Neues in Aflenz Bürgeralm

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5656
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Neues in Aflenz Bürgeralm

Beitrag von miki » 10.07.2003 - 10:15

Kleine Zeitung, 10. 7. 2003 (http://www.kleinezeitung.at/nachrichten ... /index.jsp)
Die Landesregierung genehmigte den Bau einer Panoramastraße auf die Aflenzer Bürgeralm. Damit dürfte das Gondelprojekt gestorben sein.

Was lange währt, wird doch noch gut. Am 29. November 2001 hat der Grazer Unternehmensberater Peter Prochazka der Aflenzer Bevölkerung einige "Zukunftsprojekte" präsentiert. Darunter war auch der Bau einer ganzjährig befahrbaren Straße auf die Aflenzer Bürgeralm - als Alternative zum Ausbau des Schigebiets samt Gondel. Diesen Ausbau hatte das Land im März 2001 abgelehnt.

Beschluss. Nun hat die Landesregierung den Bau der Straße beschlossen, ebenso wird die "Wasserleitung Schwabenbartquelle" verwirklicht. Damit würde die Wasserversorgung der Gastronomie auf der Bürgeralm ebenso gewährleistet sein wie eine Beschneiungsanlage des Schigebiets.

Die Kosten der Errichtung der Straße samt Parkplatz auf dem Bürgeralmplateau werden auf rund zwei Millionen Euro geschätzt. Für die Wasserleitung ist eine Million Euro projektiert.

Stolperstein. Einen Stolperstein gibt es aber noch. Die derzeit vorhandene Straße wird im Winter als Schiabfahrt genützt - sofern genug Schnee vorhanden ist. Die geplante Panoramastraße würde in weiten Teilen dem bisherigen Straßenverlauf entsprechen. Es existiert aber ein Pachtvertrag zwischen der Liftbetreiber-Gesellschaft und der Bürgerlichen Forst- und Almgemeinschaft Aflenz Kurort. Bei einem Beharren der Liftgesellschaft auf dem vertraglich eingeräumten Recht wäre die Straße im Winter nicht befahrbar.
Einem Seilbahn-Fanatiker kommen bei solchen Nachrichten fast die Tränen :cry: , statt der schon lange geplanten EUB als Ersatz für die alte DSB kommt nun eine Strasse? Und dabei wird noch die bestehende Talabfahrt zerstört (zugegeben, mangels Schneeanlage war sie selten befahrbar). Wasserleitung für die Beschneung der oberen Lifte ist OK, aber nach den ursprünglichen Plänen (EUB von Tal + 'richtige' Talabfahrt mit Beschneiung) hätte man die Wasserleitung sowieso beim Bau der Schneileitung mitbauen können.

Bild
1) 2-er Sessel von Talstation (810 m Sh) auf Bürgeralm (1.550 m Sh)

2) 3-er Sessel von Bürgeralm auf Schönleitenspitze (1.810 m Sh)

3) Paradieslift (Schlepplift)
4) Gretlhöhlift (Schlepplift)
5) Gretlhöh-Kreuzlift (Schlepplift)
6) Eisentallift (Schlepplift)
7) Talabfahrt (7 km)
Die Politiker lernen es nie: es war Trend der 70er und 80er Skigebiete durch Strassen zu erschliessen, aber viele davon bauen/planen jetzt Seilbahnen vom Tal (Beispiele: Seiseralm, Nassfeld, Mölltaler Gletscher, Sölden/Golden Gate, Val Thorens/Orelle, Projekt Hochkar, Projekt Küthai, Projekt Weer/Zillertal usw.) Und in Aflenz wo es schon eine Bahn vom Tal mit Talabfahrt gibt will man beide durch eine Strasse ersetzen :evil: ? Also ich verstehe es nicht ... :nixweiss:
Zuletzt geändert von maba04 am 30.03.2020 - 02:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff angepasst.


Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 10.07.2003 - 10:38

Und wer nicht mit dem Auto hochfahren will oder kann, für den verkehrt alle Stunde ein Bus. Eine gewaltige Verbesserung gegenüber einer EUB, die nur alle 10 Sekunden fährt...

Also ich kapier das auch nicht. Alle reden vom Umweltschutz, und dann wird eine Strasse statt einer Seilbahn gebaut. Notabene mitten durch den Wald. Zugegeben auch für die Bahn hätte eine Schneise geschlagen werden müssen, aber die wäre kürzer und vielleicht auch schmaler geworden. Die Gondelbahn hat also in allen relevanten Punkten die Nase vorn:
-kürzere Fahrzeit
-grössere Kapazität
-Antrieb durch sauberen Elektromotor
-geringerer Energieverbrauch
-kleinere Bau- und Unterhaltskosten (u.a. keine Schneeräumung)
-mehr Fahrmöglichkeiten für nicht motorisierte

Also für mich sieht das so aus, als hätte sich wieder einmal die örtliche Baulobby durchgesetzt. Die profitieren nämlich vom Bau einer Strasse mehr als von einer Gondelbahn.
Hibernating

Benutzeravatar
k2k
Moderator a.D.
Beiträge: 7982
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von k2k » 10.07.2003 - 10:59

Nun hat die Landesregierung den Bau der Straße beschlossen, ebenso wird die "Wasserleitung Schwabenbartquelle" verwirklicht. Damit würde die Wasserversorgung der Gastronomie auf der Bürgeralm ebenso gewährleistet sein wie eine Beschneiungsanlage des Schigebiets.
Wollen die mit Trinkwasser beschneien oder was??
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5656
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 412 Mal
Danksagung erhalten: 466 Mal

Beitrag von miki » 10.07.2003 - 11:26

Wollen die mit Trinkwasser beschneien oder was??
Ich glaube schon. Das wird ja vielerorts so gemacht und solange es in den Alpen Überschuss an gutem Trinkwasser gibt finde ich es nicht schlimm. Was sollen sie den sonst mit dem Quelwasser machen? Wasserleitung nach Wien bauen? In Flaschen abfüllen und verkaufen? Ich kenne die aktuellen Verhältnisse nicht, aber meistens fliesst das überschüssige Quelwasser in den ersten Bach und dann Richtung Donau, in diesem Fall finde ich es durchaus sinnvoll dass man es zuerst für die Beschneiung verwendet (am Ende kommt es sowieso in den Bach und in die Donau ...) :wink: .
auch für die Bahn hätte eine Schneise geschlagen werden müssen
Aber keie neue! Es gibt ja die alte DSB, wenn man die durch eine EUB ersetzt müsste man die alte Schneise nur etwas verbreitern. Ich glaube auch für die Strasse wird man nicht soo viel Wald opfern, da sie ja zum grössten Teil auf der Trasse der bestehenden Forststrasse/Talabfahrt verläuft. Dafür wird aber die Talabfahrt zerstört!!!
Die geplante Panoramastraße würde in weiten Teilen dem bisherigen Straßenverlauf entsprechen.

Zu allem anderen was du zum Thema gesagt hast (Vorteile Seilbahn gegenüber Strasse) kann ich nur 100% zustimmen :zustimm:

Benutzeravatar
mic
Moderator a.D.
Beiträge: 9435
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 10.07.2003 - 11:53

kann ich nur 100% zustimmen
ich stimme 110% wenn es das gibt.
Die einen bauen ne Bahn weils mit dem Bus beschi.. ist und die?
Ohne mich, Bus kann ich auch daheim fahren!
Einspruch!

Zum Glück kenne ich das Gebiet nicht und das wird auch so bleiben.

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 12004
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 10.07.2003 - 16:56

In Tirol muß das Wasser was man zur Beschneiung benutzen will Trinkwasserqualität haben.

Wenn die wasser aus den Bach nehmen muß das erst auf Trinkwasserqualität gereinigt werden.


Bei einer Quelle ist da natürlich der Reinigungsaufwand nicht so groß!
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11902
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 11.07.2003 - 10:38

Stimmt Mic. Mein Vater hat mal für die Firma Katadyn gearbeitet welche Wasseraufbereitungsanlagen herstellt. Die hatten viele Lieferungen in österreichische Skigebiete.
Hibernating


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 12004
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 11.07.2003 - 11:00

Außerdem! wo sind den die Umweltschützer??
Die müssen doch dagegen stimmen!!!

1. Für die Straße wird am Berg herumgebuddelt.
2. Mehr Bäume müssen weg.
3. Abgase verpessten die Luft
4. Der Motorenlärm der Autos erschreckt die Tiere
5. Müll wird Links und recht auf der Straße hingeschmissen

^^ Ohoh! :evil:
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19075
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 11.07.2003 - 16:32

Ram-Brand hat geschrieben:5. Müll wird Links und recht auf der Straße hingeschmissen
Also ob der nun aus dem Auto oder aus den Gondeln geschmissen wird, ist nun wirklich egal :-)
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 12004
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Ram-Brand » 11.07.2003 - 19:45

Mensch! zerede meine Argumente nicht. :-)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

jwahl
Moderator a.D.
Beiträge: 4412
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Beitrag von jwahl » 27.09.2004 - 10:26

Mal wieder ein neuer Artikel aus Die Kleine Zeitung, der leider keine wirkliche Neuigkeiten an den Tag legt:
Wir haben nirgends Unterstützung gefunden"


Warum ist man bei den Bergbahnen Aflenz so vehement gegen den Bau der Bürgeralm-Straße?

PETER LEONHARDT: Weil wir erstens der Meinung sind, dass diese Straße keineswegs diese gute Lösung ist, als die sie immer dargestellt wird. Und weil wir fordern, dass Verträge eingehalten werden. Das Gericht hat uns mit dem Baustopp auch Recht gegeben.

Die Befürworter der Straße sind der Ansicht, dass es der Liftgesellschaft beim Einspruch nur darum geht, ihre Anlagen möglichst teuer zu verkaufen.

LEONHARDT: Das ist nicht vordringlich, aber wenn es keine bessere Lösung gibt, wären wir auch mit dem Verkauf einverstanden.

Wie lange hat man für den Zweiersessellift auf die Bürgeralm noch die Bewilligung?

LEONHARDT: Die Konzession läuft noch 30 Jahre, und die nächste technische Überprüfung ist in zwei Jahren - wobei wir nichts zu befürchten haben. Die Anlage ist in Ordnung.

Geht's bei Ihrem Einspruch nicht in erster Linie darum, den Preis in die Höhe zu treiben?

LEONHARDT: Wir wollen die beste Lösung für Aflenz, und das ist eine Seilbahn. Wir haben uns seit langem um eine Modernisierung bemüht, haben aber nirgends Unterstützung gefunden.

jwahl
Moderator a.D.
Beiträge: 4412
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Beitrag von jwahl » 26.11.2004 - 09:26

Anscheinend haben wir da zwischendurch etwas verpasst, plötzlich ist von einer Schließung des Gebiets die Rede? Die Kleine Zeitung berichtet jedenfalls folgendes:
Sind verzweifelt und geschockt"

Ein Thema beherrscht Aflenz: die Bergbahnen. Wir hörten uns gestern um. Der Grundtenor: Ärger, Empörung, Schock und Verzweiflung.





JOHANNA BIRNBAUM

Bergbahn Bürgeralm außer Betrieb", steht auf einem grünen Schild im Ortszentrum von Aflenz-Kurort. Walter Michaeler, Betreiber des einzigen Sportgeschäfts mit Schiverleih im Ort, bespricht gerade mit einer Mitarbeiterin eine Liste. Eine Kundin ist im Geschäft. "Ich gehe davon aus, dass ab 22. Dezember der Lift fahren wird", hofft der Geschäftsmann. Das Hin und Her, ob die Bergbahnen auf die Bürgeralm heuer eingeschränkt, überhaupt oder gar nicht in Betrieb gehen, setzt ihm zu. Rot, gelb und blau blitzen die neuesten Schimodelle aus den Regalen. Handschuhe, Hauben, Anoraks: Alles ist auf den kommenden Winter ausgerichtet. "Es ist wirtschaftlich eine Existenzfrage. Ich habe vier Mitarbeiter, im Winter sind es fünf. Es ist einfach traurig, wenn auf Kosten der Wirtschaft im Ort spekuliert wird", denkt Michaeler laut und verweist nochmals auf die Arbeitsplätze: "Für viele sind vier oder fünf vielleicht nur Peanuts, aber für Aflenz sind sie wichtig", ist er überzeugt. Die Betriebszeiten verärgern und empören ihn.

Im Hotel Post Karlon treffen gerade Seminarteilnehmer ein. Hotelier und Vizebürgermeister Fritz Karlon ärgert sich sehr über das Spielchen mit dem Berglift: "Ich ärgere mich deshalb, weil ich glaube, dass der überhöhte Kaufpreis durch eine Art Erpressung mit den Betriebszeiten zustande kommen soll", sagt er bestimmt.

Hannes Srb, Bäckermeister und Obmann des Verkehrsvereins, bringt die Stimmung in Aflenz auf den Punkt: "Es ist total mies. Man wird auch überall, wo man hinkommt, angegangen: Warum ist das so bei euch? Wir sind dem Liftbesitzer total ausgeliefert", sagt er. Seine Frau Christina nickt zustimmend. Srb, dessen Vater seinen Hauptwohnsitz auf der Bürgeralm hat, nippt an seinem Kaffee. Nichts sei in die Anlagen investiert worden. "Diese Spekulationen gehen nicht nur auf Kosten der Aflenzer, sondern der gesamten Region", ist Srb überzeugt. Sieben Mitarbeiter beschäftigt er. "Wenn es noch schlechter wird, dann müssen wir kündigen", malt er ein düsteres Zukunftsszenario. Und seine Frau fügt hinzu: "Viele sind verzweifelt und geschockt. Wir wollen hier weiterleben."

In der Region leben, das tun auch 366 Mitglieder des Wintersportclubs Aflenz. Seit Jahrzehnten ist die Bürgeralm ihre sportliche Heimat. Dort werden Rennen ausgerichtet, Rennläufer trainiert und Jugendarbeit geleistet. "Die Betriebszeiten sind eine Katastrophe für uns. Wir haben für heuer zehn Veranstaltungen bereits fixiert, und die Alm ist unser Trainingszentrum, das wir jetzt auf einmal nicht mehr haben", ist Obmann Manfred Fladl betroffen. "Wir müssen uns sofort nach Alternativen umschauen", meint er betroffen.


Benutzeravatar
Cruzader
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1809
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Cruzader » 06.05.2008 - 22:09

Gibt es vl. auch mal was neues zur Bürgeralm? Schon lange nix gehört, die Straße von der ja immer die Rede war is ja noch immer (zum Glück) nicht gekommen.
Aber wär es nicht vl. auch möglich eine andere Zubringerbahn zu bauen? Vl. von Seewiesen aus und dann noch eine Bahn von dort auf den Seeberg rauf *träum* Dann wäre dies vl. sogar das Größte Schigebiet der "Schiregion Ostalpen"
Dann würde der Wegfall der 2SB und der Talabfahrt nach Aflenz auch nicht stören^^
Saison 19/20: 3xMönichkirchen-Mariensee 2xNiederalpl 1xVeitsch 1xAnnaberg 1xGemeindealpe 2xSt.Corona 3xAflenz 1xPuchberg

Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld


Benutzeravatar
Cruzader
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1809
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Cruzader » 12.08.2008 - 11:53

Folgendes ist nun auf der Homepage der Bürgeralm zu lesen:
Bürgeralm Panoramastraße

(Mautpflichtig)

ab sofort befahrbar!
Anscheinend ist die Straße schon fertig.

Ist dies nun eine Asphaltierte richtige Straße oder oder wurde die enge Schotterstraße, welche im Winter die Talabfahrt darstellt nur erneuert? Ich habe sie als recht eng in Erinnerung, ich denke sie musste wohl auch verbreitert werden, damit 2 Autos problemlos aneinander vorbei fahren können. In dem fall wäre es eine Aufwertung des Schigebietes, wenn die Talabfahrt nun breiter ist. Aber wenn sie Asphaltiert wurde, dürfe die Talabfahrt und vl auch bald der 2er Sessellift gestorben sein :cry:
Saison 19/20: 3xMönichkirchen-Mariensee 2xNiederalpl 1xVeitsch 1xAnnaberg 1xGemeindealpe 2xSt.Corona 3xAflenz 1xPuchberg

Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 3
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Klosterwappen » 17.08.2008 - 23:16

Ich würde diese Nachricht nicht überbewerten.
In den letzten Jahren war es regelmäßig so, dass ausserhalb der Schisaison der Lift nur sehr eingeschränkt in Betrieb war, währenddem zwischenzeitig die Möglichkeit bestand, mit dem Auto auf die Alm zu fahren.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2021 zu wünschen!

Benutzeravatar
Cruzader
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1809
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Cruzader » 29.03.2011 - 00:49

Auf der Bürgeralm gibt es ein par Neuerungen.
Erstens mal eine neue, wirklich gelungene Homepage: http://www.aflenz-outdoorpark.at/

Auf dieser neuen Homepage ist auch von einer Aussichts-Plattform und von einen Panorama-Skywalk, sowie von einem Klettersteig die Rede. Auch Fotos sind davon zu sehen.

Von diesen Dingen hab ich bisher auch noch nichts gehört, dürften also auch Neuerungen sein.
Saison 19/20: 3xMönichkirchen-Mariensee 2xNiederalpl 1xVeitsch 1xAnnaberg 1xGemeindealpe 2xSt.Corona 3xAflenz 1xPuchberg

Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 3
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Klosterwappen » 29.03.2011 - 11:24

Ich hab im dezember die neue Strasse gesehen.
Währenddem bis zum Pierer-Gut, das mittlerweils vom oben angesprochenen Herrn Srb übernommen wurde, ist eine zweispurige Sandstrasse auf weitestgehend neuer Trasse errichtet worden.
Wie es ganz oben aussieht weiß ich nicht, da ich zu Fuß unterwegs war.
Als Schnee kam, wurde die Strasse gesperrt und als Abfahrt genutzt - auch der Lift war in Betrieb.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2021 zu wünschen!

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6493
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Seilbahnjunkie » 29.03.2011 - 12:33

Irgendwie ist das thema an mir vorbei gegangen, aber ich will mich trotzdem nochmal über diese Frechheit auskotzen. Das ist ja politik von Vorgestern. Auf den Belchen haben sie die Straße gesperrt und zur Rodelbahn gemacht, da fährt man jetzt mit der EUB hoch. Sowas ist wirklich peinlich.

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 3
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Klosterwappen » 29.03.2011 - 13:24

Kann Dich gut verstehen.
Habe geglaubt, mich hauts aus den Trecking Schuhen, als ich die Autobahn gesehen habe.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2021 zu wünschen!


Benutzeravatar
Cruzader
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1809
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Cruzader » 30.03.2011 - 00:44

Naja, dann ist die Talabfahrt halt breiter, ist doch was Positives. Denn was ich so gehört habe, soll die DSB noch die nächsten 25 Jahre weiterlaufen. Und so lange die läuft wird diese Straße wohl sicherlich auch als Piste betrieben.
So gesehen, ist die Talabfahrt im Sommer halt eine Mautstraße.
Und wer weiß, in 25 Jahren kann ja noch viel passieren, vl. kommt ja doch noch ein Ersatz der DSB :wink:
Saison 19/20: 3xMönichkirchen-Mariensee 2xNiederalpl 1xVeitsch 1xAnnaberg 1xGemeindealpe 2xSt.Corona 3xAflenz 1xPuchberg

Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld

alex96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 914
Registriert: 13.09.2010 - 12:13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von alex96 » 30.03.2011 - 11:29

ja eine breitere Talabfahrt können die dort wirklich vertragen. Die DSB reicht ja noch lange aus, solang keine andere Talabfahrt kommt. Es wäre toll, wenn die dort oben eine Neuerschliessung durch eine 4ksb machen würden, dann wäre es auch nur eine Frage der Zeit bis eine eub notwendig werden würde.
Saison 13/14: 18 Skitage
14. + 15.12. Ratschings / 27.12.: Skijuwel / 18. + 19.01. Hochzeiger / 08 + 09.02. Gerlos / 15.02. Schmittenhöhe / 16.02. Kitzbühel / 22.02. St. Johann i. T. / 02.03. Bergeralm / 03. - 07.03. Plose / 22.03. Spieljoch

Benutzeravatar
Oliver199
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 412
Registriert: 10.07.2009 - 18:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wr. Neudorf / Tristach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Oliver199 » 30.03.2011 - 14:46

Denn was ich so gehört habe, soll die DSB noch die nächsten 25 Jahre weiterlaufen
Mit welcher Konzession denn das, bitte? Die Klapperkiste wurde laut lift-world im Jahre 1976 gebaut.
Wintersaison 2011/2012:
Mölltaler Gletscher - Osttirol und Sella Ronda - Hochkar - Tagesausflüge - Strbské Pleso (SK)

alex96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 914
Registriert: 13.09.2010 - 12:13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von alex96 » 30.03.2011 - 15:19

@Oliver199

oben in dem Interview wurde 2004 von 30 Jahren geredet also stimmts. Ich weiß es selber nicht, aber z.B. bei der Alpspitze in Nesselwang, da dreht der esl zur Rodelbahn von 1950 immer noch seine Runden.
Saison 13/14: 18 Skitage
14. + 15.12. Ratschings / 27.12.: Skijuwel / 18. + 19.01. Hochzeiger / 08 + 09.02. Gerlos / 15.02. Schmittenhöhe / 16.02. Kitzbühel / 22.02. St. Johann i. T. / 02.03. Bergeralm / 03. - 07.03. Plose / 22.03. Spieljoch

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1044
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 3
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von Klosterwappen » 30.03.2011 - 17:44

Na ja!
Dein Wort in Gottes Ohr, ich kanns mir nicht vorstellen, dass es DSB in der derzeitigen Form in 20 (oder 25) Jahren noch gibt.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2021 zu wünschen!

alex96
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 914
Registriert: 13.09.2010 - 12:13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Aflenzer Bürgeralm: Gondel nein, Straße ja

Beitrag von alex96 » 31.03.2011 - 13:57

@Klosterwappen

neue Sessel, Rollen und Seil wirds natürlich schon geben, aber sonst könnt ich mir das schon vorstellen.
Saison 13/14: 18 Skitage
14. + 15.12. Ratschings / 27.12.: Skijuwel / 18. + 19.01. Hochzeiger / 08 + 09.02. Gerlos / 15.02. Schmittenhöhe / 16.02. Kitzbühel / 22.02. St. Johann i. T. / 02.03. Bergeralm / 03. - 07.03. Plose / 22.03. Spieljoch


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bone, Google Adsense [Bot], ICEkalt und 22 Gäste