Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Wildkogel/Neukirchen

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Hasimandi
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009 - 19:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 7270 Davos
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Hasimandi » 20.02.2009 - 10:18

Servus

Wenn es nach mir ginge wäre es eigentlich für alle im oberen Pinzgau cleverer das gelt für unnötige zubringerbahnen zu sparen und die pinzgaubahn erstens so zu trassieren für 80 km/h, dass man alle talstationen im oberen pinzgau anbindet, 30 Min Takt einführt (S-Bahnmäßig) mit Elektrifizierung, Normalspur und tw. zweigleisig, Verlängerung bis Krimml

Vorteil:

flexibler Rücktransport z. B. von der Rodelbahn Bramberg (gibt im ganzen Pnzgau noch andere Sport, bzw. Apresski-Möglichkeiten)

Flexible Skigebietswahl (Zillertalarena, Wildkogel, Hollersbach) auch zum mittleren Pinzgau (Uttendorf, Kaprun und Zell am See) Anreisezeit max. 1 Std zwischen krimml und Zell am See

Keine großen Liftmäßigen Skigebietserweiterungen nötig

Bessere Auslastung vorhandener Kapazitäten

Verbindung der Skigebiete im Pinzgau ohne neue Erschließungen (nur Pisten)

keine Parkplatzprobleme an den Talstationen (P-R) Stationen für Gäste, die im Pinzgau ihre Unterkunft haben. Tagesgäste evtl in Mittersil auf großparkplatz lotsen)

Entzerrung der Stoßzeiten

Möglichkeiten zur Deponierung der Skiausrüstung an den Zubringerbahnen

Fazit:

ein grundlegender Neubau der Pinzgaubahn kommt sicherlich sehr teuer, gegenrechnen muß man folgendes:

Verlagerung des Ausflugsverkehrs auf die Schiene (Weniger Strassenbau/Erhaltung etc)
Kosten für zusätzliche Zubrignerbahnen können gespart werden (Modernisierung ausgenommen)
Ebenso Lifte für Skigebietszusammenschlüsse können auch gespart werden.
Mehr Umsätze für die wirtschaft im Tal (Wartezeiten können so kalkuliert weden, dass die Läden und/oder Restaurants im Tal mehr umsetzen)---> höheres Steueraufkommen
Fördermittel von Land-Bund und EU

Abrechnung nach Personen/km unter Berücksichtigung von Hotelkapazitäten und Einwohnern, sowie Tagesgästen

also ich würde so mal behaupten, das Projekt würde sich rechnen.

In Zermatt funktionierts ja auch (andere gegebenheiten)
in Zillertal würde es sich ja auch anbieten
und S-Bahnsystem München (vergleich ist ja weit hergezogen aber das system ist ja fast das gleiche)


viele Grüsse


Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Dachstein » 20.02.2009 - 11:03

Pinzgaubahn elektrifizieren und zweigleisig? Sei mal lieber froh, wenn die Bahn in 760mm wieder bis Krimml fährt....
Kosten für zusätzliche Zubrignerbahnen können gespart werden (Modernisierung ausgenommen)
Ebenso Lifte für Skigebietszusammenschlüsse können auch gespart werden.
Selbst als ausgewiesener Eisenbahnfreund ziehe ich einen Skiweg einer öden Bahnfahrt vor. Du musst das ganze Skizeugs in den Zug karren, der ist eh meistens voll, dann hast noch Kinder dabei, die nichts selber schleppen.... Vergiss es. Jeder wird hier eine Verbindung mittels Piste und Seilbahnen vorziehen.
Flexible Skigebietswahl (Zillertalarena, Wildkogel, Hollersbach) auch zum mittleren Pinzgau (Uttendorf, Kaprun und Zell am See) Anreisezeit max. 1 Std zwischen krimml und Zell am See
Alleine hier offenbart sich die ganze Utopie* dieser Idee: Wo liegt der Bahnhof Krimml und wo beginnt das Skigebiet? Wo verläuft im Bereich Kaprun die Bahn (gerade dort teilweise Sumpfgebiet!) - und wo sind die Skigebiete? Also jeweils noch mindestens eine Skibusverbindung.

* Gerade der Bereich Utopie sollte hier nach Newsregeln nicht besprochen werden, meint zumindest gerade der Moderator in mir - so als Wink mit dem Zaunpfahl. ;)

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8361
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Af » 20.02.2009 - 11:30

Sehe das genauso wie Dachstein. Zudem haben die genannten Gebiete keinen gemeinsamen Skipass. Und in Mittersill parken, dann ich die Bahn einsteigen, und um 8.30 an der Talstation stehen wollen, geht sich nie aus, und will auch kein Mensch machen.

