Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Spieljoch Fügen News

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3053
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von j-d-s » 03.06.2016 - 19:19

Dann baut man halt ne KSB/EUB mit "Mittelstation" im Tal. Hab ich schon öfters gesehen. Weil die 3S wäre halt wirklich eher wenig sinnvoll, außer dass es momentan modern ist, ne 3S zu bauen, um sich zu den "großen Skigebieten" zählen zu wollen - obwohl ne 3S nicht immer sinnvoll ist. Hier hätte man ne ewig lange 3S-Bahn, mit entsprechend langer Fahrzeit und keinen Pisten, die noch dazu anders als in Kitzbühel nicht zwei mittelgroße Gebiete miteinander verbindet (wodurch es sich lohnt), sondern ein mittelgroßes und ein kleines. Das Spieljoch ist ohne zusätzliche Pisten nicht so wirklich attraktiv.

Und für zusätzliche Pisten gibts halt zwei Möglichkeiten: Entweder man macht die Verbindung nach Hochfügen oder Kaltenbach durch Pisten und Lifte, womit alle Teilgebiete stark aufgewertet werden und was wahrscheinlich gar nicht mal so viel teurer ist als die 3S-Bahn.

Oder man baut die 3S-Bahn und danach dann zügig ne Lift/Pistenverbindung zum Kellerjoch in Schwaz.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski


Benutzeravatar
wetterstein
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Seefeld in Tirol
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von wetterstein » 04.06.2016 - 09:43

"Heinz Schultz möchte das Spieljoch übernehmen. Auch die Hochfügener Liftgesellschaft zeigt Interesse. TVB und die Gemeinde Fügenberg sagen Nein zu einem Verkauf. Fügens Bürgermeister ist offen für Veränderung."

http://www.tt.com/wirtschaft/standortti ... worben.csp

Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Daan! » 07.06.2016 - 15:00

Wie tief ist das Tal, gegenüber der Geolsbahn? Ist die Nordseite schneesicher?

Dann ist es möglich die Geolsbahn zu verlängern nach Durrjoch und nach der Neuhüttenbahn Bergstation zu kommen. Von der neue verbunden Kessel kann man ein Bahn bauen richting Wedelexpress/Marchkopf und Topjet Bergstation. Dan wird es auch möglich von Kaltenbach nach Hochfügen und zurück zu kommen ohne Topjet und Wedelexpress.

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 202
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Tiroler Oldie » 08.06.2016 - 21:10

Die Geolsbahn noch weiter hinunterbauen bringt nichts. Es wird immer noch steiler und schneeunsicherer plus Straßenüberquerung. Der folgende Lift auf der Nordseite wäre schneesicherer aber auch sehr steil. Doch mit diesem erreicht man keinesfalls die Holzalm. Denn Hochfügen liegt viel weiter hinten im Tal. Daher müsste man 2 weitere Lifte ( Süd + Nord ) in den folgenden Graben bauen dessen Bach bei Ried im Zillertal herauskommt. Danach noch einen einfacheren Lift oder vielleicht würde auch eine Piste reichen und man würde den Neuhüttenlift in Kaltenbach erreichen. Dies ist völliger Unsinn. Da ist die 3S billiger und sinnvoller sogar wenn es dadurch keine neuen Pisten gibt.

Wenn eine Liftverbindung mit Pisten dann nur von den Hochfügener Übungsliften weiter hoch. Hier müsste man 8 - 10 Lifte in einem schöneren und gut Ski-Tauglichen Gelände mit weniger tiefen Gräben bauen. Denn von Hochfügen aus befindet sich das Kellerjoch von Schwaz in nördlicher Richtung und Fügen in östlicher Richtung. Der erste Teil von Hochfügen aus ( 3 - 4 Lifte ) könnte man sowohl für die Verbindung zum Kellerjoch als auch nach Fügen nutzen. Dies würde aber über 100 Millionen kosten wäre aber aus skifahrerischer Sicht am besten mit vielen guten Pisten plus Verbindung. Auch der Nutzen einer Erschließung vom Inntal aus für das Skigebiet sollte man nicht unterschätzen.

Daher sollte auch Fügen für sein desolates Skigebiet nichts verlangen sondern zu einem Preis von einen Euro verkaufen! Denn Schulz kann auch ohne Fügen eine Verbindung zum Kellerjoch und ins Inntal herstellen.

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Tyrolens » 09.06.2016 - 12:56

Das sehe ich ähnlich. Das Spieljoch ist, genauso wie das Kellerjoch, eine Sackgasse. Wohin soll man die beiden Gebiete erweitern, damit sich die Pistenfläche gut und günstig vergrößert? Selbst der Zusammenschluss des Spieljochs mit Hochfügen via 3S Bahn kostet schon sehr viel und bringt dabei eher wenig. Zum Zusammenschluss mit dem Kellerjoch ganz zu schweigen.
Somit muss das Spieljoch wirklich um sehr sehr kleines Geld verkauft werden. Die Übernahme der Verbindlichkeiten ist da schon "bezahlt" genug.

Ich würde da auch nicht lange diskutieren, sondern ernsthaft an einem Plan B arbeiten, der da lautet: Weerberg. Ja, ich weiß, politisch betrachtet ist dieses Projekt mehr als heikel und die Weerberger sind auch nicht unbedingt Freunde davon. Aber es wäre ja quasi ein Zusammenschluss mit dem Hausstattlift. :D :D :D
Politisch hat Schultz halt mehr Gewicht, als die meisten anderen. Die zuständige Landesrätin Felipe wird ja für ihre Zeit nach der Politik auch eine Beschäftigung brauchen. ;)

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2628
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von David93 » 09.06.2016 - 16:08

Also langsam wirds echt lustig.
Das Spieljoch braucht jemanden, der mal ein paar Investitionen dort tätigen kann. Und da ist Schulz genau der richtige. Das Zillertal hat bereits massig an Urlaubsgästen, die gilt es für das Spieljoch zu nutzen, eben mit einer attraktiven Infrastruktur. Und der Zusammenschluss mit Hochfügen / Kaltenbach wird zusätzlich Gäste bringen, da dies bereits ein sehr beliebtes Gebiet ist (warum auch immer :wink: ).

Eine Verbindung zum Kellerjoch ist für den geringen Nutzen den man davon hätte ein viel zu großer Aufwand. Das wird sich nicht rechnen, vor allem da das Gebiet ja noch schlechter beisammen ist. Und zu Weerberg sag ich jetzt mal gar nichts, das wäre ein schlechter Witz mit dem SL da drüben.

Wenn Schulz aber das Spieljoch übernimmt und an sein bestehendes Gebiet anbindet ist das meiner Meinung nach das beste was dem Spieljoch passieren kann.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Tyrolens » 09.06.2016 - 17:52

Wenn sie den Weerberg anbinden, dann gleich bis nach Weer runter. ;)


SkiConnector
Massada (5m)
Beiträge: 49
Registriert: 14.10.2007 - 20:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bei Frankfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von SkiConnector » 09.06.2016 - 18:51

Tiroler Oldie hat geschrieben:Die Geolsbahn noch weiter hinunterbauen bringt nichts. Es wird immer noch steiler und schneeunsicherer plus Straßenüberquerung. Der folgende Lift auf der Nordseite wäre schneesicherer aber auch sehr steil. Doch mit diesem erreicht man keinesfalls die Holzalm. Denn Hochfügen liegt viel weiter hinten im Tal. Daher müsste man 2 weitere Lifte ( Süd + Nord ) in den folgenden Graben bauen dessen Bach bei Ried im Zillertal herauskommt. Danach noch einen einfacheren Lift oder vielleicht würde auch eine Piste reichen und man würde den Neuhüttenlift in Kaltenbach erreichen. Dies ist völliger Unsinn.


Das sehe ich anders: Ab Geolsbahn-Talstation eine EUB Verbindung durch den Graben bis zur Hölderalm (ohne Pisten). Ab da wunderschöne Nord- und ostseitige schneesichere Haenge zwischen 1500 und 2.200 mit 3 Sesselbahnen via Schlagalm und Wetterkreuzspitze zur Hochalm. Von dort zum Gedrechter hinauf. Die Menschenmassen vom Hochzillertal muss man doch auf neuen Pisten besser verteilen. Nur eine Berg-Berg 3S ist mE Geldverschwendung und löst nicht das größte Problem vom Schultz/Hochzillertal.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 3995
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 09.06.2016 - 20:57

Also das ginge mit anspruchsvollen roten Pisten locker so:
1. Geolsbahn Talstation - Lift rauf zum Kellerjoch oder Kellerjochhütte (am besten Gondel). Evtl Mittelstation etwas unterhalb der Gartalalm - damit schwächere Skifahrer Richtung Spieljoch kommen.
1300-23X0m

2. Einen Lift zum Alpengasthof Loas (bzw etwas unterhalb) - zum Kellerjoch/Kellerjochhütte (Sessel oder Gondel - oder Kombi)

3. einen Sessel vom Loas in den Bereich Großer Gamsstein (etwas noch Richtung Graukopf weiter).

4. Einen Sessel von Fügenberg zum Sonntagsköpfl

5. Einen kurzen Schlepper oder fixen Sessel vom Maschentalbach zum großen Gamsstein - wobei man sich den wohl auch sparen könnte - aber dann ist die Abfahrt unterhalb des kleinen Gamsstein halt ein langer Zieher. Der einzige ander Ziehweg wird wohl Richtung Fügenberg gehen. Mit 4 Liften ist die Verbindung also tiptop möglich. Mit dem kurzen 5. Lift (150HM - 1km) ist dann auch die Pistenverbindung nach Loas interessant.



Optional.
6. Lift von Kellerjochbahn Berstation rauf zum Kellerjochhütten Bereich. Somit ist auch Kellerjoch angeschlossen. Problem wird hierbei sein - die Kellerjochlifte werden den Ansturm kaum verkraften.



Die andere Alternative mit Verbindungslift ohne Pisten via Hölderalm. Und dann einem Lift Hölderalm --> Hochleger und Holzalm --> Hochleger wäre natürlich auch möglich.

Tyrolens
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 814
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Tyrolens » 09.06.2016 - 23:14

Bei dieser Variante würde der Lawinenschutz nicht ganz billig werden.
Verlockend ist das Kellerjoch natürlich schon. Aussicht ohne Ende.

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3053
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von j-d-s » 10.06.2016 - 03:09

SkiConnector hat geschrieben:
Tiroler Oldie hat geschrieben:Die Geolsbahn noch weiter hinunterbauen bringt nichts. Es wird immer noch steiler und schneeunsicherer plus Straßenüberquerung. Der folgende Lift auf der Nordseite wäre schneesicherer aber auch sehr steil. Doch mit diesem erreicht man keinesfalls die Holzalm. Denn Hochfügen liegt viel weiter hinten im Tal. Daher müsste man 2 weitere Lifte ( Süd + Nord ) in den folgenden Graben bauen dessen Bach bei Ried im Zillertal herauskommt. Danach noch einen einfacheren Lift oder vielleicht würde auch eine Piste reichen und man würde den Neuhüttenlift in Kaltenbach erreichen. Dies ist völliger Unsinn.


Das sehe ich anders: Ab Geolsbahn-Talstation eine EUB Verbindung durch den Graben bis zur Hölderalm (ohne Pisten). Ab da wunderschöne Nord- und ostseitige schneesichere Haenge zwischen 1500 und 2.200 mit 3 Sesselbahnen via Schlagalm und Wetterkreuzspitze zur Hochalm. Von dort zum Gedrechter hinauf. Die Menschenmassen vom Hochzillertal muss man doch auf neuen Pisten besser verteilen. Nur eine Berg-Berg 3S ist mE Geldverschwendung und löst nicht das größte Problem vom Schultz/Hochzillertal.
+1
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski

Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Daan! » 10.06.2016 - 09:52

Bild

So etwas?

Rot = bestehenden
Blau = neu

j-d-s
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3053
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von j-d-s » 10.06.2016 - 11:48

Sieht doch gut aus :ja:.

Die Rechte Bahn wäre dann ne reine Verbindungs-EUB ohne Abfahrt, und im ersten Schritt reichen ja die beiden auf dem Bild unten eingezeichneten Bahnen (KSBs mit Pisten).

Viel teurer als ne 3S wäre das wohl auch nicht...
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski


Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 306
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 14.06.2016 - 17:38

Mit freundlichen Grüßen,

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3416
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Wombat » 15.06.2016 - 17:32

@JohnnyDriver
Hier ist ein ausführlicherer Bericht:
http://www.tt.com/wirtschaft/standortti ... eljoch.csp
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5
18/19 Arzt hat gemeint, ich soll auf die Saison verzichten, wegen der Diskushernie.

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 306
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 15.06.2016 - 18:41

Vielen Dank!

Aber ich bin mir nicht sicher, ob mir das alles gefallen soll, was dort gerade passiert...
Mit freundlichen Grüßen,

Seilbahnfreund
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1918
Registriert: 20.07.2002 - 03:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leingarten
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Seilbahnfreund » 15.06.2016 - 22:22

Ein Speicherteich geplant ohne Kühltürme, da sind ja Profis am Werk...

Witzlaff
Massada (5m)
Beiträge: 26
Registriert: 08.12.2015 - 13:48
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hochsauerlandkreis
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Witzlaff » 16.06.2016 - 08:48

Kühltürme wären Luxus

Hier noch ein Bericht der Tiroler Tageszeitung zu den Kühltürmen am Spieljoch.

Edit: Scheinbar bin ich zu doof zum einbinden oder funktioniert einfach nicht.

@ Talabfahrer hatte noch nen anderen Bock drin, aber trotzdem Danke.
Zuletzt geändert von Witzlaff am 16.06.2016 - 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
Saison 2018/2019 2x Hintertuxer Gletscher; 5x Saalbach-Hinterglemm ; 3x Winterberg ; 3x Willingen

Saison 2017/2018: 2x Hintertuxer Gletscher ; 6x Mayrhofen ; 2x Winterberg

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2000
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Talabfahrer » 16.06.2016 - 10:08

Die Umlaute und ggf. Sonderzeichen müssen umgewandelt werden. Ansonsten nicht auf den Link in der Browserzeile klicken, sondern den Link aus einer TT-Seite kopieren, in der auf den gewünschten Artikel verwiesen wird.
Kühltürme wären Luxus


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2341
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Pistencruiser » 16.06.2016 - 11:33

JohnnyDriver hat geschrieben:
Aber ich bin mir nicht sicher, ob mir das alles gefallen soll, was dort gerade passiert...
Was im Moment passiert ist genau ...NIX! :lach:

Wie oft wurde die zu 100% sichere Geolsbahn angekündigt und verschoben. Grundstückstheater bei der Trassierung, etc.
Dann war doch auch noch was mit Lawinenschutz und Wildbachverbaung, bzw. mit den tangierten Flächen. Agrargemeinschaft hat gezickt, und , und ,und..... Mit viel Glück kriegen die in den nächsten 5 Jahren ihren Schneiteich ohne Kühltürme .... Und gaaaaanz vielleicht nen neuen Talzubringer. Das aber auch erst wenn das alte Teil endgültig kollabiert....und der Schultz die Konkursmasse aufgekauft hat.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11760
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von snowflat » 22.06.2016 - 19:58

BM Mainusch hält Verkauf der Spieljochbahn-Anteile für die beste Lösung. Inzwischen teilt man die Ansicht auch im TVB.
Fügener Bergbahn steht vor Verkauf
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11760
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von snowflat » 25.06.2016 - 16:05

Der Fügener Gemeindevorstand beschloss einstimmig, die Verkaufs­­verhandlungen für die Spieljochbahn zu starten.
Verkauf der Spieljochbahn bis zum Winter geplant
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 306
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 30.06.2016 - 06:16

http://m.tt.com/wirtschaft/11693197-91/ ... n-muss.csp

Ich bin leider kein Abonnent, ich kanns daher nicht ganz lesen :(
Mit freundlichen Grüßen,

Witzlaff
Massada (5m)
Beiträge: 26
Registriert: 08.12.2015 - 13:48
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hochsauerlandkreis
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Witzlaff » 30.06.2016 - 08:33

Der Artikel ist ab 10:00 Uhr auch für die Öffentlichkeit lesbar.
Saison 2018/2019 2x Hintertuxer Gletscher; 5x Saalbach-Hinterglemm ; 3x Winterberg ; 3x Willingen

Saison 2017/2018: 2x Hintertuxer Gletscher ; 6x Mayrhofen ; 2x Winterberg

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2628
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von David93 » 23.07.2016 - 19:28

Fügener Bürger segnen Verkauf der Spieljochbahn ab
Um insgesamt 4,5 Millionen Euro wird die Fügener Bergbahn an die Schultz-Gruppe verkauft. Die endgültige Entscheidung der beiden Gemeinden und des Tourismusverbands fällt nächste Woche.
Gute Entscheidung.
Aber 4,5 Mio. ist ja praktisch geschenkt. Trotz dem schlechten Ausbauzustand und der nötigen Folgeinvestitionen. Eine nagelneue EUB ist ja auch mit drin.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Dammal, Winter210, Zottel und 31 Gäste