Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2848
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Lord-of-Ski » 04.02.2019 - 13:08

odolmann hat geschrieben:
04.02.2019 - 11:45
Woher stammen diese Informationen? Kann man diesen Glauben schenken oder ist das mehr Wunschdenken?
Meist ist das absolutes Wunschdenken des Betreibers der Seite. Das steht wahrscheinlich so schon Jahre da, nur die Jahreszahlen werden ausgebessert.

Die Damska soll ja z. B. eine gebrauchte 4 KSB werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lord-of-Ski für den Beitrag (Insgesamt 2):
EKLskifam
ASF


Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1276
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Radim » 04.02.2019 - 18:51

Für Dámská sucht man weiterhin gute gebrauchte 4KSB (wegen Wind eher ohne Hauben), Bau anscheinend 2020.

4KSB/B Wastenegg aus Ladurns wurde trotz niedriges Preis aufgrund sehr problematisches Direktantrieb der 1. Generation abgelehnt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Radim für den Beitrag (Insgesamt 4):
V4Showskifamsnowgeekodolmann
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

snowgeek
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 02.04.2015 - 21:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von snowgeek » 05.02.2019 - 07:44

Radim hat geschrieben:
04.02.2019 - 18:51
Bau anscheinend 2020.
Wie immer vielen Dank für die Insiderinfo.

Ich dachte man will 2020 bereits einen neuen Sechsersessel von Hajenka zum Neklid inklusive neuer Pisten bauen, zumindest liest sich das für mich auf der Projektseite so. Plant man etwa beides im selben Jahr anzugehen?
Zuletzt geändert von snowgeek am 05.02.2019 - 07:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1276
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Radim » 05.02.2019 - 17:15

snowgeek hat geschrieben:
05.02.2019 - 07:44
Ich dachte man will 2020 bereits einen neuen Sechsersessel von Hajenka zum Neklid inklusive neuer Pisten bauen, zumindest liest sich das für mich auf der Projektseite so. Plant man etwa beides im selben Jahr anzugehen?
Sicher nicht, die 6er am Neklid sehe ich als realistisch so ca. 2022 oder 2023.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Radim für den Beitrag:
skifam
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 05.02.2019 - 21:29

Radim hat geschrieben:
05.02.2019 - 17:15
snowgeek hat geschrieben:
05.02.2019 - 07:44
Ich dachte man will 2020 bereits einen neuen Sechsersessel von Hajenka zum Neklid inklusive neuer Pisten bauen, zumindest liest sich das für mich auf der Projektseite so. Plant man etwa beides im selben Jahr anzugehen?
Sicher nicht, die 6er am Neklid sehe ich als realistisch so ca. 2022 oder 2023.
In der Infobroschüre steht aber ganz eindeutig Investitionsplan bis 2020. https://www.neklidnaklinovci
Es werden umgerechnet 13,5mio genannt, die man in den nächsten 2 Jahren investieren will und auch die 6erKSB wird genannt.
Zudem hat man jetzt schon an mehreren Stellen betont, dass man den Ausbaufocus in den kommenden Jahren auf Neklid setzt.
Natürlich könnte man auch zuerst “nur” neue Pisten bis 2020 bauen und dann die 6erKSB. Dies ist aber ziemlich unlogisch, da ein großer Teil der Bahn Kapazitäten locker Neklid im ist Zustand bewältigen könnte (nur eine breitere Kasarek II bräuchte man)

Klar kannst du recht haben. Aber es geht Geldtechnisch vieles, wenn das Konzept stimmt. Am Keilberg stimmt das Konzept.
- Man hat außschließlich Bahnen für Wiederholungsfahrten, keine teuren Zubringer o.ä.
- Man hat eine gute Auslastung in der Woche/ grade für Mittelgebirgesskigebiete.
- Man hat in den letzten Jahren nicht im großen Umfang doppelt Beschneien müssen/ Schneemangel war nie eine große Sorge.
- Das Sommerkonzept läuft seit letzter Saison auch richtig gut.
Zudem wäre eine Damska KSB gebraucht und drumherum ist alles bereits erneuert (Piste/Schneeerzeuger). Klar ist der Neubau trotzdem ein großes Projekt, aber selbst die unscheinbaren Investitionen des Skigebiets von 2015 bis 2018 lagen bei über 5mio € und damit in der Nähe der mgl. Kosten dieses Projektes.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1294
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 05.02.2019 - 22:00

Radim hat da sicher wie immer ziemlich gute Infos und das die Damska so dringlich ersetzt werden muss, konnte man nicht ahnen. Ich bitte auch zu bedenken, dass eine gebrauchte KSB trotzdem Fundamente, etc. braucht. Die gibt's nicht gebraucht dazu.
Weiter gilt es zu bedenken, dass die beiden 4-KSB's und die 4-SB satte Fördergelder abgefasst haben, aus Förderprogrammen, die es mittlerweile nicht mehr gibt. Wenn so viel Geld da wäre, hätte man sicher heuer schon die 6-KSB gebaut und würde locker noch eine 6-KSB "Damska" nachschieben.
Auch am Keilberg hat man langsam gemerkt, dass ohne Gästebetten nichts geht und die müssen dringend gebaut werden, sonst ist das Gebiet am Wochenende weiterhin randvoll und unter der Woche geht nichts.
Gruß Chris
_________
ASF

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 05.02.2019 - 22:29

Christopher hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:00
Radim hat da sicher wie immer ziemlich gute Infos und das die Damska so dringlich ersetzt werden muss, konnte man nicht ahnen. Ich bitte auch zu bedenken, dass eine gebrauchte KSB trotzdem Fundamente, etc. braucht. Die gibt's nicht gebraucht dazu.
Weiter gilt es zu bedenken, dass die beiden 4-KSB's und die 4-SB satte Fördergelder abgefasst haben, aus Förderprogrammen, die es mittlerweile nicht mehr gibt. Wenn so viel Geld da wäre, hätte man sicher heuer schon die 6-KSB gebaut und würde locker noch eine 6-KSB "Damska" nachschieben.
Auch am Keilberg hat man langsam gemerkt, dass ohne Gästebetten nichts geht und die müssen dringend gebaut werden, sonst ist das Gebiet am Wochenende weiterhin randvoll und unter der Woche geht nichts.
Klar stimmt es, dass die 3 vorherigen Bahnen große Fördergelder gefressenen haben. Dadurch sind aber auch die Kreditlasten auch wesentlich kleiner, als ohne Förderung. Zudem war die Suzuki SB eine Minimaler Einsatz - Maximaler Nutzen Lösung. Auch insgesamt gesehen hat man an keiner Stelle Geld für irgendwelchen Schnickschnack verschwendet.

Jetzt ist man durch die geförderten Bahnen ein mittelgroßes Skigebiet und kann somit neue Projekte ohne Förderung ähnlich gut stemmen wie damals den Cinestar mit Förderung.
Wenn Investoren ohne schon geschaffenes gesehen zu haben in zweistelliger Millionenhöhe in den Plesivec rein investieren, dann gibt es definitiv Investoren/Banken, die für die Projekte am Keilberg ihr Geld geben. Einfach weil die Projekte bewährte Pisten erschließen die über 120Tage offen sind.

- Eine 6erKSB neu an der Damska ist nicht möglich, da die Trasse nicht verbreitert werden darf. Eine neue 4erKSB an der Damska ist unlogisch, da genug gebrauchte 4er auf dem Markt sind und so kann man effektiv was sparen. 5mio sind doch eine realistisch geschätzte Summe bei vorhandener Trasse und gut erreichbarem Gelände.
- Ich verstehe außerdem nicht was du mit “dann hätte man sicher heuer schon die 6erKSB in Neklid gebaut” meinst. Auch in Tschechien gibt es Planungsvorgänge, Flächennutzungspläne, Genehmigungen usw. Die Verbreiterung der Damska hat z.B. 7 Jahre in der Genehmigung gedauert.
Gästebetten hat man noch zu wenig. Aber man hat mit Jáchymov, Bozi Dar und Loucna nun mittlerweile 3 mittelgroße Unterkunftsorte direkt an das Skigebiet angebunden. Man hat Othal in der Nähe und baut ja auch aktuell fleißig neue Pensionen. Ich würde das nicht so kritisch sehen. Wiegesagt, die Auslastung unter der Woche wird von Jahr zu Jahr größer!

Glaub mir, ich hätte meinen Einwand nicht geschrieben, wenn keine ernsthaften Einwände gehabt hätte. Radim hat viel Ahnung, aber die Kommentare sind immer so kurz und ohne weitere Infos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor V4Show für den Beitrag:
skifam
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec


Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2848
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Lord-of-Ski » 06.02.2019 - 07:34

120 Tage Öffnung bedeuten aber nicht das ich an 120 Tagen auch Geld verdienen. Gerade im Randbereich der Saison kann man sicher nicht kostendeckend arbeiten.

Mit dem Bau von Pensionen alleine ist es sicher nicht getan. Aus meiner Sicht bräuchten die nochmal ein paar solche Hotels so wie es an der Damska steht.

Vielleicht wollen sie keinen Investoren wie am Plesvic? Der Plesvic hat aber auch eine große EU-Förderung erhalten.

Woher stammt deine Information das man ähnliche Projekte wie den Cinestarexpress gut stemmen kann?

Der Markt mit 4 KSB's ist doch aktuell überschaubar. Hier eine passende zu finden ist dann wohl doch etwas schwieriger als der Kauf eines gebrauchten PKWs.
ASF

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1294
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 06.02.2019 - 10:16

V4Show hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:29
Wenn Investoren ohne schon geschaffenes gesehen zu haben in zweistelliger Millionenhöhe in den Plesivec rein investieren
Die Ivestoren haben nach meinem letzten Wissensstand dafür auch Lehrgeld bezahlt, weil es eben nicht so gut läuft.
V4Show hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:29
Einfach weil die Projekte bewährte Pisten erschließen die über 120Tage offen sind.
Das die 120 Tage rentabel sind, bezweifle auch ich stark... Gerade in der Nachsaison ist es doch eher reine PR, bei der allein der Betreiber weiß, ob sie sich rechnet.
V4Show hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:29
4erKSB an der Damska ist unlogisch, da genug gebrauchte 4er auf dem Markt sind und so kann man effektiv was sparen.
Es hat am Markt aktuell fast keine passenden 4-KSB's! Damska ist 1300m lang, da reicht es nicht, wenn du dir eine KSB hinstellst, die vorher 900m lang war und 2000P/h befördert hat, außer sie hatte einen gewaltigen Höhenunterschied. Der Antrieb muss ja schließlich auch passen.
Natürlich kannst du dir da den Zinsberg aus Brixen hinstellen, aber dann kaufst du in 10 Jahren wieder eine neue Anlage. KSB's werden auf eine Lebensdauer von 30-40Jahren ausgelegt, da sollte die Anlage jetzt maximal 20 Jahre alt sein.
Kosten für Transport, Tiefbau, Fundamente, Planung, Montage sind identisch mit einem Neubau, einziger Ersparnisfaktor ist die Technik.
V4Show hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:29
Gästebetten hat man noch zu wenig. Aber man hat mit Jáchymov, Bozi Dar und Loucna nun mittlerweile 3 mittelgroße Unterkunftsorte direkt an das Skigebiet angebunden. Man hat Othal in der Nähe und baut ja auch aktuell fleißig neue Pensionen. Ich würde das nicht so kritisch sehen. Wiegesagt, die Auslastung unter der Woche wird von Jahr zu Jahr größer!
Das ist ja toll, wenn das endlich wird, aber man arbeitet halt auch schon einige Jahre ohne. :rolleyes:
V4Show hat geschrieben:
05.02.2019 - 22:29
Glaub mir, ich hätte meinen Einwand nicht geschrieben, wenn keine ernsthaften Einwände gehabt hätte. Radim hat viel Ahnung, aber die Kommentare sind immer so kurz und ohne weitere Infos.
Es hat eben ernsthafte Einwände und auch nach dem Neubau einer gebrauchten KSB muss ich mir das Investitionsvolumen für eine 6-KSB am Neklid erstmal wieder verdienen. Der Keilberg ist nicht Ischgl, wo man eine KSB mal eben so verdient.
Radim hat viele gute Kontakte zu Betreibern in CZ und wenn von ihm eine Info kommt, dann ist die sehr glaubwürdig und muss nicht hinterfragt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christopher für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lord-of-Skiodolmannskifam
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 06.02.2019 - 22:54

-120 Tage Öffnung bedeuten aber nicht das ich an 120 Tagen auch Geld verdienen.
------
Sehe ich auch so.


-Mit dem Bau von Pensionen alleine ist es sicher nicht getan. Aus meiner Sicht bräuchten die nochmal ein paar solche Hotels so wie es an der Damska steht.
-------
Irrtum das Nastup schließt im März 2019...

Die Zeiten der Hotels sind vorbei.....

