Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues am Feldberg – Seebuck/​Grafenmatt/​Fahl

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von manitou » 13.02.2018 - 13:21

Um auch mal wieder meinen Senff zum Feldberg beizutragen:

Bis vor 1,5 Jahren war ich viel in S und habe daher ne Menge über BW und den Schwarzwaldtourismus mitbekommen, was nun ausbleibt, aber auch ich denke aus der Ferne, dass das Hauptproblem für den Investitionsstau darin liegt, dass das Skigebiet in kommunaler Hand ist und sich auch noch 3 Kommunen und zwei Landkreise einigen müssen. Kommunen denken mehrheitlich nicht kaufmännisch. In Investitionen sehen die in erster Linie Kosten - und wenn der Rubel bei 500.000 Ersteintritten in einer guten Saison rollt, dann werden die Kommunalkämmerer auf die Bremse treten.

In dieser Hinsicht muss man dem Feldberg leider zwei schneearme Katastrophenjahre wünschen, in denen das Weihnachts+ Faschingegeschäft komplett ausfällt, andernfalls warten wir m.E. noch ewig auf den Ausbau der Beschneiung - unabhängig von Naturschutzhürden. Das hätten die schon vor 10-15 Jahren engagiert angehen können, weit vor der grünen Landesdominanz.
Den Neubau der Skibrücke hatte man zudem vermeiden können, wenn die gleich von Anbeginn gescheit geplant hätten und nicht so ein verkorkstes Ding da hingesetzt hätten. Es wurde offensichtlich an der falschen Stelle gespart und nicht weit genug vorausgedacht.

Ein Vergleich:
Wenn es stimmt, dass man über das SLK-Winterberg mit knapp 600.000 Ersteintritten munkelt (offizielle Zahlen sind nicht erhältlich) und sich anschaut, wie sehr die dort engagierten privaten Liftbetreiber das Skigebiet auf Vordermann gebracht haben, dann kann das auch der Feldberg, wenn der Wille nur da wäre.

Und es braucht vorrangig eine leistungsstarke Komplettbeschneiung, neue Skibrücke und einen 8er Sessel Zeller-Grafenmatt, da dieser viele Abfahrtsvarianten erschließen würde. Das ist vergleichweise wenig Investition, gegen die 7KSB + 2SB und mehrere Beschneiungsteiche/+200 weitere Kanonen, die in Winterberg in den letzten 7 Jahren aus dem Boden gestampft wurden.

Aber auch eine Silberwiesen-KSB mit Beschneiung würde die Attraktivität aufwerten und noch mehr Besucher anziehen. Das wäre zwar für die Verkehrsbelastung eine zusätzliche Herausforderung, aber rein ökonomisch sinnvoll. Es sind auch genug Pisten auf der Grafenmattseite da um Liftkapazitäten auszubauen, was wiederum Warteschlangen abbaut. Fakt ist - die Leute wollen heute keine Schlepper mehr und insbesondere die Silberwiesen-SL sind steil und für weniger geübte Skifahrer eher abschreckend. Aber sie haben eine zentrale Position und erschließen 4 Abfahrten, insbesondere dann, wenn die Schneelage in Fahl dürftig wird. Bis zu den Silberwiesen ist die Schneelage meist gut, weshalb sich eine 6KSB dort lohnen könnte - auch wenn man sich die Warteschlangen am Fahl vor Augenführt, da viele einfach deshalb ganz runter fahren, um nicht SL fahren zu müssen.

Aber leider sind Kommunalpolitiker keine Kaufleute...und haben solche kundenorientierten Apekte nicht vor Augen


Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5340
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Whistlercarver » 13.02.2018 - 20:17

manitou hat geschrieben:
13.02.2018 - 13:21
Bis vor 1,5 Jahren war ich viel in S und habe daher ne Menge über BW und den Schwarzwaldtourismus mitbekommen, was nun ausbleibt, aber auch ich denke aus der Ferne, dass das Hauptproblem für den Investitionsstau darin liegt, dass das Skigebiet in kommunaler Hand ist und sich auch noch 3 Kommunen und zwei Landkreise einigen müssen.
Es sind sogar auch 3 Landkreise.


Man muss am Feldberg endlich mal die Beschneiung so ausbauen, dass man zumindest alle vorhandenen Schneeerzeuger gleichzeitig mit maximaler Leistung laufen lassen kann und dann genug Wasser hat um das auch 48h ohne Pause durch zu ziehen. Dadurch wäre man schon einen sehr große Schritt weiter wie man jetzt ist. Die noch vorhandenen Lücken lassen sich dann mit dieser Anlage auch problemlos schließen ohne das man dann gleich wieder einen neuen Wasserspeicher braucht oder neue Pumpen.

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von schwarzwaelderski » 13.02.2018 - 22:41

Sorry für OT, aber das gehört definitiv noch dazu:
@simmonelli:
Ich habe gerade nochmal verglichen und finde Deine Fahrzeitangaben äußerst seltsam. Ich nehme mal als Beispiel Oberjoch (durchaus zumindest auf Augenhöhe mit dem Feldberg), mit openstreetmap erhalte ich:
-Böblingen - Feldberg: 152km, 1:42h
-Böblingen - Oberjoch: 215km, 2:12h

Vielleicht meinst Du auch ein anderes Böblingen, dass ich nicht kenne. :D Ansonsten macht das für mich wirklich überhaupt keinen Unterschied, wenn ich an das Choas an der Bundesstraße denke. Wie schon oft genug diskutiert, gibt es im Ällgau aber ernstzunehmenden Wettbewerb und die Bergbahngesellschaft dort hat mein Geld auch eher verdient.
Du solltest den Feldberg nicht immer gleich mit dem ersten Topskigebiet (Arlberg etc.) vergleichen, wenn es um die Anfahrt geht. ;)

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 17.02.2018 - 22:19

Wir meinen das gleiche Böblingen. Konkret Hildrizhausen (147 km). Aber Du hast jetzt ein gutes Besispiel für Theorie und Praxis. Auf der A81 kannst Du Sonntag am Morgen gut 160-180km/h fahren und dann schafft man das zum Feldberg in 1:15h - 1:20h. Und um 9:15 bekommst Du da ausser an Toptagen auch immer noch einen Platz im Parkhaus. Oberjoch (alternativ auch die Hörnerbahnen) klappt über die A8 vielleicht noch am Morgen mit 2:15h (und das ist auch schon eine Stunde mehr). Auf der Rückfahrt versteht man gerne mal 1h oder mehr im Stau.

Ist übrigens auch der Grund warum ich lieber zum Flumserberg (planbare 2:20 - 2:30 bis Unterterzen) als nach Oberstdorf fahre, obwohl letzteres in der Theorie etwas schneller gehen sollte.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 17.02.2018 - 22:30

Aber ja, wenn Du in Sillenbuch, Plochingen oder Leinfelden wohnst, sieht die Rechnung schon wieder anders aus. Ich finde Ofterschwang auch schöner als den Feldberg aber zeitlich ist das halt bei weitem nicht so attraktiv.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von schwarzwaelderski » 17.02.2018 - 23:44

Ich hatte wochenends nie Probleme bei der Anfahrt ins Allgäu und muss dieselbe Route fahren oder redest Du jetzt von "unter der Woche"?
Versteh mich nicht falsch, ich will damit nicht unterstellen, dass Du Dir den Feldberg schönrechnest. Wobei ich davon abgesehen glaube, dass das Viele in BaWü tun.
Aber selbst bei einer Stunde längerer Anfahrt fällt das nicht ins Gewicht, wenn ich am Feldberg bedingt durch den Andrang am Wochenende nur zehn Fahrten schaffe. Mit Flutlicht verlängern lässt sich auch nicht.
Ich bin jemand der gerne für etwas "mehr bezahlt", wenn man damit nicht auf Monopolisten angewiesen ist und diesen Status hat das Skigebiet redlich verdient.
Ich muss auch zugeben, dass ich relativ stark motiviert bin, diesem Theater dort nicht noch mehr Zündstoff zu liefern, indem ich unfreiwillig mein Geld dort hintrage.

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 852
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von siri » 18.02.2018 - 11:08

simmonelli hat geschrieben:
17.02.2018 - 22:19


Ist übrigens auch der Grund warum ich lieber zum Flumserberg (planbare 2:20 - 2:30 bis Unterterzen) als nach Oberstdorf fahre, obwohl letzteres in der Theorie etwas schneller gehen sollte.
darf ich da mal fragen welche Route Du da fährst?


schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von schwarzwaelderski » 18.02.2018 - 15:26

Das würde mich auch interessieren.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6370
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Seilbahnjunkie » 18.02.2018 - 16:32

Also so langsam hat das hier weder was mit News, noch mit Infrastruktur und nicht mal mehr mit dem Feldberg zu tun. Könntet ihr das vielleicht wo anders diskutieren?

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 19.02.2018 - 15:38

schwarzwaelderski hat geschrieben:
13.02.2018 - 00:59
Ich hatte mit meiner Antwort auf den Beitrag von Ams reagiert, der behauptet hatte, dass für die Gegend Offenburg bis Freiburg bei der Anfahrt in die Vogesen Mehrkosten durch eine erheblich längere Anfahrt entstünden. Das habe ich widerlegt.

Die wichtigste Kundschaft stellt die Rheineben dar und für die Rheinebene sind die Vogesen eine sehr gute Alternative.

Lift-Wartezeit-bereinigt sind die Alpen für die Stuttgarter eine sehr gute Alternative zum Feldberg. Das Leben ist zu kurz um trüben Wein zu trinken. Nur sehen das viele anders.

Du hast aber völlig richtig gesagt "negativ-linear". Es ist keine schlechte Einstellung, den Feldberg so weit es geht zu meiden.
OK, das hatte ich dann nicht so genau gelesen. Den Feldberg jetzt grundsätzlich zu meiden, würde ich so nicht empfehlen. Meine Skiline mit Kindern sieht auf dem Feldberg - auf hm/km gerechnet - auch nicht viel anders aus als in den Alpen. An den allermeisten Tagen kann man da oben bei entspannter An- und Abfahrt ganz gut Skifahren.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 19.02.2018 - 15:44

schwarzwaelderski hat geschrieben:
17.02.2018 - 23:44
Ich hatte wochenends nie Probleme bei der Anfahrt ins Allgäu und muss dieselbe Route fahren oder redest Du jetzt von "unter der Woche"?
Versteh mich nicht falsch, ich will damit nicht unterstellen, dass Du Dir den Feldberg schönrechnest. Wobei ich davon abgesehen glaube, dass das Viele in BaWü tun.
Aber selbst bei einer Stunde längerer Anfahrt fällt das nicht ins Gewicht, wenn ich am Feldberg bedingt durch den Andrang am Wochenende nur zehn Fahrten schaffe. Mit Flutlicht verlängern lässt sich auch nicht.
Ich bin jemand der gerne für etwas "mehr bezahlt", wenn man damit nicht auf Monopolisten angewiesen ist und diesen Status hat das Skigebiet redlich verdient.
Ich muss auch zugeben, dass ich relativ stark motiviert bin, diesem Theater dort nicht noch mehr Zündstoff zu liefern, indem ich unfreiwillig mein Geld dort hintrage.
Mein letzter Beitrag zum Thema ...

Wochenende. War 2-3x in Oberstdorf bzw. Balderschwang und das lief am Morgen immer gut (so 2h) und am Abend stand ich dann immer 1-1.5h vom Parkplatz über die Bundesstrasse bis ich mal 'ne Autobahn gesehen habe. Und wenn es dumm läuft, hast du noch Rückreiseverkehr auf der A8 weil die Krokusferien vorbei sind. Ich rechne mir das nicht schön, wenn dann rechne ich falsch - ich versuche einfach meine Anfahrtszeiten zu optimieren und meine persönlichen Erfahrungen sprechen bei Tagesfahrten einfach eher für den Feldberg. Aber vielleicht ist man mit dem Thema "Fahrtzeit" bei Kindern auch sensibler - viel mehr Piste schaffe ich auch in einem leeren Gebiet nicht. Das gibt die Kondition von 9 und 10-jährigen nicht her.

Route Oberstdorf: A81 zum Kreuz Stuttgart, A8 + Albaufstieg, durch Ulm auf die 7, dann 980 und B19. Problem war immer die B19 auf dem Rückweg und der Albabstieg.
Route Feldberg: A81, A864, B27, B31 & dann B317. Bis Titsee fast komplett vier- bzw mindestens dreispurig.
Zuletzt geändert von simmonelli am 19.02.2018 - 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Skifahrine » 19.02.2018 - 15:46

Gibt es eigentlich noch News zu neuen Projekten oder geht es nur noch um Fahrtzeiten zur Anfahrt?

War jemand in letzter Zeit oben und hat was neues gehört bezüglich Verbreiterung Skibrücke oder großer Speichersee?

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 19.02.2018 - 15:50

Ja war oben und zur Skibrücke hiess es, dass im Sommer noch einmal das Gutachten bzw. ein neues Gutachten diskutiert werden soll. Klang nicht nach Bau in diesem Sommer. Speicherteich soll aber wohl kommen - Größe ist mir aber immer noch unklar.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax


Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Skifahrine » 19.02.2018 - 15:58

simmonelli hat geschrieben:
19.02.2018 - 15:50
Ja war oben und zur Skibrücke hiess es, dass im Sommer noch einmal das Gutachten bzw. ein neues Gutachten diskutiert werden soll. Klang nicht nach Bau in diesem Sommer. Speicherteich soll aber wohl kommen - Größe ist mir aber immer noch unklar.
Danke!

Beim Beschluss zur Machbarkeitsstudie hieß es ja, dass geplant ist, dass das Ding bis zur Saison 18/19 sowohl verbreitet (möglicherweise mit Wegfall Netz - das wäre dann ja sehr breit) als auch der Hang danach abgeflacht sein soll. Das wird also wohl wieder nichts....
Aber immerhin Speichersee... na hoffentlich nicht nur ein Planschbecken! (Sollte nicht beides in Kombination erfolgen wegen der Rohre?)

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von schwarzwaelderski » 19.02.2018 - 20:13

Meine Prognose:
Im kommenden Herbst 18 fangen sie mit den Planungen an, stellen sie zum Frühjahr 19 fertig und schreiben dann zum Sommer 19 aus und vergeben im Herbst 19, sodass der Baubeginn der Brücke im Frühjahr 20 stattfinden kann und die Brücke dann zur Saison 20/21 oder wenn es schlecht läuft 21/22 erstmals von Skifahren befahren werden kann, natürlich alles unter der Vorraussetzung das eine Hand voll Kinder totgefahren werden.
möglicherweise mit Wegfall Netz - das wäre dann ja sehr breit
Da gehört eine Brücke auf Hangesbreite hin, sonst verträgt die Zeigerabfahrt nicht die Kapazität der KSB.

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 20.02.2018 - 07:36

schwarzwaelderski hat geschrieben:
19.02.2018 - 20:13
Meine Prognose:
Im kommenden Herbst 18 fangen sie mit den Planungen an, stellen sie zum Frühjahr 19 fertig und schreiben dann zum Sommer 19 aus und vergeben im Herbst 19, sodass der Baubeginn der Brücke im Frühjahr 20 stattfinden kann und die Brücke dann zur Saison 20/21 oder wenn es schlecht läuft 21/22 erstmals von Skifahren befahren werden kann, natürlich alles unter der Vorraussetzung das eine Hand voll Kinder totgefahren werden.
möglicherweise mit Wegfall Netz - das wäre dann ja sehr breit
Da gehört eine Brücke auf Hangesbreite hin, sonst verträgt die Zeigerabfahrt nicht die Kapazität der KSB.
Das wäre auch mein Tip, vielleicht sogar diesen Sommer die Planungen abschliessen. Wobei ich die Breite weniger kritisch sehe als das Abflachen des Hanges. Was jetzt nicht heissen soll, dass sie nicht breiter werden muss.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5340
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 38
Skitage 19/20: 43
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Whistlercarver » 20.02.2018 - 20:25

Ihr seid ja optimistisch. Was ist mit den ganzen Einsprachen von NABU und wie sie alle heißen?

Benutzeravatar
manitou
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1980
Registriert: 25.11.2009 - 13:22
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 197 Mal
Kontaktdaten:

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von manitou » 21.02.2018 - 10:22

Skifahrine hat geschrieben:
19.02.2018 - 15:58
Aber immerhin Speichersee... na hoffentlich nicht nur ein Planschbecken!
Warum? Wäre doch für Dein "Entchen" ne nette Sache! :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor manitou für den Beitrag:
Skifahrine

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 894
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von simmonelli » 21.02.2018 - 11:10

Whistlercarver hat geschrieben:
20.02.2018 - 20:25
Ihr seid ja optimistisch. Was ist mit den ganzen Einsprachen von NABU und wie sie alle heißen?
Sehe ich bei der Skibrücke nicht ganz so kritisch. Ist ja praktisch ein Ersatzbau und Teil des schon diskutierten/abgestimmten Entwicklungskonzeptes. Die Diskussion zum Speicherteich wird allerdings in der Tat spannend.
Saison 19/20: 2x Sölden, 1x Engelberg, 3x Davos, 2x Arosa-Lenzerheide, 1x Fieberbrunn, 1x Buchensteinwand, 1x Steinplatte, 1x Nachtski Söll, 1x Bolsterlang, 3x Hochkönig
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Weissenbach, 1x Grindelwald, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Hochkönig, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x St.Johann/Tirol, 2x Laax


Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Skifahrine » 05.03.2018 - 19:41

Gehört indirekt hier her:
Der Liftverbund macht aktuell eine Umfrage bezüglich Park- und Anreisesituation.
Da will wohl wer erst die Lage sondieren bevor er was baut.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6370
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Seilbahnjunkie » 05.03.2018 - 21:35

Was denn bauen? Die haben doch gerade erst das Parkhaus gebaut.

Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Skifahrine » 05.03.2018 - 21:44

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
05.03.2018 - 21:35
Was denn bauen? Die haben doch gerade erst das Parkhaus gebaut.
Zum Beispiel ein Parkleitsystem

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6370
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Seilbahnjunkie » 06.03.2018 - 00:05

Eigentlich auch komplett sinnlos, wenn praktisch alle Parkplätze in einem Parkhaus konzentriert sind.

Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 220
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von Skifahrine » 06.03.2018 - 00:08

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
06.03.2018 - 00:05
Eigentlich auch komplett sinnlos, wenn praktisch alle Parkplätze in einem Parkhaus konzentriert sind.
Na ja, da ich jemand bin, der grundsätzlich am Grafenmatt einsteigt, versuche ich einfach früh genug dort zu sein, um einen der dortigen wenigen Parkplätze zu erhalten. Auch wenn ich dafür um 4.30 Uhr morgens losfahren muss.

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Projekte und News vom Feldberg

Beitrag von schwarzwaelderski » 25.03.2018 - 22:19

http://www.badische-zeitung.de/feldberg ... ckpfeilern
Feldberglifte
Ein anderes Bild bietet der Betriebszweig Feldberglifte, der das finanzielle Rückgrat für die Feldberg Touristik bildet. Hier werden Einnahmen von rund 4,1 Millionen Euro erwartet. Die Aufwendungen sollen sich auf 3,8 Millionen Euro belaufen. Der erwartete Ertrag soll sich auf knapp 284 000 Euro belaufen. Die Feldbergbahn soll im Winter 1,9 Millionen und im Sommerbetrieb eine weitere Million Euro einfahren. Aus den Parkplatzeinnahmen werden 900 000 Euro erwartet. Die Anzeigen und Werbeflächen bringen 60 000 Euro ein. Diesen Erträgen stehen 920 000 Euro an Mietaufwendungen, 560 000 Euro an Löhnen und Aushilfen, 200 000 Euro für Material und Reparaturen, 150 000 Euro an Energiekosten und eine weitere Vielzahl an kleineren Posten gegenüber.
https://www.badische-zeitung.de/feldber ... f-den-berg
Der Monat Februar entwickelt sich im Skigebiet Feldberg zu einem Monat, der richtig boomt. Dies hat sicher auch mit den närrischen Tagen und den damit verbundenen Schulferien zu tun. Am Fasnetzieschdig zählten die Kontrollstationen an den Bahnen und Liften die Besucherzahlen auf 9000 Gäste hoch. An einem anderen Tag waren es nochmals 8500 Gäste im Skigebiet. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich.

Diese Zahlen nannte Gemeinderat Roland Dörflinger am Ende der jüngsten Sitzung und merkte noch an, dass man wohl "in den vergangenen Jahren vieles richtig gemacht habe", wenn es so im Skigebiet läuft. "Wir erleben einen top Februar", ergänzte Bürgermeister Stefan Wirbser. An der Fasnet mit minus sieben Grad Celsius, Sonnenschein, ...
Ich bin mir sehr sicher, dass im kommenden Sommer erst mal nicht in den Ausbau der Beschneiung investiert wird.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lukaaas und 18 Gäste