Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 506
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 25.09.2020 - 20:11

Naturbahnrodler hat geschrieben:
24.09.2020 - 07:18
Aber in wie fern diese Werbung gratis ist, musst du mir noch erklären. Die Destination legt in der Regel bei Sportevents immer drauf.
Stimmt, so weit und genau hab ich natürlich gar nicht gedacht. Gibt ja noch etwas mehr, als bloss die Kosten für TV-Werbung. :)

Ob die Investitionen in das Rennen ohne Zuschauer schlussendlich günstiger sind, als was entsprechende TV-Werbung weltweit gekostet hätte, weiss ich auch nicht.
Und selbst wenn sie etwas Geld für die TV-Rechte bekommen, bleibt wohl ein grosser Teil bei der FIS hängen....


Benutzeravatar
Nilscrafter
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 24.08.2017 - 13:04
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wengen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Nilscrafter » 25.09.2020 - 23:56

Hallo zusammen. Hier hab ich euch ein paar impressionen von meinem Baustellenpraktikum auf dem KLM beim Glacier Ride 2
20200911_071321.jpg
innerer Stationssteher
20200911_105145.jpg
Eingangsbereich/Umlauf mit Komandoraum (hinter der Plane)
20200915_125649.jpg
Auf der oberen Etage kommt der innere Stationssteher hin, ganz unten der äussere danach gehts nochmal 10m runter zum Fundament der Einfahrtsstütze.

Die Transportseilbahn schaft pro Stunde 6m³ Beton hinauf, betonierarbeiten von 7:00 bis 22:00 Uhr kommen doch ab und zu mal vor...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nilscrafter für den Beitrag (Insgesamt 6):
Snow WallyMt. CervinoskifamFlorian86BergwandererRelax
aus dem berner oberland

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 506
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 05.10.2020 - 17:43

So ganz nebenbei wird beim Thema Corona-Schutzkonzept heute auch noch erwähnt, dass die Monte Rosa Verbindung "vorangetrieben" wird:

https://www.zermatt.ch/Media/Neuigkeite ... eber-allem

Schön, hätte mich aber noch über etwas mehr Details gefreut... v.a. zum genauen Projektstand. Vorstudie? Vorprojekt? Oder immer noch Absichtserklärung?
Evtl. hat ja jemand mit Italienisch-Kenntnissen mehr Zugriff auf lokales Wissen? ;)


EDIT: Die ersten 4 Gondeln stehen an der Bergstation (noch ohne Gehänge). Man scheint wohl analog Samnaun/Ischgl auf jede Gondel ein eigenes "Design-Element" aufzubringen, denn auf der einen ist die weisse Schutzfolie soweit weg, dass man darunter den "Bartgeier" inkl. Silhouette sehen kann. Dann gibts wohl auch auf den anderen Gondeln jeweils ein Lebewesen aus der Zermatter Umgebung. Naja, immerhin stillvoll simpel dargestellt und gross genug angeschrieben. ;)
Dateianhänge
aaaa.jpg
aaaa.jpg (84.49 KiB) 2733 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snow Wally für den Beitrag (Insgesamt 2):
WahlzermattereMGee

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3629
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Theo » 07.10.2020 - 19:30

Mal wieder ein kleines Bilderupdate und die erste Gondel hängt. Für mehr reichte es leider nicht.
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag (Insgesamt 11):
Oliver.OSnow WallyWahlzermatterMt. CervinoNaturbahnrodlerMister EdeMGeeWalliserFanskifamRelax und ein weiterer Benutzer

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 506
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 14.10.2020 - 17:08

Am SL Gandegg wurde am Montag im unteren Teil der nun scheinbar nicht mehr für Skifahrer genutzten Trasse beim Masten vor bzw. nach der Pistenkreuzung heftig rumgebaggert~ weiss jemabd, was dort gemacht wird? Versetzen Gletschermastfundamente?
Dateianhänge
IMG_20201012_151714.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snow Wally für den Beitrag:
Baberde361

