Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
odolmann
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 20.03.2017 - 14:46

@ snowgeek: danke für die Erklärungen, das macht die gesamte Thematik etwas verständlicher. Erfahren wir eigentlich aus der Presse wie es weiter geht? Kommen offizielle Mitteilungen aus der Landesdirektion?
Klinovec hat geschrieben:-Verzicht auf den Bau einer neuen Verbindung vom Fichtelberg Richtung Eckbauer und statt dessen Ausbau des vorhandenen Ziehweges.
Das habe ich anders verstanden, also der Ziehweg wird nicht ausgebaut. Wenn ich mir diese Zeichnung anschaue sieht man ein Erweiterung im Bereich Eckbauer, also da wo der Ausstieg an der Bergstation erfolgt, aber den Weg selber lässt man unberührt:
Bild

Auch sieht man dass der obere Teil des Kurvenlift als Bestand bleibt, also wird nur die Talstation versetzt. Interessant ist dass man irgendwo in den Dokumenten von der 8-KSB am Haupthang als "einem von 4 Projekten in den kommenden Jahren" schreibt. Was wäre das noch außer der 6-KSB Himmelsleiter und einem neuen Standort für einen Speichersee?
Klinovec hat geschrieben:Wenn ich den Bauablaufplan richtig gelesen habe, würde der Bau nach der Genehmigung erst im Sommerhalbjahr 2018 stattfinden.
Es wird schlicht nicht schneller gehen wenn noch keine Ausschreibung gelaufen ist, weder für die Bahn noch für die Gebäude, aber der Bau realistisch gesehen im April starten muss um vor dem Winter fertig zu werden. Es ist zudem vermerkt dass im lfd. Jahr noch Untersuchungen zum Nistverhalten durchgeführt werden müssen und das Aufforstungen im Herbst 2017 beginnen welche vor der Baumaßnahme positioniert wurden. Was aber passieren kann ist dass der Rückbau des ESL am Kl. Fichtelberg schon diesen Herbst startet.
V4Show hat geschrieben:Warum hat man also an der Damska seit 2011 noch keine Beleuchtung instaliert ? Ganz einfach seit 2011 ist schon der Ausbau der Piste geplant (auf der ersten Ausbaugrafik des Skigebiets von 2010/11 zu sehen). Deshalb wäre es die letzten Jahre immer ein fehler gewesen da man die Masten bei einer Verbreiterung umsetzen müsste! Ich wette drauf, wenn die Piste verbreitert wird, dann wird dort Beleuchtung instaliert ... die Piste ist einfach optimal von Hangneigung und Länge.
Könnte so kommen und wäre wohl der sinnvollste Ansatz, ich schätze mit dem jetzigen Angebot ist man am Keilberg auch nicht zufrieden. Warten wir was kommt, ich hoffe die Betreiber versuchen es zumindest, wobei wie hier schon breit beschrieben sind die Voraussetzungen in Othal ansich besser. Ach so, für alle hier die das bestehende System in Othal ablehnen: am kommenden Samstag kann es jeder - ich sag mal ohne Risiko - probieren denn die FSB bietet es kostenlos an. Vielleicht klingt es dann hier etwas versöhnlicher, wobei die Bedingungen dank frühlingshaft milder Temperaturen eher durchwachsen sein werden.
Winter 2017/2018: 5x Klinovec, 4x Othal, 4x Plesivec, 3x Neklid, 1x Novako, 5x Hranice, 1x Augustusburg
Winter 2016/2017: 5x Klinovec, 1x Plesivec, 2x Neklid, 3x Novako, 2x Hranice, 1x Othal, 1x Kreherwiese, 1x Kö'walde, 1x Zwönitz, 1x Bärenstein, 1x Hintertux
Winter 2015/2016: 5x Klinovec, 2x Plesivec, 2x Neklid, 1x Othal (Nachtski), 2x Novako
Winter 2014/2015: 9x Klinovec, 2x Plesivec, 1x Neklid, 1x Novako, 1x Kreherwiese

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Christopher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 20.03.2017 - 15:14

odolmann hat geschrieben:aber der Bau realistisch gesehen im April starten muss um vor dem Winter fertig zu werden.
Wir befinden uns im Mittelgebirge. Zur Not reicht auch ein Baubeginn im September. In Maribor war damals im Oktober Baubeginn für die Gondel.

