Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues im Sauerland

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Che
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 706
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von Che » 16.10.2018 - 16:39

Da kann man sich eigentlich nur noch fragen, wie lange es dauert, bis Kühlleitungen unter den Pisten verlegt werden..

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Marsipulami
Massada (5m)
Beiträge: 73
Registriert: 23.09.2016 - 13:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von Marsipulami » 16.10.2018 - 16:46

Ich selbst bin erst seit 2014 immer mal wieder in Winterberg ; Saison 2015/16 habe Ich 45 tage gemacht ...immer von Hamburg für 3 Tage am Stück oder so...Ich frage mich auch immer ob das ein Muss ist...immer größer usw.....Ich denke aber das diese Art wie in Winterberg eher (im Vergleich zu vielen anderen Gebieten in den Alpen) ökologisch am Besten ist (wenn es sowas gibt)..

Meine Argumentation ist einfach : auf einem relative kleinen Gebiet sind sehr viele Skifahrer aus dem Ruhrgebiet und Holland unterwegs. Alleine die Fahrt in/von den Alpen und zurück würde die Umwelt weit mehr belasten als was da passiert (in Winterberg) ..wenn jemand sagt er möchte Winterferien mit Skifahren machen dann muss Man/Frau auch sagen wie dies gehen soll...es gibt ja fast keine Skigebiete die ohne künstlichen Schnee auskommen.....es wird relativ wenig Natur "verschandelt" gemessen an der Menge der Besucher...aber das ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 16.10.2018 - 23:37

gamblealpin hat geschrieben:
16.10.2018 - 08:56
Gibt die anhaltende "Dürre" eigentlich Anlass zur Sorge bzgl. der Beschneiungskapazitäten? Leere Talsperren, ausbleibende Niederschläge, speziell in Willingen ohnehin schon deutlich geringere Wassermengen im Vergleich zu Winterberg...

Ich hoffe ja, dass die Niederschläge in Form von Schnee kommen. Aber das mit der Hoffnung ist ja immer so eine Sache...
Wenn es wirklich noch länger so bleibt, dann schon. Die Hoffnung habe ich auch :D
Skitobi hat geschrieben:
16.10.2018 - 10:49
Einerseits Respekt für diese Anlage, die konsequente automatische Verteilung des Depotschnees ist "weltweit" eine Neuheit, richtig?
Offenbar schon.
Andererseits stellt sich da wirklich die Frage nach der Sinnhaftigkeit und Umweltverträglichkeit. Allein dafür, dass hier tatsächlich jetzt schon Schnee liegt, wenn auch nur zu Testzwecken, und wie dieser Zustande gekommen ist, müsste es eigentlich einen deutlich größeren "Aufschrei" geben als für den Depotschnee auf der Resterhöhe...
Definitiv...
Bisher wird natürlich diese Anlage medial eher versteckt, so gesehen schon logisch, dass da noch niemand drauf angesprungen ist.
Lord-of-Ski hat geschrieben:
16.10.2018 - 13:29
Stehen die jetzt eigentlich an der Stelle wo auch der IDE Snowmaker hin hätte sollen?
Der sollte doch an den Rauhen Busch oder nicht?
basti.ethal hat geschrieben:
16.10.2018 - 14:34
Die Leistungsaufnahme ist natürlich auch eine ordentliche Hausnummer. Ich bin gespannt wie das System dann im Winter/Spätherbst Anwendung finden wird.
Also falls wirklich am 24.11. eröffnet werden soll, wird man wohl je nach Wetterlage die Snowfactories etwa 2 Wochen vorher anstellen. Wenn man für die "Grundbeschneiung" der Weltcuppiste eine Länge von 600 m annimmt, die man 30 m breit mit 30 cm belegen will, bräuchte man 600 x 30 x 0,3 = 5400 cbm Schnee. 5400 : 621 = 8 Tage u. 19 h. Dazu kommen natürlich noch Verluste durch Tauwetter, Verschiebearbeiten etc.
Selbst ohne Verluste landet man so schon bei 211 h x 885 kW = 186.735 kWh * 0,30 € = 56.021 € Stromkosten. Zzgl. Verluste + Pumpleistung.

Im Worst Case könnte man so evtl. bis Weihnachten auch noch Kl. Büre und Poppenberg 10A beschneien.
Wie wird eigentlich das Eis in den Rohren transportiert? Die Tatsache, dass diese jetzt unter der Erde liegen und bei Verstopfung nicht mal schnell geöffnet werden können, verlangt wohl einen hohen Einsatz von Druckluft für den Transport.
Wie ja auf den Bildern zu sehen ist, wurde kein weiteres Gebläse zwischengeschaltet, offenbar ist das in den SF selbst schon installiert. Lt. Datenblatt (S. 10) kann das Scherbeneis max. 50 m hoch und/oder (?) 200 m weit befördert werden. Vermutlich erhöht sich dies dann durch das Gefälle am Poppenberg noch weiter.

Che hat geschrieben:
16.10.2018 - 16:39
Da kann man sich eigentlich nur noch fragen, wie lange es dauert, bis Kühlleitungen unter den Pisten verlegt werden..
Das wäre dann der nächste logische Schritt. Zumindest am Poppenberg ist die Weltcupabfahrt ohnehin schon so sehr modelliert, dass das mMn auch nicht mehr stören würde.

Benutzeravatar
fabi112
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 10.03.2011 - 16:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von fabi112 » 17.10.2018 - 06:52

Wie würden sich Kühlanlangen in der Wiese denn auswirken?

Bekommt man nicht eine ziemliche Eisbahn, wenn es bspw. an Weihnachten von oben in den Schnee rein regnet, aber von unten alles gekühlt wird? Ähnlich wie beim bekannten Eisregen?

Da stelle ich mir diese Anlage noch deutlich effizienter vor. Wenn man davon für die Poppenberg-Piste nochmal drei davon aufstellt, sodass man theoretisch in einer Woche den kompletten Hang mit 30cm Eis versorgen kann (vorausgesetzt die Rechnung der vorherigen Seite stimmt), so kann einem doch selbst das extremste Weihnachtstauwetter nichts mehr anhaben..
"640 Kilobytes ought to be enough for anybody." Bill Gates, 1981

Bild

Benutzeravatar
720°
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1311
Registriert: 21.07.2004 - 14:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von 720° » 18.10.2018 - 17:34

Das sind ja wieder wilde Spekulationen hier :D

Paar Anmerkungen in der Funktion als Mitarbeiter der Firma MSK Snow zum Thema nachfolgend. Wir bieten vergleichbare Anlagen an, kann da zwar nicht für TA sprechen, Prinzip sollte aber absolut vergleichbar sein.

@ Austragung Schnee:

Der Schnee wird pneumatisch über flexible Rohrleitungen ausgetragen. Bei unseren Anlagen bis zu 100m Leitungslänge mit max. 20m Höhenunterschied. Die Austragung erfolgt pneumatisch. Irendwelche Verstopfungen und Vereisungen gibt es nicht. Zumindest bei uns und denke das wird bei TA genauso sein. Selbst bei extremen klimatischen Bedingungen funktioniert das einwandfrei. Bei Bedarf poste ich gerne paar Bilder vom Rasrani Winterpark auf den Malediven, wo wir Anfang Juni eine MSK CL7.2 und eine MSK SL16L in Betrieb genommen haben?! Umgebungsbedingungen so um +35°C bei extremer Luftfeuchte. No problem. Grundsätzlich funktionieren diese Anlagen bis +45°C.

@ Kühlung Skipistenboden

Totaler Schwachsinn. Wird keiner machen oder er kann nicht rechnen. Es wäre günstiger die Leistung der Anlagen zu erhöhen und entsprechend Schnee nachzuschiessen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 720° für den Beitrag:
rotwild

jens-w
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 18.04.2004 - 11:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Nds.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von jens-w » 23.10.2018 - 19:23

In der letzten Bauausschussitzung der Stadt Winterberg Anfang Oktober sind folgende neue Baugenehmigungen verkündet worden:
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Gebäudes für Kälteanlage (3 Scherbeneisanlagen)
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Personenförderbandes für den Ski - und Rodelbetrieb
Welches Personenförderband kann das sein??

zynx
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.01.2011 - 12:36
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von zynx » 23.10.2018 - 21:13

jens-w hat geschrieben:
23.10.2018 - 19:23
In der letzten Bauausschussitzung der Stadt Winterberg Anfang Oktober sind folgende neue Baugenehmigungen verkündet worden:
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Gebäudes für Kälteanlage (3 Scherbeneisanlagen)
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Personenförderbandes für den Ski - und Rodelbetrieb
Welches Personenförderband kann das sein??
Vielleicht um von der kleinen Büre zur Abfahrt nach Möppi zu kommen. Dort muss man ja immer ein paar Meter hoch und die Anfänger trauen sich oft nicht über den Hang.
Saison 2017/18: Willingen 5 Tage

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 581
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von wellblech » 23.10.2018 - 21:42

gamblealpin hat geschrieben:
16.10.2018 - 08:56
Gibt die anhaltende "Dürre" eigentlich Anlass zur Sorge bzgl. der Beschneiungskapazitäten? Leere Talsperren, ausbleibende Niederschläge, speziell in Willingen ohnehin schon deutlich geringere Wassermengen im Vergleich zu Winterberg...
Ja. Definitiv. Die Speichteiche sind nicht annähernd voll. Der Neubau in Winterberg ist leer. Und bleibt leer, wenn es nicht massive Regenfälle im November gibt. Diesmal scheitert die Saison eher an der Wassermenge, denn an der Temperatur. :surprised:
Saison 18/19: Winterberg, Pitztal, Garmisch, Zugspitze, Saalbach

Wenn das Leben nicht so schön wäre...

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 23.10.2018 - 22:37

wellblech hat geschrieben:
23.10.2018 - 21:42
gamblealpin hat geschrieben:
16.10.2018 - 08:56
Gibt die anhaltende "Dürre" eigentlich Anlass zur Sorge bzgl. der Beschneiungskapazitäten? Leere Talsperren, ausbleibende Niederschläge, speziell in Willingen ohnehin schon deutlich geringere Wassermengen im Vergleich zu Winterberg...
Ja. Definitiv. Die Speichteiche sind nicht annähernd voll. Der Neubau in Winterberg ist leer. Und bleibt leer, wenn es nicht massive Regenfälle im November gibt. Diesmal scheitert die Saison eher an der Wassermenge, denn an der Temperatur. :surprised:
Diese Diskussion sollte man imho aber besser im Saison-Topic führen.

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 180
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von Marmotte » 28.10.2018 - 12:41

Interessanter Artikel incl. Video über die neue "K1 8er-Sesselbahn" am Köhlerhagen in Willingen:

https://www.wp.de/region/sauer-und-sieg ... 61453.html
Für 10 Millionen Euro entsteht in Willingen Deutschlands modernster Sessellift. Der Urlaubsort soll zum Ganzjahresziel ausgebaut werden. (...)

Benutzeravatar
niknak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 434
Registriert: 18.08.2014 - 16:24
Skitage 17/18: 47
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von niknak » 28.10.2018 - 17:46

jens-w hat geschrieben:
23.10.2018 - 19:23
In der letzten Bauausschussitzung der Stadt Winterberg Anfang Oktober sind folgende neue Baugenehmigungen verkündet worden:
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Gebäudes für Kälteanlage (3 Scherbeneisanlagen)
Winterberg, In der Büre: Errichtung eines Personenförderbandes für den Ski - und Rodelbetrieb
Welches Personenförderband kann das sein??
Könnte sich um das geplante Förderband von der kleinen Büre zum BBX handeln. Hoffe nur, dass die nicht wirklich vorhaben da noch Rodelbetrieb anzubieten.
Instagram: _parkbully <--- (Modell-) PistenBuly-Bilder

Viele Grüße aus dem Sauerland :D

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 28.10.2018 - 18:40

niknak hat geschrieben:
28.10.2018 - 17:46
Könnte sich um das geplante Förderband von der kleinen Büre zum BBX handeln. Hoffe nur, dass die nicht wirklich vorhaben da noch Rodelbetrieb anzubieten.
Seit wann ist denn da ein Förderband geplant?
Quelle?

Benutzeravatar
niknak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 434
Registriert: 18.08.2014 - 16:24
Skitage 17/18: 47
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von niknak » 28.10.2018 - 19:24

GIFWilli59 hat geschrieben:
28.10.2018 - 18:40
Seit wann ist denn da ein Förderband geplant?
Quelle?
Meines Wissens schon seit einigen Jahren. Letzte Saison sagte mir der Betreiber vom BBX, dass dort ein Förderband kommen soll.
Instagram: _parkbully <--- (Modell-) PistenBuly-Bilder

Viele Grüße aus dem Sauerland :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 437
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von snow*Uwe » 28.10.2018 - 19:51

Ich weiß nicht ob sich das lohnt, zwischen den beiden Sesselliften ist ein Höhenunterschied von gerade mal 2,50 Metern!
Wenn man da mit Schwung durch die Kuhle fährt, erreicht man doch fast schon die Talstation! Blöd nur ist dieses weit vorgezogene Gitter, um dass man herum muß, um zum BBX zu gelangen.

Die Überlegung mit dem Förderband Talstation Kleine Büre bis Querverbindung Poppenberg wäre denkbar! Dumm nur, dass der Pistenplan so dolle verzerrt ist, dass man die 150 Meter Querverbindung Richtung untere Poppenbergabfahrt nur schwer einzeichnen kann.
Oder aber ein Mini 25 Meter Förderband kommt oben an die Bergstation Kleine Büre hin, dass bis ganz rauf auf den Poppenberg führt, da der Sessellift ja etwas unterhalb endet. Naja - aber mehr als 5 Meter Höhenunterschied sind das auch nicht! Nur mit dem Unterschied das man da oben schon noch gut 20 Meter mit Ski quer zum Hang raufgehen muß, um die Abfahrt zum Brembergsessel zu erreichen! Hier ein Förderband wäre zwar bequem, trotzdem ist das für jeden auch Ohne weiterhin zumutbar! So sportlich sollte man beim Skifahren schon sein!

Apropo Förderband... Ich stell mir grade vor, wenn am Poppenberg und Kleine Büre schon im Dezember erster Skibetrieb möglich ist, dann würde ich auf dem Brembergparkplatz parken! Und wenn auf der hinteren Verbindungspiste zum Poppenberg noch kein Skibetrieb möglich ist, wäre es doch nett, wenn trotzdem schon einer der beiden möglichst das "high-speed" Förderband schon in Betrieb ist, um auf den Poppenberg zu kommen! Und umgekehrt könnte man doch das langsame Förderband auch mal bergab laufen lassen, um vom Poppenberg wieder bequem zurück zum Parkplatz zu kommen!
Insbesondere dann wenn auch am Herrloh noch kein Skibetrieb möglich ist! Dann kommt der Parkplatz des Rauhen Busches, selbst wenn hier schon Ski-Anfängerbetrieb ist, für die meisten nicht in Frage!

snow*Uwe
Zuletzt geändert von snow*Uwe am 29.10.2018 - 22:59, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snow*Uwe für den Beitrag:
Meckelbörger

Benutzeravatar
wmenn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 122
Registriert: 27.04.2011 - 14:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von wmenn » 29.10.2018 - 19:01

niknak hat geschrieben:
28.10.2018 - 19:24
Meines Wissens schon seit einigen Jahren. Letzte Saison sagte mir der Betreiber vom BBX, dass dort ein Förderband kommen soll.
Weißt Du da genaueres? Ich habe mich immer gefragt, wieso man die Talstation vom BBX nicht ein paar Meter tiefer gebaut hat :? Jedenfalls ist der jetzige Zustand ziemlich gefährlich mit Leuten von oben und unten. Natürlich versucht man von der kleinen Büre mit viel Schwung möglichst hoch zu kommen - ´dabei durch den Gegenverkehr von oben und den Leuten im Grätschschritt, die nicht so viel Schwung hatten... Wenn man unten bremsen könnte, dann mit dem Förderband hoch, würde die Stelle wesentlich sicherer werden.
Gruß, Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wmenn für den Beitrag (Insgesamt 3):
GIFWilli59jojo2snow*Uwe

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 437
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von snow*Uwe » 30.10.2018 - 11:27

Das Band kann ja dann nur am Ende der Kleinen Büre Piste hinkommen. Und am hinteren Rand verlaufen. Also wenn man vom Bremberg kommt wäre die Trasse links der Piste von Talstation zu Talstation!
Gegebenenfalls sind kleine Geländekorrekturen notwendig, damit an der Talstation kleine Büre noch etwas mehr Platz ist!

Benutzeravatar
Skimarkus
Massada (5m)
Beiträge: 54
Registriert: 20.08.2018 - 20:15
Skitage 17/18: 32
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von Skimarkus » 30.10.2018 - 13:57

Wäre es nicht sinniger, die Piste linke Seite anzugleichen, damit man ohne Probleme zur TST BBX kommt? Da ich die Ecke dort mit dem Gewusel schrecklich finde, fahren wir immer vom Brembergkopf zum BBX.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 08.11.2018 - 01:14

Wie genau meinst du das?

Ich habe hier mal einige Trassierungsmöglichkeiten eingezeichnet:
Bild
Rot wäre die einfachste und kürzeste Variante. Probleme kann es aber geben, wenn am BBX eine längere Schlange entsteht, was ja keine Seltenheit ist.
Blau geht auch, verlagert aber die Kreuzungsproblematik nur.
Optimal wäre somit die gelbe Variante - es sei denn, es entsteht eine lange Schlange, die sich bis auf die Piste der Kl. Büre erstreckt.

zynx
Massada (5m)
Beiträge: 57
Registriert: 21.01.2011 - 12:36
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von zynx » 08.11.2018 - 16:25

GIFWilli59 hat geschrieben:
08.11.2018 - 01:14
Wie genau meinst du das?

Ich habe hier mal einige Trassierungsmöglichkeiten eingezeichnet:
Bild


Rot wäre die einfachste und kürzeste Variante. Probleme kann es aber geben, wenn am BBX eine längere Schlange entsteht, was ja keine Seltenheit ist.
Blau geht auch, verlagert aber die Kreuzungsproblematik nur.
Optimal wäre somit die gelbe Variante - es sei denn, es entsteht eine lange Schlange, die sich bis auf die Piste der Kl. Büre erstreckt.
Ich hatte eher gedacht, man würde ein Band ganz rechts im Bildausschnitt bauen, welches von der Talstation bis hin zum Weg rüber zu Möppi geht...
Saison 2017/18: Willingen 5 Tage

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 437
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von snow*Uwe » 09.11.2018 - 09:40

Aber lohnt das den? Wäre es dann nicht sinnvoller, wenn man die rote BBX Abfahrt fährt, noch ein Skiabzweig -Weg am Waldrand zu der "Kreuzung" freizugeben ....also neben der gelben Ski Förderband Variante, Richtung dem Waldweg am unteren Bildrand ! ? Da seh ich jetzt dorthin auch kein Hindernis!

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3864
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von noisi » 12.11.2018 - 08:50

snow*Uwe hat geschrieben:
09.11.2018 - 09:40
Aber lohnt das den? Wäre es dann nicht sinnvoller, wenn man die rote BBX Abfahrt fährt, noch ein Skiabzweig -Weg am Waldrand zu der "Kreuzung" freizugeben ....also neben der gelben Ski Förderband Variante, Richtung dem Waldweg am unteren Bildrand ! ? Da seh ich jetzt dorthin auch kein Hindernis!
?
Um damit das Chaos perfekt zu machen? Ich dachte es geht darum wie man von der Kleinen Büre besser zum BBX kommt und nicht wie man das ganze noch gefährlicher machen kann.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 437
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von snow*Uwe » 12.11.2018 - 12:14

Ja, ich habe nicht richtig zuende überlegt. Skikreuzungen sind gefährlich. Und gerade hier kommen viele mit größerem Tempo die kleine Büre heruntergeschossen!

Benutzeravatar
GIFWilli59
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von GIFWilli59 » 12.11.2018 - 20:33

Die HP vom Skiliftkarussell wurde optisch etwas umgestaltet. Nur die Webcams zeigen nun Bilder von Ende Juni. :naja:

Benutzeravatar
noisi
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3864
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von noisi » 23.11.2018 - 12:15

Ich habe meine Liste mit den Preisen für den Tagesskipass in den Gebieten mit Wintersportarena-Card aktualsiert:

Bild

Wie im im Vorjahr steigen die Preise in unterschiedlichen Ausmaß:

Die Preise im Skiliftkarussell Winterberg, blieben nach dem starken Anstieg in den verganenen Jahren stabil bei 35€. Zweitteuerstes Skigebiet bleibt Willingen. Hier verteuerte sich der Tagsskipass deutlich von 28- auf 31€ (+10,7%). An der Neuastenberger Postwiese stiegen die Kosten für den Tagesskipass von 27- auf 28€ (+4,0%). Ebenfalls um einen Euro kletterte der Skipasspreis im Skikarussell Alastenberg, 26€ (+4,0%) und an der Hunnau um 1,10€ auf 27€. Der Preis am Sahnehang ist unverändert bei 19€.

Edit: Im Diagramm werden die Preise für die Hunau falsch dargestellt, vermutlich da die Preise immer sehr kurzfristig festgesetzt werden. Ich werde das noch ändern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor noisi für den Beitrag:
GIFWilli59
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
burgi83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 469
Registriert: 02.08.2004 - 13:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 663xx IGB
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues im Sauerland

Beitrag von burgi83 » 24.11.2018 - 13:50

GIFWilli59 hat geschrieben:
16.10.2018 - 23:37
Also falls wirklich am 24.11. eröffnet werden soll, wird man wohl je nach Wetterlage die Snowfactories etwa 2 Wochen vorher anstellen. Wenn man für die "Grundbeschneiung" der Weltcuppiste eine Länge von 600 m annimmt, die man 30 m breit mit 30 cm belegen will, bräuchte man 600 x 30 x 0,3 = 5400 cbm Schnee. 5400 : 621 = 8 Tage u. 19 h. Dazu kommen natürlich noch Verluste durch Tauwetter, Verschiebearbeiten etc.
Selbst ohne Verluste landet man so schon bei 211 h x 885 kW = 186.735 kWh * 0,30 € = 56.021 € Stromkosten. Zzgl. Verluste + Pumpleistung.
Wie kommst du auf die 621?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lukiprofi, Naturbahnrodler, Seilbahnjunkie und 18 Gäste