Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderator: snowflat

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12718
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 3432 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ski-chrigel » 06.04.2020 - 12:38

Skitobi hat geschrieben:
06.04.2020 - 12:16
Krass, dass das jetzt Ende Winter passiert...
Wieso? Bei den jetzigen hohen Temperaturen bewegt sich der Gletscher aber darüber ist noch eine Schneedecke, die die Spalten möglicherweise verdeckt. Im Sommer, wenn kaum mehr Schnee liegt, erkennt man sie leichter.
Aus der Luft kann man solche Dellen übrigens gut erkennen, aber vom flachen Pistenbully aus natürlich nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
Skitobi
2020/21:1Tg:1xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 17/18: 23
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ALPINERSPINNER » 06.04.2020 - 12:51

Dem Fahrer geht es gut! Ziel war es auch langfristig die Piste breiter zu gestalten.

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 737 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Skitobi » 06.04.2020 - 12:51

ski-chrigel hat geschrieben:
06.04.2020 - 12:38
Wieso? Bei den jetzigen hohen Temperaturen bewegt sich der Gletscher aber darüber ist noch eine Schneedecke, die die Spalten möglicherweise verdeckt. Im Sommer, wenn kaum mehr Schnee liegt, erkennt man sie leichter.
Aus der Luft kann man solche Dellen übrigens gut erkennen, aber vom flachen Pistenbully aus natürlich nicht.
Ah stimmt, das macht Sinn. Grundsätzlich war ich der Meinung, im Frühjahr ist die Spaltensturzgefahr am geringsten, weil die Spalten gut zugeschneit sind - im Gegensatz zum Frühwinter, wo sie nur gerade so überschneit sind.

Benutzeravatar
basti.ethal
Wurmberg (971m)
Beiträge: 998
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 679 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von basti.ethal » 06.04.2020 - 13:07

Skitobi hat geschrieben:
06.04.2020 - 12:51
Ah stimmt, das macht Sinn. Grundsätzlich war ich der Meinung, im Frühjahr ist die Spaltensturzgefahr am geringsten, weil die Spalten gut zugeschneit sind - im Gegensatz zum Frühwinter, wo sie nur gerade so überschneit sind.
Dem ist in der Tat auch so. Deswegen wäre für den Skifahrer die Gefahr auch gering gewesen.
Wie man aber auch auf der Webcam sieht, wurde dort vergangenen Freitag großzügig die Schneedecke abgetragen. Dann kommen die Spalten eben zum Vorschein.
Ab 12Uhr wurden die Webcambilder dann übrigens gelöscht.
Beim Gletscherschieben geht es übrigens ziemlich rau in der Maschine zu. Die meisten Maschinen, die am Gletscher für solche Arbeiten verwendet werden, haben verstärkte Schub- und Hauptrahmen.

Edit:
von einem Fahrerkollegen wurde folgendes Bild noch zur Verfügung gestellt
Bild

Man sieht ganz gut, dass die Spalte tief unterm Schnee lag
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor basti.ethal für den Beitrag (Insgesamt 2):
eMGeeKreon100
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
intermezzo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2562
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von intermezzo » 08.04.2020 - 11:56

Das meiste ist hier schon bekannt...
Die Zermatt Bergbahnen AG investiert in die Zeit «danach»

https://www.matterhornparadise.ch/de/ ... pr_1418729
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor intermezzo für den Beitrag:
Snow Wally

onnem
Massada (5m)
Beiträge: 86
Registriert: 30.10.2009 - 08:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von onnem » 09.04.2020 - 17:45

basti.ethal hat geschrieben:
06.04.2020 - 13:07
von einem Fahrerkollegen wurde folgendes Bild noch zur Verfügung gestellt
Bild
Und am Ende war (fast) Alles wieder gut
https://www.facebook.com/watch/?v=222220319091798

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 10.04.2020 - 13:44

Ein bisschen gar viel Selbstbeweihräucherung im Zermatter Artikel über die Finanzierungsunterstützung mit lobenden Zitaten von einem halben Dutzend Schweizer Banken... ;)

Aber natürlich schön zu sehen, dass die hart verdienten und in relativ teure Skitickets investierte Fränkli zügig reinvestiert werden. :)

Und mir scheint die Fertigstellung der 3S Alpine Crossing quasi Voraussetzung zu sein, damit die anderen für Skifahrer relevanteren Projekte wie Stockhorn, Rosenritz oder Garten überhaupt mal wieder aus der Schublade kommen.

Andersrum dürfte Corona wohl dafür sorgen, dass die bereits heute kurzfristig kaum realisierbaren italienischen Projekte wie Monterosa-Anbindung und evtl. mal der Ersatz der ultra-langsamen Lago Goillet noch weiter in die Ferne oder Utopie rücken. :(


EDIT: Weitere Vorbereitungen für die Bauarbeiten an der Bergstation der neuen 10EUB Kumme scheinen angelaufen zu sein: die Piste am Rothorn wurde oben mehrheitlich von Schnee geräumt und ein grosser Bereich wurde mit einer Plane abgedeckt. Aktuell ist die Rothorn-Webcam die perfekte "Baustellen-Webcam", aber sie wird wohl abgeschaltet und nicht mehr rotiert, sobald es dann wirklich losgeht mit den Bauarbeiten:
https://www.matterhornparadise.ch/de/Ak ... ms/Webcams


Richie
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3531
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Richie » 17.04.2020 - 14:04

Schaun wir mal was dann wirklich realisiert wird: Die Zermatt Bergbahnen AG investiert in die Zeit "danach"

Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1288
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 567 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von maba04 » 17.04.2020 - 14:14

Richie hat geschrieben:
17.04.2020 - 14:04
Schaun wir mal was dann wirklich realisiert wird: Die Zermatt Bergbahnen AG investiert in die Zeit "danach"
Manchmal ist es hilfreich, wenn man guckt, ob der Artikel schon gepostet worden ist ;-):
intermezzo hat geschrieben:
08.04.2020 - 11:56
Das meiste ist hier schon bekannt...
Die Zermatt Bergbahnen AG investiert in die Zeit «danach»
https://www.matterhornparadise.ch/de/Me ... pr_1418729
Gleiches gilt übrigens auch für das Gstaad-Saanenland-Topic.
Geplant Winter 2020/21 (ca. 30 Skitage): 20. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), 02. - 09.04.2021 Lungau (AT), 11. - 16.04.2021 Ötztal (AT), (noch unsicher: 13. - 15.05.2021 Hintertux (AT))
Winter 2019/20 (16 Skitage): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig
Winter 2018/19 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/18 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

Benutzeravatar
Skiphips
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 404
Registriert: 10.04.2017 - 13:41
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Skiphips » 17.04.2020 - 20:29

Hoffe wir hatten den Artikel zur Kummebahn aus Zermatt Inside noch nicht.

Die Bauarbeiten sollen sofern es Corona erlaubt und alle Genehmigungen vom BAV da sind Anfang Mai starten. Die Bahn erhält 17 Stützen und 56 10er-Kabinen. Die Förderleistung wird mit 1.500 P/h angegeben. Die Bahn soll die erste vollautomatische Bahn in der Schweiz werden. Das heißt, es soll in Zukunft kein Überwachungspersonal in den Stationen nötig sein. Zu Betriebsbeginn wird nur die Mittelstation besetzt sein, aber auch das soll mittelfristig nicht mehr nötig sein. Zudem soll die Beschneiungsanlage im Kummegebiet ausgebaut werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skiphips für den Beitrag:
Snow Wally
Skitage Saison 19/20
1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Nauders, 1x Samnaun-Ischgl, 1x Warth-Lech
Skitage 18/19
1x Axamer Lizum, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Galtür, 1x Garmisch-Classic, 1x Hochzeiger, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1x Oberstdorf Fellhorn/Kanzelwand, 1x Silvretta Montafon, 0,5x Hoch-Imst, 0,5x Venet

Skitage 17/18 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Kitzbühel, 1x Silvretta Montafon; Skitage 16/17 3x Ischgl-Samnaun, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x See im Paznauntal; Skitage 15/16 1x Axamer Lizum, 1x Karwendel-Dammkar Mittenwald, 1x Kühtai, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Silvretta Montafon; Skitage 14/15 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun, 1x Sölden; Skitage 13/14 2x Skicircus SHLF, 2x Sölden, 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x Ischgl-Samnaun; Skitage 12/13 1x Davos-Klosters Parsenn, 1x SFL, 1x Skicircus Saalbach-Hinterglemm/Leogang/Fieberbrunn; Skitage 11/12 2x SFL, 1x Kitzbühel; Skitage 10/11 1x Hochzillertal, 1x Serfaus-Fiss-Ladis, 1x Skiwelt Wilder Kaiser

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3512
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Theo » 18.04.2020 - 09:17

Die Fahrwege sind soweit es geht frei geräumt und an der Bergstation ist die Baufirma seit dieser Woche mit der Baustelleninstallation beschäftigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wahlzermattertschn

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12436
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 561 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von snowflat » 07.05.2020 - 10:41

Eines der beide Grossprojekte ist der Glacier Ride II, der Zermatt ganzjährig mit Italien verbindet. Was bedeutet die höchste Alpenquerung für Zermatt?

Mit diesem Projekt wird ein Generationentraum in Zermatt und Cervinia Realität. Der Matterhorn glaicer ride II ist die letzte fehlende Seilbahnsektion zwischen Zermatt und Cervinia, die die Schweiz mit Italien auch für Fussgänger und Ausflugstouristen verbindet. Diese Lücke können wir nun schliessen. Wir versprechen uns davon eine weitere Aufwertung unseres Skigebietes, für den Sommer wie auch für den Winter, aber vor allem auch des Ausflugstourismus auf den Peak Matterhorn glacier paradise, kann das Klein Matterhorn mit der Eröffnung dann auch direkt von der italienischen Seite aus erreicht werden. Beim «Alpine X» steht das Ausflugsziel Matterhorn glacier paradise im Zentrum. Die höchste Bergstation Europas mit seinen Sehenswürdigkeiten erfreut sich bereits heute grosser Beliebtheit. Über 400’000 Gäste (ohne Skifahrer) besuchen jährlich das Klein Matterhorn. Dieser einzigartige Peak soll auch Gästen von Italien aus kommend nicht mehr vorenthalten werden. Aktuell ist die Reise von Breuil-Cervinia zum Matterhorn glacier paradise nur per Ski oder Snowboard zu meistern.

Für Europareisende bieten sich mit der neuen Seilbahnverbindung sodann auch ganz neue Möglichkeiten in der Reiseroutengestaltung. Zum Beispiel: Vom Flughafen in Mailand nach Breuil-Cervinia, per Seilbahn via Matterhorn glacier paradise nach Zermatt und von da aus mit dem Zug weiter, zum Beispiel nach Paris. Mit dem Angebot Alpine X erhoffen wir uns eine Stärkung des Ausflugssegments, und vor allem Gästegruppen aus dem asiatischen oder arabischen Raum sollen mit der Alpenüberquerung nach Zermatt gelockt werden.

Das zweite Seilbahnprojekt ist neue Gondelbahn Kumme am Rothorn, die erste bedienerlose Gondelbahn der Schweiz. Welche Möglichkeiten ergeben sich durch den Neubau?

Streng genommen ist es keine Neuerschliessung. Die GB Kumme ist die Ersatzanlage für den im Winter 2018 zerstörten Sessellift Kumme. Da sich das Gebiet Unterrothorn bei den Wintersportler*innen grösster Beliebtheit erfreut war der Entscheid für den Bau der Gondelbahn nur logisch. Aus Komfort- und Qualitätsgründen haben wir uns für eine Gondelbahn mit 10er-Kabinen entschieden. Auch der Eingriff in die Natur und die Gefahr von Beschädigungen durch Lawinen oder Steinschläge kann dank den längeren und höheren Seilfeldern und der geringeren Anzahl Stützen minimiert werden. Wir versprechen uns durch diese Anlage eine deutliche Aufwertung des bestehenden Wintersportgebietes.
Quelle: Markus Hasler, CEO Zermatt Bergbahnen, im Interview
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

jwahl
Moderator a.D.
Beiträge: 4382
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von jwahl » 07.05.2020 - 19:40

Entschuldigt die Laien-Frage von jemanden, der Zermatt leider bisher immer nur bewundert aber nie besucht hat: Skifahrern bietet die neue 3S keinen riesigen Vorteil zu früher oder?


Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 737 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Skitobi » 07.05.2020 - 19:47

jwahl hat geschrieben:
07.05.2020 - 19:40
Entschuldigt die Laien-Frage von jemanden, der Zermatt leider bisher immer nur bewundert aber nie besucht hat: Skifahrern bietet die neue 3S keinen riesigen Vorteil zu früher oder?
An sich nicht wirklich. Der größte Vorteil ist wahrscheinlich, dass die Verbindung nach Cervinia "wetterfester" wird und vielleicht deshalb öfter geöffnet wird.
Wenn aber die oberen Bahnen in Cervinia wegen Wind Probleme machen, ändert auch die neue Bahn nichts.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
jwahl

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 463
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 20
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 07.05.2020 - 22:44