Ich habe mir die Unterlagen auch mal ein bisschen intensiver angesehen und bin grundsätzlich positiv über die Pläne und Ideen der FSB gestimmt. Man hat erkannt, dass es mit einer neuen Bahn alleine nicht getan ist, sondern das sich auch an der bestehenden Beschneiung dringend etwas ändern muss. In dieser Saison gab es leider öfters Beschwerden über die Schneequalität, etc. am Keilberg. Es ist zwar super, wenn man die Lift im Vergleich zum Nachbarn eher öffnet, der Schneequalität tut das allerdings absolut nicht gut.
Genau hier sehe ich auch für die Oberwiesenthaler die Chance, dem Keilberg Paroli zu bieten. Mit einer komfortablen Anlage (damit meine ich nicht nur eine kuppelbare Bahn, sondern auch Sitzpolsterung, Kindersicherung, usw.) in Verbindung mit einem ordentlich beschneiten und breiten Haupthang könnte man wohl den einen oder anderen, verlorenen Skigast zurückholen.
Ich hoffe sie bleiben jetzt endlich mal am Ball und setzen auch das um, was sie sich vorgenommen haben.
Gruß Chris
_________
ASF

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Leonkopsch123 » 20.03.2017 - 16:23

Aber jetzt mal ehrlich, ist dieser ,,neue Lift" wirklich ein Grund um nach O'thal zu fahren (nur um Bilder vom neuen Lift fürs AF zu machen :biggrin: ) ? Ich mein, ich meker jetzt auf hohem Niveau aber durch diesen einen Neubau werden sie dem Keilberg noch laaange nicht paroli bieten. Erst wenn wirklich die Himmelleiter auch in den nächsten 2 Jahren kommt, wird es wieder spannender nach O'thal zu reisen.

Es geht ja bei der beschneiung los, ich finde gut, dass man eingesehen hat man muss etwas verändern. Und für die ganzen Quarktaschen( Grünen, oder wer auch immer da rumbockt) die das alles versauen wollen ist das natürlich einfach gefundenes Fressen. Ich weiß nicht wo die immer die Mehrzahl an Stimmen, Unterschriften etc. herholen aber die FSB hat es echt nicht leicht.

Außerdem, wer sagt denn das der Keilberg in den nächsten Jahren nicht aufrüstet, der Keilberg hat soviel Vorsprung was Komfort und Qualität angeht, da wird O'thal noch einiges zu knabbern haben.

Benutzeravatar
odolmann
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 20.03.2017 - 17:13

Christopher hat geschrieben:Zur Not reicht auch ein Baubeginn im September. In Maribor war damals im Oktober Baubeginn für die Gondel.
Naja, ist wenig realistisch. Nach dem Rückbau der beiden SL muss ein massives Gebäude inkl. Seilbahntechnik als Talstation gebaut werden, in Maribor steht das alles außerhalb. Auch sollen Beschneiung, Flutlicht etc. umgebaut werden, neben den Stützen usw. Dann gibt's am Berg viele Arbeiten mit Rodungen, Geländeanpassungen, Stationsgebäude. Dazu will auch der Sommerbetrieb bzw. Events im Tale laufen, sicher gibt es noch Sperrzeiten für Tierchen usw. und schließlich wird Mitte/Ende November meist schon beschneit und ab spätestens Dezember laufen die Anlagen, gerade der Haupthang ist immer der Startpunkt für das Gebiet.
Leonkopsch123 hat geschrieben:... aber durch diesen einen Neubau werden sie dem Keilberg noch laaange nicht paroli bieten. Erst wenn wirklich die Himmelleiter auch in den nächsten 2 Jahren kommt, wird es wieder spannender nach O'thal zu reisen.
Ich wollte es eigentlich nicht sagen, aber es passt so gut: in einer der Anlagen zur UVS steht geschrieben dass das Gemeinwohl die Befreiung von der Naturparkverordnung erfordert da "Die Modernisierung des Gebietes ... eine Grundvoraussetzung für die Konkurrenzfähigkeit des Ortes mit anderen Skigebieten in den Mittelgebirgen aber auch mit den Alpen ist." Da musste ich wirklich kurz lachen über diese Selbsteinschätzung der FSB bzw. von Oberwiesenthal im Allgemeinen :lol:
Winter 2017/2018: 5x Klinovec, 4x Othal, 4x Plesivec, 3x Neklid, 1x Novako, 5x Hranice, 1x Augustusburg
Winter 2016/2017: 5x Klinovec, 1x Plesivec, 2x Neklid, 3x Novako, 2x Hranice, 1x Othal, 1x Kreherwiese, 1x Kö'walde, 1x Zwönitz, 1x Bärenstein, 1x Hintertux
Winter 2015/2016: 5x Klinovec, 2x Plesivec, 2x Neklid, 1x Othal (Nachtski), 2x Novako
Winter 2014/2015: 9x Klinovec, 2x Plesivec, 1x Neklid, 1x Novako, 1x Kreherwiese

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
skifam
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 21.03.2017 - 16:00

Christopher hat geschrieben:
odolmann hat geschrieben:aber der Bau realistisch gesehen im April starten muss um vor dem Winter fertig zu werden.
Wir befinden uns im Mittelgebirge. Zur Not reicht auch ein Baubeginn im September. In Maribor war damals im Oktober Baubeginn für die Gondel.