Benutzeravatar
Baberde361
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 204
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Basel
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Baberde361 » 14.10.2020 - 18:00

Der neue Pistenplan für die Saison 20/21 wurde auf Skiresort.de aufgeschaltet:
https://www.skiresort.de/skigebiet/zerm ... istenplan/
Es wurde ein "neues" Projekt eingetragen und zwar der Skilift Gran Sometta soll durch eine Sesselbahn ersetzt werden.
Die anderen Änderungen sind ja schon bekannt, wie die Kumme EUB und das neue präparierte Pistenstück der Route Marmotte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Baberde361 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Snow WallyRomandNaturbahnrodler
Saison 19/20: 1x Adelboden-Lenk, 1x Airolo, 1x Meiringen-Hasliberg, 2x Gstaad-Saanenmöser, 1x Braunwald, 1x Andermatt-Sedrun, 1x Pizol, 8x Zermatt-Cervinia-Valtournenche
Saison 18/19: 1x Andermatt-Gemsstock, 4x Andermatt-Nätschen-Oberalp, 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Adelboden-Lenk, 1x Pizol, 1x Airolo, 1x Langenbruck, 1x Wiriehorn, 1x Malbun, 1x Sörenberg, 7x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Engelberg-Titlis

Saison 17/18: 2x Meiringen-Hasliberg, 1x Sörenberg, 6x Zermatt-Cervinia-Valtournenche, 1x Andermatt-Gemsstock, 2x Andermatt-Nätschen

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3329
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 10
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Mt. Cervino » 14.10.2020 - 18:12

Das Gran Sometta Projekt war auch schon in früheren Pistenplänen mit drin und ist dann wieder verschwunden.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (F) / Valberg (F) / Rosiere-Thuile (I/F) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/F) / Vars-Risoul (F) / Serre Chevalier (F) / Carezza (I) / Catinaccio-Vigo di Fassa (I) / Latemar-Obereggen (I)


Benutzeravatar
CV
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2506
Registriert: 19.01.2005 - 00:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Canazei / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von CV » 14.10.2020 - 18:43

Snow Wally hat geschrieben:
14.10.2020 - 17:08
Am SL Gandegg wurde am Montag im unteren Teil der nun scheinbar nicht mehr für Skifahrer genutzten Trasse beim Masten vor bzw. nach der Pistenkreuzung heftig rumgebaggert~ weiss jemabd, was dort gemacht wird? Versetzen Gletschermastfundamente?
Ist das nicht ein Mast auf Fels? Da wird m.E. Fels abgetragen, um die Trasse tiefer zu legen, weil die Gletscherhöhe dahinter abgesunken ist und sonst eine "Delle" ala Geister/Stelvio in der Trasse wäre.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CV für den Beitrag:
Snow Wally
Endless days of summer, longer nights of gloom, Waiting for the morning light
Scenes of unimportance, photos in a frame, Things that go to make up a life

As we relive our lives in what we tell you; Let us relive our lives in what we tell you

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 506
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 14.10.2020 - 20:02

Ah, stimmt, macht Sinn. Gletscherschwund auch hier massiv... :(


Und noch der neue Pistenplan 2020/21 im alten, aber IMO etwas übersichtlicheren Stil von der italienischen Seite:
https://www.cervinia.it/image/12205

Wie erwartet wurde auch hier der ehemals letzte Teil der gelben Route Nr. 17 zur neuen Talstation der 10-EUB-Kumme-Express in eine rote Piste umgeändert. Finde ich gut!

Ersatz Gran Sometta, sehr schön, ENDLICH, nach fast 10 Jahren gibts auf italienischer Seite mal wieder ne neue Bahn. Genau, die Bahn war schon im Pistenplan von 2013/14 drauf (mit diversen anderen noch nicht realisierten Projekten...), siehe Auszug unten. Immerhin jetzt ne 6er statt 4er Sesselbahn.^^
Hoffe, die ist dann entsprechend windresistent gebaut aber trotzdem schnell und kuppelbar (ausser, man lässt den alten Skilift noch für windige Notfälle stehen). Vielleicht ja auch ein gutes Omen für die Monterosa-Verbindung, die ja auch in der Gegend dort ankommen sollte. 8)
Dateianhänge
aaaa.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Snow Wally für den Beitrag:
Mister Ed

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 295
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von stockhorn » 15.10.2020 - 10:13

Danke für die Links zu den neuen Pistenplänen und an Theo für das Bildupdate vor einigen Tagen von der neuen Kumme Bahn. Dort ist es für mich nicht ganz nachvollziebar, warum man mitten im Wald eine anständige Holzstation baut und dann oben am schönen Aussichtspunkt so eine Plastikstation hinstellt. Naja, vielleicht muss ich das auch einfach nicht verstehen...

Das Update auf dem Zermatter Pistenplan für den Gandegglift ist schon spannend. Sollte der wirklich nur noch verkürzt geführt werden, macht er für mich eigentlich gar keinen Sinn mehr. Man müsste ja erst Furggsattel fahren, um dann via Gandegg und Testa 1 nach oben zu kommen. Und die flache Anfängerpiste am Gandegg wäre dann ja auch wieder nur noch über die viel steileren Pisten am Furggsattel erreichbar?
Wenn man das unterste Stück weglässt, könnte man natürlich eine zweite direkte Zufahrt in Richtung Furggsattel / 3S anlegen, die den Schlepplift im unteren Teil kreuzt. Der jetzige Weg zum Furggsattel ist im untersten Stück ja nicht wirklich massentauglich. Das wird schon interessant, was sie da machen. Oder der Zermatter Plan ist einfach so undeutlich gezeichnet, dass es nur so aussieht, als ob das unterste Stück wegfällt. :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor stockhorn für den Beitrag:
Naturbahnrodler

Benutzeravatar
Wahlzermatter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 438
Registriert: 28.04.2017 - 11:08
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Wahlzermatter » 15.10.2020 - 11:48

Hier: https://www.zermatt.ch/Bahnen-Pisten/Pa ... erpanorama findet sich immer noch der Pistenplan von 2019/20. Wie auch die letzten Jahre dauert es bei Zermatt.ch am längsten bis der Pistenülan aktualisiert ist.
Snow Wally hat geschrieben:
14.10.2020 - 20:02
Ersatz Gran Sometta, sehr schön, ENDLICH, nach fast 10 Jahren gibts auf italienischer Seite mal wieder ne neue Bahn. Genau, die Bahn war schon im Pistenplan von 2013/14 drauf (mit diversen anderen noch nicht realisierten Projekten...), siehe Auszug unten. Immerhin jetzt ne 6er statt 4er Sesselbahn.^^
Hoffe, die ist dann entsprechend windresistent gebaut aber trotzdem schnell und kuppelbar (ausser, man lässt den alten Skilift noch für windige Notfälle stehen). Vielleicht ja auch ein gutes Omen für die Monterosa-Verbindung, die ja auch in der Gegend dort ankommen sollte. 8)
Na ob die Bahn jetzt wirklich schon im Sommer 2021 kommt. Papier ist geduldig. Aber daran, dass dies ein erster Schritt bezüglich einer Monterosa-Verbindung sein könnte, habe ich auch schon gedacht.

Danke für die verlinkten Pläne. Den von 2013/14 hatte ich so nicht mehr im Kopf.
stockhorn hat geschrieben:
15.10.2020 - 10:13
Das Update auf dem Zermatter Pistenplan für den Gandegglift ist schon spannend. Sollte der wirklich nur noch verkürzt geführt werden, macht er für mich eigentlich gar keinen Sinn mehr.
Der Sinn Schleppliftkette um der Schlange an der PB ans KMH zu entgehen ist ja seit der neuen 3S nicht mehr notwendig. So bleibt aber die Möglichkeit über den Theodulpass nach Italien zu kommen (ohne aufs KMH zu müssen) und außerdem wird die enge Piste kurz oberhalb von TS entlastet. Daher ergibt es für mich schon Sinn.

Benutzeravatar
Mister Ed
Massada (5m)
Beiträge: 109
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 18/19: 66
Skitage 19/20: 34
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Mister Ed » 15.10.2020 - 17:58

Die News, dass der SL Gran Sometta durch eine 6KSB ersetzt werden soll, ist zwar überfällig, aber löst trotzdem grosse Freude aus. Dies inspirierte mich, mein Schulitalienisch hervorzukramen und in den italienischen Medien nach diesbezüglichen Informationen zu suchen - auch weil ich wissen will, wie konkret das Projekt denn ist.

Auf aostasera.it bin ich auf einen interessanten Artikel vom 3. September 2020 gestossen, in welchem im Rahmen der Präsentation der Jahresergebnisse (GV) der Cervino SPA auch zukünftige Projekte skizziert werden. Einige dürften wohl sehr weit fortgeschritten und realistisch sein, so der Ersatz/Ausbau der Beschneiungsanlagen und die besagte 6KSB. Andere sind wohl noch im Reich der Träume anzusiedeln (3S-Bahn von Breuil/Cervinia auf Plateau Rosa).
Interessant ist, dass die 6KSB mit der (unsicheren) Realisierung der Verbindung ins Val d'Ayas dann demontiert wird und die lahme Motta-SB ersetzen soll. Die Trasse des Gran Sometta wird dann durch die neue Gondelbahn abgedeckt.

Untenstehender Text habe ich mit Hilfe eines Übersetzungsprogramms übersetzt und stammt auszugsweise von obengenannter Quelle, konkret: https://aostasera.it/notizie/economia-e ... in-grande/