FEWO wie Sie am Klinovec Info aktuell gebaut werden, und zu denen auch das Nastup umstrukturiert wird, sind die Zukunft.
Aber damit wird das Auslastungsrisiko nur an Kleinanleger, denen eine (im Falle des Nastup) m.E. marode FeWo angedreht wird, abgegeben...

Wie gesagt, bei aller Euphorie, ich besuche den Klinovec seit 92/93, das ist und bleibt ein wackliges Saisongeschäft.
Richtig voll ist es nur an WoE, Jahresende und in den Winterferienwochen. Vor allem in den Unterkünften...D.h. gute Auslastung in maximal 4 Wochen.
Z.B. in der Pension Max ist es inzwischen nicht mehr so voll, da die Preise angezogen haben....

Insgesamt sind die Wartezeiten an den Liften kürzer als in den vergangenen Jahren...😀

Alles Zeichen für dringend gebotene Vorsicht bzgl Investitionen ...
Das Billigimage stimmt nicht mehr.
Nur gebrauchte Lifte, wie der Suzuki machen zwar Sinn - aber auch die Qualität in Gastronomie etc. muss dann steigen. Wie das bei der geringen Arbeitslosenrate in CZ gehen soll, ist mir unklar.

Übrigens heute die Traumsicht vom Klinovec bis zum Böhmer/Bayrischen Wald
Zuletzt geändert von skifam am 07.02.2019 - 15:04, insgesamt 1-mal geändert.
MagnumPISkifam in 2019/20 ... 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2848
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Lord-of-Ski » 06.02.2019 - 23:06

Das mit dem Nastup wusste ich nicht. Aber es stand ja vor ein/zwei Jahren schon mal zum Verkauf.

Ich war 2014 für ein paar Tage Gast hätte es aber damals nicht weiter empfohlen.
ASF

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 07.02.2019 - 15:03

Ist auch vor 2 Jahren billig verkauft worden. Dann steuerlich bedingter Pseudoneustart.

Nun zerlegt man die Immobilie um auch mal was zu verdienen.

Den letzten beissen die...

----

Gestern war am Neklid grosses Begaengnis von vielen Nichtsportlern , Verwaltungsmenschen/Ministeriellen etc. zusammen mit den Betreibern.
Es ging m.E. um den Erweiterung des Neklid-Bereiches mittels der geplanten 4er,

vielleicht weiss Radim mehr???
.
MagnumPISkifam in 2019/20 ... 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

snowgeek
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 02.04.2015 - 21:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von snowgeek » 07.02.2019 - 15:23

Ich hatte letztens einmal nach Übernachtungspreisen in der Region geschaut die in den letzten Jahren nach meinem Gefühl auf tschechischer Seite deutlich angezogen haben. Vor allem das Nastup erschien mir damals mit €182 für das einfachste Doppelzimmer doch recht ambitioniert. Da denkt selbst der deutsche Gutverdiener zweimal nach, und der tschechische sowieso.


bayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 21.08.2006 - 12:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: weiden 430m üN
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von bayer » 07.02.2019 - 17:54

Hmm, war 2019 4 x am Klinovec, unter der Woche.
Wartezeiten bis ca 5 min gab es nur am Cinestar.
OK, der (Haupt-)Schlepper/Sessel in Neklid sind schon sehr langsam. Aber ich hatte NIE Wartezeiten!
Man sollte auch bedenken, dass Neuinvestitionen auch Preiserhöhungen mit sich bringen!!!
Ich war war früher oft in Jasna/Chopok, niedere Tatra, vor 10 jahren noch für 25 Euro/Tag. Damals mit 2 Gipfelschleppern verbunden. Jetzt gibts da Gondeln, Furnitel(?), Schrägaufzug,.. und weiss der Kuckuck noch was. Ergebnis: Tagespass 40 Euro +

Der Klinovec gefällt mir so wie er ist. Während sich die Massen am Cinestar tummeln, fahr ich fröhlich schmunzelnd am Suzuki, Prima, oder in Neklid ohne Wartezeiten und Gestolpere auf der Piste. Und das für rel wenig Geld! Schön!

Mehr, mehr, mehr... Ja, kostet aber auch mehr, mehr, mehr und braucht keine Sau!

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 07.02.2019 - 22:08

Man kann die Wartezeiten am KlinovecNeklid prima umgehen:
Nur ganz früh Cinestar und dann.. selbst ausprobieren😉

Durch die preiswert mit wunderbarem Gefaelle geschaffene Verbindungsart"Piste" Rondo, ich sag mal Luxusziehweg zum und vom Neklid gewinnt das Skigebiet deutlich und wirkt viel entspannter auf uns als in den letzten 3 Jahren zur Hauptsaison.