Ich habe mir die Unterlagen auch mal ein bisschen intensiver angesehen und bin grundsätzlich positiv über die Pläne und Ideen der FSB gestimmt. Man hat erkannt, dass es mit einer neuen Bahn alleine nicht getan ist, sondern das sich auch an der bestehenden Beschneiung dringend etwas ändern muss. In dieser Saison gab es leider öfters Beschwerden über die Schneequalität, etc. am Keilberg. Es ist zwar super, wenn man die Lift im Vergleich zum Nachbarn eher öffnet, der Schneequalität tut das allerdings absolut nicht gut.
Genau hier sehe ich auch für die Oberwiesenthaler die Chance, dem Keilberg Paroli zu bieten. Mit einer komfortablen Anlage (damit meine ich nicht nur eine kuppelbare Bahn, sondern auch Sitzpolsterung, Kindersicherung, usw.) in Verbindung mit einem ordentlich beschneiten und breiten Haupthang könnte man wohl den einen oder anderen, verlorenen Skigast zurückholen.
Ich hoffe sie bleiben jetzt endlich mal am Ball und setzen auch das um, was sie sich vorgenommen haben.
Kleiner Hinweis an nicht Eingeweihte:

Baubeginn September? ;-)))))))) Maribor ist bekanntlich nicht D und schon gar nicht Nußknackerland....

Beschwerden über die Schneequalitätam Klinovec? ;-))))))))))))))))))))))) alles Klar - besser warten bis es 1m Pulver hat und dann 10 tage öffnen.
MagnumPISkifam in 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 317
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Meckelbörger » 21.03.2017 - 16:20

skifam hat geschrieben:
Kleiner Hinweis an nicht Eingeweihte:

Baubeginn September? ;-)))))))) Maribor ist bekanntlich nicht D und schon gar nicht Nußknackerland....

Beschwerden über die Schneequalitätam Klinovec? ;-))))))))))))))))))))))) alles Klar - besser warten bis es 1m Pulver hat und dann 10 tage öffnen.
Wir haben ja alle kapiert, dass du aus irgendwelchen Gründen ein Problem mit den Oberwiesenthalern hast.
Warum sollte es nicht möglich sein, bei allen vorliegenden Genehmigungen, in Deutschland ein Bahn in drei Monaten hinzustellen?
Kritik ist ja in Ordnung aber vielleicht sollte sie doch etwas konstruktiver sein und nicht nur daraus bestehen alles in O`thal schlecht zu reden

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Leonkopsch123 » 21.03.2017 - 16:41

Ich bin ja, wie viele hier wissen auch nicht der ganz große O'thal fan. Ich besuche O'thal trozdem mindestens einmal in der Saison, auch wenn ich vom ganzen Konzept dort nicht überzeugt bin. Trozdem akzeptiere ich die Lage dort und mache nicht Sachen schlechter als sie in Wirklichkeit sind. Und das in Oberwiesenthal ein frischer Wind rein muss, dass wird mit Sicherheit jeder der hier irgendetwas schreibt wissen.

Was die Schneequalität angeht, da wird aber mit Sicherheit dem Klinovec in Sachen Schneemanagement keiner so schnell den ersten Rang abkaufen.
Ich finde die Schneequalität in O'thal nicht schlecht, die Lanzen machen aber natürlich anderen Schnee als Propellerkanonen, wie sie ja am Keilberg Verwendung finden. Insgesamt denke ich trozdem das O'thal, was Schneequalität angeht, am wenigsten aufzuholen hat. Es geht vielmehr darum, schnellstmöglich viel Guten Schnee zu produzieren. Das klappt leider nur bedingt in O'thal. Denn die Lanzen sind natürlich nicht vergleichbar mit Propellermaschinen. Obwohl sie am Keilberg auch 70% Lanzen haben finde ich, dass man dort schneller, extrem viel Schnee produzieren kann. Vieleicht liegt es auch an der Wasserkühlung oder anderen Einflussfaktoren?! Auch ein Thema ist der Wind bei der beschneiung, so sind die Lanzen am Fichtelberg aber sowas von Windanfällig. Obwohl dort die verteilung des Schnee's durch den Wind nicht eine So große Rolle spielen wird, denn der Schnee wird ja zu 70% auf der breiten Piste bleiben. Viel dramatischer das Problem bei der Himmelsleiter, wenn dort der Wind falsch steht gibt's Waldslalom, dann landet der Schnee nicht auf der Piste sondern im Wald.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 705
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Leonkopsch123 » 21.03.2017 - 16:41

Ich bin ja, wie viele hier wissen auch nicht der ganz große O'thal fan. Ich besuche O'thal trozdem mindestens einmal in der Saison, auch wenn ich vom ganzen Konzept dort nicht überzeugt bin. Trozdem akzeptiere ich die Lage dort und mache nicht Sachen schlechter als sie in Wirklichkeit sind. Und das in Oberwiesenthal ein frischer Wind rein muss, dass wird mit Sicherheit jeder der hier irgendetwas schreibt wissen.

Was die Schneequalität angeht, da wird aber mit Sicherheit dem Klinovec in Sachen Schneemanagement keiner so schnell den ersten Rang abkaufen.
Ich finde die Schneequalität in O'thal nicht schlecht, die Lanzen machen aber natürlich anderen Schnee als Propellerkanonen, wie sie ja am Keilberg Verwendung finden. Insgesamt denke ich trozdem das O'thal, was Schneequalität angeht, am wenigsten aufzuholen hat. Es geht vielmehr darum, schnellstmöglich viel Guten Schnee zu produzieren. Das klappt leider nur bedingt in O'thal. Denn die Lanzen sind natürlich nicht vergleichbar mit Propellermaschinen. Obwohl sie am Keilberg auch 70% Lanzen haben finde ich, dass man dort schneller, extrem viel Schnee produzieren kann. Vieleicht liegt es auch an der Wasserkühlung oder anderen Einflussfaktoren?! Auch ein Thema ist der Wind bei der beschneiung, so sind die Lanzen am Fichtelberg aber sowas von Windanfällig. Obwohl dort die verteilung des Schnee's durch den Wind nicht eine So große Rolle spielen wird, denn der Schnee wird ja zu 70% auf der breiten Piste bleiben. Viel dramatischer das Problem bei der Himmelsleiter, wenn dort der Wind falsch steht gibt's Waldslalom, dann landet der Schnee nicht auf der Piste sondern im Wald.

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1216
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Radim » 21.03.2017 - 17:48

DSB am Bublava auf 2018 verschoben. Dieses Jahr kommen höchstens Fundamenten.
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
Christopher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 21.03.2017 - 18:34

odolmann hat geschrieben:Naja, ist wenig realistisch. Nach dem Rückbau der beiden SL muss ein massives Gebäude inkl. Seilbahntechnik als Talstation gebaut werden, in Maribor steht das alles außerhalb. Auch sollen Beschneiung, Flutlicht etc. umgebaut werden, neben den Stützen usw. Dann gibt's am Berg viele Arbeiten mit Rodungen, Geländeanpassungen, Stationsgebäude. Dazu will auch der Sommerbetrieb bzw. Events im Tale laufen, sicher gibt es noch Sperrzeiten für Tierchen usw. und schließlich wird Mitte/Ende November meist schon beschneit und ab spätestens Dezember laufen die Anlagen, gerade der Haupthang ist immer der Startpunkt für das Gebiet.
Die, in diesem Fall, massiven Gebäude sind mittlerweile Standartgebäude, für die man nicht allzuviel Zeit braucht. Auch Beschneiungsanlagen in dieser Größenordnung kann man noch im September errichten, es wird sogar recht häufig so gemacht.
Die Sperrzeiten für die Tierchen sind eher im Frühjahr/Sommer, im Herbst ist aus dieser Sicht sowieso die günstigste Bauzeit.

Zum Thema Schneequalität: Bis zum ersten großen Schneefall im Januar war der Keilberg die reinste Eisbahn. Die paar Propellerkanonen retten dort auch nichts, in anderen Erzgebirgsgebieten gab es einige Beschwerden über die Schneequalität. Wenn Othal den Haupthang jetzt wirklich Schrittweise auf fix installierte Propellermaschinen umbaut, gibt es in der Schneequalität nen ordentlichen Sprung. (Natürlich muss auch der Schneimeister seinen Job gut machen)

@Konkurrenzfähigkeit Alpen: Sicher bedarf es in Sachen Pistenkilometer und Ausbau keinerlei Diskussion. Trotzdem ist es vorallem für Gäste aus dem Norden der Republick eine gute Alternative, wenn sich im Erzgebirge moderne Gebiete befinden. Und in diesem Falle tritt man mit den Alpen dann doch ganz ordentlich in Konkurrenz. Und wenn dort am Haupthang ein neuer moderner 8er steht, dann wird man sich vor Besuchern nicht mehr retten können. So eine Anlage zieht Leute. Wichtig ist dann nur, dass es weitergeht. Sudelfeld (auch wenn es ein langer Kampf war), Brauneck, Oberjoch, Eibenstock, Keilberg, etc. haben es vorgemacht.
Und auch wenn der Keilberg in den letzten Jahren super aufgerüstet hat, so hat man Dinge verschlafen. Die 4er hätten 6er werden sollen, nicht aus Kapazitäts-, sondern aus Komfortgründen. Lederpolster, Sitzheizung, Kindersicherung, ein zeitgemäßer Ausbau der Beschneiung auf Propellerkanonen, dass alles hätte den Erfolg noch besser abrunden können.
Ich hatte auch lange Zeit meine Probleme mit Oberwiesenthal und habe sie auch heute manchmal noch. Aber das Ausbaukonzept überzeugt, ich hoffe nur, dass man es auch so umsetzt.
Gruß Chris
_________
ASF

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 168
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 21.03.2017 - 19:45

Radim hat geschrieben:DSB am Bublava auf 2018 verschoben. Dieses Jahr kommen höchstens Fundamenten.
:| :| ... jetzt muss Otahl die Sommermonate "retten" indem sie mit der Haupthang KSB gas geben.
Hatte mich schon gefreut endlich mal jemanden zu überreden ins Vogtland zu fahren. Der Hang für die DSB ist übrgins der Teil von Bublava, der immernoch offen ist. Würde sich damit enorm für die früh und Spätsaison lohnen. Man müsste sich nicht um die Schleppertrasse kümmern und die DSB würde alle Pisten dieser Bergseite bedienen.
Christopher hat geschrieben:Zum Thema Schneequalität: Bis zum ersten großen Schneefall im Januar war der Keilberg die reinste Eisbahn.
Also als ich am 31.12. dort war, waren am Cinestar leichte Schlangen und die Parezovka war Top für die Naturschneearmen Bedingungen. Eisplatten gab es vorallem Am engen Stück der Jachymovska und der Suzuki Brücke. Da es aber die Umfahrung gibt, war das kein Problem.
Ich glaube die negativen Meldungen kommen von den Tagen davor! So stark wie da war das Gebiet selten/noch nie frequentiert. Bei guten Schneebedingungen hätten die Pisten sicherlich standgehalten. Bei dem Betrieb hat die gerade neu eröffnete (dünne) Auflage der Jachymovska nicht Standgehalten. Die Schwarze Piste, Turistika u Slalomak waren noch zu, demnach haben sich 4800p/h auf zwei Pisten verteilt, die trotz guter Auflage dem natürlich nicht standhielten!
Christopher hat geschrieben:Und auch wenn der Keilberg in den letzten Jahren super aufgerüstet hat, so hat man Dinge verschlafen. Die 4er hätten 6er werden sollen, nicht aus Kapazitäts-, sondern aus Komfortgründen. Lederpolster, Sitzheizung, Kindersicherung, ein zeitgemäßer Ausbau der Beschneiung auf Propellerkanonen, dass alles hätte den Erfolg noch besser abrunden können.
Hätte man 2010 gewusst, dass 2017 im Hochbetrieb 20min Schlagen am Cinestar möglich sind, dann hätte man mit Sicherheit eine 6er KSB mit 2400p/h oder 2800p/h gebaut! Vorallem um ständig mit voller Geschwindigkeit fahren zu können. Der Pirma Express ist völlig ok so wie er gebaut wurde! - Bei der Länge fährt man 9min bis nach oben, ein durchschnittlicher Fahrer schafft so unter 3 Fahrten die Stunde. Es gilt ja die Regel: umso kürzer die Piste, umso mehr Fahrten macht man und umso mehr p/h benötigt man. Außerdem ist die Windanfälligkeit oben sehr hoch (dieses Jahr ~eine Woche wegen Wind zu!) und die kompakten 4er Sessel schaukeln mit Sicherheit weniger auf als 6er Sessel. Eigentlich halte ich auch nichts von Komfort-extras in der Tschechischen Republik. Es ist ja an erster Stelle ein Skigebiet mit gutem Preis/Leistungsverhältnis für die Tschechen selbst und die haben/wollen zum großen Teil nicht extra Geld dafür ausgeben. Am Cinestar würde ich sagen: es hätte sich gelohnt!! - der Lift ist zentral - bei der Länge nicht allzu teuer - er hat weit über 100 Betriebstage im Winter. Beim Prima Express das gleiche für 150 Sessel zu machen halte ich für übertrieben und steht für mich für diesen Lift nicht in Relation.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1246
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 21.03.2017 - 20:10

Radim hat geschrieben:DSB am Bublava auf 2018 verschoben. Dieses Jahr kommen höchstens Fundamenten.
Brauchen die keine Kapazität oder warum bauen die noch eine DSB? Eine 4SB ist ja auch nicht langsamer und man hat noch genügend Ausbaureserven.

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1216
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Radim » 21.03.2017 - 20:51

GIFWilli59 hat geschrieben:
Radim hat geschrieben:DSB am Bublava auf 2018 verschoben. Dieses Jahr kommen höchstens Fundamenten.
Brauchen die keine Kapazität oder warum bauen die noch eine DSB? Eine 4SB ist ja auch nicht langsamer und man hat noch genügend Ausbaureserven.
Es geht um gebrauchte Bahn von De Pretis aus Gerlitzen.
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1246
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 21.03.2017 - 20:53

Achso, ja dann ist das was anderes. :-)

snowgeek
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 02.04.2015 - 21:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von snowgeek » 22.03.2017 - 10:54

