Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Spieljoch Fügen News

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Daan! » 01.03.2017 - 13:47

Sieht gut aus!

Warum bestellt Schultz immer Gondeln bei Leitner und Sesseln bei Doppelmayr?

Ich frage mich ob der Name Spieljoch noch geändert wird. Ich finde Spieljoch kindisch klinken und ich finde drei nahmen (Spieljoch, Hochfügen, Hochzillertal) für ein Skigebiet nicht stark (für markerting).


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2686
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von David93 » 01.03.2017 - 16:00

Daan! hat geschrieben:Warum bestellt Schultz immer Gondeln bei Leitner und Sesseln bei Doppelmayr?
Macht er eigentlich nicht. Die EUB in Kals ist auch von DM. Wenn man sich seine Projekte so anschaut glaub ich der ist mit keinem Hersteller verheiratet, sondern bestellt bei dem der das jeweils bessere Angebot macht.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von MarkusW » 01.03.2017 - 18:50

Sieht aber wirklich ganz schick aus der Entwurf... Gerade im Vergleich zur schmucklos-zweckmäßigen Talstation in Kaltenbach ist das imho ein Quantensprung :)

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 03.03.2017 - 17:52

Bereits vor Beginn der arbeiten, hat sich der Bau der neuen Talstation um mind. 4 Wochen verzögert. Trotz der Ubsicherheit, will Schultz mit den Arbeiten in 16 Tagen beginnen... (Saison endet ja am 19.3)

https://fuegenblog.wordpress.com/2017/0 ... eiten-akt/

Edit: vllt. doch eine Lösung? https://www1.meinbezirk.at/schwaz/c-lok ... g_a2042234
Mit freundlichen Grüßen,

Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Daan! » 14.03.2017 - 11:22

The story geht weiter: Fügenblog
Nachdem die beiden Konfliktparteien in Gesprächen bis dato zu keiner Übereinkunft gekommen sein sollen, wird wohl der Behördenweg angestrengt werden.
Trotz allem soll pünktlich nach dem verfrühten Saisonende am kommenden Wochenende mit den Abrissarbeiten der alten Spieljochbahn begonnen werden. Am heutigen Montag sind bereits die ersten Bagger aufgefahren, zu allererst wird von der Firma Strabag die Umfahrungsstraße für die Baustelle errichtet.
Was passiert wenn die alte Bahn erstmal abgetragen wurde, bzw. wann ein Baustart erfolgen wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht definitiv vorhersagen. Aktuell ist hinsichtlich des Baustarts alles offen, es bleibt also vorerst unklar wann und ob die neue Dorfbahn tatsächlich gebaut wird.
Ganz abgesehen von den Schwierigkeiten rund um die neue Talstation sollten die diversen Baustellen auf dem Berg planmäßig vorankommen. Einem Skivergnügen für die vielen Einheimischen und Gäste am Spieljoch steht also auch im Winter 2017/18 nichts im Wege, schlimmstenfalls müssen die Wintersportler über die im letzten Winter eröffnete Geolsbahn ins Skigebiet aufsteigen!

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 14.03.2017 - 12:50

Warum musste man die alte Gondel denn überhaupt abreißen? Klar das ist eine 4er - nicht mehr aktueller Stand. Aber gabs da je lange Schlangen? Solange man oben den langsamen Sessel nicht gegen eine moderen KSB austauscht - sehe ich da wenig Sinn. Klar wenn da mal eine Verbindung nach wo auch immer hin kommt - sprich zusätztliche Lifte - dann wars das für die Gondel.

Ich denke der Schulz kündigt viel an - um politisch Druck zu machen. Ob er es je wirklich so bauen würde? Klingt für mich eher so wie die Flachauer mit ihrer Verbindungsbahn nach Zauchensee. Schlussendlich übernimmt der Schulz evtl mal Hochfügen und Kellerjoch- dann kann er eine vernünftige Verbindung via Kellerjoch nach Hochfügen bauen, und Spieljoch an Kellerjoch anbinden. Das wäre das einzige was wirklich Sinn macht. Würde den Verkehr im Zillertal nicht weiter belasten - und gäbe auch ein paar schöne neue Hänge. Spieljoch wäre dann auch top aufgewertet - und Schulz hätte mit Zubringer aus dem Inntal für die Hauptsaison einen Jackpot - grad auch um Hochfügen besser auszulasten. Solange die Hochfügener aber nicht an ihn verkaufen (oder ordentlich Geld abtreten) - sehe ich das so nicht kommen. Hochfügen wäre dann ja auf einmal ein sehr attraktiver Ausgangsort weil man in der früh dann auch zu Sonnenhängen kommt - und dass vor den Massen die via Inntal oder Kaltenbach ankommen) - was es derzeit überhaupt nicht ist (in der früh zu dunkel, und Nachmittags kommt man auch um 16:00 Uhr noch nach Kaltenbach retour - sprich rein skifahrerisch macht Einstieg um 7:30 in Kaltenbach viel mehr Sinn. Man ist gleichzeitig wie die Hochfügener auf der ersten Abfahrt in Hochfügen).

Ist so wie in Flachau. Jetzt gehörts den Wagrainern. Die werden wohl nun eine Verbindung von Flachau nach Kleinarl bauen - und schon ist man auf Vernünftigem Weg in Zauchensee. Dass die Flachauer und Kleinarler sich immer bekriegt haben ist nun ja vorbei - Wagrain steht ja gut mit Kleinarl - und sollte da noch ein neuer Lift kommen - dann wohl für die kurze Strecke die jetzt mit dem Traktorzug bedient wird in Flachauwinkel. Und Zauchensee wird halt weniger Profit bekommen - wenn sie die Skifahrer von vorne haben wollen - die sind jetzt jene in der schlechten Verhandlungsposition.

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 14.03.2017 - 17:36

Heute folgt die Überaschung! Der Einspruch wurde zurückgezogen & der Baustart wird nicht verzögert!

https://www1.meinbezirk.at/schwaz/c-lok ... t_a2053593

@extremecarver, die 3SB-Onkeljoch soll in der Sommersaison 2018 gegen eine moderne Anlage ersetzt werden...
Mit freundlichen Grüßen,


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 14.03.2017 - 17:44

Ja eben - aber halt erst 2018. Warum dann schon 2017 die neue Gondel bauen? Hätte man zuviel inverstieren müssen um die noch ein Jahr zu fahren? Ich war jetzt nicht in der früh da - aber als ich heuer an einem Hauptsaisontag mit christopher91 rauf bin - konnte ich mir schwer vorstellen dass da in der früh eine lange Schlange gewesen wäre. Wobei - halt wenn die Onkeljoch oben erneuert wird - wirds das gewesen sein mit toller Piste bei voller Auslastung.
Zumindest ohne Anschluss an ein weiteres Gebiet - nimmt sich Fügen damit eigentlich die Attraktivität - weil wenns dann mit der neuen Bahn voller wird - aber nicht mehr Pistnefläche - naja dann gibts für mich zumindest keinen Grund mehr hinzufahren.

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 14.03.2017 - 17:55

Huhu,

da geb ich dir Wohl recht... vor 2-3 Jahren noch musste man in der Hauptsaison zur Hauptaufahrzeit (zwischen 9 & 10) teilweise bis zur Straße raus stehen, das hat sich in den letzten Jahren aber extrem verändert & heuer war garnix los, ausser der WSV ist hoch & das sind auch nur ein paar Gondeln gleich um 8...
ich persönlich findd den neubau der Zubringerbahn trotzddm gut, weil ich die Talabfahrt bei guter Schneelage (wie heuer im Januar) einfach Liebe & sie für mich definitiv ganz oben steht wenn es um beste Pisten im Z-Tal geht...aber die fast 20 Minuten Bergfahrt bremsen einen doch ziemlich ein...
anfangs wurde ja auch eine austausch der Onkeljochbahn für diesen Sommer kommuniziert (direkt bei der Talstation sind auch schon so markierte holzstecken mit der aufschrift 1A & 1B - vermutlich die Stützenposition) warum davon jetzt nichtsmehr zu hören ist & der alte scheinbar doch noch eine Saison laufen darf, weiß ich nicht...


Achso, wenn es interessiert, auf der Facebook seite von der "Spieljochbahn" kann man eine Originale Kabine der aktuelle Bahn gewinnen... ;-)
Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 14.03.2017 - 19:14

Naja - ich glaub nicht dass eine Neue Bahn schneller fahren wird - außer es stehen grad viele Leute an (was nicht der Fall sein dürfte bevor oben gehörig ausgebaut wird). Ist doch inzwischen Standard - im ganzen Zillertal fährt außer der Karspitzbahn die immer ordentlich schnell fährt - keine Bahn volles Tempo wenn nicht grad viel los ist. Sie schleichen nicht ala Kitzbühel oder Skiwelt - aber doch halt etwas unter dem möglichen.

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 3998
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von noisi » 15.03.2017 - 07:31

Zumindest ohne Anschluss an ein weiteres Gebiet - nimmt sich Fügen damit eigentlich die Attraktivität - weil wenns dann mit der neuen Bahn voller wird - aber nicht mehr Pistnefläche - naja dann gibts für mich zumindest keinen Grund mehr hinzufahren.
Und wieso das? Du bist doch regelmäßig in Kaltenbach, da hat es im vergleich noch deutlich weniger pistenfläche, selbst wenn am onkeljoch eine 10er gondel gebaut würde.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 15.03.2017 - 10:22

Daher bin ich in Hauptsaison in Kaltenbach nur bis 10:00 - da hat man viel Platz (ab 9:15 halt evlt nur noch an den Krössbichel Abfahrten) - Talabfahrt dann via Aschau. In Zwischensaison bis 12:00 Uhr (dann aber ab 10:00 in Hochfügen) - und in absoluter Nebensaison mal länger. Wenns in Fügen deutlich voller wird (und das dürfte es mit der neuen Gondel) dann seh ich einfach schon das Ende vom derzeitigen guten Skifahren dort. Bei ausgelasteten Liften hat man IMHO schon jetzt in Hochfügen deutlich mehr Platz auf den Pisten wie in Fügen - das gute an Fügen ist halt dass da auch derzeit in Hauptsaison die Lifte mindestens halb leer laufen.

Benutzeravatar
Christopher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1245
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Christopher » 15.03.2017 - 10:33

extremecarver hat geschrieben:das gute an Fügen ist halt dass da auch derzeit in Hauptsaison die Lifte mindestens halb leer laufen.
Ja, dass sehen die Bergbahnen sicher genau so. :nein:
Gruß Chris
_________
ASF


Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3182
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Theo » 15.03.2017 - 19:28

Es muss aber schon mal die Frage erlaubt sein: Wie viel Platz brauchen dann manche Menschen um überhaupt Skifahren zu können, respektive an wie vielen Prozenten vom Skitag erwarte sie mit Vollgas durch die Landschaft brettern zu können/müssen?
Ich heize auch manchmal zackig runter und es gibt Tage da kann man das fast durchgängig machen. Ich erwarte aber keinesfalls dass ich die ganze Saison immer eine freie Piste vor mir habe um ungehindert Schräglagen testen zu können.
Es kann jetzt sein dass mich meine Sinne täuschen, aber wenn ich mich an manche Spieljochberichte hier im Forum erinnere habe ich da eher grosszügige als schmale Pisten in Erinnerung.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 15.03.2017 - 20:13

Oben die Hauptpiste ist schon sehr breit - aber die wird halt auch schon vor 3 Liften beident im Mittelteil - wenn dann noch der langsame fixgeklemmte Sessel gegen eine schnelle KSB ausgetauscht wird - dann hat man die moderne Gondel, die KSB und falls sie ihn nicht wegnehmen noch den Schlepper - und so breit ist der Hang dann halt auch wieder nicht. Die Talabfahrt/Piste zur Mittelstation ist normal breit - derzeit mit der alten 4EU die sich halt zieht - da hat man recht viel Platz. Aber wenn da eine 8EUB hinkommt - und die halbwegs voll laufen sollte - dann ist die Piste dafür eher schmal. Und die Piste an der Geolsbahn ist eh schon recht schmal vs kapazität der Bahn. Da möchte ich nicht fahren wenn die voll fährt. Sprich wenn das so ausgebaut wird, und dann voll wäre - dann hätte man in Hochfügen oder Zell oder auch auf den Krössbichelpisten in kaltenbach (die anderen sind ja auch gut voll, bis auf Aschau Route natürlich) sogar deutlich mehr Platz.

Warum dann also in ein kleineres Gebiet fahren, was nicht leerer ist? Der Anreiz von Fügen liegt doch genau darin - dass es dort ruhiger und leerer ist. Wenns da genauso zugeht wie im Rest - warum sollte man dann noch dort hinfahren? Derzeit ist es mit Ahorn halt echt ein gutes Ausweichgebiet (wegen mangelnder Beschneiung gilt das ja eher nicht für Gerlosstein die letzten beiden Saisons).


Schlussendlich wird das eher so sein - dass Fügen dann 3-4 Wochen lang im Feber/März, dazu noch die Sylvesterwoche auch überfüllt ist so dass es wenig Spaß macht - den Rest des Jahres aber wohl das meiste leerläuft - weil warum sollte man dann in so ein kleines Gebiet? IMHO wirds da einen guten Mix nur geben können wenn sie Verbindungslifte bauen inkl. Pisten. Für ein "Familienskigebiet" bräuchte man keine schnellen 8er EUB/KSB. Da tuts die 4EUB und der fixe 4er genauso - da bräuchte man eher einen eigenen billigeren Skipass (genauso am Gerlosstein/Ahorn). IMHO könnten die 3 Gebiete einen Skipass rausgeben der deutlich billiger wie der Superskipass ist - und halt bei 7 Tagen noch 2 Tage freier Wahl in den Großgebieten erlaubt. So könnte man die kleinen Gebiete besser auslasten, und gleichzeitig halt nicht gezwungen sein den Skipass um 25€ TAg zu verkaufen (was angemessen wäre wenn man es vergleicht mit Skigebieten der Größe in Frankreich/Italien)


Andererseits gut möglich dass Spieljoch einfach ein Hochsaisonsgebiet wird - im Sinne - es sperrt Weihnachten auf, und Mitte März schon wieder zu. Dann bleiben 3 relativ leere Wochen im Januar. Ob man mit so kurzer Öffnungszeit ein Gebiet rentabel betreiben kann? Wenn man bedenkt dass man wegen dem Spieljoch wohl keine Extra Übernachtungen generiert in Neben/Zwischensaison - dazu die Leute statt Spieljoch zu 70% auf dein Hauptgebiet ausweichen - warum länger öffnen?



Und was Pistenfläche betrifft - ich finde da gehts halt seit 15 Jahren Rückwärts in AT und Südtirol. Liftkapazitäten wurden mehr oder weniger verdoppelt - die Pistenfläche ist kaum gewachsen. Du fährst ja viel in Zermatt - Cervinia - da hats massiv Platz auf den Pisten abgesehen von ein paar Haupt Verbindungspisten - sowas gibs in AT ja kaum mehr - bzw gibt es in einem Gebiet der größe überhaupt nicht. Die Schweizer Gebiete sind da fast alle eigentlich völlig okay (Gletscher im Herbst natürlich auch nicht unbedingt).

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11891
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von snowflat » 16.03.2017 - 19:10

Der Baubescheid liegt vor. Ein Unternehmer will auf neuerlichen Einspruch verzichten. Er ortet eine Hetzkampagne gegen sich.
Ministerium gibt grünes Licht für neue Spieljochbahn
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Tirolbahn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 223
Registriert: 17.09.2016 - 00:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Tirolbahn » 16.03.2017 - 21:57

