolfgang Moosbrugger: "Zwar konnten wir am 6. Jänner erst verspätet in die Wintersaison starten, aber hohe Gästezahlen im Februar und März haben das fehlende Weihnachtsgeschäft gut aufgefangen." Mit den neu entstandenen Pistenflächen sei der Hahnenkamm nicht nur für Gäste aus dem Allgäu sondern auch für Einheimische wieder attraktiv geworden. "An Spitzentagen waren rund 2500 Personen am Reuttener Hahnenkamm unterwegs", führt Moosbrugger aus.
Schon im Sommer stehen weitere Investitionen auf dem Programm. Vordringlich soll die Beschneiungsanlage erweitert und einige Pistenkorrekturen vorgenommen werden. "Als erstes werden wir die Engstelle zwischen der Cilli-Hütte und der Talstation des Vierersessels entschärfen", erklärt Moosbrugger. Auch der Grat soll in den Sommermonaten maßgeblich verbreitert werden.

Eine Machbarkeitsstudien für einen Wasserspeicher am Berg wurde bereits in Auftrag gegeben. Dieser und die Steigerung der Förderkapazität des Vierersessels von 1400 auf 2000 Personen pro Stunde sollen aber erst im nächsten Jahr folgen.

Die Kosten für die geplanten Erweiterungen der Beschneiungsanlage sowie die Pistenkorrekturen, notwendige Lawinenverbauungen, neue Sessel und eine geplante Parkplatzerweiterung belaufen sich auf rund eine Million Euro. "Wir haben beim Land um eine Impulsförderung angesucht. Ich hoffe, dass diese positiv erledigt wird. Wieviel Geld wir letztlich bekommen, wird sich in Kürze entscheiden", erklärt der Geschäftsführer.

Die anderen Lifte sollen vorübergehend in ihrer derzeitigen Form bestehen bleiben. Moosbrugger: "Zuerst müssen wir Geld verdienen um das Höhenskigebiet Schritt für Schritt umzurüsten und fit zu machen." Erst in ein paar Jahren könne an den Umbau der Gondel gedacht werden.

kaldini
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4679
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von kaldini » 23.04.2003 - 21:15

Schön zu hören dass es in Reutte nun auch finaziell wieder berg auf geht. Die angesprochenen Geländekorekturen betreffen aber leider nur nen kleinen Teil der Talabfahrt. Leider sind die anderen 2 Engstellen nur unter enormen Aufwand zu verbreitern, deshalb werden die wohl noch lange so bestehen bleiben. Die Engstelle an der Cilli Hütte (leckere Kässpatzen!!) fand ich gar nicht so extrem, aber die Einfahrt uzm 4KSB war etwas eng und scharfkurvig. Schön find ich dass sie den Gratweg verbreitern. Der war wirklich etwas eng.
Bei den Schneekanonen wollen sie nun auch das Höhenskigebiet (also die Abfahrt am 4KSB und an den Schleppern) beschneien. Das ist wohl ein Ergebnis der Weihnachtszeit. Und Platz für nen Speichersee hätten die in der Mulde auch.
Aber auf die neue Gondelbahn, wann auch immer sie kommt, freu ich mich schon mal im voraus!! :D


Jens not at home
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 18.08.2004 - 07:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Jens not at home » 12.08.2005 - 07:48

Reuttener Hahnenkamm: Umlaufbahn soll Kapazität steigern


Letzte Pistenkorrekturen am Hahnenkamm sind in Arbeit, die Beschneiung bis ins Tal gesichert. Das nächste Großprojekt soll ein neuer Zubringer sein.

Viel hat sich in den letzten drei Jahren am Hahnenkamm in Höfen getan. Ein neuer kuppelbarer Vierersessellift wurde gebaut, Engstellen entschärft. "Die Pistenkorrekturen waren notwendig, um es auch den weniger geübten Skifahrern leichter zu machen", erklärt der Geschäftsführer der Reuttener Bergbahn, Wolfgang Moosbrugger.