V4Show hat geschrieben:
Radim hat geschrieben:DSB am Bublava auf 2018 verschoben. Dieses Jahr kommen höchstens Fundamenten.
:| :| ... jetzt muss Otahl die Sommermonate "retten" indem sie mit der Haupthang KSB gas geben.
Hatte mich schon gefreut endlich mal jemanden zu überreden ins Vogtland zu fahren.
Das Gebiet ist auch ohne die DSB einen Besuch wert. Der Schlepper ist nicht zu lang und relativ "freundlich", dazu gibt es ja noch die 4SB mit der ohnehin längeren Piste. Auch die Schwarze ist ansprechend, wenn auch recht kurz. Ski in/Ski out direkt vom Auto wird auch immer wieder gern genommen. Die abgeschiedene Lage gibt dem Gebiet nochmal einen ganz eigenen Charme. Dazu habe ich je nach Witterung die Naturschneelage dort sogar schon oftmals besser als in der Keilberg-/Fichtelbergregion erlebt.

Warum man die DSB nun auch das zweite Jahr ungenutzt herumliegen lässt erschließt sich mir allerdings auch nicht ganz, das gute Stück wird ja davon auch nicht besser.
V4Show hat geschrieben:
Christopher hat geschrieben:Und auch wenn der Keilberg in den letzten Jahren super aufgerüstet hat, so hat man Dinge verschlafen. Die 4er hätten 6er werden sollen, nicht aus Kapazitäts-, sondern aus Komfortgründen. Lederpolster, Sitzheizung, Kindersicherung, ein zeitgemäßer Ausbau der Beschneiung auf Propellerkanonen, dass alles hätte den Erfolg noch besser abrunden können.
Hätte man 2010 gewusst, dass 2017 im Hochbetrieb 20min Schlagen am Cinestar möglich sind, dann hätte man mit Sicherheit eine 6er KSB mit 2400p/h oder 2800p/h gebaut! .
Ein bisschen Spekulatius zum Frühstück...
Die Entscheidung wurde damals so getroffen, aus welchen Gründen auch immer. Wenn man einaml davon ausgeht, dass man langfristig vorhat das Skigebiet entsprechend des hier diskutierten Lokalplans auszubauen, wird man dies möglichst so gestalten dass man zusätzliche Nachfrage vom Cinestar fernhält.
Wenn denn die Verlängerung der Damska-Piste zur Cinestar-Talstation sowie die Verbreiterung von Parezovka und Premostena einmal kommen, dann wird man wohl gleichzeitig die jetzige Bahn durch eine 8KSB oder Kombibahn ersetzen, gern auch mit 4000p/h. Den Cinestar-Lift könnte man dann anderswo im Gebiet wieder aufstellen. Dies hätte auch den Vorteil dass sich in Schwachlastzeiten mit einem einzigen Sessellift ohne Abstriche bei der Qualität drei lange Pisten erschließen lassen. Wie bereits diskutiert, steht die Förderperiode (20 Jahre?) des jetzigen Lifts einem solchen Vorhaben im Weg. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, legt man Fokus wohl besser erst einmal auf andere Vorhaben (Ausbau bestehende Damska, Touristika/Premostena und vielleicht sogar die erste Fuchsloch-Piste).

Momentan ist jeglicher Ausbau am Keilberg allerdings Theorie und außer vorsichtigen Ankündigungen sehe ich keinerlei Anzeichen, dass in den nächsten Jahren überhaupt etwas passiert.
V4Show hat geschrieben:Es gilt ja die Regel: umso kürzer die Piste, umso mehr Fahrten macht man und umso mehr p/h benötigt man.
Diese Regel ist mir nicht geläufig. Es gilt zu bedenken, dass auf kürzeren Pisten gemeinhin auch weniger Skifahrer gleichzeitig Platz haben. Wenn ich mich nicht irre, dann sollte sich die Liftkapazität eher danach richten, in welcher Freqenz Skifahrer an der Talstation eintreffen. Im Sinne einer optimalen Pistenauslastung ist dies im Normalfall hauptsächlich von der Breite aller eintreffenden Pisten abhängig, wobei man auch morgendliche Zubringerfunktionen noch mit einbeziehen muss (welche der Cinestar Express zumindest teilweise einnimmt).
V4Show hat geschrieben:Am Cinestar würde ich sagen: es hätte sich gelohnt!! - der Lift ist zentral - bei der Länge nicht allzu teuer - er hat weit über 100 Betriebstage im Winter. Beim Prima Express das gleiche für 150 Sessel zu machen halte ich für übertrieben und steht für mich für diesen Lift nicht in Relation.
Zustimmung. Eine größere Bahn am Primaexpress wird wohl erst dann interessant, wenn man sich um weitere Pisten (z.B. eine ausgebaute alte Jachymovska) bzw. einen Zusammenschluss mit Neklid über die Südseite Gedanken macht. Nichts von dem scheint momentan auf der Prioritätenliste zu stehen.

jene1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 167
Registriert: 10.10.2010 - 21:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von jene1 » 22.03.2017 - 19:54

