Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues aus Arosa-Lenzerheide

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Andreas Wick
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 21.05.2003 - 11:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Teufen AR
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Andreas Wick » 02.06.2003 - 16:42

Schaut mal was mir die Rothornbahn geschrieben hat:

Der Verwaltungsrat der Rothornbahn und Scalottas AG hat beschlossen, die fertig projektierte Sesselbahn Heimberg im Sommer 2004 nicht zu bauen.

Die Gründe hierfür sind noch einige nicht gelöste Punkte im Zusammenhang mit dem Gesamtprojekt, wie bspw.:

- Konflikte Weltcup-Piste

- Die Sesselbahn kann frühestens zum gleichen Zeitpunkt gebaut werden, wie die Beschneiung nach Parpan

- Finanzierung Unterführung Obertor

- Linienführung, auch unter dem Aspekt 'Verbindung Arosa'

- etc.

Geplant wurde eine kuppelbare 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben.


Laut Rothornbahn kann die Skigebietsverbindung mit Arosa frühestens auf die Saison 06/07 realisiert werden.

Mit freundlichen Grüssen Andy : :evil:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 02.06.2003 - 17:26

Das ist mal wieder sehr interessant. Danke für die Information!
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 24.08.2003 - 12:09

Lenzerheide scheint die Beschneiungsanlage am Rothorn auszubauen, jedenfalls wird diesen Sommer ein Speichersee an der Mittelstation Scharmoin angelegt.
Kurioserweise ist das auf der Website nicht unter "News" oder einem ähnlichen Menüpunkt aufgelistet, sondern unter "Live-Cam":
Auf der Alp Scharmoin (Mittelstation Rothorn) wird ein Speichersee für die Beschneiungsanlage gebaut. Wegen des Baus mussten leider sämtliche Leitungen aufs Rothorn (Kamera, Telefon, etc.) unterbrochen werden. Der Unterbruch dauert sicher bis Ende August 2003.

Für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis danken wir bestens! Rothornbahn & Scalottas AG
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
Hanz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 04.09.2002 - 11:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt a. M.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Hanz » 24.08.2003 - 15:28

Ja. Kurioserweise muss die Beschneiung auf der Ostseite schon deshalb ausgebaut werden, weil es sonst kein Darlehen für den Bau der bitter nötigen Sesselbahn am Heimberg (Parpan) gibt. Außerdem ist am Rothorn der Bau einer neuen Weltcup-Rennstrecke geplant, es soll wohl eine Herrenabfahrt werden.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 24.08.2003 - 20:47

Sie nehmen also einen neuen Anlauf für die Verbindung nach Arosa. Wieder einmal muss man sagen. Diese Verbindung ist bereits in den Büchern von Walter Pause als Projekt eingezeichnet. Das war vor vierzig Jahren. Interessant auch, dass nicht mehr von der Verbindung nach Tschiertschen gesprochen wird. Ist die wohl endgültig gestorben?
Hibernating

Benutzeravatar
Hanz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 04.09.2002 - 11:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt a. M.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Hanz » 25.08.2003 - 09:23

Das Urdental gehört zur Gemeinde Tschiertschen, und dort ist die Verbindung Lenzerheide-Arosa geplant. Bisher war Tschiertschen nur bereit, die Verbindung zu genehmigen, wenn ihr eigenes Skigebiet auch angebunden wird. Ich bezweifle, dass sich dies geändert hat.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 25.08.2003 - 11:52

Aber die Verbindung nach Tschiertschen würde durch ein Naturschutzgebiet führen, das wird nie bewilligt. Ausserdem zweifle ich den Sinn dieser Erschliessung an. Aber die Gemeinde Tschiertschen als Grundeigentümerin wird wohl darauf pochen. Und wer weiss wie stur Bündner sein können, kann sich ausmalen was das bedeutet. So steht und fällt die Verbindung nach Arosa mit dem Schicksal des Tschiertschener Anschlusses. Ich glaube wir müssen noch eine Weile darauf warten.
Hibernating

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Hanz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 04.09.2002 - 11:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt a. M.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Hanz » 25.08.2003 - 12:24

GuyD, das Farurtal ist Naturschutzgebiet? Das wäre mir neu. Den wirtschaftlichen Sinn der Anbindung Tschiertschens zweifle ich allerdings auch an. Was wenige wissen: Man kommt heute schon - teilweise mit etwas Anschieben und jedenfalls bei Schneelage bis 1.500 müM. - vom Joch oder vom Gürgaletsch nach Parpan zum Heimberglift. Und der Rückweg vom Hörnli oder Schwarzhorn via Urdental würde durch die Erschließung im oberen Teil für die Verbindung Lenzerheide-Arosa um einiges einfacher und sicherer.

Wenn man also diese "Skiwege" etwas ausbauen und offiziell ausweisen würde, könnte auf eine Seilbahn zur Verbindung wohl auch verzichtet werden. Dann bliebe es bei gerade einmal zwei eher kurzen Sesselbahnen in einer vegetationslosen Zone. Kein zu großer Eingriff, wie ich meine.

Benutzeravatar
Hanz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 04.09.2002 - 11:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt a. M.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Weltcupstrecke "Silvano Beltrametti"

Beitrag von Hanz » 30.10.2003 - 13:40

Auf der Ostseite, im Rothorn-Gebiet, tut sich zur Zeit so einiges. Sehr konkret ist der Bau einer völlig neuen Weltcupstrecke für Damen- und Herrenrennen am Heimberg. Anscheinend liegt bereits die Zusage für die Ausrichtung des Weltcup-Finales im März 2005 vor. Das bedeutet natürlich auch, dass alle Disziplinen auf der neuen Strecke möglich sein werden! Für uns Skitouristen positiv: Am Heimberg soll eine neue "Touristenpiste" gebaut werden, so dass sich Rennläufer und Freizeitfahrer nicht in die Quere kommen können. Dafür sind Rodungen nötig.

Start der Damenabfahrt soll nahe der Mottahütte sein, die Herrenabfahrt startet etwas unterhalb der ehemaligen Bergstation der inzwischen abgebrochenen Motta-Sesselbahn. Der Bau der Strecke zieht eine Erweiterung der Beschneiungsanlage (derzeit wird am Scharmoin ein Speicherteich gebaut) durch die Rothornbahn & Scalottas AG nach sich. Auch der immer wieder verschobene Bau einer neuen Sesselbahn am Heimberg als Ersatz für den schrottigen Schlepplift (nicht Teil des Weltcup-Projekts) wird dann wohl nächstes Jahr kommen müssen - endlich!

Im November steht eine Volksabstimmung an, sollte diese positiv ausfallen, würde die Stecke im nächsten Sommer gebaut werden. Viele weitere Informationen gibt es hier:
http://www.skiweltcup-lenzerheide.ch

Eine ausgesprochen informative Präsentation im PDF-Format, mit ausführlichen Plänen des Streckenverlaufs, kann man downloaden, hier:
http://www.graubuenden-marathon.ch/DOK/ ... LTC_HD.pdf

Benutzeravatar
McMaf
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3747
Registriert: 03.10.2003 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bonn
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von McMaf » 30.10.2003 - 14:15

Mal ne Frage. Ich kenn mich nicht so gut im Lenzerheide Gebiet aus.
War die Rennstrecke vorher nicht auf der anderen Seite vom Rothorn?

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gast » 30.10.2003 - 14:22

Ja, auf der Westseite, am Piz Scalottas. Ist aber auch für eine Damenabfahrt zu flach dort, vor allem in unteren Teil. Näheres ergibt sich aus den obenstehenden Links.

Benutzeravatar
Hanz
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 391
Registriert: 04.09.2002 - 11:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt a. M.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Hanz » 30.10.2003 - 14:24

Gast = Hanz

seufzt leise

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 30.10.2003 - 20:47

Interessante Neuigkeiten. Beschneiungsanlage und Sessel Heimberg wären eine deutliche Aufwertung.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Michael Meier » 30.10.2003 - 20:52

Ganz klar :gut:
Dann fehlt nur noch ein 4er Bubble am Grappa Crossa und eine kuppelbare DSB zur Alp Stätz. Und die beiden 3KSB könnten ein Update auf 5m/s vertragen! Zudem noch ein neuer Zubringer auf der ersten Sektion Rothorn. 125er PB oder so. Ahh ja der Skilift Gerdrud ist au so eine Nerversäge. Hier währ auch ein 4er fällig.

Benutzeravatar
Andreas Wick
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 21.05.2003 - 11:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Teufen AR
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Andreas Wick » 31.10.2003 - 15:30

Ganz früher hatte die Lenzerheide eine Herrenabfahrt auf der Rothornseite! Zudem hatten die Damen schon die letzten Winter auf dem Schwarzhorn trainiert! Jetzt wird der Heimberg wohl doch gebaut! Obwohl sie sagten es gäbe keinen neuen auf 2004!

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 02.11.2003 - 15:26

Ich bin möglicherweise am 3./4. Januar wieder mal dort. Falls es klappt gibts in jedem Fall mal ein paar Bilder von der Gegend um den Heimberg etc.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 15.11.2003 - 16:08

Wie umweltverträglich ist neue Weltcup-Piste?


Beim Bau der WM-Pisten in St. Moritz waren zum Teil erhebliche Eingriffe in die Natur notwendig, die mit umfangreichen Kompensationsmassnahmen «abgegolten» werden mussten. Anders präsentiert sich die Ausgangslage bei der geplanten neuen Weltcup-Piste «Silvano Beltrametti» auf der Lenzerheide. «Es braucht erstaunlich wenig Eingriffe ins Gelände, diese Piste kann man mit gutem Gewissen als umweltverträglich bezeichnen», sagt Daniel Monsch, Verfasser des Umweltverträglichkeitsberichts (UVB). Als Inhaber eines Ingenieur- und Planungsbüros in Parpan, Mitglied des Kurvereinsvorstandes und Delegierter einer Erbengemeinschaft von Bodenbesitzern am Heimberg ist Monsch gleich mehrfach in das Projekt involviert. Aus seiner Sicht ist die neue Weltcup-Piste ein Projekt, «das die Region zusammenschweissen wird», wie er gegenüber dem BT erklärte.
Aus dem Bündner Tagblatt.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5951
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 15.11.2003 - 16:28

diese Piste kann man mit gutem Gewissen als umweltverträglich bezeichnen
Eine Umweltverträglichkeitsstudie von einer Umweltschutzorganisation würde vermutlich das Gegenteil behaupten :wink:

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 06.01.2004 - 13:10

Die Abstimmung im November ist wohl zu Gunsten der neuen Weltcup-Abfahrt ausgegangen und wird also höchstwahrscheinlich im Sommer gebaut. Wie es mit dem Ersatz des SL Heimberg aussieht, ist noch nicht klar. Der Bau der WC-Piste geht schon in die Millionen, ob es für diese Investition auch noch reicht ist fraglich.

Die versprochenen Bilder vom Heimberg:

Bild
Der Hang, gesehen vom Stätzerhorn auf der gegenüberliegenden Talseite. Ich hab die Trasse des bestehenden Heimberg-SL mal eingezeichnet. Die Schneise der bestehenden Abfahrt ist ebenfalls zu erkennen.

Bild
Ein Bild vom zukünftigen Zielraum mit der Talstation des Skilifts. Genügend Platz für Auslauf, Tribünen etc., aber sicherlich kein spektakulärer Zielhang.

Trotzdem dürfte eine Abfahrt in dem Bereich wesentlich interessanter sein als die bisherige vom Piz Scalottas mit Zielraum im Bereich Pedra Grossa.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7985
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von k2k » 22.02.2004 - 19:23

Völlig vergessen: Im aktuellen Pistenplan (nicht online!) ist das Projekt Weltcup-Abfahrt und das Projekt Heimberglift bereits eingezeichnet. Ich hab's mal eingescannt:

Bild
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
Andreas Wick
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 21.05.2003 - 11:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Teufen AR
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Andreas Wick » 23.02.2004 - 13:01

Also ich glaube der Heimberg kommt auch diesen Sommer! Denn das wäre ja eine Zumutung für die Rennläufer! Zudem wird ja die Beschneiung auch dieses Jahr kommen! Werd im März da sein könnte ja einen Angestellten der Rothornbahn einmal fragen!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11491
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 23.02.2004 - 14:16

Die von der FIS sollen auchgesagt haben wenn da kein vernünftiger Lift mit Haube gebaut wird, werden dort keine Weltcuprennen stattfidnen.

^^ Haben die im Fernsehen gesagt vor ein paar Wochen als da WC war.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Andreas Wick
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 214
Registriert: 21.05.2003 - 11:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Teufen AR
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Andreas Wick » 23.02.2004 - 16:57

Meinst du in Lenzerheide? Da war aber dieses Jahr gar kein WC Rennen!
Aber das wär ja ein Witz denn dann müssten ja die Rennläufer den Weisshorn speed auch noch nehmen!

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11491
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 23.02.2004 - 17:26

Dann war das wo anderst. Es war aber in der Schweiz!
:?
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Hägar
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 890
Registriert: 06.01.2004 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Hägar » 23.02.2004 - 17:29

Ram-Brand hat geschrieben:Dann war das wo anderst. Es war aber in der Schweiz!
:?
War in Adelboden am alten SL Chuenisbärgli

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Snow Wally, Transrapid und 29 Gäste