Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Neues im Val d'Anniviers!

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Chasseral » 16.11.2012 - 09:09

GMD hat geschrieben:Wie oft fährt dieses Postauto, im Stundentakt? Ausserdem muss man soviel ich weiss in Vissoie umsteigen und das ist alles andere als der direkte Weg von Grimentz nach Zinal! Selbst mit gutem Anschluss dürfte man da sicher eine 3/4h unterwegs sein, klappt es mit dem Anschluss nicht, können Reisezeiten von über einer Stunde resultieren. Nein, so gerne auch ich Postauto fahre, das ist keine Alternative! Wäre es im Skipass überhaupt inbegriffen?
Zu den Hauptzeiten fährt das Postauto (Ski-Zusatzkurse) direkt von Grimentz zur Talstation in Zinal. Der Transfer ist auch im Skipass inbegriffen.

Zur (Chamois-)Piste: Die ist oben sehr schön und unten langweiliger Ziehweg. Insgesamt: Als Verbidnungsabfahrt in überwiegend unberührter Landschaft eine tolle Piste; als Piste im zentralen, verbundenen Skigebiet (die wird dann doch auch untertags für Wiederholungsfahrten genutzt) eher ungeeignet. Der Piste ist auch nicht zuträglich, dass sie durch die zentrale Lage künftig stärker genutzt wird. Die relative "Einsamkeit" der Piste war seither eine ihrer Haupt-Stärken. Ausserdem: Die Piste ist stark lawinengefährdet. Es ist zu befürchten, dass hier jetzt umfangreiche Verbauungen und Schutzmassnahmen ergriffen werden müssen. Denn: In der Vergangenheit hat man die Piste bei Lawinengefahr einfach gesperrt - und gut wars. Künftig werden die Gäste Sperrungen vermutlich verstärkt ignorieren. Denn: In der Früh werden viele von Grimentz mit der neuen Bahn auf Sorebois hinauffahren. Und viele von denen werden Nachmittags auf Biegen und Brechen auf Skis abfahren wollen. Erfahrungsgemäss kann man diesem Phänomen auf Dauer kaum durch Bussen oder Absperrungen Herr werden, sondern vermutlich durch bauliche Massnahmen und Entschärfung der Lawinengefahr. Schade: So wird eine der wirklich aussergewöhnlichen Pisten auf Massenware zurechtgestutzt.

P.S.: Ich liebe Skipisten, deren Benutzung einen Bus-Transfer erfordert, weil auf denen einfach weniger los ist.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich


Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Illhorn » 16.11.2012 - 15:07

Dann wird es wohl zur berühmten Salamitaktik kommen: Es wird "nötig" (Sicherheitsgründen zum Beispiel) werden, die Pisten auszubauen. Also Waldrodungen, Eingriff ins Gelände, Lawinenerbauungen, Beschneiungsanlagen. Und einmal mehr ist eine unberührte Landschaft durch den Wachstumswahn für immer zerstört.

PS. Haben all die Seilbahn- und Skilift-Fans diese durch Stützen und Seile verbauten Landschaften, die wo möglich für die Pisten noch planiert wurden, schon einmal im Sommer und Herbst aus der Nähe angesehen? Diese Eingriffe in die Landschaft sind noch Jahre zu sehen, die Vegetation erholt sich nur ganz langsam. Es ist einfach ein Jammer, dass die Natur noch heute keine Lobby hat und einfach so zerstört werden darf.
Gruss vom Illhorn

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Winterhugo » 16.11.2012 - 23:58

Ich war 2009 im Jänner dort, habe 3 Nächte in Zinal gewohnt. Ok, Nebensaison, daher wars von Grimentz mit dem Skibus nach 16.30 Uhr kein Problem mit einem Sitzplatz für die 25 min Fahrt zur Talstation Zinal.

ABER: Es ist nur eine Piste, die hinabgeht nach Grimentz ... schwarz oben, unten Ziehweg ... nur wer geht nach Val d'Anniviers? Sicher nicht der grosse Massenmob, dazu ist das Tal zu abgelegen, zu anstrengend zu erreichen, zu wenig Infrastruktur wie Hotels etc. Daher zweifel ich am Sinn einer Seilbahn. Ich finds gut fürs wechseln, aber man kann auch entspannt ein Tag Zinal, ein Tag Grimentz machen. Ist man organisiert, hat man kein Problem wegen Skibus etc, gehts halt mit dem Auto hin.