... sehe ich keinerlei Anzeichen, dass in den nächsten Jahren überhaupt etwas passiert.
Ich hoffe nicht, dass du Recht hast.
... mit einem einzigen Sessellift ohne Abstriche bei der Qualität drei lange Pisten erschließen lassen.
das habe ich allerdings von Anfang an so gesehen und auch hier schon einmal zum Ausdruck gebracht - eine kapazitätsstarke Bahn an dieser Stelle und man hätte sich vielleicht sogar komplett einen Lift (Suzuki) sparen können. Mag sein, dass die Investitionskosten höher gewesen wären, aber die immer wieder anfallenden Betriebskosten, insbesondere Personal, hätte man reduzieren können.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 592
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 24.03.2017 - 18:26

odolmann hat geschrieben:
Klinovec hat geschrieben:-Verzicht auf den Bau einer neuen Verbindung vom Fichtelberg Richtung Eckbauer und statt dessen Ausbau des vorhandenen Ziehweges.
Das habe ich anders verstanden, also der Ziehweg wird nicht ausgebaut. Wenn ich mir diese Zeichnung anschaue sieht man ein Erweiterung im Bereich Eckbauer, also da wo der Ausstieg an der Bergstation erfolgt, aber den Weg selber lässt man unberührt:
Bild

Auch sieht man dass der obere Teil des Kurvenlift als Bestand bleibt, also wird nur die Talstation versetzt. Interessant ist dass man irgendwo in den Dokumenten von der 8-KSB am Haupthang als "einem von 4 Projekten in den kommenden Jahren" schreibt. Was wäre das noch außer der 6-KSB Himmelsleiter und einem neuen Standort für einen Speichersee?
Zu den 4 Projekten:
1. 6-KSB Himmelsleiter mit Ausbau Piste 10 und Beschneiung Piste 10 sowie Bau eines Speicherteiches für die Pisten 9 und 10
2. 8-KSB Haupthang mit Pistenadaptionen im Bergstationsbereich; Flutlicht; Anpassung Beschneiung; Rückbau 1-SL Kleiner Fichtelberg sowie Rückbau Lift 5 und 2 ( bis zur Kurve )
3. Querung S2 zwischen Fichtelberg und Eckbauer; Verbreiterung des bisherigen Ziehweges
4. Neubau oder Umbau ( unter Verwendung von Teilen des Liftes 2 und 5 ??? ) des Schleppliftes auf den Kleinen Fichtelberg

Wenn man dem angegebenen Zeitrahmen Glauben schenken darf, dann wird 2017/2018 Projekt 2, 2018 Projekt 3, 2019 Projekt 1 und 4 realisiert, sofern vorher genehmigt. Wenn es tatsächlich so kommen sollte, wären das ambitionierte Ziele bis zur Saison 2019/20.
Das Skigebiet am Fichtelberg würde damit sehr an Attraktivität gewinnen. Fehlt dann eigentlich nur noch die Liftverbindung zum Keilberg.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 592
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 08.05.2017 - 11:09

Von den geplanten Bauvorhaben am Fichtelberg gibt es nicht viel Neues zu berichten. Heute war in der FP ein Artikel, in dem der aktuelle Sachstand beschrieben wurde. Kurzfassung: Zur kommenden Wintersaison gibt es keine KSB, weder am Haupthang noch an der Himmelsleiter.(http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 899458.php)
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1246
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 08.05.2017 - 15:04

Freie Presse hat geschrieben:Der Buchholzer war an 117 Tagen auf dem Fichtelberg. "2696 Liftbenutzungen, 4790 gefahrene Kilometer und dabei 648.900 Höhenmeter sind zusammengekommen"
Ein Konkurrent für ski-chrigel und starli :lach:
Freie Presse hat geschrieben:Für den Bereich an der Himmelsleiter hat er diese Hoffnung bereits wieder begraben. Dabei wäre es dort noch notwendiger, die marode Technik zu tauschen.
Abgesehen davon, dass der Lift als "Aufzug" bezeichnet wird, muss man noch anmerken, dass der Lift ja erst 23 Jahre alt ist. Natürlich kann es in diesem Alter mal zu einem nicht vorhergesehenen Getriebeschaden kommen, aber in der Regel sind Liftanlagen ja auf 30-40 Jahre ausgelegt. Wenn der Himmelsleiterlift jetzt schon marode ist, liegt das wohl eher an mangelnder Pflege seitens der FSB...
Freie Presse hat geschrieben:"Ich frage mich, warum das auf tschechischer Seite nicht so ist. Da gelten EU-Regeln offenbar nicht."
EU-Regeln sicher, aber dort gibt es mit Sicherheit keine Umweltschützer, die darauf bestehen, dass erst die Natur und dann der Mensch berücksichtigt wird(?)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Christopher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 12.06.2017 - 11:52

