Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
OliK
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2906
Registriert: 30.10.2006 - 14:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Villingen (Baden)
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von OliK » 06.11.2015 - 21:10

Danke für die Bilder. Bin mal gespannt wann das erste Roofing-Video vom Baukran kommt :)
Es grüsst der Oli


Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 906
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Naturschneeliftler » 07.11.2015 - 00:09

Ja, geht es ... Und übrigens: 3 mal dürft ihr raten, wer nächsten Dienstag einem Professor der HM zuhört, der auf der Baustelle Vermessungsarbeiten gemacht hat :biggrin:
Ich werde alles, was neu ist mal rausfiltern, und dann reinstellen
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 701
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol / Genf
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von wetterstein » 09.11.2015 - 17:08

http://www.tt.com/lebensart/freizeit/10 ... -kerle.csp
Zugspitze: Eine Baustelle für echte Kerle

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2600
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von DAB » 06.02.2016 - 11:14

Auch wenn es die BZB nicht wirklich betrifft, aber der Vollständigkeit halber: Am Eibsee ist jetzt auch der untere Hotellift abgetragen. Früher gab es hier zwei kurze Schlepper, die beide zum Hotel gehörten. Der obere Lift ist schon lange abgetragen, der untere Lift war zum Schluss hauptsächlich für Hotelgäste des Eibsee-Hotels! Ob es sich bei der Abtragung um eine Ausgleichsmaßnahme für den Eibsee-Seilbahn-Neubau handelt, glaube ich aufgrund der unterschiedlichen Besitzverhältnisse nicht! Positives von der BZB gibt es hier: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=35&t=55053
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20: 7x Hintertuxer Gletscher

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von ThomasK » 06.02.2016 - 12:01

DAB hat geschrieben:Auch wenn es die BZB nicht wirklich betrifft, aber der Vollständigkeit halber: Am Eibsee ist jetzt auch der untere Hotellift abgetragen. Früher gab es hier zwei kurze Schlepper, die beide zum Hotel gehörten. Der obere Lift ist schon lange abgetragen, der untere Lift war zum Schluss hauptsächlich für Hotelgäste des Eibsee-Hotels! Ob es sich bei der Abtragung um eine Ausgleichsmaßnahme für den Eibsee-Seilbahn-Neubau handelt, glaube ich aufgrund der unterschiedlichen Besitzverhältnisse nicht! Positives von der BZB gibt es hier: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=35&t=55053

An beide Skilifte am Eibsee habe ich viele persönliche Erinnerungen.

Am unteren Skilift, der jetzt noch steht, habe ich meine allerersten Schwünge gemacht. Am allerersten Tag bin ich mit ihm gefahren. Alles klappte bestens, denn die untere Sektion gehört in die Stufe grün, also sehr leicht. Dummerweise war ich damals so keck und wagte es, am ersten Skitag meines Lebens auch mit der 2. Sektion zu fahren. Während man von der vierstufigen Skala (schwarz = schwer, rot = mittel, blau = leicht, grün = sehr leicht) die erste Sektion am Eibsee als grün, also sehr leicht einstuft, liegt die zweite Sektion bei rot, also mittel.

Ich kam kaum auf der zweiten Sektion 50 Meter runter, sodass ich damals meine Skier abschnallte und neben dem Skilift die zweite Sektion zu Fuss abstieg. Heute lache ich natürlich darüber, aber es ist tatsächlich so, dass, wenn man das allererste Mal in seinem Leben auf Skiern steht, man keine Chance hat, die 2. Sektion auf Skiern runter zu kommen. Aber die erste Sektion schafft man auch dann, wenn man das erste Mal in seinem Leben auf Skiern steht.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11999
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von snowflat » 17.03.2016 - 18:52

Die Telekom fühlt sich beim Genehmigungsverfahren des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen übergangen. Sie wendet sich daher gegen die Baugenehmigung für die vom Eibsee zum Gipfel führende Seilbahn.
Telekom klagt gegen neue Zugspitz-Seilbahn
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von whiteout » 17.03.2016 - 21:00

Fällt der Teledoof aber früh ein ;)
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6249
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Seilbahnjunkie » 17.03.2016 - 21:17

Tja, zu spät kommen können scheinbar nicht nur egoistische Bürgerinitiativen.

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von ThomasK » 18.03.2016 - 02:11

snowflat hat geschrieben:
Die Telekom fühlt sich beim Genehmigungsverfahren des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen übergangen. Sie wendet sich daher gegen die Baugenehmigung für die vom Eibsee zum Gipfel führende Seilbahn.
Telekom klagt gegen neue Zugspitz-Seilbahn

Da wird die Telekom keine Chance haben. Im Planfeststellungsverfahren liegen die Pläne 30 Tage aus und die Einspruchsfrist endet zwei Wochen nach dem letzten Auslegungstag.

Zwei Wochen nach dem letzten Auslegungstag ist - wenn keine Einwendungen gekommen sind - der Planfeststellungsbeschluss mit Baugenehmigung rechtskräftig.

Da hat die Telekom gepennt. Die Klage wird also vor Gericht formal abgewiesen werden, ohne dass man sich mit dem Einwand inhaltlich auseinandersetzt.

Da aber die Telekom Kunde der BZB ist und die BZB ihren Kunden nicht verprellen will, vermute ich, dass die BZB auf freiwilliger Basis der Telekom in der einen oder anderen Art entgegenkommen wird. Üblicherweise schreibt man dann die Standardformuliereung "Ohne Anerkennung einer Rechtspflicht...."


P.S.: Das war ja auch bei der Pendelbahn zum Klein Matterhorn so. Die Bürgerinitiativen und Umweltschützer wollten die Bahn verhindern, doch die Einwendung kam zum Glück zu spät. Die Baugenehmigung zum Errichten einer Pendelbahn Trockener Steg - Klein Matterhorn war bereits rechtskräftig.

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3699
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Jens » 18.03.2016 - 15:49

Streit wurde inzwischen außergerichtlich beigelegt.
Tiefschnee muss gewalzt sein

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3685
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von br403 » 29.03.2016 - 12:07


ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von ThomasK » 30.03.2016 - 00:52


Ich habe auch den Artikel über die Wankbahn gelesen. Wenn ich lese, dass die Wankbahn über Ostern nicht fahren kann, weil es etliche Ersatzteile gar nicht mehr gibt, dann ist die Frage zu stellen, warum die nach einer Nutzungsdauer von 35 Jahren nicht neu gebaut wird.

Auf die Mittelstation könnte man im Prinzip bei einem Neubau verzichten; ich war oft genug auf dem Wank und an der Mittelstation steigen verhältnismässig wenig ein oder aus. Wenn man aber dennoch eine Mittelstation haben will, dann reicht eine kleine Schleichstrecke mit durchlaufendem Förderseil wie z.B. in Aroleid, Zermatt, völlig aus. Der Wank ist ein verhältnismässig windarmer Berg, sodass es nicht notwendig ist, die erste und zweite Sektion betrieblich zu trennen, ganz abgesehen davon, dass bei stürmischem Wetter an der Mittelstation fast niemand aus- oder einsteigt.

Eine 10er-EUB moderner Bauart sollte bei dem unproblematischem Gelände für ca. 20 Millionen € zu haben sein. Statt 29 Stützen käme man bei einer modernen EUB mit 17 oder 18 Stützen aus. Und die Kabinenanzahl könnte man auch halbieren. Ich verstehe nicht, dass man an dem alten Gelumpe festhält, zumal die Bauart der Wankbahn heute gar nicht mehr gebaut wird.

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 355
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Meckelbörger » 30.03.2016 - 07:29

ThomasK hat geschrieben: Ich habe auch den Artikel über die Wankbahn gelesen. Wenn ich lese, dass die Wankbahn über Ostern nicht fahren kann weil es etliche Ersatzteile gar nicht mehr gibt.

Die Aussage im Artikel bezog sich auf die Bauteile der elektrischen Steuerung. Ich kann mir aber vorstellen, dass es bei anderen Teilen nicht viel besser aussieht, aber naja.
ThomasK hat geschrieben:Dann ist die Frage zu stellen Warum die nach einer Nutzungsdauer von 35 Jahren nicht neu gebaut wird.

Ich würde mal sagen aus finanziellen Gründen?
ThomasK hat geschrieben: Auf die Mittelstation könnte man im Prinzip bei einem Neubau verzichten; ich war oft genug auf dem Wank und an der Mittelstation steigen verhältnismässig wenig ein oder aus. Wenn man aber dennoch eine Mittelstation haben will, dann reicht eine kleine Schleichstrecke mit durchlaufendem Förderseil wie z.B. in Aroleid, Zermatt, völlig aus. Der Wank ist ein verhältnismässig windarmer Berg, sodass es nicht notwendig ist, die erste und zweite Sektion betrieblich zu trennen, ganz abgesehen davon, dass bei stürmischem Wetter an der Mittelstation fast niemand aus- oder einsteigt.

Eine 10er-EUB moderner Bauart sollte bei dem unproblematischem Gelände für ca. 20 Millionen € zu haben sein. Statt 29 Stützen käme man bei einer modernen EUB mit 17 oder 18 Stützen aus. Und die Kabinenanzahl könnte man auch halbieren. Ich verstehe nicht, dass man an dem alten Gelumpe festhält, zumal die Bauart der Wankbahn heute gar nicht mehr gebaut wird.
Alles richtige Feststellungen bringt uns hier bloß nicht weiter und bitte, ich brauche jetzt keine ellenlangen Ausführungen über irgendwelche Ersatzphantasien.


Benutzeravatar
Christoph Lütz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 917
Registriert: 19.12.2005 - 10:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Christoph Lütz » 30.03.2016 - 08:05

Sind wir mal realistisch:
Eine neue Wankbahn wird es vermutlich nicht mehr geben. Seit der Fusion der gemeindeeigenen Wankbahn mit der Bayrischen Zugspitzbahn AG hat eine Konzentration auf das Hausberg/Kreuzeck und Zugspitzgebiet stattgefunden. Dort besteht ein ausreichendes Angebot an Bergbahnen für Sommer- und Wintertourismus. Die bestehende Wankbahn wird noch solange betrieben, wie dies wirtschaftlich irgendwie noch Sinn macht. Danach dürfte Schluss sein. Auch wenn dann im Ortsteil Partenkirchen keine Bergbahn mehr vorhanden ist. Die Verhältnisse sind in etwa vergleichbar mit der Lagalp im Oberengadin.

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2600
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von DAB » 30.03.2016 - 11:13

Die Wankbahn hat im Jahr rund 100.000 Besucher. Da ist deutlich mehr los im Sommer, als zum Beispiel am Kreuzeck! Die Bahn ist völlig in Ordnung und wird jetzt für kleines Geld wieder auf den neusten Stand der Technik gebracht! Ich kann da nichts Negatives dran finden!
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20: 7x Hintertuxer Gletscher

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von ThomasK » 30.03.2016 - 18:53

Christoph Lütz hat geschrieben:Sind wir mal realistisch:
Eine neue Wankbahn wird es vermutlich nicht mehr geben. Seit der Fusion der gemeindeeigenen Wankbahn mit der Bayrischen Zugspitzbahn AG hat eine Konzentration auf das Hausberg/Kreuzeck und Zugspitzgebiet stattgefunden. Dort besteht ein ausreichendes Angebot an Bergbahnen für Sommer- und Wintertourismus. Die bestehende Wankbahn wird noch solange betrieben, wie dies wirtschaftlich irgendwie noch Sinn macht. Danach dürfte Schluss sein. Auch wenn dann im Ortsteil Partenkirchen keine Bergbahn mehr vorhanden ist. Die Verhältnisse sind in etwa vergleichbar mit der Lagalp im Oberengadin.

Da setze ich dagegen.

Auf dem Wank ist wesentlich mehr los als am Eckbauer und die Eckbauerbahn wird vsl. 2019 wahrscheinlich von BMF als 4er-EUB neu gebaut werden; momentan geht es nur noch darum, ob die Stationen mit der schmalen Spur auch für 4er-Kabinen zulässig sind. Das wird aktuell im Landratsamt geprüft.

Wenn die neue Eibsee Seilbahn genügend Geld eingespielt hat und mehr Touristen auf die Zugspitze fahren und sich dann die wirtschaftliche Situation der Bayerischen Zugspitzbahn konsolidiert hat, dann wird man das Projekt Neubau der Wankbahn angehen, denke ich.

Hinzu kommt, dass der Wank aufgrund der Klimaerwärmung immer öfters auch im Winter auf der Westseite völlig schnee- und eisfrei ist. Am 27.12.2015 war ich zu Fuss oben und etliche andere auch. Alles schnee- und eisfrei. Hunderte sind zudem mit der Bahn hochgefahren. Sonnenanbeter, Spaziergänger und Ausflügler. Ohne die Skifahrer und Snowborder, die nur rumstressen, war das wirklich chillig. Viele Bergläufer haben zudem einen Wankpass; sie joggen in 75 - 90 Minuten hoch und fahren dann runter, um die Knie zu schonen.

Da müsste die BZB ja verrückt sein, den Wank aufzugeben, zumal im Sommer etliche Drachenflieger und Paraglider ebenfalls am Wank unterwegs sind und gute Seilbahnkunden sind. Übrigens ist auch jetzt am Wank alles grün. Wäre jetzt nicht Revision, dann hätte die BZB schon jetzt wieder über Ostern mit der Wankbahn Geld verdienen können. Mittlerweile kann man davon ausgehen, dass der Wank 9 - 10 Monate im Jahr von der Partenkirchner Seite aus völlig schnee- und eisfrei ist.

Mein Tipp: Spätestens 2025 gibt es eine neue Wankbahn als 10er-EUB ohne Mittelstation in einer einzigen Sektion. Die 20 Millionen € haben sich leicht amortisiert, zumal bei der neuen Bahn mit nur noch gut halb so vielen Stützen und halb so vielen Kabinen viel weniger Revisionsaufwendungen anfallen. Abgesehen davon sind die heutigen Klemmen der 10er-EUB viel einfacher zu warten als die Uraltklemmen der Wankbahn, die zudem noch mit Rädern ausgestattet sind. Und mit einem Direktantrieb spart man dann auch noch zusätzlich Strom.

Aber wenn ich in ein paar Wochen wieder auf dem Wank sein werde, dann werde ich bei den Seilbahnern bezüglich einer neuen Bahn nachfragen.

Mod kaldini: 10 Jahre in die Zukunft ist schon recht weit, grenzwertig. Ich lass es aber mal drin.

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 355
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Meckelbörger » 30.03.2016 - 22:33

@ ThomasK
Nur mal zur Info was in dem Leitfaden zu den infrastrukturellen Neuigkeiten steht:
3. Beispiele: Was gehört hier nicht rein?

- Diskussionen zu aktuellen Bedingungen, Schneeverhältnissen, Wetter, Liftöffnungszeiten, zum Gefallen oder Nichtgefallen verschiedener Lifttypen usw.

- Utopien, Wünsche

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8364
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Af » 01.04.2016 - 06:49

Wenn die BZB mit der Eibseebahn mehr Geld einnehmen, dann wird auf der Zugspitze/im Classic Gebiet investiert würde ich mal schätzen...
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6249
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Seilbahnjunkie » 01.04.2016 - 09:36

Die werden erstmal damit zu tun haben die Investitionen in die Eibseebahn wieder reinzuholen, das ist ja kein 0815 Projekt.


DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2600
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von DAB » 01.04.2016 - 10:52

Eine neue Wankbahn ist derzeit kein Thema, alles andere, was in 10 Jahren mal passieren kann, ist Spekulation und gehört hier nicht rein!
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20: 7x Hintertuxer Gletscher

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Bergfan » 02.04.2016 - 18:12

Doch, da fährt in 10 Jahren entweder eine 3S oder ein ICE rauf, je nachdem, was bei ThomasK grad in der Gunst vorne steht ;)

Benutzeravatar
OliK
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2906
Registriert: 30.10.2006 - 14:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Villingen (Baden)
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von OliK » 02.04.2016 - 18:28

Stimmt. Und vorne dran seine Freundin die Lokomotive :lol:
Es grüsst der Oli

Benutzeravatar
Frankenski
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1330
Registriert: 20.03.2007 - 00:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Frankenski » 04.04.2016 - 20:32

Wäre es nicht mal sinnvoller das GAP endlich mal Schuldenfrei wird 8O wer soll das alles bezahlen ? Wäre ich Einwohner ich hätte schon längst die Koffer gepackt :lach:

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2600
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von DAB » 05.04.2016 - 15:01

Dann müsstest du aus fast jeder Stadt fliehen...
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20: 7x Hintertuxer Gletscher

Benutzeravatar
Snowking99
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 10.12.2013 - 14:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitrag von Snowking99 » 06.04.2016 - 08:28

Weiß eigentlich jemand näheres von dem geplanten Neubau einer 6 CLD/B Weißes Tal? Das diese Bahn den Schlepper ersetzen wird ist ja klar aber bisher hat man meines Wissens von BZB Seite aus nichts gehört, obwohl der geplante Neubau auf Skiresort.de für 2016 eingetragen ist. Hier der passende Link: http://www.skiresort.de/skigebiet/zugsp ... ftebahnen/
Mit Freundlichen Grüßen
Julian
alias Snowking99

Weu Schifoan is des leiwandste, wos ma si nur vurst'n ko. SCHIFOAN


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste