Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
mischi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 219
Registriert: 13.11.2013 - 18:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt/Grindelwald
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von mischi » 14.08.2018 - 18:29

Ich werde dem sehr hinterhertrauern dass die einzige ruhige Ecke von Zermatt und die schönste Piste der Schweiz(auch landschaftlich)zerstört werden.Da bleibt mir in Zukunft wohl nur noch Italien.
Saison 18/19 40×Zermatt/Cervinia/Valtournenche
4×Kl.Scheidegg-Männlichen 1×Andermatt
1×Zinal-Grimentz
Saison 19/20
19× Zermatt/Cervinia/Valtournenche
2×Grindelwald-First 1×Kl.Scheidegg-Männlichen


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von NeusserGletscher » 15.08.2018 - 07:48

Ich fasse es nicht. Da schiessen aufgrund einer Randnotiz die Spekulationen ins Kraut, welche Bahn denn da nun gebaut wird. Dabei sind die rechtlichen Voraussetzungen und etwaige Einsprüche nicht einmal geklärt. Und schon melden sich die ersten Bedenkenträger, welche die Verschandelung durch den erweiterten Neubau beklagen.

Also wäre die beste Lösung eine unterirdische Standseilbahn. Verschandelt die Landschaft minimal und bietet maximalen Schutz gegen Lawinen.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7468
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Fab » 15.08.2018 - 10:44

Meine erste Reaktion war "Ja, der Verlust dieser Geländekammer ist groß", sehe aber auch die Vorteile des Ausbaus.
Beim Hochladen der Bilder haben mich Zweifel beschlichen :D
Ach ja, ganz kann ich mischis Einschätzung der Piste nicht beipflichten. Ohne die Szenerie ist die Tufternkumme eine schöne, unschwierige Genusspiste mit einer Schwierigkeit (Traversenhang) gegen Pistenende, aber mehr auch nicht.
Bild
Bild
Bild
Die Frage die ich mir stelle - ist ein Sessellift in der Lage die gewaltige Szenerie zu beeinträchtigen?
Hier 2 Bilder mit Kummesessel.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Relax
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 218
Registriert: 30.10.2007 - 12:53
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Relax » 15.08.2018 - 10:59

danimaniac hat geschrieben:
07.08.2018 - 07:18
In der Aletscharena gibt es das bei der Mossfluh-Bahn.
Dort gibt es am Blausee einen Zwischenausstieg. Ich kann dir allerdings nicht sagen, ob dort nur die Gondeln geöffnet werden. Dort fahren aber alle FBM bis oben.
In Ergänzung zu Theos Aussage:
Fall 1: Im Sommer wird die Moosfluhbahn als reine Gondelbahn betrieben und der Zwischenaustieg in beiden Richtungen möglich. Hierbei werden die Gondeln durch ein spezielles Segment der Reifenförderer kurz gestoppt
Fall 2: Regulärer Winterbetrieb: Die Moosfluhbahn wird als Kombibahn betrieben und der Mittelausstieg ist nicht geöffnet. Die FBM werden in diesem Modus auch nicht gestoppt sondern nur verzögert und wieder beschleunigt
Fall 3: Winterbetrieb bei Sturm: Die Moosfluhbahn wird als Kombibahn auf der ersten Sektion betrieben. Alle FBM wenden auf Blausee und der Ausstieg für Sessel ist 90 Grad und für Gondel 180 Grad. Aufgrund der kurzen Aussteigezeit nehmen Bahnmitarbeiter die Skis und Boards für die Gäste aus den Halterungen.
Fall 4: Ausserordentliche Ausrichtungsarbeiten auf der Sektion 2. Im Sommer Gondelbetrieb auf Sektion 1 (Ausstieg 180 Grad) und im Winter Kombibetrieb analog Fall 3

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1833
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von danimaniac » 15.08.2018 - 14:26

Relax hat geschrieben:
15.08.2018 - 10:59

In Ergänzung zu Theos Aussage:
Fall 1: Im Sommer wird die Moosfluhbahn als reine Gondelbahn betrieben und der Zwischenaustieg in beiden Richtungen möglich. Hierbei werden die Gondeln durch ein spezielles Segment der Reifenförderer kurz gestoppt
Fall 2: Regulärer Winterbetrieb: Die Moosfluhbahn wird als Kombibahn betrieben und der Mittelausstieg ist nicht geöffnet. Die FBM werden in diesem Modus auch nicht gestoppt sondern nur verzögert und wieder beschleunigt
Fall 3: Winterbetrieb bei Sturm: Die Moosfluhbahn wird als Kombibahn auf der ersten Sektion betrieben. Alle FBM wenden auf Blausee und der Ausstieg für Sessel ist 90 Grad und für Gondel 180 Grad. Aufgrund der kurzen Aussteigezeit nehmen Bahnmitarbeiter die Skis und Boards für die Gäste aus den Halterungen.
Fall 4: Ausserordentliche Ausrichtungsarbeiten auf der Sektion 2. Im Sommer Gondelbetrieb auf Sektion 1 (Ausstieg 180 Grad) und im Winter Kombibetrieb analog Fall 3
Warum wird im Winter der Zwischenausstieg (nur aus Gondeln) nicht gemacht? Wäre doch für Wanderer und evtl. auch für Skifahrer interessant?
Langsam genug fährt die Bahn dort ja trotzdem. Das ist nichtmal normale Gehgeschwindigkeit.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 17.08.2018 - 07:04

Znuk hat geschrieben:
14.08.2018 - 15:00
An alle Spekulanten: Kann mir jemand ein Argument geben, weshalb es von dort hinten aufs Unterrothorn eine Kombibahn geben sollte? Da hat es doch weder Fussgänger noch sonstwas, was eine Gondelbahn bräuchte?
Naja, es gibt ja noch die Idee einer Bahn von Täsch nach Tufternkehr welche Fussgänger auf das (Car-)Unterrothorn bringen soll.

Ich finde den Aufwand für an dieser sehr peripheren Lage für eine Kombibahn etwas übertrieben.

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 17.08.2018 - 09:43

Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber eben genau eine dieser Abfahrten macht Zermatt für mich aus.
Schon die alte Kumme Bahn bin ich sehr gerne gefahren, als Technikliebhaber waren ja alleine die Stationen schon ein Erlebnis. Die Stationen sind natürlich nach der Lawine leider hinfällig.
Nachdem ich mich bei meinem letzten Besuch im Winter 2017 über die Zermatter Bergbahnen und deren Reaktion selbst bei vorsichtig vorgetragener Kritik geärgert habe, war ich nicht mehr dort.
Die neue Bahn aufs kleine Matterhorn reißt es da für mich auch nicht raus, da habe ich auch meine eigene Meinung dazu.
Ich werde erstmal beobachten ob man sich den nun zuverlässig im Stande sieht, die Leute aufs kleine Matterhorn zu befördern. Wenn das der Fall ist und die neue Kumme Bahn läuft, dann bin ich auch gerne bereit in einen Mehrtagespaß zu investieren und dort wieder zu urlauben.
Aber auch eben erst dann!
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser


Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 168
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Rennstier » 19.08.2018 - 19:17

Cervinia scheint die Beschneiung massiv auszubauen laut TechnoAlpin.
Dateianhänge
8A15CCA6-9F21-482D-92EB-EBDA067EFABE.png
D4571DBD-FAE0-4B57-BF05-3822BA8638C3.jpeg
23B7F8D9-ADCF-4358-8CC2-9DAC3A9D246F.jpeg
349882FD-6812-4E17-A471-6D2134FFC4DF.jpeg

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 200
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 19.08.2018 - 19:34

Rennstier hat geschrieben:
19.08.2018 - 19:17
Cervinia scheint die Beschneiung massiv auszubauen laut TechnoAlpin.
Danke für diese Bilder :D
Schön zu sehen das im Cieloalto Bereich Geld investiert wird...
Saison 19/20: 1x Adelboden-Lenk, 1x Airolo, 1x Meiringen-Hasliberg, 2x Gstaad-Saanenmöser, 1x Braunwald, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Pizol, 8x Zermatt-Cervinia-Valtournenche
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn, 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis

Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Znuk » 20.08.2018 - 09:49

Also, ein Argument für eine Kombibahn sah ich nicht. Entweder Sessel oder Gondel. Alles andere als eine Sesselbahn würde ich nicht verstehen. Die wird im Sommer - ähnlich wie die Bahn aufs Hirli - einfach stillstehen. Stören wird eine Bahn wo ein paar Masten stehen und im Sommer stillsteht, kaum. Ausser sie bauen sie direkt auf dem Ritzengrat, was ich eher nicht glaube.

Noch betreffend der Bahn Täsch - irgendwo.

Ich war am Samstag in einer spannenden Diskussion mit einem Beizer in Zermatt. Ich habe das Gefühl die Einheimischen hätten lieber endlich einen Ausbau der Strasse nach Z und ein richtiges Parkhaus. Sein Argument: Wieso nicht? Nur weil es die MGB nicht will?

Mein Gefühl für eine Bahn vom Tal irgendwo hin: Solange die Strassen und Parkhaus Frage nicht definitiv geklärt ist, wird es die Diskussion nicht ernsthaft geben. Sprich eher nie. Persönliche Meinung, da ist zuviel Zunder dein.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3148
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 121 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Mt. Cervino » 20.08.2018 - 11:01

Baberde361 hat geschrieben:
19.08.2018 - 19:34
Danke für diese Bilder :D
Schön zu sehen das im Cieloalto Bereich Geld investiert wird...
Das war auch mein Gedanke. Ich hatte schon damit gerechnet, dass das der nächste Lift ist der gestrichen wird. Mit dieser Investition kann man noch hoffen, dass der Lift erhalten bleibt.
Es wird eigentlich langsam mal wieder Zeit für einen neuen Lift in Cervinia. Nach der radikalen Erneuerung vor gut 10 Jahren wurde eigentlich nichts nennenswertes mehr gebaut (bis auf den Ersatz PB-Kabinen bei der Plateau Rosa-PB).
Eine KSB als Ersatz für die 3SB Lago Goillet oder dann doch die Verbindung nach Champoluc / Monte Rosa Ski stehen ganz oben auf meiner Wunschliste.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
j-p.m.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 388
Registriert: 31.07.2003 - 10:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von j-p.m. » 20.08.2018 - 11:39

Zugseil-Spleiss an der 3S-Bahn

Bild

Bild

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3371
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Theo » 21.08.2018 - 21:13

Am letzten WE ergab sich für mich nach langer Zeit wieder mal die Gelegenheit die Bergstation der 3S zu besichtigen. Das macht ja eh nur am WE sinn da man sonst den Arbeitern nur im Weg rumstehen würde und es auch sonst zu gefährlich wäre, aber an den WE war dann jeweils kein Schlüssel vorhanden um da legal hin zu kommen. Mittlerweile geht es aber auch ohne Schlüssel.

Die Bilder gibt es in diesem Album hier:
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 860
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 61
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von wetterstein » 21.08.2018 - 21:47

Danke. Grandiose Aufnahmen !

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 416
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wahlzermatter » 22.08.2018 - 11:05

Danke Dir, Theo! Tolle Fotos!

Was die neue Kumme angeht halte ich eine 6er KSB mit Hauben für am plausibelsten.

Ist eine Kombibahn nicht schlicht teurer?

Das jemals eine EUB Täsch-Tufternkehr kommt (und damit potentieller Sommerbetrieb, der eine EUB rechtfertigen würde) schließe ich aus. Die Zermatter werden ihr Monopol für den Matterhorn-Schokoladenseitenblick nicht an die Täscher verschenken. (Und auch nicht verkaufen, weil der ist unbezahlbar.)

Als hauptsächliches Argument für eine EUB bliebe wohl nur die leichtere Machbarkeit einer Mittelstation - auf Höhe der gewesene Kumme Talstation. Da bin ich technisch nicht versiert genug, um zu bewerten wie das mit einer KSB möglich/sinnvoll ist.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 22.08.2018 - 13:29

Das schätze ich anders ein. Auch wenn ich nicht für dieses Projekt bin, weil ich nichts davon habe, verstehe ich die Motivation dahinter sehr wohl. Mit einer Erschliessung des Rothorns von Täsch aus wird eine ganz andere Klientel angesprochen. Solche die keine Zeit haben für die Anreise nach Zermatt, solche die sich nur mit organisiertem Reisebus fortbewegen und solche welche eine Übernachtung in Zermatt schlicht und einfach zu teuer ist. Hier geht es nicht darum den Kuchen anders aufzuteilen, sondern den Kuchen grösser zu backen. Von diesem Gärtchendenken halte ich sowieso wenig.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 588
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wurzelsepp » 22.08.2018 - 14:48

Ich glaube eher, dass du den Kuchen gleich gross lässt, aber viel mehr Leute etwas davon wollen... sprich, jeder kriegt dann weniger davon. Schliesslich wird es nicht mehr Pisten geben, aber wohl (sonst wäre die Bahn ja nutzlos) mehr Leute, sprich weniger Platz.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 22.08.2018 - 15:12

Das gilt aber nur für die zusätzlichen Skifahrer, und nicht für die Fussgänger.

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 416
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wahlzermatter » 22.08.2018 - 16:12

Naturbahnrodler hat geschrieben:
22.08.2018 - 13:29
Das schätze ich anders ein. Auch wenn ich nicht für dieses Projekt bin, weil ich nichts davon habe, verstehe ich die Motivation dahinter sehr wohl. Mit einer Erschliessung des Rothorns von Täsch aus wird eine ganz andere Klientel angesprochen. Solche die keine Zeit haben für die Anreise nach Zermatt, solche die sich nur mit organisiertem Reisebus fortbewegen und solche welche eine Übernachtung in Zermatt schlicht und einfach zu teuer ist. Hier geht es nicht darum den Kuchen anders aufzuteilen, sondern den Kuchen grösser zu backen. Von diesem Gärtchendenken halte ich sowieso wenig.
Ich gebe zu von diesem Standpunkt aus habe ich es noch nicht betrachtet. Jedoch scheint mir "einfach massenhaft Touristen aufs Rothorn karren" nicht die Tourismusstrategie, die ich in Z erwarten würde. Und viele in Z, etwa Hotels und große Teile der Gastronomie würden davon ja auch nicht profitieren. Oder auch nicht die Matterhorngotthardbahnen und GGB, vor allem wenn du von Reisebusen schreibst.

Wenn ich mich recht erinnere, war das doch auch bei der Bahn KMH - Testa Grigia ein Kritikpunkt in irgendeinem der hier geposteten Artikel. Da haben Hoteliers die Angst geäußert, dass keine Nacht mehr in Z verbracht wird, sondern nur noch mittels Seilbahn über die Alpen gegondelt wird (habe ich natürlich jetzt überspitzt dargestellt). Fraglich ist, wie einflussreich diese Gruppe ist. Die ZBAG ist sicherlich an einer absoluten Maximierung der Fahrgastzahlen interessiert.

Jedenfalls würde es das Rothorn für den Z Urlauber nicht gerade attraktiver machen, wenn dort täglich tausende Tagestouristen anlanden.


Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1303
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 23.08.2018 - 07:40

Ganz klar, für Gäste welche in Zermatt übernachten hätte die Bahn keinerlei Vorteile. Allerhöchstens eine (minimale) Entlastung der Ortsbusse.

Benutzeravatar
Mister Ed
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 53
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Mister Ed » 29.08.2018 - 14:06

In einem Monat geht es los...
Dateianhänge
499CCC0D-77C8-451C-8828-D53D372EEBCC.jpeg

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Znuk » 04.09.2018 - 08:18

Ist das eine neue Webcam?

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 200
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 04.09.2018 - 09:34

Znuk hat geschrieben:
04.09.2018 - 08:18
Ist das eine neue Webcam?
Die gibts schon seit Anfang der Bautätigkeiten...
Ist nur versteckt über die Blogseite der ZBAG Website zu erreichen!
Saison 19/20: 1x Adelboden-Lenk, 1x Airolo, 1x Meiringen-Hasliberg, 2x Gstaad-Saanenmöser, 1x Braunwald, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Pizol, 8x Zermatt-Cervinia-Valtournenche
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn, 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis

Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Znuk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 20.01.2008 - 23:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Znuk » 04.09.2018 - 12:27

Baberde361 hat geschrieben:
04.09.2018 - 09:34
Znuk hat geschrieben:
04.09.2018 - 08:18
Ist das eine neue Webcam?
Die gibts schon seit Anfang der Bautätigkeiten...
Ist nur versteckt über die Blogseite der ZBAG Website zu erreichen!
Tatsächlich.
https://blog.matterhornparadise.ch/de/b ... anguage=de

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 442
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 204 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 04.09.2018 - 17:32

Danke für den Lnk, diese Baucam hab ich ganz vergessen. Ist aber „nur“ 1 Foto pro Stunde, aber dennoch ganz nett.


Weiss jemand, wann genau die GV stattfindet?

Bin ja sehr gespannt auf die offiziellen Angaben zu den anstehenden Projekten. :)


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jojo2 und 61 Gäste