Entlang der Abfahrt werden derzeit letzte Abschnitte verbreitert. Bis zum Winter soll auch die Beschneiungsanlage fertig installiert sein. Moosbrugger: "Dann haben wir 50 Lanzen und fünf Propellerkanonen und sind schneesicher bis ins Tal."

Aber dann, und davon ist Moosbrugger überzeugt, komme man schon in Zugzwang. Die Kapazitäten der beiden Zubringer - Gondel und Doppelsessellift - sind viel zu gering.

"Die Gondel wird 2007 50 Jahre alt. Pro Stunde können wir damit nur 270 Personen auf den Berg befördern, beim Sessellift sind es knapp 800. Das ist zu wenig", sagt Moosbrugger.

Das nächste Großprojekt sei daher sicher eine neue Zubringeranlage. Auf dem Wunschzettel stehe eine 8er-Einseilumlaufbahn. Diese sollte auf der Trasse des Doppelsesselliftes verlaufen. Moosbrugger: "Damit könnten wir den Hirschbach umgehen. Dort bräuchten wir für Notfälle auch noch eine eigene Bergebahn."

Er hält es für realistisch, das auf sieben Millionen Euro geschätzte Vorhaben auch umzusetzen. "Wenn 2006 Verhandlungen geführt werden, könnten wir schon zu Weihnachten 2007 die neue Bahn haben."

In der letzten Wintersaison wurden an guten Tagen 2500 Skifahrer am Hahnenkamm gezählt. Moosbrugger: "Mit 3600 bis 3800 wäre das Skigebiet voll." Ich glaube wir sind auf dem richtigen Weg. Der Reuttener Hahnenkamm holt auf", zeigt sich der Geschäftsführer optimistisch.
Quelle: www.tirol.com
PN's an mich bitte über meinen eigentlichen Usernamen Jens

Benutzeravatar
Alex
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 27.04.2002 - 19:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Graz (AUT)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alex » 14.08.2005 - 15:53

Hoffentlich wird die finanziert ...

Ohne leistungsstarke Zubringeranlage ist das Gebiet kaum lebensfaehig. Eine Gesamtfoerderleistung von knapp 1070 Pers./Stunde ist viel zu wenig. Wenn man bedenkt dass eine 4EUB im Vollausbau schon 1600 wegschaufelt und eine moderne DSB 1440.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Beitrag von snowflat » 25.05.2006 - 23:15

Neubau der Bergbahn in Höfen wird konkret

Die Gondelbahn auf den Hahnenkamm feiert nächstes Jahr ihren 50. Geburtstag.

Der Geschäftsführer der Reuttener Bergbahnen verkündet, worauf die Region Reutte sehnsüchtig gewartet hat. Am Hahnenkamm wird es zum Neubau einer Bahn kommen.

Wolfgang Moosbrugger gegenüber der Tiroler Tageszeitung: "Die vier Gesellschafter, die Elektrizitätswerke Reutte, die Raiffeisenbank Reutte, die Sparkasse Reutte und der Tourismusverband Ferienregion Reutte, zeigen eine hohe Bereitschaft Geld für einen Neubau der Bahn in die Hand zu nehmen. Das Gesprächsklima der letzten Wochen war sehr zielorientiert, es wird etwas geschehen."

Zwischen 6 und 8,5 Millionen Euro sollen in die neue Aufstiegshilfe investiert werden. Moosbrugger glaubt, dass die Planung noch heuer abgeschlossen werden kann.

Die Behördenverfahren könnten dann im Jänner 2007 abgewickelt werden. Im selben Jahr würde der Bau realisiert. In wenigen Tagen kommt es schon zu einer Begehung mit Wildbach- und Lawinenverbauung, Geologen, Geotechniker, Projektanten, Biologen und Forstinspektion.

Noch immer sind laut Moosbrugger mehrere Varianten und Zieladressen am Berg - von Sessellift mit Heizung bis zu Achterumlaufgondel - möglich. "Aber wir haben sie inzwischen von ehemals neun auf vier reduziert. Die Entscheidung, welches Projekt umgesetzt wird, fällt in den nächsten Tagen. Alle haben Vor- und Nachteile. Wir müssen das noch gewichten."

Die Reuttener Bergbahn wird im kommenden Winter erstmals auch im Verbund der Regiocard aufscheinen.
Quelle: TT
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von thun » 26.05.2006 - 14:35

:jump: YES!

Noch ein Grund mehr, öfters nach Reutte zu fahren! Bis auf die PB ist das ein schönes kleines Skigebiet.
Hoffentlich kommen nicht übermäßig mehr Leute, so wie's diesen Winter war war's sehr angenehm.

Mal schauen was sie da bauen, ich hoffe mal keinen Sessel.

Pistenbully_Fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 04.05.2006 - 15:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pistenbully_Fan » 26.05.2006 - 15:08

Kombibahn wäre doch gar nicht schlecht oder? Kommt die DSB dann auch weg?
Pistenbully_Fan = Pistenbully-Fan

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von thun » 26.05.2006 - 18:08

Ich denke schon, dass die DSB dann wegkommt. Die ist eh viel zu langsam und dann ja gottseidank überflüssig.

Kombibahn wäre wohl zu übertrieben.
Wenn die Trasse gleich bleibt (davon gehe ich mal aus) ist die meiner Meinung nach zu lang für eine Sesselbahn. Außerdem geht's über ziemlich steile Hänge und tief eingeschnittene Täler drüber. Wenn da einer rausfällt oder abgeseilt werden muss ist Ende.

Wenn die die Trasse ändern und die neue Bergstation zur Talstation der 4KSB oder zur Bergstation der DSB kommt wär eine Sesselbahn wohl möglich, allerdings ist die dann immer noch verdammt lang.

Ich hoffe mal, die Trasse bleibt gleich, so wie sie ist kann man gleich an alle Lifte fahren, was zur Folge hat dass sich die Leute schnell verteilen.


Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2443
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Schwoab » 26.05.2006 - 19:49

Ich bin für eine Achter-EUB, damit könnte man auch die PB mitersetzen, und der Sommerbetrieb ist mit einer EUB sowieso besser als mit einer Sesselbahn!

Pistenbully_Fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 04.05.2006 - 15:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pistenbully_Fan » 26.05.2006 - 20:38

@thun: Ob du aus einer EUB oder KSB abgeseilt wirst ist egal.
Pistenbully_Fan = Pistenbully-Fan

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von thun » 26.05.2006 - 20:47

Stimmt.
Aber aus der Sesselbahn soll ja man rausfallen können. Außerdem bräuchte man einen starken Magen, wenn man auf der Trasse mit ner Sesselbahn unterwegs wäre. Ich denke, das wäre nicht jedermanns Sache.

Ich denk auch, dass es irgend eine EUB wird, ne Achter muss es ja nicht gleich sein, da könnte es oben sehr eng werden.

Pistenbully_Fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 312
Registriert: 04.05.2006 - 15:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pistenbully_Fan » 26.05.2006 - 20:58

Aber die DSB ist ja nicht so lang als die PB, wenn die DSB ersatzlos ersetzt wird, dann entfällt ja die Möglichkeit mit angeschnallten Skiern hochzufahren. Deshalb hatte ich mir die Möglichkeit einer Kombibahn überlegt.
Pistenbully_Fan = Pistenbully-Fan

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 26.05.2006 - 22:25

Bei einer so langen Bahn ist das Abschnallen ja wohl nicht so schlimm.
Wenn es eine EUB gibt, dann bestimmt eine 8er. Was größeres ist sinnlos und kleinere Bahnen werden so gut wie nichtmehr gebaut.

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5983
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 27.05.2006 - 01:36

Pistenbully_Fan hat geschrieben:@thun: Ob du aus einer EUB oder KSB abgeseilt wirst ist egal.
Schon mal was von Vorschriften zum Bodenabstand gehört?


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ramon23 und 13 Gäste