Am Neklid gibt's auch noch freundliches Altpersonal auch in der Gastronomie.. das vermissen wir z.B. aktuell in der Stary Lanovka massiv...

Kommentare zum Nastup würden hier ausufern....😕
die verkneife ich mir
MagnumPISkifam in 2019/20 ... 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 143
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 07.02.2019 - 22:17

Neklid-Jachymovska-Ziehweg Rondo

Wir hatten im 04.02.2018 und folgende darüber diskutiert
Das die Zufahrt zum Chalet Hadi Hora bleiben muss, falls der Ziehweg kommt.

Mir ist keine Zufahrt mehr aufgefallen..weiss jemand was mit dem Chalet ist?
MagnumPISkifam in 2019/20 ... 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 07.02.2019 - 23:55

Christopher hat geschrieben:
06.02.2019 - 10:16
Das die 120 Tage rentabel sind, bezweifle auch ich stark... Gerade in der Nachsaison ist es doch eher reine PR, bei der allein der Betreiber weiß, ob sie sich rechnet.
Vom Dezember bis März rechnet sich das schon! Was du mit der PR meinst ist der April (oder auch die Tage, wo es durchgängig über 10 Grad im Flachland geht). Da wird dann nurnoch die Nordseite betrieben und trotzdem wird sicherlich Minus gemacht, da nurnoch sehr wenige an Skifahren denken. In meine groß bemessenen 120 Tage zähle ich aber nur Dezember bis März. Ich denke auch ende März rechnet sich das Geschäft mehr und mehr, da der Kv das größte Skigebiet in einem großem Umkreis ist. Wenn ein begeisterter Skifahrer im März nochmal einen spontanen Skitripp machen will, dann wird die Wahl oft auf den Kv fallen. Durch Schneelage und größe des Gebiets.

Christopher hat geschrieben:
06.02.2019 - 10:16
Es hat am Markt aktuell fast keine passenden 4-KSB's! Damska ist 1300m lang, da reicht es nicht, wenn du dir eine KSB hinstellst, die vorher 900m lang war und 2000P/h befördert hat, außer sie hatte einen gewaltigen Höhenunterschied. Der Antrieb muss ja schließlich auch passen.
Natürlich kannst du dir da den Zinsberg aus Brixen hinstellen, aber dann kaufst du in 10 Jahren wieder eine neue Anlage. KSB's werden auf eine Lebensdauer von 30-40Jahren ausgelegt, da sollte die Anlage jetzt maximal 20 Jahre alt sein.
Kosten für Transport, Tiefbau, Fundamente, Planung, Montage sind identisch mit einem Neubau, einziger Ersparnisfaktor ist die Technik.
Das macht schon alles Sinn. Trozdem ist es doch eine gute Option eine gebrauchte 4erKSB aufzustellen. Eine neue 6erKSB darf man ja eh nicht bauen. Eine kuppelbare 4erKSB B zu finden wäre vielleicht unmöglich gewesen. Aber bei der Anzahl an normalen 4erKSBs, die in den nächsten Jahren in Österreich/den Alpen ersetzt werden habe ich keine Sorge, dass sich da was findet. Deine Erläuterung zur erforderlichen bestimmten Antriebsleistung leuchtet mir ein. Jedoch sind die Parameter der Damska Trasse nach deinen Erläuterungen ziemlich gut für einen passenden Ersatz. Eine Länge zwischen 1men und 1,5km ist in den Alpen in der Mehrheit. Dazu haben die meisten Bahnen mehr hm als die Damska, was im besten Fall eine Erhöhung auf die angestrebten 2400P/h möglich macht.

Christopher hat geschrieben:
06.02.2019 - 10:16
Radim hat viele gute Kontakte zu Betreibern in CZ und wenn von ihm eine Info kommt, dann ist die sehr glaubwürdig und muss nicht hinterfragt werden.
Sehe ich eigentlich auch so. Wenn die Info in Form einer Aussage kommt, dann nehme ich diese auch dankend an. In diesem Fall sprach für mich aber einiges an Infos dagegen, außerdem war es keine Aussage.

Lord-of-Ski hat geschrieben:
06.02.2019 - 07:34
Woher stammt deine Information das man ähnliche Projekte wie den Cinestarexpress gut stemmen kann?
Man hat ankündigt bis 2020 13,5mio ins Skigebiet zu investieren und diese Saison hat man erst Neklid angebunden. Damit ist diese Einschätzung nicht weit hergeholt. Vor 8 Jahren hatte man für das Cinestar Projekt, welches weit weniger als 13,5mio gekostet hat, zudem Subventionen! Ein weiterer Punkt sind die zwei in Aussicht gestellten Liftprojekte.

skifam hat geschrieben:
06.02.2019 - 22:54
Irrtum das Nastup schließt im März 2019...

Die Zeiten der Hotels sind vorbei.....
Sehe ich auch so, gut erkannt. Der durchschnittliche Gast, der in ein Mittelgebirge zum Skiurlaub fährt, will nicht in einem Hotel übernachten. Hotels sind hier viel weniger wichtig wie in den Alpen, da viele Menschen im Erz einen Skiurlaub mit kleinerem Geldbeutel verbingen wollen. Dies jetzt mit Nastup gleichzusetzen ist vl. etwas übertrieben. Ein paar Hotels, grade die in bester Lage, haben trotzdem ihre Daseinsberechtigung/Kunden. Da ist Fehlmangement Schuld. :roll:

skifam hat geschrieben:
06.02.2019 - 22:54
Wie gesagt, bei aller Euphorie, ich besuche den Klinovec seit 92/93, das ist und bleibt ein wackliges Saisongeschäft.
Richtig voll ist es nur an WoE, Jahresende und in den Winterferienwochen. Vor allem in den Unterkünften...D.h. gute Auslastung in maximal 4 Wochen.
Z.B. in der Pension Max ist es inzwischen nicht mehr so voll, da die Preise angezogen haben....
Das Neubaugebiet Loucna hinter dem Parkplatz wächst aber stetig. Auch kannst du auf Karten/Google Maps(neue Planierte Wege im Feld)/Flächennutzungsplan sehen, dass dieses Neubaugebiet in Zukunft noch um ein vielfaches Wachsen wird/kann.
Die Hauptsaison ist allein durch die ganzen versch. Winterferien in D-land den ganzen Februar andauernd. Dazu kommen die Weihnachtsferien 2 Wochen. Damit hat man in mind. 6 Wochen auch eine sehr hoche Wochenauslastung.
bayer hat geschrieben:
07.02.2019 - 17:54
Der Klinovec gefällt mir so wie er ist. Während sich die Massen am Cinestar tummeln, fahr ich fröhlich schmunzelnd am Suzuki, Prima, oder in Neklid ohne Wartezeiten und Gestolpere auf der Piste. Und das für rel wenig Geld! Schön!
Mehr, mehr, mehr... Ja, kostet aber auch mehr, mehr, mehr und braucht keine Sau!
Mir gefällt der Kv auch schon sehr gut, wie er ist. Es gibt immer Schattenseiten bei Neuinvestitionen in Skigebieten. Beispielsweise finde ich reine Zubringerbahnen bzw. reine Verbindungsbahnen in Mittelgebirgen Sinnlos, da sie mehr verteuern als verbessern. Auf dem Kv gibt es solche Bahnen nicht und das bleibt auch so (aus jetziger Sicht). Solange die neue Bahnen schöne Pisten erschließen/ Neklid ganzes Potenzial erst richtig entfalten ist dies doch ok. Ich finde Neklid auch sehr gut, aber das liegt 100% an den Pisten. Wären die SLs schneller/ am besten KSSLs, dann wäre alles gut. Dann würde ich auch nicht sosehr vom 6er träumen und könnte die Leute, die mit der 3erSB fahren vom Sl aus auslachen. :D
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2848
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Lord-of-Ski » 08.02.2019 - 07:18

V4Show kennst du die betriebswirtschaftlichen Zahlen oder vermutest du nur das der Betrieb immer kostendeckend von Dezember bis März ist?

Die Zeiten des Nastup mögen vorbei sein. Aber ich glaube trotzdem das sich vor Ort so ein Hotel gewinnbringend führen lässt wenn Preis und Leistung zusammen passen. Nicht jeder will in eine Ferienwohnung und sich selbst um das Essen kümmern.
ASF

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 594
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 08.02.2019 - 08:53

skifam hat geschrieben:
07.02.2019 - 22:17
Neklid-Jachymovska-Ziehweg Rondo

Wir hatten im 04.02.2018 und folgende darüber diskutiert
Das die Zufahrt zum Chalet Hadi Hora bleiben muss, falls der Ziehweg kommt.

