Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderator: snowflat

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 02.05.2020 - 17:30

Gestern ( 1.5. ) startete am Keilberg der Sommerbetrieb im Trailpark auf der Südseite Richtung Jachymov. Geöffnet ist der Prima-Express, im Mai jeweils Donnerstag bis Sonntag. Da die Grenze noch nicht offen ist, nützt es uns allerdings noch nichts. Trotzdem schön, dass am Keilberg wieder etwas Normalität einzieht. Viel Spaß wird es heute bei zeitweiligen Schneefall wohl nicht gemacht haben.
Quelle: HP
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20 6x Alpin


Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1377
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Christopher » 11.05.2020 - 14:25

Heute gab es wieder einen Artikel zum Fichtelbergausbau. Anhörung für die 6-KSB hat stattgefunden, allerdings fehlten Unterlagen, weshalb nochmal angehört werden muss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christopher für den Beitrag:
odolmann
Gruß Chris
_________
ASF

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 12.05.2020 - 07:52

Seit vergangenen Freitag ( 08.05. ) hat übrigens der Bikepark in Schöneck und die Sesselbahn geöffnet.
Quelle: HP ( www.schoeneck.eu )
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20 6x Alpin

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 26.05.2020 - 16:29

Auch die FSB fährt ja nun wieder & auf den Ausgang der Verfahren zur Himmelsleiter KSB müssen wir warten.
Beim Skywalk Klinovec gibt es ebenso keine News. Gleiches gilt für die 6erKSB Neklid bzw. mögliche Vorarbeiten - hier müsste man malwieder Vorort erkunden :wink: :lol: .
2020 oder 21 wären für mögliche Pistenrodungen gut geeigent, da der Borkenkäfer ja eh gerade wütet.

Naheliegend war, sich nocheinmal über die Haupthangbahn (Plungsunterlagen hier) Gedenken zu machen.

Da der folgende Beitrag aber nichtmal zu 50% aus Neuigkeiten besteht, habe ich einen neues Topic mit Umfrage aufgemacht.

Link: hier
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 19/20 6x Klinovec 1x Fichtelberg
2x Hochzillertal 1x Mayrhofen 1x Zillertalarena

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 9
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 22.06.2020 - 16:20

Wir waren gestern rund um den Klinovec mit den Bikes unterwegs, auch die 4-KSB PrimaExpress sind wir 3x gefahren. Es stehen zwar überall Schilder die zum Abstandhalten ermahnen (wird durch das Fahrrad auch einigermaßen ermöglicht) aber eine Maskenpflicht besteht z.B. nicht. Weder hatten die Besucher eine auf (wir hätten einen Buff hochziehen können), noch kontrollierte es ein Angestellter. Bei der Besetzung der Sessel wurde geschaut dass zusammenhängende Personen oder Gruppen ein FBM nutzen, aber sonst keinerlei Auflagen. Gastro haben wir nur einen Imbiss genutzt, dort auch die Angestellten ohne Mund-Nase-Schutz und keine Plexiglasscheiben als Schutz.
02CA3C71-25C1-4950-B250-ECAACFFE4454.jpeg
02CA3C71-25C1-4950-B250-ECAACFFE4454.jpeg (3.39 MiB) 7133 mal betrachtet
BC6F3239-7F30-4B2C-ABF8-10FFCF866D80.jpeg
BC6F3239-7F30-4B2C-ABF8-10FFCF866D80.jpeg (3.5 MiB) 7133 mal betrachtet
6B52FE3F-0196-47E3-8626-215D51F10D6D.jpeg
6B52FE3F-0196-47E3-8626-215D51F10D6D.jpeg (4.32 MiB) 7133 mal betrachtet
Zwei Neuigkeiten noch:

1. Auf Facebook hat das Skigebiet von Bublava verkündet und mit Bildern gezeigt dass man die Beschneiung ausbaut. Neue Leitungen werden verlegt, die Pumpleistung verdoppelt man von 60 l/s auf 120 l/s und zudem gibt's neue Schneerzeuger in Form von 5x M18 und einigen Lanzen.