Dieses Grünentheater geht einem doch einfach nur noch auf die Nerven :rolleyes: :

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGE ... 924141.php
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
odolmann
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 12.06.2017 - 15:11

Ich hoffe die Landesdirektion ist in der Lage alle Argumente sachgerecht zu bewerten bzw. zu gewichten. Nicht jeder Punkt, auch wenn er plausibel klingt, ist für die Mehrheit von Belang. Ich denke auch Anpassungen am Projekt bzw. Auflagen sind für die FSB nicht das Thema, so lange es überhaupt eine Bewilligung gibt. Die hier schon breit diskutierten Pfunde in Form von Renaturierung/Rückbau etc., welche da von Hr. Lötzsch als Verhandlungsmasse eingebracht wurden, könnten m.E.n. das Zünglein an der Waage ausmachen. Ich drücke der FSB die Daumen dass sich die Arbeit auszahlt.
Winter 2017/2018: 5x Klinovec, 4x Othal, 4x Plesivec, 3x Neklid, 1x Novako, 5x Hranice, 1x Augustusburg
Winter 2016/2017: 5x Klinovec, 1x Plesivec, 2x Neklid, 3x Novako, 2x Hranice, 1x Othal, 1x Kreherwiese, 1x Kö'walde, 1x Zwönitz, 1x Bärenstein, 1x Hintertux
Winter 2015/2016: 5x Klinovec, 2x Plesivec, 2x Neklid, 1x Othal (Nachtski), 2x Novako
Winter 2014/2015: 9x Klinovec, 2x Plesivec, 1x Neklid, 1x Novako, 1x Kreherwiese

Benutzeravatar
Christopher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 12.06.2017 - 21:10

Das der Ort vom Skigebiet lebt, wollen die Grünen leider nicht sehen. Aber es ist halt wie überall...
Gruß Chris
_________
ASF

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 592
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 20.10.2017 - 17:32

Ich war am vergangenen Wochenende mit dem MTB auf der Strecke des Stoneman- Miriquidi (www.stoneman-miriquidi.com) unterwegs. Dabei bin ich an einigen Einzelliften und Skigebieten im Westerzgebirge vorbeigekommen. Ich will sie mal nennen. Bärenstein, Königswalde, Geyersdorf, Plesivec, Marianska, Klinovec, Neklid, Hranice in Bozi Dar und Fichtelberg. Viel Neues gibt es nicht zu berichten. Was mir aber aufgefallen ist. Im Neklid-Gebiet wurden einige Geländekorrekturen auf den Pisten 6 (rot) und 7 (schwarz) vorgenommen. Zwischen Hranice-SL und der Strasse zum Grenzübergang wurden enorme Erdmassen angefahren und modelliert für die Skicross/Boardercross-Strecke. Am Fichtelberg ist die neue Aufstiegshilfe "Mountain Climber" an den Schanzen fast fertig. Das Schienensystem ist installiert. Eine Kabine wurde bereits angeliefert, ist aber noch nicht montiert. Die 2. Kabine fehlt noch. An der Talstation der 4-KSB in Oberwiesenthal entsteht eine neue Skiausleihe,die zu Saisonbeginn fertig sein soll. Und auf der Fläche des abgerissenen "Alten Club" am Haupthang wird es in der kommenden Saison einen wohl kostenpflichtigen, da privaten Parkplatz, geben. Am Plesivec habe ich nichts Neues entdecken können, ebenso am Klinovec. Hier lag der Schwerpunkt der Investitionen im letzten und in diesem Sommer im Ausbau der Trails für die MTB. Am letzten Sonntag war an der Jachymovska-Talstation eine Schlange mit MTB, die wieder auf den Berg wollten. Die Sommernutzung der Jachymovska-KSB scheint zu funktionieren.
Ich hoffe, im nächsten Jahr gibt es mehr an Neuigkeiten aus dem Erzgebirge/ Vogtland zu berichten. Dieses Jahr war nicht viel los.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19

Benutzeravatar
Christopher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 20.10.2017 - 19:35

In Eibenstock gibt's auch ein paar News. Im oberen Pistenteil wird derzeit eine TR8 auf Lift installiert. Außerdem ist an der Talstation ein Servicegebäude für Skiverleih, Bergwacht, Depot, WC und Gruppenumziehraum entstanden.
IMG-20171020-WA0016.jpg
TR8 in der Entstehung
IMG-20171020-WA0017.jpg
Servicegebäude
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1062
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Maxi.esb » 27.10.2017 - 20:02

Ich war heute bissel am Klinovec Unterwegs. Alle die gehofft haben, dass der ESL bald mal verschwindet muss ich leider enttäuschen, dass schaut eher nach dem Gegenteil aus.
Und jetzt bitte festhalten :rofl:
Bild
Bild
Bild
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 80 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 44 Liftfahrten
Jagdsaison 2018; 58 Liftfahrten
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Howy, rower2000 und 23 Gäste