@ Neue Gondelbahn: Find ich garnicht so schlecht. Wenns ordentlich Geld mit der Rodelbahn machen können, wieso nicht?

@ Leitner vs. DM: Also in meinen Südtirolbesuchen kann ich mich über Leitnerbahnen nicht beschweren. Die stehen genausooft wie die DM Bahnen, und das rumplen ist auch ziemlich gleich....(nur halt andere Tonlage :-) ) IMO sind auch die Leitner-Sessel bequemer, sowie die Diamonds wesentlich geräumiger als die CWA-Vergleichsgondeln....So, nu aber genug mit OT.
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Hasimandi
Massada (5m)
Beiträge: 13
Registriert: 15.02.2009 - 19:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 7270 Davos
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Hasimandi » 20.02.2009 - 11:30

Dachstein hat geschrieben:Pinzgaubahn elektrifizieren und zweigleisig? Sei mal lieber froh, wenn die Bahn in 760mm wieder bis Krimml fährt....
Kosten für zusätzliche Zubrignerbahnen können gespart werden (Modernisierung ausgenommen)
Ebenso Lifte für Skigebietszusammenschlüsse können auch gespart werden.
Selbst als ausgewiesener Eisenbahnfreund ziehe ich einen Skiweg einer öden Bahnfahrt vor. Du musst das ganze Skizeugs in den Zug karren, der ist eh meistens voll, dann hast noch Kinder dabei, die nichts selber schleppen.... Vergiss es. Jeder wird hier eine Verbindung mittels Piste und Seilbahnen vorziehen.
was heisst öden Bahnfahrt, iss ja eigentlich egla ob du 20 Minuten in Gondel sitzt oder 20 Minuten im Zug;-) leider ist die Pinzgaubahn so wie sie im Moment ist, nur in der Lage Wanderer und Radlfahrer von einen Punkt zum anderen zu bringen (Kapazitätsschwach und langsam) es geht vielmehr um ein generelles Verkehrskonzept in der Zukunft.

Dachstein hat geschrieben:
Flexible Skigebietswahl (Zillertalarena, Wildkogel, Hollersbach) auch zum mittleren Pinzgau (Uttendorf, Kaprun und Zell am See) Anreisezeit max. 1 Std zwischen krimml und Zell am See
Alleine hier offenbart sich die ganze Utopie* dieser Idee: Wo liegt der Bahnhof Krimml und wo beginnt das Skigebiet? Wo verläuft im Bereich Kaprun die Bahn (gerade dort teilweise Sumpfgebiet!) - und wo sind die Skigebiete? Also jeweils noch mindestens eine Skibusverbindung.
nnne nix Utopie ;-) es ist doch geplant, daß von Krimml eine Seilbahn zur Gerlosplatte gebaut werden soll. Also müsste man eben die Pinzgaubahn bis zur Tastation dieser verlängern (Machbarkeitsstudien existieren). Habe mich vor kurzem mit einen ehemaligen Mautner unterhalten. Einfluß der GROHAG damit der Verkehr auf der Gerlosstraße beibehalten wird. Es ist zwar jetzt ein neuer Bürgermeister in Krimml ob sich da was ändern wird....wer weiß

ich meine es muß die gesamte Bahnlinie neu trassiert werden so daß die Bahnen in Neukirchen, (Krimml gepl.), Hollersbach, Areitbahnen Maiskogel verknüpft werden. Was Kaprun betrifft gäbe es 2 Möglichkeiten zum einen Erschließung des Gletschers über Maiskogel oder leider Skibusanbindung.

Kaprun und sumpfgebiet.... Es gab mal eine Schinenanbindung in den 60ern (Werksgleis) von der Giselabahn nach Kaprun (Kraftwerk) also technisch auch keine Utopie


Dachstein hat geschrieben:* Gerade der Bereich Utopie sollte hier nach Newsregeln nicht besprochen werden, meint zumindest gerade der Moderator in mir - so als Wink mit dem Zaunpfahl. ;)
---> nix utopie ;-) denke mal langfristig einzige Lösung der Verkehrsproblematik im gesamten Pinzgau

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Dachstein » 20.02.2009 - 11:44

Erstens: die ehemalige Werksbahn verlief ganz wo anders.
Zweitens: die Pläne der Verlängerung der Krimmlerbahn gibt es schon seit dem letzen großen Hochwasser.

Drittens: ich bleib dabei, hier sind wir OT. Die Gerlosplatte hat nichts mit News um den Wildkogel zu tun. Notfalls werde ich das ganze nachher löschen.
Viertens: immer noch viel Utopie (Bitte Newsregeln lesen!) mit man sollte, man könnte, man müsste. Umgesetzt wird nix, dafür kenne ich Österreich zu gut.


MFG Dachstein

Benutzeravatar
schmittenfahrer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1486
Registriert: 09.03.2008 - 09:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von schmittenfahrer » 22.02.2009 - 19:02

.Zum Thema Pinzgaubahn: die pinzgaubahn wurde vor nicht allzulanger Zeit von der Salzburg AG "gekauft". Die Salzburg AG saniert die Pinzgaubahn und es wurden bereits neue Wagen und Dieselloks angeschafft. Soweit ich weiss, ist für die Zukunft geplant, die Pinzgaubahn öfter fahren zu lassen, um die Leute mehr auf die Bahn zu bringen.
Ich möchte jetzt hier nicht die Pinzgaubahndiskussion weiter anheizen, sondern nur den Stand der Dinge berichten. Falls noch weiterer Bedarf an diesem Thema besteht, kann man es ja auslagern, denn hier gehört es wirklich nicht rein.
Also wieder zurück zum eigentlichen Thema, den Wilkogelneuigkeiten :wink:
Skitage Saison 2013/14: 30
-----------------------------------------
"Wachset in eure Ideale hinein, damit das Leben sie euch nicht nehmen kann" Albert Schweitzer

Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 04.03.2009 - 16:49

Nicht dass dieser angesprochene trassenverlauf völlig untopisch ist er ist auch OT.
Zurück zum Wildkogel: Laut Pistenchef und Betriebsleiter steht jetzt ersteinmal wie geplant der Bau der Smaragdbahn auf dem Plan.Vorrausichtlicher Betriebsbeginn: 2010/11
Im Jahr darauf dann der Umbau des Frühmessers als 4er Sessellift. Eventuell wird bei der heutigen Talstation eine Mittelstation errichtet und die Talstation ins Mühlbachtal versetzt bzw. nach unten gezogen. Aber dies ist noch nicht sicher.


Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 04.03.2009 - 17:05

Das mit dem Mühlbachtal wäre ideal, dann könnte man von der Geiselalm abfahren!
Ich kenne den Liftler an der Bergstation Frühmesser gut und er meint, die neue Bergstation des Frühmesserlifte gehöre auf den Braunkogelgipfel! Und er meint die Smaragdbahn würde nie kommen, wenn eine neue Bahn käme, dann von Neukirchen bzw. von da wo der schon bekannte Holländer sein Riesenhotel hinbauen will!
MFG gazatellerlift

Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 04.03.2009 - 17:31

Laut Beschluss des Vorstands kann von Neukirchen erst im Jahre 2013 mit den Planung für einen Zubringer von Rosental aus begonnen werden unter der Bedingung dass die Smaragdbahn noch nicht steht. Bis dahin hat die Smaragdbahn absoluten Vorrang. Ich denke schon dass diese Bahn kommt so wie man in Brmaberg dafür kämpft ausserden haben dort schon Gastwirte und Bürger gespendet. Ausserdem steht der Bürgermeister und die GV voll hinter dem Projekt. Wenn alle klappt(Genehmigungen und so) kann man vllt schon heuer mit vorarbeiten beginnen.

Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 04.03.2009 - 17:33

Hast du den Bericht in den Salzburger Nachrichten Gelesen?
MFG gazatellerlift

Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 04.03.2009 - 17:50

ja habe ich. aber ich denke schon dass das was wird auch wenn sich Neukirchen mal wieder quer stellt. Da aber alle Parteien in Bramberg die Gondel haben wollen und auch die WBK nur gewinn mit diesem Teil machen werden, da ja super für die Rodelbahn, wird sie denke ich kommen. Schreib doch mal ne Mail an die Wbk, die geben soffort auskunft über den derzeitigen Stand der Dinge.

Privatgespräch gelöscht - das Newsforum ist nicht zum Chaten da!

MFG Mod. Dachstein
Zuletzt geändert von Dachstein am 04.03.2009 - 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Modedit

Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 11.07.2009 - 11:33

Angelich neue Probleme beim Bau der Smaragdbahn

also laut einer noch unbestätigten Info die ich von einem deutschen Bekannten habe, der auch jedes Jahr den Wildkogel besucht gibt es Probleme mit dem Untergrund, der angeblich zu schwach sein soll um die Pfeiler/Stützen zu tragen. Allerdings soll dies noch nicht ganz raus sein und man hätte auch schon eine Alternativroute in der Schreibtischschublade.
Ich habe schon eine Mail an die wbk verschickt. Betriebsbeginn sei weiter für die Saison 2010/2011 geplant.

Desweiteren habe ich diese Woche auf der Webcam noch viele weiße VW Transporter erkennen können sowie zwei Wagen der wbk. befanden sich alle an der Pfeifferbergstation weiß jemand was die dort gemacht haben???

Und was noch neu ist in diesem Jahr dass die DSB Wildkogelscharte das erste Mal seit langem im Sommer abgebügeöt wurde. Hat dies etwa schon mit der Smaragdbahn zu tun???

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2952
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von lift-master » 11.07.2009 - 19:42

machen evt eine induktive seilkontrolle, da müssen alle sessel runter.
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...


Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 20.07.2009 - 12:01

Habe von den wkb folgende Infos bekommen:

Der Untergrund ist tragfähig.
Die Finanzierung sei gesichert sodass man Anfang August den Finazierungsnachweiß bei der zuständigen Behörde einreichen kann.
Baubeginn im Frühjahr/Sommer 2010

Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 29.07.2009 - 20:57

Ich bin immer noch gegen diese sinnlose Smaragdbahn, genauso wie jeder, der vernünftig denkt...
@wildkogel: Die Sessel wurden nur aufgrund Wartungsarbeiten abgehängt!
MFG gazatellerlift

Benutzeravatar
schmittenfahrer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1486
Registriert: 09.03.2008 - 09:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von schmittenfahrer » 29.07.2009 - 22:04

Und was spricht Deiner Meinung nach gegen die Smaragdbahn?! :? (Bitte ein richtiges Argument und nicht "der Nachbar hats gesagt :roll: )
Skitage Saison 2013/14: 30
-----------------------------------------
"Wachset in eure Ideale hinein, damit das Leben sie euch nicht nehmen kann" Albert Schweitzer

Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 30.07.2009 - 10:33

Wozu braucht man für ein so kleines Skigebiet 2 Zubringerbahnen bzw. Aufstiegsbahnen?

Außerdem werden schon eifrig Unterschriften gegen die Smaragdbahn gesammelt!
MFG gazatellerlift

Richie
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3467
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Richie » 30.07.2009 - 11:05

Wenn man zuerst die Talabfahrt nach Bramberg mit grossen finanziellen Aufwand ausbaut, dann ist aus meiner Sicht eine logische Konsequenz auch den entsprechenden direkten Rücktransport durch eine Gondelbahn zu gewährleisten. Das steigert auch die Attraktivität des Ferienortes Bramberg deutlich und lässt sich wesentlich besser vermarkten ("direkter Einstieg in die Skiarena via Gondel) als eine Skibusverbindung!

Benutzeravatar
wildkogel
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 04.02.2009 - 17:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Neudorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von wildkogel » 30.07.2009 - 11:47

Richie hat geschrieben:Wenn man zuerst die Talabfahrt nach Bramberg mit grossen finanziellen Aufwand ausbaut, dann ist aus meiner Sicht eine logische Konsequenz auch den entsprechenden direkten Rücktransport durch eine Gondelbahn zu gewährleisten. Das steigert auch die Attraktivität des Ferienortes Bramberg deutlich und lässt sich wesentlich besser vermarkten ("direkter Einstieg in die Skiarena via Gondel) als eine Skibusverbindung!
Ich kann Richie in dieser Sache nur zustimmen. Ausserdem wird die Smaragdbahn ja zum größten Teil aus der Kasse der Gemeinde Bramberg und Spenden der Bürger finanziert. Die WKB zahlen nur die 2. Sektion und diese hätte in den nächsten Jahren sowieso gebaut werden müssen, da die DSB in die Jahre gekommen ist. Meiner Meinung ist man in Neukirchen nur dagegen weil man befürchtet, dass man Gäste verliert. Aber man muss dieses Projekt als Chance sehen und dann in den nächsten Jahren weiter zu investieren.(Fürhmesser)


Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 30.07.2009 - 12:00

Meinst du mir "Richie" den BLstv. Richard Schopper?
MFG gazatellerlift

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von Dachstein » 30.07.2009 - 13:22

gazatellerlift hat geschrieben:Ich bin immer noch gegen diese sinnlose Smaragdbahn, genauso wie jeder, der vernünftig denkt...
Also irgendwie finde ich diese Aussage etwas sehr heftig. Ist nach deiner Ansicht nach jeder unvernünftig, der für diese Bahn ist? Denn, so wie es jetzt in Neunkirchen aussieht - zwei bescheite Talabfahrten die nicht an der Talstation der Bahn enden - ist es vernünftig, eine Bahn hingegen vom Ende der Talabfahrt (so wie es in jedem anderen Skigebiet der Fall ist), ist hingegen unvernünftig?!