Skitobi hat geschrieben:
07.05.2020 - 19:47
jwahl hat geschrieben:
07.05.2020 - 19:40
Entschuldigt die Laien-Frage von jemanden, der Zermatt leider bisher immer nur bewundert aber nie besucht hat: Skifahrern bietet die neue 3S keinen riesigen Vorteil zu früher oder?
An sich nicht wirklich. Der größte Vorteil ist wahrscheinlich, dass die Verbindung nach Cervinia "wetterfester" wird und vielleicht deshalb öfter geöffnet wird.
Wenn aber die oberen Bahnen in Cervinia wegen Wind Probleme machen, ändert auch die neue Bahn nichts.
Für mich ist der grösste Vorteil hauptsächlich die massive Komfort-Steigerung: kein mühsames Anstehen mehr wie bei der alten Pendelbahn, dazu noch bequem sitzend und mit schöner Aussicht zum Klein Matterhorn und dann erst noch nur die halbe Länge aus dem Stollen rauslaufen (die neue Station liegt etwas weiter hinten als die der PB).

So gehe ich seit es die 3S gibt bei meinen Zermatt-Ferien viel häufiger aufs KMH als früher, denn auch wenn die Pisten auf dem Gletscher eher flach sind, mag ich sie vom Panorama her schon immer wieder. :)


Übrigens, der neue Fahrplan Winter 2020/21 ist online:
https://www.matterhornparadise.ch/de/Aktuell/Fahrplan

Die neue "EUB Kumme" (bin mal gespannt, ob sie auch so nen Sponsoren-Namen bekommt...) soll ab 19.12.2020 in Betrieb sein... etwas später, als ich gehofft habe, aber am Ende hängt das wohl eh v.a. von der nötigen Bauzeit bzw. dem hoffentlich guten Bauwetter ab. Dafür KSB Hirli schon am 12.12.2020 offen.

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 737 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Skitobi » 07.05.2020 - 22:54

Snow Wally hat geschrieben:
07.05.2020 - 22:44

Für mich ist der grösste Vorteil hauptsächlich die massive Komfort-Steigerung: kein mühsames Anstehen mehr wie bei der alten Pendelbahn, dazu noch bequem sitzend und mit schöner Aussicht zum Klein Matterhorn und dann erst noch nur die halbe Länge aus dem Stollen rauslaufen (die neue Station liegt etwas weiter hinten als die der PB).

So gehe ich seit es die 3S gibt bei meinen Zermatt-Ferien viel häufiger aufs KMH als früher, denn auch wenn die Pisten auf dem Gletscher eher flach sind, mag ich sie vom Panorama her schon immer wieder. :)
Ich meinte damit die 2. noch geplante 3S vom Plateau Rosa auf das KMH. Die schon gebaute Bahn ist sicherlich für die Skifahrer ein großer Gewinn, das Anstehen an der PB oder alternativ die extrem lange SL-Fahrt entfällt.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12718
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 3432 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ski-chrigel » 08.05.2020 - 07:55

Im Winter bringt die für Skifahrer gar nichts. Aber im Sommer/Frühherbst gibt sie etwas Abwechslung und man kann dazwischen mal wieder kurz sitzen. Zudem kommt man bei geschlossener Abfahrt zum Trockenen Steg wieder leicht aufs Klein Matterhorn.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
jwahl
2020/21:1Tg:1xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 623
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Wurzelsepp » 08.05.2020 - 08:41

Ich könnte mir vorstellen, dass im Winter die Verbindung Z-C öfter offen sein kann: Bisher war die Verbindung öfters wegen Wind oder auch Temperatur geschlossen. Neu wäre es möglich, den Ausgang klein Matterhorn zu sperren, dann müssen die Skifahrer halt TS-KM-TG mit der 3S fahren, können aber von Z nach C wechseln ohne übers (gesperrte) Plateau Rosa fahren zu müssen.
Im Normalfall bringt sie aber quasi nichts.

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1339
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von gfm49 » 08.05.2020 - 09:04

Wurzelsepp hat geschrieben:
08.05.2020 - 08:41
Ich könnte mir vorstellen, dass im Winter die Verbindung Z-C öfter offen sein kann: Bisher war die Verbindung öfters wegen Wind oder auch Temperatur geschlossen. Neu wäre es möglich, den Ausgang klein Matterhorn zu sperren, dann müssen die Skifahrer halt TS-KM-TG mit der 3S fahren, können aber von Z nach C wechseln ohne übers (gesperrte) Plateau Rosa fahren zu müssen.
Im Normalfall bringt sie aber quasi nichts.
Wenn es "nur" um Temperatur geht, erscheint mir das vorstellbar - nur: wer will bei arktischen Bedingungen wirklich die Seite wechseln? Da dürfte sich die Nachfrage in Grenzen halten.
Wenn es um Wind geht, dürften die Anlagen da oben wohl auch meist geschlossen werden. Schon die Verbindung Cime Blanche - Plateau Rosa ist ja häufig genug wegen Sturm geschlossen.

