Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Verbindung Kals Matrei

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3116
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Jojo » 26.04.2019 - 20:27

miki hat geschrieben:
26.04.2019 - 12:45
snowflat hat geschrieben:
26.04.2019 - 09:21
Da hat Schulz ja schon fleißig den ganzen Hang roden lassen :wink:
Die selbe Idee hatte ich auch schon :wink: . Nun brauchen wir nicht mehr zu spekulieren: die Talstation kommt also neben der Talstation des kurzen Gamslifts, ist so auch im neuen Pistenplan auf Bergfex eingezeichnet: https://www.bergfex.at/kals-grossglockner/panorama/. Optimal für die (talwärts gesehen) rechten Pisten, ich hoffe dass man von der Hauptabfahrt 17 eine kurze Piste rechts oberhalb des Gamslifts zur Talstation der neuen 6KSB baut. Im Pistenplan ist schon mal so eine dünne blaue Linie eingezeichnet (tlw. vom SL - Symbol verdeckt), Platz gibt es dort auf jeden Fall und es müssten kaum Bäume gerodet werden, grossteils ist es eh Wiese, gut auf der Webcam zu sehen. Damit sind in Zukunft Pi mal Daumen 3/4 aller Pisten im alten Kalser Skigebiet durch diese eine 6KSB erschlossen, gut so :biggrin: .
Super Bahn! :top:
Kommt man durch Querung/Schleichweg von der neuen Bergstation auf die schwarze 17/17a? Habe das Gelände dort nicht mehr so genau in Erinnerung.
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1941
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Estiby » 26.04.2019 - 22:24

Jojo hat geschrieben:
26.04.2019 - 20:27
miki hat geschrieben:
26.04.2019 - 12:45
snowflat hat geschrieben:
26.04.2019 - 09:21
Da hat Schulz ja schon fleißig den ganzen Hang roden lassen :wink:
Die selbe Idee hatte ich auch schon :wink: . Nun brauchen wir nicht mehr zu spekulieren: die Talstation kommt also neben der Talstation des kurzen Gamslifts, ist so auch im neuen Pistenplan auf Bergfex eingezeichnet: https://www.bergfex.at/kals-grossglockner/panorama/. Optimal für die (talwärts gesehen) rechten Pisten, ich hoffe dass man von der Hauptabfahrt 17 eine kurze Piste rechts oberhalb des Gamslifts zur Talstation der neuen 6KSB baut. Im Pistenplan ist schon mal so eine dünne blaue Linie eingezeichnet (tlw. vom SL - Symbol verdeckt), Platz gibt es dort auf jeden Fall und es müssten kaum Bäume gerodet werden, grossteils ist es eh Wiese, gut auf der Webcam zu sehen. Damit sind in Zukunft Pi mal Daumen 3/4 aller Pisten im alten Kalser Skigebiet durch diese eine 6KSB erschlossen, gut so :biggrin: .
Super Bahn! :top:
Kommt man durch Querung/Schleichweg von der neuen Bergstation auf die schwarze 17/17a? Habe das Gelände dort nicht mehr so genau in Erinnerung.
Ich würde jetzt einfach mal ja sagen:
https://www.stbskipage.lima-city.de/son ... k_002a.jpg
hell-blau: GPS-Track von mehreren Tagen im Januar 2011
rote Linie: ungefähre, von mir vermutete Trasse der neuen Sesselbahn
gelber Bereich: Forstweg zu den schwarzen Abfahrt 17 und 17a - sollte bei diesem Bergstationsstandort also optimal klappen, wenn dieser zukünftig als Skiweg präpariert wird
grüner Kreis: Kapelle
roter Kreis: bei dem weiter oben verlinkten Bericht mit Bild waren die Höhenmeter 1.370m bis 2.074m auf der Animation der neuen Bergstation zu sehen. Demnach müsste die neue Bergstation irgendwo im Bereich des roten Kreises zu stehen kommen. Daran glaube ich aber nicht - passt auch nicht mit dem Pistenplan überein (na gut, auf den kann man sich auch nicht wirklich verlassen :roll: - bleibt auch weiterhin einer der ungenausten Pistenpläne die es gibt. Hatte vor Jahren (2012) mal angefangen ihn zu überarbeiten, damit er etwas genauer ist: https://www.stbskipage.lima-city.de/son ... i_be01.jpg (Verzehrt ist der Plan auch in den überarbeiteten Bereichen weiterhin, die Blauspitzbahn ist eigentlich deutlich länger wie der Figollift.))

Benutzeravatar
Top Express
Massada (5m)
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2007 - 13:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Eindhoven NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Top Express » 03.05.2019 - 15:33

Laut diesem Zeitungsbericht hat der Bau der neuen Sesselbahn bereits begonnen und die Bergstation befindet sich tatsächlich in der Nähe der Kapelle am Ganotzeck.

https://www.tt.com/politik/landespoliti ... te-in-kals

Die Baggerarbeiten sind im Panoramakamera Glocknerwinkel gut sichtbar: https://www.foto-webcam.eu/webcam/kals/

zupado
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von zupado » 05.05.2019 - 11:55

Das sind sehr gute Neuigkeiten aus Kals. Die Talstation ist ideal zur Erschließung der meisten Pisten :)
Ich hoffe auch, dass die Bergstation von oben gesehen nach dem kurzen Ziehweg zu den (von oben gesehen) rechten Pisten platziert wird. Ich frage mich nun aber, was das vor allem für die Blauspitzbahn bedeutet. Die Figolbahn wird sehr gut von Anfängern angenommen, aber die Blauspitzbahn selbst erschließt in der nächsten Wintersaison dann nur noch den oberen (für mich weniger interessanten) Teil der Piste 17 und das Restaurant Blauspitz. Verbunden mit der langen Fahrzeit kann ich mir vorstellen, dass die Auslastung der Blauspitzbahn dann noch weiter abnimmt, wobei die diese bereits jetzt schon (neben dem Happecklift) die erste Bahn ist, die im GG-Resort normalerweise aufgrund von Besuchermangel (nicht Schneemangel) in der Nachsaison geschlossen wird.

Auf Bergfex ist neben der neuen Sesselbahn auch noch ein
*NEU! Skiweg von der Adler Lounge bis nach Matrei
angekündigt. Nun stellt sich mir die Frage, ob dieser Skiweg bereits zur Gondelbahn in Matrei führen soll, oder ob damit einfach nur ein paar steilere Stücke zur ehemaligen Talstation des Zweiersessellifts (Ende derzeitige Talabfahrt) umgangen werden sollen. Im Gegensatz zur 6-KSB ist dieser Skiweg im Plan auch nicht als blaue Piste auffindbar.
2018/19: 16 1xGerlitzen, 1xKatschberg, 1xNassfeld, 1xTarvisio/Monte Lussari, 1xKranjska Gora (Nachtskilauf), 5xÅre, 2xVassfjellet, 1xOppdal, 1xGråkallen, 1xNarvikfjellet, 1xLevi

Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 275
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von da_Woifi » 12.05.2019 - 13:54

TT:Schultz baut neuen Lift und beeinsprucht Nein zur Piste
Im Skigebiet Kals gibt es grünes Licht für den neuen Lift, aber nicht für die Piste. Nun legt die Schultz-Gruppe außerordentliche Revision ein.

- Sechsersesselbahn mit Sitzheizung und Wetterschutzhauben, Bergstation Ganotzeck
- 1418 Meter lang, 2400 P/h
- neun Millionen Euro
- Fertigstellung Ende November
- Skiweg Gradonna Mountain Resort - Sesselbahn

- zusätzliche Piste durch den Gornerwald (etwa parallel zum neuen Lift) nicht genehmigt, da Gelände aus geologischer Sicht zu labil
- Nach dem Spruch des Landesverwaltungsgerichts ist nur die außerordentliche Revision möglich

xxxforce
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 284
Registriert: 17.08.2013 - 22:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von xxxforce » 13.05.2019 - 11:18

Da die Mühlen von Justitia gerne langsam mahlen rechne ich in den nächsten 5 Jahren mit keiner Lösung zum Thema Pisteneinspruch.

Klinovec
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 666
Registriert: 07.04.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 22
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Klinovec » 13.05.2019 - 20:11

Die Bauarbeiten für die 6-KSB vom Kalser Ortsteil Großdorf zum Ganotzegg haben in der Tat begonnen, wenn auch nur an der zukünftigen Talstation. Am Ganotzegg sind noch keine Aktivitäten zu sehen, ebenso auf der Strecke. Bäume fällen muß man dort kaum, das hat der Sturm im November 2018 erledigt.
Strecke:
20190513_194759.jpg
20190513_194759.jpg (2.92 MiB) 3844 mal betrachtet
Talstation:
20190513_191226.jpg
20190513_191226.jpg (4.68 MiB) 3844 mal betrachtet
20190513_191249.jpg
20190513_191249.jpg (5.87 MiB) 3844 mal betrachtet

Trasse Ziehweg vom Resort zur Talstation:
20190513_191427.jpg
20190513_191427.jpg (2.57 MiB) 3844 mal betrachtet
Saison 2013/14 4x Alpin; 1x Langlauf
Saison 2014/15 8x Alpin; 5x Langlauf
Saison 2015/16 8x Alpin; 4x Langlauf
Saison 2016/17 10x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2017/18 13x Alpin; 9x Langlauf
Saison 2018/19 11x Alpin; 6x Langlauf
Saison 2019/20


Benutzeravatar
Top Express
Massada (5m)
Beiträge: 14
Registriert: 12.03.2007 - 13:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Eindhoven NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Top Express » 04.07.2019 - 19:30

Die neue 6er Sesselbahn Glocknerblick mit Haube und Sitzheizung wurde von Leitner gebaut, hat eine Kapazität von 2.400 Personen pro Stunde bei einer Geschwindigkeit von 6 m / s, ist 1414 m lang und überwindet eine Höhe von 704 m.

L&S
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 469
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von L&S » 04.07.2019 - 20:55

zupado hat geschrieben:
05.05.2019 - 11:55
Ich frage mich nun aber, was das vor allem für die Blauspitzbahn bedeutet. Die Figolbahn wird sehr gut von Anfängern angenommen, aber die Blauspitzbahn selbst erschließt in der nächsten Wintersaison dann nur noch den oberen (für mich weniger interessanten) Teil der Piste 17 und das Restaurant Blauspitz. Verbunden mit der langen Fahrzeit kann ich mir vorstellen, dass die Auslastung der Blauspitzbahn dann noch weiter abnimmt, wobei die diese bereits jetzt schon (neben dem Happecklift) die erste Bahn ist, die im GG-Resort normalerweise aufgrund von Besuchermangel (nicht Schneemangel) in der Nachsaison geschlossen wird.
Ich hätte das genau andersrum eingeschätzt und mir gedacht, dass die Figolbahn massiv an Bedeutung verlieren und irgendwann stillgelegt anstatt modernisiert wird.
So wie ich es erlebt habe, würde es mit dern neuen Bahn auch Sinn machen den Figolbahn gleich abzubauen.

Oder sehn ich das total falsch und Kals hat die Kapazitäten echt nötig??

Am schlauesten hätte ich es gefunden, die "Bahn" gleich bis zur Blauspitzbahn-Bergstation hoch zu ziehen, gerne auch mit Mittelstation und sowohl Figolbahn, als auch Blauspitzbahn in den Osten zu verkaufen...
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet

Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2255
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Martin_D » 04.07.2019 - 21:28

Top Express hat geschrieben:
04.07.2019 - 19:30
Die neue 6er Sesselbahn Glocknerblick mit Haube und Sitzheizung wurde von Leitner gebaut, hat eine Kapazität von 2.400 Personen pro Stunde bei einer Geschwindigkeit von 6 m / s, ist 1414 m lang und überwindet eine Höhe von 704 m.
704 Höhenmeter sind für eine Sesselbahn eine Menge. Welche Sesselbahnen in Österreich überwinden mehr Höhenunterschied ? Die Gampenbahn in Ischgl sicher, vielleicht die Langeggbahn in Sölden und die Tscheyeckbahn in Nauders, aber viele gibt es da nicht.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 251
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Tiroler Oldie » 05.07.2019 - 05:28

Martin_D hat geschrieben:
04.07.2019 - 21:28
Top Express hat geschrieben:
04.07.2019 - 19:30
Die neue 6er Sesselbahn Glocknerblick mit Haube und Sitzheizung wurde von Leitner gebaut, hat eine Kapazität von 2.400 Personen pro Stunde bei einer Geschwindigkeit von 6 m / s, ist 1414 m lang und überwindet eine Höhe von 704 m.
704 Höhenmeter sind für eine Sesselbahn eine Menge. Welche Sesselbahnen in Österreich überwinden mehr Höhenunterschied ? Die Gampenbahn in Ischgl sicher, vielleicht die Langeggbahn in Sölden und die Tscheyeckbahn in Nauders, aber viele gibt es da nicht.
Wird es nicht mehr viele geben. So lange Sesselbahnen wurden meist zu Gondelbahnen umgebaut. Oder man baute beim Ersatz so einer Anlage sinnvollerweise eine Mittelstation ein da bei 700 Höhenmeter oder mehr doch sehr unterschiedliche Pistenbedingungen im Bereich der Berg- und Talstation herrschen.
Würde diese Sesselbahn aber eher mit der Schindler Kar Sesselbahn in St. Anton vergleichen. Die neue Bahn in Kals ist sogar noch etwas extremer. ca. 50 Meter kürzer aber um ca. 100 Höhenmeter mehr. Das wird eine hochinteressante Sesselbahn und eine würdige Nachfolgerin der heuer zu einer Gondel umgebaute Schindler Kar Sesselbahn.

zupado
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2012 - 11:51
Skitage 17/18: 44
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von zupado » 08.07.2019 - 08:19

L&S hat geschrieben:
04.07.2019 - 20:55
zupado hat geschrieben:
05.05.2019 - 11:55
Ich frage mich nun aber, was das vor allem für die Blauspitzbahn bedeutet. Die Figolbahn wird sehr gut von Anfängern angenommen, aber die Blauspitzbahn selbst erschließt in der nächsten Wintersaison dann nur noch den oberen (für mich weniger interessanten) Teil der Piste 17 und das Restaurant Blauspitz. Verbunden mit der langen Fahrzeit kann ich mir vorstellen, dass die Auslastung der Blauspitzbahn dann noch weiter abnimmt, wobei die diese bereits jetzt schon (neben dem Happecklift) die erste Bahn ist, die im GG-Resort normalerweise aufgrund von Besuchermangel (nicht Schneemangel) in der Nachsaison geschlossen wird.
Ich hätte das genau andersrum eingeschätzt und mir gedacht, dass die Figolbahn massiv an Bedeutung verlieren und irgendwann stillgelegt anstatt modernisiert wird.
So wie ich es erlebt habe, würde es mit dern neuen Bahn auch Sinn machen den Figolbahn gleich abzubauen.

Oder sehn ich das total falsch und Kals hat die Kapazitäten echt nötig??
Ob die Kapazitäten nötig sind, kann ich nicht genau beurteilen, aber ich habe das aus Sicht der Anfänger betrachtet. Es nutzen doch einige "fortgeschrittene Anfänger" die Figolbahn und die rote Piste 17, was ich bei meinen Besuchen so mitbekommen habe. Die 6-KSB Glocknerblick erschließt im oberen Teil eher steilere Pisten und soweit ich mich erinnern kann, gibt es keinen anfängertauglichen Weg ins Tal, sondern erst ab der Mittelstation von Figol- und Blauspitzbahn (Oder gibt es diesen und ich habe ihn bisher nicht bemerkt?). Durch den Wegfall der Figolbahn wären dann auch alle (und vor allem die Gäste aus dem Gradonna) gezwungen über die 6-KSB mit ihren steileren Pisten zu fahren, um in den anderen Skigebietsteil nach Matrei zu kommen. Außerdem würde die Piste 17a verloren gehen und das Gradonna würde dann ziemlich abgelegen am Rand des Gebietes sein.
L&S hat geschrieben:
04.07.2019 - 20:55
Am schlauesten hätte ich es gefunden, die "Bahn" gleich bis zur Blauspitzbahn-Bergstation hoch zu ziehen, gerne auch mit Mittelstation und sowohl Figolbahn, als auch Blauspitzbahn in den Osten zu verkaufen...
Aus sommertouristischer Sicht wäre das sicher sinnvoll, eine durchgehende Bahn bis zum Blauspitzrestaurant zu bauen, wobei es da oben außer dem Restaurant ja sonst nicht so viel gibt. Ich finde die derzeitige Lage der Bergstation eigentlich sehr gelungen, da der obere Teil mit einer flachen Piste im Vergleich zu den unteren steilen Pisten, doch sehr unterschiedlich ist, und man nicht immer beides fahren muss. Eventuell wäre es eine Überlegung wert die Blauspitzbahn entsprechend zu verkürzen?
2018/19: 16 1xGerlitzen, 1xKatschberg, 1xNassfeld, 1xTarvisio/Monte Lussari, 1xKranjska Gora (Nachtskilauf), 5xÅre, 2xVassfjellet, 1xOppdal, 1xGråkallen, 1xNarvikfjellet, 1xLevi

Benutzeravatar
Cruzader
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1623
Registriert: 06.09.2007 - 19:56
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 18
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Leobersdorf
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Cruzader » 09.07.2019 - 01:37

Martin_D hat geschrieben:
04.07.2019 - 21:28
Top Express hat geschrieben:
04.07.2019 - 19:30
Die neue 6er Sesselbahn Glocknerblick mit Haube und Sitzheizung wurde von Leitner gebaut, hat eine Kapazität von 2.400 Personen pro Stunde bei einer Geschwindigkeit von 6 m / s, ist 1414 m lang und überwindet eine Höhe von 704 m.
704 Höhenmeter sind für eine Sesselbahn eine Menge. Welche Sesselbahnen in Österreich überwinden mehr Höhenunterschied ? Die Gampenbahn in Ischgl sicher, vielleicht die Langeggbahn in Sölden und die Tscheyeckbahn in Nauders, aber viele gibt es da nicht.
Mir fällt sonst auch nur die Sesselbahn in Aflenz ein, welche von 810 auf 1520m hinauf führt, wobei das letzte Stück wieder etwas bergab geht, der höchste Punkt der Bahn dürfte also auf ca. 1540m liegen.
Jedoch ist diese Bahn deulich länger.

Eine Sesselbahn mit 704 Höhenmeter bei nur 1414m Länge. Also ich glaube das ist schon Rekord-Verdächtig
Saison 18/19: 1x Arabichl 5xAflenz 1xSt.Corona 1xBreitenfurt 6xPuchberg/Schneeberg 1xGemeindealpe 2xUnterberg 1xHochkar

Saison 17/18: 3xGemeindealpe 1xHochbärneck 2xAflenz 5xAnnaberg 2xPuchberg/Schneeberg 3xMariazell 1xKönigsberg 2xWerfenweng 1xSemmering 1xArabichl

Saison 16/17:4xStubaier Gletscher 7xAnnaberg 4xGemeindealpe 4xBürgeralpe 2xPuchenstuben 1xReiteralm+Hochwurzen 1xBad Kleinkirchheim 3xAineck-Katschberg 1xGroßeck-Speiereck 2xPuchberg/Schneeberg 1xUnterberg 1xMönichwald 1xKönigsberg 1x St.Corona FSL 2xTurracher Höhe 2xNassfeld

Saison 15/16: 3xVeitsch-Brunnalm 1xWeinebene 3xBad Kleinkirchheim-St.Oswald 2xKatschberg-Aineck 1xPuchberg/Schneeberg 2xPräbichl 2xGemeindealpe 1xAnnaberg 1xHauereck 1xFeistritzsattel 1xNiederalpl 3xSemmering(2xNachtrodeln) 1xArabichl 1xKoralpe 2xNassfeld


Benutzeravatar
maartenv84
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 17.09.2003 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Amersfoort, NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von maartenv84 » 09.07.2019 - 09:45

Ich bin ab freitag vorort.

Es gibt einen (Ski)weg von höhe kapelle/bergstation alter schlepplift beim restaurant Glocknerblick. Denke dieser Skiweg wird der startpunkt sein um auf den Figol abfahrt zu kommen und direkt zur mittelstation der Figol/Blauspitzbahn zu fahren. Das geht dann entweder über die steilere linke piste oder früher mal als rote piste eingezeichnet rechte veriante (bergaufwärts links/rechts gesehen).

Mein vermuten? Es wird eine 2. längere sesselbahn geben. Höhe Gradonna. Bergstation dann beim heutigen Bergstation am Blauspitz. Denn so würde es sinn machen die beiden fixen SB zu ersetzen und Gradonna bekommt dann einen direkten liftanschluss. Wobei, dieser neue variante der Talabfahrt auch von Gradonna aus zu erreichen ist.
Saison 10/11:
Geplant: Alpinforum Weltcup, Skigebiete im Bregenzerwald, hoffentlich auch einen urlaub in Kals.
Skitage:
2 Tage Grindelwald

Benutzeravatar
maartenv84
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 17.09.2003 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Amersfoort, NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von maartenv84 » 31.07.2019 - 09:49

Ich habe versucht ein übersichtsfoto zu machen.

Schwarz die heutige 4SB Figol und Blauspitz. Die rote Linie ist wo die neue Bahn hinkommt. Gelb ist wo noch eine Skiweg ist, die zu den Pisten am 4SB Blauspitz führt.
Bild
Saison 10/11:
Geplant: Alpinforum Weltcup, Skigebiete im Bregenzerwald, hoffentlich auch einen urlaub in Kals.
Skitage:
2 Tage Grindelwald

Benutzeravatar
maartenv84
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 17.09.2003 - 14:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Amersfoort, NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von maartenv84 » 31.07.2019 - 10:16

Weitere Bilder:
Die ersten Bauteile sind geliefert worden:
Bild

Bild

Und später in die Woche auch die erste Stütze.
Bild

Bergstation: Ich denke das es einen Bergstation mit 90 grad ausstieg wird. Wenn man sieht wie den Berg abgetragen wird:
Bild

Hier die letzte stütze zusehen und dahinter kommt dann die Bergstation. Rechts ausserhalb vom Bild sind dann 2 Skiwege. Einer kommt von oben und der 2. ist ein bisschen weiter nach rechts und geht nach unten zu den pisten an den 4SB Blauspitz. Damit kommt man also vom Bergstation des 6er sessels künftig auch zur mittelstation der heutigen 4er Sesselbahnen.
Bild

Es wird auch an ein neuer Talabfahrt direkt zur Talstation des 6er Sessels gebaut, natürlich inklusive Beschneiung. Mit dieser Abschnitt kommt man auch vom Gradona resort direkt zur neuen 6KSB
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maartenv84 für den Beitrag (Insgesamt 2):
mikida_Woifi
Saison 10/11:
Geplant: Alpinforum Weltcup, Skigebiete im Bregenzerwald, hoffentlich auch einen urlaub in Kals.
Skitage:
2 Tage Grindelwald

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5399
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von miki » 09.08.2019 - 09:19

Gestern wurde im Bereich der zukünftigen Bergstation ein Baukran montiert, und ein paar der Fundamente sind auch schon fertig, jetzt kann man auf den Webcam - Bildern den Trassenverlauf sehr gut erkennen. Wird sicher eine tolle Bahn, genau richtig für HM - Fresser (relativ kurz + steil + schnell), freue mich schon sie im Dezember testen zu können :biggrin: .
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3116
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Jojo » 09.08.2019 - 10:56

Ja, genau das, was in diesem Bereich gefehlt hat! :bindafür:
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11906
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von snowflat » 29.08.2019 - 09:22

Was das Großglockner Resort betrifft, ging Heinz Schultz auch auf die geplante Talabfahrt auf Matreier Seite ein. „Mit den Grundeigentümern sind alle Dienstbarkeiten positiv ausverhandelt. Sollten wir im Jahr 2020 die Talabfahrt realisieren können, werden wir auch einen neuen Speicherteich in unmittelbarer Nähe des bisherigen im Goldriedkessel errichten. Zwischen den beiden Teichen planen wir eine Sommerattraktivierung für Familien”, sagte Heinz Schultz.
Quelle: Schultz-Gruppe: Neuer Dorflift in Kals soll mit Wintersaison-Start Betrieb aufnehmen
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11906
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von snowflat » 29.08.2019 - 09:44

Auch die TT dazu:
Die Schultz-Gruppe investiert in Kals zwölf Millionen Euro in einen neuen Lift und in Pisten. In St. Jakob ist ein 250-Betten-Hotel geplant.
Quelle: Sesselbahn und neues Hotel in Kals sind auf Schiene
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2311
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 895 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von GIFWilli59 » 29.08.2019 - 09:47

Cruzader hat geschrieben:
09.07.2019 - 01:37
Eine Sesselbahn mit 704 Höhenmeter bei nur 1414m Länge. Also ich glaube das ist schon Rekord-Verdächtig
Unter den bestehenden Anlagen vermutlich schon.
Steiler war der ESL am Herzogstand (791 hm auf 1412 m) , 1994 durch eine Pendelbahn ersetzt. (Pendelbahn und Sesselbahn auf Liftworld).

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 251
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Tiroler Oldie » 29.08.2019 - 20:39

miki hat geschrieben:
09.08.2019 - 09:19
Gestern wurde im Bereich der zukünftigen Bergstation ein Baukran montiert, und ein paar der Fundamente sind auch schon fertig, jetzt kann man auf den Webcam - Bildern den Trassenverlauf sehr gut erkennen. Wird sicher eine tolle Bahn, genau richtig für HM - Fresser (relativ kurz + steil + schnell), freue mich schon sie im Dezember testen zu können :biggrin: .
Zum Höhenmeter fressen braucht es einen relativ kurzen, steilen und schnellen Lift. Dies ist hier vorhanden.
Aber es braucht auch die Piste dazu! Und die ist nicht vorhanden. Denn auf einer Piste mit vielen Skiwegen ist dies nicht möglich.
Am besten sind dunkelrote gut gewalzte Pisten die gradlinig und ohne Kuppen von der Bergstation zur Talstation führen.
Da kann man hohe Geschwindigkeiten fahren und viele Höhenmeter machen.
Auf den steileren richtig schwarzen Pisten schafft man meist weniger Höhenmeter da man aufgrund der Steilheit der Piste langsamer und mehr Querfahren muß und somit weniger Höhenmeter schafft.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5399
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von miki » 12.09.2019 - 08:58

In den vergangenen Tagen wurden - offenbar ohne Helieinsatz - 3 Stützen im oberen, vergleichweise flachem Abschnitt montiert. Ausserdem wird an der Piste rechts der Mittelstation der alten 4er Sessellifte gebaggert (Quelle: Webcam).

Aber ein Kommentar zum Beitrag in der TT (Link vom 29. 8.) muss ich noch loswerden. In der ersten Version, die Snowflat glücklicherweise zitiert hat, stand dort folgender Text:
Was das Großglockner Resort betrifft, ging Heinz Schultz auch auf die geplante Talabfahrt auf Matreier Seite ein. „Mit den Grundeigentümern sind alle Dienstbarkeiten positiv ausverhandelt. Sollten wir im Jahr 2020 die Talabfahrt realisieren können, werden wir auch einen neuen Speicherteich in unmittelbarer Nähe des bisherigen im Goldriedkessel errichten. Zwischen den beiden Teichen planen wir eine Sommerattraktivierung für Familien”, sagte Heinz Schultz.
Schon damals hatte ich beim Lesen ein ungutes Gefühl: wenn die Grundbesitzer nun alle dafür sind, warum immer noch Konjunktiv (Sollten wir im Jahr 2020 die Talabfahrt realisieren können)?

Aktuell kann man aber unter dem selben Link was anderes lesen, was IMO noch weniger optimistisch klingt 8O :
Noch nicht so weit gediehen ist das Projekt der Talabfahrt nach Matrei im Goldried-Skigebiet. Es wäre nämlich ein zusätzlicher Beschneiungsteich nötig.
Was ist nun wahr? Schon seit mehr als einem Jahrzehnt lang wird als 'Argument' warum diese Talabfahrt nicht gebaut werden kann die Tatsache angegeben, dass einge der Grundbesitzer nicht unterschreiben wollen. Und jetzt, wo endlich 'alle Dienstbarkeiten mit den Grundeigentümern positiv ausverhandelt sind', wird 'ein zusätzlicher Beschneiungsteich' als Scheinargument angegeben warum die Talabfahrt immer noch nicht gebaut werden kann. Bin ich der einzige der seine Zweifel hat ob wir diese Talabfahrt überhaupt noch erleben werden ... :nein:?
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Tiroler Oldie
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 251
Registriert: 06.03.2014 - 19:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Tiroler Oldie » 12.09.2019 - 21:29

miki hat geschrieben:
12.09.2019 - 08:58
In den vergangenen Tagen wurden - offenbar ohne Helieinsatz - 3 Stützen im oberen, vergleichweise flachem Abschnitt montiert. Ausserdem wird an der Piste rechts der Mittelstation der alten 4er Sessellifte gebaggert (Quelle: Webcam).

Aber ein Kommentar zum Beitrag in der TT (Link vom 29. 8.) muss ich noch loswerden. In der ersten Version, die Snowflat glücklicherweise zitiert hat, stand dort folgender Text:
Was das Großglockner Resort betrifft, ging Heinz Schultz auch auf die geplante Talabfahrt auf Matreier Seite ein. „Mit den Grundeigentümern sind alle Dienstbarkeiten positiv ausverhandelt. Sollten wir im Jahr 2020 die Talabfahrt realisieren können, werden wir auch einen neuen Speicherteich in unmittelbarer Nähe des bisherigen im Goldriedkessel errichten. Zwischen den beiden Teichen planen wir eine Sommerattraktivierung für Familien”, sagte Heinz Schultz.
Schon damals hatte ich beim Lesen ein ungutes Gefühl: wenn die Grundbesitzer nun alle dafür sind, warum immer noch Konjunktiv (Sollten wir im Jahr 2020 die Talabfahrt realisieren können)?

Aktuell kann man aber unter dem selben Link was anderes lesen, was IMO noch weniger optimistisch klingt 8O :
Noch nicht so weit gediehen ist das Projekt der Talabfahrt nach Matrei im Goldried-Skigebiet. Es wäre nämlich ein zusätzlicher Beschneiungsteich nötig.
Was ist nun wahr? Schon seit mehr als einem Jahrzehnt lang wird als 'Argument' warum diese Talabfahrt nicht gebaut werden kann die Tatsache angegeben, dass einge der Grundbesitzer nicht unterschreiben wollen. Und jetzt, wo endlich 'alle Dienstbarkeiten mit den Grundeigentümern positiv ausverhandelt sind', wird 'ein zusätzlicher Beschneiungsteich' als Scheinargument angegeben warum die Talabfahrt immer noch nicht gebaut werden kann. Bin ich der einzige der seine Zweifel hat ob wir diese Talabfahrt überhaupt noch erleben werden ... :nein:?
Das ist schon richtig geschrieben.
Und es wird auch stimmen das mit den Grundbesitzern alles klar ist.
Aber ich glaube Schulz will auch Förderungen dafür haben.
z.B: von Osttirol Tourismus, Gemeinde Matrei, Land Tirol...........
Und dies wird noch nicht ausverhandelt sein.
Denn wenn Schulz den Bau der langen Talabfahrt und aufwändigen Beschneiung selbst bezahlen müsste wird diese Talabfahrt wohl nie gebaut.

Spechti
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 262
Registriert: 22.12.2004 - 17:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Dinslaken/NRW
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindung Kals Matrei

Beitrag von Spechti » 13.09.2019 - 08:33

Tiroler Oldie hat geschrieben:
12.09.2019 - 21:29


Aber ich glaube Schulz will auch Förderungen dafür haben.
z.B: von Osttirol Tourismus, Gemeinde Matrei, Land Tirol...........
Und dies wird noch nicht ausverhandelt sein.
Da gibt es nur ein Problem das auch Schultz nicht umgehen kann, auch wenn ihn sein Geschäftsführer der Liftgesellschaft Matrei (zum Glück auch zeitgleich stellv. TVB Aufsichtsratsvorsitzender) Köll vehement unterstützt. Eine Förderung würde gegen EU Beihilferegelungen verstoßen.

Davon ab eine Forderung von 10mio € Förderung (für die gesamte Schultz Gruppe) an einen klammen TVB mit einen Jahresetat von 8,6 Mio€ Ist schon recht frech...


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], grega, Malli, Max1311, Naturschneeliftler und 19 Gäste