2. Ebenfalls bei Facebook hat der Plesivec verkündet dass man "bald" die erste Ausbaustufe eines neuen Trailparks öffnen wird. Die Schwierigkeit der Strecken soll von familientauglichen Abfahrten bis zu solchen für Profis reichen. Derzeit sind nur ein paar Fotos und der Verweis auf den Mitgestalter Michal Prokop zu finden (auch mal nach ihm suchen, er hat einige Bilder sowie einen Artikel bei Pinkbike). Die neue Webseite http://www.trailparkplesivec.cz/ ist noch ohne Inhalt, also kann man nix zum geplanten Angebot sagen. Wenn ich mich an die Schlangen vom gestrigen Tag so erinnere (wir haben jeweils 15 - 20min warten müssen) dann kann das Erzgebirge durchaus weitere Bike-Parks vertragen. Mountainbiken wird mehr und mehr zum Breitensport, durch den Stoneman Miriquidi kommen ohnehin einige Biker dort vorbei und mit der 4SB Radio Impuls (ehem. Pstruzi / Forellengrund) haben sie eine moderne Anlage die 300hm erschließt. Fahrradtransport ist dort jetzt schon möglich, man wird sicher noch ein paar Halterungen ergänzen müssen wenn es mal richtig anläuft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor odolmann für den Beitrag:
V4Show
Winter 2019/20: 9x Klínovec
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 22.06.2020 - 19:24

Wahnsinn!

Diese Schlangen sind ja krasser als im Winter - das gabs dort seit Feb. 2019 nicht. :lol:

Es zeigt aber auch das Kapazitätsproblem, dass hier ohne Veränderungen viel schneller aus dem Ruder laufen wird, wie im Winter.
Im Winter sind die 4erSessel mit Haube top, für den Sommerbetrieb sind sie unpraktisch. Standartmäßig passt nur 1 Rad an einen Sessel! Dazu hat man tw. Eigenbauhalterungen von hinten an die Sessel gebaut. Wieviele gibt es davon jetzt ca. @odolmann ?
Natürlich ist zuviel Radkapazität auch nicht gut (z.B. hat Willingen jetzt sehr/zu viel). Aber 2 Räder je Sessel halten die Trails ab! Man hat ja jetzt 30km voll ausgebaute Strecken. :o 8O

-> ich habe die zulässige Geschindigkeit für Sommerbetrieb nicht gefunden, aber in Erinnerung habe ich 3m/s. Bei der Vmax könnten Aktuell 1440 P/h hochfahren und mind. 360 Bikes!

Mich wundert doch sehr, dass Damska erstmal nur für Winterbetrieb gebaut wurde! Wenn der Skywalk kommt, wollen sicher mehr Fußgänger auf den Berg fahren. Eine weitere leichte Strecke + z.B. einen Jump Trail könnte man sicher ohne Probleme anlegen - Bauerfahrung hat man jetzt ja genug. Die Bike Kap. wäre bei der DamskaKSB natürlich genauso klein.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 19/20 6x Klinovec 1x Fichtelberg
2x Hochzillertal 1x Mayrhofen 1x Zillertalarena

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 9
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von odolmann » 22.06.2020 - 20:59

V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
Wahnsinn!

Diese Schlangen sind ja krasser als im Winter - das gabs dort seit Feb. 2019 nicht. :lol:

Es zeigt aber auch das Kapazitätsproblem, dass hier ohne Veränderungen viel schneller aus dem Ruder laufen wird, wie im Winter.
Im Winter sind die 4erSessel mit Haube top, für den Sommerbetrieb sind sie unpraktisch. Standartmäßig passt nur 1 Rad an einen Sessel! Dazu hat man tw. Eigenbauhalterungen von hinten an die Sessel gebaut. Wieviele gibt es davon jetzt ca. @odolmann ?
Mit Rad steht man weiter auseinander als auf Ski/Snowboard, insofern ist der Vergleich mit dem Winter irreführend. Dennoch reichte die linke Schlange runter bis zum Kassenhaus am Parkplatz, wir fanden da ging es schneller. Der viele Andrang gestern war zum Teil dem schlechten Wetter am Samstag geschuldet, viele haben ihren Besuch dann sicher auf den Sonntag gelegt. Halterungen gab’s an jedem FBM eine an der Außenseite und zudem an jedem zweiten FBM einen Ausleger auf der Rückseite. Wobei die vom Personal teilweise nicht alle belegt wurden, warum kann ich nicht sagen.

Wir haben uns dann auch gefragt warum es nordseitig (noch) keine Trails gibt, die Pläne / Ideen dafür existieren seit einigen Jahren, ein Magazin hatte 2016 einen Bericht davon. Ich hoffe auf die nächste Ausbaustufe des Trailcenter mit dieser Variante, wäre schade die Option verschwindet komplett. Wobei die mit der 4KSB Cinestar angebunden werden sollten, die hat eben ein paar hm mehr.
Winter 2019/20: 9x Klínovec
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 22.06.2020 - 22:09

odolmann hat geschrieben:
22.06.2020 - 20:59
Mit Rad steht man weiter auseinander als auf Ski/Snowboard, insofern ist der Vergleich mit dem Winter irreführend. Dennoch reichte die linke Schlange runter bis zum Kassenhaus am Parkplatz, wir fanden da ging es schneller. Der viele Andrang gestern war zum Teil dem schlechten Wetter am Samstag geschuldet, viele haben ihren Besuch dann sicher auf den Sonntag gelegt. Halterungen gab’s an jedem FBM eine an der Außenseite und zudem an jedem zweiten FBM einen Ausleger auf der Rückseite. Wobei die vom Personal teilweise nicht alle belegt wurden, warum kann ich nicht sagen.

Wir haben uns dann auch gefragt warum es nordseitig (noch) keine Trails gibt, die Pläne / Ideen dafür existieren seit einigen Jahren, ein Magazin hatte 2016 einen Bericht davon. Ich hoffe auf die nächste Ausbaustufe des Trailcenter mit dieser Variante, wäre schade die Option verschwindet komplett. Wobei die mit der 4KSB Cinestar angebunden werden sollten, die hat eben ein paar hm mehr.
Klar steht man nicht so dicht. Es ging mir neben den Bildern auch um den Vergleich der Wartezeit. :D
Wenn jetzt an jedem 2. Sessel ein Ausleger ist, liegt die Bike Kap. bei 540/h! Auch nicht viel.

Danke für den Link nochmal. Der Bericht ist noch online & die dort eingezeichneten Trails auf der Südseite sind auch ca. so gekommen. Wenn die vielen Strecken Nordseitig(6 oder mehr) von 2016 so kommen würden, wäre das toll & der Cinestar auch voll ausgelastet.

Was wir auch nicht vergessen sollten ist die NeklidKSB. Es spricht eigentlich nix dagegen dort neue Strecken zu bauen.
Es wird ein 6er, somit könnten 3 Bikes transportiert werden WENN man ohne Hauben bestellt.
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 19/20 6x Klinovec 1x Fichtelberg
2x Hochzillertal 1x Mayrhofen 1x Zillertalarena

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 998
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von basti.ethal » 23.06.2020 - 07:00

Der Biker-Effekt zeigt sich aktuell wohl überall.
Egal ob Erzgebirge, Sauerland oder bei uns im Thüringer Wald.
Die Bikerzahlen haben sich zum aktuellen Zeitpunkt im Vergleich zum letzten Jahr gedoppelt.
Jetzt ist die Frage: ist dies eine temporäre Post-Lockdown-Erscheinung oder ist ein dauerhaft starker Trend zu mehr Bikern vorhanden?
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3347
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1647 Mal
Danksagung erhalten: 817 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 23.06.2020 - 22:24

basti.ethal hat geschrieben:
23.06.2020 - 07:00
Die Bikerzahlen haben sich zum aktuellen Zeitpunkt im Vergleich zum letzten Jahr gedoppelt.
Jetzt ist die Frage: ist dies eine temporäre Post-Lockdown-Erscheinung oder ist ein dauerhaft starker Trend zu mehr Bikern vorhanden?
Wahrscheinlich beides, wobei ich schon vermute, dass der Lockdown und "Nachholeffekte" da einen größeren Anteil dran haben.
Die teils langen Schlangen kann man sicher sowohl auf Nachholeffekte und teilweise auch auf Grenzschließungen zurückführen. Außerdem fahren viele Anlagen mit reduzierter Kapazität.
V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
Es zeigt aber auch das Kapazitätsproblem, dass hier ohne Veränderungen viel schneller aus dem Ruder laufen wird, wie im Winter.
Dabei frage ich mich aber auch, wie viele Leute eigentlich so eine Strecke aushält, denn eigentlich kann da ja immer nur einer fahren. Also ist ein Trail quasi so wie eine 5 m breite Raupenspur im Winter, auf der Kurzschwünge gefahren werden. Wenn man das mal ausrechnet, käme man am Klinovec auf eine 20 m breite Piste. Das ist für 600-900? P/h nicht viel zu viel, oder habe ich hier einen Denkfehler?
V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
Natürlich ist zuviel Radkapazität auch nicht gut (z.B. hat Willingen jetzt sehr/zu viel).