Da will ich jetzt (und nicht nur ich) eine Erklärung haben.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
gazatellerlift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 06.01.2009 - 19:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 5741 Neukirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von gazatellerlift » 30.07.2009 - 17:45

1. Es fährt fast keiner die Talabfahrt nach Bramberg (außgenommen Rodler) weil die nichts weiter als ein bisschen Abfahrt und viel Skiweg ist. Und nur weil es die Smaragdbahn, gibt werden da nicht viel mehr Leute fahren.

2. Die Smaragdbahn würde eine 8er Gondel werden. Wenn die Bergstation auf der selben Stelle positioniert wird, wo jetzt die Bergstation der Schartenbahn ist, dann würden alle Skifahrer die ins Gebiet wollen, zuerst in den "Pfeiffergraben" fahren und da würde es sich dann noch mehr stauen als es schon tut. Wann, dann müsste man zuerst den Frühmesser so bauen, dass man von der Frühmesserbergstation zum Gensbichllift oder zum Braunkogellift kommt und nicht zum Ganserlift fahren muss, um wieder hinaufzukommen oder die Bergstation der Smaragdbahn auf den Gipfel des Pfeifferköpfel verlegen, dann wäre man gleich mitten im Gebiet. Aber dann wäre wieder ein Lift von der Bergstation Wildkogelbahn auf den Pfeifferköpfel nötig, wäre zumindest gut, sonst müssen wieder alle zum Pfeiffer, um zur Smaragdbahn-Bergstation und weiters zur Talfahrt nach Bramberg zu gelangen! Aber das müsste man auch wenn die Bergstation hinkäme, wo sie geplant ist.

3. 2 Aufstiegsbahnen für ein so kleines Gebiet :gruebel:

4. Wäre die Smaragdbahn allein mit Bramberger Gästen nicht ausgelastet!

5. Wenn Gäste schon in Bramberg Urlaub machen :echtkrank: , dann müssen sie den Skibus in Kauf nehmen!

6. Viel weniger Gäste würden nach Neukirchen kommen!


Fazit: Zuerst mal die Höhenanlagen (sprich: Frühmesser und co.) erneuern, dann kann man mal weitersehen!

Schöne Grüße vom Wildkogel,
gazatellerlift!
MFG gazatellerlift

Benutzeravatar
SFL
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1221
Registriert: 12.05.2008 - 11:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von SFL » 30.07.2009 - 18:43

gazatellerlift hat geschrieben: 5. Wenn Gäste schon in Bramberg Urlaub machen :echtkrank: , dann müssen sie den Skibus in Kauf nehmen!
6. Viel weniger Gäste würden nach Neukirchen kommen!
Alles klar... :respekt: Du willst also allen Ernstes erzählen, dass man nur noch in den Orten Urlaub machen darf, die direkten Liftzugang haben?! Wer das nicht macht, ist also selber Schuld? Sorry, aber das ist wohl ziemlicher Schwachsinn!
Meinst du mir "Richie" den BLstv. Richard Schopper?
Schau doch mal die Beiträge über deinem an... :roll:
Saison 2017/2018:
2x Hintertuxer Gletscher, 1x Stubaier Gletscher, 1x Skiwelt (Söll-Hopfgarten-Brixen)

Benutzeravatar
schmittenfahrer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1486
Registriert: 09.03.2008 - 09:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von schmittenfahrer » 30.07.2009 - 20:23

Da spricht der Experte :mrgreen: .
Sorry, aber entweder man will ein Skigebiet aufwerten, oder man will es nicht und die Smaragdbahn wäre eine deutliche Aufwertung!
Außerdem würde ich mich an deiner Stelle mal mit solchen Äußerungen "wer macht schon in Bramberg Urlaub?" zurückhalten!
Skitage Saison 2013/14: 30
-----------------------------------------
"Wachset in eure Ideale hinein, damit das Leben sie euch nicht nehmen kann" Albert Schweitzer

seilbahner
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3241
Registriert: 14.04.2003 - 12:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wildkogel/Neukirchen

Beitrag von seilbahner » 30.07.2009 - 20:44

Na ja, er ist 13. Also noch ein Kind.
Das sollte man ja im Forum nicht mehr so ernst nehmen.(Den Kindergarten)

Die schreiben ja alle, als wären es alte Hasen im Bergbahngeschäft.


Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 27 Gäste