In erster Linie ist das für mich eine Sommerverbindung à la Mont Blanc - nur daß der "Landweg" zurück umständlicher ist.


Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von CV » 08.05.2020 - 09:28

also, wenn die Talstation der geplanten 3S auch vom Gletscher einigermaßen gut erreichbar ist und nicht nur von dem italienischen Stationen aus, dann wäre die Bahn für mich sehr wohl eine Beschäftigungsanlage im Sommer, inkl. der Variante über Plateau-Breithorn => Gobba di Rolin - Grenzliftabfahrt und von oben in die Plateau-Rosa Pisten rein.
Ich fürchte nur, dass die Tage von Grenzlift und Plateau Breithorn gezählt sind, wenn die 3S in Betrieb geht.
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1288
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 567 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von maba04 » 08.05.2020 - 09:53

CV hat geschrieben:
08.05.2020 - 09:28
Ich fürchte nur, dass die Tage von Grenzlift und Plateau Breithorn gezählt sind, wenn die 3S in Betrieb geht.
Also der Grenzlift soll ja sicher abgebaut werden. Das wurde schon mal irgendwo auch bestätigt. Vom Plateau Breithorn war bisher eigentlich keine Rede, aber der erfüllt doch ohne Grenzlift und mit 3S doch eigentlich auch keine richtige Funktion mehr, oder? Die Piste am Grenzlift erreicht man nur über den Plateau Breithorn, oder liege ich da falsch?
Geplant Winter 2020/21 (ca. 30 Skitage): 20. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), 02. - 09.04.2021 Lungau (AT), 11. - 16.04.2021 Ötztal (AT), (noch unsicher: 13. - 15.05.2021 Hintertux (AT))
Winter 2019/20 (16 Skitage): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig
Winter 2018/19 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/18 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von CV » 08.05.2020 - 09:58

für die "diagonale" Trainingspiste muss man auf die Gobba. aber das wird - sofern die Piste überhaupt wieder realisiert wird - sicher wieder mit Pistenbullys für die Nationalteams gehandhabt.
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1288
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 567 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von maba04 » 08.05.2020 - 10:03

Also gibt es aus Sicht der Bergbahnen dann doch eigentlich keinen Grund mehr diesen Lift weiter zu betreiben?
Geplant Winter 2020/21 (ca. 30 Skitage): 20. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), 02. - 09.04.2021 Lungau (AT), 11. - 16.04.2021 Ötztal (AT), (noch unsicher: 13. - 15.05.2021 Hintertux (AT))
Winter 2019/20 (16 Skitage): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig
Winter 2018/19 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/18 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2457
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von CV » 08.05.2020 - 10:06

ja. Außer dass man die höchsten Lifte des Alpenraums abträgt... aber mit KMH ist man ja immer noch an der Spitze, solange sich Aosta nicht entschließt die Verbindung aus dem Val d'Ayas bis zur Gobba raufzubauen.
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1316
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Naturbahnrodler » 08.05.2020 - 11:23

gfm49 hat geschrieben:
08.05.2020 - 09:04
Wurzelsepp hat geschrieben:
08.05.2020 - 08:41
Ich könnte mir vorstellen, dass im Winter die Verbindung Z-C öfter offen sein kann: Bisher war die Verbindung öfters wegen Wind oder auch Temperatur geschlossen. Neu wäre es möglich, den Ausgang klein Matterhorn zu sperren, dann müssen die Skifahrer halt TS-KM-TG mit der 3S fahren, können aber von Z nach C wechseln ohne übers (gesperrte) Plateau Rosa fahren zu müssen.
Im Normalfall bringt sie aber quasi nichts.
Wenn es "nur" um Temperatur geht, erscheint mir das vorstellbar - nur: wer will bei arktischen Bedingungen wirklich die Seite wechseln? Da dürfte sich die Nachfrage in Grenzen halten.
Das sehe ich anders, gerade wenn es kalt ist, ist ein Wechsel nach Italien am schönsten, weil dort die Südhänge sind. Besonders im Januar. Genau dann kann man mit der neuen Bahn die Querung komplett in der Kabine machen. Die Pisten zwischen TS und TG die man verpasst sind ja sowieso nicht gerade die interessantesten.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: joos und 17 Gäste