Warst du schon mal vor Ort oder wie kommst du zu dieser Einschätzung?
Ich will das nicht anzweifeln, auch wenn ich die Situation dort nur als Beobachter kenne (ich fahre zu 98% nur normale MTB-Touren). Allerdings sehe ich den Engpass am K1 im Bereich Waldhotel, in dem 3 Strecken zu einer werden, auch kritisch.

Andererseits hatte ich an Pfingsten den Eindruck, dass es zumindest unter den damaligen Umständen noch mehr sein könnte :lol: :

Bild
#1 31.05.2020, 12.29 Uhr Zur Wartezeit kann ich nichts sagen, da ich an der Schlange vorbei gefahren bin :D
Bild
#2 Dito

Man muss allerdings sagen, dass an dem Tag davor und danach (jeweils etwas schlechteres Wetter) deutlich weniger los war.
Pro Sessel dürfen momentan statt 5 nur 3 Leute mitfahren, sodass 1200 : 5 x 3 = 720 Biker/h befördert werden können. Die maximale Geschwindigkeit beträgt (wie im Winter) 6 m/s und wird bei dem Andrang auch gefahren. Die Gondelbahn ist für Biker gesperrt.

Auch in Winterberg gibt es öfter mal längere Schlangen, wie hier am 12.6.2020:
https://1drv.ms/u/s!AlDFYE55bQDh8xeKXYQ ... s?e=qLg0ne
V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
-> ich habe die zulässige Geschindigkeit für Sommerbetrieb nicht gefunden, aber in Erinnerung habe ich 3m/s. Bei der Vmax könnten Aktuell 1440 P/h hochfahren und mind. 360 Bikes!
Wo jetzt?
Wisst ihr was zur Fahrgeschwindigkeit im Sommer am Klinovec?
odolmann hat geschrieben:
22.06.2020 - 20:59
Halterungen gab’s an jedem FBM eine an der Außenseite und zudem an jedem zweiten FBM einen Ausleger auf der Rückseite. Wobei die vom Personal teilweise nicht alle belegt wurden, warum kann ich nicht sagen.
Wenn man alle belegen würde und die Bahn auf voller Geschwindigkeit läuft, wären das ja immerhin noch 900 Biker/h, nicht so schlecht. Da würde sich ein Satz neuer Sessel ohne Hauben aber mit 2 oder 3 Haken + Garagierungsgleise eher nicht lohnen, denke ich.
Vier Strecken mit insges. 30 km Länge sind natürlich ein ganz anderes Kaliber, als die Strecken im Sauerland mit bis zu 1,6 (Winterberg) / 2,9 km (Willingen) Länge.

Zur Abwechslung nochmal etwas Ontopic: Was wird da oberhalb der Kühltürme gebaut?
odolmann hat geschrieben:
22.06.2020 - 16:20
Bild

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1981
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von manitou » 24.06.2020 - 06:31

GIFWilli59 hat geschrieben:
23.06.2020 - 22:24
V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
Es zeigt aber auch das Kapazitätsproblem, dass hier ohne Veränderungen viel schneller aus dem Ruder laufen wird, wie im Winter.
Dabei frage ich mich aber auch, wie viele Leute eigentlich so eine Strecke aushält, denn eigentlich kann da ja immer nur einer fahren. Also ist ein Trail quasi so wie eine 5 m breite Raupenspur im Winter, auf der Kurzschwünge gefahren werden. Wenn man das mal ausrechnet, käme man am Klinovec auf eine 20 m breite Piste. Das ist für 600-900? P/h nicht viel zu viel, oder habe ich hier einen Denkfehler?
Die Ausführungen von GIFWilli zum Kapazitätsproblem der Trails kann ich bekräftigen. Im Prinzip braucht es mind. einen Trail pro Sesselkap/Bikeanzahl.

In Willingen ist es bei der Zusammenführung von 3 zu 1 im unteren Trail nur noch eine Frage der Zeit, wann es zu schweren Unfällen kommt. Ich habe das am letzten Wochenende beobachtet. Die Biker fahren wie auf einer Ameisenstraße mit einem Abstand von oft nicht einmal 5m in recht flottem Tempo den Trail hinab - und am letzten WoE war weit weiniger los als an Pfingsten (GIFWillis Fotos), wo ich mir das rege Treiben ebenfalls angeschaut habe.
Wenn es da dann chrashed, wird es ein Massenauffahrunfall.

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 24.06.2020 - 13:00

GIFWilli59 hat geschrieben:
23.06.2020 - 22:24
V4Show hat geschrieben:
22.06.2020 - 19:24
Natürlich ist zuviel Radkapazität auch nicht gut (z.B. hat Willingen jetzt sehr/zu viel).

Warst du schon mal vor Ort oder wie kommst du zu dieser Einschätzung?
Ich will das nicht anzweifeln, auch wenn ich die Situation dort nur als Beobachter kenne (ich fahre zu 98% nur normale MTB-Touren). Allerdings sehe ich den Engpass am K1 im Bereich Waldhotel, in dem 3 Strecken zu einer werden, auch kritisch.
..........
Man muss allerdings sagen, dass an dem Tag davor und danach (jeweils etwas schlechteres Wetter) deutlich weniger los war.
Pro Sessel dürfen momentan statt 5 nur 3 Leute mitfahren, sodass 1200 : 5 x 3 = 720 Biker/h befördert werden können. Die maximale Geschwindigkeit beträgt (wie im Winter) 6 m/s und wird bei dem Andrang auch gefahren. Die Gondelbahn ist für Biker gesperrt.
Ich komme zu dieser Einschätzung durch euch aus dem Sauerlandforum. Wenn du schreibst, dass der Bikepark sogar mit weniger Kap. zurzeit eine Engstelle hat - liege ich ja nicht sooo falsch.
Es ist nur ein Bsp. für (noch) zuviel Kap. - wenn Willingen weiter Trails baut, wird das sicher einer der besten Bikeparks Dlands.

GIFWilli59 hat geschrieben:
23.06.2020 - 22:24
Wenn man alle belegen würde und die Bahn auf voller Geschwindigkeit läuft, wären das ja immerhin noch 900 Biker/h, nicht so schlecht. Da würde sich ein Satz neuer Sessel ohne Hauben aber mit 2 oder 3 Haken + Garagierungsgleise eher nicht lohnen, denke ich.
Vier Strecken mit insges. 30 km Länge sind natürlich ein ganz anderes Kaliber, als die Strecken im Sauerland mit bis zu 1,6 (Winterberg) / 2,9 km (Willingen) Länge.
Ja, 900 Bikes/h wären es bei 5m/s. Aber selbst wenn die Bahn mittlerweile soschnell fahren könnte (war wiegesagt mal begrenzt im Sommer), kann sie es in der Praxis nicht. Einfach weil die Bahn selbst nicht für den Sommerbetrieb optimiert ist. Auf den Seitenbügel kann man sein Rad selbst einhängen - aber das dauert eben paar sek. (ziemlich weit hochheben & das auch mit Dh Bikes, den Rollern & auch Ebikes)
Hinten hat eig. immer ein Mitarbeiter geholfen. Bei voller Geschwindigkeit wäre die Umlaufgeschwindigkeit der Sessel in der Station einfach zu flott - meine Meinung.
Vl. könnte es mit je1 Mitarbeiter oben/unten mehr klappen - müsste man probieren.


Mal noch was anderes: User @Klinovec hat im Haupthang-Topic darauf hingewiesen, dass das Skiareal Klinovec eine Umfrage auf FB macht. Dort werden wichtige Fragen gestellt; u.a. die Frage welchen Schwierigkeitsgrad wir uns bei einer neuen Piste wünschen & ob wir lieber eine neue Neklidbahn wollen, oder eine Anbindung nach Deutschland (Fuchsloch?).
Macht die ruhig mal alle! Hätte das Forum fast verpasst, vl. da viele Facebook den Rücken gekehrt haben.

Direktlink Umfrage Deutsch: https://bit.ly/2C70nWd
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 19/20 6x Klinovec 1x Fichtelberg
2x Hochzillertal 1x Mayrhofen 1x Zillertalarena

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 998
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von basti.ethal » 24.06.2020 - 14:28

Bei voller Geschwindigkeit wäre die Umlaufgeschwindigkeit der Sessel in der Station einfach zu flott - meine Meinung.
Vl. könnte es mit je1 Mitarbeiter oben/unten mehr klappen - müsste man probieren.
Wie schnell sind Kuppelbahnen bei 5m/s i.d.R. im Umlauf? Bei uns haben wir auch seitliche Halterungen an den Sesseln. Zum Rookies Cup (i.d.R. das Besucherstärkste WE im Jahr)
sind je 2 Mitarbeiter zum Ein- bzw- zum Aushängen im Einsatz. Dennoch ist bei bei voller Besetzung und einer Geschwindigkeit von 1,2 bis max. 1,3m Schluss, da das Einfädeln in die Träger doch etwas fummelig ist und man sonst schon in den Bereich der Seilscheibe gelangt. Für ein WE kann man so eine extreme Belastung schonmal durchziehen aber das im täglichen Betrieb den Mitarbeitern zuzumuten wäre schon extrem.
Wenn die Biker jedoch selbst einhängen müssen, kann man max. 1m/s fahren.
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360


Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3347
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1647 Mal
Danksagung erhalten: 817 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von GIFWilli59 » 24.06.2020 - 19:15

Also die K1 fährt bei Vmax von 6 m/s im Umlauf 1 m/s. Ist jetzt nicht die Antwort auf deine Frage, aber geht in die Richtung ;-)

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 736
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Klinovec » 03.07.2020 - 17:11

Auf FB ist der Streckenplan der 1. Ausbaustufe des Trailparks am Plesivec zu sehen. Es wird zunächst 4 Trails geben. 1 x Blau ( 3630 m lang ); 1 x Rot ( 2600 m lang ); 1 x Schwarz
( 1150 m lang ); 1 x Schwarz Extrem ( 2000 m lang ) Als Beförderungsanlage steht die 4-KSB " Radio Impulse ", ehemals " Pstruzi " zur Verfügung. Die Trails haben damit alle einen Höhenunterschied von rd. 320 m. Wann der Trailpark öffnet, konnte ich noch nicht entdecken. Es scheint aber relativ zeitnah loszugehen. (www.facebook.com/trailparkplesivec/phot ... 499486107/
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20 6x Alpin

Titanium
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 29.01.2013 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von Titanium » 09.07.2020 - 09:32

Leider gibt es aus dem Erzgebirge traurige Nachrichten, die erstmal nichts direkt mit Skiaktivitäten zu tun haben. Vor zwei Tagen gab es bei Pernink ein Zugunglück mit zwei Toten in unmittelbarer Nähe der Skigebiete Pod nádražím und Nad nádražím (LSAP). Den Angehörigen der Toten mein Beileid und gute Besserung an alle Verletzten! Dabei waren auch Rettungskräfte aus Deutschland im Einsatz. Wie in diesem Video erklärt wird, gibt es nach einem deutsch-tschechischen Abkommen definierte Übergabepunkte an den Skigebieten (https://www.youtube.com/watch?v=PTrzLdMSIgg). Wie läuft das eigentlich ab, ruft die Horská Služba (Bergrettung) direkt den deutschen Krankenwagen, wenn erkannt wird, dass bei einem Skiunfall ein Deutscher verunglückt ist? Vor einigen Jahren konnte ich noch beobachten, dass oben am Grenzübergang in Bozi Dar ein Verletzter von einem tschechischen in einen deutschen Krankenwagen "umgestigen" ist. Über das Skigebiet Nad nádražím habe ich hier noch einige Informationen Informationen gefunden: https://snow.cz/tema/13833-pernink-nad-nadrazim. Dabei gibt es auch noch einige Informationen zu anderen kleinen Skiliften im tschechischen Erzgebirge. Nicht alles ist mit der automatischen Übersetzung verständlich, aber es werden doch recht viele Gebiete genannt.

V4Show
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 298
Registriert: 29.10.2014 - 00:14
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Chemnitz
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von V4Show » 09.07.2020 - 23:17

@Titanium Danke für die Infos. Edit von mir: es war wohl menschliches Versagen. Ein Lokführer hat nicht gewartet. Die Toten sind aber Reisende gewesen.

Wo wir schonmal beim Thema Eisenbahnverkehr zwischen Sachsen und Tschechien sind:
-> vom Vogtland gibt es 2 Strecken mit Linienverkehr; dazu die hier besprochene "Unfall-Linie", die Strecke Zwickau - Johanngeorgenstadt - Karlsbad; im Elbraum 2 Strecken+Linien und im Zittauer Raum 2 Strecken+Linien. Insg. sind es so 7 versch. Eisenbahnstrecken, auf denen grenzüberschreitender Bahnverkehr angeboten wird!
Was fehlt? Richtig! Fast der gesamte Erzgebirgskamm hat keine durchgehende Eisenbahnverbindung ins Nachbarland.
Außer der durchgehenden Strecke in J.-georgenstadt gibt es 4 Strecken ins obere Erzgebirge: nach Annaberg, Olbernau, Holzhau und Altenberg. Altenberg und Olbernau fallen als Kandidaten raus, da sie nie durchgehende Bahnstrecken waren.

-> Holzhau wäre eine Option, da eine durchgehende Bahnstrecke über Moldova (direkt neben Skigebiet Bournak)nur reaktiviert werden muss. Die Strecke würde in Litvinov enden. Aber dort gibt es viele contras. Viele Menschen werden nicht angebunden und touristisch sind Bournak und Holzhau Skihang eig. schon die größten Ziele. Dazu ist die Strecke in einem sehr schlechtem Zustand + 2 Tunnel + zeitfressende Spitzkehre.

Zur Idee:

-> Chemnitz - Chomutov
Die Erzgebirgsbahn bringt heute Reisende bis nach Cranzahl/Annaberg. Ein Zug (Linie RB80) der nach Cranzahl fährt, hat anschließend meist einen Anschlusszug. Das ist entweder eine Fichtelbergbahn, oder eine der Saisonzüge Cranzahl <-> Chomutov. Für mich sind beide Bahnangebote ab Cranzahl keine Transportverbindungen, sondern Attraktionen, die das Bahnfahren an sich in den Fokus stellen. [Karte Liniennetz Eisenbahn Sachsen]
- Die Fichtelbergbahn fährt 1h!! auf 17,35km. Niemand, der nur zum Skifahren auf den Fichtelberg will, fährt von Chmenitz 2,5h (mit Wartezeit) mit der Bahn. Bus kombiniert dauert 2h -> zwar kürzer, aber noch unrealistischer - da 2h! in Linenbus mit Ski.
- Die T7 nach Chomutov braucht wegen 7min Wartezeit in Bärenstein & rund 10 ziemlich sinnlosen Bedarfshalten 1h 36min nach Chomutov. All in All 3h 10min Chemnitz <-> Chomutov. Mit dem Auto sind es 1 1/4h.

Ist es also möglich einen attraktiven Nahverkehr für Skifahrer, Radfahrer etc. zu erstellen (d.h. auch kein Bus)? Ich denke ja!
An die Strecke:
- zuerst die Umsteigezeiten rausstreichen: 20min Zeitgewinn.
- Unnötige Unterwegshalte in Tschechien: ca. 5min
- (>die hälfte der Unterwegshalte in Dland, wenn Chemnitzer Modell mal nach Annaberg B. fährt: ~5 min)

Auf https://www.openrailwaymap.org kann man sich die zugelassenen Geschwindigkeiten auf der Strecke anschauen.
Bis Annaberg wurde die Strecke um 2000 rum schonmal modernisiert.
Kurz gesagt: an manchen Stellen würde sich ein erneuter Ausbau schon lohnen. 100kmh bis Erdmannsdorf; vor/nach Zschopau ist wenig Luft (enge Täler); vor Thermalbad bis vor Cranzahl Ausbau auf zumindest 80kmh - die Strecke gibt dies meiner Kenntnis nach (Bogenradien) her; Cranzahl bis Grenze ebenfalls 80kmh realistisch.
In Tschechien das gleiche Spiel: von Bärenstein bis Krimov ist ein Teil der Strecke schon auf 90kmh zugelassen, der Rest für 60kmh. Bisauf zwei Kurven lässt sich das alles nur durch Schienenertüchtigung auf 80/90kmh hochstufen. Beim Abschnitt wo 90km/h gilt, wäre sogar mehr drin. Die Steigungsstrecke nach Chomutov bleibt bei 60kmh, da ist nicht viel Spielraum.
Alles in allem lassen sich so bei 50km Strecke durch Streckenerneuerung/Ausbau nochmal rund 10min Fahrzeit gewinnen.

- die ganze Strecke wäre somit durch relativ einfache Maßnahmen schon 40min schneller befahrbar!

- in Tschechisch Hammer könnte ein neuer großer Bahnhof mit Busterminal errichtet werden. Von diesem könnte man weiter zum Keilberg fahren mit einem neuen Busnetz. Dazu würde ich noch eine neue Brücke zur deutschen Seite errichten & auch diese über ein neues Busnetz an Bf. tschechisch Hammer anschließen!
Ab Chemnitz hbf wäre man so in ca. 1h 36min statt 2h 6min dort.

1h 36min sind immernoch viel, aber über Neutrassierungen habe ich noch garnicht geredet :wink: & ab Flöha wären es so z.B. nur 1h 25min (der Zug fährt halt ab Chemnitz erstmal 10min 0% in Richtung Annaberg).
Saison 17/18 4x Klinovec 1x Neklid 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 18/19 8x Klinovec 1x Fichtelberg 1x Plesivec
Saison 19/20 6x Klinovec 1x Fichtelberg
2x Hochzillertal 1x Mayrhofen 1x Zillertalarena

Benutzeravatar
skifam
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 171
Registriert: 12.12.2014 - 22:09
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neues im Erzgebirge (D, CZ)

Beitrag von skifam » 12.07.2020 - 16:48

Danke für die Ideen

->
" Holzhau wäre eine Option, da eine durchgehende Bahnstrecke über Moldova (direkt neben Skigebiet Bournak)nur reaktiviert werden muss. Die Strecke würde in Litvinov enden. Aber dort gibt es viele contras. Viele Menschen werden nicht angebunden und touristisch sind Bournak und Holzhau Skihang eig. schon die größten Ziele. Dazu ist die Strecke in einem sehr schlechtem Zustand + 2 Tunnel + zeitfressende Spitzkehre."

Ich denke keine Option.

Die Strecke war schon in den 80igern lange zu und ggf. mussten Schienen als Kriegs-Materialreparation wie so häufig in der DDR für die Sowjetunion abgebaut werden.

Ich fände eine sinnvolle Bussverbindung Chemnitz ggf. Annaberg über Bärenstein zum Klinovec hätte zumindest in der jeweiligen Saison am FrSaSo Nachfrage.

Ich kenne ÖPNV Freaks die jährlich aus Berlin im Februar für die BerlinerWoche... dort hoch fahren.
Allerdings über die Dresdner Stecke und Chomutov...Wahnsinn....
MagnumPISkifam in 2019/20 mir war 7 bis 15Tage danach ziemlich coronerich...: :naja: WolkensteinSelva,Val diFassa, Arabba, Corvara, St.Christina, FlimsLaaxFalera, Klinovec 2x dann wg Schneemangel ab in die Alpen.. 2018/19 Sierra Nevada, KlinovecNeklid,Othal, KlinovecNeklid, Feldberg, EngelbergTitlis, HaslibergMeieringen, GrindelwaldWengen, Klinovec, Stubaital 2017/18 Stubaital, Klinovec,Klinovec,Klinovec (skiline 15957hm pro Tag alltimerecord) 2016/17 Stubaital, Klinovec, Zermatt, Klinovec, Othal, Klinovec, Sierra Nevada, 2015/2016 Zermatt, Kandel, Klinovec, Hintertux, Klinovec, Zermatt, Klinovec,


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thomasg und 32 Gäste