Neues aus Arosa-Lenzerheide

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 26.08.2017 - 11:28

Am kommenden Donnerstag, 31. August, erfolgt der Spatenstich im Gelände des zukünftigen Arosa Bärenlands bei der Mittelstation der Weisshornbahn. Hier eine aktuelle Visualisierung des Bauprojekts. Das Bärengehege und die zugehörige Besucher-Infrastruktur werden voraussichtlich im Sommer 2018 eröffnet.
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 625
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Tiob » 26.08.2017 - 14:17

Die ABB können sich wirklich glücklich schätzen, dass sie so eine Sommerattraktion wie das Bärenland quasi geschenkt bekommen :roll:

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 28.08.2017 - 13:12

Ja, ich denke das Bärenland ist eine schöne Sache für Arosa und die ganze Region. Es hat in dieser Form ein gewisses Alleinstellungspotential. Ob die vorteilhaften Umstände des Zustandekommens dieses Projekts wirklich schon von allen Arosern erkannt wurden, weiss ich allerdings nicht. :|
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 31.08.2017 - 21:49

Die Spaten konnten heute erfolgreich angesetzt werden. Und zur Feier des Tages gab's vom Kanton Graubünden gleich noch einen schönen Kostenbeitrag von 1,2 Mio. Franken. https://www.suedostschweiz.ch/politik/2 ... terstuetzt
:teddy:
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

HeidFreak
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 29.10.2015 - 23:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von HeidFreak » 01.09.2017 - 19:17

Die neue Mottahütte nimmt weiter Formen an
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-09-01 um 19.15.48.png
Bildschirmfoto 2017-09-01 um 19.15.48.png (652.92 KiB) 5692 mal betrachtet

maria13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 150
Registriert: 19.04.2013 - 14:31
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von maria13 » 07.09.2017 - 22:31

Die LBB scheinen ein Problem zu haben. Im lvorletzten Geschäftsjahr war der Cashflow schon zu gering, um zukünftige Investitionen daraus zu finanzieren. Im letzten Geschäftsjahr gibt es wohl einen Verlust in Höhe von 0,6 Mio. CHF.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/bergbahne ... ld.1315079

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 10.09.2017 - 21:14

Der Verlust beträgt sogar 2,1 Mio. Franken:
https://www.blick.ch/news/wirtschaft/ni ... 78417.html

Es dürfte daher in nächster Zeit erst mal sparen und optimieren angesagt sein. Persönlich bin ich aber überzeugt davon, dass die Investitionsstrategie der vergangenen Jahre langfristig Früchte tragen wird.
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

maria13
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 150
Registriert: 19.04.2013 - 14:31
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von maria13 » 13.09.2017 - 10:08

Basalt hat geschrieben:Der Verlust beträgt sogar 2,1 Mio. Franken:
Das ist richtig, aber die von mir erwähnte Verlust von CHF 0.6 Mio betrifft das Vorjahr, also 2015/16.

Es sieht sogar noch schlechter aus, da kein Einsparpotential vorhanden ist, so dass eine Fusion mit Arosa nicht ausgeschlossen sein kann. Auch wurde die Erlösaufteilung von 60 : 40 um 2 Jahre verlängert.

https://www.schweizeraktien.net/blog/20 ... gie-16797/

Zitat:

"Eine Fusion der beiden Firmen wäre sicherlich nicht falsch, auch wenn die Arosa Bergbahnen keinesfalls auf Rosen gebettet ist. Die LBB sieht den Aussagen des Geschäftsberichts zufolge denn auch kein deutliches Kostensenkungspotenzial, das zu einer Entspannung der Lage führen könnte. Dies im Gegensatz zu anderen Bergbahngesellschaften, die im letzten Jahr mit deutlichen Kostensenkungen auf die tieferen Einnahmen reagierten. Zudem sieht sich die LBB auch als nicht gewinnorientiert an. All diese Faktoren deuten darauf hin, dass die Aktien der LBB sich nicht (mehr) für ein Investment eignen."

"Für zwei Jahre fortgeführt wird der als „Zauberformel“ bezeichnete Verteilschlüssel der Einnahmen der beiden Bahnen, wonach die LBB 60% und die Arosa Bergbahnen 40% erhalten."

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 625
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Tiob » 13.09.2017 - 15:26

Die LBB AG ist im eigentlichen Sinne kein profitorientiertes Unternehmen,
sondern vor allem auf Selbsterhaltung ausgerichtet.
Erwirtschaftete Gewinne wurden nicht ausgeschüttet,
sondern investiert
Diese Aussage finde ich (im negativen Sinne) bemerkenswert. Die LBB hat jahrelang Dividende ausgeschüttet zusätzlich zu den Naturalleistungen in Form von Vergünstigungen für die Aktionäre. Die Aussage stimmt also schlichtweg nicht. Wenn die LBB jetzt anfangen sich nicht mehr als gewinnorientiertes Unternehmen sonder als "Service public" zu begreifen ist das sehr gefährlich. Dann drohen sie nämlich zu einem Fass ohne Boden für die öffentliche Hand zu werden wie z.B die Bergbahnen Gstaad. Ohnehin ist es merkwürdig, dass die Bergbahnen Lenzerheide so ein schlechtes Geschäftsjahr hatten. Andere Bergbahnunternehmen der Region wie zum Beispiel die WAG oder die DKB haben alle Gewinne in Millionenhöhe geschrieben.

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2989
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Theo » 13.09.2017 - 19:45

Also wenn bei Bruttoinvestitionen von 11.9 Mio das Gesamtfremdkapital sogar noch um 0.3 Mio sinkt und der Wert der Sachanlagen in den Büchern nahezu gleichbleibend ist kann man auch nicht so wahnsinnig viel falsch gemacht haben.
Die haben noch einen Bilanzgewinn von 9.5 Mio in den Büchern stehen, der muss auch irgendwie runter.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 16.09.2017 - 21:26

Dass der VR der LBB die mittelfristigen Renditeerwartungen dämpft ist in der aktuellen Situation nachvollziehbar. Zuerst müssen jetzt mal die grossen Investitionsbrocken "verdaut" werden. :fastfood:

Die Diskussion über eine Fusion zwischen LBB und ABB halte ich für verfrüht. Betrieblich ergäben sich zwar einige Synergien, aber die wirtschaftlichen Sachzwänge - und auch die (psychologische) Bereitschaft in Arosa und Lenzerheide zu einer Aufgabe der jeweiligen betrieblichen "Eigenständigkeit" - sind nach vier gemeinsamen Wintersaisons wohl noch nicht gross genug.
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 22.09.2017 - 07:13

Bei der Baustelle des Arosa Bärenlands steht nun eine Webcam:
http://camserver.z-online.ch/getpic.asp?cam=ar2o

Die betreffenden Bären werden übrigens per Flugzeug in die Schweiz gelangen. Der Transport von Zürich nach Arosa erfolgt dann per Eisenbahn, und die letzte Strecke zur Mittelstation LAW wird mit der Weisshornbahn absolviert. Die Eintrittsgebühr für die Plattform (inkl. Fahrt mit der LAW 1) dürfte - Informationsstand heute - gegen 20 Franken kosten, für Kinder die Hälfte. Inhaber der Gästekarte bezahlen 5 Franken.
Montani Semper Liberi

Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 765
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Schleitheim » 24.09.2017 - 19:53

Skiticket an der Tageskasse am teuersten

Es hätte das modernste Ticket der Schweiz werden sollen: Ein Chip oder ein Handy-App am Morgen aktivieren, den Skitag geniessen und abends auf der Kreditkartenabrechnung sehen, was der Tag gekostet hat.
Dieses ehrgeizige Projekt der Bergbahnen Lenzerheide scheiterte offenbar und wurde abgebrochen. «Es ist in unserem Wintersportgebiet technisch leider nicht umsetzbar», sagt der CEO der Lenzerheide Bergbahnen, Peter Engler.

Jetzt setzen die Bergbahnen auf ein anderes, bereits bewährtes Ticket-System: Je nach Auslastung, Saison, Nachfrage und vor allem – je nach Zeitpunkt der Buchung – variiert der Ticketpreis im Internet.
Wie das System im Detail funktioniert, will der CEO erst an der Generalversammlung der Bergbahnen nächste Woche offenlegen. Sicher aber ist: Für das Skiticket muss man an der Tageskasse immer den vollen Preis bezahlen. 75 Franken werden es in dieser Wintersaison sein – drei Franken mehr als bisher.
Quelle: http://www.srf.ch/news/regional/graubue ... -teuersten
Skitage 17/18: 28 (8×Savognin, 6×Hoch-Ybrig, je 3×Andermatt-Sedrun, Pizol, je 2×Obertoggenburg, Laax, je 1×Saas-Fee, Davos Parsenn, Arosa-Lenzerheide, Engelberg)
Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 02.10.2017 - 07:19

Schleitheim hat geschrieben:
Jetzt setzen die Bergbahnen auf ein anderes, bereits bewährtes Ticket-System: Je nach Auslastung, Saison, Nachfrage und vor allem – je nach Zeitpunkt der Buchung – variiert der Ticketpreis im Internet.
Wie das System im Detail funktioniert, will der CEO erst an der Generalversammlung der Bergbahnen nächste Woche offenlegen.
Wie an der GV der LBB zu erfahren war, wird nun also zusammen mit den ABB das neue dynamische Online-Ticketsystem unter dem Slogan First Minute Deal lanciert. Die im System hinterlegten Tarife bzw. Rabattstufen werden je nach Wochentag oder Saison variieren, sind aber in ihrer Menge fixiert. Je mehr Tickets für einen bestimmten Tag schon verkauft wurden, umso tiefer der Rabatt. Anders als bei den bekannten Systemen der Fluggesellschaften oder z.B. Ticketcorner sinkt der Preis für ein bestimmtes Ticket nicht weiter. Die Tickets können ab dem 13. November 2017 gebucht werden.

Übrigens verlief die GV nicht ohne Nebengeräusche. Neben dem schlechten Geschäftsgang war hierfür vor allem ein ganzseitiger offener Brief des Heidner alt Hoteliers Ernst Frauchiger in der Südostschweiz vom 27.9.17 verantwortlich, der u.a. das Führungskader der LBB frontal angriff und diesem "Grössenwahn" vorwarf (https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaf ... -auf-weiss). Der VR seinerseits verteidigte die bisherige Investitionsstrategie der LBB und kündigte Sparmassnahmen an. Frauchigers gesamte "Wutschrift" kann hier nachgelesen werden.
Montani Semper Liberi

HeidFreak
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 29.10.2015 - 23:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von HeidFreak » 04.10.2017 - 23:16

Das sieht doch schon mal schön aus...nun muss die neue Mottahütte nur noch drinnen fertig werden :)
Dateianhänge
Mottahütte.jpg

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 05.10.2017 - 08:14

Die Mottahütte, ein Stein des Anstosses für Frauchigers Rundumschlag. Mir gefällt die neue Baute ebenfalls. :ja:

Nach den GV von ABB und LBB hat sich auch Martin Hug, Präsident der Bergbahnen Graubünden, nochmals zu den neuen Taxmodellen und Sonderangeboten in der Schweiz gemeldet. Er sieht die aktuelle Entwicklung - m.E. zurecht - als ein "Tanz auf Messers Schneide" für die mittleren und kleinen Marktteilnehmer.

https://www.suedostschweiz.ch/tourismus ... s-schneide
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 14.10.2017 - 21:37

Seit gut 2 Wochen findet sich auf Instagram ein Bild des Brüggerhorn-Mustersessels, der an der GV der ABB präsentiert wurde. Er ist im bekannten Porsche-Design gehalten. Farblich setzt man - natürlich - auf das klassische Arosa-Blau mit integriertem ALH-Schriftzug: https://www.instagram.com/p/BZnfy_dBdew/

Hier noch ein paar Eindrücke von den diversen Baustellen im Skigebiet von Arosa:

Bärenland bei der LAW-Mittelstation. Die Erdarbeiten bei der künftigen Besucherplattform kommen gut voran:
Bild

Die Terrasse der SIT-Hütte auf dem Tschuggen hat einen neuen Unterbau erhalten:
Bild

Die neu planierte Piste bei der Strohkurve:
Bild

Der Pistenbereich unterhalb der Strohkurve bei Carmenna Tal. Am rechten oberen Bildrand erkennt man die Trasse des früheren Carmenna-Skilifts:
Bild

Blick auf die Tschuggenhütte mit dem umgestalteten Bereich rechts für das Humor-Festival-Zelt:
Bild

Intermezzo: Das Original-Schild der Tschuggenhütte von 1970: :)
Bild

Die Kuhbar neben dem Blockhus wurde entfernt. Das Planum und die Grundinstallationen für die neue Après-Ski-Hütte sind vorbereitet:
Bild

Bergstation des Tschuggen-Express des Tschuggen Grand Hotels. Der Antriebsblock für den neuen Standseilbetrieb wurde gesetzt:
Bild

Die Schienenkonstruktion ist noch nicht angepasst. Man erkennt die Zahnstange des früheren Selbstfahrers:
Bild

Tschuggen Grand Hotel bei der Talstation des Tschuggen-Express. In diesem Bereich wird die Linienführung der Standseilbahn leicht gegen Osten hin korrigiert. Links die Lichtsegel der Wellness-Oase von Mario Botta.
Bild

Neues Stützenfundament im Bereich der Wellness-Oase:
Bild

Situation bei der Überquerung des Rütiwegs:
Bild

Apropos Investitionen der Tschuggen Hotel Group: Am 7. Dezember 2017 wird der Neubau des Hotels Valsana beim Obersee eröffnet:
https://www.rollingpin.at/news-events/k ... n-arosa-1/

Leider ist es dem verdienstvollen Grandseigneur und Eigentümer der Tschuggen Hotel Group, Karl-Heinz Kipp, nicht mehr vergönnt, bei der Wiedereröffnung von Hotel Valsana und dem Tschuggen-Express dabei zu sein; der Multimilliardär ist am 11. Oktober im Alter von 93 Jahren verstorben.
https://www.nzz.ch/wirtschaft/hotel-mae ... ld.1321901
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 21.10.2017 - 10:09

Inzwischen sind auch die Erdarbeiten an der Trassee und beim Ausstiegsbereich des Skilifts Prätschli durchgeführt worden.

Bezüglich Eröffnung des Bärenlandes gibt es mit dem 23. Juni 2018 ein erstes konkretes Datum, während der neue Bike-Flowtrail am Hörnli wohl nicht vor dem Spätsommer 2018 verfügbar sein wird.

Apropos Bärenland: Kürzlich wurden zwei Portraits über den neuen "Bärenflüsterer" :) von Arosa, Dr. Hans Schmid, veröffentlicht. Der frühere Eishockeyspieler "Hansi" Schmid ist Leiter der Tierpflege im Zoo Zürich und zugleich Co-Projektleiter des neuen Bärenlandes.

https://www.blick.ch/news/schweiz/graub ... 87443.html
https://www.suedostschweiz.ch/sendungen ... -verlassen
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 05.11.2017 - 21:50

Der Neubau der Brüggerhornbahn wird bekanntlich vor allem über eine Kapitalerhöhung von maximal 4,5 Mio. Franken finanziert. Das Angebot richtet sich an die bestehenden Aktionäre der Arosa Bergbahnen AG und an interessierte Neuinvestoren. Bestehende Aktionäre sind berechtigt, für drei bisherige Namenaktien eine neue Namenaktie zu erwerben. Nicht bezogene neue Aktien werden den bestehenden Aktionären und interessierten Neuinvestoren zu gleichen Bedingungen zur freien Zeichnung angeboten. Die Bezugs- und Zeichnungsfrist läuft seit dem vergangenen 1. November und noch bis zum 8. Januar 2018.

https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaf ... ueggerhorn
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 389
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Wurzelsepp » 09.11.2017 - 23:26

Brand in der neuen Mottahütte, Schaden in Höhe von "mehreren hunderttausend Franken". Link: https://www.blick.ch/news/schweiz/gross ... 76598.html

Da bin ich gespannt, ob sie genügend schnell repariert und fertiggestellt werden kann, um auf die Wintersaison dann auch in Betrieb gehen zu können!

Benutzeravatar
burgi83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 435
Registriert: 02.08.2004 - 13:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 663xx IGB
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von burgi83 » 10.11.2017 - 08:34

Was ist denn ein "Mottbrand"?

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1647
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von NeusserGletscher » 10.11.2017 - 08:38

Ein Schwelbrand. Musste ich auch erst im www nachschlagen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 13.11.2017 - 21:40

Das neue Dynamic-Pricing-Ticketsystem «First Minute Deal» ist seit heute Mittag online.

https://arosalenzerheide.ltibooking.com/de
https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-l ... inute-deal
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 19.11.2017 - 21:24

Wurzelsepp hat geschrieben:Brand in der neuen Mottahütte, Schaden in Höhe von "mehreren hunderttausend Franken". Link: https://www.blick.ch/news/schweiz/gross ... 76598.html

Da bin ich gespannt, ob sie genügend schnell repariert und fertiggestellt werden kann, um auf die Wintersaison dann auch in Betrieb gehen zu können!
Aktuell rechnet man damit, dass die neue Hütte ab Mitte Dezember, jedenfalls vor Weihnachten, eröffnet werden kann.
https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-l ... gesaeubert
Montani Semper Liberi

Benutzeravatar
Basalt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 16.08.2016 - 13:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Arosa
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Arosa-Lenzerheide

Beitrag von Basalt » 24.11.2017 - 20:11

Basalt hat geschrieben:Der unterste Bereich der Talabfahrt Tschuggen Ost, die Vetter-Traverse, soll verbreitert werden. Hierzu wird der Wald auf einer Fläche von 1450 Quadratmetern gerodet. Eine Teilrevision der Ortsplanung, die vom Aroser Gemeindeparlament einstimmig genehmigt wurde, schafft die notwendige Voraussetzung. Als Kompensation sind Massnahmen zur Aufwertung des Lebensraums des Auerwilds im Bereich Ochsenalp/Navals. Sollte neben der Rodung auch eine Pistenkorrektur mit Geländeveränderung nötig sein, so würde das im Rahmen eines zusätzlichen Baugesuchs für Bauten ausserhalb der Bauzone genehmigt werden müssen.

Die Vetter-Traverse oberhalb der Talstation Tschuggen Ost:

Bild
Die Bündner Regierung hat das Vorhaben inzwischen gebilligt.

https://www.suedostschweiz.ch/politik/2 ... en-gerodet
Montani Semper Liberi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste