Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Reutte

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 16.11.2011 - 21:58

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 06.10.2013 - 08:55

Ab Wintersaison 2013/14

erweiterte Parkflächen im Talstations- u. Nahbereich !
Förderleistung Hahnenkammbahn auf 1.630 Pers/h erhöht
Quelle: http://www.reuttener-seilbahnen.at/index.php
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Richie
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3492
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Richie » 04.07.2014 - 08:46


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 20.08.2015 - 12:20

Rund 2,4 Millionen Euro wollte der TVB in die Hand nehmen, um am Hahnenkamm die Beschneiungsanlage bis zur Spitze voranzutreiben sowie Adaptierungen an der Talstation durchführen zu können. Die Gemeinde Höfen wäre bereit gewesen, als neuer Gesellschafter einzusteigen. Ihre Morgengabe bei den Reuttener Seilbahnen wäre eine neue Wasserleitung vom Lech bis zum Speicherteich sowie der Schollenwiesenlift gewesen. Ruepp präsentierte dem TVB-Aufsichtsrat kürzlich einen auf 15 Jahre ausgelegten Masterplan.
Der Vierersessellift sei etwa schon zehn Jahre alt.
:gruebel:

Geplante Investitionsvorhaben des TVB am Hahnenkamm jäh gestoppt
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues in Reutte

Beitrag von thun » 20.08.2015 - 18:59

Bj. 1999, wenn ich mich recht erinnere. Da oben allerdings völlig ausreichend, warum sollte der demnächst ersetzt werden müssen?


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 26.05.2016 - 14:02

Am Hahnenkamm wurden von Gerber Millioneninvestitionen in Aussicht gestellt. Der baldige Bahnbesitzer: „Ein Konzept von Architekt Armin Walch liegt vor, daran werden wir uns orientieren.“ Der von der Behörde vorgeschriebene, 650.000 Euro teure Abriss der alten Bergstation ist vom Tisch, der Umbau in ein Hotel steht bevor.
Bahnen am Hahnenkamm wechseln die Eigentümer
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 13.07.2016 - 19:54

In der Cilli-Hütte am Hahnenkamm geht’s aufs Neue rund. Investoren haben über eine Mio. Euro lockergemacht und sich einen Traum erfüllt.
Legendäre Cilli-Hütte wurde wieder zum Leben erweckt
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Seilbahner TZ
Massada (5m)
Beiträge: 63
Registriert: 17.06.2016 - 18:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Fulpmes, Stubaital
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Seilbahner TZ » 16.11.2016 - 16:36

Hat irgendwer noch Fotos der alten Lifte?

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2090
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 190 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Talabfahrer » 02.01.2017 - 09:29

Artikel aus der TT vom 31.12.2016:
„Wenn’s z’warm isch, dann isch es z’warm“

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 22.02.2018 - 10:35

Am Hahnenkamm läuft es unrund zwischen Gemeinde Höfen und Reuttener Seilbahnen. Die Bergbahn befindet sich laut BM Knapp derzeit in einem vertragslosen Zustand, was Bahnenchef Peter Gerber vehement bestreitet.
Hahnenkamm: Überfahrtsrecht ist „aufgekündigt“
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 26.11.2018 - 15:27

Am Skifahrerhausberg Hahnenkamm geht es rund: Die Gemeinde Höfen als Grundbesitzer will gegen die Bahnen vor Gericht gehen.
Reuttener Seilbahnen kurz vor Winter ohne Überfahrtsrecht
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1207
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

PAUKENSCHLAG IN HÖFEN: Liftbetrieb am Hahnenkamm wird eingestellt

Beitrag von tobi27 » 28.11.2019 - 19:25

Skitage Saison 19/20 (gesamt 3): 2*Pitztaler Gletscher, 1*Grasgehren


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 28.11.2019 - 19:37

Paukenschlag am Hahnenkamm!

Nachdem der Bgm. von Höfen eine Wiedererteilung der Bewilligung für die Beschneiung verweigert hat, kann keine Beschneiung erfolgen. Die Bergbahnen haben die Konsequenz gezogen und werden den Skibetrieb einstellen und die Liftkonzessionen zurückgeben. Damit wäre der Liftbetrieb dort Geschichte und die jüngsten Investitionen für die Katz. Weitere Investitionen in Höhe von 10 Mio. Euro (neue 6 KSB, 2. Beschneiungsteich u.v.m.) kommen dann nicht mehr.

Ob aufgrund dieser Faktenlage der Bgm. einen Rückzieher machen wird?

Stellungnahme der Bergbahn: https://www.reuttener-seilbahnen.at/
BÜRGERMEISTER KNAPP UND DER GESAMTE GEMEINDERAT VON HÖFEN SIND GEGEN DIE WIEDERVERLEIHUNG DER BESCHNEIUNG AM HAHNENKAMM

Am 27.11.2019 wurde in den Räumlichkeiten der Gemeinde Lechaschau eine mündliche Verhandlung über die Kollaudierung der Beschneiungsanlage, über die wasserrechtliche Wiederverleihung der Beschneiungsanlage und über die Neuerteilung der naturschutzrechtlichen Bewilligung dieser Anlagen durchgeführt. Alle teilnehmenden, behördlichen Gutachter des Verfahrens haben den einwandfreien technischen Zustand der Anlagen bestätigt.

Die betroffenen Grundstücksbesitzer haben alle keine Einwände gegen den weiteren Betrieb der Beschneiungsanlagen am Hahnenkamm, ausgenommen der Bürgermeister der Gemeinde Höfen. Bürgermeister Knapp, als Vertreter des größten Grundbesitzers am Hahnenkamm hat sich gegen die wasserrechtliche Wiederverleihung der Beschneiungsanlage und gegen die naturschutzrechtliche Bewilligung der Anlagen ausgesprochen.

Die Folge dieser Entscheidung von Bürgermeister Knapp und des gesamten Gemeinderates bringen mit sich, dass ab sofort keine Beschneiung am Hahnenkamm durchgeführt werden kann. Ohne künstliche Schneeerzeugung ist ein Schifahren am Hahnenkamm nicht möglich! In weiterer Folge sind wir auf Grund der Entscheidung von Bürgermeister Knapp und des gesamten Gemeinderates gezwungen, den Schibetrieb am Hahnenkamm in Höfen einzustellen. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist die Firma Reuttener Seilbahnen GmbH & Co KG ohne Schibetrieb nicht zu führen.

Auf Grund der Entscheidung des Bürgermeisters Knapp und des gesamten Gemeinderates sind wir gezwungen, das Unternehmen zu schließen. Der anschließende Entzug der Konzessionen durch das Ministerium wird eine Wiedereröffnung des Betriebes schwer möglich machen.

Als Hintergrund für diese weitreichende Entscheidung gab Bürgermeister Knapp an, dass wir zuerst seine Forderungen, laut Dienstbarkeitsvertrag, erfüllen müssen. Dieser Dienstbarkeitsvertrag enthält Forderungen, die wir aus sicherheitsrelevanten, gesetzlichen und betriebswirtschaftlichen Gründen nicht erfüllen können. Bürgermeister Knapp wurde mehrfach informiert, dass dieser Vertrag einzigartig in Tirol sei.

Die drei wichtigsten Punkte, die für uns nicht zu akzeptieren sind:

Interessentenvereinbarung:
Jeder Interessent des Hahnenkamms kann direkt Rechte aus diesem Vertrag ableiten und gerichtlich geltend machen

Transport über die Piste:
Eine 7m breite Trasse der Piste muss für dem Fahrzeugverkehr offen und benutzbar bleiben

Zeitliche Einschränkung der Pisten:
Täglich 1 Stunde vor Betriebsbeginn und 2 Stunden nach Betriebsschluss ist die Piste für eine ordentliche Präparierung nicht zugänglich

Der viel zitierte Briefkasten hat unserer Meinung in solch einem Dienstbarkeitsvertrag nichts verloren. Nebenbei hängt ein Briefkasten seit Jahren am Verwaltungsgebäude der Reuttener Seilbahnen in Höfen.

Der Warentransport für die Hütten und Almen wird durch eine eigene Vereinbarung geregelt und funktioniert seit Jahren problemlos.

Der vorgehaltene Zahlungsverzug einer jährlichen Grundentschädigung von € 12.000,- wurde innerhalb von 3 Monaten beglichen, obwohl berechtigte Gegenforderungen bestehen. Seither bestehen keine offenen Verbindlichkeiten gegenüber der Gemeinde Höfen. Der Zahlungsverzug von 3 Monaten kam zustande, weil wir, aufgrund der hohen Investitionen, mit Bürgermeister Knapp über eine Aussetzung der Indexregelung sprechen wollten. Bürgermeister Knapp war zu keinem Gespräch bereit.

Bürgermeister Knapp und der gesamte Gemeinderat von Höfen versuchen, in einer unzulässigen Art und Weise, uns zur Unterzeichnung dieses Dienstbarkeitsvertrages zu zwingen.

Dies ist keine geeignete Basis für eine konstruktive Verhandlung.

Sollte Bürgermeister Knapp und der gesamte Gemeinderat von Höfen die Entscheidung von gestern nicht zurückziehen, treten die bereits erwähnten Folgen ein. Das Ausmaß der weiteren Folgen ist nicht abschätzbar, gewiss ist jedoch, dass 35 motivierte Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren und dass die unmittelbar betroffenen Betriebe (Almen, Schischule, usw.) mit hohen Umsatzeinbußen rechnen müssen.

Im Zuge der Verhandlungen mit Bürgermeister Knapp wurden diesem auch die Zukunftspläne des Unternehmens: Reuttener Seilbahnen vorgetragen:

Austausch des Alpkopfliftes in eine kuppelbare 6-Sesselbahn:
Sämtliche Gutachten liegen vor, Einreichplan ist vorhanden

Neubau des zweiten Speicherteichs an der Bergstation:
Sämtliche Gutachten liegen vor, Einreichplan ist vorhanden

Pistenkorrektur im Bereich der Cilli-Hütte:
Sämtliche Gutachten liegen vor, Einreichplan ist vorhanden

Alte Bergstation:
Vertraglich wurde mit der Gemeinde Höfen vereinbart, dass bis 31.12.2020 ein Gastronomiebetrieb errichtet werden muss. Sollte der Gastronomiebetrieb nicht errichtet werden, muss die alte Bergstation abgetragen werden und der Grund würde an die Gemeinde Höfen, bzw. Agrargemeinschaft Höfen rückveräußert werden. Diesbezüglich liegen Machbarkeitsstudien vor. Infolge der Baukonjunktur konnte das Projekt aus terminlichen Gründen noch nicht realisiert werden.

Umbau der alten Talstation in ein modernes Verwaltungs-/Werkstattgebäude:
Mehrere Machbarkeitsstudien liegen vor. Infolge der Baukonjunktur konnte das Projekt aus terminlichen Gründen noch nicht realisiert werden.

Insgesamt beträgt die zukünftig geplante Investitionssumme ca. 10 Mio. Euro.

In der Vergangenheit wurden bereits über 2 Mio. Euro in die Modernisierung der Schnee- und Liftanlagen investiert.

Diese Investitionen haben die Attraktivität der Seilbahnen und der bestens präparierten Pisten gesteigert und daraus konnte der Umsatz wesentlich gesteigert werden, um einen nachhaltigen Erfolg und Weiterbestand des Unternehmens: Reuttener Seilbahnen zu garantieren.

Die Zukunft des Hahnenkamms in Höfen liegt nun allein in den Händen des Bürgermeisters Knapp und des gesamten Gemeinderates.

Liebe Freunde des Hahnenkamms, helft uns mit eurer Stimme Bürgermeister Knapp und den Gemeinderat von Höfen davon zu überzeugen, dass der Hahnenkamm in Höfen für viele Betriebe, Gäste und vor allem Wintersportbegeisterte aus dem Talkessel Reutte nicht wegzudenken ist.

Peter Gerber Höfen, am 28. November 2019
Geschäftsführer

Reuttener Seilbahnen GmbH & Co KG
Bergbahnstraße 18
6604 Höfen
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
skwal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 356
Registriert: 03.09.2007 - 20:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: da wo es immer viel schnee hat
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: PAUKENSCHLAG IN HÖFEN: Liftbetrieb am Hahnenkamm wird eingestellt

Beitrag von skwal » 28.11.2019 - 19:58

kindergarten, jedes jahr.....

christopher91
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5565
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Reutte

Beitrag von christopher91 » 28.11.2019 - 20:16

snowflat hat geschrieben:
28.11.2019 - 19:37
Paukenschlag am Hahnenkamm!

Nachdem der Bgm. von Höfen eine Wiedererteilung der Bewilligung für die Beschneiung verweigert hat, kann keine Beschneiung erfolgen. Die Bergbahnen haben die Konsequenz gezogen und werden den Skibetrieb einstellen und die Liftkonzessionen zurückgeben. Damit wäre der Liftbetrieb dort Geschichte und die jüngsten Investitionen für die Katz. Weitere Investitionen in Höhe von 10 Mio. Euro (neue 6 KSB, 2. Beschneiungsteich u.v.m.) kommen dann nicht mehr.

Ob aufgrund dieser Faktenlage der Bgm. einen Rückzieher machen wird?

Stellungnahme der Bergbahn: https://www.reuttener-seilbahnen.at/
Oh man, dümmer geht immer. Was hat man von sowas? Also der Bürgermeister?

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 941
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: PAUKENSCHLAG IN HÖFEN: Liftbetrieb am Hahnenkamm wird eingestellt

Beitrag von icedtea » 28.11.2019 - 20:32

Ups 8O
Sommer stünde dann ja auch auf der Kippe :naja: :naja:
Der Erlebnispfad war ja schon sehr schön :sniff:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 941
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: PAUKENSCHLAG IN HÖFEN: Liftbetrieb am Hahnenkamm wird eingestellt

Beitrag von icedtea » 28.11.2019 - 20:38

Liebe Moderatoren,
könnt ihr das Thema zusammenführen?

Erledigt /Mod. Kerker
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Seilbahnjunkie » 28.11.2019 - 21:28

Also da möchte ich erstmal die andere Seite hören. Leider findet sich im Protokoll der letzten Gemeinderatssitzung nur die Tatsache, dass der Vertrag als aufgelöst angesehen wird, nicht, warum.


Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2505
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von GIFWilli59 » 28.11.2019 - 23:58

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
28.11.2019 - 21:28
Also da möchte ich erstmal die andere Seite hören. Leider findet sich im Protokoll der letzten Gemeinderatssitzung nur die Tatsache, dass der Vertrag als aufgelöst angesehen wird, nicht, warum.
In dem TT-Artikel von 2018 steht es ja scheinbar:
Und diese [die Gemeindeguts­agrargemeinschaft Höfen] hat den Reuttener Seilbahnen schon vor Monaten das Überfahrtsrecht über die Pisten am Hahnenkamm aufgekündigt, weil die jährlich zu zahlende Pacht von 9000 Euro zwei Jahre nicht überwiesen worden war. Inzwischen ist das Geld zwar da, aber der Vertrag ist erloschen und ein neuer zu verhandeln – so die Rechtsmeinung in Höfen.
[...]
„Das [Überfahren der Pisten am Hahnenkamm zu unterbinden] tun wir heuer auch nicht“, sagt Knapp. „Aber wenn sich die Gegenseite nicht bald mit uns an einen Tisch setzt – gerade ließ sie wieder einen Gesprächstermin verstreichen –, gehen wir vor Gericht und holen uns einen Feststellungsbeschluss.
Demzufolge habe ich den Eindruck, dass sich die Bergbahnen um die Pachtzahlungen an die Gemeinde drücken wollen, indem sie immer wieder die Zahlungen hinauszögern.

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 941
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von icedtea » 29.11.2019 - 00:02

9.000€ p a. 8O
Wer sich um einen solchen Betrag bei so einem Gebiet streitet, hat doch einen an der Waffel :rolleyes:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2505
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von GIFWilli59 » 29.11.2019 - 00:10

Sehe ich genauso. Besonders, wenn der GF der Bahnen in seinen "Hilferuf" schreibt, dass sie noch bis zu 10 Mio € investieren woll(t)en. Vielleicht will man sich auch so der Bahn entledigen und kann der Gemeinde die Schuld in die Schuhe schieben, nachdem man in den Vorjahren möglicherweise höhere Verluste eingefahren hat...

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Seilbahnjunkie » 29.11.2019 - 05:51

Eben, die Zahlungen befinden sich gegenüber den geplanten Investitionen im Promillebereich. Die Bergbahnen schreiben auch kein Wort dazu warum die Zahlungen nicht durchgeführt wurden, nur, dass das jetzt ja passiert sei (und geben selbst zu dafür wieder 3 Monate gebraucht zu haben).

Die Bergbahnen bringen aber auch noch weitere Kritikpunkte an, und dazu hab ich noch nichts von der Gemeinde gehört. Sollte z.B. die 7 m breite "Schneise" stimmen, dann wäre das natürlich schon ein Problem. Damit wäre die entsprechende Abfahrt nicht nutzbar. Aber das ist mir eben zu einseitig. Ebenso komisch muten mir die Einschränkungen bei der Präparierungszeit an. Das klingt irgendwie danach, als wollte man die Abfahrt für Tourengänger zugänglich halten. Dass die Bergbahnrn davon nicht begeistert wäre kann ich verstehen.

Für mich sieht das nicht danach aus als wolle man die Bahn loswerden, so versaut man sich ja den Marktwert. Mir klingt das eher nach Drohkulisse. Darauf deutet vor allem der Hinweis auf die verfallene Konzession hin. Die Gemeinde könnte ja auf die Idee kommen die Bahn einfach selbst zu übernehmen (vielleicht zusammen mit Reutte), das will man damit wohl verhindern.

Benutzeravatar
Bergfreund 122
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 19.02.2019 - 18:16
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von Bergfreund 122 » 29.11.2019 - 07:30

Das ist jetzt wohl ein echt schlechter Scherz. :twisted: :twisted: :twisted:
Wenn man sich darum Streitet ist das echt Kindergarten getuhe. Ich hoffe ja, das sie sich irgendwie zusammen raufen!!!!. Das wäre echt eine totale Schande. :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :evil:
Ein perfekter Skitag sieht bei mir so aus:
!!!Hauptsache Skifahren!!! :D
Skitage 2019/2020 (1) Silvretta Montafon

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12060
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Neues in Reutte

Beitrag von snowflat » 29.11.2019 - 11:23

Hab noch einen Artikel vom 06.11.2019 gefunden, der sich mit den Hintergründen zur Klageeinreichung der Gemeinde gegen die Bergbahn beschäftigt:
Höfens Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, Klage gegen die Reuttener Seilbahnen einzubringen. Benutzung und Bewerbung der Pisten sollen untersagt werden. Bahnbesitzer Gerber will Ausgang abwarten.
Klage gegen Reuttener Seilbahnen: Hahnenkamm droht Bahn ohne Piste
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daan! und 14 Gäste