Und ich denke nicht, dass die im Tal so viel Geld haben, um das allein zu stemmen, da wär sicher ein Ausbau in St. Luc etc. sinnvoller angelegt.
There's nothing like the first one

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5018
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Chasseral » 17.11.2012 - 13:19

Bitte nicht falsch verstehen! Ich bin nicht massiv gegen die Verbindungsbahn und halte sie für eine der sinnvolleren Sorte von Skigebietsverbindungen. Aber das Ganze hat auch seine Schattenseiten und hätte nicht undbedingt sein müssen (stimme Winterhugo diesbezüglich zu).
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Pulver
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 17.11.2012 - 12:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Pulver » 17.11.2012 - 14:12

Jojo hat geschrieben:Die neuen Pistenpläne sind nun auf bergfex zu sehen.
Kein schöner Feierabend - auf Grund des Planes von St.-Luc/Chandolin: Der Skilift "Crêt de la Motte" in Chandolin ist demnach schon zu dieser Saison ersatzlos abgebaut und somit fallen gleichzeitig logischerweise auch die oberen Abschnitte der Pisten weg.
Zudem sind zwei weitere Pisten ersatzlos gestrichen: Die Rote (von unten aus gesehen) links neben dem Skilift "Par-di-Modzes" und die blaue Piste ab dem Mittelausstieg am Skilift "La Forêt". Letzgenannte ist sicherlich der größte Verlust der wegfallenden Pisten. :cry:
Schade, man hätte mit der geplanten Sesselbahn "Forêt" und dem (von mir im Kopf geplanten) gleichzeitigen Ausbau der alten Lifttrasse zu einer Skipiste zahlreiche Pistenvarianten an einer Anlage gehabt...
Neu ist ein Freeride-Bereich ausgewiesen am "Col" Richtung Chandolin runter.
Der Abbruch des Skilifts "Crêt de la Motte" ist durchaus sinnvoll. Ein kaum frequentierter, schattiger Lift, der einen drittel der Strecke durch die Ebene geht, hat kaum eine Zukunft. Die einzige Perspektive, die ich für diese Anlage noch gesehen hätte, wäre ein Zwischenausstieg nach dem unteren, steileren drittel gewesen.

Das Aufheben der blauen Piste ab dem Mittelausstieg am Skilift "La Forêt" ist mir auch unverständlich.

Neu ist im Pistenplan auch die (bislang inoffizielle) Piste, die direkt entlang des Skilifts "Pas de Beuf" geht als Variante eingezeichnet.

Benutzeravatar
Illhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 14.11.2012 - 22:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wallis
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Illhorn » 17.11.2012 - 15:24

Chasseral hat geschrieben:Bitte nicht falsch verstehen! Ich bin nicht massiv gegen die Verbindungsbahn und halte sie für eine der sinnvolleren Sorte von Skigebietsverbindungen. Aber das Ganze hat auch seine Schattenseiten und hätte nicht undbedingt sein müssen (stimme Winterhugo diesbezüglich zu).
Ich sehe denn Sinn dieser Bahn auch jetzt nicht ein. Ich frage mich vielmehr,wer 30 Mio Franken in eine solche Bahn investiert. Investoren sind ja nicht Pestalozzis, also wollen sie auch eine Rendite sehen. Doch wo und wie soll eine solche Bahn rentieren? Das ganze Projekt ist also ökologisch, ökonomisch und touristisch ein einziges Fragezeichen und schlicht sinnlos.
Gruss vom Illhorn

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Tom76 » 19.11.2012 - 11:21

Also ich kann die Aussagen einiger User hier nicht verstehen. Bin recht häufig in Zinal, Grimentz und St. Luc/Chandolin und begrüsse die Bahn absolut. Ökonomisch macht sie total Sinn, zwei kleine, aber feine Gebiete zu verbinden. Heute werden solche Gebiete doch nur noch wahrgenommen, wenn sie eine gewisse Größe haben. Siehe auch Arosa-Lenzerheide. Es ist also DIE Chance, aus der Nische herauszukommen - auch wenn es Nostalgikern und Fans von leeren Pisten nicht gefällt. Aber leere Pisten heisst im Umkehrschluss: wenig Einnahmen. Und wenig Einnahmen bedeuten Investitionsstau und immer mehr Gästeverlust gegenüber den Gebieten, die investieren. Und irgendwann wird das Gebiet dicht gemacht - siehe Großer Sankt Bernhard :-(
Daher ist die PB die einzige Chance für die beiden Gebiete, langfristig bestehen zu können. Zum dem Thema gibt es hier ja viele Diskussionen, speziell durch die enorme "Aufrüstung" der österreichischen Skigebiete.

Wer schon mal da war und den Nordhang am Ortsende von Grimentz kennt wird mir zustimmen, dass hier nicht gerade die Landschaft verschandelt wird - speziell eine PB passt sich eigentlich ganz gut in´s Landschaftsbild ein. Sicherlich wird ein Hardcore-Vertreter von "Mountain Wilderness" oder so jemand wie der User Illhorn das anders sehen, aber wer schon mal in Frankreich oder in Kanada zum Skifahren war, weiss was es heisst, wenn Skilifte und Pisten einen Berg brutal verschandeln. Nicht ohne Grund ist diesem Bauprojekt auch durch die Umweltverbände zugestimmt worden.
Und zum Thema Skibus: ja, der fährt morgens und abends und in der Nebensaison ist das auch ok. Aber in der Hauptsaison ist das ziemlich heftig. Den Stress tue ich mir nicht an, daher bin ich heilfroh, die PB nutzen zu können. Abgeehen davon, dass es z.B. über Mittag derzeit fast unmöglich ist, spontan die Gebiete zu wechseln, wenn man kein Auto hat. Die reguläre Postbusverbindung ist ungeeignet dafür.
Noch eine Bemerkung zur Chamois-Piste: das Verhältnis von sehr schöner Piste zu Ziehweg ist 2/3 zu 1/3. Ich kenne schlimmere Ziehwege als das Stück ab der Abzweigung nach Mottec bis nach Grimentz. Ein Problem ist allerdings die Exponiertheit der Piste und die Lawinengefahr. Da muss sich der Pistendienst was einfallen lassen, die Piste auch definitiv zu sperren, wenn nötig. Im Freeridegebiet von Zinal wurde dies u.A. mit einem Gatter erreicht, das nur aufgeht, wenn ein LVS eingeschaltet ist - ok, lebensmüde Snowboarder umgehen dies, aber es wirkt zumindest etwas. Da sollte man die Chamois-Piste wenn nötig nicht nur mit einem Flatterband absperren, sondern auch ein Gatter machen und die Leute so zwingen, die PB zur Talfahrt zu nutzen. Das müsste - soweit ich den Einstieg in Erinnerung habe - recht gut gehen. Sonst wird es entweder (Lawinen-)Tote geben oder der Hang muss aufwändig lawinengesichert werden. Und das wäre landschaftlich schlimm - viel schlimmer als die PB.

So, das musste mal gesagt werden :-)
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos


Benutzeravatar
Bumps
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 394
Registriert: 20.10.2005 - 16:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Bumps » 19.11.2012 - 13:09

@Tom76
in allen Punkten :top: :top: :top:
und wenn ich den "Mehrverkehr" auf der Piste beklagt haben sollte, dann war das absolut egoistisch und subjektiv :oops:
Objektiv, wirtschaftlich hast Du natürlich recht
Schöne Pisten sind GELB!

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 517
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Winterhugo » 19.11.2012 - 19:33

@Tom: Wenn Zinal/Grimentz aus dem Dornröschenschlaf erwachen soll, dann nützt diese PB allein nichts. Tagesgäste gehen da eher selten hin, dafür ist die Anreise nicht unbeschwerlich. Ansonstn versuch mal ein Quartier zu bekommen über diese miese Homepage. Man kann über eine Agentur oder so anfragen, aber eine vernünftige HP bringt eben auch die Gäste. Wenn eine PB steht, ohne Möglichkeit für die Übernachtung ... dann geht man dahin, wo es eine PB mit Übernachtung gibt.

Es ist nicht DER EINE PUNKT, der da getan werden muss. Für die Anbindung des Tals kann keiner was für, aber für die Infrastruktur wie Hotel / FeWo, HP etc. kann man mehr tun, muss man auch.

Ich mag das Tal sehr, aber da muss mehr Professionalität rein. Wie die jemals die Bahn abzahlen wollen ist mir ein Rätsel. Dann hat man eine PB und das Gebiet ist konkurs ... auch nicht schön.
There's nothing like the first one

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4360
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von jwahl » 19.11.2012 - 19:43

Wenn man auf der Website zum Thema Skiegbiet die Informationen "Hier schauen Sie die Termine und Öffnungszeiten des Winters 2010/2011" findet, dann sollte man sich wirklich Gedanken machen...

Jakob

Benutzeravatar
Tom76
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Tom76 » 20.11.2012 - 11:41

jwahl hat geschrieben:Wenn man auf der Website zum Thema Skiegbiet die Informationen "Hier schauen Sie die Termine und Öffnungszeiten des Winters 2010/2011" findet, dann sollte man sich wirklich Gedanken machen...

Jakob
wo hast Du geschaut? Die Homepage der Liftgesellschaft unter http://www.rma.ch ist neu gestaltet worden und auf dem aktuellsten Stand. Die Homepage von Grimentz-St. Jean ist weiterhin sehr unübersichtlich und FeWos sind nicht direkt buchbar. Da muss dringend was gemacht werden, die Kritik ist berechtigt.........
Noch was zum Thema Rentabilität der Liftgesellschaft: nicht ohne Grund haben sich die beiden Gesellschaften von Zinal und Grimentz vor dem Bau der PB zusammengeschlossen und eine Kapitalerhöhung vorgenommen - zumindest ist dies mein Wissensstand. Die Synergieeffekte durch den Zusammenschluss sind recht groß, siehe auch die Entwicklung in Lenzerheide nach dem Zusammenschluss der ganzen kleinen Liftbetreiber. Einzeln wären die inzwischen alle Pleite, aber so sind sie - trotz Investitionen - recht gesund.
Ein Leben ohne Ski ist möglich, aber sinnlos

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4360
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von jwahl » 20.11.2012 - 12:12

Es rutscht ins Offtopic ab aber wenn man Val d'anniviers und ski googelt, dann landet man auf der Website http://www.sierre-anniviers.ch. Unter Aktivitäten und Ski findet man dann enstprechende Passage.

Jakob

Benutzeravatar
RManniviers
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 08.10.2008 - 18:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sierre-Anniviers
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von RManniviers » 20.11.2012 - 20:39

Ich spreche Französisch, tut mir Leid für meinen Deutsch! :)
http://pistenbully300.skyrock.com


Benutzeravatar
paddington
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 712
Registriert: 08.04.2005 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von paddington » 07.12.2012 - 18:36

Hier gibts Bilder vom Umbau der Gondlbahn in Grimentz auf 12er Kabinen.
http://blog.i-g.ch/index.php?post/2012/11/22/Le-convoi

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7157
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Pilatus » 07.12.2012 - 18:45

Was passiert mit den alten? Die sind ja doch fast ein bisschen gross für den Garten... :wink:

Könnte man das eigentlich bei der Bahn in Nendaz auch machen?

Benutzeravatar
piano
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1663
Registriert: 10.02.2006 - 17:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von piano » 02.01.2013 - 23:00

ein paar Bilder von der Eröffnung der neuen Gondelbahn in Vercorin:

http://www.12du12.ch/7-news/58-ca-y-est

Benutzeravatar
unknown
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 06.12.2005 - 04:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Sölden (Deutschland)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von unknown » 08.02.2013 - 20:55

Neues in Vercorin: Es betrifft die alte Piste außen rum ins Dorf (über Santa Maria und Refuge du Bisse).

Piste konnte/kann man den unteren Teil ja eigentlich nicht nennen. Es ist ungebahnt, schmal, Chalets wurden in den Weg gebaut, Stellenweise schauen Baustellenreste wie Stahlstäbe und Pflastersteine aus dem Schnee. Dass diese Strecke überhaup noch im Pistenplan eingezeichnet ist, kann ich nicht nachvollziehen. :naja:

Bei einer teilweisen Durchfahrt letzte Woche habe ich festgestellt, dass im unteren Teil der Streckenverlauf etwas ausgebessert wurde. Es gab dort eine steile Engstelle im Wald, die nun überraschenderweise durch Erdauffüllungen begradigt wurde! :ja:

Ich habe außerdem gehört, dass die Gemeinde Vercorin zur Zeit die von der "Piste" durchquerten Grundstücke aufkauft, um ein weiteres Zubauen mit Chalets zu vermeiden und die Piste wieder herzustellen! Sehr erfreuliche Nachricht! :respekt: Kann hier jemand noch mehr dazu sagen?


Ach ... und der Snowpark wurde verlegt. Er befindet sich nun nicht mehr bei der Mittelstation Siegeroulaz, sondern zwischen den Liften Les Chardons und Mont Major.

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3229
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Jojo » 16.02.2013 - 17:18

Aus dem Berichte Forum:
SnowLoup hat geschrieben:Danke für dem Bericht.

War gestern in St.-Luc und Chandolin. Sehr schöne Gebiet.

Skilift Forêt und 3-SBF Rotze werden bald ersetz:
Bild
So, dass der zweite Lift zum Ersatz des "Le Rotzé" ein 4CLF und kein kuppelbarer werden soll ist mir neu.
Einige Fragen bleiben aber weiterhin offen.
Wann wird gebaut?
Was wird es für eine Mittelstation (einseitig oder beidseitig mit Ein- und Ausstieg)?
Was für Pisten werden neu erschlossen? Ich denke da vor allem an die alte Trasse des Skilift "La Forêt" (der untere Teil der Lifttrasse ist ja beschneit!) und den Bergstationsbereich der neuen Bahnen!
Die Fahrt mit der 3er Sesselbahn durch den idyllischen Wald mit dem steten Vogelgezwitscher werde ich vermissen. Wie viele meiner Skitage haben hier begonnen?!
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6015
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von TPD » 16.02.2013 - 18:38

Vorallem verstehe ich nicht, weshalb bei der geplanten 4-SB Rotzé die Talstation verlegt werden soll ?
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.


Benutzeravatar
piano
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1663
Registriert: 10.02.2006 - 17:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von piano » 16.02.2013 - 21:13

Habe mir schon gedacht, dass ungefähr so etwas rauskommen wird.
In den Spitzentagen dürfte die KSB die anderen Skilifte sicher entlasten, so dass an den Liften Tignousa, Ombrintze und Pas-de-Boeuf weniger Wartezeiten vorherrschen. Möglichkeiten für interessante Pisten gibts dort genug. Dass die neue 4SB nur in der oberen Hälfte gebaut wird macht mMn nach auch Sinn. Dies kommt günstiger als von ganz unten, macht den Lift attraktiver für Wiederholungsfahrten. Die 4KSB Tsapé läuft ja immer relativ leer, so werden die Lift- und Pistenkapazitäten besser ausgenützt (man muss nicht jedes Mal ganz hinunter fahren durch das enge Waldstück).
Startet man z.B. von Chandolin aus ins Skigebiet, fährt man halt einmal Tsapé und einmal die Verbindungs-SB - bezüglich Fahrzeit kommts aufsselbe heraus, dafür noch eine nette Pistenabfahrt zwischendrin.
Bleibt die Finanzierungsfrage.

Benutzeravatar
Jojo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3229
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von Jojo » 17.02.2013 - 13:45

piano hat geschrieben:Dass die neue 4SB nur in der oberen Hälfte gebaut wird macht mMn nach auch Sinn. Dies kommt günstiger als von ganz unten, macht den Lift attraktiver für Wiederholungsfahrten. Die 4KSB Tsapé läuft ja immer relativ leer, so werden die Lift- und Pistenkapazitäten besser ausgenützt (man muss nicht jedes Mal ganz hinunter fahren durch das enge Waldstück).
Startet man z.B. von Chandolin aus ins Skigebiet, fährt man halt einmal Tsapé und einmal die Verbindungs-SB - bezüglich Fahrzeit kommts aufsselbe heraus, dafür noch eine nette Pistenabfahrt zwischendrin.
Genau diese Gedankengänge kamen mir als Vorteile gleich in den Sinn! Der untere Teil der "Tsapé"-Piste ist wirklich schnell und oft zerfahren und an der Zeit, die man im Sessellift, bzw. in den Sesselliften sitzt, ändert sich kaum etwas. Und möchte man die Piste vom Col Richtung Chandolin fahren, so ist man nun sogar schneller zurück in St.-Luc!
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Benutzeravatar
unknown
Massada (5m)
Beiträge: 51
Registriert: 06.12.2005 - 04:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Sölden (Deutschland)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von unknown » 03.03.2013 - 15:11

Was passiert mit den alten? Die sind ja doch fast ein bisschen gross für den Garten...
Gestern (2.3.2013) habe ich zufällig gesehen, dass die "alten" Gondeln aus Grimentz derzeit auf einem umzäunten, heruntergekommenen Gelände an einer Straße in Sion stehen und dort zum Verkauf angeboten werden! :surprised:

Eine Gondel stand als Modell direkt an der Straße, die anderen ziemlich weit hinten. Es stand die folgende Telefonnummer auf der Gondel: 027 476 2001.

Habe kurz angehalten und noch zwei Handy-Fotos für Euch gemacht (siehe Anhang).


Soweit ich sehen konnte sind noch mindestens 15 Gondeln verfügbar... also dann - erdrückt eure Gartenzwerge! :biggrin:
Dateianhänge
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz
Strassenverkauf Gondeln aus Grimentz

Benutzeravatar
ChiliGonzales
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 255
Registriert: 18.02.2007 - 20:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Pfalz!
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von ChiliGonzales » 05.07.2013 - 16:54

Sehe ich das richtig, dass die Skipasspreise für die kommende Saison um durchschnittlich etwa 11% erhöht wurden und außerdem der optionale Tagesskipass in Cran-Montana gestrichen wurde, es dafür jetzt aber eine abgespeckte Skipassvariante nur für St.Luc/Chandolin und Vercorin gibt? :kapierichnicht:

Siehe auch:
http://www.rma.ch/anniviers/suisse/ski- ... -test.html
http://www.rma.ch/anniviers/suisse/ski- ... hiver.html

Sie hatten eine signifikante Preiserhöhung ja schon vor 2-3 Jahren mal angekündigt, um die neue Verbindungsbahn zu refinanzieren, aber ich weiß ja nicht, ob das angesichts der rückläufigen Besucherzahlen und des derzeitigen Franken-Kurses der richtige Weg ist. Damit sind sie preislich nicht mehr weit von den vergleichbar großen (und zusammenhängenden) Skigebieten entfernt, können aber in Punkto Anlagenkomfort und Erreichbarkeit, für den Normalo-Skifahrer nunmal zwei wichtige Faktoren, nicht mithalten.
Wenn das nicht funktioniert, können sie ihre ambitionierten Ausbaupläne für St.Luc/Chandolin, wo sie vor der letzten Saison ja schon einzelne Pisten und einen Schlepper dicht gemacht haben, gleich wieder begraben. Oder auf die sehr lange Bank schieben.

Ich hatte eigentlich auch vor, nach 2 Jahren Abstinenz mal wieder mit dem üblichen Trupp für 2 Wochen dort einzufallen. Preislich ist das jetzt aber endgültig nicht mehr attraktiv und es gibt da noch das eine oder andere Skigebiet in den Alpen, das ich mir gerne mal ansehen würde...

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11910
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von GMD » 07.07.2013 - 12:30

Die Banken wollen Zinsen sehen für die Kredite, die sie für die Verbindungsbahn gesprochen haben.
Hibernating

Benutzeravatar
MF3330
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 27.08.2006 - 14:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: News und Projekte im Val d'Anniviers!

Beitrag von MF3330 » 10.07.2013 - 21:18



Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martin_D, RDG, SaxSki, Seilbahnfreund und 23 Gäste