Mir ist keine Zufahrt mehr aufgefallen..weiss jemand was mit dem Chalet ist?
Es gibt eine Zufahrt zur Chata Hájenka, bei meinem Ausflug letztens endete eine direkte Talfahrt von Rondo startend genau hinter der Pension. Von dort führt eine "Fahrstraße" bis zur Talstation des PrimaExpress, allerdings war diese wegen sehr tiefer Spuren lediglich für 4x4 mit ausreichend Bodenfreiheit geeignet. Die letzten 150m sind zudem vglw. steil, ein offenbar für Gästetransport eingesetzter Geländewagen parkte nicht direkt am Chalet sondern unterhalb am Bach. Die Baude selber schien in Nutzung, die Zugänge waren geräumt und gelbe Spuren im Schnee auf der Rückseite des Gebäudes zeugten von menschlichen Bewohnern.
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 266
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von EKL » 14.02.2019 - 16:28

Artikel in der FP zur Entwicklung in der Grenzregion: https://www.freiepresse.de/nachrichten/ ... el10445148

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 594
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 15.02.2019 - 11:32

EKL hat geschrieben:
14.02.2019 - 16:28
Artikel in der FP zur Entwicklung in der Grenzregion: https://www.freiepresse.de/nachrichten/ ... el10445148
Danke für den Artikel, ich finde die Gäste-Zahlen sehr interessant - kaum vorstellbar dass man in Othal nahezu gleich viele Besucher hatte wie am Keilberg?! Stapelt der Keilberg hier sehr tief oder bringt die Schwebebahn über die ganze Saison gesehen so viel mehr Besucher dass es am Ende tatsächlich auf ein Gleichgewicht hinaus läuft? Ich denke der Eindruck vieler Besucher ist ein anderer, aber kann eben auch täuschen.

Zum bekannten Investitionsstau auf dt. Seite: Vielleicht hilft die "Rüge der Landräte" wie die LVZ gestern schrieb dass die Bauvorhaben am Fichtelberg endlich ihre Genehmigung(en) erhalten, wie auch immer die Politik hier positiv mitwirken kann um den Betreiber bei seinem Gang durch die Instanzen zu unterstützen. Vielleicht kann aber zumindest im Dialog vermittelt werden dass die für die Region so wichtigen touristischen und strukturellen Belange höher gewichtet werden als die Bedenken der Naturschützer. Ich finde zwar nicht dass Brutgebiete oder naturnahe Erholung weniger wichtig wären - aber an diesem Berg, der in weiten Teilen von Skipisten "zerschnitten" ist und als Vorzeigebeispiel für Wintersport in Sachsen dient aber dem die Gäste abhanden kommen weil das Angebot anderswo besser ist, muss eine Modernisierung der Anlagen doch möglich sein. Wir reden nicht von Neuerschließung eines Berges und Neubau von Pisten, sondern von ein paar Bäumen am Pistenrand hier und da. Die Investitionsabsicht ohne externe Geldgeber zeigt doch schon dass der Betrieb ertragreich ist, also einen unmittelbaren Gewinn abwirft. Und dieser manifestiert sich nicht nur auf dem gefüllten Tagesgeldkonto der FSB sondern auch in Übernachtungen, Restaurantbesuchen und vielen anderen indirekt-wirkenden aber positiven Faktoren im Ort bzw. der Region. Es kann doch nicht wirklich der Wunsch der Verbände BUND, NABU, Grüne Liga etc. sein dem Ort sowie den umliegenden Gemeinden beim Sterben auf Raten zuzusehen. Ist ja nicht so dass ab kommenden Winter kein Schnee (oder tiefe Temperaturen) mehr gegeben wären so dass die Investition schon im Vorhinein als Fehlinvestition deklariert werden könnten. Die Gäste von heute sind die Gäste von morgen, wem es gefällt der kommt sehr wahrscheinlich wieder. Denn als Gast mit Ambition für Wintersport gebe ich mein Geld im Winter so oder so aus, es ist nur die Frage wo.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag (Insgesamt 2):
KurtiSkiFan19
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 695
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 16.02.2019 - 15:47

odolmann hat geschrieben:
15.02.2019 - 11:32
EKL hat geschrieben:
14.02.2019 - 16:28
Artikel in der FP zur Entwicklung in der Grenzregion: https://www.freiepresse.de/nachrichten/ ... el10445148
Danke für den Artikel, ich finde die Gäste-Zahlen sehr interessant - kaum vorstellbar dass man in Othal nahezu gleich viele Besucher hatte wie am Keilberg?! Stapelt der Keilberg hier sehr tief oder bringt die Schwebebahn über die ganze Saison gesehen so viel mehr Besucher dass es am Ende tatsächlich auf ein Gleichgewicht hinaus läuft? Ich denke der Eindruck vieler Besucher ist ein anderer, aber kann eben auch täuschen.

Das mit den Besuchern könnte schon hinkommen. Es werden ja sicherlich die Ersteintritte damit gemeint sein. Am Fichtelberg ist im Sommer in der PB und in der 4-KSB in Summe deutlich mehr los als am Keilberg, der im Sommer überwiegend von den MTB frequentiert wird.
Interessant in dem Artikel fand ich, dass im März die Auslegung der Projektunterlagen für beide Projekte stattfinden soll, also 6-KSB Himmelsleiter und 8-KSB Haupthang. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Umweltverbände mehr am Projekt Himmelsleiter "abarbeiten" werden. Der FSB GmbH ist die Haupthang-KSB sicherlich wichtiger, da sie mitten im Skigebiet liegt.
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 695
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 04.03.2019 - 12:26

In der Zeit vom 11.03. bis 10.04.19 liegen im Rathaus von Oberwiesenthal die Planungsunterlagen für die 6-KSB Himmelsleiter und die 8-KSB Haupthang zur Einsichtnahme aus. Im Internet müssten die Unterlagen dann auch wieder einsehbar sein. Mal sehen, was es seitens der Naturschutzverbände für Einwände gibt. Von daher kann zur Zeit keiner wissen, ob und wann die Planfeststellungsverfahren erfolgreich zum Abschluss gebracht werden können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klinovec für den Beitrag (Insgesamt 4):
odolmannChristopherSaxSkiV4Show
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20

Kurti
Massada (5m)
Beiträge: 62
Registriert: 02.01.2015 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04155 Leipzig
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Kurti » 06.03.2019 - 09:31

Leider habe ich von Skiline gerade diese NAchricht bekommen, ich hatte mich gewundert das meine Skipässe micht mehr einzutragen waren und somit die ganzen Abfahrten nicht mehr registriert wurden:
"Leider haben die verantwortlichen Personen seitens der Bergbahn entschieden das Skiline Service nicht mehr anzubieten.

Bitte beachte, dass das Skiline Service ein Angebot der Bergbahnen ist. Letztendlich entscheiden daher die Bergbahnen, ob unser Auswertungsservice und weitere Attraktionen im jeweiligen Skigebiet angeboten werden.

Falls du diesbezüglich Fragen hast, bitten wir dich direkt die Bergbahn zu kontaktieren. "

Vielleicht hat jemand Kontakt zum Betreiber., ich finde das sehr schade.

Grüße Kurti

PS: Das mit dem Nastup ist schade. Ich war jedes Jahr im Januar ein paar Tage dort, auch fand ich die Preise bei Direktbuchung günstig. Der oben genannte Preis ist über die angeblich so günstigen Buchungsportale, die aber in Warheit 3-4 x so teuer sind! Es ist die letzten Jahre, speziell nach dem Rauchverbot, eigentlich ganz ok gewesen. Sicher keine 4-Sterne, aber ok. Schade.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kurti für den Beitrag:
skifam

snowgeek
Massada (5m)
Beiträge: 46
Registriert: 02.04.2015 - 21:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von snowgeek » 06.03.2019 - 10:37

Kurti hat geschrieben:
06.03.2019 - 09:31
Der oben genannte Preis ist über die angeblich so günstigen Buchungsportale.
Den Preis hatte ich nicht von Buchungsportalen sondern direkt von der Webseite des Hotels. Dass es tatsächlich günstiger war beruhigt ein wenig, vielleicht war ja die Preisexplosion ein letzter verzweifelter Versuch...

Zur Skiline - man darf annehmen dass es hier vor allem ums Geld ging, in welcher Form auch immer. Ich kann die Entscheidung des Skiareals aber verstehen, denn ich kann mir nicht vorstellen dass man damit am Klinovec zusätzliche Einnahmen generiert. Bei "das Service" krümmt es sicherlich nicht nur mich - vor allem wenn so etwas von Fachleuten aus dem Marketing kommt (ich lese das so dass das direkt von Skiline kam) .


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste