Seite 47 von 50

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 02.01.2019 - 13:58
von Pistencruiser
kaldini hat geschrieben:
02.01.2019 - 13:37
Es hieß ja immer (bin den Lift vor vielen vielen Jahren 1x gefahren), dass der Lift recht Lawinengefährdet ist. Und da ist es vielleicht mit einer EUB eher möglich, die gefährlichen Bereiche zu überspannen - weniger Stützen, etwas mehr Höhe. Und dann noch eine 10er EUB mit wenigen Kabinen und 6m/s und schon hat man trotzdem 1800 P/h...
Die Lawinengefahr betrifft Piste wie Lift gleichermaßen. Eine neue Bahn würde da nichts an der Situation ändern da weite Teile der Piste im Lawinenauslauf liegen. Drohen wirklich akut Lawinen vom Thaneller runter müssen Sie die Piste eh schließen.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 02.01.2019 - 18:52
von kaldini
eine Piste kann ich sperren, dann fährt da niemand /steht da niemand der Lawine im Weg. Eine Seilbahnstütze steht aber immer im Weg. Und bevor man große Verbauungen macht, sucht man lieber sichere Stützenstandorte - sind die etwas weiter auseinander, dann muss es halt eine EUB sein.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 12:38
von Schusseligkite
Die Bergbahn Berwang hat eben
Bei fb was zur neuen Bahn geschrieben.

https://www.facebook.com/14661187538835 ... 127637307/

Ich habe heute morgen ein Foto von der Gondel gemacht, die da steht. Bekomme das gerade nicht hochgeladen. (Bin auf dem Weg nach Hause 😢)
10er, Aufkleber von Doppelmayr, Garaventa, CWA

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 12:50
von Schusseligkite
Da ja nicht jeder fb nutzt, habe ich es mal kopiert:

„Wir erneuern das Berwanger Skigebiet – für SIE!

Seit der Fusion mit den Thanellerkarliften im Jahr 2016 sind wir am Planen, Zeichnen und Verhandeln, - jetzt liegt das fertige Projekt auf dem Tisch und wir freuen uns, es Ihnen werte Gäste, präsentieren zu dürfen:

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt über die nächsten Jahre folgende Vorhaben umzusetzen:
✅Errichtung eines Mehrzweckgebäudes am Egghof Parkplatz, das einen Sportshop samt Skiverleih und Depot, das Büro der Skischule Berwang, Indoor-Kassen der Bergbahnen Berwang, öffentliche Toiletten samt Wickelraum sowie Kinderverpflegungsraum der Skischule und weitere Büroräumlichkeiten enthält;
✅Errichtung der „Obere Karbahn“ in 2 Sektionen mit Mittelstation als 10er Gondelbahn, startend beim Egghof Parkplatz als Ersatz für den Biliglift und den oberen Teil des Thanellerkarliftes. Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;
✅Errichtung der „Thanellerbahn“ als kindersicheren 6er Sessellift, startend bei der jetzigen Talstation des Thanellerkarliftes bis zur „Kurve“ des selbigen, als Ersatz des unteren Teils des Thanellerkarlifts;
✅Errichtung und Betrieb eines Bergrestaurants am Standort der neuen Mittelstation der Oberen Karbahn.

Finanzierungszusagen und behördliche Genehmigungen vorausgesetzt setzen wir alles daran, mit dem ersten Bauabschnitt „Errichtung der 1. Sektion der Oberen Karbahn“ im Frühling 2019 zu starten. Die weiteren Vorhaben sollen dann bis 2025 umgesetzt werden.

Wir freuen uns darauf, Ihnen so bald als möglich das „neue“ Berwanger Skigebiet zeigen zu können!“


Meine Begeisterung hält sich in Grenzen.🙄

Das ist doch völlig überdimensioniert.
Das sind jetzt grandiose Pisten und das liegt an der Kapazität und der natürlichen Auslese des Schleppers.
6er Sessel und 10er Gondel😱 Wo sollen die Leute denn alle fahren?
Das ist bisher so ein uriges, nettes Skigebiet. So eine Monstergondel passt da doch gar nicht. :nein:

Aber ich trauere ja auch der alten Karbahm in Hochgurgl nach

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 13:10
von kaldini
bei meinem letzten Besuch vor nun schon doch über 10 Jahren hätte ich am Biliglift ewig anstehen müssen. Ich glaube, der ist ein Nadelöhr, um rüber zum Thaneller zu kommen. Und da kann ich den Umbau schon verstehen. Ist ja auch die Frage, welche Kapazitäten die Bahnen bekommen - wenn man moderat auf 1800 bis 2000 P/h geht sollte es noch passen.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 14:54
von Pistencruiser
@schusseligkite: Danke für die interessanten Infos.
Der Charme wird sicher ein Stück weit verloren gehen und der obere Teil der Thanellerpiste deutlich stärker frequentiert sein. Bislang werden da quasi drei Pistenarme durch einen Sl bedient, d.h. die Piste ist nie voll. Andererseits ist aber auch die jetzige Situation nicht mehr zeitgemäß: Gerade am Thaneller kann es sich schon enorm um das Gebäude herum stauen und das ist dann schon kein Spass mehr und verleidet die Lust auf Wiederholungsfahrten. Zudem der Lift auch andauernd steht weil er bis zum Mittelausstieg die Übungspiste bedient - bei vielen Anfängern und Kindergruppen unvermeidbar. Daher durchaus sinnvoll das durch eine zweite Bahn, die speziell nur den flachen Teil bedient, zu entzerren. Stationen und Trassenverlauf der EUB kann ich mir noch nicht genau vorstellen. Es dürfte jedoch viel gerodet werden um das so zu realisieren, was sicherlich der "Urigkeit" in der Ecke abträglich ist. Eine Erweiterung des Gastroangebots ist sicherlich kein Fehler.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 20:14
von Schusseligkite
Wiederholungsfahrten lohnen mit den neuen Liften aber ja erst recht nicht. Um die bisherige Piste komplett zu fahren müsste man ja in der Mitte in die Gondel unsteigen.
Ich habe keine Lust, mir dafür jedes Mal aus den Ski uu steigen.

Bei der neuen Gastronomie erwarte ich halt so einen typischen neuen, anonynem Fresstempel.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 20:16
von Schusseligkite
Das ist die Gondel, die am Skischulplatz steht

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 21:28
von Martin_D
Eine EUB in zwei Sektionen, die gerade einmal 250 Höhenmeter hinaufführt, ist auch nur bedingt attraktiv.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 21:39
von Pistencruiser
Schusseligkite hat geschrieben:
05.01.2019 - 20:14
Wiederholungsfahrten lohnen mit den neuen Liften aber ja erst recht nicht. Um die bisherige Piste komplett zu fahren müsste man ja in der Mitte in die Gondel unsteigen.
Ich habe keine Lust, mir dafür jedes Mal aus den Ski uu steigen.

Bei der neuen Gastronomie erwarte ich halt so einen typischen neuen, anonynem Fresstempel.
Ich gehe davon aus, dass man die Thanellerpiste nach wie vor in einem Zug von oben bis unten wird fahren können, bis zur Talstation der geplanten EUB. Alles andere wäre komplett verpeilt. Es ist ja auch von neuen Pistenführungen die Rede. Die Sesselbahn würde dann wirlich nur den flachen Teil der Abfahrt von der jetzigen Talstation des Schleppers bis zum Zwischenausstieg bedienen - was wiederum die Egghofpiste entlasten wird.
@Gastro: Naja, wirklich viel geboten ist da ja bisher wirklich nicht. Die Hütte oben an der Kombibahn ist ziemlich klein und den Berggasthof am Egghof finde ich einfach nur grottig. Sowohl vom Service als auch von den Speisen. Wers richtig urig haben möchte muss halt rüber zur Kögelehütte am Rastkopf, deren Kapazität allerdings mehr als begrenzt ist.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 21:59
von Schusseligkite
Ja, runter kann man schon am Stück. Aber nicht von der bisherigen Tal- zur bisherigen Bergstation rauf.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 22:00
von Schusseligkite
Martin_D hat geschrieben:
05.01.2019 - 21:28
Eine EUB in zwei Sektionen, die gerade einmal 250 Höhenmeter hinaufführt, ist auch nur bedingt attraktiv.
Eben!

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 05.01.2019 - 22:14
von Pistencruiser
Ups stimmt, hab die Parkplätze verwechselt. Talstation der EUB soll ja auf den Egghof-Parkplatz. :gruebel:
Wird spannend...

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 06.01.2019 - 21:46
von Gauni
Errichtung der „Obere Karbahn“ in 2 Sektionen mit Mittelstation als 10er Gondelbahn, startend beim Egghof Parkplatz als Ersatz für den Biliglift und den oberen Teil des Thanellerkarliftes. Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;

Also wenn man diesen Text einmal genau liest, dann heißt das doch, dass die zweite Sektion der oberen Karbahn weiter oben endet als die bisherige Bergstation des Schleppers!? Oder was berdeutet sonst "Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten"?
Das wäre dann in meinen Augen doch ein Attraktivitätsgewinn.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 06.01.2019 - 22:53
von christopher91
Gauni hat geschrieben:
06.01.2019 - 21:46
Errichtung der „Obere Karbahn“ in 2 Sektionen mit Mittelstation als 10er Gondelbahn, startend beim Egghof Parkplatz als Ersatz für den Biliglift und den oberen Teil des Thanellerkarliftes. Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;

Also wenn man diesen Text einmal genau liest, dann heißt das doch, dass die zweite Sektion der oberen Karbahn weiter oben endet als die bisherige Bergstation des Schleppers!? Oder was berdeutet sonst "Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten"?
Das wäre dann in meinen Augen doch ein Attraktivitätsgewinn.
Aber wo soll die da groß noch hingehen?

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 06.01.2019 - 23:04
von snowflat
Gauni hat geschrieben:
06.01.2019 - 21:46
Errichtung der „Obere Karbahn“ in 2 Sektionen mit Mittelstation als 10er Gondelbahn, startend beim Egghof Parkplatz als Ersatz für den Biliglift und den oberen Teil des Thanellerkarliftes. Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;

Also wenn man diesen Text einmal genau liest, dann heißt das doch, dass die zweite Sektion der oberen Karbahn weiter oben endet als die bisherige Bergstation des Schleppers!? Oder was berdeutet sonst "Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten"?
Das wäre dann in meinen Augen doch ein Attraktivitätsgewinn.
Gem. den uns vorliegenden Infos sollten die neuen Bahnen so verlaufen. Nach oben geht - unabhängig der Trassenverläufe - oberhalb der Bergstation Thanellerkarlift m.E. nichts. Das kann man auch auf Bildern erkennen, es geht gleich sehr steil in die Thanellerhänge:

Bild

Bild

Bild

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 08.01.2019 - 13:35
von NitroAlpinist
Was natürlich absolut großartig ist - und bisher noch nicht geschrieben - dass man per Ski / Snowboard jetzt sehr fix von Mitte Berwang / Egghof Parkplatz die Panoramabahn Rastkopf erreichen kann.

Hat bisher ewig gebraucht. Bisher immer am Biliglift anstehen, den Ziehweg rüber zum Thannellerkarlift, wieder warten, in der Saison meist sehr lang.

Ab der kommenden Saison kann man mit der Karbahn fahren und direkt rüber zur Panoramabahn.

Super Klasse :-)

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 08.01.2019 - 13:41
von NitroAlpinist
Weitere - hier meines Wissens nach - noch nicht erwähnte Neuigkeiten:

- die Panoramabahn Rastkopf ist mittlerweile mit Bergbahnen Berwang fusioniert und firmiert seit dieser Saison auch unter "Bergbahnen Berwang".

- Rastkopfhänge erhalten jetzt nun auch Beschneiungsanlagen und einen eigenen Speicherteich der oben am Oberen Rastkopf angelegt werden soll.

Bitter nötig da der Lift teils selbst in der Hauptsaison geschlossen war - während Sonnalmbahn schon seit über 20 Jahren beschneit wird.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 09.01.2019 - 12:27
von Xtream
christopher91 hat geschrieben:
06.01.2019 - 22:53
Gauni hat geschrieben:
06.01.2019 - 21:46
Errichtung der „Obere Karbahn“ in 2 Sektionen mit Mittelstation als 10er Gondelbahn, startend beim Egghof Parkplatz als Ersatz für den Biliglift und den oberen Teil des Thanellerkarliftes. Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;

Also wenn man diesen Text einmal genau liest, dann heißt das doch, dass die zweite Sektion der oberen Karbahn weiter oben endet als die bisherige Bergstation des Schleppers!? Oder was berdeutet sonst "Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten"?
Das wäre dann in meinen Augen doch ein Attraktivitätsgewinn.
Aber wo soll die da groß noch hingehen?

ich denke mal das bezieht sich auf die bergstation der 1.sektion im vergleich zum biliglift! wird ja dann noch einige zeit dauern bis diese bergstation zur mittelstation wird..... :!:

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 09.01.2019 - 14:03
von NitroAlpinist
christopher91 hat geschrieben:
06.01.2019 - 22:53
Gauni hat geschrieben:
06.01.2019 - 21:46
Inklusive neuer Piste und Beschneiung oberhalb der jetzigen bestehenden Pisten „Netzhang“ „Hüttenhang“ und „Brunnental“. Damit verbunden: Ergänzung der Beschneiungsanlage für die Piste „Broatla“;

Also wenn man diesen Text einmal genau liest, dann heißt das doch, dass die zweite Sektion der oberen Karbahn weiter oben endet als die bisherige Bergstation des Schleppers!?
Aber wo soll die da groß noch hingehen?
Die Pisten Netzhang, Hüttenhang und Brunnenta sind die drei oberen Pisten am Thannellerkarlift und zwar eine Links und zwei rechts vom bisherigen Lift.

Wenn es nun oberhalb davon erschlossen werden soll - wie könnte es dann aussehen?

Den Thannellerkarlift kann man wie zuvor richtigerweise schon erwähnt wurde, mit Sicherheit nicht "geradeaus" weiter nach oben verlängern. Ergo, die obere Karbahn ebensowenig.

Weiter "Nach oben links" ebensowenig.

Aber nach "oben rechts" sollte noch die Möglichkeit sein es zu verlängern. Wenn man sich die Bilder genau anschaut dann sieht man dass unter dem Sattel noch die Möglichkeiten bestünden neue Pisten zu schaffen.

Ich gehe davon aus dass es so ist wie die B.B. schreiben und dass die neue Bergstation dann weiter oberhalb, etwas weiter rechts sein wird, so plus 50-100 Höhenmetern weiter oben in etwa.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 09.01.2019 - 18:03
von Schusseligkite
NitroAlpinist hat geschrieben:
08.01.2019 - 13:41
Weitere - hier meines Wissens nach - noch nicht erwähnte Neuigkeiten:

- die Panoramabahn Rastkopf ist mittlerweile mit Bergbahnen Berwang fusioniert und firmiert seit dieser Saison auch unter "Bergbahnen Berwang".

- Rastkopfhänge erhalten jetzt nun auch Beschneiungsanlagen und einen eigenen Speicherteich der oben am Oberen Rastkopf angelegt werden soll.

Bitter nötig da der Lift teils selbst in der Hauptsaison geschlossen war - während Sonnalmbahn schon seit über 20 Jahren beschneit wird.
Finde ich gar nicht so toll, mit der Beschneiung. Eine reine Naturschneepiste hat halt auch was. Und wenn es nicbt reicht, reicht es eben nicht.

Ich kann mich auch an nur einmal erinnern, wo der Rastkopf geschlossen blieb. (Wir sind immer Weihnachten bis Dreikönigstag dort.)

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 09.01.2019 - 19:03
von Xtream
bei einem neubau thanellerbahn wird diese hoffentlich weiter nach unten verlängert! die talstation gehört IMHO in den bereich vom mooslift um diesen auch zu entlasten :idea:

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 10.01.2019 - 22:38
von Schusseligkite
Xtream hat geschrieben:
09.01.2019 - 19:03
bei einem neubau thanellerbahn wird diese hoffentlich weiter nach unten verlängert! die talstation gehört IMHO in den bereich vom mooslift um diesen auch zu entlasten :idea:
Gute Idee. So könnte man vom Thaneller direkt zum Mooslift.
Aber Mooslift entlasten? Da habe ich noch nie Andrang erlebt.
Macht da überhaupt jemand außer Skischulen und mir Wiederholungsfahrten?

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 11.01.2019 - 00:13
von NitroAlpinist
Xtream hat geschrieben:
09.01.2019 - 19:03
bei einem neubau thanellerbahn wird diese hoffentlich weiter nach unten verlängert! die talstation gehört IMHO in den bereich vom mooslift um diesen auch zu entlasten :idea:
Problem dabei ist nur dass weiter unten kein Gefälle mehr ist sondern ein ebenerdiger Parkplatz. Dann müssten die Skifahrer und Snowboarder ihre Bretter noch 300 Meter tragen.

Re: Neues in der Tiroler Zugspitzregion

Verfasst: 15.01.2019 - 16:12
von Skiphips
Weiterer Bericht zu den geplanten Neuerungen in Berwang.