Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 248 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von danimaniac » 02.10.2018 - 15:16

NeusserGletscher hat geschrieben:
02.10.2018 - 13:42
Gibts denn wirklich eine separate Spur für Fußgänger? Technisch sicher kein Problem, aber Kosten lägen sicherlich im 5-stelligen Bereich.
der 5-stellige Bereich ist bei dem Projekt ja eher zu vernachlässigen, oder?

die paar Absperrgitter/Bänder und ein Drehkreuz, dass einfach anders programmiert ist, sind ja wirklich kein Problem.
Mal davon ab, wäre das ja keine separate Fußgänger-Spur, sondern eine seperate Kristall-Spur. Fußgänger ist da irgendwie ja jeder (Ski in der Hand)...

Wahrscheinlich kostet ja allein schon eine einzige Kabine im 5-stelligen Bereich mehr als eine "normale" Kabine.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...


Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 17/18: 23
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von ALPINERSPINNER » 02.10.2018 - 17:33

https://www.youtube.com/watch?v=TDLrWGwjbV4

Netter Bericht über den Bau der 3S-Bahn.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Seilbahnjunkie » 02.10.2018 - 19:26

Ich hatte vorletzte Woche ein interessantes Gespräch mit einem Mitarbeiter von Doppelmayr, der hat mir von einer Bahn in Asien (ich glaube Singapur, bin mir aber nicht mehr sicher) erzählt, bei der sie auch extra für Glasbodenkabinen kassiert haben. Der Run auf dieses Extra war so groß, dass der Betreiber alle Gondeln umgerüstet hat und jetzt nur noch den höheren Preis verlangt.

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3398
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von j-d-s » 03.10.2018 - 19:53

Naja, es ist aber schon was anderes wenn da Skifahrer fahren, die werden sicher nicht die Extragebühr für den Glasboden bezahlen. Sie würden ihn ja auch mit den Skischuhen in kürzester Zeit komplett verkratzen.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 386
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Tiroler Oldie » 03.10.2018 - 20:58

Meiner Meinung nach bezahlen in Zermatt die Skifahrer eh schon den Preis für die Glasbodengondel ob sie nun damit fahren oder nicht.
Daher sollte kein weiterer Zuschlag bezahlt werden müssen.

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 444
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 04.10.2018 - 07:24

Mehrpreis bei Glasbodenkabinen für Ausflugstouristen macht meier Meinung nach schon Sinn, sonst bilden sich lange Schlangen dort und die normalen Kabinen laufen fast leer ihre Runden.

Hab das gerade letzte Woche während der Ferien in Kanada erlebt: besuchte endlich mal die Peak 2 Peak 3S-Bahn in Whistler, wo von den ca. 24 Kabinen 2 Stück mit (mittigem) Glasboden ausgerüstet sind, die _ohne_ Aufpreis via separate Warteschlange (bei 1 zusätzlichen Angestellten als Aufpasser) benutzt werden können.

Bei mittleren Andrang gabs bei den Glasbodenkabinen Wartezeiten von 30-45 min (mehrheitlich asiatische Gäste und auch wir) und die normalen Kabinen liefen oft leer. Macht ja auch nicht viel Sinn... mit einem kleinen Aufpreis liesse sich das besser steuern.


Andererseits muss man nachträglich auch sagen, dass zumindest in Whistler der Glasboden kaum einen Mehrwert gibt, da nur mittiges Bodenfebster und die Bahn halt v.a. über Wald verläuft. Bodenabstand bis über 400 m hin oder her.


PS@Theo: Bezog sich deine Aussage bzgl. Inbetriebnahme auf die Crystal Ride Kabinen oder die ganze 3S-Bahn? Ich dachte immer, ab Ende September herrscht dann Vollbetrieb. Gemäss App/Webseite ist die 3S aber noch immer nicht aktiv. :(

gfm49
Brocken (1142m)
Beiträge: 1183
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von gfm49 » 04.10.2018 - 09:35

Also wir fanden das in Whistler ideal. Da es klar war, daß man ohnehin ausschließlich über Wald fährt und die Aussicht auf die Berge viel schöner ist, haben wir mit der normalen Gondel viel Zeit gespart :D


Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 200
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 04.10.2018 - 12:31

Die Website der ZBAG wurde grundlegend neu designt und angepasst! Ich persönlich finde die Website gelungen :D
https://www.matterhornparadise.ch/de?gc ... tAodaIsI_A
Saison 19/20: 1x Adelboden-Lenk, 1x Airolo, 1x Meiringen-Hasliberg, 2x Gstaad-Saanenmöser, 1x Braunwald, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Pizol, 8x Zermatt-Cervinia-Valtournenche
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn, 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis

Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von stockhorn » 04.10.2018 - 13:21

Ja, das Design ist sehr gelungen.

Allerdings finde ich die Implementierung der dynamischen Preise nicht gelungen. Andere Gebiete (St. Moritz, Andermatt) zeigen im Kalender direkt an, an welchem Tag das Skiticket was kostet. In Zermatt müsste man jeden Tag einzeln anwählen, um die Preise zu sehen. Dadurch geht die erhoffte Steuerungswirkung meiner Meinung nach gänzlich verloren, da man eben nicht sieht, dass es einen Tag früher oder später eventuell günstiger ist.
Man wählt sein Datum und bekommt einen Preis, fertig.

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von NeusserGletscher » 04.10.2018 - 14:00

Wie muss ich das verstehen?

Normalpreis SFr. 377,20
5% Rabatt, macht SFr. 378
5% Rabatt
5% Rabatt
Rabatt.png (16.8 KiB) 2367 mal betrachtet
Scheint noch eine Beta-Version zu sein. Habs mit 2 Browsern getestet.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 760
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von eMGee » 04.10.2018 - 14:40

Also 6 Tage Weihnachten oder Fasching würden bei jetziger Buchung (nur Z) 390 CHF kosten. Die erste Osterwoche gar 321CHF.
Interessant wird es dann mal, umso näher die Daten rücken.
Aber der Trend geht ja allgemein mehr zu Frühbucherrabatten und wer, wie viele, eh schon im Voraus zur Hochsaison gebucht (hat),
der zahlt also nicht wirklich mehr wie bislang.
Schlechte Karten haben halt die, die sich vor Ort je nach Wetterlage entscheiden.

Benutzeravatar
Mister Ed
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 53
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Mister Ed » 04.10.2018 - 14:43

Ich finde die neue Website auch gelungen, auch wenn es noch eine Beta-Version zu sein scheint.
Interessant ist der Pistenplan: der Triftji-Lift ist als Projekt eingezeichnet (neben den übrigen bereits erwähnten Projekten). Und das Projekt Kumme ist als Sesselbahn eingezeichnet, was von mir aus gesehen die beste Lösung wäre.

Benutzeravatar
Mister Ed
Massada (5m)
Beiträge: 91
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 53
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Mister Ed » 04.10.2018 - 16:03

Der Geschäftsbericht 2017/18 ist nun online. Bezüglich Investitionsplanung steht da nichts neues:
"Folgende Projekte bleiben in der mittel– und langfristigen Investitionsplanung:
• Bau FIS–Piste
• Ersatz der SB Kumme
• Ersatz der Pendelbahn Zermatt – Furi
• Optimierung der Erschliessung des Freeride–Gebietes Rote Nase/Stockhorn
• Ersatz des Theodulexpress durch eine Sesselbahn von Furgg in den oberen Garten
• Sesselbahn Breitboden – Rosenritz
• Ausbau Gipfelinfrastruktur Klein Matterhorn"


stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 290
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von stockhorn » 04.10.2018 - 16:14

Insbesondere die Gipfelinfrastruktur wird spannend am Klein Matterhorn. Mit der neuen Bahn kommen da jetzt bis 2000 Personen die Stunde hoch. Es gibt dort allerdings mit dem Tunnel und der Aussichtsplattform extrem wenig Platz. Da bin ich sowieso gespannt, ob das gut funktioniert. Die alte PB hat die Besucherzahl ja natürlich limitiert. Das fällt jetzt dann weg...

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3398
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von j-d-s » 04.10.2018 - 16:19

Bei den Preisen finde ich eher interessant, dass es durch die dynamischen Preise eine Preissenkung von genau NULL gibt. Auch in der Nebensaison ist der Preis 92 Franken (und 5% Rabatt bei Onlinebuchung, aber nicht an der Kasse).

Dafür steigt der Preis in der Hauptsaison auf 98 Franken an, gegenüber dem bisherigen Preis von 92 Franken saftige 6,5% Preiserhöhung.

Dass es niedrigere Preise in der Nebensaison gibt, war also eine glatte Lüge der ZBAG.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7485
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Fab » 04.10.2018 - 18:57

stockhorn hat geschrieben:
04.10.2018 - 16:14
Insbesondere die Gipfelinfrastruktur wird spannend am Klein Matterhorn. Mit der neuen Bahn kommen da jetzt bis 2000 Personen die Stunde hoch. Es gibt dort allerdings mit dem Tunnel und der Aussichtsplattform extrem wenig Platz. Da bin ich sowieso gespannt, ob das gut funktioniert. Die alte PB hat die Besucherzahl ja natürlich limitiert. Das fällt jetzt dann weg...
Dafür kommen die Leute kontinuierlich an und nicht stoßweise. Am "Anschnallplatz" könnte es eng werden, falls nix geändert ist.

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3378
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Theo » 04.10.2018 - 19:17

Der Reihe nach.

@Snow Wally: Der 27.10. ist er erste Betriebstag der 3S. Das war evt. auch mal anders für direkt nach der Einweihung geplant, aber das Frühjahr war nicht grade baufreundlich und so konnte man den Terminplan nicht ganz halten. Die Einweihung verschieben wäre auch nicht gut gegangen da etliche beteiligte sicher auch andere Termine haben.

@Neusser Gletscher: Versuch es jetzt noch mal, bei mir kommt jetzt Fr. 307.- Die Seite wurde ja erst heute aufgeschaltet und bis kurz nach 12.00 ging im Shop ja noch gar nichts.

@jds: Ich war heute den ganzen Tag einem Workshop für dieses Thema und ich habe die ganze Zeit an dich gedacht. Ist doch nett von mir, oder?
Es stimmt dass es bei den Tageskarten praktisch keine Streuung drin hat. Nun, es soll aber Leute geben die mehr als einen Tag fahren und da gibt es diese Streuung dann sehr wohl.
Den Rest dann bitte weiter hier Diskutieren: viewtopic.php?f=37&t=59090&start=175
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

j-d-s
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3398
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von j-d-s » 04.10.2018 - 19:54

Theo hat geschrieben:
04.10.2018 - 19:17
@jds: Ich war heute den ganzen Tag einem Workshop für dieses Thema und ich habe die ganze Zeit an dich gedacht. Ist doch nett von mir, oder?
Es stimmt dass es bei den Tageskarten praktisch keine Streuung drin hat. Nun, es soll aber Leute geben die mehr als einen Tag fahren und da gibt es diese Streuung dann sehr wohl.
Den Rest dann bitte weiter hier Diskutieren: viewtopic.php?f=37&t=59090&start=175
Als Vergleichswerte werden aber immer und überall die Tageskartenpreise genommen. Und da ist es halt ne glatte Lüge, dass es überhaupt irgendwelche Preissenkungen gäbe.

Und bei allen längeren Skipässen wird doch jeglicher Preisvorteil dadurch aufgefressen, dass man in Z sehr oft starken Wind hat und Whiteout gibts auch eher schnell. Wenn du da nen 6-Tages-Skipass kaufst, dann ist es schon großes Glück wenn man keinen hat wo die Verbindung nach Cervinia zu wäre.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 682
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Willingen/Upland
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von sir_ben » 04.10.2018 - 23:06

j-d-s hat geschrieben:
04.10.2018 - 19:54
Theo hat geschrieben:
04.10.2018 - 19:17
@jds: Ich war heute den ganzen Tag einem Workshop für dieses Thema und ich habe die ganze Zeit an dich gedacht. Ist doch nett von mir, oder?
Es stimmt dass es bei den Tageskarten praktisch keine Streuung drin hat. Nun, es soll aber Leute geben die mehr als einen Tag fahren und da gibt es diese Streuung dann sehr wohl.
Den Rest dann bitte weiter hier Diskutieren: viewtopic.php?f=37&t=59090&start=175
Als Vergleichswerte werden aber immer und überall die Tageskartenpreise genommen. Und da ist es halt ne glatte Lüge, dass es überhaupt irgendwelche Preissenkungen gäbe.

Und bei allen längeren Skipässen wird doch jeglicher Preisvorteil dadurch aufgefressen, dass man in Z sehr oft starken Wind hat und Whiteout gibts auch eher schnell. Wenn du da nen 6-Tages-Skipass kaufst, dann ist es schon großes Glück wenn man keinen hat wo die Verbindung nach Cervinia zu wäre.
Ganz ehrlich? Wer kann, der kann. Solange es voll ist steigen die Preise. Fallen werden sie nur, wenn erkennbar weniger Gäste kommen. Würde ich nicht anders machen...
Wellnessskifahrer.


NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von NeusserGletscher » 04.10.2018 - 23:08

Theo hat geschrieben:
04.10.2018 - 19:17
@Neusser Gletscher: Versuch es jetzt noch mal, bei mir kommt jetzt Fr. 307.- Die Seite wurde ja erst heute aufgeschaltet und bis kurz nach 12.00 ging im Shop ja noch gar nichts.
Das ist Dein Mitarbeiter-Rabatt :lol:

Bei mir werden unverändert die gleichen Preise wie auf dem Screenshot angezeigt: 5 Tage International, 6.-10.1., SFr. 378 statt SFr. 377,20 Normalpreis. Ab 5 Tagen wird (bei Startdatum 6.1.) der "Rabatt" negativ. Außerdem lassen sich offenbar nicht mehr als 9 Skitage buchen, denn sobald ich einen Tag anklicke, werden Daten nach 9 Skitagen ausgegraut. Das Portal funktioniert bei mir hinten und vorne nicht. Kein Wunder, ist ja die gleiche Bude, die schon den interaktiven Pistenplan verbrochen hat.
  • nicht mehr als 9 Tage buchbar (inzwischen 8?)
  • negativer Rabatt im Januar (inzwischen behoben)
  • ein einmal gewähltes Startdatum lässt sich nicht löschen. Klickt man z.B. den 1. März statt 1. April, wird auch der April ausgegraut
  • möchte ich meine Eingaben ändern, muss ich erst Start- und Ende Datum wählen und die Auswahl abschließen, alternativ zwei aufeinander liegende Tage wählen, dann werden auch andere Startdaten wieder wählbar
  • die Anwendung beginnt jedesmal wieder im November, anstatt mit den zuvor gewählten Daten. Das ist unpraktisch, wenn man in einem Monat verschiedene Zeiträume vergleichen möchte
  • inzwischen hat man wohl versucht, eingegebene Daten zu übernehmen, es wird jedoch auf das Ende-Datum ein Tag draufgeschlagen und die Kalenderansicht beginnt immer noch im November
Noch ein Schmankerl: 6 Tage ab 6.1 kosten SFr. 439, 6 Tage ab 7.1. SFr. 410. Der Sonntag als erster Tag scheint teurer als der Montag. Offenbar ist das Berechnungschema so kompliziert, dass selbst die Entwickler der Seite nicht mehr durchblicken und daher falsche Rabatte angeben.

Sie lernen halt nicht aus ihren Fehlern. Beim interaktiven Pistenplan haben sie eine eigene Lösung entwickelt, anstatt auf am Markt etablierte Produkte zurückzugreifen. Jetzt wiederholt sich der selbe Murks mit Dynamic Pricing.

Mein Rat: schleunigst wieder abschalten und feste Preislisten veröffentlichen. :wink:

Edit: 7.10. zwischenzeitliche Änderungen am Frontend nachgetragen
Zuletzt geändert von NeusserGletscher am 07.10.2018 - 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
.... abgetaut 8O :? :wink:

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 444
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 06.10.2018 - 10:55

Also wird es noch nichts mit 3S Fahren mitte Oktober. Naja, Wetterpech kanns immer geben.


Gemäss Geschäftsbericht wurde also auch in die Beschneiung der White Hare investiert, Details stehen aber nicht... ist sie jetzt bis ganz oben beschneibar? Wäre natürlich schön, wenn die dann auch schon im Dezember aufgehen könnte. :)


Hier noch die neuen Tarife bei Einstieg ab Italien, auch abgestuft (weiss nicht, ob das immer so war), aber vermutlich nicht dynamisch. ^^ 1 Tag International in der Hochsaison kostet 66 EUR, also etwa 76 CHF gegenüber 98 CHF Basispreis in der Schweiz. Dürfte wohl etwa proportional zu den Lohnkosten sein.
http://www.cervinia.it/en/inverno/tarif ... rnazionali

Und der internationale Pistenplan von den Italienern im klassischen Design:
http://www.cervinia.it/en/inverno/skirama

3S drin, die kaputten Anlagen wie Stockhorn, Trifti und Kumme ausgeblendet. Route 34 vom Stockhorn aber noch drin. ;-)


Zermatter Skiticket für 5 Tage Int'l ab 6.1.19 jetzt scheinbar korrigiert, bei mir jetzt 358.- nach Rabatt 5% auf 377.20.



Bin gespannt, wie es dieses Jahr mit den SBB Snow'n'Rail Tickets für Zermatt sein wird.

Benutzeravatar
Theo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3378
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 230 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Theo » 06.10.2018 - 17:23

Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 444
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 06.10.2018 - 19:36

Kann es sein, dass die Blog-Seite auf der neuen ZBAG-Webpage nicht mehr vorhanden ist?
Ich finde sie jedenfalls nicht mehr... und die Google-Links funktionieren auch nicht mehr.
Schade, fand die sporadischen Artikel dort ganz interessant. :(

Dito das Schneetagebuch der ZBAG nach jedem grösseren Schneefall.... wobei das glaubs sowieso schon letztes Jahr nicht mehr aktualisiert wurde.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3326
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von oli » 06.10.2018 - 21:59

Snow Wally hat geschrieben:
06.10.2018 - 10:55
Zermatter Skiticket für 5 Tage Int'l ab 6.1.19 jetzt scheinbar korrigiert, bei mir jetzt 358.- nach Rabatt 5% auf 377.20.
Irgendwie verstehe ich das Preissystem noch nicht... wenn ich bis Ende Oktober einen 6-Tagespass buche, dann zahle ich für diesen Pass (6 Tage International mit 15% Rabatt) nur noch 339 sfr. Und 358 sfr für 5 Tage? Dann macht es doch keinen Sinn 5 Tage zu buchen. Dann nehme ich doch lieber einen 6 Tagespass und lasse den letzten Tag verfallen.. Wo mache ich den Denkfehler? Kann jemand helfen?
Planungen 2019/2020
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2412
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 194 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von NeusserGletscher » 07.10.2018 - 09:35

Die Rabatt-Aktion mit 15% gilt nur für 6-8 Tages Skipässe. Ich hätte erwartet, dass Kunden auf der Buchungsseite auf diesen Sonderrabatt hingewiesen werden. Und nicht versteckt über einen separaten Link.

Offenbar hat die Rabatt-Aktion auch Auswirkungen auf den maximal buchbaren Zeitraum. Mehr als 8 Tage sind derzeit online nicht buchbar. Rechnet man in Zermatt nicht mit Gästen, die 14 Tage vor Ort bleiben und 12 Tage Ski fahren wollen? Immerhin werden bei einer Korrektur nun die zuvor eingegeben Daten angezeigt. Naja, fast. Auf den Zeitraum wird immer ein Tag draufgeschlagen. Wenn ich diese "Autokorrektur" bestätige, bleibt es aber bei 8 Tagen. Außerdem beginnt die Kalender-Ansicht immer wieder im November. Meine Güte, das sind alles Fehler, die man in wenigen Minuten finden konnte. Mich würde mal brennend interessieren, wie eigentlich bei Elements und den Bergbahnen der Freigabeprozess definiert ist. Von Entwicklungs- und Freigabestest hat man da offensichtlich noch nie etwas gehört. Oder war der Zeitrahmen von vorne herein so illusorisch, dass man mit einer Bananensoftware starten musste (Produkt reift beim Kunden)?
.... abgetaut 8O :? :wink:


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Simufan 2202 und 32 Gäste