Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues aus Zermatt-Cervinia

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 18.03.2019 - 05:47

Könnte mir auch vorstellen, dass heutzutage der finanzielle Unterschied einer 10er und 8er EUB nicht mehr sehr hoch ist, analog wie es scheinbar zwischen 4er und 6er KSBs ist, wo ja heute meist auch nur noch letztere mit bei Bedarf weniger Sesseln gebaut werden.


Und ja, vielleicht ist in Zukunft ja auch z.B. Bike Tourismus auf der Tuftenkumme ein Thema. Das Gebiet scheint mir zumindest geeignet, da etwas abseits der beliebtesten Wanderwege.


Und zu guter letzt sitze ich als Komfort liebender Gast z.B. mit 7 anderen Leuten natürlich auch lieber in ner 10er statt ner 8er Gondel. :mrgreen: :mrgreen:


Benutzeravatar
chnuby
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 679
Registriert: 13.09.2007 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von chnuby » 18.03.2019 - 08:34

und vielleicht überlegt ZBAG hier weiter als nur bis zur Nasenspitze....
denkt mal genau nach ;-) was könnte oder wie könnte das endresultat dieser Bahn sein ;-)
Man hat es hier ja auch schonmal besprochen ;-)

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3146
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Theo » 18.03.2019 - 19:42

Über das Endresultat schreib ich jetzt mal nichts, aber es wären Luftlinie nur 3.5km.
Der Hersteller ist bestimmt und wurde schon genannt. Derzeit werden die Unterlagen für die Plangenehmigung zusammen gestellt, welche im Frühjahr eingereicht werden soll. Länge ca. 3.2km, Höhendifferenz ca. 980m, 17 Stützen, 56 Kabinen, normale Garagierung in der Bergstation + Stationsgaragierung in der Talstation. Damit die Bahn ( falls mit den Bewilligungen alles so klappt wie gewünscht ) in nur einem Sommer gebaut werden kann müssen auch ein paar andere Sachen etwas umgestellt werden. PB Rothorn müsste man im 2020 ein Laufwerk komplett machen und alle 4 Tragseile schieben. Diese Arbeiten werden auf 2019 vor verschoben. Das macht auch deshalb Sinn, weil man für den Umbau von Stütze 1 der PB diese eh irgendwie entlasten müsste und so geht alles in einem.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag (Insgesamt 6):
Baberde361FranJoSnow WallyNaturbahnrodlerWahlzermatterArlbergfan
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1260
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 19.03.2019 - 11:24

Theo hat geschrieben:
18.03.2019 - 19:42
Über das Endresultat schreib ich jetzt mal nichts, aber es wären Luftlinie nur 3.5km.
Und dann hat man auch endlich mehr 3S-Bahnen als das Nachbartal :biggrin:

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 24.03.2019 - 12:21

Die ZBAG haben die Infoseite für den Neubau der Kumme-Bahn aktualisiert :D
Es werden die neuen CWA-Kabinen eingesetzt und die EUB wird eine Kapazität von 1'500 p/h haben...
https://www.matterhornparadise.ch/de/Un ... /Kummelift
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Baberde361 für den Beitrag:
Snow Wally
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis
Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wahlzermatter » 24.03.2019 - 13:20

Danke für den Link.

Das ist ja jetzt schon sehr konkret und natürlich toll, dass die neue Kummebahn schon 2020 zur Verfügung stehen wird. Jetzt bekommt also Zermatt auch eine D-Line :D

Wenn ich das Satellitenbild richtig interpretiere kommt die Talstation nicht in den Bereich Tufternkehr, sondern weiter unterhalb, oberhalb des Weilers Ried zu liegen. Somit wird die Talstation auch von der Piste Obere National erreichbar sein. Die Bahn hat dann ja deutlich über 1000 Höhenmeter oderinterpretiere ich das Satellitenbild falsch?

Ich freue mich jedenfalls auf die neue Bahn. Bleibt nur zu hoffen, dass das Rothorn nicht verschandelt wird und die neue Bahn wenig sichtbar sein wird vom Ort aus.

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3103
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Standort Ried

Beitrag von Jojo » 24.03.2019 - 14:27

Würde Sinn machen, wenn der Riedweg wegfallen muss. Außerdem von der Standseilbahn erreichbar. 3,2 km Länge - hammer Bahn!
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 24.03.2019 - 14:44

Wahlzermatter hat geschrieben:
24.03.2019 - 13:20
Wenn ich das Satellitenbild richtig interpretiere kommt die Talstation nicht in den Bereich Tufternkehr, sondern weiter unterhalb, oberhalb des Weilers Ried zu liegen. Somit wird die Talstation auch von der Piste Obere National erreichbar sein.
Also ich sehe kein Ried auf dem Satelitenbild :?:
Die Talstation kommt doch sicher im Tufternkehr zu stehen, da auch schon mit "Tuftern" benannt...
Das sieht man doch auf dem Satelitenbild :wink:
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis
Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1260
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 24.03.2019 - 14:44

Wahlzermatter hat geschrieben:
24.03.2019 - 13:20
Wenn ich das Satellitenbild richtig interpretiere kommt die Talstation nicht in den Bereich Tufternkehr, sondern weiter unterhalb, oberhalb des Weilers Ried zu liegen. Somit wird die Talstation auch von der Piste Obere National erreichbar sein. Die Bahn hat dann ja deutlich über 1000 Höhenmeter oderinterpretiere ich das Satellitenbild falsch?
Da irrst du dich. Die Talstation ist genau dort wo ich sie erwartet habe, in der Kehre unterhalb der Alp Tuftern. Die Mittelstation kommt aber einiges Tiefer als die Alte, tiefer als ich gedacht hätte.

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wahlzermatter » 24.03.2019 - 16:19

Aso, jetzt sehe ich es auch. Ich hatte einen Denkfehler. :oops: Ja es muss der Punkt Tufternkehr auf Rund 2125 Meter Seehöhe sein, von hier im Forum schon länger ausgegangen worden ist. Dann passen auch die Rund 980 Meter Höhendifferenz wieder. :D

Bin gespannt wie das mit der Mittelstation dann genau ablaufen wird. Da es zwei unabhängige Sektionen werden sollen: Ist das dann so zu verstehen wie beim MEX, dass die Sektionen sowohl im Durchfahrtsbetrieb, als auch getrennt betrieben werden können. Oder wird man umsteigen müssen? Was ich eher suboptimal fände...

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 165
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 17/18: 14
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Baberde361 » 24.03.2019 - 17:58

Wahlzermatter hat geschrieben:
24.03.2019 - 16:19
Bin gespannt wie das mit der Mittelstation dann genau ablaufen wird. Da es zwei unabhängige Sektionen werden sollen: Ist das dann so zu verstehen wie beim MEX, dass die Sektionen sowohl im Durchfahrtsbetrieb, als auch getrennt betrieben werden können. Oder wird man umsteigen müssen? Was ich eher suboptimal fände...

Die EUB wird einen Durchfahrtbetrieb und zwei unabhängige Sektionen bekommen (für Saisonanfang, Wind etc.)
Alles andere gäbe keinen Sinn...
Naturbahnrodler hat geschrieben:
24.03.2019 - 14:44

Die Mittelstation kommt aber einiges Tiefer als die Alte, tiefer als ich gedacht hätte.
Das dachte ich mir auch, aber ich denke das liegt an den Lawinenhängen etc. und am Landschaftsschutz, weil sonst müsste die EUB das Ritzengrat überqueren...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Baberde361 für den Beitrag:
Wahlzermatter
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis
Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 24.03.2019 - 18:26

Freue mich v.a. über 2 der neuen Dinge:
- Einerseits scheint man ja jetzt doch von nur 1 Jahr Bauzeit in 2020 auszugehen, tiptop!
- Andererseits freut mich die auch für mich überraschend tiefe Lage der Mittelstation. Denn wenn ich mich recht entsinne, liegt sie so gerade etwa dort, wo aktuell ein Schiebestück mit einem leichten Gegenanstieg ist. Hoffentlich wird das Terrain dort im Rahmen der Mittelstation etwas umgegraben, damit ein konstantes Gefälle resultiert. :)

Falls die schwarzen Linien auf den hell hinterlegten Flächen blaue/rote/schwarze planierte Pisten darstellen und die hell hinterlegten Flächen ohne schwarze Linien für gelbe Skirouten stehen (so ganz grob stimmt es mit dem Pistenplan überein), sieht man dort auch, dass der Arbzug und der südlichste Teil der Marmotte zu Pisten werden.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1260
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 24.03.2019 - 20:39

Arbzug sehe ich gar nicht eingezeichnet. Ist wohl von diesem Kasten mit der Beschriftung der Talstation verdeckt.


Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7311
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Fab » 25.03.2019 - 00:39

Snow Wally hat geschrieben:
24.03.2019 - 18:26
.............
- Andererseits freut mich die auch für mich überraschend tiefe Lage der Mittelstation. Denn wenn ich mich recht entsinne, liegt sie so gerade etwa dort, wo aktuell ein Schiebestück mit einem leichten Gegenanstieg ist.....
Schiebestück? Gegenanstieg?
So wie es eingezeichnet ist, liegt die Talstation genau an der 180° Pistenkurve nach dem Schmalstück.
Denke aber, man sollte die Zeichnng nicht als Evangelium betrachten. Denn ausgerechnet das Schmalstück als Zufahrt..........
Andererseits wenn ich bedenke, was an Zufahrten in den letzten Jahren so fabriziert wurde seit Herr Hasler am Ruder ist (Zufahrt Hirlisessel, Schlusshang untere National). Herr Hasler hat offensichtlich die Neigung seine Kundschaft zu fordern :D

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1260
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 25.03.2019 - 07:26

Fab hat geschrieben:
25.03.2019 - 00:39
Snow Wally hat geschrieben:
24.03.2019 - 18:26
.............
- Andererseits freut mich die auch für mich überraschend tiefe Lage der Mittelstation. Denn wenn ich mich recht entsinne, liegt sie so gerade etwa dort, wo aktuell ein Schiebestück mit einem leichten Gegenanstieg ist.....
Schiebestück? Gegenanstieg?
So wie es eingezeichnet ist, liegt die Talstation genau an der 180° Pistenkurve nach dem Schmalstück.
Talstation? Mittelstation?

Du must den Post von Snow Wally nochmals lesen!

Wahlzermatter hat geschrieben:
24.03.2019 - 13:20
Bleibt nur zu hoffen, dass das Rothorn nicht verschandelt wird und die neue Bahn wenig sichtbar sein wird vom Ort aus.
Ich habe die Bahn jetzt mal bei mir in Google Earth nach gezeichnet. Ich glaube du solltest dir keine Sorgen machen. Die Bahn verläuft, von Zermat aus gesehen, weiterhin hinter dem Ritzengrat.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Naturbahnrodler für den Beitrag:
Wahlzermatter

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1260
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Naturbahnrodler » 25.03.2019 - 13:19

Ich habe versucht die Strecke so genau wie es geht in die Landeskarte zu übertragen: Karte

Ich denke so sieht man besser, dass die Bahn knapp hinter dem Kamm (östlich davon) verläuft. Scheint mir ein guter Kompromiss zu sein, hoffentlich etwas windgeschützt, und trotzdem möglichst weit im Gegenhang (wegen der Lawinen).

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7311
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Fab » 25.03.2019 - 13:40

Stimmt! Hab Tal- bzw. Mittelstation verwechsbuchselt.

"Snowy Wally" hat vermutlich das hier gemeint
Bild

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Wahlzermatter » 25.03.2019 - 14:34

Mal was anderes, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist:

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/post.p ... &width=500" width="500" height="896" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true" allow="encrypted-media"></iframe>

Die ZBAG präsentierten heute die angeblich weltweit erste automatisch voll versenkbare Schneilanze am Blauherd.

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 25.03.2019 - 20:55

Yep, der leichte Gegenanstieg ist dort, wo man in den beiden Fotos die (für Zermatter Verhältnisse) "grosse Ansammlung" an Leuten sieht. :)

Bild

Bild


Raptor311
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 300
Registriert: 03.12.2012 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Raptor311 » 12.04.2019 - 10:03

ist die Verbindung zu Monte Rosa jetzt bestätigt ?

https://aostasera.it/notizie/societa/gr ... JelMsO-inY
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raptor311 für den Beitrag:
Snow Wally

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5363
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von miki » 12.04.2019 - 13:28

Schaut gut aus, den Champagner öffne ich trotzdem erst wenn die Lifte den ersten zahlenden Fahrgast befördert haben. Vor allem in Italien genügt die übliche Phrase 'wenn die Bagger rollen' leider nicht, gerade in der Region gab es ja bereits zwei Beispiele wo Bahnen sogar schon in Bau waren (ursprüngliches Projekt der Indren - Funifor, wo die Baustelle der Bergstation auf 3500 m bereits eingerichtet war, sowie die mehr oder weniger fertiggebaute aber niemals in Betrieb genommene Eisenbahn von Pila nach Cogne) aber trotzdem nicht bzw. anders fertiggebaut wurden. Genial wäre es auf jeden Fall, vor allem für das Val d'Ayas das mitten in der Skischukel liegen würde :D .
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von extremecarver » 12.04.2019 - 15:04

Ich kann dazu die Kritik dass dann viel mehr Tagesgäste über Val D'Ayas einsteigen nicht verstehen (klar ein paar mehr schon, aber nicht die Masse). Wenn schon wird Alagna deutlich voller - da man aus Mailand dann für Tagestrips nach Alagna fährt um in Cervinia/Valtournenche Skizufahren. Aber Ansonsten ist Valtournenche noch immer der kürzeste Einstieg von Autofahrzeit her. Dazu wird der Skipass für ganz Italien sicherlich deutlich teurer als Monterosa alleine - oder Cervinia/Valtournenche alleine (Valtournenche alleine ist ja nochmal günstiger), und man kann recht fix davon ausgehen dass die beliebten günstigen Angebote in der Nebensaison weiter nur für ein Cervinia/Valtournenche ODER Monterosa gelten - aber nicht für dann gesamt Italien (In Monterosaski gibts eh kaum so Angebote wie in Cervinia).

Und ich bin sicher - mit der Ruhe die man dort derzeit im November bis Januar (außer die Sylvesterwoche) hat - wirds dann sicher vorbei sein. Bisher ist ja gerade auf italienischer Seite in der Vorsaison außer an Wochenenden quasi Privatskigebiet, und auch die Weihnachtswoche noch viel viel leerer wie in Südtirol/Österreich.

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 12.04.2019 - 17:42

Raptor311 hat geschrieben:
12.04.2019 - 10:03
ist die Verbindung zu Monte Rosa jetzt bestätigt ?

https://aostasera.it/notizie/societa/gr ... JelMsO-inY
Hm, selbst mit Google Translate bin ich nicht so sicher, was jetzt genau vereinbart wurde...?

Eine (un-?)verbindliche Absichtserklärung?

Eine Vereinbarung über die Finanzierung oder generelle Linienführung?

Oder ein konkreter Kredit für weitere Planungsarbeiten?


Fragen über Fragen~ aber definitiv besser als nichts! 😇

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4032
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von extremecarver » 12.04.2019 - 17:46

Für mich schaut das nach einer Absichtserklärung aus - mehr nicht.

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitrag von Snow Wally » 19.04.2019 - 18:07

Auf dem Blauherd scheint dieser kleine Ausrüstungsshop neben der Talstation der Rothornbahn durch einen Ticketshop ersetzt worden zu sein.

Naja, den alten Shop kannte ich nur, weil wir dort vor 2-3 Jahren notfallmässig eine Ersatzschraube für die Sbowboardbindung benötigten. Aber danach sah ich dort eher selten Kunden drin.

Andererseits, was das Zielpublikum bzw. der Sinn eines Ticketshops dort ist, erschliesst sich mir jetzt nicht wirklich...
09DAC511-3BCF-4E5C-BB07-81A1ED676D03.jpeg


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 13 Gäste