Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 26.05.2019 - 20:06

Am Fichtelberg sind derzeit auf der Rennstrecke im Bereich der Zufahrt zum Schanzenareal erhebliche Erdarbeiten. Dort wird ein Tunnel für eine Ganzjahreszufahrt zu den Schanzen gebaut. Hängt mit der JWM 2020 in den Nordischen Skidisziplinen zusammen. Hoffentlich werden sie bis zum Beginn der alpinen Skisaison fertig.
20190526_194945.jpg
20190526_194945.jpg (4.85 MiB) 3044 mal betrachtet
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer


Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 27.05.2019 - 14:10

Klinovec hat geschrieben:
22.05.2019 - 13:56
Ich kenne die handelnden Personen seit vielen Jahren. Und ich kann nur hoffen, dass am kommenden Sonntag, die richtigen Personen in den Stadtrat gewählt werden. Wenn ja, bin ich überzeugt, dass in Othal sich einiges ändern wird, wenn nicht, sehe ich, was die Zukunft betrifft, schwarz.
Ich gehe davon aus dass du mit dem Ergebnis der Wahl für die Gemeinde Oberwiesenthal (im Sinne einer zukünftig positiven touristischen Entwicklung) zufrieden sein müsstest? Immerhin wurde die CDU abgewählt, damit eine (im doppelten Sinne) schwarze Zukunft verhindert, und die Wählervereinigung EINZ mit einigen der Visionäre in ihren Reihen hat die meisten Stimmen auf sich vereinen können:
Wahlergebnisse Oberwiesenthal 2019.png
© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz 2019
Wahlergebnisse Oberwiesenthal 2019.png (75.49 KiB) 2678 mal betrachtet
gegenüber
Wahlergebnisse Oberwiesenthal 2014.png
© Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz 2019
Wahlergebnisse Oberwiesenthal 2014.png (78.24 KiB) 2678 mal betrachtet
Klinovec hat geschrieben:
26.05.2019 - 20:06
Am Fichtelberg sind derzeit auf der Rennstrecke im Bereich der Zufahrt zum Schanzenareal erhebliche Erdarbeiten. Dort wird ein Tunnel für eine Ganzjahreszufahrt zu den Schanzen gebaut. Hängt mit der JWM 2020 in den Nordischen Skidisziplinen zusammen. Hoffentlich werden sie bis zum Beginn der alpinen Skisaison fertig.
Man sollte fest davon ausgehen dass die Arbeiten bis zum Start der Wintersaison abgeschlossen werden können. Stand eventuell eine Bautafel mit weiteren Infos oder Plänen zum Projekt? Gibt es später eine Brücke für die Piste in diesem Bereich oder wird die Piste nicht neu modelliert weil die Zufahrt sehr tief im Boden verschwindet?

Übrigens begann auch letzte Woche der Testbetrieb am Mountainclimber für die Schanzenanlage wie die FreiePresse am Freitag schrieb:
https://www.freiepresse.de/erzgebirge/a ... el10523982
Laut Bürgermeister Mirko Ernst (FDP) hat nach dem österreichischen auch der deutsche Tüv die entsprechende Genehmigung erteilt. Nun müsse die komplett neue Anlage die geforderte Laufleistung erbringen. Erst danach erfolge dann die endgültige Abnahme durch den hiesigen Tüv. In den Testbetrieb soll auch das Training auf der Schanzenanlage eingebunden werden. Ziel aller Beteiligten ist es laut Bürgermeister, dass am 3. Juni offiziell mit dem Trainingsbetrieb begonnen werden kann.
Zuletzt geändert von odolmann am 29.05.2019 - 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag:
V4Show
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 27.05.2019 - 14:57

Zuerst etwas off Topic: Mit dem Wahlergebnis in Othal bin ich sehr zufrieden. Zumindest die Voraussetzung für eine deutliche Kursänderung im Tourismusbereich ist gegeben.
Nach einer Bautafel habe ich nicht geschaut. Soviel ich weiß, sollen die Bauarbeiten tatsächlich vor dem Beginn der alpinen Saison Anfang Dezember beendet sein. Aber man weiß ja nie, der Flughafen in Berlin sollte eigentlich auch schon einige Jahre offen sein. Die Piste wird nicht neu modelliert. Der Tunnel mit einer Länge von rd. 120 m wird rechts der bestehenden Zufahrt ( Richtung Schanzen geschaut) angelegt und so tief eingegraben, dass die Piste im Prinzip ihre ursprüngliche Neigung behält.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 29.05.2019 - 12:30

Man könnte schon wieder meinen die Medienvertreter lesen hier mit: gestern brachte der mdr einen Beitrag im Sachsenspiegel über den Wahlerfolg für "EINZ" in Oberwiesenthal, darin wurde das Konzept der "miriquidi Arena - Ambition 2030" als Ziel der neuen Stadträte angesprochen. Leider kann man nur wenig erkennen, ein paar Häppchen der tlw. kühnen Ideen zeigt das Video dennoch:
- alternativ zur ehemals als "Länderschaukel" genannten Gipfel-Gipfel-Bahn würde eine Kombi-Bahn Fichtelberg-Klinovec den Kleinen Fichtelberg erreichen
- neue Anlage/Abfahrt mit Westausrichtung vom Gipfel des Fichtelberg
- Erweiterung Abfahrten Rennstrecke und Kleiner Fichtelberg sowie Reaktivierung der ehemaligen "Damenabfahrt" von Himmelsleiter zum Vierersessellift

Klar ist es eine Werbeprospekt mit Ideen bzw. Visionen, aber Aussagen wie "konkurrenzlos nördlich der Alpen" oder "modernstes Mittelgebirgsskigebiet Europas" sind für meinen Geschmack etwas viel. Ich nehme an diese Unterlagen wurden auch zur öffentlichen Infoveranstaltung am 17.05.2019 gezeigt?
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 29.05.2019 - 14:39

@odolmann: Ich habe den Beitrag im Sachsenspiegel auch gesehen. Die angesprochene "Miriquidi-Arena - Ambition 2030" wurde in der Tat am 17.05. in Othal vorgestellt. Es ist kein Plan, es ist kein Konzept, es ist eine Ideensammlung, wie man den Tourismus in Othal entwickeln kann. Da geht es auch nicht nur um die Entwicklung des Wintersports, sondern auch um Sommer- bzw. Ganzjahresangebote. Um mal nur vom Winter zu sprechen, geht es im wesentlichen um folgende Dinge:
-Bau einer EUB in der 1.Sektion und einer Kombibahn in der 2.Sektion von Neudorf zum Fichtelberg, mit der Mittelstation an der Himmelsleiter-Talstation
-Bau einer SB ins Mittweidatal
-Bau einer Kombibahn auf den Kleinen Fichtelberg mit einer Mittelstation in Höhe der Kurve des Kurvenliftes am Haupthang
-Bau einer Kombibahn vom Fuchsloch auf tschechischer Seite zum Kleinen Fichtelberg mit Mittelstation an der Talstation der 1-SB
-Reaktivierung der ehemaligen Damenabfahrt
-Verbreiterung der Rennstrecke unter der PB
-Variante, um die Skigebiete Fichtelberg und Keilberg zu verbinden, die "Länderschaukel", also Peak to Peak-Bahn
Noch einmal, es sind nur Ideen bzw. Visionen.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

jene1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 177
Registriert: 10.10.2010 - 21:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von jene1 » 29.05.2019 - 23:58

wenn aber 2021 ca. 20% die Grünen wählen, und ich befürchte das wird so kommen :sauer: , werden die Ideen nicht einmal im Ansatz weiter gedacht werden können. Da kann man wahrscheinlich froh sein, wenn die beiden Sesselbahnen umgesetzt werden können, die derzeit im Raum stehen.

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 30.05.2019 - 02:13

Erstmal respekt an EINZ, was diese alles auf die Beine gestellt haben!
Sie haben auch eine sehr übersichtiliche HP, mit allen Punkten, für die sie stehen.

Im Bereich Wirtschaft wollen sie sich z.B. für die Zusammenführung beider Liftgesellschaften einsetzen!
Man möchte ein Tourismusgesammtkonzept erstellen, das insbesondere auch die Sommermonate attraktiver machen soll.
Darin will man natürlich das Skigebiet modernisieren, aber auch einen Bikepark an der Himmelsleiter vorrantreiben mit Trails bis nach Neudorf sowie zur Himmelsleiter Talstation.
(Außerdem wird dort kurz vom Baubeginn eines Trailaprks am Plesivec in diesem Jahr gesprochen?! 8O )
Weiterhin gehören zum Konzept ein Waldbad im Speicherbecken Himmelsleiter, ein Campingplatz, ein Baumwipfelpfad, eine Wasserski! Anlage im alten Speicherbecken, ein Fußball-Golfplatz und ein Kletterwald.
Sehr viele gute Ideen haben sie schonmal.

Auf der Startseite findet man einen offenen Brief an den BM, der von ihm auch beantwortet wurde bezüglich des Schanzentunnels. Durchaus Lesenswert.

Darunter geht es um die geplante 8erKSB und deren Ablehnung durch EINZ!

1. & 3. Ich sehe grundsätzlich keine Kapazitätsüberlastung durch die KSB. Man kann dieser Studie trauen, aber am Haupthang ist wirklich viel Platz (besonders fürs Mittelgebirge). Am Feldberg z.B. will man am Seebuck neben einer 6erKSB noch eine 8erKSB bauen - dieser Haupthang ist von seinen Dimensionen gut vergleichbar mit dem Fichtelberg (unserer ist schmaler aber etwas längerer). Die Schleppertrassen fallen weg & man hat so viel Platz nach links. An der Bergstation sollte man aber gut beschildern/ den Haupthangeinstieg übersichtlich machen. Außerdem fahren ja dann alle von der oberen Piste 4 kommend automatisch schon auf die freie Seite, auf der die 8erKSB nicht die Personen herrauswirft.
2. Den ersten Teil verstehe ich tw./da gehe ist mit: Skifahrer vom großen Fichtelberg & Nutzer der 8erKSB treffen sich an deren Ausstieg. An dieser Stelle werden aber auch die Pistenflächen enorm erweitert. Außerdem würden Nutzer der 4erKSB dann auch wieder in größeren Teilen R fahren oder zur Himmelsleiter wechseln oder eventuell die dann gebaute Damenpiste fahren.
Einmündung Piste 2 auf 4 wird übersichtlich. Das die neuen Liftstützen stören sollen verstehe ich null, da ja zurzeit eine halbdurchlässige doppelte Störungslinie den Haupthang durchzieht (gegen die Schlepper sind die Stützen ein Witz)!
3. Ja, es ist sehr schade, dass sich die Pistenfläche verkleinern soll - ich fände jeden Einsatz von EINZ für Pisten 6 und 7 sehr gut! Jedoch verstehe ich den Ansatz nicht, das dieser Wegfall aus aktueller Sicht etwas an der realen Aktraktivität des Skigebiets und der Besucherkonzentration auf den Pisten ändert. Für den normalo Gast sind diese Pisten nicht existent! Sie würden erst durch eine neue Anlage wieder ein Rolle mit Bedeutung einnehmen.
4. Das ist aber kein Grund gegen einen 8erSessel - die Mitglieder von EINZ haben mit dem Höhenlift als Projekt bewiesen, wie so ein "Zusatz"Lift aussehen kann. Ich könnte mir einen Schlepplift am Rand des Snowparks oder auf der unteren 1000er Trasse oder auf dem Hang vor der Pipe gut vorstellen.
5. Selbst wenn die Windbedinungen gleich denen auf der Freifläche des 4erSessels auf ü1200m sind, so ist eine 8erKSB trotzdem viel Windstabiler. Ablehnung.
6. Die Bergstation ist weit genung oben, um mit Ski lässig zum obersten linken Haupthang zu gleiten - wo dann eine Berg/Mittelstation zum Fuchsloch stehen könnte.
Klinovec hat geschrieben:
29.05.2019 - 14:39
-Bau einer EUB in der 1.Sektion und einer Kombibahn in der 2.Sektion von Neudorf zum Fichtelberg, mit der Mittelstation an der Himmelsleiter-Talstation
-Bau einer SB ins Mittweidatal
-Bau einer Kombibahn auf den Kleinen Fichtelberg mit einer Mittelstation in Höhe der Kurve des Kurvenliftes am Haupthang
-Bau einer Kombibahn vom Fuchsloch auf tschechischer Seite zum Kleinen Fichtelberg mit Mittelstation an der Talstation der 1-SB
-Reaktivierung der ehemaligen Damenabfahrt
-Verbreiterung der Rennstrecke unter der PB
-Variante, um die Skigebiete Fichtelberg und Keilberg zu verbinden, die "Länderschaukel", also Peak to Peak-Bahn
Gut finde ich die Konzepte zu Damenabfahrt, der EUB nach Neudorf sowie beide Ideen zur Verbindung Fichtel/Keilberg - die Kombibahn über die 1er Sesseltrasse würde mir sogar besser gefallen.
Die Kombibahnen, die als Alternativen zu den heutigen Bahnen stehen finde ich hingegen völligen Quatsch. Der 6erSessel für die Himmelsleiter könnte auch mit 3 Fahrradhalterungen ausgestattet werden. Die paar Wanderer brauchen ebenso nicht zwingend Gondeln. Die Haupthangbahn mit Mittelstation ist und bleibt nicht die beste Lösung, das wurde im Forum schon mehrfach festgestellt. Sie wäre im Betrieb teurer, im Bau teurer sowie in der Funktionalität schlechter. EINZ Kritik zur 8erKSB, die ich oben wirderum kritisiert habe zielt aber genau auf diese Kombibahn. Das klingt jetzt alles stark gegen EINZ, aber ich will nur helfen. Die beiden jetzigen Projekte sind gut fürs Skigebiet & Othal. Nochmal daran herumbasteln würde nur zu einer Katstrophe werden.

@jeni1 nicht zwingend. Realgrüne/liberalgrüne Politik vertritt durchaus gut die Wünsche der Mehrheit der Bevölkerung. In Sachsen wurden die Grünen aber zurecht nicht sostark wie im Rest Dlands gewält, da hier Grüne Politiker/Verbände keinesfalls für die Mehrheit stehen, sondern vorallem eigene Interressen & realitätsfremde Ziele verfolgen. Wenn im Hintergrund Verbände wie die Grüne Liga stehen, dann schreckt das mich z.B. sofort ab, da diese selbst gegen manchen Radwegbau wie z.B. den Elsterradweg vorgehen. Ich nehme den Klimawandel eigentlich sehr ernst - aber wie diese Verbände für kleinste Naturschäden die Betrachtung des großen Ganzen übersehen & dadurch ihrer Partei im Ruf massiv Schaden kann ich nicht verstehen.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec


Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 30.05.2019 - 18:26

@V4Show: Kurz etwas zum Einspruch 8-KSB am Haupthang bzw. dem Einspruch von Einzelpersonen zur 6-KSB Himmelsleiter ( Einzelpersonen deshalb, weil es bei der EINZ zu diesem Projekt unterschiedliche Meinungen gibt).

6-KSB Himmelsleiter: Einspruch von Einzelpersonen deshalb, weil man eine Kombibahn von der Himmelsleiter-Talstation zum Fichtelberg als 2.Sektion der Bahn Neudorf - Fichtelberg haben möchte. Daher möchte man gleich die "Talstation" der 2.Sektion so bauen, dass später einmal diese als Mittelstation genutzt werden kann. Die Bahn aus Neudorf soll eine EUB werden, mit 2 Zielen. Im Winter als Zubringerbahn ins Skigebiet für die Tagestouristen, die aus Richtung A 72 kommen, um in Othal selbst den Verkehr zu verringern. Im Sommer soll diese Bahn als Rückbringer für MTB und Monsterrollerfahrer dienen. Die Trails sollen vom Fichtelberg bis nach Neudorf gehen. Wenn die KSB "Himmelsleiter" nach jetzigem Projekt gebaut werden würde, wäre diese Möglichkeit vertan.

8-KSB Haupthang: Um es kurz zu sagen, die KSB soll so verhindert werden, und irgendwie muss es ja begründet werden. Es soll auch in Zukunft eine direkte Verbindung vom Ort auf den Kleinen Fichtelberg geben. Ob die Talstation in der Nähe der PB-Talstation oder an den Talstationen der Schlepplifte hinkommt, muss diskutiert werden. Mit Mittelstation deshalb, um den Skischulen die Möglichkeit des Ausstieges am Haupthang zu geben. Und Kombibahn deshalb, um möglicherweise im Sommer über diese Bahn und die Kombibahn ins Fuchsloch sowie eine Kombibahn auf tschechischer Seite, die Verbindung zum Keilberg zu schaffen. Eleganter aus meiner Sicht ist die "Länderschaukel", um die Verbindung zwischen Fichtelberg und Keilberg herzustellen. Wenn das jetzige Projekt 8-KSB so wie bisher geplant, gebaut werden würde, würde man am Haupthang sich vieles verbauen.

Ich weiß, das es noch viele Diskussionen geben wird. Ganz wichtig ist die von Dir angesprochene gemeinsame Betreibergesellschaft, die für fremdes Kapital offen sein wird und über die auch Fördergelder fliessen könnten. EINZ und CDU sind im Stadtrat dafür, ebenso die GF von FSB und LGO. Dagegen waren bisher der Bürgermeister und die Stadtratsmitglieder der FDP. Die haben zum Glück keine Mehrheit im Stadtrat mehr. Ich bin mir sicher, dass in der nächsten Legislaturperiode sich vieles in Othal zum Positiven wenden wird. In 2 Jahren sind BM-Wahlen, dann kann noch ein riesen "Bremsklotz" abgewählt werden, bzw., er tritt gar nicht mehr an.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

snowgeek
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 02.04.2015 - 21:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von snowgeek » 31.05.2019 - 10:41

Ich frage mich ob der Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Zukunftsideen günstig gewählt ist. Klar, vielleicht hat man damit ein paar Wählerstimmen gewonnen. Aber immerhin befindet man sich in laufenden Genehmigungsverfahren. Wenn man da einerseits um Verständnis wirbt dass es sich ja bei den Plänen nur um Ersatzmaßnahmen handelt, macht man sich durch solche großartigen Visionen, auch wenn es nur Ideenskizzen sind, unglaubwürdig. Den Richtern wird das egal sein, aber die Chance zumindest ein paar Gegner doch noch zu überzeugen in dem man die beiden KSB als fairen Kompromiss verkauft ist nun wohl endgültig vertan.

Dass nun auch die geplanten Vorhaben selbst in Frage gestellt werden setzt dem ganzen noch die Krone auf. Es war schon immer ein beliebtes politisches Mittel, einen sinnvollen Vorstoß durch einen unrealistischen Alternativvorschlag zu verhindern. Oder wie der Brite sagt - the perfect is the worst enemy of the good.

Wobei perfekt sind die vorgestellten Ideen in meinen Augen gar nicht. Eine Vielzahl an teuren Kombibahnen vorzuschlagen, noch dazu mit aufwendigen Mittelstationen, zeugt für mich nicht gerade von tiefgründigem wirtschaftlichen Verständnis, vom Planungsrecht ganz zu schweigen. Kaum zu glauben dass sogar die längst verworfene Bahn nach Neudorf nun wieder auf dem Tisch landet!

Vielleicht lässt sich aber daraus auch schließen dass die derzeitigen Pläne keinerlei Chance auf Genehmigung haben und damit tot sind - ist dem so?

Was die Saga der Plangenehmigung angeht, so kann ich nur festhalten dass die rechtlichen Grundlagen vielleicht komplex aber doch eindeutig sind. Dass die eingereichten Unterlagen ein paar Feierabendnaturschützern scheinbar derart viele Angriffsflächen bietet zeugt nicht gerade von großer Sorgfalt bei der Ausarbeitung. Hat man da etwa beim Einbeziehen rechtlicher Expertise gespart? Die ist sicher nicht ganz billig, aber gehört dazu wenn man wasserdichte Planungen haben möchte. Die Antilobby ist in den Alpen sicherlich um ein vielfaches größer, besser organisiert und auch finanziell ausgestattet, aber trotzdem schaffen es dort wesentlich ambitioniertere Projekte zur Verwirklichung, und Ersatzmaßnahmen sowieso.

Alles in allem bin ich doch recht skeptisch ob man denn wirklich dazu gelernt hat. Eher habe ich den Eindruck dass man einmal wieder große Pläne schmiedet, aber letztendlich nullkommanix verwirklicht bekommt. Ich lass mich trotzdem gern vom Gegenteil überzeugen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowgeek für den Beitrag (Insgesamt 3):
SaxSkiodolmannHolzwurm

Benutzeravatar
tovo
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 17.12.2013 - 20:45
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von tovo » 01.06.2019 - 11:01

Heute recht umfangreicher Artikel über den geplanten Skywalk auf dem Keilberg in der Freien Presse. Mit Bildern einer bestehenden Anlage des gleichen Investors. Und einer Schilderung der ablehnenden Haltung aus Bozy Dar.

https://www.freiepresse.de/nachrichten/ ... el10530295
Saison 18/19: 1x Hochgurgl, 2x Sölden, 1x Mayrhofen, 1x Zell/Gerlos, 1x Kaltenbach, 6x Klinovec, 2x Samnaun/Ischgl, 2x Serfaus, 1x Nauders

Holzwurm
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2018 - 20:50
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 19
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Holzwurm » 02.06.2019 - 00:10

Noch mal zum Thema Ambition 2030 von EINZ. Ich bin mir auch nicht sicher ob es sinnvoll ist, die laufenden Projekte noch mal anzufassen.
Anderseits hat die LGO mit dem letzten Liftneubau (Höhenlift) bewiesen, dass es überhaupt noch möglich ist, Neubauten im Skigebiet Fichtelberg zu realisieren.
Vielleicht ist auch der mediale Rummel um die beiden laufenden Projekte zu groß gewesen, und man hat dadurch auch noch den letzten Hobbynaturschützer aufmerksam gemacht.
Im Falle der KSB Haupthang würde es vielleicht doch lohnen, das Projekt noch mal zu überdenken. Es wäre zwar schade um die bisherigen Planungsaufwendungen, aber die Sache könnte es wert sein. Ich konnte mich mit dem Trassenverlauf bisher auch noch nie so richtig anfreunden. Allein schon der schräge Verlauf über den Haupthang stört das Ortsbild schon gewaltig.
17710285-5C70-4CC4-8F70-D3B3593F9948.jpeg
Quelle HP EINZ
17710285-5C70-4CC4-8F70-D3B3593F9948.jpeg (323.85 KiB) 2137 mal betrachtet
Eine direkte Verbindung zum Gipfel des kleinen Fichtelberg, auf der Trasse des Kurvenliftes, fände ich schon besser. Hier würde sich meiner Meinung nach auch die aufwendige Mittelstation lohnen. (wurde hier im Forum ja schon ausgiebig diskutiert) Aber muss es denn unbedingt eine Kombibahn sein? Ich versteh den Hype um diesen Bahntyp eh nicht. Im Winter kann man die Gondeln gleich in der Garage lassen. In allen Gebieten, wo ich bisher Kombibahnen erlebt habe, drehten die Gondeln einsam ihre Runden. Fast alle Wintersportler nutzten nur die Sessel. Auch im Sommer hätte ich keine Lust mich in eine Gondel zu setzen, die schon den ganzen Tag in der Sonne gekreiselt ist.

Die weiteren Visionen von EINZ sind schon sehr ambitioniert. Man kann den Leuten nur Geduld und Erfolg wünschen. Das wichtigste ist meiner Meinung nach auf jeden Fall die Verbindung zum Keilberg.
Saison 18/19 7x Klinovec 2x Plesivec 6x Zillertal Arena 2x SFL 2x Obertauern

Online
Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 409 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von icedtea » 02.06.2019 - 00:15

Zum Thema Kombibahnen; das ist meiner Ansicht nach eine feine Sache für Kinderskikurse, weil du die Kleinen ohne Erwachsenenbegleitung in 1 oder 2 Gondeln hochbekommst :idea:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax, danach Montafon

Holzwurm
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2018 - 20:50
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 19
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Holzwurm » 02.06.2019 - 01:02

icedtea hat geschrieben:
02.06.2019 - 00:15
Zum Thema Kombibahnen; das ist meiner Ansicht nach eine feine Sache für Kinderskikurse, weil du die Kleinen ohne Erwachsenenbegleitung in 1 oder 2 Gondeln hochbekommst :idea:
OK, stimm ich zu, von der Seite hab ich das bisher nie betrachtet.
Saison 18/19 7x Klinovec 2x Plesivec 6x Zillertal Arena 2x SFL 2x Obertauern


Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 02.06.2019 - 11:48

icedtea hat geschrieben:
02.06.2019 - 00:15
Zum Thema Kombibahnen; das ist meiner Ansicht nach eine feine Sache für Kinderskikurse, weil du die Kleinen ohne Erwachsenenbegleitung in 1 oder 2 Gondeln hochbekommst :idea:
Genau das ist ein wichtiger Grund, warum am Haupthang eine Kombibahn Sinn macht. Dort sind massenhaft Skischulkurse unterwegs. Die Skischulen wurden im Vorfeld der Erstellung der Vision "Ambition 2030" natürlich auch befragt.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 02.06.2019 - 18:31

Holzwurm hat geschrieben:
02.06.2019 - 00:10
Ich konnte mich mit dem Trassenverlauf bisher auch noch nie so richtig anfreunden. Allein schon der schräge Verlauf über den Haupthang stört das Ortsbild schon gewaltig.
Dieses Bild von EINZ ist eine völlige Verzerrung der Realität. Man hat das Bild mit Absicht genau so aufgenommen: d.h. aus großer Entferung mit Zoom, sodass der Haupthang genauso breit aussieht wie er lang ist.
In der Realität ist der Haupthang 100m bis 200m breit, aber auch 800m lang. (Bei Realisierung der 8erKSB würde ein 50m breiter und 200m langer Teil oben hinzu kommen -> dann wäre der Haupthang ca. 1km lang)
Man hat sich außerdem genau so positioniert, dass die Doppelschlepper schön parrallel zum Bildrand stehen, sodass die KSB Trasse nur völlig schräg wirken kann!

Wart ihr wirklich schonmal Skifahren auf dem Haupthang? Unten ist quasi unbegrenzt Platz. Zudem die angenehm flache und konstante Neigung. Es sind zwar sehr viele Skifahrer auf dem Hang, aber man kann von Beginn an alles überblicken. Damit gibt es dort die Sicherheit & Parameter, die Anfänger brauchen.
Piste (4) dagegen ist 20m breit. Ein Ausbau ist unrealistisch. Das Gefälle kombiniert mit der Breite macht diese Piste rot.

Eine solche Bahn mit Mittelstation würde dazu führen, dass ein Großteil der Gäste bis nach ganz oben fahren - sagen wir 3/4 (bis zum Mittag zumindest). Diese Bahn sollte aber auch deutlich mehr P/h leisten als die Doppelschlepper. Wenn die Bahn z.B. 3000 p/h leistet, dann werden 2250 p/h oben aussteigen. Dies wäre rd. das doppelte vom Jetzt Zustand. Die Piste (4) schafft das nicht.
Der Haupthang selbst würde dagegen in etwa so beansprucht werden wie im IST Zustand, da die Skifahrer ja durch die Bahn stärker auf der Piste 4 oben landen würden. Klar könnte man am Haupthang noch einen Schlepper bauen. Dann wäre die Mittelstation aber ganz offensichtlich sinnlos, da SIE ja eigentlich das Aussteigen nach 2/3 des Wegs ermöglichen soll.
Für mich sind Bahnen mit Mittelstationen, die 2km Länge und 500m Höhendifferenz unterschreiten als Wiederholungsbahn grundsätzlich sinnlos. (Manchmal gibt es Sinnvolle Ausnahmen)
- Entweder fahren fast alle ganz hoch
- oder es wird eine der beiden Sek. sehr gut genutzt und die andere Sek. wird wegen fehlender Piste (Bsp. geplantes Seilbahnprojekt Wurmberg) oder unattraktiver Piste fast garnicht genutzt.
Wir sind im Mittelgebirge und brauchen einfache und in allen Belangen kostengünstige Lösungen. Wegen kleiner Nachteile ebendieser Lösungen immer nach komplexen & übertriebenen Alternativen zu suchen NUR damit man z.B. direkt auf den kleinen Fichtelberg fahren kann ist absurd. Noch absurder wird es, wenn man sich das ganze als Kombibahn vorstellt -> stellt euch z.B. diese massive Mittelstation vor, die auchnoch im Betrieb extrem kostet :nein: .
Mittelstationen sind doch in der Regel um die 50m lang. Stellt euch vor, man muss auf dem Haupthang eine 50m lange Fläche einebnen für diese Station.
Alles rund um diese Bahnidee wurde auch schon mehrfach im Forum schon erörtert. (@RaceTim war dagegen, @Klinovec war dagegen, ich bin nach wie vor dagegen)
Die jetzigen Lifte am Haupthang verteilen die Menschen in einem guten Verhältnis auf die Bereiche. Die 8er KSB + der obere Teil des Kurvenschleppers behalten dieses bewährte Verhältnis bei.

Skischulen mit ganz kleinen Kindern könnten einen noch zu bauenden Schlepplift im untersten Teil des Haupthangs nutzen. Kinder unter 6 Jahren müssen meiner Meinung nach eh noch nicht den kompletten Haupthang abfahren. Wenn doch, dann eben einzeln mit den Eltern hoch. Skilehrer können dann eben nur mit Anfängergruppen zu maximal 7 die 8erKSB hochfahren, bei denen alle Kinder ein vernünftiges Alter erreicht haben. Eltern die unbedingt wollen, dass ihr 4 jahre altes Kind mit dem Skilehrer ganz hoch fährt müssen eben Einzelunterricht buchen.

Edit:
Klinovec hat geschrieben:
30.05.2019 - 18:26
8-KSB Haupthang: (.......) Und Kombibahn deshalb, um möglicherweise im Sommer über diese Bahn und die Kombibahn ins Fuchsloch sowie eine Kombibahn auf tschechischer Seite, die Verbindung zum Keilberg zu schaffen. Eleganter aus meiner Sicht ist die "Länderschaukel", um die Verbindung zwischen Fichtelberg und Keilberg herzustellen. Wenn das jetzige Projekt 8-KSB so wie bisher geplant, gebaut werden würde, würde man am Haupthang sich vieles verbauen.
Die Länderschaukel als Sommer-Verbindung ist um ein vielfaches besser! Die PB/ 4erSessel zum Fichtelberg stehen schon. Die 3S wäre dann die direkte Berg zu Berg Verbindung. Die Kombibahnlösung von EINZ dagegen für eine Sommernutzung ist mehr als Fragwürdig. Man müsste von Othal aus 3 Bahnen mit 4 bis 5 Sektionen befahren, nur um 2,7km Luftlinie zurückzulegen. Die dritte Bahn (Keilbergs Fuchslochbahn) hätte aber eine Talstation nur 500m von Othals Ortskern weg. Was auch immer für eine Haupthangbahn gebaut wird, eine Sommernutung ist für mich nicht realistisch.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 02.06.2019 - 21:43

@V4Show: Was die Verbindung Fichtelberg-Keilberg betrifft, bin ich voll bei Dir. Die Länderschaukel ist für mich die beste Lösung.
Mal noch was Neues vom Keilberg. Mittlerweile sind die Standorte der Stützen der neuen Damska-KSB mit Stöcken markiert. Die Trasse bleibt die Gleiche, auch Tal- und Bergstation behalten ihren Standort. Die neue Bahn wird nur noch 12 Stützen haben ( Die jetzige Bahn hat 17.) Möglicherweise wird die Bergstation etwas höher gesetzt, um besser Richtung Jachymovska zu kommen. Bevor mit den Bauarbeiten für die neue Bahn begonnen werden kann, muss allerdings die Alte erst fachgerecht demontiert werden. Sie soll ja ein weiteres Leben bekommen, wie Radim geschrieben hatte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klinovec für den Beitrag (Insgesamt 3):
V4Showodolmannskifam
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 02.06.2019 - 22:33

Auf Radims HP sind schon alle Daten zur Bahn gesammelt worden. Die Bahn bekommt 11 Stützen wie der Cinestar. Sie bekommt auch ähnliche Stationen (UNI-G) und der Antrieb sowie die Sessel-Garage kommen ins Tal.
Die Bahn wird wieder 232hm überwinden, die Streckenlänge wird unbedeutend kürzer.
Interresant die Kapazität: 2200 P/h, da der Sesselabstand leicht größer ist. Vermutung/Hoffnung: die Sessel werden in der Station noch stärker abgebremst, damit der Einstieg noch leichter ist um die 5m/s auch immer fahren zu können.
Außerdem hoffe ich, dass man Ziehweg (3a) im Zuge der Bauarbeiten wieder neu/besser an die Parezovka (2) anschließt. Der Nutzen für uns wäre sehr groß.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor V4Show für den Beitrag:
odolmann
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Holzwurm
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 10.12.2018 - 20:50
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 19
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Holzwurm » 02.06.2019 - 23:31

V4Show hat geschrieben:
02.06.2019 - 18:31
Wart ihr wirklich schonmal Skifahren auf dem Haupthang?
Wie kommst Du denn auf die Idee?
Das Erzgebirge ist meine Heimat.
Saison 18/19 7x Klinovec 2x Plesivec 6x Zillertal Arena 2x SFL 2x Obertauern

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2147
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 808 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 03.06.2019 - 00:09

V4Show hat geschrieben:
02.06.2019 - 18:31
- oder es wird eine der beiden Sek. sehr gut genutzt und die andere Sek. wird wegen fehlender Piste (Bsp. geplantes Seilbahnprojekt Wurmberg) oder unattraktiver Piste fast garnicht genutzt.
Aber wäre es deshalb sinnvoller/wirtschaftlicher zwei Bahnen zu bauen, statt einer?

Je nachdem, wie schwerwiegend der Punkt mit den Skischulen ist, sollen sie lieber ne Gondel bauen, das hat man ja in Lermoos auch mal gemacht: https://lift-world.info/de/lifts/16047/datas.htm
Die Pläne mit etlichen Kombibahnen und Mittelstation kommen mir auch etwas realitätsfern vor.


Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 665
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 03.06.2019 - 17:25

Mal noch ein paar Fotos von einer gestrigen Wanderung im Skigebiet am Keilberg.
20190602_152241.jpg
Neue Anzeigetafel im Neklid-Gebiet
20190602_152241.jpg (5.43 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_152915.jpg
Talstation SL Mala Poma im Neklid-Gebiet
20190602_152915.jpg (6.54 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_153358.jpg
Talstation VL 500 im Neklid-Gebiet
20190602_153358.jpg (7.24 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_154102.jpg
Talstation 3-SB im Neklid-Gebiet
20190602_154102.jpg (7.05 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_170726.jpg
Markierung Stütze 1 und 2 KSB Damska
20190602_170726.jpg (7.78 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_174231.jpg
Markierung Stütze 9 KSB Damska
20190602_174231.jpg (8.04 MiB) 1698 mal betrachtet
20190602_174937.jpg
Markierung Einfahrtsbauwerk KSB Damska ( nicht Stütze 12; siehe oben Info von V4Show)
20190602_174937.jpg (5.09 MiB) 1698 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klinovec für den Beitrag (Insgesamt 6):
HolzwurmComeback_CZararaunaodolmannV4ShowLord-of-Ski
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 Alpin: 1x Fichtelberg; 4x Klinovec; 1x Eibenstock; 1x Falkenau; 1x Erlbach; 1x Lößnitz; 1x Plesivec; 1x Hinterstoder
LL: 2x Bozi Dar; 1x Fichtelberg; 1x Holzhau; 2x Geyer

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 05.06.2019 - 11:33

skifam hat geschrieben:
06.02.2019 - 22:54
...Nastup schließt im März 2019...

Die Zeiten der Hotels sind vorbei.....

FEWO wie Sie am Klinovec Info aktuell gebaut werden, und zu denen auch das Nastup umstrukturiert wird, sind die Zukunft.
Aber damit wird das Auslastungsrisiko nur an Kleinanleger, denen eine (im Falle des Nastup) m.E. marode FeWo angedreht wird, abgegeben...
Aktuell laufen übrigens Umbauten im Nastup, also vielleicht werden die entstehenden FeWo doch nicht so marode übergeben wie gedacht?!
Wannen.jpg
Wannen.jpg (6.54 MiB) 1482 mal betrachtet
WC+Wannen.jpg
WC+Wannen.jpg (7.41 MiB) 1482 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag:
skifam
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 121
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 06.06.2019 - 22:39

Nastup...

Kleine Apartments werden zusammengelegt und in den Gastrobereich Wohnungen eingepasst...
Der Rest bleibt so....
Daher die"günschtigen" Preise...

Die Pseudosanierung vor über 15 Jahren war, lt Teilen der ehem. Belegschaft ein Selbstbedienungsprogramm für Freunde der Geschäftsleitung des damaligen Eigentümers...
Scheint ja nicht nur in Tschechien (Babis & Co) üblich zu sein.

D.h. die Grundsubstanz ist über 50 Jahre alt und sozialistisch marode, das hat jeder gemerkt der dort zu Gast war...z.B immer zugig ueberheizt.....

Nur als Warnung falls sich hier einer unglücklich machen will...
MagnumPISkifam in 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (15957hmpd) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 11.06.2019 - 09:13

Hier mal passend zu unseren Themen ein Link zu einem sehr guten YT Video:
https://youtu.be/hSQqNmJ4PxI
27 ! min Drohnenaufnahmen, und das nur um die beiden höchsten Erzgebirgsgipfel herum. Da ist praktisch alles dabei, was man sehen will! Von sehr schöen Aufnahmen der alten Damska SB, bishin zu Aufnahmen vom Haupthang und Himmelsleiter II gegen Ende. Grandioses Video: 17 Aufrufe sind eine Schande.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2683
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Lord-of-Ski » 23.06.2019 - 19:01

Die Damska steht jetzt offiziell zum Verkauf! :surprised:

Wer will sich den die noch freiwillig antun wenn sie angeblich so fertig ist ?

http://www.seilbahn.net/neu/gebraucht/a ... nternav=51
ASF

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 570
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 25.06.2019 - 09:37

Lord-of-Ski hat geschrieben:
23.06.2019 - 19:01
Die Damska steht jetzt offiziell zum Verkauf! :surprised:

Wer will sich den die noch freiwillig antun wenn sie angeblich so fertig ist ?

http://www.seilbahn.net/neu/gebraucht/a ... nternav=51
Ich verstehe es als ein Angebot zum symbolischen Euro, also der Käufer hat "nur" die Kosten für Demontage und Transport zu tragen, oder?! Würde bedeuten die Betreiber spekulieren dass sich einer findet der das übernimmt, ansonsten bauen sie selber ab und Verschrotten die Anlage. Kann mir kaum vorstellen dass sie alles erst einmal zwischenlagern wollen, es sei denn es wird eine schriftliche Vereinbarung mit einem Käufer getroffen dass er bspw. erst kommendes Jahr die Anlage übernimmt.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jensibua, miki, onnem und 28 Gäste