"Angesichts der positiven Daten skizziert Cervino SPA in seinem Jahresbericht zukünftige Entwicklungsprojekte. Zu denen, die in den kommenden Monaten das Licht der Welt erblicken werden, gehört die Erneuerung und Erweiterung der an den Hängen des Breuil-Beckens installierten künstlichen Beschneiungsanlagen. In diesem Jahr ist insbesondere die technologische Erneuerung der Piste Ventina 7,0 mit der Modernisierung der Pumpstation Cime Bianche Laghi geplant. Im Jahr 2021 sollen die Erneuerung der Beschneiungsanlage auf den Pisten 7, 35 und 36 sowie die Installation der neuen Linie auf Piste 37 abgeschlossen sein. Die erste Phase der Installation einer neuen Beschneiungsanlage im Gebiet Pancheron wird 2022 beginnen.
(...)
Aber es ist vor allem in Cervinia, von dem das Unternehmen große Träume hat. "Der Trend der letzten Saisons, einschließlich der Wintersaison bis Ende Februar 2020, hat ein konstantes Wachstum des Umsatzes (...) gezeigt, begleitet von einem immer stärkeren Interesse der Reiseveranstalter, die weiterhin in unseren Ferienort investieren. Diese wichtigen Elemente lassen uns eine Zunahme der Zahl der Skifahrer voraussehen, begleitet von einer Steigerung des Umsatzes, sowohl in der Winter- als auch in der Sommersaison. Der prognostizierte Anstieg der Einnahmen dürfte es uns ermöglichen, weitere eigenfinanzierte Investitionen zu entwickeln, vorausgesetzt, dass die enormen Kosten, die wir für die Generalüberholung unserer Anlagen in den kommenden Jahren aufbringen müssen, durch regionale Finanzinterventionen gemäß den Finanzierungsgesetzen des Sektors gedeckt werden".
Die Schweizer arbeiten am Bau der neuen Seilbahn vom Typ 3S, die das Plateau Rosà mit dem Kleinen Matterhorn verbinden wird und die es ab Winter 2021/2022 ermöglichen wird, Zermatt ohne Skier zu erreichen, während auf italienischer Seite die wichtige Investition, die das Unternehmen in Betracht zieht, die Verbindung mit dem Skigebiet von Monterosa ist. Cervino SPA bereitet das offene Verfahren für den Vorentwurf und die Umweltstudien für die Verbindung vor, die den Bau von 4 Seilbahnen zwischen Frachey in Val d'Ayas und der Station Cime Bianche Laghi über den Colle Superiore delle Cime Bianche vorsieht.
"Es wird unerlässlich sein, die Genehmigungen für den Bau zu erhalten, die aus ökologischer Sicht nicht als selbstverständlich angesehen werden, wenn man bedenkt, dass sich die Trasse der neuen Anlagen in einem Gebiet von gemeinschaftlichem Interesse befindet, in dem der Bau von Skiliften grundsätzlich verboten ist, sofern keine Ausnahmen gemacht werden. Auf der Grundlage der Studien wird Ende 2021 mit einer Entscheidung über die Arbeiten gerechnet.
Im Zusammenhang mit dem Projekt des Maxi-Skigebiets ist der Ersatz des Skilifts Gran Sometta in Cervinia durch einen 6er-Sessellift mit automatischer Kupplung für das Jahr 2021 vorgesehen. Die Ausschreibung für die Planungsleistungen wurde bereits vergeben. "Das Projekt, das bis Oktober abgeschlossen sein wird", erklärt der Bericht, "ist eine Vorbereitung auf die Einholung der notwendigen Genehmigungen für den Bau der Anlage, insbesondere für die Umweltverträglichkeitsprüfung. Wenn das Projekt für die Verbindung mit dem Skigebiet Monterosa abgeschlossen ist, wird der Sessellift demontiert und auf der festen Sesselbahnlinie der 4er-Sesselbahn Motta installiert, da die Gondelbahn, die für die Verbindung gebaut wird, die Strecke der Sesselbahn Sometta abdecken wird".

Die technischen und wirtschaftlichen Aspekte des Projekts von Cervino Spa, das die 1986 bzw. 1988 gebauten Seilbahnen Breuil - Plan Maison und Plan Maison - Laghi Cime Bianche ersetzen soll, werden noch bewertet. Neben der Notwendigkeit, auf die Überalterung der Einrichtungen zu reagieren, beabsichtigt das Unternehmen, "die Stundenkapazität zu erhöhen, um dem vorhersehbaren Anstieg der Benutzerzahlen nach dem Bau der neuen Hotelunterkünfte in der Stadt Cervinia und der Entwicklung der neuen Einrichtungen auf Schweizer Seite gerecht zu werden".
Als Lösung ist der Bau einer Anlage vom Typ 3S vorgesehen, mit einer Zwischenstation, die an Plan Maison anschließt, was die Funktionsfähigkeit des Betriebs auch bei Windgeschwindigkeiten von 100 km/h gewährleistet. Der Passagier kann in Breuil in die Kabine einsteigen und "nach nur 15 Minuten Fahrt" die Station Plateau Rosà erreichen. Von Plateau Rosà aus wird es auch einen Anschluss an das System 3S Plateau Rosà - Klein Matterhorn geben."
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mister Ed für den Beitrag (Insgesamt 8):
Snow WallyBaberde361WahlzermatterRomandski-chrigelMt. CervinoskifamFlorian86

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13113
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 937 Mal
Danksagung erhalten: 3968 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ski-chrigel » 15.10.2020 - 19:50

Erstaunlich, dass man Sometta nicht grad durch eine EUB ersetzt, die so gebaut wird, dass der spätere Anschluss an Monterosa möglich wäre. Wäre doch sicher günstiger, als eine KSB, die wenige Jahre später dann wieder demontiert und versetzt werden muss. Und windstabiler, was da oben nicht unerheblich ist, grad auch noch. Oder glaubt man vielleicht nicht wirklich an den Zusammenschluss?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
Romandstockhorn
2020/21:13Tg:8xH’tux,2xSFee,1xPitz,1xSölden,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
Jojo
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3321
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Jojo » 16.10.2020 - 11:02

Und trotzdem muss ich Dir hier bezüglich Gondelbahn (in der ewigen Gondel- vs. Sesselbahn Diskussion mal) recht geben. ;)
Wie Du sagst, allein des Windes wegen.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 341
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ThomasK » 16.10.2020 - 21:49

Ich bin mal gespannt, wenn nächstes Jahr die 3S-Bahn Testa Grigia - Klein Matterhorn in Betrieb geht, wie die Zermatt Bergbahnen den Fahrplan anpassen werden.

Sicherlich gibt es dann auch viele, die von Zermatt aus nach Breuil Cervinia einen Tagesausflug machen wollen oder sogar zum Feiern auf die andere Talseite fahren wollen. Umgekehrt gilt das natürlich auch, dass viele Urlaubsgäste aus Breuil Cervinia zum Feiern mal Abends nach Zermatt wollen.

Ich bin mal gespannt, ob die Bergbahnen zumindest in der Hochsaison Winter und in der Hochsaison Sommer an Freitagen und Samstagen die Seilbahnkette Zermatt - Breuil Cervinia bis 23 Uhr in Betrieb lassen.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1337
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Naturbahnrodler » 17.10.2020 - 10:59

ski-chrigel hat geschrieben:
15.10.2020 - 19:50
Erstaunlich, dass man Sometta nicht grad durch eine EUB ersetzt, die so gebaut wird, dass der spätere Anschluss an Monterosa möglich wäre. Wäre doch sicher günstiger, als eine KSB, die wenige Jahre später dann wieder demontiert und versetzt werden muss. Und windstabiler, was da oben nicht unerheblich ist, grad auch noch. Oder glaubt man vielleicht nicht wirklich an den Zusammenschluss?
Ich könnte mir vorstellen, dass die oberste Sektion der geplanten EUB weiter unten beginnt als der aktuelle Tellerlift. Sie würde dann z.B. windgeschützt durch das Tal mit dem Gran Lago gehen.
Leider finde ich keine genauen Pläne, und da ich kein Italienisch kann ist eine suche danach für mich fast unmöglich.

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 654
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Wurzelsepp » 18.10.2020 - 11:11

ThomasK hat geschrieben:
16.10.2020 - 21:49
Ich bin mal gespannt, wenn nächstes Jahr die 3S-Bahn Testa Grigia - Klein Matterhorn in Betrieb geht, wie die Zermatt Bergbahnen den Fahrplan anpassen werden.

Sicherlich gibt es dann auch viele, die von Zermatt aus nach Breuil Cervinia einen Tagesausflug machen wollen oder sogar zum Feiern auf die andere Talseite fahren wollen. Umgekehrt gilt das natürlich auch, dass viele Urlaubsgäste aus Breuil Cervinia zum Feiern mal Abends nach Zermatt wollen.

Ich bin mal gespannt, ob die Bergbahnen zumindest in der Hochsaison Winter und in der Hochsaison Sommer an Freitagen und Samstagen die Seilbahnkette Zermatt - Breuil Cervinia bis 23 Uhr in Betrieb lassen.
Kann ich mir nicht vorstellen!
1. Wollen die Zermatter nicht unbedingt, dass die italienischen Gäste in Zermatt den Abend verbringen und dann wieder nach Italien zurückkehren, die sollen idealerweise auch gleich in Zermatt schlafen.
2. Wollen sie aber auch nicht, dass die Zermatter Gäste vom (günstigeren) Abendangebot in Cervinia profitieren, die sollen gefälligst das Geld in Zermatt lassen...
3. Würde man dazu insgesamt 6 Bahnen laufen lassen müssen, nur um ein paar Hanseln von Cervinia nach Zermatt respektive umgekehrt zu karren, lohnt sich garantiert nicht.

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 506
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 18/19: 17
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 316 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von Snow Wally » 18.10.2020 - 11:46

Wurzelsepp hat geschrieben:
18.10.2020 - 11:11
ThomasK hat geschrieben:
16.10.2020 - 21:49
Ich bin mal gespannt, wenn nächstes Jahr die 3S-Bahn Testa Grigia - Klein Matterhorn in Betrieb geht, wie die Zermatt Bergbahnen den Fahrplan anpassen werden.

Sicherlich gibt es dann auch viele, die von Zermatt aus nach Breuil Cervinia einen Tagesausflug machen wollen oder sogar zum Feiern auf die andere Talseite fahren wollen. Umgekehrt gilt das natürlich auch, dass viele Urlaubsgäste aus Breuil Cervinia zum Feiern mal Abends nach Zermatt wollen.

Ich bin mal gespannt, ob die Bergbahnen zumindest in der Hochsaison Winter und in der Hochsaison Sommer an Freitagen und Samstagen die Seilbahnkette Zermatt - Breuil Cervinia bis 23 Uhr in Betrieb lassen.
Kann ich mir nicht vorstellen!
1. Wollen die Zermatter nicht unbedingt, dass die italienischen Gäste in Zermatt den Abend verbringen und dann wieder nach Italien zurückkehren, die sollen idealerweise auch gleich in Zermatt schlafen.
2. Wollen sie aber auch nicht, dass die Zermatter Gäste vom (günstigeren) Abendangebot in Cervinia profitieren, die sollen gefälligst das Geld in Zermatt lassen...
3. Würde man dazu insgesamt 6 Bahnen laufen lassen müssen, nur um ein paar Hanseln von Cervinia nach Zermatt respektive umgekehrt zu karren, lohnt sich garantiert nicht.

Sehe ich generell auch so, aber die ZBAG hat - soweit mir bekannt ist - keine eigenen Hotels/Restaurants im Dorf von Zermatt, von daher könnte es ihnen theoretisch egal sein... sie würden sich jedoch damit nicht sonderlich beliebt machen.
Aber da jede Bahn wohl mindestens 2-3 Mitarbeiter braucht, dürfte sich ein häufiger Betrieb bis 23 Uhr finanziell kaum lohnen.

Ich denke eher, dass man zu speziellen Zeiten, z.B. bei Vollmond, eine Art "Midnight Moonlight Alpine Crossing" anbietet, natürlich zu entsprechend gesalzenen Preisen... inkl. "3S Midnight Gondel Dinner" und so... :wink:

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1413
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 254 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von gfm49 » 18.10.2020 - 13:35

Snow Wally hat geschrieben:
18.10.2020 - 11:46
...
Sehe ich generell auch so, aber die ZBAG hat - soweit mir bekannt ist - keine eigenen Hotels/Restaurants im Dorf von Zermatt, von daher könnte es ihnen theoretisch egal sein... sie würden sich jedoch damit nicht sonderlich beliebt machen.
...
Da die beiden Gemeinden (Burger und Einwohner) über 40 % des Aktienkapitals halten, werden sie schon Rücksicht nehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gfm49 für den Beitrag:
Romand


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13113
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 937 Mal
Danksagung erhalten: 3968 Mal

Re: Neues in Zermatt/​Breuil-Cervinia/​Valtournenche – Matterhorn

Beitrag von ski-chrigel » 18.10.2020 - 14:46

Ich würde eher drauf tippen, dass sich da betriebszeimässig überhaupt nichts ändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
sir_ben
2020/21:13Tg:8xH’tux,2xSFee,1xPitz,1xSölden,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Skichris und 21 Gäste