Seite 4 von 8

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 12.11.2014 - 17:56
von lanschi
Ich hoffe auch auf eine Mittelstation, glaube/befürchte aber, dass die Bahn gerade, dafür dann aber nicht bis ganz rauf gezogen wird - nämlich bis etwa dorthin, wo man gerade noch zur 4SB rüber käme... Das dürfte sich dann gerade so am Bergrücken entlang ausgehen. Hoffentlich bliebe aber in diesem Fall der Anzenberg-SL bestehen...

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 13.11.2014 - 07:06
von clf
Nach allem, was man im Netz so finden kann, einschließlich einer Antwort auf eine Landtagsanfrage, ist klar: Die Bahn kommt auf die Trasse der 3SB und wird, ohne Kurve und ohne Mittelstation, um etwa 650 Meter verlängert bis zur Bergstation Kurvenlift. Auf Karten sieht man: Das geht recht genau hin. Dort soll auch das neue Restaurant gebaut werden. Eine Mittelstation ist angesichts der genannten Investitionssummen auch nicht drin. Heißt aber auch: der Schlepper bleibt.

MfG
Stefan

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 13.11.2014 - 18:48
von NIC
clf hat geschrieben:Nach allem, was man im Netz so finden kann, einschließlich einer Antwort auf eine Landtagsanfrage, ist klar: Die Bahn kommt auf die Trasse der 3SB und wird, ohne Kurve und ohne Mittelstation, um etwa 650 Meter verlängert bis zur Bergstation Kurvenlift. Auf Karten sieht man: Das geht recht genau hin. Dort soll auch das neue Restaurant gebaut werden. Eine Mittelstation ist angesichts der genannten Investitionssummen auch nicht drin. Heißt aber auch: der Schlepper bleibt.

MfG
Stefan
Wie zuverlässig sind deine Quellen? Hast du eventuell einen Link (zu den von dir erwähnten Karten)? Ich würde diese Lösung toll finden. Man könnte ohne Umsteigen bis zur Latschenalm und zur schönen Piste am Kurvenlift kommen. Außerdem würde der SL Anzenberg bestehen bleiben, was ich super finden würde.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 13.11.2014 - 21:20
von clf
Wie zuverlässig sind deine Quellen? Hast du eventuell einen Link (zu den von dir erwähnten Karten)?
Nun ja, es ist das, was die Gesellschafter die letzten Wochen und Monate öffentlich gesagt haben.

Das ist die von mir erwähnte Antwort auf die Landtagsanfrage:
http://www.salzburg.gv.at/00201lpi/15Ge ... on/058.pdf

Darin heißt es:
"Neue Zubringerbahn (8-er Gondel) Hintersee zum Anzenberg/Grobriedel Plateau bei der
Bergstation Kurvenlift (Nutzung und Verlängerung der bestehenden 3-er Sesselliftachse)"

Der Grobriedel ist der Gipfel südlich der Kurvenlift-Bergstation.

Das hier ist ein Bericht, der sich wie der 1:1-Abdruck einer Pressemitteilung liest:
http://www.meinbezirk.at/seekirchen-am- ... 45350.html

Darin heißt es: "Die Anbindung von Hintersee auf die Anzenberghöhe wird erneuert und dabei um ca. 600 Meter verlängert. Der bestehende 3er-Sessellift Hintersee wird abgebaut und durch die 8er-Gondelbahn inkl. Berg- und multifunktionaler Talstation (734 m) mit einer schrägen Länge von ca. 2.500 m ersetzt."

Stichwort Karte: einfach eine, in der Lifte/Seilbahnen eingezeichnet sind, zum Beispiel:
http://openpistemap.org/?lat=47.7115&lo ... yers=BTTTT
Da kann man nachmessen, dass die Angaben genau passen.

Auf der Homepage der Bergbahnen gibt es nun eine Seite, auf der Geld für die Modernisierung gesammelt wird. Da gibt es auch eine Zeichnung, wie das "Bergzentrum" nach dem Ersatz des Kurvenlifts durch eine KSB aussehen soll. Sie zeigt in etwa den Blick vom/über dem Wieserhörndl zur Bergstation Kurvenlift mit dem Grobriedel im Hintergrund.

http://www.gaissauhintersee.at/de/skige ... e-friends/

Ich halte die Bahnführung auch für intelligent, weil sie die wirtschaftlichste ist. Bei der Skizze vom "Bergzentrum" wird allerdings sicher nicht jeder Hurra schreien. Aber wahrscheinlich ist das die einzige Chance, wirtschaftlich zu werden.

Spannend finde ich auch, wie in "Phase 3" die Anbindung aus Gaißau verwirklicht werden soll. Angesichts der sich verschiebenden Schwerpunkte im Gebiet hielte ich eine kurze Bahn von der heutigen Talstation DSB zur künftigen Talstation KSB für eine kostengünstige und logische Lösung. Doch dass ist jetzt ausdrücklich Spekulation von mir.

MfG
Stefan

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 13.11.2014 - 21:41
von lanschi
Ich finde diese Lösung - so sie denn so kommt - auch gut. Hoffe nur, dass man von der Bergstation ausgehend sowohl eine massentaugliche Verbindung runter zur 4SB Latschenalm als auch runter zum SL Anzenberg schafft. Mit Ersterer würde man den SL Anzenberg entlasten und als reine Beschäftigungsanlage erhalten können, mit Letzterer könnte die Abfahrt nach Hintersee eine richtig attraktive Piste werden.

Ich find's super, dass dort nun tatsächlich investiert werden soll - trotzdem verstehe ich noch nicht ganz, wieso man in einem Gebiet, das sich auch künftig klar als Familienskigebiet positioniert, genau jene Bahn ersetzt, deren Abfahrt am Wenigsten für diese Zielgruppe geeignet ist (und dies auch künftig sein wird)...

Phase 2 soll wohl der Ersatz des Kurvenlifts durch eine (mutmaßlich) KSB sein, Phase 3 dann der Ersatz der DSB durch eine moderne Bahn.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 13.11.2014 - 22:19
von clf
lanschi hat geschrieben:Ich find's super, dass dort nun tatsächlich investiert werden soll - trotzdem verstehe ich noch nicht ganz, wieso man in einem Gebiet, das sich auch künftig klar als Familienskigebiet positioniert, genau jene Bahn ersetzt, deren Abfahrt am Wenigsten für diese Zielgruppe geeignet ist (und dies auch künftig sein wird)...
Ich finde es schon ganz nachvollziehbar:
1. hat einer der Gesellschafter ein Hotel in Hintersee.
2. ist wohl insgesamt die Hoteldichte in der Nähe von Hintersee höher. Das dürfte nicht nur im Winter, sondern gerade auch für die geplante Sommernutzung eine Rolle spielen.
3. ist die Schneesicherheit hier am höchsten, wie man letzten Winter gesehen hat.
4. ist hier wohl das Paket Zubringer/Teilbeschneiung auch von Wiederholungsabfahrten insgesamt am wirtschaftlichsten umzusetzen.

In allen Berichten ist ausdrücklich von Pistenbau an der Talabfahrt die Rede, einmal war auch ganz ausdrücklich von einer Familienumfahrung die Rede.
lanschi hat geschrieben:Phase 2 soll wohl der Ersatz des Kurvenlifts durch eine (mutmaßlich) KSB sein, Phase 3 dann der Ersatz der DSB durch eine moderne Bahn.
Phase 2 ist klar, das zeigt auch das Bild auf der Homepage. Bei Phase 3 bin ich mir nicht so ganz sicher. Ich habe noch nirgends ausdrücklich was vom Ersatz der DSB auf der selben Trasse gelesen, sondern es heißt immer nur Zubringer/Anbindung von Gaißauer Seite. Das muss meiner Ansicht nach nicht unbedingt einen 1:1-Ersatz der DSB bedeuten. Das würde nämlich - zumindest mit der dann zur Finanzierung unverzichtbaren Beschneiung - die genannte Gesamtsumme von 25-30 Mio. sprengen. Und es wäre ein weiter Weg bis zum neuen Bergzentrum=Kinderland. Eine neue Zubringerachse DSB-Tal-Kurvenlift-Tal-neues Bergzentrum erscheint mir da sinnvoller. Ob die Talverbindung machbar ist, was Grundstücke und Bebauung angeht, weiß ich freilich nicht.

MfG
Stefan

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 23.11.2014 - 23:05
von NIC
clf hat geschrieben: Spannend finde ich auch, wie in "Phase 3" die Anbindung aus Gaißau verwirklicht werden soll. Angesichts der sich verschiebenden Schwerpunkte im Gebiet hielte ich eine kurze Bahn von der heutigen Talstation DSB zur künftigen Talstation KSB für eine kostengünstige und logische Lösung. Doch dass ist jetzt ausdrücklich Spekulation von mir.
Diese Variante kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Zwischen der Talstation des Kurvenlifts (oder der zukünftigen KSB, falls sie den kommt) und der Talstation der DSB ist ein Graben meines Wissens nach. Eine Piste von der Talstation des Kurvenlifts zur Talstation der DSB wäre wohl nicht möglich. Es könnte also nur eine reine Verbindungsbahn sein. Außerdem muss man bedenken, dass dieser Punkt des Skigebietes nicht gerade schneesicher ist. Wenn also bei der Talstation des Kurvenlifts (oder der KSB) kein Schnee liegt, wäre diese Verbindungsbahn ziemlich nutzlos.

Eins steht für mich aber sowieso fest: Bevor man dort in neue Lifte investiert, ist ein Ausbau des Beschneiungssystems absolut unumgänglich. Naturschnee ist ja schön und gut, aber auf dieser Höhe ist das einfach unrealistisch. Letzte Saison ist das Weihnachtsgeschäft praktisch ausgefallen (hier mein Bericht vom letzten Jahr, als nur eine Piste zu Weihnachten offen war: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 0#p4955700). Das war sicher ein massiver Verlust für die BB. Deswegen hat ein gutes Beschneiungssystem sicher Vorrang.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 26.09.2015 - 14:45
von NIC
Da es im Herbst 2014 (wie so oft schon) geheißen hat, dass die 3 SB Hintersee durch eine EUB ersetzt wird: Die 3 SB steht noch immer. Laut der offiziellen Homepage des Skigebiets hat sich nichts getan und bei meinem Besuch im Juli stand sie auch noch. Man kann also auch in dieser Wintersaison Fahrten mit der langen 3 SB genießen :wink:

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 18.11.2015 - 21:58
von NIC
Die Homepage hat ein neues Design und angeblich soll 2016 die 3 SB Hintersee durch eine 10 EUB ersetzt werden.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 19.11.2015 - 15:40
von Mostviatla
So stehts auf der Homepage:

Die neue 10er Gondelbahn
Die ganzjährige, gesicherte und komfortable Bergerreichbarkeit ist Kern der Modernisierung. Eine neue circa 2,5 Kilometer lange 10er Gondelbahn soll ab Herbst 2016 die Gäste von Hintersee aus schnell, barrierefrei und komfortabel ins Bergzentrum auf den Grobriedelsattel / Anzenberghöhe bringen.


Schön, das in ein kleineres Gebiet investiert wird, wenn der Investor auch nicht aus Österreich ist, jedoch würde wohl jedes Skigebiet in der Situation derartige Angebote mit Handkuss annehmen.
Jedenfalls ist ein Besuch im Winter vorgemerkt ;)

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 19.11.2015 - 16:15
von lanschi
Auf der offiziellen Website (übrigens in neuem Design) findet sich eine ausführliche Presseaussendung zu den nächsten Investitionen:
http://www.gaissauhintersee.at/fileadmi ... pt2015.pdf

Demnach hat sich der Neubau der Gondelbahn vor allem aufgrund von Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern verzögert, jetzt soll aber tatsächlich im kommenden Frühjahr Baubeginn sein. Wir werden sehen, wie es dort weitergeht. 8)

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 02.01.2016 - 14:04
von NIC
Auf der HP steht nun, dass das Bergzentrum mit 10 EUB erst ab 2017 zu Verfügung stehen wird, also nicht schon ab 2016 wie ursprünglich geplant. Der Link zur Presseaussendung, der von Ianschi gepostet wurde, ist auf der HP auch nicht mehr zu finden (oder ich übersehe ihn).

Da ist wohl noch gar nichts fix. Mir ist das eigentlich ziemlich recht, hoffentlich bleibt das Skigebiet noch länger so wie es ist, nämlich gemütlich und billig :)

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 21.03.2016 - 10:15
von NIC
Ich war gestern in Gaißau - Hintersee und habe mich über die aktuelle Situation erkundigt. Die EUB kommt diesen Sommer definitiv nicht, eventuell will man die Beschneiungsanlage ausbauen.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 19.06.2016 - 19:19
von lanschi
Scheinbar soll es demnächst mehr Infos geben, ob und wie es mit dem Skigebiet weitergeht:
http://sn-data.s3.amazonaws.com/2016_06 ... N8KQAW.pdf

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 11.08.2016 - 13:39
von lanschi
Aktuelles aus den Tennengauer Nachrichten von gestern (leider nicht digital verfügbar): Darin wurde ein Interview mit dem Bürgermeister von Gaißau publiziert. Kernaussage: Er weiß nicht, wie es weitergeht - er hat auch keine aktuellen Informationen - aber gerade weil es eben so ruhig ist, wäre er optimistisch, dass demnächst auch wirklich was passiert (d.h. investiert wird). Der Chinese (???) war jedenfalls scheinbar bei irgendeinem Fest in Gaißau, wovon aber keiner (auch der Bürgermeister nicht) etwas wusste - weshalb ihn der Bürgermeister wiederum auch nicht drauf ansprechen konnte, wie es denn jetzt aussieht bzw. weitergeht.

Nun ja - da kann man ja auch wirklich zuversichtlich sein, oder? :tot:

PS: Für den Winter 2016/17 ist der Betrieb laut dem Bürgermeister tatsächlich gesichert.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 25.11.2016 - 09:45
von lanschi
Es gibt wieder einmal Befürchtungen, dass Gaißau-Hintersee vor dem Aus steht:
https://www.leadersnet.at/news/24077,ch ... stich.html

Befeuert wird das Ganze durch folgendes Titelbild auf der Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/gaissauhinters ... =1&theater

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 25.11.2016 - 14:24
von clf
Bei Feratel ist die Webcam weg...

Es ist wohl vorbei. [CRYING FACE]

MfG
Stefan

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 26.11.2016 - 21:20
von Fabsl
Ist es ned gerade hier akzeptabel dass zugesperrt wird?
Klimawandel!
ALLES veraltet!
Um dieses gebiet aus der steinzeit zu holen gings in die milliarde.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 27.11.2016 - 03:38
von NIC
Fabsl hat geschrieben:Ist es ned gerade hier akzeptabel dass zugesperrt wird?
Klimawandel!
ALLES veraltet!
Um dieses gebiet aus der steinzeit zu holen gings in die milliarde.
Sei mir nicht bös, aber das ist wohl so ziemlich das dümmste Posting was ich jemals gelesen habe. Ja, Gaißau - Hintersee ist veraltet, allerdings stellt es eine sehr gute Alternative für Jugendliche aus der Umgebung und Familien dar, die nicht jedesmal einen Fünfziger für die Tageskarte raushauen können. Also bitte Hirn einschalten und dann erst posten :wink:

Wie schon gesagt, hoffentlich findet sich noch eine Lösung...

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 27.11.2016 - 06:31
von Fabsl
Nein bös bin i dir ned. Klar es is kein post für eine hochwertige diskussion.
Schlimm finde ich meine meinung aber nicht.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 27.11.2016 - 11:41
von tom321
Wäre wirklich schade und doch auch etwas verwunderlich, wenn man sich bspw. die Marketing-Floskeln auf der Homepage durchliest:

•34 Kilometer weitläufige Pisten, davon 29 Kilometer über 1.000 Meter Seehöhe
•30% günstigere Tagesskikarten als im Salzburger Durchschnitt
•Statistisch zählen wir zu den sichersten Skigebieten in Salzburg
•Fun & Action im 700 Meter langen Boarder Park mit 18 Elementen und 4 Schwierigkeitslinien
•4 Übungsareale mit kindgerechten Aufstiegshilfen
•3 Renn- und Trainingsstrecken für Skiclubs
•Bekanntes "Schneeloch" - mit jährlich 6,5 Meter kumulierten Schneefall
•Free W-LAN

Klingt eigentlich nach einem erfolgreichen Gesamtkonzept. Seehöhe, Staulage, Infrastruktur wäre eigentlich soweit alles vorhanden. Dass das Gebiet so extrem veraltet war würde ich jetzt gar nicht mal sehen. Oben die 4er Sesselbahn war sehr ok, eher kurze Lift dürfen ruhig mal Schlepplifte sein und bei der Positionierung als günstiges Anfänger-Skigebiet muss nicht jede Bahn gleich eine 10er EUB oder 8er KSB sein, vor allem bei doch eher niedrigen Besuchszahlen. Schneeloch ist es wohl keines mehr (habe ich früher oft erlebt als ich noch klein war, dass wegen zu viel Schnee wenig ging), somit ist wohl die Beschneiung das wirkliche Problem. Mit der Nähe zur Stadt Salzburg und den rasch steigenden Preisen im Pongau und Pinzgau hätte man an und für sich keine schlechten Karten gehabt, da man sowohl Anfänger und Kinde, Boarder und Skiclubs mit einem günstigen Angebot hätte versorgen können. Eine ordentliche Beschneiungsanlage hätte wohl kommen müssen, bevor man wegen Schneemangels immer wieder rote Zahlen schreibt.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 28.11.2016 - 13:08
von lanschi
Ein aktueller SN-Artikel dazu:
http://www.salzburg.com/nachrichten/sal ... 1480318658

Zusammengefasst: Offiziell weiß keiner was - und diejenigen, die etwas wissen könnten, haben einen Maulkorb. Klingt nicht sehr vielversprechend...

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 29.11.2016 - 11:55
von lanschi
Weiter geht's - das Hin und Her, aber vor allem mal der Skibetrieb in dieser Skisaison:
http://www.gaissauhintersee.at/infos/ne ... 9626f.html

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 29.11.2016 - 19:53
von snowotz
Dann bin ich jetzt wieder etwas beruhigter. Ich hatte nämlich für Ende Januar schon ein paar Tage in Hintersee gebucht gehabt. Jetzt muss da nur noch Schnee fallen. Ohne Naturschnee läuft da ja nix. Wenn ich vor Ort bin versuch ich mal noch ein paar Info´s zu bekommen.

Re: Neuigkeiten aus Gaißau Hintersee

Verfasst: 03.01.2017 - 12:23
von Werna76
http://salzburg.orf.at/news/stories/2817849/
Die Wahrheit sei jedoch, dass der Haupteigentümer des Skigebiets,ein Investor aus Peking, alle Zahlungen eingestellt habe.