Hier gibts ein Bild der Bergstation + ein Bild der neuen Leitner-Spieljochgondel zu sehen:

http://appartement-andreas.webnode.at/n ... ljochbahn/

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 3998
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 321 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von noisi » 17.03.2017 - 09:55

extremecarver hat geschrieben:Oben die Hauptpiste ist schon sehr breit - aber die wird halt auch schon vor 3 Liften beident im Mittelteil - wenn dann noch der langsame fixgeklemmte Sessel gegen eine schnelle KSB ausgetauscht wird - dann hat man die moderne Gondel, die KSB und falls sie ihn nicht wegnehmen noch den Schlepper - und so breit ist der Hang dann halt auch wieder nicht.
Die Piste oben ist sehr (sehr) Breit. Sicher 150m zzgl. einer Variante rechts des Onkeljochschlepppers der ja auch stehen bleiben soll. Welcher Hang wenn nicht dieser verkraftet eine 8KSB?
extremecarver hat geschrieben:Die Talabfahrt/Piste zur Mittelstation ist normal breit - derzeit mit der alten 4EU die sich halt zieht - da hat man recht viel Platz. Aber wenn da eine 8EUB hinkommt - und die halbwegs voll laufen sollte - dann ist die Piste dafür eher schmal. Und die Piste an der Geolsbahn ist eh schon recht schmal vs kapazität der Bahn. Da möchte ich nicht fahren wenn die voll fährt. Sprich wenn das so ausgebaut wird, und dann voll wäre - dann hätte man in Hochfügen oder Zell oder auch auf den Krössbichelpisten in kaltenbach (die anderen sind ja auch gut voll, bis auf Aschau Route natürlich) sogar deutlich mehr Platz.
Sicher, das kurze Stück Piste das sich Mittelstations-, Tal- und Onkeljochsesselbahnabfahrt teilen ist nicht mehr ganz so breit, aber auch das sollte gehen. Vergleiche das mal mit dem übrigen Zillertal vor allem Kaltenbach. Die Piste an der Geolbahn ist keine Massenpiste und auch bei weitem noch nicht an ihrer Kapazitätsgrenze. Ausserdem gibts ja noch die Megabreite Piste an der Arzjochbahn die auch erstmal ausgelastet fahren muss.
Ich sage jetzt nicht das es am Spielhjoch endlos viel Spielraum gibt, aber ein neuer Zubringer + ein Ersatz der Onkeljochbahn bringen das Gebiet sicherlich nicht an die Kapazitätsgrenze. Die Massen fahren auch weiterhin nach Kaltenbach.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 946
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von MarkusW » 17.03.2017 - 13:54

Wäre es denn nicht sinnvoller, die neue Onkeljochbahn oberhalb dieses Engstücks starten zu lassen? Welchen Sinn hat es denn überhaupt, dass die Onkeljochbahn soweit runter geht, und quasi die halbe Mittelstationsabfahrt miterschließt? Letztere ist doch durch die Gondelbahn schon voll erschlossen - insbesondere durch die neue, welche ja 3000 P/h haben soll. 2* 3000 P/h von neuer KSB und EUB auf dem schmalen unteren Stück, das wird vermutlich nicht lustig.

Und bei der Geolsbahn war es imho auch ein Quatsch, dass man die breiten oberen Hänge (hier gab es früher 2 Varianten) aufgegeben hat zugunsten einer schmalen schwarzen Piste, die keine Massen verträgt und für die Verbindung eh untauglich ist.


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4079
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von extremecarver » 17.03.2017 - 14:29

Naja - ist halt wenig attraktiv wenn man für den Paradehang keine durchgehende Bahn hat. Aber wenn 10EUB von Mittelstation rauf recht voll fährt, dazu die KSB die ja schon besteht und dann die neue 6er oder 8KSB alle Leute auf denselben 150m breiten Hang laden - also ich finde dass kein Vergnügen mehr. Ist ja jetzt schon recht schnell abgefahren das Stück. In St Moritz hat es für einen Hang ähnlicher Breite eine einzige 4KSB die noch dazu mit relativ großem Abstand fährt (glaub 1600P/h) - das ist ein perfektes Verhältnis selbst bei voller Auslastung.

Und ja - keine Ahnung wie es bei Geolsbahn ausschaut sollte mal dick Naturschnee liegen - aber der diesjährige kunstschneestreifen hat keine vernünftige Breite für die Bahn. Gut dass sie eh wohl nie ausgelastet ist - so machts trotzdem Spaß (Hang hängt halt dazu krass in der Sonne - da ist Mittags ab März eh meist Sulzschlacht trotz der Höhe). Die bisherigen Kapazitäten in Fügen der Bahnen waren bis auf das besprochene Stück ja ziemlich gut - aber nach dem Ausbau wird es wohl einfach auch nur noch ein beliebiges volles "Industrieskigebiet".
Wenn der Schlepper noch dazu stehen bleibt - wird auch der Teil oberhalb der Bergstation der EUB Chaotisch. Rechts vom Schlepper ist ja meist Rennpiste und gesperrt. Derzeit mit langsamer fix Seilbahn und dem Schlepper ist der Hang natürlich top und das Verhältnis Lift/Leute passt sehr gut. Dann 8er KSB mit wohl 2-3facher Kapazität - aus der Spaß.

Dammal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 492
Registriert: 15.04.2005 - 19:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tegernseer Tal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Dammal » 18.03.2017 - 08:33

Vielleicht schafft es der Schulz ja die schon einmal im Pistenplan eingezeichnete Abfahrt von der alten Talstation DSB Geolsbahn zur Mittelstation zu bauen. Dann hätte man die aufgegebene DSB Abfahrt wieder erschlossen und eine Entlastungspiste des Haupthangs.

Auf Seite 1 dieses Topics im Beitrag von holland_ski findet man den Pistenplan von damals.
Skisaison 11/12: 10 Skitag + 1 Nachtski
1xKronplatz, 2xZillertalarena, 2xAlta Badia, 1xLes Menuires, 2xVallee des Belleville, 2xTrois Vallee, 1xNachtski Spitzingsee

Daan!
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 139
Registriert: 24.04.2013 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Daan! » 19.03.2017 - 12:25

Kommt der Bahnhof bei der Mittelstation? Ich sehe sie nicht auf der Zeichnung der Berg- und Talstation.

Benutzeravatar
JohnnyDriver
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 308
Registriert: 14.10.2015 - 21:20
Skitage 17/18: 38
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von JohnnyDriver » 19.03.2017 - 21:43

Dazu weiß man noch nichts, aber es ist gut möglich...Vergstation wäre aber auch möglich, da erkennt manja nicht viel & eine unterflurgarage fällt auch nicht unbedingg auf...
Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
Sabre43
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 28.06.2016 - 16:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von Sabre43 » 20.03.2017 - 20:46

Sehr schade um die schöne Girak- EUB, war bis gestern die älteste Gondelbahn Österreichs. :sniff:
Unangefochtener Weltmarktführer im Seilbahnbau in Scrap Mechanic!

Es gibt genug Mist von Leitner Schrottways auf dieser Welt, make the Spieljochbahn Girak again!

Benutzeravatar
odolmann
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 30.09.2013 - 08:27
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 21
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Leipzig
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spieljoch Fügen News

Beitrag von odolmann » 21.03.2017 - 09:45

Die Zwischenlagerung der Gondeln sieht nicht nach Weiterverwertung aus, weder als Gebrauchtanlage (zweites Leben) noch zur Abgabe an Sammler aus Nostalgiegründen. Geht das alles komplett in den Schrott?
Winter 2018/19: 7,5x Klinovec-Neklid, 5x Hranice-Za Prahou, 3x Plesivec, je 1x Othal / Bärenstein / Lößnitz / Kreherwiese / Neudorf
Winter 2017/18: je 5x Klinovec / Hranice, je 4x Othal / Plesivec, 3x Neklid, je 1x Novako / Augustusburg
Winter 2016/17: 5x Klinovec, 3x Novako, je 2x Neklid / Hranice, je 1x Plesivec / Neklid / Othal / Kreherwiese / Kö'walde / Zwönitz / Bärenstein / Hintertux
Winter 2015/16: 5x Klinovec, je 2x Plesivec / Neklid / Novako, 1x Othal (Nachtski)
Winter 2014/15: 9x Klinovec, 2x Plesivec, je 1x Neklid / Novako / Kreherwiese


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste