News im Oberengadin

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Christoph Lütz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 19.12.2005 - 10:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Christoph Lütz » 23.03.2018 - 05:59

Den Bau des Verwaltungsgebäudes kann man vom Projekt Signalbahn entkoppeln. Das sollte ein guter Architekt hinbekommen. Die Windanfälligkeit einer Einseilbahn hat am Corvatsch 1998 u. a. zu der Endscheidung zugunsten einer neuen Pendelbahn geführt. Die hohen Stützen im zweiten Streckenteil haben nicht unbedingt mit den Anliegern zu tun, sondern sind dem Streckenprofil geschuldet. Anstatt sich in so ein unnötiges Projekt einer neuen Signalbahn zu verrennen, sollte man sich tatsächlich um die regelmäßige Erneuerung der zahlreichen Beschäftigungsanlagen mit beschränkter Lebensdauer kümmern. Da dürfte es auch keine Einsprüche geben, wenn es sich um 1:1 Erneuerungen handelt. Die von der Gemeinde übernommenen „schweren“ Zubringerbahnen haben baulich eine unbegrenzte Lebensdauer mit moderatem regelmäßigen Investitionsbedarf in die Elekto- und Maschinentechnik sowie sehr geringe Betriebskosten. Was für ein schwachsiniges Argument, dass es sich um veraltete Systeme handelt. Das kann man demnächst den beiden SSB auch nachsagen. Die sollen froh sein, über solche „richtigen“ Bergbahnen zu verfügen. Zumal die Kapazitäten völlig ausreichend sind. Zusätzliche Sitzbänke kam man auch in Großkabinen aufhängen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Brocken (1142m)
Beiträge: 1193
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Naturbahnrodler » 23.03.2018 - 07:30

snowworld hat geschrieben:
22.03.2018 - 23:56
Die Situation ist etwas anders....die Mountains AG will die Signalbahn inkl. neuer Verwaltung auf dem Dach eigentlich unbedingt bauen. Leider gibt es Einsprachen wegen der Überfahrungsrechte der bestehenden Gebäude an der geplanten Trasse, daher verzögert sich der Neubau scheinbar unendlich. Diesen Einsprachen ist auch die derzeitige Variante mit den "hässlichen" hohen Stützen geschuldet, die waren vorher deutlich tiefer.
Die Villenbesitzer an der Trasse wollen sich eben nicht ins Schlafzimmer schauen lassen. Auch für die Windanfälligkeit einer neuen Bahn ist diese Höhe ja nicht sehr förderlich.
Da frag ich mich, wieso man nicht ein System wählt, dass für so grosse Höhen und Spannfelder geeignet ist. Konkret ein Funitel oder eine 3S (mir lieber wegen den schöneren Stützen).
Ob eine EUB wirklich so viel billiger ist, wenn man dafür so hohe Stützen bauen muss? Eine 3S könnte wahrscheinlich wieder mit einer Stütze (Ein- und Ausfahrt nicht mitgezählt) gebaut werden.
Klar die Bergstation einer 3S ist etwas grösser als die einer EUB, aber hier könnte man ja mit einer guten Architektur etwas machen. Sozusagen eine Bergstation mit Signalwirkung.

Online
LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 698
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: News im Oberengadin

Beitrag von LGH » 04.04.2018 - 13:54

Womöglich eine neue Chance für die Hahnensee Bahn:
https://www.srf.ch/news/p/huerden-fuer- ... ten-sinken

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Pilatus » 09.04.2018 - 01:09

An anderen Orten hat man Untergrund-Standseilbahnen gebaut. Damit müsste man die einmalige Landschaft nicht schänden und den Nutzen hätte man trotzdem.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Klemme
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 19.04.2009 - 04:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Klemme » 09.04.2018 - 02:14

Haben wir auf Seite 47 schon mal diskutiert. Hat einige Vorteile, im Winter wie im Sommer.
Gondeln! Günstige Gondeln! Schöne Omega III im Angebot, fast wie neu! Gooondeln, günstige Gooondeln...

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6077
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Seilbahnjunkie » 09.04.2018 - 11:45

Und kostet ein schweine Geld.

plateau-nair-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 23.12.2007 - 17:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Samedan
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von plateau-nair-fan » 09.04.2018 - 16:49

Die Signalbahn kann gebaut werden. Wann hängt von den Einsprachen ab frühestens Eröffnung auf Winter 2020/2021. Wenn das Datum stimmt so verliefen mit Planung 15 Jahre. Von den Mehrkosten sprach der Präsident nicht. Das Bundesamt für Verkehr hat Mountains die entsprechende Baubewilligung erteilt. Heute war GV von Mountains nach einer kurzen GV von 28Minuten und einem Apero bei Schneefall gab es das schlechteste Essen was ich auf Marguns gegessen habe.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Pilatus » 09.04.2018 - 17:02

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
09.04.2018 - 11:45
Und kostet ein schweine Geld.
Naja, trotzdem relativ zahlreich gebaut. Und für so eine wichtige Bahn in so einer anfälligen Landschaft das einzig Richtige.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
snowworld
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 270
Registriert: 31.07.2003 - 22:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von snowworld » 09.04.2018 - 18:15

Der Neubau Signalbahn kommt evtl. etwas weiter:

http://www.engadinerpost.ch/2018/04/sch ... lbahn.html

Mit wurde vor Ort erzählt, dass es im Frühjahr einen Termin mit den Projektgegnern geben soll (Überfahrungsrechte) und dann entschieden werden soll, ob die bestehende Bahn saniert wird, inkl. Stationen, oder der Neubau realisiert werden kann.

Eine unterirdische Standseilbahn Hahnensee wird es sicher nie geben, dafür hat niemand das Geld.

Online
LGH
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 698
Registriert: 28.10.2006 - 18:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: News im Oberengadin

Beitrag von LGH » 09.04.2018 - 18:27

plateau-nair-fan hat geschrieben:
09.04.2018 - 16:49
Die Signalbahn kann gebaut werden. Wann hängt von den Einsprachen ab frühestens Eröffnung auf Winter 2020/2021. Wenn das Datum stimmt so verliefen mit Planung 15 Jahre. Von den Mehrkosten sprach der Präsident nicht. Das Bundesamt für Verkehr hat Mountains die entsprechende Baubewilligung erteilt. Heute war GV von Mountains nach einer kurzen GV von 28Minuten und einem Apero bei Schneefall gab es das schlechteste Essen was ich auf Marguns gegessen habe.
Danke für die Infos.

Hmm… Wenn ich dort Koch wäre, hätte ich mir an einem Tag wo der ganze Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung dort essen besonders viel Mühe gegeben. ;)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

plateau-nair-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 23.12.2007 - 17:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Samedan
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von plateau-nair-fan » 09.04.2018 - 18:52

Danke für die Infos.

Hmm… Wenn ich dort Koch wäre, hätte ich mir an einem Tag wo der ganze Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung dort essen besonders viel Mühe gegeben. ;)
[/quote] Normaler weise machen die das auch. Vielleicht waren die zu fest am feiern gestern (smile) Mal schauen ob die Signalbahn ihren 50. Geburtstag erlebt und meinen im gleichen Jahr. Hoffentlich werde ich dann nicht auch ersetzt (smile)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6077
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Seilbahnjunkie » 09.04.2018 - 20:57

Pilatus hat geschrieben:
09.04.2018 - 17:02
Naja, trotzdem relativ zahlreich gebaut. Und für so eine wichtige Bahn in so einer anfälligen Landschaft das einzig Richtige.
Stimmt, aber in letzter Zeit kommt das nicht mehr oft vor, vor allem nicht für reine Touristenbahnen.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Brocken (1142m)
Beiträge: 1193
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Naturbahnrodler » 10.04.2018 - 07:25

Die Bahn wäre mindestens doppelt so lang wie die bis anhin längste USSB: https://de.wikipedia.org/wiki/Sunneggatunnel
Nach Giand' Alva 3.40 km und nach Margun Vegl sogar 4.16 km. Dafür mit einer kleinen Steigung von 26% bzw. 15%.

Auf der Länge wird es nicht nur viel teurer, die Kapazität sinkt auch entsprechend.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1476
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News im Oberengadin

Beitrag von DiggaTwigga » 10.04.2018 - 11:07

Naturbahnrodler hat geschrieben:
10.04.2018 - 07:25
Die Bahn wäre mindestens doppelt so lang wie die bis anhin längste USSB: https://de.wikipedia.org/wiki/Sunneggatunnel
Nach Giand' Alva 3.40 km und nach Margun Vegl sogar 4.16 km. Dafür mit einer kleinen Steigung von 26% bzw. 15%.

Auf der Länge wird es nicht nur viel teurer, die Kapazität sinkt auch entsprechend.
Das gilt aber nur für die Schweiz oder?

335-FUC Grande Motte Funiculaire in Tignes ist circa 3,5 km unterirdisch.

Pitzexpress im Pitztal hat sogar 3786 m.

Es wäre also durchaus möglich. Ich weiß aber nicht, ob sich die topographie unebdingt eignet. Da die genannte USSBs ja alle ungefähr eine gleiche Neigung über die gesamte Strecke aufweisen.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 6077
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Seilbahnjunkie » 10.04.2018 - 11:38

Die Topographie ist bei unterirdischen Bahnen nicht gerade das Problem, eher die Geologie. Aber auch das wäre kein Problem, Neigungsausgleich ist heute kein Problem mehr.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Brocken (1142m)
Beiträge: 1193
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfäffikon, Zürich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Naturbahnrodler » 10.04.2018 - 13:43

DiggaTwigga hat geschrieben:
10.04.2018 - 11:07
Naturbahnrodler hat geschrieben:
10.04.2018 - 07:25
Die Bahn wäre mindestens doppelt so lang wie die bis anhin längste USSB: https://de.wikipedia.org/wiki/Sunneggatunnel
Nach Giand' Alva 3.40 km und nach Margun Vegl sogar 4.16 km. Dafür mit einer kleinen Steigung von 26% bzw. 15%.

Auf der Länge wird es nicht nur viel teurer, die Kapazität sinkt auch entsprechend.
Das gilt aber nur für die Schweiz oder?
Ja, sorry hab ich vergessen zu schreiben.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Tiob » 10.04.2018 - 18:32

Es müsste ja keine durchgängige unterirdische Standseilbahn sein. Man könnte die Bergstation etwas oberhalb des Lej das Chöds bauen und ab da ein Sessellift zum Gian d Alva. Damit hätte man die problematischen Zonen (ein Hochmoor um den Lej das Chöds, sowie ein Landschaftsschutzgebiet im unteren Bereich) elegant untertunnelt. Außerdem gibt es noch den positiven Nebeneffekt dass im oberen Bereich eine schöne Beschäftigungsanlage entstehen würde.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1476
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News im Oberengadin

Beitrag von DiggaTwigga » 10.04.2018 - 21:46

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
10.04.2018 - 11:38
Die Topographie ist bei unterirdischen Bahnen nicht gerade das Problem, eher die Geologie. Aber auch das wäre kein Problem, Neigungsausgleich ist heute kein Problem mehr.
Vielen Dank für die Aufklärung!

Generell finde ich die SSB Idee gar nicht so unattraktiv. Die heutige Buslösung funktioniert aber in meinen Augen auch, welche allerdings vermarktungstechnisch nicht optimal ist.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9637
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von ski-chrigel » 10.04.2018 - 22:13

Naja, wirklich funktionieren tut sie nicht und mehr als 1x macht das keiner. Resp. selbst das eine Mal eben nur wenige.

Eine Diskussion über eine USSB gehört eigentlich nicht hierher, sondern ins Utopie-Topic. Das kann und will keiner finanzieren. Eine EUB tuts auch und vielleicht macht es die mögliche Gesetzesänderung ja sogar bald möglich. Ich hoffe es jedenfalls.
2018/19:37Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xIschgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3584
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von 3303 » 10.04.2018 - 22:35

Die Hochmoore erstrecken sich bis auf knapp 2300m hinauf - bis in die Ebene, ab der der Wanderweg in das Geröllfeld führt. Also deutlich oberhalb des Sees.
Die fiktive Wiederholungspiste beschränkte sich also auf den oberen, flachen Bereich sowie den ersten wenig steilen Hang der jetzigen Hahnenseeabfahrt.
Daneben möchte ich zum wiederholten Male daran erinnern, dass die Anlagen SL Murtel und DSB Giand‘Alva samt Pisten für eine solche Verbindung ungeeignet sind und ebenfalls ersetzt und die Pisten ausgebaut ggf. neu geplant sowie beschneit werden müssten,
All dieser Aufwand, die enormen Kosten (Bau und besonders der spätere Unterhalt) und massive Eingriffe in die außerordentliche Landschaft wären erforderlich, ohne dass es eine einzige neue Piste gäbe.
Langweilige Pisten unter Sesselbahnen gibts genug, das muss man nicht auch noch der Hahnenseeabfahrt oder Teilen davon antun und ihr Ihre Besonderheit nehmen.
Eine USSB wäre wohl am ehesten dienlich, wenn auch vermutlich eher unwirtschaftlich.

Ich bin froh über die neuen Eigentumsverhältnisse und hoffe sehr, dass sich die Fabelhafte Bergwelt auf die viel wichtigere Verbindung Diavolezza Lagalb via Alpe Bondo konzentrieren wird.
Tiob hat geschrieben:
10.04.2018 - 18:32
Es müsste ja keine durchgängige unterirdische Standseilbahn sein. Man könnte die Bergstation etwas oberhalb des Lej das Chöds bauen und ab da ein Sessellift zum Gian d Alva. Damit hätte man die problematischen Zonen (ein Hochmoor um den Lej das Chöds, sowie ein Landschaftsschutzgebiet im unteren Bereich) elegant untertunnelt. Außerdem gibt es noch den positiven Nebeneffekt dass im oberen Bereich eine schöne Beschäftigungsanlage entstehen würde.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Benutzeravatar
Tiob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 636
Registriert: 27.11.2013 - 15:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Tiob » 10.04.2018 - 23:23

3303 hat geschrieben:
10.04.2018 - 22:35
Daneben möchte ich zum wiederholten Male daran erinnern, dass die Anlagen SL Murtel und DSB Giand‘Alva samt Pisten für eine solche Verbindung ungeeignet sind und ebenfalls ersetzt und die Pisten ausgebaut ggf. neu geplant sowie beschneit werden müssten,
Das ist denke ich allen klar, aber der kritische (genehmigungstechnische) Grund ist nun mal die Hahnenseebahn und nicht der Ersatz des DSB und des SL. Sicherlich wäre das teuer aber es wäre auch eine Jahrhunderinvestition von der alle noch lange profitieren würden. Und ehrlichereweise gibt es in St Moritz auch nicht so viel akute Anlagen die sonst mittelfristig komplett ersetzt werden müssen deswegen sollte ein finanzieller Speilraum eigentlich da sein.
Die Verbindung von Diavolezza und Lagalb gehört meiner Meinung nach eher in die Kategorie "nice to have". Die Region würde viel mehr von der Hahnenseebahn profitieren da die meisten Gäste sowieso nur auf Corvartsch oder Corviglia gehen. Und ich wüsste nicht welche "ausserordentliche Landschaft" mit der Hahnenseebahn verschandelt werden würde. Weder wird die Oberengadinische Seenlandschaft verbaut, noch der freie Blick auf einen besonderen Berg gestört.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7090
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: News im Oberengadin

Beitrag von Pilatus » 11.04.2018 - 19:58

ski-chrigel hat geschrieben:
10.04.2018 - 22:13
Eine Diskussion über eine USSB gehört eigentlich nicht hierher, sondern ins Utopie-Topic. Das kann und will keiner finanzieren. Eine EUB tuts auch und vielleicht macht es die mögliche Gesetzesänderung ja sogar bald möglich. Ich hoffe es jedenfalls.
In Anbetracht dessen, dass das an vielen Orten umgesetzt wurde zeigt, dass es finanzierbar wäre. Wenn man wirklich will. Die Gesetzesänderung kommt mit Sicherheit nicht. Das Referendum ist bei einem Zustandekommen bereits angekündigt. Und spätestens dann ist fertig. Die meisten Leute laufen mit offenen Augen durch die Schweiz und sehen dass man sicher nicht noch den letzten Rest Natur/urtümliche Schweiz dem schnöden Mammon opfern sollte. Aber da gehörst du bekanntlich nicht dazu.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9637
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von ski-chrigel » 11.04.2018 - 23:57

An vielen Orten? Naja... In der jüngeren Zeit kaum mehr. Und das finanzielle „Desaster“ am Stoos muss ja hier nicht erwähnt werden.

Richtig, da gehöre ich nicht dazu, obwohl ich auch mit offenen Augen durch die Welt gehe. Oder eben weil ich mit häufiger Sicht aus der Luft die Relationen etwas anders / grossräumiger sehe. Tiob hat meine gleichlautende (Boden-)Sicht am Hahnensee bereits bestens dargelegt. Dass der Hahnensee zu diesem angeblichen „letzten Rest“ gehören sollte, erschliesst sich mir nicht.
2018/19:37Tg:9xH’tux,4xSölden,4xA’matt,4xZ’matt,4xDolo,3xPitztaler,2xTux,je1xIschgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Gurgl,Klewen,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

plateau-nair-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 408
Registriert: 23.12.2007 - 17:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Samedan
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von plateau-nair-fan » 20.04.2018 - 15:58

Heute an der GV der Diavolezza Lagalb Ag wurde bekannt gegeben dass der Club 8848 im nächsten September wieder aufersteht. Wer 11 die Lagalb rauf und runterfährt und anschliessend 4 Mal von der Bergstation zum Gipfel läuft hat den Mount Everest bestiegen und wurde in den CLub aufgenommen. Wie die neuen Bedingungen sind habe ich noch nicht herausgefunden. Auf der Diavolezza sollen weitere Wanderwege gebaut werden z.b zum Piz Trovat und zum Persgletscher runter. Man hofft diesen Sommer damit zu beginnen. Es sind aber noch Einsprachen da. Eigentlich sollte im Frühling kein Skibetrieb mehr an der Diavolezza geben und nur noch am Corvatsch nach Ostern man hat aber eingesehen dass dies ein Fehler gewesen wäre. Nach der 90 Minütigen GV die mehr ein Info Anlass war gab es Pot au Feu.

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3584
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: News im Oberengadin

Beitrag von 3303 » 21.04.2018 - 22:00

Danke für die Info!
Bleibt zu hoffen, dass sie den Frühlingsbetrieb so aufrechterhalten und zukünftig auch die Sesselbahn wieder bis zum Schluss in Betrieb lassen.
Es geht zwar auch ohne, wie man ja derzeit erfahren kann; aber etwas Abwechslung bringt die KSB dann schon noch in den Skitag.
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], müsli9019 und 24 Gäste